Die erfolgreichsten PC- und Videospiele der 80er Jahre

Die 1980er Jahre waren eine goldene Ära in der Geschichte der Videospiele. Es war eine Zeit, in der große Namen wie Nintendo und Atari ihre Spielkonsolen auf den Markt brachten. Einige dieser Spiele aus den 1980er Jahren leben heute als schöne Erinnerungen weiter, andere als fortlaufende und erfolgreiche Franchises.

In den 1980er Jahren begann die Spieleindustrie mit der Einführung legendärer Arcade-Spiele, Heimkonsolen und immer komplexerer Hardware, die die Grenzen der Möglichkeiten von Spielen immer weiter verschob. In den frühen Tagen der Konsolen und Spielhallen wurde die Welt mit Charakteren und Titeln konfrontiert, die sich zu Giganten der Branche entwickeln sollten. Spiele wie Pong und Asteroids wurden durch Mario, Zelda und Donkey Kong ersetzt.

In den 1980er Jahren erlebten Videospiele einen großen Wandel. Es war ein unglaubliches Jahrzehnt für die Spielhallenindustrie, die sich in nur wenigen Jahren vom Beinahe-Zusammenbruch zu einem Allzeithoch entwickelte. In den frühen 1980er Jahren verdoppelte sich die Zahl der Spielhallen und brachte 5 Milliarden Dollar ein – ein Rekord!

Warum hat sich die Popularität der Spiele so drastisch verändert? Weil die Spiele die besten aller Zeiten waren! Ihr lebendiges, aggressives Gameplay hat eine treue Fangemeinde geschaffen. Im Folgenden stellen wir dir die erfolgreichsten Videospiele der 1980er Jahre vor.

1. Tetris (1984)


Wie konnte ein Puzzlespiel, das auf einem veralteten Electronika-60-Computer im Moskauer Dorodnitsyn-Rechenzentrum entwickelt wurde, die Welt in seinen Bann ziehen? Was hat dazu geführt, dass schätzungsweise eine Milliarde Spieler süchtig wurden, als sieben unterschiedlich konstruierte Tetrominos vom oberen Ende des Bildschirms nach unten fielen? Dies ist die faszinierendste Geschichte, die die Spieleindustrie zu erzählen hat, und im Mittelpunkt steht der Programmierer Alexey Pajitnov, dessen Faszination für Formrätsel in seiner Kindheit in einem Spiel mündete, das fast im Alleingang den Game Boy zum Durchbruch verhalf und seitdem ist Tetris nicht mehr aus der Spielewelt nicht mehr wegzudenken.

In diesem Spiel geht es nicht um Heldentaten, sondern um das menschlichste aller Unterfangen: Aufräumen und ein Zuhause für alles finden, was man besitzt. Vielleicht ist das der Grund, warum es uns so gut gefällt und warum wir selbst wenn wir die Augen schließen, immer noch eine unendliche Anzahl von Formen sehen, die sanft an ihren Platz fallen.

2. Mario Bros (1983)


Seit seiner Veröffentlichung im Jahr 1983 ist Mario Bros zu einem der bekanntesten Videospiele aller Zeiten geworden. Mario Bros. ist ein anspruchsvolles, aber unterhaltsames Abenteuerspiel mit farbenfroher Grafik und liebenswerten Charakteren.

Im Gegensatz zu den heutigen Versionen übt Mario in der Version aus den 1980er Jahren aktiv seine Arbeit als Klempner aus. Die Abwasserkanäle von New York City wurden von Krabben, Schildkröten und Feuerbällen überrannt, und Mario hat die Aufgabe, sie zu reinigen. Das ist eine schwierige Aufgabe.

Aber der Typ, nach dem du wahrscheinlich fragst, Luigi, ist zur Stelle um Mario zu helfen. Ursprünglich war Luigi nur dazu gedacht, den Mehrspielermodus im Spiel zu ermöglichen. Dies erhöht die Attraktivität des Spiels für die Spieler, da sie gemeinsam mit ihren Freunden am Spiel teilnehmen können und nicht abwechselnd spielen müssen.

Die Geschichte wurde in den 1980er Jahren mit der Entwicklung von Mario Bros. 2 und 3 fortgesetzt, in denen die Brüder ihre unterirdischen Eskapaden fortsetzten, aber auch neuen Herausforderungen ausgesetzt waren.

3. Pac-Man (1980)


Pac-Man war ein weiteres Spiel, das mit dem Ziel entwickelt wurde, den Puls zum Schlagen zu bringen und den Schweiß auf die Stirn zu treiben. Namco war es, der das Labyrinth-Arcade-Spiel entwickelte und veröffentlichte und damit eine jahrzehntelange Geschichte in der Spielebranche fortsetzte.

Der Spieler steuert einen kleinen gelben Kreis mit einem Mund. Das ist Pac-Man. Ziel ist es, alle Punkte im Labyrinth zu essen, bevor dich ein bunter Geist einfängt. Du hast viele Möglichkeiten, die lästigen Verfolger aufzuhalten, aber eine falsche Abbiegung kann zum Tod führen.

Pac-Man ist eine der meistverkauften und umsatzstärksten Videospielserien aller Zeiten. Das Spiel hat bisher mehr als 14 Milliarden Dollar Gewinn und 43 Millionen Dollar Umsatz erzielt. Sicherlich hätte niemand erwartet, dass ein so zermürbendes Spiel so populär werden würde.

4. The Legend Of Zelda (1986)


The Legend of Zelda hat das Adventure-Genre grundlegend verändert und tut dies auch heute noch. Das erste Spiel von Nintendos berühmter Serie stürzte die Spieler direkt ins Geschehen, mit einer schönen Prinzessin, bösen Zauberern und dem Helden von Hyrule selbst, Link, während frühere Spiele meist textbasierte Angelegenheiten wie Wizard oder Zork waren.

Das Spiel war eine Sensation und war die Geburtsstunde einer neuen Serie, eines neuen Genres und unzähliger Abenteuer für Millionen von Spielern. Seitdem hat Link Zelda und ihr Königreich mehrmals gerettet, sehr zur Freude der gesamten Spielergemeinde.

5. Elite (1984)


1984 gelang es zwei Studenten aus Cambridge, ein Spiel zu entwickeln, das acht riesige Galaxien, Tausende von Raumstationen, ein funktionsfähiges Wirtschaftsystem und ein kompliziertes Upgradesystem umfasste – alles in minimalistischen, aber wunderschönen 3D-Vektorbildern. Und das Beste ist: das Spiel lief auf einem 32k-Computer. Ich erinnere mich noch immer an die Klänge, an die Kosten für Luxusgüter in den verschiedenen Systemen und an den Schrecken des Zusammenstoßes mit einer thargoidischen Invasionsflotte – all das fand vor Jahrzehnten statt. Es war und ist immer noch nichts weniger als bemerkenswert.

6. Donkey Kong (1981)


In der Spielewelt hat sich Donkey Kong im Laufe der Jahre weiterentwickelt, und ich bin mir sicher, dass viele von euch damit vertraut sind. Arcade-Spiele waren in den 1980er Jahren der eigentliche Ursprung des großen, fiesen Affen von Nintendo.

In den Spielen gab es eine Vielzahl verschiedener Hauptfiguren, aber der Spieler konnte nie in der Rolle von Donkey Kong selbst spielen. Die Spieler mussten sich gegen Kongs unerträglich nervige Fähigkeiten und sein Verhalten wehren. So warf er zum Beispiel Essen auf die Spieler oder war einfach der King Kong der Spiele und machte ihnen das Leben so schwer und frustrierend wie möglich.

In vielerlei Hinsicht war Donkey Kong dafür verantwortlich, Mario zum Leben zu erwecken – von der Figur, die herumhüpft und vor dem Gorilla selbst flieht, bis hin zu der Tatsache, dass die Geschichte schließlich über eine breite Palette von Genres und Plattformen floriert. Heutzutage taucht Donkey Kong in einer Vielzahl von Nintendo-Spielen auf.

Bei der Veröffentlichung des Spiels gab es so viele Level zu bewältigen, dass das Gameplay herausfordernd und intensiv war. Das erhöhte den Suchtfaktor des Spiels.

7. Gauntlet (1985)


Ohne diesen Arcade-Klassiker würde es Diablo und Hades heute nicht geben. Gauntlet gilt als eines der ersten Arcade-Dungeon-Crawler und war eines der ersten Videospiele, das das Fantasy-Abenteuer von den D&D-Tischen auf die Spielhallen und Konsolen brachte. Die Spielerinnen und Spieler können sich auf der Jagd nach Reichtümern und Beute durch Schwärme von Gegnern schlagen.

Es war vielleicht nicht das ausgeklügeltste Rollenspiel aller Zeiten, aber es diente als Grundlage für eine ganze Reihe weiterer Spiele, die folgten. Das ursprüngliche Dungeon Dive ist ein Spiel, das oft nachgeahmt, aber nie kopiert wurde, und das eine moderne Neuauflage für eine neue Generation verdient hat.

8. Super Mario Bros. 3 (1988)


Es gibt einen guten Grund, warum die Super Mario-Serie ein zweites Mal erwähnt wird. Während das erste Spiel Super Mario Bros. entscheidend für die Entwicklung des Jump’n’Run-Genres war, hat Super Mario Bros. 3 das Format perfektioniert.

Mit neuen Powerups, Umgebungen, Monstern und Rätseln wurde das ohnehin schon beliebte Franchise von Nintendo um eine spannende und anspruchsvolle Erweiterung ergänzt. Neben den üblichen Gefahren wie Koopas und Goombas musste sich Mario nun auch mit Koopalings, Bumerangs und einer Reihe anderer Kreaturen auseinandersetzen, um das Königreich zu verteidigen. Das Spiel ist ein Kandidat für eines von Marios epischsten Abenteuern und wird allgemein als ein Muss für NES-Besitzer angesehen.

9. Ice Climber (1984)


Bei Ice Climber hattest du das Gefühl, dass du dir die Haare ausreißen und schwören wolltest, nie wieder in die Spielhalle zu gehen…

Das Spiel war berühmt-berüchtigt für seinen enormen Schwierigkeitsgrad und die Tatsache, dass es 32 Level enthielt, die du durchlaufen musstest. Auf deinem Weg durch die Level triffst du auf eine Vielzahl von Gegnern und Hindernissen, denen du ausweichen oder die du überwinden musst, um deinen eisigen Aufstieg ins nächste Level fortzusetzen.

Am Ende gibt es eine Konfrontation zwischen dir, dem Eiskletterer und dem Kondor, der dein Essen gestohlen hat und dich all die Stufen erklimmen ließ. Nach unzähligen Anläufen kannst du endlich aufatmen, nachdem du das Level geschafft und wertvolle Punkte gesammelt hast. Dies ist ein Spiel, das dir ein großartiges Gefühl der Erfüllung gibt (und natürlich auch Punkte).

10. Mega Man II (1989)


Obwohl es der zweite Auftritt des Blauen Bombers in der Serie war, war Mega Man II das Spiel, welches das Run-and-Gun-Format perfekt umsetzte. Mega Mans Kampf gegen Dr. Wily und die Robot Masters-Bosse half Mega Man II, das Jump’n’Run-Genre zu etablieren. Das Jump’n’Run ist schnell und schwer und die Endgegner sind nicht leicht zu besiegen – zumindest nicht ohne die Metallklinge in deinem Besitz. Mega Man II ist eine fantastische Wahl für Spieler/innen, die in ihren Spielen mehr tun wollen, als nur auf Köpfe zu springen.

11. Gradius (1985)


Weltraum-Shooter waren Anfang bis Mitte der 1980er Jahre die Hauptattraktion in den Spielhallen. Wir hätten an dieser Stelle auch Galaga, Defender, Xevious oder jede Menge anderer bekannter Titel vorstellen können. Gradius hingegen gefiel den meisten von uns wegen seines Power-Up-Systems, mit dem die Spieler/innen ihr Vic Viper Raumschiff mit einer Vielzahl von Waffen und Verteidigungssystemen ausstatten konnten. Dieses Spiel, das auch heute noch hart und verlockend ist, wurde durch eine wunderschöne, scharfe Grafik und umfangreiche Bosskämpfe ergänzt, die es vorher nicht gab.

12. Contra (1987)


Das Spiel brachte in den 80er Jahren die Action aus Filmen wie Rambo und Predator auf die Heimkonsolen. Die Spieler kämpften auf einer gefährlichen Insel gegen eine Armee von Mutantenkriegern und ein außerirdisches Übel, bewaffnet mit einer Reihe von Powerups und Waffen.

Die Spieler/innen haben nur drei Leben und einen einzigen Tod, um es bis zum Endboss zu schaffen, es sei denn, sie haben den sagenumwobenen „Konami Code“ eingegeben. Diesen Side-Scrolling-Klassiker zu besiegen, war ein schwieriges Unterfangen, das nur wenigen gelang, was es zu einem seltenen Erfolg machte. Der brutale Schwierigkeitsgrad von Contra hatte zur Folge, dass viele Controller zerstört wurden.

13. SimCity (1989)


Diese bahnbrechende Stadtplanungssimulation, die von Will Wright entwickelt wurde, wurde von Hunderten von Lehrbüchern inspiriert und integrierte Wirtschaft, Architektur, Kultur und Strafverfolgung in seine komplizierte Städtebau-Engine. Das Spiel war eine Offenbarung. Aufgrund seines nicht-didaktischen Ansatzes, der das Experimentieren und die Selbstverwirklichung förderte, inspirierte das Spiel eine ganze Generation von Schülerinnen und Schülern dazu, eine Karriere in Politik und Stadtplanung anzustreben und ebnete vor allem den Weg für die Entwicklung der Sims-Reihe.

14. Galaga (1981)


Galaga übernahm die klassische Struktur von Spielen wie Space Invaders. Mit Lasern, Raketen, Sternenjägern und einem Bildschirm voller bunter außerirdischer Käfer wurde der Kampf von der Erde ins Weltall übertragen. Die Aliens schlichen nicht langsam über den Bildschirm, sondern die Spieler mussten sich gegen Wellen von Aliens verteidigen, die sie vernichten wollten.

In den 80er Jahren waren Weltraum-Shooter-Spiele sehr beliebt, da sie einfach zu erstellen waren. Dieser Nachfolger von Galaxian fügte der Grafik etwas Komplexität und Farbe hinzu. Trotz der Einfachheit des Spiels ist der berühmte Weltraum-Shooter auch heute noch bei den Spielern sehr beliebt.

15. Maniac Mansion (1987)


Es mag dich überraschen, dass LucasFilm, bekannt für seine Star Wars-Reihe, hinter der Entwicklung dieses amüsanten Spiels steht. Es handelt sich um ein grafisches Abenteuerspiel, in dem der Spieler zahlreiche Charaktere steuern kann und je nach seinen Handlungen im Laufe des Spiels verschiedene mögliche Enden erlebt. Dieses frühe LucasArts-Spiel ist zwar nicht so ausgefeilt wie spätere Spiele, wie z. B. The Secret of Monkey Island und Grim Fandango, aber es ist dennoch sehr gut spielbar und ein Beweis für das Können der LucasArts-Crew.

16. OutRun (1986)


Outrun war fast ein Klon der Gesellschaft der 1980er Jahre, mit blauem Himmel, groovigem Synthie-Pop und den trendigsten Autos überhaupt. Das Spiel, das von Segas Hausgenie Yu Suzuki nach einer Autoreise durch Europa entwickelt wurde, ist im Grunde kein Rennspiel, sondern es geht um den Spaß am Fahren.

17. Metroid (1986)


Seit seiner Veröffentlichung im Jahr 1986 hat Metroid den Spielern stundenlange Unterhaltung mit Aliens beschert. Das Spiel zeichnet sich dadurch aus, dass die Spieler/innen nicht-lineare Abschnitte erkunden können, die mit freigeschalteten Fähigkeiten weiter erkundet werden können. Auch wenn Super Metroid für das NES das Original verbessert und erweitert hat, ist Metroid auch heutzutage noch ein sehr unterhaltsames Spiel.

18. Track & Field (1983)


Das bahnbrechende Sportspiel von Konami mit seinem kultigen Button-Bashing-Interface war vor allem dafür bekannt, dass es echte körperliche Anstrengung in das Arcade-Sporterlebnis einführte. Track & Field umfasste sechs Disziplinen, die alle schnelle Reflexe und präzises Timing erforderten. Es folgten der hervorragende Nachfolger Hyper Sports sowie eine Reihe von Multisport-Simulatoren für Heimkonsolen, darunter Summer Games und natürlich Daley Thompson’s Decathlon, bei dem ein oder drei kaputte Joysticks als Zeichen für wahre Hingabe zum Spiel galten.

19. Prince of Persia (1989)


Obwohl diese Spiele-Reihe vor allem für ihre atemberaubenden 3D-Veröffentlichungen bekannt ist, die mit The Sands of Time im Jahr 2003 begannen, wurde dieses beliebte Spiel zunächst als 2D-Jump’n’Run Spiel veröffentlicht. In der Rolle des Prinzen müssen die Spieler/innen durch eine Reihe tödlicher Verliese und Katakomben navigieren, um sein Königreich zu retten. Das Spiel war atemberaubend schön, weil es flüssige Animationen enthielt, die den Spielern subtile visuelle Hinweise gaben, um ihre schwierigen Sprünge zu timen. Bei Prince of Persia setzten die Entwickler zum ersten Mal Motion-Capture-Methoden ein, um die Figuren zu animieren, was zu den flüssigen, lebensechten Bewegungen führte, die im fertigen Produkt auf dem Bildschirm zu sehen waren.

20. Wasteland (1988)


Als Vorläufer der kultigen Videospielreihe „Fallout“ spielt dieses Spiel in einer postapokalyptischen Version der Vereinigten Staaten von Amerika. Wasteland bot den Spielern die Möglichkeit, Aufgaben mit mehr als nur roher Gewalt zu erledigen. Das Videospiel Wasteland ermöglichte es den Spielern sich aus unangenehmen Situationen herauszuwinden oder sie ganz zu vermeiden. Einer der revolutionärsten Aspekte des Spiels war die Möglichkeit, in Regionen des Planeten zurückzukehren und sie in demselben Zustand vorzufinden, in dem du sie Stunden zuvor verlassen hattest!

Tipp:
Die 30 erfolgreichsten PC- und Videospiele der 90er Jahre
Tipp:
Die 50 erfolgreichsten PC- und Videospiele der 2000er Jahre
Tipp:
Die 62 erfolgreichsten PC- und Videospiele der 2010er Jahre

Schreibe einen Kommentar

WEITERLESEN

Tipp:
Die 22 besten Aufbauspiele aller Zeiten
Tipp:
Filme für Familien: Die 60 besten Familienfilme zum gemeinsamen Anschauen
Tipp:
Die 60 besten Fantasy-Bücher für Kinder
Tipp:
Die 58 besten Netflix-Filme 2021
Tipp:
"Deathloop" Story: Alle Enden erklärt - Das passiert im Finale des Spiels