Die 40 besten Actionfilme der 1990er Jahre

Gibt es ein besseres Jahrzehnt für Actionfilme als die 1990er Jahre? Von Speed über Terminator 2 bis hin zu The Matrix und allem, was dazwischen liegt. Wir werfen einen Blick auf die beliebtesten klassischen Actionfilme der 90er Jahre.

In den 1990er Jahren nahmen die Actionfilme neue Dimensionen an. Die Geschichten wurden immer komplexer und bizarrer, und die Science-Fiction eroberte das gesamte Genre. Das Jahrzehnt war voll von aufregenden Actionfilmen, von denen einige dank der Weiterentwicklung des Genres die Grundlage für viel größere Filmreihen bilden sollten.

In den 1990er Jahren traten auch die Wachowskis, John Woo, Kathryn Bigelow und Michael Bay als neue Action-Regisseure und Autoren auf, die das Genre nachhaltig prägten. Die 90er Jahre waren ein goldenes Zeitalter für Actionfilme, in dem es keine Unmengen an Superhelden gab, die heute die Kinos dominieren.

1. Terminator 2 – Tag der Abrechnung (1991)

IMDb Bewertung: 8.6/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 93%


Für die Fortsetzung von Ridley Scotts Alien entwarf James Cameron entgegen den Erwartungen einen actiongeladenen Horrorfilm, der ihm 1986 einen großen kommerziellen Erfolg einbrachte. Terminator 2 – Tag der Abrechnung, seine ehrgeizigere und actionreichere Fortsetzung, wurde 1991 veröffentlicht.

Linda Hamilton spielt erneut die Rolle der Sarah Conner, die 15 Jahre nach den Ereignissen des ersten Films zu einer knallharten Überlebensexpertin geworden ist, um sich und ihren Sohn John Conner, der von Edward Furlong dargestellt wird, vor den gnadenlosen Terminatoren zu schützen. Der Clou an der Sache ist, dass Arnold Schwarzenegger in Wirklichkeit ein Terminator ist, der in die Vergangenheit geschickt wurde, um sie vor einem weiterentwickelten Terminator zu schützen, der aus flüssigem Metall besteht und von Robert Patrick verkörpert wird.

Der Film nutzt sowohl praktische als auch Spezialeffekte, um den Unterschied zwischen dem weniger fortschrittlichen T-800 und dem weitaus überlegenen T-1000 zu verdeutlichen und einige der denkwürdigsten und kultigsten Momente der Filmgeschichte zu schaffen.

Terminator 2 – Tag der Abrechnung gilt nicht nur als einer der besten Actionfilme der 1990er Jahre, sondern auch als einer der besten Filme, die je gedreht wurden. Das liegt zum einen an Johns und Sarahs einzigartiger Beziehung zum T-800 und zum anderen an den fantastischen Actionszenen.

2. The Matrix (1999)

IMDb Bewertung: 8.7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 88%


The Matrix ist immer noch einer der besten Actionfilme aller Zeiten, obwohl er schon mehrere Jahrzehnte alt ist. The Matrix wirft grundlegende philosophische Fragen über die Natur der Realität und des Bewusstseins auf und stellt sich eine Zukunft vor, in der die simulierte Realität der Computer den kollektiven menschlichen Verstand übernommen hat.

Filmische Standards waren in der neuen Realität der Wachowskis nicht mehr relevant, was zu bahnbrechenden Grafiken wie der „Bullet Time“-Szene führte. Neo (Keanu Reeves) gerät in eine emotionale Achterbahn, in der er an einem Tag erfährt, dass er unwichtig ist, und am nächsten, dass er die letzte Hoffnung der Menschheit auf das Überleben ist. Die Wirkung des Films liegt vor allem in der Entwicklung von Neos Charakter.

Die Figur ist ein idealer Avatar für Reeves, der im gleichen Tempo wie der Zuschauer neue Dinge über die Matrix lernt. Tatsächlich wurde Reeves‘ stoisches Staunen mit dem unverwechselbaren Stil des Films assoziiert, und Hugo Weavings Darstellung als Agent Smith wurde zum perfekten Gegenspieler für Reeves‘ Charakter. The Matrix war ein Film, der die Filmwelt schnell erschütterte. The Matrix inspirierte zwei miserable Fortsetzungen und mehrere Nachahmer, aber wenn man zurückblickt, ist der Actionfilm bis heute nicht übertroffen worden.

3. Speed (1994)

IMDb Bewertung: 7.3/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 78%


Wir schreiben das Jahr 1994 und Keanu Reeves übernimmt erneut eine großartige Actionrolle, dieses Mal in Speed, der eine brillante Handlung hat: Unter einem Bus ist eine Bombe versteckt, die explodiert, wenn das Fahrzeug eine Geschwindigkeit von 50 Meilen pro Stunde erreicht. „Mach dich bereit für die Rushhour“ ist ein toller Slogan, der zum Schauplatz Los Angeles passt.

Bis zum Ende hält Speed ein unerbittlich schnelles Tempo aufrecht. Wenn die Dialoge aus der Feder von Joss Whedon kommen, wird der Adrenalinstoß noch verstärkt. Es ist keine Überraschung, dass Jan de Bont für seine Arbeit an dem Film für drei Oscars nominiert wurde, und zwar für den besten Schnitt, den besten Tonschnitt und die beste Tonmischung, was zeigt, dass er diese Disziplin beherrscht. Reeves, Sandra Bullock und Dennis Hopper liefern allesamt hervorragende Leistungen ab, und zumindest zwei der drei Schauspieler waren klug genug, nicht in der schrecklichen Fortsetzung mitzuwirken. Wenn du bisher noch nicht das Gefühl hattest, dass du dich aufgrund der herzzerreißenden Intensität auf der Leinwand an dein Stuhl geklammert hast, wirst du das mit großer Wahrscheinlichkeit zum ersten Mal spüren, wenn du Speed siehst.

4. Der Staatsfeind Nr. 1 (1998)

IMDb Bewertung: 7.3/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 72%


Dieser Blockbuster aus dem Jahr 1998 ist die am meisten unterschätzte Schauspiel-Leistung von Will Smith. Es ist auch eine der am meisten unterschätzten Arbeiten von Tony Scott als Filmemacher. Selbst nach mehreren Jahrzehnten wirkt die immer noch aktuelle Geschichte über die Überwachung von Privatpersonen durch die Regierung, heute noch aktueller als im Jahr 1993. Smith spielt einen Anwalt, der auf der Flucht ist und eine Verschwörung aufdecken muss.

Smith spielt die Hauptrolle sehr realistisch und fesselnd und sorgt für ein (für Scott) zurückhaltendes Schauspiel mit maximaler Spannung. Wenn du den Film schon lange nicht mehr gesehen hast oder ihn schon immer mal sehen wolltest, solltest du ihn dir unbedingt ansehen.

5. Im Körper des Feindes (1997)

IMDb Bewertung: 7.3/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 92%


In „Im Körper des Feindes“ haben der richtige Filmemacher und die richtigen Schauspieler zum richtigen Zeitpunkt einen der größten Actionfilme aller Zeiten geschaffen. Obwohl er ein sehr fähiger Regisseur war, hatte John Woo Mühe seinen internationalen Erfolg in den Vereinigten Staaten zu wiederholen. Mitte der 1990er Jahre waren Nicolas Cage und John Travolta auf dem Höhepunkt ihres Könnens. Schon seit langem vermischen sich die Genres Action und Sci-Fi. 1997 waren die richtigen Voraussetzungen gegeben, um diesen kolossalen Actionfilm zu drehen. Dieses absurde Konzept hätte nicht funktionieren dürfen, zumindest nicht auf dem Papier.

Cage und Travolta brillieren in ihren Doppelrollen und haben viel Spaß dabei, sich gegenseitig zu imitieren. „Dieser von John Woo produzierte Film verdankt jedoch viel dem Werk von Paul Verhoeven. Die Nebencharaktere sind alle schräg genug, um sich selbst davor zu bewahren, als Kugelfutter zu enden. Vor allem aber ist der Film voll von kultigen Sprüchen und Zitaten aus dieser Zeit.

6. Heat (1995)

IMDb Bewertung: 8.3/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 88%


Die Hauptdarsteller Robert De Niro und Al Pacino gehören zu den Besten ihrer Generation. Wenn du sie also in einem düsteren und brutalen Raubfilm zusammenbringst, bekommst du fesselnde Darbietungen, die die Action und Spannung auf ein ganz neues Niveau heben.

Die Rolle von Neil McCauley, einem erfahrenen Profidieb, wird von De Niro gespielt, während die Rolle von Chris Shiherlis, Neils rechter Hand und engstem Kameraden, von Val Kilmer gespielt wird. Nachdem bei einem Raubüberfall drei Sicherheitsbeamte ermordet werden, geraten sie und ihre Crew in Schwierigkeiten, und der Ermittler Lt. Vincent Hanna, dargestellt von Al Pacino, macht sich auf die Suche nach ihnen.

Die Dialoge von Heist wurde sehr gelobt, da Darsteller wie De Niro und Pacino die Gedanken ihrer Figuren auf faszinierende und überzeugende Weise vermitteln. Es gab viele positive Kommentare zu den realistischen Darstellungen der Charaktere und den zahlreichen Wendungen der Handlung, die die Zuschauer rätseln ließen, wie der Film ausgehen würde.

Die sanften Momente von Heist werden dich verzaubern und die rasanten Momente werden dich in den Bann ziehen – rechne also mit beidem.

7. Léon – Der Profi (1994)

IMDb Bewertung: 8.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 73%


Luc Bessons Action-Klassiker vereint seine charakteristischen stilistischen Tendenzen, nämlich seinen energischen Sinn für Dynamik und seine Faszination für moralisch verworfene Charaktere, und verpackt sie in eine überraschend sentimentale Geschichte des Auftragskillers Leon Montana (Jean Reno), der der 12-jährigen Mathilda (Natalie Portman) hilft, den Tod ihrer Familie durch den korrupten Polizisten Norman Stansfield zu rächen.

Die Freundschaft ist bewegend, denn Leon hilft dem unschuldigen Mädchen, seinen Platz in der Welt zu finden und wird zu einer Art Ersatzvater für sie. Außerdem verleiht es der Geschichte zusätzliches emotionales Gewicht, die Welt der Gangster und Kriminellen durch die Augen eines Kindes zu erleben. Schauspieler Oldman ist berühmt für seine Vorliebe, überdrehte Bösewichte darzustellen, und eine seiner unkontrolliertesten und furchterregendsten Rollen ist Norman Stansfield. Léon – Der Profi ist eine Innovation im französischen Actionfilm und ist in seiner ganzen Länge sowohl unheimlich poetisch als auch unheimlich blutig.

8. Con Air (1997)

IMDb Bewertung: 6.9/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 55%


Con Air ist immer noch ein leuchtendes Beispiel für die „Schalte deinen Kopf aus und genieße“-Methode beim Filme schauen. Con Air ist voller faszinierender Charaktere und gut choreografierter Action. Zum ersten Mal seit acht Jahren ist Nicolas Cages Figur, ein Ex-Sträfling auf Bewährung, wieder mit seiner Frau und seinem Kind vereint, nachdem er sich in einem Gefängnistransportflugzeug versteckt hat. Er wird jedoch überrascht, als die anderen Häftlinge an Bord, angeführt von Cyrus „The Virus“ Grissom, einem Berufsverbrecher, der von John Malkovich großartig dargestellt wird, das Flugzeug übernehmen.

Alle Insassen werden von charismatischen Darstellern verkörpert und es gibt jede Menge Einzeiler von den unterschiedlichsten Persönlichkeiten. Außerdem ist das Chaos im ganzen Film brillant inszeniert. Auch die Musik ist aufgedreht. Um es einfach auszudrücken: Con Air ist Macho-Unterhaltung vom Feinsten und hat ein Selbstbewusstsein, dem man folgen sollte, wenn man einen Actionfilm schauen will, der maximalen, hemmungslosen Spaß bietet.

9. Ronin (1998)

IMDb Bewertung: 7.2/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 69%


Die Verfolgungsjagden in diesem Spionagethriller von Robert De Niro sind legendär. Anstatt die Handlung aufzupolstern, dienen diese Szenen dazu, den Zuschauer aufzuklären, und sorgen für echte Überraschungen.

Ronin basiert auf einer von David Mamet (der hier als Pseudonym verwendet wird) abgeänderten Geschichte und handelt von einem ehemaligen CIA-Mitarbeiter, der sich mit einer Gruppe von Männern mit ähnlichen Fähigkeiten zusammentut, um einen Koffer zu stehlen. Der Inhalt ist absichtlich undurchsichtig, und es steht so viel auf dem Spiel, dass ein Scheitern keine Option ist. Die Bourne- und Bond-Filme der letzten Jahre haben düstere Spionage zu einem beliebten Thema auf der Kinoleinwand gemacht, und Ronin passt gut als Vorgänger zu diesem Trend. Wer hätte gedacht, dass De Niro als waffenschwingender Actionheld so gut abschneiden würde?

10. Independence Day (1996)

IMDb Bewertung: 7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 67%


Mit dem Wiederaufleben von Katastrophen- und Science-Fiction-Filmen und der Einführung der Super-Bowl-Werbepause als Startschuss für Werbekampagnen für zukünftige Blockbuster gilt Independence Day als der Film, der Hollywoods Blockbuster für immer revolutioniert hat.

Nach einer weltweiten Invasion von Außerirdischen trifft sich eine Gruppe von Menschen in der Wüste von Nevada. Der Satellitentechniker David Levinson, gespielt von Jeff Goldblum, und der großspurige Captain Steven Hiller, gespielt von Will Smith, müssen einen Virus in das Mutterschiff der Außerirdischen einschleusen, um die Schutzschilde ihrer Schiffe auszuschalten, damit die Menschen auf der Erde bei ihrem weltweiten Gegenangriff am 4. Juli eine Chance haben.

Mit seinen einprägsamen Einzeilern, der rasanten Action und den hervorragenden Effekten, die bis heute gut gealtert sind, hat der Film den Standard für alle großen Blockbuster gesetzt. Ganz zu schweigen davon, wie gut Goldblum und Smith sich gegenseitig ergänzten und wie bewegend die Rede von Bill Pullman war.

11. Gefährliche Brandung (1991)

IMDb Bewertung: 7.2/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 69%


Das Meisterwerk der großen Actionfilmerin Kathryn Bigelow aus dem Jahr 1991 ist einer der elegantesten, stilvollsten und zielstrebigsten Filme des Jahrzehnts. Gefährliche Brandung ist ein Film, der sich in der Lächerlichkeit seines Konzepts sonnt und von der charismatischen Starpower seiner Schauspieler profitiert. Der Film ist eine seltsame Kombination aus masochistischer Surfer-Philosophie und wirklich lächerlicher Stuntarbeit.

Keanu Reeves spielt den FBI-Agenten Johnny Utah, der undercover bei einer Gruppe von Surfern, die zu Bankräubern geworden sind arbeitet und von ihrem rätselhaften Anführer Bodhi (Patrick Swayze) fasziniert ist. Keanu Reeves‘ Darstellung von Utah ist eine der besten Leistungen, die Reeves je abgeliefert hat. Swayze schafft es, Bodhis intellektuelle Sehnsüchte verständlich zu machen, was besonders hilfreich ist, wenn er und Utah über ihr gemeinsames Streben nach Adrenalin eine Beziehung aufbauen. Gefährliche Brandung ist eine großartige filmische Leistung, die sowohl die Weite des Strandes als auch die Surfkultur erforscht.

12. Mission Impossible (1996)

IMDb Bewertung: 7.1/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 66%


Tom Cruise hatte 1996 ein großartiges Jahr. Für die Darstellung in Mission Impossible wurde er für einen Oscar als bester Schauspieler nominiert. Noch beeindruckender ist, dass Cruise in einem der umsatzstärksten Filme des Jahres mitspielte, der später die Grundlage für eine der beliebtesten Actionfilmreihen aller Zeiten bilden sollte.

Der Film folgt Ethan Hunt, der versucht, den Maulwurf zu finden, der ihm die Morde an den meisten Mitgliedern seiner Impossible Missions Force in die Schuhe schieben will. Auch wenn die Geschichte eher typisch für einen Actionfilm zu sein scheint, waren es vor allem die Actionszenen in Mission Impossible, die einen neuen Maßstab gesetzt haben, an dem sich nachfolgende Actionfilme messen lassen mussten.

Ikonische Actionmomente wie der CIA-Einbruch und die finale Verfolgungsjagd werden regelmäßig als eine der besten Szenen der Filmgeschichte bezeichnet. Es sollte keine Überraschung sein, dass Mission Impossible das Kinoerlebnis bietet, das die meisten Menschen mögen, denn er hat eine Reihe fantastischer Momente und einen Hauptdarsteller, der bereit ist, alle seine Stunts selbst auszuführen.

12. Blade (1998)

IMDb Bewertung: 7.1/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 57%


Wir alle leben im Marvel Cinematic Universe wegen dieses Halb-Menschen und Halb-Vampirs. Es war die erste Comicverfilmung von Marvel Comics mit Altersbeschränkung, die den Grundstein für mehr als zwei Jahrzehnte an Marvel-Filmmaterial legte. Als Wesley Snipes zum ersten Mal in der Rolle des titelgebenden Vampirjägers auf der Leinwand erscheint, hat er seine Rolle bereits fest im Griff. Blade verbringt den größten Teil der Geschichte damit, Deacon „Best Villain Name Ever“ Frost daran zu hindern, den Blutgott zu erwecken, der ziemlich offensichtliche und böse Dinge mit allen anstellen will, die nicht allergisch gegen Sonnenlicht sind.

Der Regisseur Stephen Norrington hat den Film in einem düsteren, metallisch blauen Stil gedreht, der einen Kontrast zu der Fülle an brutaler Gewalt bildet. Es mag schwierig sein, Horror und Action in einem Film zu vereinen, aber Blade gelingt das gut. Das Original und sein Nachfolger unter der Regie von Guillermo del Toro sind zwei der besten Marvel-Filme, die je gedreht wurden.

13. Total Recall (1990)

IMDb Bewertung: 7.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 82%


Total Recall ist eine brillant erfundene Untersuchung über die Natur der Erinnerung und die Subjektivität der Realität. Der Name Arnold Schwarzenegger wird normalerweise mit Actionfilmen in Verbindung gebracht, aber in Total Recall spielt der Schauspieler einen Bauarbeiter namens Douglas Quaid, der an seiner eigenen Identität zu zweifeln beginnt, nachdem er in einer Virtual-Reality-Erfahrung lange vergrabene Erinnerungen an sein früheres Leben als Geheimagent entdeckt hat.

Eine unglaubliche Vielfalt an technischen Effekten und surrealistisch-makabren Ideen bevölkern den Mars. Ein zum Nachdenken anregender ACtion-Thriller mit einem großen Universum und philosophischen Themen, die nie von der Action ablenkt.

13. Demolition Man (1993)

IMDb Bewertung: 6.7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 62%


Joel Silvers Sci-Fi-Action-Mashup Demolition Man war eine klare Sache, als es darum ging, zwei Action-Superstars zusammenzubringen. Stallone tritt gegen Wesley Snipes in einem hochkomplexen Film über ein zukünftiges Gefängnis an, in dem Sträflinge eingefroren werden, um ihre Strafe zu verbüßen.

Die Action-Ikone Wesley Snipes brilliert als Bösewicht Simon Phoenix, der sich mit gebleichten Haaren und Jeans-Overalls aus den 1990er Jahren durch das zukünftige Los Angeles schlägt. Sandra Bullock ist eine taffe, willensstarke Alternative zu den männlichen Actionhelden der 1990er Jahre, und Stallone ist so vertrauenswürdig wie immer. Während die Actionsequenzen in Demolition Man bemerkenswert sind, ist es die Satire auf den amerikanischen Materialismus, die den Film zu einem Klassiker macht.

14. Bad Boys (1995)

IMDb Bewertung: 6.8/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 42%


Dank der großartigen Chemie zwischen Martin Lawrence und Will Smith als beste Freunde Marcus Burnett und Mike Lowrey erlangte Bad Boys nach seiner Erstveröffentlichung einen Kultstatus.

Wenn unsere beiden Detektive in Miami nicht innerhalb der nächsten fünf Tage herausfinden, wer Heroin im Wert von 100 Millionen Dollar aus einem Tresor der Polizei gestohlen hat, wird die gesamte Abteilung geschlossen, so die Dienstaufsicht.

Während andere Buddy-Polizeifilme mit Klischees behaftet sind, gelingt es Bad Boys hervorragend, dich mit seinen nicht enden wollenden Verfolgungsjagden und bombastischen Actionsequenzen bei der Stange zu halten. Lawrence und Smiths witziges Geplänkel und die urkomischen Beleidigungen wurden durch die Tatsache unterstützt, dass sie einige ihrer Sätze improvisieren durften.

15. Das fünfte Element (1997)

IMDb Bewertung: 7.6/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 70%


Wenn es um Actionfilme geht, ist „Spektakel alles“. Luc Besson hat seine Karriere vielleicht mehr als jeder andere Regisseur der Aufrechterhaltung dieser Norm gewidmet. Dieser Gedanke ist praktisch die treibende Kraft hinter seinem gesamten filmischen Schaffen. Als Luc Besson Das fünfte Element veröffentlichte, hatte die Welt keine Ahnung, wie weit er mit seinen filmischen Eskapaden gehen würde.

Um einen empirischen Diktator (der legendäre Gary Oldman) daran zu hindern, den Kosmos zu übernehmen, spielt Bruce Willis in Das fünfte Element einen depressiven Taxifahrer, der versehentlich in die Suche nach einer mythologischen Person/kosmischen Waffe (Milla Jovovich) verwickelt wird. Obwohl dies wie ein typischer Sci-Fi-Plot aussieht, hat Das fünfte Element nichts Konventionelles an sich. Um es anders auszudrücken: In diesem Film geht es nicht nur um Action. Im Gegenteil, er zielt darauf ab, alles in seinem Weg zu vernichten und aus den Trümmern ein bonbonfarbenes Sci-Fi-Spektakel zu machen.

16. Last Boy Scout – Das Ziel ist Überleben (1991)

IMDb Bewertung: 7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 46%


Wenn Shane Black eine solche Leistung abliefert, kann man sich nur wünschen, dass er und Regisseur Tony Scott in der Vergangenheit öfter zusammengearbeitet hätten. Scott ist mit Blacks Drehbuch auf einer Wellenlänge und die Erzählung von einem gescheiterten Detektiv und einem gescheiterten Fußballspieler funktioniert.

Von Anfang an, wenn wir einem Fußballspieler dabei zusehen, wie er seine Gegner auf dem Spielfeld erschießt, bevor er sich das Hirn rauspustet, ist der Film unverschämt düster und verdreht in seinem Humor. Obwohl The Last Boy Scout in den sicheren Grenzen des Genre Noir bleibt, verleiht Regisseur Ridley Scott dem Film durch seine Beherrschung des Action-Genres einen besonderen Geschmack, der seine persönliche Vision für diese bizarre Geschichte zeigt. The Last Boy Scout ist zweifellos einer der unterhaltsamsten und spannendsten Actionfilme, die je erschienen sind. Der Film bietet einige hervorragende Chemie zwischen den beiden Hauptdarstellern Bruce Willis und Damon Wayans.

17. Auf der Flucht (1993)

IMDb Bewertung: 7.8/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 96%

Harrison Ford wird für immer mit den Rollen von Han Solo und Indiana Jones verbunden sein. Seine Leistung in Auf der Flucht, einer Adaption der gleichnamigen Fernsehserie aus den 1960er Jahren, sollte jedoch nicht übersehen werden. Als Richard Kimble, ein bekannter Arzt aus Chicago, der fälschlicherweise des Mordes an seiner Frau beschuldigt wird, stellt Ford einen sympathischen und mitfühlenden Charakter dar. Die anderen Insassen des Busses zur Todeszelle unternehmen einen Fluchtversuch und stürzen in eine Schlucht. Kimble schafft es gerade noch rechtzeitig, sich aus den Trümmern zu befreien, bevor ein Zug den Bus trifft und entgleist. Auf der Flucht vor den Verfolgern des US-Marshals Samuel Gerard macht er sich auf die Suche nach dem „wahren Täter“ (Tommy Lee Jones) und nimmt ihn fest.

In Actionfilmen muss es nicht immer nur um Schießereien und Sprengstoff gehen, wie Auf der Flucht beweist. Der Film lebt vor allem von den rasanten Verfolgungsszenen und den anzüglichen Sticheleien des Marshall Gerard (Tommy Lee Jones). Obwohl sie auf der gegnerischen Seite des Gesetzes stehen, sind Kimble und Gerard so liebenswerte Charaktere, dass du mit ihnen mitfiebern möchtest. Während des gesamten Films glänzen Ford und Jones als Kimble bzw. als der gerissene Marshall, wobei Ford der Rolle eine große Portion Menschlichkeit verleiht. Auch wenn der Film visuell nicht so ansprechend ist wie einige der anderen Filme auf unserer Liste, hat er dennoch viel zu bieten.

18. True Lies – Wahre Lügen (1994)

IMDb Bewertung: 7.3/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 69%


Im Gegensatz zu vielen anderen Cameron-Filmen erfindet True Lies das Genre zwar nicht neu, aber er macht trotzdem viel Spaß und ist eine gelungene Mischung aus verschiedenen Subgenres. Die Geschichte folgt Schwarzeneggers Harry Trasker, einem Spezialagenten, der sein Leben vor denjenigen geheim hält, die ihm am nächsten stehen, einschließlich seiner Frau Helen (Curtis), die, wie sich bald herausstellt, auf der Suche nach ihrem eigenen Nervenkitzel ist.

Der Schauspieler Bill Paxton bekommt von Regisseur James Cameron seine bisher beste Rolle als schmieriger Autoverkäufer, der sich als Undercover-Agent ausgibt. Die Dinge werden kompliziert, als es ihm gelingt, Helen in seine Fänge zu locken. Neben der üblichen rasanten Action liefert Cameron eine herrlich absurde Komödie, die mit Oscar-nominierten Spezialeffekten aufwartet. Außerdem erleben wir einige der besten Actionsequenzen des Jahrzehnts.

19. Starship Troopers (1997)

IMDb Bewertung: 7.3/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 66%


Auf dem Papier ist Starship Troopers Paul Verhoevens absurdester Film aus dem Sci-Fi-Genre. Einige Highschool-Absolventen schließen sich in einer dystopischen Zukunft dem Militär an, um einen interplanetaren Krieg gegen die Arachnids zu führen. Keine Frage: Dies ist einer von Paul Verhoevens besten Filmen, aber es war auch ein Film, der bei seiner ersten Premiere in den Kinos völlig falsch interpretiert wurde.

Oberflächlich betrachtet ist Starship Troopers ein hervorragender Militärfilm, der vollgepackt ist mit spannenden Kampfszenen und CGI, die auch in der heutigen Zeit noch bemerkenswert gut aussehen. Der Film ist gespickt mit Verhoevens eigenwilligen Humor. Sein größeres Gewicht erhält der Film vor allem durch seine beißende Satire auf den Nationalsozialismus und den militärisch-industriellen Komplex. Dass Starship Troopers schließlich Kultstatus erlangte, ist vor allem Verhoevens Humor zu verdanken, der seine Science-Fiction-Filme über den reinen Unterhaltungswert hinaushebt.

20. The Rock – Fels der Entscheidung (1996)

IMDb Bewertung: 7.4/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 68%


Michael Bay ist zweifellos ein kontroverser Regisseur, aber er hat das Genre der Actionfilme, wie wir es heute kennen, entscheidend geprägt – im Guten wie im Schlechten. Viele sind sich einig, dass The Rock das beste Werk des Regisseurs Michael Bay ist. Es hat all die Qualitäten, für die Bay bekannt ist, wie z. B. viele Explosionen, Verfolgungsjagden und verrückte Soundtracks, aber er legt mehr Wert auf die Charaktere als in seinen späteren Werken, und die charismatischen Darstellungen von Sean Connery und Nicolas Cage heben das einfache Drehbuch hervor.

Im Gegensatz zu Bays späteren Filmen, wie der Transformers-Reihe, die immer verwirrender und sinnloser wurden, ist die Handlung von The Rock einfach und unkompliziert. The Rock ist Bays überschwänglichster und lustigster Film.

21. Air Force One (1997)

IMDb Bewertung: 6.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 78%


Air Force One ist ein Film der bei Kritikern und Publikum gleichermaßen gut ankam – eine der besten Rollen von Harrison Ford. Als Kevin Costner die Rolle des Präsidenten Marshall ablehnte und stattdessen Ford vorschlug, konnte sich das Publikum auf einen Actionfilm freuen, der von Fords Stil der sympathischen und verletzlichen Helden angetrieben wird. Wenn Gary Oldman einen lauten und wütenden russischen Schurken spielt, der entschlossen ist, die Air Force One zu entführen, um die Vereinigten Staaten zu zwingen seinen ehemaligen Kommandeur freizulassen, beherrscht er praktisch die ganze Szenerie.

Natürlich wird in diesem Film viel gekämpft und Ford liefert sich einige der besten Faustkämpfe seiner Karriere. Es gibt einige gute Kämpfe und Darbietungen, aber die Finalszene mit dem abstürzenden Flugzeug kann mit dem Rest des Films nicht mithalten.

22. Nikita (1990)

IMDb Bewertung: 7.3/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 89%

Luc Besson war in den 1990er Jahren einer der erfolgreichsten Genrefilmer, bevor er sich um die Jahrtausendwende der Produktion von billigen, videospieleähnlichen Actionfilmen zuwandte. All das begann 1990 mit der Veröffentlichung von Nikita, der die Geschichte einer drogenabhängigen Teenagerin (Anne Parillaud) erzählt, die einen Polizisten tötet und zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt wird. Ihre Entführer täuschen ihren Tod jedoch vor und bringen sie dann zu einer geheimnisvollen Organisation, wo sie die Möglichkeit erhält, eine Attentäterin zu werden.

Obwohl Nikita ursprünglich in Frankreich und den Vereinigten Staaten auf gemischte Reaktionen stieß, wurde der Film inzwischen positiver aufgenommen. Die Actionmomente in Bessons Film sind gut inszeniert, aber er ist auch eine Hommage an den klassischen Film Noir. Es ist schwer, sich nicht in Parillauds Schauspiel zu verlieben, wenn sie sich von einer drogensüchtigen Süchtigen in eine tödliche Killerin verwandelt.

23. Rush Hour (1998)

IMDb Bewertung: 7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 61%


Wenn man über Action-Komödien spricht, kommt man nicht um Jackie Chan herum. Jahrzehntelang nutzte Jackie Chan seine Beweglichkeit, um seine Heldentaten zu vollbringen, die einem den Atem rauben. Dabei ging es nicht nur um seine Fähigkeit, in den Arsch zu treten, sondern auch darum, wie er die Umgebung um sich herum manipulieren und Requisiten einsetzen konnte, um der Action eine weitere Ebene der Komik hinzuzufügen. Rush Hour, der mega-erfolgreiche Buddy-Cop-Film, der Chris Tucker und Chan zusammenbrachte, ist ein wunderbarer Anfang. Der Film begründete Chans Karriere als weltweite Berühmtheit mit einer Reihe von waghalsigen Szenen und ansteckender Komik.

24. Das Kartell (1994)

IMDb Bewertung: 6.9/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 80%


Harrison Ford läuft in seinem zweiten Auftritt als Jack Ryan zur Höchstform auf. Der Film ist auch heute noch aktuell, weil das Weiße Haus einen illegalen (sprich: geheimen) Kampf gegen kolumbianische Drogenkartelle führt. Der CIA-Analyst Ryan steckt mittendrin. Wenn die Kartelle ihn nicht ermorden, könnte es das Weiße Haus tun.

Es ist eine von Fords größten Stärken, einen ganz normalen Mann zu spielen, der sich vor einem explodierenden Auto in Sicherheit bringen kann. Der Film beginnt langsam, steigert sich aber in der Mitte zu einem spannenden Actionfilm, der auch heute noch Bestand hat.

25. Stirb langsam: Jetzt erst recht (1995)

IMDb Bewertung: 7.6/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 59%


Während John McClane (Bruce Willis) und Zeus (Samuel L. Jackson) versuchen, einen Verbrecher (Jeremy Irons) daran zu hindern, New York City in die Luft zu jagen, müssen sie auch verhindern, dass eine Tonne Gold von der Federal Reserve gestohlen wird. John McTiernan, der beim ersten Stirb Langsam Regie führte, kehrte für diesen Teil als Produzent zurück.

McClane und Zeus sprinten durch die Straßen von New York City in einer sengenden Hitzewelle, frei von der Last der „schlechten Dinge, die an Weihnachten passieren“. Das letzte Mal, dass John McClane in einem halbwegs anständigen Film auftrat, war in diesem Actioner mit gutem Plot.

26. Golden Eye (1995)

IMDb Bewertung: 7.2/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 80%


Sechs Jahre nach Lizenz zum Töten gab es einen Rechtsstreit zwischen Timothy Dalton und den Produzenten, der zu vielen Besetzungswechseln im nächsten Bond-Film führte.

Nachdem ein Verbrechersyndikat die Steuerung eines sowjetischen „GoldenEye“-Satelliten gestohlen hat, der mit einer auf elektromagnetischen Impulsen basierenden Waffe ausgestattet ist, muss Bond die Motive des Syndikats aufdecken und sie aufhalten. Wie in einem Bond-Film nicht anders zu erwarten, gibt es neben den typischen Actioneinlagen und Einzeilern auch viele neue und spannende Elemente wie z. B. eine Panzerverfolgungsjagd.

Außerdem trägt das großartige Ensemble des Films dazu bei, dass Golden Eye zu neuen Höhenflügen ansetzt. Neben Pierce Brosnan, Sean Bean, Famke Janssen, Zabella Scorupco und Alan Cumming machen auch die 006-Agenten Alec Trevelyan, Natalia Simonova und Boris Grishenko in diesem Film eine Menge Spaß.

Die Fans mussten zwar länger als erwartet auf Golden Eye warten, aber ihre Geduld wurde reichlich belohnt, da Brosnans Amtszeit als 007 in dem Film einen spektakulären Start hatte.

27. Die Maske des Zorro (1998)

IMDb Bewertung: 6.8/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 83%


In den 1990er Jahren hatte Antonio Banderas sein bestes Jahrzehnt als Schauspieler. Bevor er die Rolle des Zorro in Mask Of Zorro erhielt, machte er sich einen Namen als Actionheld in Desperado.

Um den Mord an seiner Frau durch einen korrupten Gouverneur zu rächen, bricht der ursprüngliche Zorro, dargestellt von Anthony Hopkins, aus dem Gefängnis aus. Ihm zur Seite steht Antonio Banderas als sein Thronfolger, der auf Rache an der rechten Hand des Gouverneurs aus ist und sich gleichzeitig Hals über Kopf in die Tochter des ursprünglichen Zorro verliebt.

Mit dem Aufkommen von Computereffekten wandte sich der Film gegen diesen Trend und verließ sich in erster Linie auf die hervorragende Stuntarbeit und enthielt einige äußerst spannende Schwertkämpfe. Mit seinem Haudegen-Flair ist er ein großartiger Film, den man sich ansehen sollte.

Wenn es um schnelle, spannende und aufregende Unterhaltung geht, ist Die Maske des Zorro eine tolle Wahl.

28. In the Line of Fire – Die zweite Chance (1993)

IMDb Bewertung: 7.2/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 96%


Es ist eine von Clint Eastwoods letzten Actionrollen, und er zeigt hier eine der besten Leistungen seiner Karriere. Eastwoods Darstellung des Secret Service-Agenten Frank Horrigan, der die Ermordung von John F. Kennedy nicht verhindern konnte, hat ihm viel dramatischen Stoff geboten. Seine Befürchtung, dass er einen zukünftigen Präsidenten im Stich lassen könnte, bewahrheitet sich, als der bösartige Attentäter Mitch Leary (John Malkovich) versucht, den derzeitigen Führer der freien Welt zu ermorden.

Malkovich wurde für seine Darstellung eines skrupellosen Gauners, der sich daran erfreut, Horrigan zu ärgern, für einen Academy Award nominiert. Regisseur Wolfgang Peterson ist bekannt für seine Fähigkeit, Chaos filmisch darzustellen, und dieser atemlose Thriller ist eine ungewöhnliche Erlösungsgeschichte, die während eines politischen Wahlkampfes in einem frenetischen Thriller endet.

29. The Crow – Die Krähe (1994)

IMDb Bewertung: 7.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 84%


Brandon Lee, der Sohn des Martial-Arts-Helden und der asiatisch-amerikanischen Ikone Bruce Lee, spielt die Hauptrolle in dem Film, in dem es um einen Mann geht, der aus dem Grab zurückkehrt, um den Tod seiner Geliebten zu rächen. Es war Lees letzter Auftritt und er war stimmungsvoll, stilvoll und aggressiv düster. Leider verunglückte Lee bei einem Unfall vor Ort und Stuntdoubles übernahmen die restlichen Szenen.

30. Jurassic Park (1993)

IMDb Bewertung: 8.2/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 92%


Nicht lange vor der Veröffentlichung von Schindlers Liste drehte Steven Spielberg einen Blockbuster-Film, der die Bedeutung dieses Wortes verändern sollte. Die computergenerierten Dinosaurier in Jurassic Park sehen auch nach all den Jahren noch erstaunlich aus, aber Spielberg setzte sie auf eine Weise ein, die die Geschichte, die er in dem Film erzählte, ergänzte. Es ist keine Übertreibung zu sagen, dass Jurassic Park einer der spannendsten Filme aller Zeiten ist, und Spielbergs meisterhafte Regiearbeit ist ein wichtiger Faktor für diesen Erfolg.

31. Hard Boiled (1992)

IMDb Bewertung: 7.7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 94%

32. Harte Ziele (1993)

IMDb Bewertung: 6.2/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 58%

33. Tödliche Weihnachten (1996)

IMDb Bewertung: 6.8/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 68%

34. Drunken Master (1994)

IMDb Bewertung: 7.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 84%

35. Desperado (1995)

IMDb Bewertung: 7.1/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 67%

36. Cliffhanger – Nur die Starken überleben (1993)

IMDb Bewertung: 6.5/10

37. Alarmstufe: Rot (1992)

IMDb Bewertung: 6.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 79%

38. Batmans Rückkehr (1992)

IMDb Bewertung: 7.1/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 80%

39. Bullet In The Head (1990)

IMDb Bewertung: 7.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 100%

40. Lola rennt (1998)

IMDb Bewertung: 7.7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 93%

Tipp:
Die 55 besten Actionfilme aller Zeiten
Tipp:
Die 37 besten Actionfilme auf Netflix
Tipp:
Actionfilme auf Amazon Prime: Die 40 besten Filme mit jeder Menge Action

Schreibe einen Kommentar