Ähnliche Serien wie „Shadow and Bone“: 13 gute Alternativen

Auf der Suche nach guten Alternativen zur Serie Shadow And Bone – Legenden der Grisha? Wir stellen dir 13 ähnliche Serien vor, die sich für dich lohnen könnten.

Basierend auf der gleichnamigen Buchserie von Leigh Bardugo bietet Netflix mit „Shadow and Bone“ definitiv die richtige Mischung für eine epische Fantasy-Serie. Die TV-Adaption entführt uns in das magische Grishaverse, wo eine junge Kartografin namens Alina Starkov (Jessie Mei Li) entdeckt, dass ihre Macht über das Licht die verräterische Schattenflur zerstören könnte, die in ihrer Welt für Chaos sorgt.

Wenn du bereits sehnsüchtig auf die nächste Staffel wartest, können wir dir vielleicht die Wartezeit ein wenig erträglicher machen. Zum Glück gibt es viele bezaubernde Serien über magische Wesen, dunkle Kreaturen und Auserwählte, die dir dabei helfen können, deine persönliche Fantasy-Lücke zu füllen. Sehnst du dich nach deinem nächsten Binge? Hier findest du eine Auswahl an ähnlichen Serien, die gute Alternativen zu Shadow and Bone darstellen. Auf zum nächsten Fantasy-Marathon!

1. His Dark Materials


„His Dark Materials“ ist die Geschichte von Lyra, einer jungen Waise aus einer alternativen Welt, deren Suche nach ihrem verschwundenen Freund zu einem außergewöhnlichen Abenteuer wird. Sie basiert auf der gleichnamigen Buchtrilogie von Philip Pullman. Die Serie hat viele Gemeinsamkeiten mit „Shadow and Bone“, wie z.B. eine starke weibliche Hauptfigur mit einem loyalen männlichen besten Freund, eine komplexe Welt voller Täuschungen und dunkler Geheimnisse, mystische Objekte und magische Kreaturen, um nur einige zu nennen. Der riesige Umfang von Lyras riskantem Abenteuer wird dafür sorgen, dass sich Fans von „Shadow and Bone“ in dieser weitläufigen Fantasy-Welt wie zu Hause fühlen werden.

2. The Witcher


Shadow and Bone wird unweigerlich mit The Witcher verglichen werden, und das macht auch Sinn. Beide sind epische Fantasy-Serien, in deren Mittelpunkt der Hauptcharakter steht, der in eine Rolle schlüpft, die ihm vorherbestimmt ist.

The Witcher basiert auf den Büchern von Andrzej Sapkowski und folgt Geralt von Rivia. Er ist ein Monsterjäger, dessen einsame Existenz durch den Barden Jaskier, die mächtige Zauberin Yennefer und ein junges Mädchen namens Ciri herausgefordert wird. In ihrer Welt plagen Monster die Gebirge und die Friedhöfe. Sie kommen in vielen Formen, darunter auch die Menschen, die sich selbst über alle anderen stellen.

Die erste Staffel der Serie dient als Einstieg für die Charaktere, mit Ausnahme von Geralt, da sich ihre Leben zu verschiedenen Zeitpunkten kreuzen. Das sorgt für ein interessantes Seherlebnis, da der Zuschauer nicht genau weiß, wo in der Vergangenheit bestimmte Ereignisse stattfinden. Doch jedes Stück der Geschichte, das enthüllt wird, webt eine Geschichte über Kampf, Liebe und das Potenzial für eine gefundene Familie.

The Witcher ist nicht ohne Schwächen, aber es ist schwer, dieses befriedigende und gut geschriebene Fantasy-Serie zu diskreditieren. Es gibt sicherlich genug Magie, Monster und Schwertkämpfe, um die Dinge in Gefahr zu halten und gleichzeitig dem Videospiel bzw. Büchern, auf dem es basiert, gerecht zu werden.

Tipp:
Ähnliche Serien wie "The Witcher": 15 gute Alternativen

3. Game Of Thrones


Game Of Thrones wird für immer als die Serie in die Geschichte eingehen, die ihr Ende komplett vergeigt hat und vor der Ziellinie auf die Nase gefallen ist. Trotz der glanzlosen letzten beiden Staffeln sind die Verfilmungen der Bücher von George R.R. Martins Fantasy-Epos unverzichtbare TV-Serien.

Für diejenigen, die es nicht wissen: Game Of Thrones spielt tief im fiktiven Reich Westeros. Neun verschiedene Adelsfamilien kämpfen um die Kontrolle über den Eisernen Thron. Während sie das tun, beginnt sich im Osten eine neue Bedrohung in Form der Targaryen-Prinzessin Daenerys zu regen.

Währenddessen marschieren uralte Feinde, bekannt als die Weißen Wanderer, nach Süden zur Mauer und drohen mit dem sicheren Untergang, wenn die Familien nicht irgendwie lernen können, miteinander zu koexistieren.

Mit epischen Schlachten, unglaublichen Momenten und einem unglaublich schlechten Ende ist Game Of Thrones ein Muss für Fans von Drama und Fantasy. Wenn du dich auf ein Fanfiction-Ende einlassen kannst, solltest du genug Gefallen an dieser Serie finden.

Tipp:
Ähnliche Serien wie Game of Thrones: 20 gute Alternativen

4. Cursed


Es scheint fast unmöglich zu sein, in die Welt der Fantasy einzutauchen, ohne auf ein Werk zu stoßen, das auf der Artussage basiert oder von ihr beeinflusst wurde. Es stimmt zwar nicht, dass jeder über Artus, Excalibur, Merlin und die Ritter der Tafelrunde Bescheid weiß, aber die mythische Geschichte ist in der Popkultur so oft erzählt worden, dass sie praktisch allgegenwärtig ist.

Netflix hat jedoch mit Cursed, einer Serie, die auf der Graphic Novel der Serienschöpfer Frank Miller und Tom Wheeler basiert, einen Weg eingeschlagen, der nicht oft beschritten wird. Anstelle von Arthur steht Nimue im Mittelpunkt der Geschichte, ein junges Feenmädchen, das eines Tages die Herrin des Sees werden wird.

Von ihrer Mutter beauftragt, Merlin ein mächtiges Schwert zu überbringen, reist Nimue durch die Lande und versucht verzweifelt, die Aufmerksamkeit der Kreuzritter zu vermeiden. Die frommen und grausamen Männer, die Roten Paladine, glauben, dass es ihre gottgegebene Pflicht ist, die Magie aus der Welt zu tilgen.

Sie setzen Dörfer in Brand und kreuzigen Feen, um ihren Glauben gewaltsam zu verbreiten und „Ordnung“ in eine Welt zu bringen, die ihrer Meinung nach durch Magie und die Wesen, die diese Macht ausüben können, korrumpiert ist. Auf ihrer Reise lernt Nimue Arthur kennen, einen Söldner mit einer übermütigen Ader und einem Interesse an ihr und ihrem Schwert. Ihre Allianz ist die erste von vielen, die Nimue schmieden wird, während ihre Suche nach Merlin sie zu einer Anführerin und Beschützerin macht.

5. The Nevers


„The Nevers“ ist eine Sci-Fi Serie von Joss Whedon, die die Geschichte einer Gruppe junger Frauen erzählt, die im London des 19. Jahrhunderts nach einem unerklärlichen Phänomen übernatürliche Fähigkeiten entwickeln. Ähnlich wie bei „Shadow and Bone“ geht es in der Serie um komplexe Themen wie Identität und Moral. Beide Serien zeigen starke weibliche Charaktere, die entschlossen sind, denen zu helfen, die in Not sind. Auch wenn „The Nevers“ mehr in Richtung Science Fiction als in Richtung Fantasy geht, bietet die Serie eine komplexe Welt und eine Gruppe von sympathischen Charakteren, ähnlich wie in „Shadow and Bone“.

6. Fate: The Winx Saga


TV-Serien, die sich komplett auf Elfen oder Feen konzentrieren, sind in der Fantasy leider selten. Fate: The Winx Saga, die Live-Action-Version der beliebten Kinder-Zeichentrickserie The Winx Club, ist eine der wenigen, die zu einer Fernsehadaption erweitert wurde.

Die Serie nimmt die Geschichte von Bloom auf und macht sie für ein älteres Publikum zugänglich, wobei sie einen dunkleren Ton anschlägt, der von den Fans der vorherigen Version als „Riverdale-Effekt“ kritisiert wurde. Fate: The Winx Saga geriet auch unter Beschuss durch eine Whitewashing-Kontroverse, die nun ein Teil des Vermächtnisses der Serie ist.

Dennoch, wie Shadow and Bone, enthält die Serie elementare Magie. Bloom ist eine mächtige Feuermagierin, hat aber Probleme mit der Kontrolle ihrer Kräfte. Aisha ist geschickt in der Manipulation von Wasser, aber kleinere Mengen der Flüssigkeit sind für sie schwer zu formen. Terras Talent basiert auf der Arbeit mit Pflanzen und erdbasierter Magie. Stella kontrolliert Licht, aber der Druck ihrer Mutter, der Königin, kann dazu führen, dass ihre Kräfte unberechenbar sind. Und Musa ist eine Empathin, die ihre Fähigkeit, jedermanns Gefühle zu spüren, nicht abstellen kann.

Sie sind am Alfea College, um zu lernen, wie sie ihre Kräfte kontrollieren und zu Waffen machen können, um mit Spezialisten zusammenzuarbeiten, um die Verbrannten und eine dunkle Macht zu besiegen, die ihre Lebensweise bedroht. Auch wenn es Spione unter ihren Mitfeen gibt, könnte es zu spät sein, um die Zerstörung aufzuhalten, die auf sie zukommt.

Tipp:
Fate: The Winx Saga-Alternativen: 8 ähnliche Fantasy-Serien die sich lohnen!

7. Shadowhunters


„Shadowhunters“ ist eine von Ed Decter entwickelte übernatürliche Dramaserie für junge Erwachsene, die auf der Romanreihe „The Mortal Instruments“ von Cassandra Clare basiert. Sie erzählt die Geschichte von Clary Fray, die zu einer langen Linie von Jägern gehört, die übernatürliche Kreaturen jagen. Clary muss sich in der komplexen Unterwelt voller mächtiger Kreaturen zurechtfinden und lernen, wem sie vertrauen kann und wem nicht. Clarys Reise ähnelt der von Alina, da sich das Leben beider Frauen nach der Entdeckung ihrer verborgenen Fähigkeiten verändert. Beide Serien versuchen auch, die Muster ihres jeweiligen Genres neu zu erfinden.

8. Carnival Row


Amazon Primes Big-Budget-Fantasy zeigt eine Geschichte von verbotener Liebe und übernatürlichem Nervenkitzel vor dem Hintergrund von Rassismus und schwelenden Spannungen.

Im Mittelpunkt steht Rycroft Philostrate, der beginnt, eine Reihe von grausamen Morden zu untersuchen. Auf dem Weg dorthin wird er in die Politik und Probleme einer arbeitenden Fee namens Vignette Stonemoss verwickelt. Gemeinsam machen sich die beiden auf, um aufzudecken, was wirklich vor sich geht.

Die Serie strotzt nur so vor Fantasie, voller detaillierter Sets und einem wirklich beeindruckenden Weltenaufbau. Auch die Mystery-Elemente sind gut in die Geschichte integriert und machen die Serie zu einem wirklich spannenden Erlebnis.

9. A Discovery of Witches


„A Discovery of Witches“ dreht sich um Diana Bishop, eine Historikerin, die die Geheimnisse hinter einem magischen Buch entschlüsseln will und dabei in die Welt der magischen Kreaturen und übernatürlichen Kräfte hineingezogen wird. Die übernatürliche Serie basiert auf der „All Souls“-Romantrilogie von Deborah Harkness. Wenn du es magst, eine über mehrere Staffeln erzählte Geschichte zu sehen, dann sollte dich diese Serie begeistern. Während die Prämisse drastisch anders ist, ist „A Discovery of Witches“ geistig ähnlich wie „Shadow and Bone“, und beide sind Paradebeispiele für außergewöhnliche Fantasy-Geschichten.

10. Avatar: The Last Airbender


Die von Bryan Konietzko und Michael Dante DiMartino geschaffene Fantasy-Action-Adventure-Serie lief von 2005-2008. In dieser kurzen Zeit hat die Serie eine riesige Fangemeinde angehäuft, da sich die Fans in Aangs Suche nach der Beherrschung der Elemente verliebt haben, um die Tyrannei des Feuerlords Ozai zu stoppen.

Obwohl Aang erst 12 Jahre alt war, ruhte das Schicksal der Welt auf seinen jungen Schultern, während er darum kämpfte, nicht nur mit seinen Fähigkeiten zurechtzukommen, sondern auch mit seinem Verständnis für eine Welt, die sich in den 100 Jahren, in denen er in einem Gletscher gefangen war, verändert hatte.

Doch dank Katara, der letzten Wasserbändigerin des südlichen Wasserstammes, und ihrem Bruder Sokka, entpuppte sich Aangs Reise als voller Abenteuer, die ihn rund um die Welt führten, wo er neue Freunde wie die Erdbändigerin Toph kennenlernte und einen Weg entdeckte, der Schreckensherrschaft der Feuernation ein Ende zu bereiten, ohne die Werte zu gefährden, die die Luftmönche ihm eingeflößt hatten.

Freundschaft, Vergebung und Wiedergutmachung sind große Themen in Avatar: Last Airbender. Letzteres zeigt sich besonders in Zuko, dem missbrauchten Sohn des Feuerlords, der mit seinem Onkel Iroh auf der Suche nach dem Avatar reist. Er hofft, dass die Gefangennahme von Aang den Glauben seines Vaters an ihn erneuern wird.

11. The Shannara Chronicles


Die Shannara Chroniken sind eine Fantasy-Serie von Alfred Gough und Miles Millar, die auf der Buch-Trilogie „Das Schwert von Shannara“ von Terry Brooks basiert. Es geht um die Reise eines unwahrscheinlichen Trios, bestehend aus der Elfenprinzessin Amberle, dem Menschen Eretria und dem Halbelf Wil, die alles in ihrer Macht stehende tun müssen, um eine dämonische Armee davon abzuhalten, die Welt zu zerstören. Wenn du auf der Suche nach einem schnellen Binge in der Art von „Shadow and Bone“ bist, der eine epische und großartige fantastische Geschichte erzählt, sollte dir diese Serie gefallen. Es gibt auch eine Vielzahl von magischen Objekten und mystischen Orten, die dich an „Shadow and Bone“ erinnern werden.

12. Die Bande aus der Baker Street


Die Bande aus der Baker Street gibt den Abenteuern von Sherlock Holmes einen übernatürlichen Spin. Basierend auf den Werken von Sir Arthur Conan Doyle, folgt die Fantasyserie einer Gruppe von Straßenjungen, die für John Watson an immer dunkleren und mysteriöseren Fällen arbeiten und dabei seine Verbindung zu ihrer Vergangenheit entdecken.

Tipp:
Ähnliche Serien wie "Die Bande aus der Baker Street": 12 gute Alternativen

13. Penny Dreadful


Penny Dreadful spielt im viktorianischen Zeitalter und erzählt von den Abenteuern eines Expertenteams, das eine Vielzahl von übernatürlichen Feinden zur Strecke bringen soll. Angeführt von Sir Malcolm Murray, einem Abenteurer, Ms. Ives, einer Hellseherin, und Ethan Chandler, einem amerikanischen Scharfschützen, bringen sie jeweils unterschiedliche Fähigkeiten mit ein.

Was als Suche nach Sir Malcolms Tochter in den Tiefen einer Vampirgrotte beginnt, entwickelt sich zu einer Begegnung nach der anderen mit den berühmten Gesichtern des Grauens. Victor Frankenstein und sein Monster, Graf Dracula und Lord Dorian Gray tauchen auf, aber auch gewöhnliche Menschen erweisen sich als sehr gefährlich.

WEITERLESEN

Tipp:
Die bestbezahltesten Serien-Schauspieler aller Zeiten
Tipp:
Filme zum Weinen - die traurigsten Filme aller Zeiten
Tipp:
Die 50 besten Thriller Filme aller Zeiten
Tipp:
Ähnliche Serien wie Breaking Bad: 15 gute Alternativen
Tipp:
50 inspirierende Filme für Frauen mit starker weiblicher Hauptrolle

Schreibe einen Kommentar