Das Vermögen von Kacey Musgraves – Wie reich ist die Sängerin?

Kacey Musgraves
(c) kathclick / Bigstock.com

Kacey Musgraves schaffte es dank ihrer Countrymusik, ein Vermögen zu erwirtschaften, das heute saftige 10 Millionen US-Dollar beträgt. Das meiste Geld, welches die Musikerin verdient, entstammt dabei aus den Verkäufen ihrer Platten.

Heute zeigen wir euch den Werdegang der US-Amerikanerin auf, die hierzulande den eingefleischten Country-Fans schon seit einigen Jahren ein Begriff sein dürfte.

Die kleine Kacey auf der Bühne

Die Künstlerin kam im August des Jahres 1988 auf unsere Welt. Sie wurde im Herzen von Texas geboren, jenem Bundesstaat, der auch als Wiege der Countrymusik gilt. Schon sehr früh stand für Kacey fest, dass sie ihr Einkommen einmal mit der Musik bestreiten möchte.

Wie reich die Sängerin durch diesen Lebensweg tatsächlich werden sollte, ahnte noch niemand, als die Künstlerin als Achtjährige das erste Mal auf der Bühne stand. Dort zeigte sie nicht nur ihr Können an den verschiedensten Instrumenten, sondern präsentierte auch ihre selbstgeschriebenen Songs. Da Kacey ihren Traum unabhängig von äußeren Instanzen verwirklichen wollte, begann sie bereits als Teenagerin damit, im Alleingang ihre ersten Alben aufzunehmen.

Wirklich viel Geld hat die Künstlerin mit ihren Erstlingsplatten jedoch nicht verdient. Der kommerzielle Erfolg der drei Werke, die zwischen den Jahren 2002 und 2007 erschienen, blieb genau so aus wie eine Chartplatzierung der Titel.

„Nashville Star“ als Karriereboost

Der entscheidende Karriereschub sollte für Kacey Musgraves in Form eines Talentwettbewerbs kommen. Die Sängerin entschied sich dazu, an der Show „Nashville Star“ teilzunehmen und schaffte es mit ihren Auftritten, sich ins Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit zu singen. Auch wenn Kacey am Ende nur den siebten Platz belegen konnte, so hatte sie es doch geschafft, sowohl der Country-Fangemeinde als auch der Fachwelt nachhaltig im Gedächtnis zu bleiben. Kurze Zeit später schaffte es Kacey, einen Plattendeal mit dem Label Mercury Nashville einzufädeln und somit ihr Einkommen in Zukunft als professionelle Sängerin zu generieren.

Nachdem sie im Jahr 2012 ihren Debütvertrag unterschrieben hatte, brachte sie schon bald ihre erste Single in die Läden. „Merry Go ‘Round“ läutete daraufhin den Weg zum Ruhm ein. Der Titel schaffte es in den Vereinigten Staaten, den 63. Platz der Charts zu erklimmen und hat dort mittlerweile den Platinstatus erreicht. Die auf Anhieb hohen Verkaufszahlen trugen ihren Teil dazu bei, dass die Künstlerin heute unverschämt reich ist.

Innerhalb der US-Country-Charts konnte die Nummer sogar auf Platz 14 einsteigen. Noch bedeutsamer war jedoch der Grammy Award für den besten Country Song, mit dem Kacey für ihr Lied geehrt wurde.

Erstes Album und große kommerzielle Erfolge

„Merry Go ‘Round“ war also ein gelungener Beginn zur Promophase für das erste Studioalbum der Countrysängerin. „Same Trailer Different Park“ schlug 2013 ein wie eine Bombe. Die Fans der Newcomerin lechzten nach dem Debütalbum ihres Schützlings, wie Verdurstende nach Wasser in der Wüste. Der Titel ging weg wie warme Semmeln und konnte den Thron der Country-Charts erklimmen. Auch in den regulären US-Charts avancierte die Nummer zu einem riesigen Hit und konnte sich den zweiten Platz der Liste sichern. Während „Same Trailer Different Park“ in den Vereinigten Staaten mit Platin ausgezeichnet wurde, erreichte das Album in Großbritannien den Goldstatus. Neben den zahlreichen Verkäufen, die das Vermögen der Künstlerin enorm aufstockten, wurde das Debütalbum, genau wie die erste Single der Sängerin, mit einem weiteren Grammy ausgezeichnet.

Folgende Alben und Weihnachtsspecial

Bis das nächste Album seinen Weg in die Läden fand sollten zwei Jahre vergehen. Da Kacey Musgraves zu diesem Zeitpunkt jedoch schon über eine riesige Fangemeinde verfügte, geriet auch die zweite Langspielplatte der Sängerin zum kommerziellen Erfolg. „Pageant Material“ ging in den US-Country-Charts auf die Eins und konnte für 45 Wochen nicht aus den Hitlisten verdrängt werden. Demnach dürfte die Sängerin abermals eine hübsche Stange Geld verdient haben, was ihr Vermögen ungebremst in himmlische Sphären hieven sollte.

2016 beschenkte die US-Amerikanerin die Freunde ihrer Musik mit einem Weihnachtsspecial. „A Very Kacey Christmas“ gilt jedoch nur als kleines Extra-Schmankerl, und kann nicht als offizielles, drittes Major-Label-Album angesehen werden. Trotzdem kamen die musikalisch verpackten Festtage bei der Käuferschaft gut an und erreichten den 11. Platz der Country-Charts.

Das dritte und bislang letzte vollwertige Studioalbum erhielt den Namen „Golden Hour“ und kam im Jahr 2018 auf den Markt. Die Platte schaffte das Kunststück, den vierten Platz der regulären US-Album-Charts einzunehmen und gleichzeitig mit einer goldenen Schallplatte ausgezeichnet zu werden. Selbstredend erreichte das Album in den Country-Charts wieder einmal den ersten Platz. Noch mehr als das üppige Einkommen, dürfte Kacey die Tatsache gefreut haben, dass ihre Kunst abermals von der Fachwelt ausgezeichnet werden sollte.

„Golden Hour“ entwickelte sich tatsächlich zu einer der goldensten Stunden in der Karriere der Sängerin. Das Album konnte gleich zwei Grammys gewinnen. Sowohl in der Kategorie „Album des Jahres“, als auch in der Sparte „bestes Country Album“ konnte niemand dem Werk der Sängerin das Wasser reichen.

Fangemeinde und Ehe

Kacey Musgraves ist eine der bedeutsamsten Country-Sängerinnen, die unsere Gegenwart zu bieten hat. Die Musikvideos, welche die Künstlerin auf YouTube veröffentlicht, werden millionenfach geklickt. Auch auf der Plattform Instagram zieht die Sängerin die Massen in ihren Bann. So dürfte es nicht mehr lange dauern, bis Kacey die 2-Millionen-Follower-Marke knacken wird. Seit dem Jahr 2017 ist die Künstlerin mit Ruston Kelly verheiratet. Das Paar lernte sich kennen, nachdem beide Musiker zuvor im Bluebird Café in Nashville aufgetreten waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.