Die 40 besten Serien auf Disney Plus 2022!

Der Streaming-Dienst Disney+ bietet seinen Abonnenten einen stetig wachsenden Serien-Katalog an. Wir stellen dir hier die Highlights vor!

Disney+ bietet seinen Nutzern eine große Auswahl an Filmen und Fernsehserien, die sich an ein Publikum aller Altersgruppen richten. Die wichtigste Anlaufstelle für das erwachsene Publikum ist sicherlich der Star-Katalog, die sechste Marke auf der Plattform neben Disney, Pixar, Star Wars, Marvel und National Geographic.

Wenn du neue Serien entdecken möchtest, die du dir bequem vom Sofa aus anschauen kannst, findest du in diesem Artikel eine Liste der besten Serien auf Disney+.

In den letzten Jahren haben Serien Millionen von Zuschauern begeistert. Deshalb sind die großen Streaming-Plattformen immer auf der Suche nach neuen Titeln, die sie ihren Nutzern anbieten können, um ihnen eine breite Palette an Unterhaltung für jeden Geschmack zu bieten. Disney+ bietet viele Serie auf seiner Plattform an, und mit Star ist die Auswahl unglaublich groß geworden.

1. Loki


Dass Loki einer der besten Schurken von Marvel und einer der Charaktere ist, die uns im MCU am meisten ans Herz gewachsen sind, wussten wir schon vorher, aber nach seinem Debüt in einer Serie, die ihm ganz und gar gewidmet ist, können wir sagen, dass Loki auch zu den Charakteren gehört, die einen der besten Charakterveränderungen der Fernsehgeschichte hatten. Die Serie konzentriert sich auf die Introspektion eines Schurken, auf die Unsicherheit, die sich hinter der Eitelkeit versteckt, und darauf, wie diese zu einer Stärke werden kann.

Der Fokus auf die Psychologie, auf die Verwandlungsprozesse, auf den ewigen Vertrauenskonflikt, der Loki in zwei Hälften spaltet und ihn unterschiedliche Entscheidungen treffen lässt, fesselt den Zuschauer. Obwohl die Dialoge die Actionszenen bei weitem überwiegen, verliert die Serie nie ihren Biss.

Wir sind buchstäblich verzaubert von der Geschichte und der faszinierenden und extravaganten Welt, in die wir katapultiert werden. Neben dem bereits erwähnten Protagonisten, der von einem grandiosen Tom Hiddleston gespielt wird, treffen wir auf sein Alter Ego Sylvie und den selbstbewussten M. Mobius, die dieses Abenteuer noch fesselnder machen. Loki den MCU-Fans das gegeben, worauf sie gewartet haben. Kein Wunder also, dass Loki zu den besten Disney+ Serien aller Zeiten gehört.

2. The Mandalorian


Fünfzehn Emmy Award-Nominierungen, von denen sie schließlich sieben erhielt, waren Teil des mehr als positiven Kritiker-Empfangs für The Mandalorian, eine der Must-See-Originalserien auf Disney+.

Die von Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur Jon Favreau entwickelte Serie wurde 2019 sofort zum Liebling der Star Wars-Fans, vor allem derjenigen, die mit der 1977 von George Lucas begonnenen Filmsaga Star Wars aufgewachsen sind.

Zu den Meilensteinen gehört auch, dass The Mandalorian die erste Live-Action-Serie im Star Wars-Universum ist.

Die Hauptfigur spielt der chilenisch-amerikanische Pedro Pascal, ein Kopfgeldjäger, der mit seinem Schützling, einem kleinen Jungen, der der gleichen Rasse wie Yoda angehört, verschiedene Abenteuer in einer weit entfernten Galaxie erlebt.

3. WandaVision


WandaVision wurde von Jac Schaeffer entwickelt und von Marvel Studios für die Disney+ Plattform produziert. WandaVision spielt im Marvel Cinematic Universe und erzählt die Geschichte von Wanda Maximoff (Elizabeth Olsen) und Vision (Paul Bettany).

Die Serie spielt drei Wochen nach den Ereignissen von Avengers: Endgame, in der (bisher) ruhigen Stadt Westview, New Jersey. Obwohl es noch zu früh ist, die Serie als Kulthit zu bezeichnen – sie kam erst 2021 heraus – besteht kein Zweifel daran, dass es sich um eine der besten Original-TV-Serien handelt, die derzeit im Katalog von Disney+ verfügbar sind.

Das Endergebnis ist brillant und die Geschichte hat Millionen von Zuschauern in ihren Bann gezogen, indem sie sie in eine Sci-Fi-Handlung verwickelte, die jedoch mit innovativen Elementen gespickt ist. Das genialste Gimmick ist sicherlich, dass der unverwechselbare Stil der berühmtesten Sitcoms der verschiedenen Fernsehepochen als Mittel eingesetzt wurde, um Wanda ihr Glück und das ihres Geliebten zu erhalten. Die Serie wurde mit einer Reihe von renommierten Preisen ausgezeichnet. Aber eine besondere Erwähnung geht an die Schauspielerin Kathryn Hahn, die für ihre Rolle als Agatha Harkness einen MTV Movie & TV Award als beste Bösewichtin gewann.

4. Das Buch von Boba Fett


Nach dem Erfolg von The Mandalorian, der das Star Wars-Universum erweitert hat, hatten die Macher eine neue Serie für alle Fans von George Lucas‘ Original im Sinn. „Das Buch von Boba Fett“ konzentriert sich auf einen der klassischen Charaktere der Saga.

Temuera Morrison war bereits als Boba Fett für The Mandalorian mit Pedro Pascal in der Hauptrolle als einer seiner Verbündeten „wiederauferstanden“ und nun kehrte er unter dem kreativen Auge von Jon Favreau mit einer eigenen Serie auf die Leinwand zurück.

In der Serie geht es um den legendären Kopfgeldjäger Boba Fett und die Söldnerin Fennec Shand (Ming-Na Wen), die sich nach der Beseitigung von Bib Fortuna und der Eroberung des Throns von Tatooine, den einst der furchtbare Jabba der Hutte innehatte, durch die kriminelle Unterwelt der Galaxis kämpfen müssen, um das einst von Jabba kontrollierte Gebiet von seinem Verbrechersyndikat zurückzuerobern.

Boba Fett, der eigentlich für tot gehalten wurde, kehrte in The Mandalorian lebendig zurück und ist einer der beliebtesten Charaktere des Star Wars-Universums. In dieser Serie sehen wir, wie er versucht, Tatooine „mit Respekt“ zu regieren. Aber wird er Erfolg haben?

5. Star Wars: Visions


Zum ersten Mal wagt sich die Star Wars-Franchise in die Welt des Anime. Star Wars: Visions ist eine Zeichentrickserie mit 9 verschiedenen Geschichten, die von 7 berüchtigten japanischen Anime-Studios erstellt wurden und im Star Wars-Universum spielen.

Star Wars-Fans wissen, dass die Geschichten der von George Lucas geschaffenen Franchise oft von der japanischen Mythologie und den Filmen von Akira Kurosawa inspiriert wurden. Diese neuen „Visions“, um den Titel zu zitieren, werden dieses kulturelle Erbe durch Animationsstile weiter erforschen, die sowohl einzigartig als auch in der Tradition des japanischen Anime verwurzelt sind.

6. The Falcon and the Winter Soldier


Obwohl Bucky Barnes und Sam Wilson in Captain America: The Winter Soldier aufeinander losgegangen waren, waren es 12 Sekunden der Captain America: Civil War Handlung, die das neue Leben ihrer Alter Egos in der Falcon and the Winter Soldier Serie inspirierten.

Eine Szene, in der sie in einen Volkswagen Käfer steigen, der von Steve Rogers gefahren wird. Barnes wird es auf dem Rücksitz zu eng, also bittet er Wilson, den Beifahrersitz nach vorne zu schieben, woraufhin er ein entschiedenes „Nein!“ bekommt.

Das ultimative Beispiel dafür, wie eine subtile Reaktion die Chemie zwischen zwei Charakteren widerspiegeln kann, und das Malcolm Spellman dazu inspirierte, eine der vielen Serien zum Leben zu erwecken, die Marvel Studios für Disney+ mit den Nebenfiguren ihres Cinematic Universe vorbereitet.

Die Charaktere spielen nun die Hauptrolle in ihrer eigenen Serie, gespielt von Sebastian Stan und Anthony Mackie, in einer Geschichte, die den visuellen Stil und die Handlung der Marvel-Filme beibehält, anders als die riskante Wette von WandaVision.

Die Handlung stärkt Episode für Episode die Verbindung zwischen diesem ungleichen Paar, das sich ergänzt und gleichzeitig ablehnt, aber für das Allgemeinwohl und für die Erinnerung an ihren Freund Steve Rogers zusammenarbeiten muss.

7. Hawkeye


Hawkeye wird Clint Barton, gespielt von Jeremy Renner, mit einer jungen Bogenschützin namens Kate Bishop (Hailee Steinfeld) bekannt machen. Sie, ein großer Hawkeye-Fan, der davon träumt, eines Tages ein Superheld zu werden, wird sein Schützling und hilft ihm bei einer scheinbar einfachen Mission: rechtzeitig zu Weihnachten zu ihrer Familie zurückzukehren. In der Zwischenzeit müssen sie jedoch gemeinsam eine kriminelle Verschwörung aufdecken.

Nach WandaVision, The Falcon and the Winter Soldier und Loki ist Hawkeye die vierte Serie in Phase 4 von Marvel. Die Chemie zwischen dem Veteranen Clint Barton und dem erfahrenen 22-jährigen Bogenschützen sorgt für ein noch nie dagewesenes Abenteuer.

8. Agents of S.H.I.E.L.D.


Angesichts der neuen Marvel Cinematic Universe-Serie scheint die Anwesenheit von Agents of S.H.I.E.L.D. vielleicht keine große Sache zu sein. Die Serie ist vollständig mit Clark Gregg als Agent Coulson auf Disney Plus verfügbar.

Die Serie knüpft in den ersten Staffeln an einen Teil der MCU an, entfernt sich dann aber allmählich von der zentralen Handlung der Marvel-Filme und baut ihre eigene spannende Geschichte auf.

9. High School Musical: The Musical: The Series


Die East High heißt uns zur Premiere von High School Musical: The Musical: The Series willkommen, in der eine neue Generation von Schülerinnen und Schülern und ihr Theaterlehrer versuchen, fast fünfzehn Jahre nachdem der Disney-Originalfilm an ihrer Schule gedreht wurde, Geschichte zu schreiben.

In den Rollen von Gabriella, Troy und dem Rest der Originalbesetzung spielen Nini (Olivia Rodrigo), ein aufstrebender Star, der gerade einen Sommertheaterkurs belegt hat; Ricky (Joshua Bassett), ein Skater und Ninis Ex, der nur vorspricht, um sie zurückzugewinnen; E.J. (Matt Cornett), Ninis versnobter und charmanter neuer Freund; und Gina (Sofia Wylie), die ehrgeizige Newcomerin, die Leichen in ihrem Kleiderschrank versteckt und Schauspiel im Blut hat.

Mit neuen Stücken und Remakes klassischer High School Musical-Songs sind diese aufstrebenden Schauspieler der East High entschlossen, ihre eigene metatheatralische Version von High School Musical auf die Bühne zu bringen, zusammen mit all den Geschichten aus dem wahren Leben, die nicht im Originaldrehbuch stehen!

10. What If


Was würde passieren, wenn…? Marvel beantwortet alle möglichen und denkbaren Fragen, tauscht die Rollen, dreht die Geschichten um und stellt sich eine Zombie-Apokalypse vor! Die Zeichentrickserie ist zweifellos eine der besten Disney-Plus-Serien.

Jede in sich abgeschlossene Folge zeigt eine andere Realität der Welt von Marvel. Es ist nun klar, dass das Thema des Multiversums, im Mittelpunkt stehen wird, und das wird Türen zu unendlichen Möglichkeiten öffnen. Wir können nur zuschauen und spekulieren.

Die Handlung entwirrt sich in der letzten Episode. Vielleicht waren einige Fans von der „Linearität“ der Ereignisse enttäuscht, aber es muss betont werden, wie das finale Crossover der ganzen Staffel einen Sinn gibt, indem es hilft, die Schlussfolgerungen aus den vorherigen Episoden zu ziehen und uns zu einer neuen überraschenden Entwicklung der Ereignisse einlädt.

Die Zeichentrickserie will zeigen, wie eine einzige, scheinbar unbedeutende Veränderung unvorstellbare Folgen haben kann.

11. The Walking Dead


Basierend auf der gleichnamigen Comicserie von Robert Kirkman, der auch der ausführende Produzent der Serie ist, gibt es The Walking Dead bereits seit 2010. Trotz der eher schwächeren Momente in den letzten Staffeln bleibt die Serie eine der spannendsten Geschichten in der aktuellen Serienlandschaft.

Alles beginnt mit Rick Grimes (Andrew Lincoln), einem Sheriff, der nach einem Feuergefecht ins Koma gefallen ist. Als er aufwacht, findet er jedoch nur Zerstörung und Leichen vor. Was wie ein gefährlicher, aber kontrollierbarer Virus aussah, hat sich in der Tat so stark ausgebreitet, dass eine Rückkehr zur Zivilisation unmöglich ist. Nach vielen Verlusten und Entbehrungen erkennen Rick und seine Gruppe, dass man zu allem bereit sein muss, um zu überleben.

12. Dopesick


Wie entwickelt sich eine Droge, die die schlimmste pharmazeutische Krise in der amerikanischen Geschichte verursacht hat, und wie breitet sie sich aus? Inspiriert von dem New York Times-Bestseller von Beth Macy erzählt Dopesick die ganze, erschütternde Geschichte: von dem skrupellosen Unternehmen, das die Droge entwickelt hat, die die Opioid-Krise ausgelöst hat, über die Ärzte, die sie ihren Patienten lässig verschrieben haben, bis hin zu den DEA-Agenten, die versucht haben, das Problem der Opioid-Sucht in den USA einzudämmen. Gegen alle Widerstände werden die Protagonisten in ein intensives und fesselndes Rennen verwickelt, um die gierigen Kräfte der Konzerne, die Ursache dieser nationalen Krise, und ihre Verbündeten zu besiegen.

Entwickelt vom zweifachen Emmy-Gewinner Danny Strong, unter der Regie von Oscar-Preisträger Berry Levinson und mit Michael Keaton in der Hauptrolle und als ausführendem Produzenten, zeigt diese Miniserie die bitteren, aber zutiefst menschlichen Porträts all derer, die an der schlimmsten Drogenepidemie in den USA beteiligt sind.

13. Pam & Tommy


Pam & Tommy ist eine Geschichte über ein Promi-Paar in den 90er Jahren und über das Interesse der Gesellschaft an ihrem Privatleben. Sebastian Stan und Lily James verwandeln sich in das Model und die Schauspielerin Pamela Anderson und das Motley-Crue-Gründungsmitglied und Schlagzeuger Tommy Lee und stellen ihre turbulente Beziehung dar. Im Mittelpunkt der Geschichte steht die unerlaubte Veröffentlichung ihres Sextapes, die eine kulturelle Besessenheit auslöste, die sich seitdem von VHS-Kassetten und Videorekordern auf soziale und digitale Medien verlagert hat.

Obwohl keiner der beiden Prominenten an dem Projekt beteiligt ist, basiert die Serie auf dem Rolling Stone-Artikel von 2014, in dem beschrieben wird, wie das pikante Band gestohlen und veröffentlicht wurde. Kritiker loben vor allem Lily James Leistung.

14. 9-1-1


9-1-1 bietet einen rasanten Einblick in das Leben und die Karriere von Ersthelfern – Polizisten, Sanitätern, Feuerwehrleuten – den Menschen, die ihr Leben aufs Spiel setzen, um andere zu retten.

Die beeindruckende Starbesetzung der Serie macht hier den Unterschied aus. Zumindest zu Beginn der Serie heben die Schauspieler die Prämisse von einer spannenden Action-Show zu einem fesselnden Drama. Während der Einfluss der erfahrenen Veteranen Murphy und Falchuck 9-1-1 die nötige Ernsthaftigkeit verleiht, um sich von der üblichen TV-Landschaft der zerstrittenen Polizisten und gestressten Sanitäter abzuheben.

15. The Clone Wars


The Clone Wars, dem ein gleichnamiger Film aus dem Jahr 2008 vorausging, erforscht die Zeit zwischen den Episoden II und III der Star Wars-Saga und erzählt die Geschichte der Klonkriege. Dieser Konflikt zwischen der Republik, für die Jedi-Ritter und Klonsoldaten kämpfen, und den Separatisten, die von den dunklen Sith-Lords und einer Armada von Kampfdroiden unterstützt werden, endet mit dem Fall der Republik und dem Aufstieg des Galaktischen Imperiums, über den in „Die Rache der Sith“ berichtet wird.

Zu wissen, wie das alles endet, tut der Freude an der Reise keinen Abbruch: George Lucas hatte dies bereits mit seinen drei Prequels zur ursprünglichen Star-Wars-Trilogie bewiesen. The Clone Wars, eine erfolgreiche Animationsserie, bringt eine neue Dimension in das von den Filmen etablierte Universum. Rund um das Protagonisten-Duo der Prelogie, Anakin Skywalker und Obi-Wan Kenobi, gibt es eine ganze Reihe neuer Charaktere, wie Anakins Lehrling Ahsoka Tano.

Als The Clone Wars erstmals ausgestrahlt wurde, wurde die Serie für ihren Realismus, die beeindruckenden Actionszenen und die Bereicherung des Star Wars-Universums gefeiert. Die Serie wurde 2013 eingestellt und erhielt schließlich eine siebte und letzte Staffel, die direkt auf Disney+ veröffentlicht wurde.

16. Grey’s Anatomy


Eine Serie, die auf unserer Liste der Must-Sees steht, ist das von Shonda Rhimes kreierte Ärztedrama Grey’s Anatomy.

Grey’s Anatomy erzählt die Geschichte von Meredith Grey, einer Assistenzärztin im Seattle Grace Hospital, und ihren Kolleginnen und Kollegen, die sich täglich mit neuen Patienten und ihrem Privatleben auseinandersetzen, die Episode für Episode ineinandergreifen und dem Zuschauer alle Facetten des Lebens und der Medizin zeigen.

17. Just Beyond


Wenn du auf der Suche nach etwas Düsteren, Fantastischen und gleichzeitig Lustigen bist, ist Just Beyond genau die richtige Serie für dich. Just Beyond schafft es sowohl Erwachsene als auch Jugendliche zu begeistern.

Wenn die Geschichten, die im Laufe der acht Episoden erzählt werden, zunächst nicht durch ihre Originalität auffallen, dauert es nur eine Weile, bis man erkennt, dass sich hinter den Monstern und Geistern atavistische Ängste und modernere Phobien aus dem Internetzeitalter verbergen. Und so sehen sich die Protagonisten nicht nur einem beunruhigenden und bösen Feind gegenüber, sondern vor allem der Gesellschaft, die bereit ist, mit dem Finger auf diejenigen zu zeigen, die anders sind, die sich abheben, aber auch auf diejenigen, die nicht auftauchen.

Die nachdenklichere Umsetzung macht die Atmosphären jedoch nicht weniger beunruhigend: Wenn wir nicht wirklich von Angst sprechen, können wir dennoch sagen, dass am Ende der Episode eine ängstliche Beunruhigung zurückbleibt, die durch die Nuancen der Comedy gemildert wird. Schließlich zeichnet sich Just Beyond auch durch seine Liebe zum Detail aus: Die tolle Kameraarbeit lässt uns in die stimmungsvolle Atmosphäre der einzelnen Folgen einzutauchen.

18. Die Simpsons


Die Zeichentrickserie, die von dem genialen Matt Groening erdacht wurde, ist im Disney+ Katalog in ihrer ganzen Pracht vertreten. Die Simpsons brauchen keine Einführung. Aber wenn du einen Grund brauchst, um sie anzuschauen geben wir dir einen: Seit 32 Jahren erzählen sie die Geschichte der Vereinigten Staaten und der westlichen Kultur auf eine Weise, wie es nur wenige andere Serien und Filme getan haben. Angefangen von der Parodie der westlichen Gesellschaft und des Lebensstils, über politische Satire bis hin zur humorvollen Behandlung der menschlichen Existenz, hat die Zeichentrickserie einen festen Termin vor dem Fernseher für ganze Generationen dargestellt.

Die Serie dreht sich um die Ereignisse einer durchschnittlichen amerikanischen Familie, die einen unvorhersehbaren kulturellen Einfluss auf die Gesellschaft hat. Die Serie hat die Welt so sehr beeinflusst, dass sie sogar Theorien über ihre Fähigkeit, die Zukunft vorherzusagen, genährt hat: von Wahlfälschungsskandalen bis zur Wahl von Donald Trump zum Präsidenten.

19. Reservation Dogs


Sterlin Harjo und der visionäre Regisseur Taika Waititi sind die Co-Schöpfer und ausführenden Produzenten von Reservation Dogs, einer neuen Comedy-Serie, die einer Gruppe von vier indianischen Teenagern folgt, die ihre Zeit im ländlichen Oklahoma damit verbringen, Verbrechen zu begehen … oder sie zu bekämpfen. Ihr Ziel? Sparen, um es ins exotische, ferne Kalifornien zu schaffen.

Reservation Dogs stellt indigene Künstlerinnen und Künstler in den Mittelpunkt (und auch hinter die Kamera und in den Autorenkreis). Ein Kreativteam, das ein absolutes Novum in der US-Fernsehlandschaft ist und dem es endlich gelingt, eine Geschichte zu erzählen, die den Lebenserfahrungen echter indianischer Jungen entspricht und gleichzeitig vertraut und unterhaltsam ist.

20. Only Murders in the Building


In Only Murders In The Building geht es um drei Fremde, gespielt von Steve Martin, Martin Short und Selena Gomez, die eine Obsession für das True-Crime-Genre teilen und plötzlich in einen Mordfall verwickelt werden. Als sich in ihrem exklusiven Wohnhaus an der Upper West Side ein grausamer Todesfall ereignet, vermuten die drei einen Mord und beschließen zu ermitteln. Dabei nehmen sie einen Podcast auf und werden mit schockierenden Geheimnissen über Ereignisse konfrontiert, die viele Jahre zurückliegen. Der Mörder versteckt sich vielleicht in ihrem Gebäude und sie müssen die Hinweise entschlüsseln, bevor es zu spät ist.

Diese Disney+ Serie wurde von Steve Martin, Dan Fogelman (dem Schöpfer von „This is Us“) und John Hoffman ins Leben gerufen. Sie nimmt die wachsende Besessenheit von True-Crime-Podcasts auf die Schippe und erzählt eine skurrile Geschichte mit drei absurden, aber unglaublich vielseitigen Hauptdarstellern.

21. Big Sky


Von dem erfolgreichen Drehbuchautor und Produzenten David E. Kelley (Big Little Lies, The Undoing) kommt Big Sky, eine Thrillerserie, die den Privatdetektiven Cassie Dewell (Kylie Bunbury) und Cody Hoyt (Ryan Philippe) folgt, die sich mit der ehemaligen Polizistin Jenny Hoyt (Katheryn Winnick), Codys entfremdeter Frau, zusammentun, um nach zwei Schwestern zu suchen, die von einem LKW-Fahrer auf einem abgelegenen Highway in Montana entführt wurden. Aber als sie entdecken, dass sie nicht die einzigen vermissten Mädchen in der Gegend sind, beginnen die drei einen Wettlauf gegen die Zeit, um den Verbrecher, einen Mörder, aufzuhalten, bevor er wieder zuschlägt.

Dies ist eine überraschende Thriller-Serie voller Wendungen und Überraschungen. Eine Folge führt zur nächsten und du wirst nicht mehr ohne sie auskommen können.

22. The X-Files


Nun kommen wir zu einer weiteren legendären Serie, deren Einfluss bis heute zu spüren ist. Die 1993 von Chris Carter erfundene Science-Fiction-Serie kann jetzt auf Disney+ nachgeholt werden. In der Rolle zweier FBI-Agenten haben der sehr junge David Duchovny (Fox Mulder) und Gillian Anderson (Dana Scully) ungewollt ein Kapitel der Seriengeschichte geschrieben. Wenn du in den letzten Jahrzehnten auf dem Planeten Erde gelebt hast, ist es unwahrscheinlich, dass du noch nie die schaurigen Töne von Mark Snows Eröffnungssong gehört hast. Inspiriert von Meisterwerken wie The Twilight Zone und Twin Peaks, ist dies eine Fernsehserie mit einer eigenen Mythologie.

Zwei Spezialagenten des Federal Bureau of Investigation untersuchen die X-Files: ungelöste und unerklärliche Fälle mit paranormalen Phänomenen. Agent Mulder zweifelt nicht an der Existenz von Außerirdischen, während seine Partnerin Scully skeptisch ist. Die Agentin wurde nämlich vom FBI beauftragt, die Theorien ihres Partners aus wissenschaftlicher Sicht zu analysieren, aber vor allem, ihn im Auge zu behalten. Nach einem anfänglichen und unvermeidlichen Konflikt wird Scully beginnen, ihren eigenen Überzeugungen zu hinterfragen.

23. Atlanta


Mit der Einrichtung der Star-Sektion auf Disney+ wurden alle Arten von erwachseneren Inhalten verfügbar. Dazu gehörte auch Atlanta, eine Serie, die von Autor und Rapper Donald Glover kreiert und vom US-Kabelsender FX produziert wurde. Die Serie beschreibt das Leben zweier Cousins, Earn (Glover) und Alfred (Brian Tyree Henry): Der erste, ein junger Vater, hofft auf Erfolg, indem er der Manager des zweiten wird, der in der Underground-Rap-Szene von Atlanta unter dem Namen Paper Boi auftritt.

Diese dramatische Comedy-Serie verwischt die Grenzen zwischen den Genres und bewegt sich gekonnt zwischen der Realität und träumerischen Momenten. Die Internetkultur vermischt sich mit der schwarzen amerikanischen Kultur und der Humor mit der Melancholie, um auf authentische und fesselnde Weise den Alltag in den armen und schwarzen Vierteln von Atlanta zu erzählen. Die Serie ging 2017 in die Geschichte ein, als Donald Glover als erster schwarzer Regisseur einen Emmy in der Kategorie Comedy gewann.

24. Sons of Anarchy


Die Serie Sons Of Anarchy basiert auf den universellen Lehren von Liebe, Brüderlichkeit, Loyalität, Verrat und Erlösung. Das von Kurt Sutter (The Shield) ins Leben gerufene Action-Krimi-Drama hat sich in Rekordzeit in die Herzen von Millionen von Zuschauern eingeprägt und ist zu einem Kultphänomen geworden. Jackson „Jax“ Teller – jetzt eine mythische Figur, fabelhaft gespielt von Charlie Hunnam – führt erst als Hilfssheriff, dann als Anführer eine Motorradgang, in einer fiktiven kalifornischen Stadt an.

Die Bande hat es sich zur Aufgabe gemacht, Gesetzlosigkeit zu bekämpfen und die Gemeinschaft dort zu schützen, wo ihre Interessen aufeinanderprallen. Die inneren Kämpfe, moralischen Konflikte und dramatischen Situationen sind nichts für schwache Nerven. Aber wenn du auf der Suche nach einer Actionserie bist, die eiskaltes Adrenalin liefert und gleichzeitig keine Gelegenheit auslässt, jede Menge Romantik einzustreuen, ist Sons Of Anarchy genau das Richtige für dich.

Sons of Anarchy wurde mit einem Golden Globe (Beste Schauspielerin in einer Dramaserie für Katey Sagal als Gemma Teller Morrow) und anderen prestigeträchtigen Nominierungen ausgezeichnet und gehört definitiv zu den besten Serien auf Disney+.

25. Scurbs


Der Disney+ Katalog enthält auch das berühmte medizinische Comedy-Drama von Bill Lawrence aus dem Jahr 2001. Zwischen Tagträumen und Defibrillatoren erzählt die Serie die täglichen Geschehnisse im Sacred Heart Lehrkrankenhaus aus der Sicht eines medizinischen Assistenzarztes, John Dorian (Zach Braff), genannt J.D. Ihm zur Seite stehen sein bester Freund Christopher Turk (Donald Faison), ein chirurgischer Assistenzarzt, und eine junge Gruppe von Ärzten, Krankenschwestern, gruseligen Pflegern und scheinbar bösen Chefs, die versuchen, die Ereignisse einer ungerechten Welt zu entwirren. Die Serie zeigt ein Szenario, das weit von dem Hochglanzcharakter entfernt ist, an den uns die großen Medizindramen, die bis dahin produziert wurden, gewöhnt hatten.

Rotten Tomatoes bezeichnet Scurbs als würdigen geistigen Nachfolger von M*A*S*H, dank seiner perfekten Mischung aus frecher Komödie und rührenden, zu Herzen gehenden Momenten. Die unvergleichliche Dosis an Humor und wertvollen Lebenslektionen; die Fähigkeit, uns in den dramatischsten Momenten zum Lachen zu bringen und auch 10 Jahre nach ihrem Ende noch jung zu wirken, machen diese Dramedy einzigartig im Serienpanorama, die man immer wieder anschauen kann.

26. Lost


Im Jahr 2004 kam Lost heraus, eine Serie, die die Serienlandschaft unwiderruflich veränderte. Man kann sie durchaus als Kult bezeichnen, und obwohl mehr als zwanzig Jahre seit ihrem Ende vergangen sind, erreicht ihr Nachhall noch immer die heutigen Seriensüchtigen. Die Serie, der von den verrückten Köpfen J.J. Abrams, Damon Lindelof und Jeffrey Lieber entwickelt wurde, ist eines der ersten Beispiele für eine Serie, die es geschafft hat, die Szenen von Rück- und Vorblenden, die die gesamte Handlung durchzieht, zur Kunst zu erheben.

Die Geschichte beginnt mit einem schrecklichen Flugzeugabsturz. Am 22. September 2004 stürzt der Oceanic Airlines Flug 815, der nach Los Angeles unterwegs war, auf einer geheimnisvollen Insel ab. Die 48 Überlebenden sind gezwungen, sich zusammenzuschließen, um sich gegen Bedrohungen zu verteidigen, bei denen es, wie sie feststellen, nicht nur ums Überleben geht, sondern um viel komplexere und unerklärliche Dinge. Freundschaften, Konflikte, Liebe, Spannungen und Geheimnisse werden die Zuschauer jahrelang verfolgen und schließlich die öffentliche Meinung mit einem Ende spalten, das noch heute diskutiert wird.

27. Alias


Du hast sie schon seit langem nicht mehr gesehen, aber du denkst immer noch wehmütig an die Perücken und Kostüme von Sydney Bristow? Keine Angst, alle fünf Staffeln von Alias sind auf Disney+ verfügbar. Die 2001 von J.J. Abrams geschaffene Spionageserie machte Jenifer Garner zum Star, die 2002 für ihre Leistung mit einem Golden Globe ausgezeichnet wurde.

Garner spielt Sydney, eine junge, scheinbar gewöhnliche Studentin, die von SD-6 angeworben wird, einer Agentur, die sie für eine geheime Abteilung der CIA hält. Sie merkt schnell, dass sie in Wirklichkeit für eine Organisation arbeitet, die mit den USA verfeindet ist, und bietet der echten CIA ihre Dienste als Doppelagentin an. Sydney Bristow, die tagsüber Studentin und nachts Doppelagentin ist, vergisst nicht, auch ein erfülltes Privatleben zu führen. Eine großartige und unterhaltsame Kultserie.

28. Atlanta Medical


Das Medizindrama mit Matt Czuchry in der Hauptrolle beleuchtet die täglichen Heldentaten der medizinischen Mitarbeiter des Chastain Memorial Hospital. In der Serie müssen die Ärztinnen und Ärzte Patienten retten und die Korruption im Gesundheitssystem bekämpfen. Die Allianz mit Big Pharma, die in der letzten vierten Staffel ein Heilmittel für Sichelzellenanämie gefunden hat, erweist sich als ein sehr zweischneidiges Schwert. Alte Beziehungen werden auf die Probe gestellt, neue werden geknüpft und das Auftauchen eines weit verbreiteten Medicare-Betrugsplans sorgt dafür, dass das Krankenhaus nie mehr derselbe sein wird.

29. Once Upon a Time – Es war einmal …


Obwohl sie ursprünglich als Fernsehserie lief, hat Once Upon a Time mehr als nur ein paar Elemente eines Disney-Märchens. Tatsächlich sind es mehrere Märchen, die in einer fantastischen Show zusammenkommen.

Die Geschichte handelt von einer jungen Frau mit einer schwierigen Vergangenheit, die sich auf untypische Weise zu einer kleinen Stadt in Maine hingezogen fühlt. Und während diese Kleinstadt scheinbar normal ist, besteht sie in Wirklichkeit aus Märchenfiguren, die in einer falschen Realität gefangen sind.

30. Desperate Housewives


In diesem ikonischen Comedy-Drama spielen Teri Hatcher, Felicity Huffman, Marcia Cross und Eva Longoria eine Gruppe von Freundinnen, die in der scheinbar idyllischen Sackgasse Wisteria Lane leben – doch nicht alles ist so, wie es scheint.

Als sich ihre Nachbarin Mary Alice Young plötzlich das Leben nimmt, beginnt die Gruppe zu untersuchen, was wirklich hinter den Kulissen vor sich ging, und stößt dabei auf dunkle Geheimnisse, die viel näher an ihrem Zuhause liegen.

31. Family Guy

32. Castle

33. Futurama

34. Bones

35. The Beatles: Get Back

36. Seattle Firefighters – Die jungen Helden

37. What We Do in the Shadows

38. Dollface

39. Love, Victor

40. 9-1-1: Lone Star

Tipp:
Die 58 besten Filme bei Disney Plus

Schreibe einen Kommentar

WEITERLESEN

Tipp:
Die 10 besten Kopfhörer für Android Smartphones (Samsung & Co.)
Tipp:
Ähnliche Serien wie Virgin River: 14 gute Alternativen
Tipp:
Dopesick Finale: Handlung Zusammenfassung & Ende erklärt
Tipp:
You Staffel 4: Wie könnte es weitergehen?
Tipp:
Die 15 besten Bands der 2000er Jahre