Gruselige Filme: Die 52 besten Horrorfilme aller Zeiten

Die Welt der Horrorfilme hat viele Fans überall auf dem Globus. Das Adrenalin, der Nervenkitzel und die Ungewissheit vor dem nächsten Jump Scare Moment haben die Menschen schon seit Jahrzehnten in ihrem Bann gezogen. Dabei ist es vor allem die Vielfalt des Genres, die so viele tolle Ideen hervorgebracht hat. Spuk und Grusel vor Geistern sind nur eine Möglichkeit, wie man dafür sorgen kann, dass es den Zuschauern kalt den Rücken herunterläuft. Im Laufe der Jahrzehnte haben sich auch in diesem Genre viele Klassiker entwickelt, die auch ganz ohne modernste Technik von den Fans geliebt werden. Was sind die besten 52 Horrorfilme aller Zeiten?

1. Psycho (1960)

IMDb Bewertung: 8.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 96 %


Es ist schon ein Maßstab zu behaupten, dass ein Werk von Alfred Hitchcock tatsächlich sein Meisterstück sein könnte. Psycho dürfte auf der Liste der Kandidaten aber an der obersten Stelle zu finden sein. Die Geschichte über das kleine Motel am Rande der Straße könnte so einfach sein. Der Horror, der sich hier entfaltet, ist es aber ebenfalls.

Die schauspielerische Leistung, die einfache Wirkung in diesen geschlossenen Räumen und die nachhaltige Erschütterung, die sich von den Schauspielern auf die Zuschauer überträgt, macht es zu einem der besten Horrorfilme aller Zeiten.

2. The Shining (1980)

IMDb Bewertung: 8.4/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 83 %


Stephen King ist der König des Horrors. Wenn er mit solchen Filmen wie „Es“, die es nicht einmal auf unter die Top 20 geschafft haben, nicht bewiesen hat, dann schon sehr früh mit The Shining. Zuzusehen, wie Jack Nicholson’ in seiner Rolle langsam durchdreht, wie die Wände immer näher zu kommen scheinen und sich alles in einem Spektakel aus Wahnsinn und Geschwindigkeit verliert, hat The Shining zu dem wohl interessantesten und am meisten referenzierten Horrorfilm der Geschichte gemacht.

3. The Ring – das Original (1998)

IMDb Bewertung: 7.2/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 97 %


Es gibt Fragen darüber, ob es nun das japanische Original oder das amerikanische Remake ist, das besser für einen Horrorabend geeignet ist. Die Story ist aber die gleiche: Naive Menschen sehen ein Video, in dem es um ein Mädchen geht, das aus einem Brunnen klettert. Kurz darauf gibt es einen Anruf und schon kurze Zeit später sind die entsprechenden Zuschauer tot. Was steckt dahinter? Und was hat es mit dem rätselhaften Mädchen in dem seltsamen Video auf sich, das immer wieder seinen Weg in die Hände unbedarfter Menschen kümmert?

Echter Horror – der vor allem in der japanischen Version mit der fiesen Subtilität überzeugt, ehe Angst und Schrecken auch bei den Zuschauern mit Nachdruck zuschlagen.

4. Der Exzorzist (1973)

IMDb Bewertung: 8.1/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 84 %


Als Regan beginnt sich plötzlich merkwürdig zu benehmen, schöpft ihre Mutter erst keinen Verdacht. Nur nach mehreren mysteriösen Vorfällen weiß sie keine Hilfe mehr und wendet sich an den Pastor. Dieser untersucht das junge Mädchen und kommt zu dem Verdacht, dass sie von einem Teufel besessen sein könnte. Nach und nach offenbart sich, dass sich tatsächlich ein düsteres Wesen dem jungen Geist bemächtigt hat und der Versuch ihn zu vertreiben wird zu einem Schrecken für alle Beteiligten.

Ein weiterer Traditionsfilm des Genres, der im Laufe der Zeit oftmals kopiert aber niemals erfolgreich erreicht wurde.

5. The Thing (1982)

IMDb Bewertung: 8.2/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 83 %


Die John Carpenter Filme genießen unter Fans des Genres ein sehr hohes Ansehen. Das liegt zum einen an den tollen Stories, zum anderen an den hervorragenden Leistungen der Schauspieler. Nicht zuletzt sind es also die Leistungen von Kurt Russel, die diesen einmalig guten Film tragen. Es ist die Mischung aus subtilem Horror, eindeutigem Thriller und einprägsamen Effekten, die The Thing bis heute zu einem wichtigen Bestandteil der Horrorfilmsammlungen machen. Dabei ist er nicht so vielen Leuten bekannt, wie er sein sollte. Beim nächsten Horrorfilm-Abend sollte dieses Werk also in jedem Fall auf der Liste stehen.

6. Alien (1979)

IMDb Bewertung: 8.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 98 %


Ein Film, der nicht so recht in die Reihe passen möchte, weil er auch dem Sci-Fi Genre zugeschrieben wird, seinen Platz aber mit jedem Recht erkämpft hat. Als die Crew der Nostromo auf ein verlassenes Alienschiff geschickt wurde, hätte man ja erahnen können, dass es nicht ganz so einfach wird. Der Horror, der sich den Untersuchenden aber nach und nach offenbart, wurde von Ridley Scott vielleicht einmalig in der Filmgeschichte in Szene gesetzt.

Es gibt viele Nachfolger und Remakes von Alien, aber das Original bleibt in seinen Facetten und in der eingefangenen Stimmung nicht nur unter den SciFi-Filmen einwandfrei, sondern auch unerreicht bei vielen anderen Horrorfilmen.

7. Es (2017)

IMDb Bewertung: 7.3/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 86 %


Manche Leute werden Tim Curry nie von Pennywise dem tanzenden Clown trennen können, der in den Köpfen vieler Menschen die Verkörperung des Schreckens ist. In der Verfilmung von Stephen Kings Epos aus dem Jahr 2017, die in den 1980er statt in den 1950er Jahren spielt, ist es jedoch Bill Skarsgrd, der dir das Fürchten lehrt. Skarsgrd verleiht Pennywise ein wirklich groteskes und gestörtes Aussehen. Er sabbert, während er mit den Kindern spricht, als wäre er am Verhungern und würde sie und ihren Schrecken am liebsten fressen.

Das jugendliche Ensemble leistet fantastische Arbeit. „Es“ hat seine rührseligen Momente, aber wenn der Film gruselig ist, ist er eine erschreckende Erinnerung daran, dass Clowns in jedem Alter furchterregend sind.

Sowohl der erste Film als auch die Fortsetzung haben an den Kinokassen sehr gut abgeschnitten, weil das Publikum die Treue zur Vorlage zu schätzen wusste. Bill Skarsgard, Jaeden Martell und Finn Wolfhard sind nur einige der Stars, die hervorragende Leistungen erbringen. Dies ist eines der am häufigsten genannten Beispiele für einen Stephen-King-Film, der es wert ist, mehrmals angeschaut zu werden.

8. Rec – das spanische Original (2007)

IMDb Bewertung: 7.4/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 90 %


Ein weiterer Horrorfilm aus der vermeintlichen Perspektive eines Amateur-Videos. Spanische Feuerwehrleute werden an einen Ort gerufen, ehe es die Nachricht gibt, dass sich eine Frau in ihrem Appartement seltsam verhält. Die Crew einer Morning-Show, die den Feuerwehrmännern bei ihrem Einsatz gefolgt ist, wittert die Story ihres Lebens. Schon kurz nachdem sie die Wohnung betreten haben, beginnt aber der eigentliche Horror für alle Beteiligten.

Rec ist ein echter Geheimtipp. Man sollte aber in jedem Fall das spanische Original nutzen und sich von der Neuverfilmung fernhalten, wenn man sich selbst als ein echter Fan des Horrors hält.

9. Rosemary’s Baby (1968)

IMDb Bewertung: 8/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 96 %


Bis zu diesem Werk war die Nutzung der satanischen Kulte in Horrorfilmen quasi nicht existent. Roman Polanskis Werk brachte dieses Subgenre des Horrors endlich auf die Bildschirme. Aus der Perspektive der Hauptdarstellerin, die schwanger ist und anfängt sich um das eigene Leben und um das Leben ihres Babys zu fürchten, müssen die Zuschauer miterleben, wie die Welt um sie herum zu einem einzigartigen Horror wird.

Es ist vor allem die subtile Psycho-Ebene, die hier für eine nachhaltige Verstörung und dafür sorgt, dass Rosemarys Baby bis heute zu den absoluten Klassikern des Genres gehört.

10. The Blair Witch Project (1999)

IMDb Bewertung: 6.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 86 %


Der Begründer der Found-Footage Horrorfilme war für viele Erwachsene heute der Einstieg in das Genre der Horrorfilme. In diesem Werk folgt man einem Filmteam durch einen alten Wald, auf der Suche nach einer Hexe, die in den Legenden der Dorfbewohner erwähnt werden. Erst scheint alles normal zu sein, dann beginnen die seltsamen Zeichen und Phänomene, bis sogar einzelne Mitglieder des Trios verschwinden.

Es ist vor allem der langsame Aufbau des Horrors, die Verzweiflung der Darsteller, die durch die Art und Weise des Films übertragen wird und das Ende, dass Blair Witch Project bis heute zu einem der besten Horrorfilme aller Zeiten macht.

11. The Texas Chainsaw Massacre (1974)

IMDb Bewertung: 7.4/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 89 %


Wer sich auf die Suche nach einem Horrorfilm macht, der eher auf nachdrücklichen Horror setzt, anstatt auf die subtilen Künste, der ist bei Texas Chainsaw Massacre genau richtig. Und mit Jason war der zweite Killer geboren, der sich neben Freddy Krüger zu einem Klassiker des Horror Genres entwickelte. Nach über 40 Jahren wird dieser Film noch immer in Ehren gehalten. Die Teenager, die einfach nur ihre Ruhe wollten und plötzlich von einem durchgedrehten Killer angegriffen wurden, vermitteln die Angst und den Schrecken mit einer eindrucksvollen Leistung. Das konstante Gefühl, dass der Schrecken im nächsten Moment wieder weitergehen könnte, könnte dafür sorgen, dass man nach dem Film ein wenig verschwitzt Luft holen muss.

12. Midsommar (2019)

IMDb Bewertung: 7.1/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 83 %


Midsommar ist Ari Asters Nachfolger von Hereditary (2017) und handelt von einer Gruppe von Freunden und einem Paar, die zum Mittsommerfest nach Schweden fahren. Was anfangs wie eine lustige Feier aussieht, wird bald zu einem schrecklichen Ritual, bei dem alle um ihr Leben kämpfen.

Die Tatsache, dass diese schrecklichen Ereignisse in der idyllischen Umgebung Schwedens stattfinden, trägt noch mehr zur beunruhigenden Atmosphäre des Films bei. In Kombination mit den Themen psychische Krankheit, Tod und Trauer wird der Film zu einem Erlebnis, das dich noch lange Zeit nach dem Ende begleitet.

13. The Conjuring (2013)

IMDb Bewertung: 7.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 86 %


Wer hat keine Angst vor seltsam aussehenden Puppen? Die Einwohner eines alten Hauses jedenfalls nicht. The Conjuring ist der Start einer gesamten Reihe von Horrorfilmen, die sich erst um den Geist einer rachsüchtigen alten Nonne drehen und später in die Welt der Horrorpuppe Annabelle übergehen. Im ersten Teil beginnt der Aufbau der eigentlichen Geschichte und während die Zuschauer noch glauben, dass sie eigentlich in einer Dokumentation über das Leben an einem solchen Ort sitzen, wartet der Horror nur darauf, aus dem Nichts zuzuschlagen und sie zu überraschen.

Viele Jump Scares sind in diesem Film garantiert. Die weiteren Teile sind nicht so beeindruckend, aber The Conjuring hat sich zu einem modernen Klassiker entwickelt.

14. Jeepers Creepers (2001)

IMDb Bewertung: 6.2/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 46 %


Es ist vor allem der Song, der zum Titel des Filmes passt, der sich vielen Zuschauern bis heute in den Kopf gebrannt hat. Wann immer er zu hören ist, weiß man, dass etwas passieren wird, das für die Darsteller auf der Leinwand nicht gut enden wird. Die Szenerien sind weniger auf gruselig gemacht, sie sind aber voller Action und lassen den Zuschauer bis zum Ende mit einer gewissen Ungewissheit zurück.

Das Ende ist zwar ein wenig vorhersehbar, die allgemeine Stimmung in dem Film hat Jeepers Creepers allerdings zu einem der Horrorfilme gemacht, die bis heute in vielen guten Sammlungen zu finden sind.

15. The Hills Have Eyes – Hügel der blutigen Augen (1977)

IMDb Bewertung: 6.3/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 67 %


Eigentlich wollen die Darsteller in diesem Film nur in ihrem kleinen Dorf irgendwo in der amerikanischen Pampa Urlaub machen. Sie bemerken aber schnell, dass sie nicht alleine sind. Die Menschen, die Stalker, die sie rund um die Uhr zu beobachten scheinen, sind nicht nur schwer zu erwischen, sie sind anscheinend auch noch die Anhänger eines Kultes. Schnell beginnt ein Kampf um Leben und Tod.

The Hills Have Eyes – Hügel der blutigen Augen hat die richtige Mischung aus Action und Horror, einem beständigen Zugang zu gruseligen Momenten und einer durchaus guten schauspielerischen Leistung für einen Horrorfilm.

16. Silent Hill (2006)

IMDb Bewertung: 6.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 32 %


Der Film und das zugehörige Videospiel entwickeln eine ganz eigene Welt des Horrors. Auf der Suche nach ihrer Tochter begibt sich eine Frau in ein kleines Dorf, das nicht so recht in die Welt zu passen scheint. Als der erste Nebel aufkommt und in der Ferne Sirenen zu hören sind, weiß sie noch nicht, in welches Drama sie hineingeraten ist.

Auch Silent Hill arbeitet mit einem guten Wechsel aus Action und subtilem Horror, der dafür sorgt, dass die Zuschauer immer auf dem Rand ihrer Sitze sind und sich davor fürchten, was im nächsten Cut kommen könnte. Ein oftmals unterschätzter aber sehr guter Horrorfilm.

17. Get Out (2017)

IMDb Bewertung: 7.7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 98 %


Wenn der Terror in einem Horrorfilm auf realen menschlichen Erfahrungen beruht, trifft er wirklich ins Schwarze. Das ist ein wichtiger Grund, warum Jordan Peeles Get Out so wichtig für die Filmgeschichte ist.

Der britische Schauspieler Daniel Kaluuya spiegelt in seiner Rolle als Chris, einen Fotografen, der mit seiner weißen Freundin (Allison Williams) ein Wochenende bei ihren Eltern verbringt, die schreckliche Atmosphäre des Films wider, die die anhaltende Gefahr des Rassismus in der modernen Gesellschaft darstellt.

Peele nutzt das übliche Horrorsetting der ruhigen Vorstadt und verdreht die Standards, um ein neues Subgenre zu schaffen, das Elemente des Terrors, des Humors und der Sozialkritik miteinander verbindet.

18. A Nightmare on Elm Street (1984)

IMDb Bewertung: 7.4/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 95 %


Eins, zwei, Freddy kommt vorbei. Drei, vier, schließ ab deine Tür. Ein kleiner Song, der sich nachhaltig in den Köpfen vieler Horrorfans aus den 80er und 90er Jahren festgesetzt hat. Der Mythos von Freddy Krüger ist bis heute erhalten und auch wenn viele Remakes und Fortsetzungen gemacht worden sind, kommt wohl kein Teil an das Original heran.

Bis die Charaktere begreifen, dass der Horror in ihren Träumen wartet, herrscht völlig Verwirrung in dem Film. Und Freddy bleibt bis heute eines der beliebtesten und bekanntesten Wesen aus der gesamten Welt des Horrors.

19. Hereditary – Das Vermächtnis (2017)

IMDb Bewertung: 7.3/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 89 %


Hereditary ist zweifelsohne einer der beängstigendsten Filme der letzten Jahre. Es ist die Geschichte einer Familie, die von einer Reihe von Katastrophen heimgesucht wird, die sie bis ins Mark erschüttern. In ihrer Trauer sind sie erschütternden Kräften ausgesetzt, die sie schließlich zu einem schrecklichen Ende führen.

Die beunruhigende Atmosphäre, die Hereditary von Anfang an durchdringt, lässt sich nicht leugnen, und das, obwohl der Film in gewisser Hinsicht die Kriterien für einen traurigen Film erfüllt. Irgendetwas stimmt nicht, aber du kannst es nicht genau benennen. Dieser Eindruck bleibt bis zu den letzten Minuten des Films bestehen. Hereditary ist kein gewöhnlicher Slasher-Film, sondern die Art von Horrorfilm, die dich dazu bringt, über deine eigenen Überzeugungen und Werte nachzudenken.

20. Paranormal Activity (2007)

IMDb Bewertung: 6.3/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 83 %


Was dieses Werk so besonders macht, ist die Subtilität, die hinter dem Horror zu finden ist. Der gesamte Film wirkt so, als würde er tatsächlich aus der Amateur-Kamera des Protagonisten stammen. Erst die Aufnahmen in der Nacht bringen in einem langsamen Aufbau und schließlich in einem dynamischen und brutalen Finale den gesamten Schrecken zu den Zuschauern. Sie können beobachten, wie die Besessenheit eines Dämons in einem Haus zu einer Falle für die Einwohner wird.

Paranormal Activity hatte mit diesem Film einen neuen Hype ausgelöst und erfolgreich an die Pseudo-Amateurfilme wie Blair Witch Project angeschlossen. Von der Reihe gibt es inzwischen verschiedene Ableger in anderen Ländern und diverse Fortsetzungen, in denen die Story weiter erzählt wird.

21. Scream (1996)

IMDb Bewertung: 7.4/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 79 %


Scream ist ein Klassiker des modernen Genre der Horror-Thriller und hat die Entwicklung von Psycho-Thrillern in der Neuzeit nachhaltig geprägt. Die Geschichte um einen Serienkiller, der aus unerfindlichen Gründen in einer amerikanischen Kleinstadt wütet, hat Millionen von Fans auf der gesamten Welt begeistert und für diverse Fortsetzungen gesorgt.

Es ist vor allem die Ungewissheit, die dafür sorgt, dass der Zuschauer bis zum Ende gebannt bleibt. Wer ist der Killer? Wer ist sein nächstes Opfer? Und warum begeht er all diese brutalen Verbrechen, die mit mehr als einem Jump Scare Moment auf die Leinwand gebracht werden? Scream verbreitet Angst und bleibt ein Klassiker.

22. A Quiet Place (2018)

IMDb Bewertung: 7.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 83 %


Was könnte schlimmer sein als der Gedanke, eine Familie in einer Welt großzuziehen, in der monströse Bestien mit übermenschlichem Gehör Jagd auf die letzten Menschen machen? Die Familie Abbott schleicht in John Krasinskis Debüt-Horrorfilm, in dem er neben seiner realen Ehefrau Emily Blunt mitspielt, durch eine schreckliche Existenz, in der jedes Geräusch ihr letzter Atemzug sein könnte. A Quiet Place mag ein einfaches Konzept haben, aber es sorgt für ständigen Nervenkitzel.

Die Tatsache, dass Menschen immer laut sind, sollte jeden in Angst und Schrecken versetzen. Die Schritte sind laut. Aus der Küche kommt ein knirschendes Geräusch. Ein schreckliches Knarren der Tür ist zu hören. Jedes Geräusch, das die Familie von sich gibt, wirkt wie ein qualvoller letzter Countdown zum Tod. Die Leistungen der Darsteller sorgen dafür, dass du jede Szene mitverfolgen willst, notfalls auch mit angehaltenem Atem.

23. Poltergeist (1982)

IMDb Bewertung: 7.3/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 87 %


Ein weiterer Klassiker der Horrorgeschichte und eines der ersten Werke von Steven Spielberg, das internationale Aufmerksamkeit bekam. Die Geschichte von dem Haus, das von einem fremden und bösartigen Wesen heimgesucht wird, ist in diesem Horrorfilm zu einer ewigen Quelle für die Popkultur geworden. Viele der kommenden Filme haben sich in irgendeiner Weise auf Poltergeist bezogen.

Der Film selbst ist bis heute mit den einfachsten Mitteln ein Meisterwerk des Horror. Die vielen ruhigen Pausen, die Ungewissheit, was im nächsten Moment passiert und der stetige Aufbau suptilen Horrors, der ohne große Action auskommt, haben einen Maßstab für das Genre gesetzt.

24. 28 Days later (2002)

IMDb Bewertung: 7.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 87 %


Zum Genre Horror gehören nicht nur die Filme, die gruselig sind, sondern auch die Zombiefilme. Diese beinhalten zwar nicht den klassischen Spuk, sind mit ihrer besonderen Atmosphäre aber absolut passend für das Genre. Cillian Murphys Leistung in 28 Days Later ist dafür ein hervorragendes Beispiel.

Kurz nachdem ein Virus im Vereinigten Königreich ausgebrochen ist, ist ein großer Teil der Bevölkerung verschwunden. Die überlebende Bevölkerung muss sich durchschlagen und dabei die Invasion der Zombies überleben – und mehr als einmal ist es nur eine Haaresbreite, die die Akteure rette. Manchmal reicht es aber nicht.

25. The Cabin in the Woods (2011)

IMDb Bewertung: 7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 92 %


Fünf Freunde begeben sich auf einen Ausflug auf eine Hütte in den Bergen und wollen einfach nur eine gute Zeit verbringen. Schon kurz nach ihrer Ankunft bemerken sie, dass irgendwas nicht stimmt. Als sie sich dazu entschließen, den Ort zu verlassen, ist es bereits zu spät.

Eine abgefahrene Story, in der nicht nur die verschiedensten Wesen aus der Welt des Horros vorkommen, sondern auch uralte Götter ihre Rolle spielen und Schauspieler wie Zuschauer das Adrenalin in die Venen treiben. Ein wirklich guter Horrorfilm, der ein wenig komplexer im Aufbau und in der Storyline ist.

26. Der weiße Hai (1975)

IMDb Bewertung: 8.1/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 97 %

27. Wir (2019)

IMDb Bewertung: 6.8/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 93 %

28. Saw

IMDb Bewertung: 7.6/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 51 %

29. The Strangers (2008)

IMDb Bewertung: 6.1/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 48 %

30. Evil Dead (2013)

IMDb Bewertung: 6.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 63 %

31. Candyman’s Fluch (1992)

IMDb Bewertung: 6.7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 84 %

32. Halloween – Die Nacht des Grauens (1978)

IMDb Bewertung: 7.7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 96 %

33. Bird Box (2018)

IMDb Bewertung: 6.6/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 64 %

34. Carrie (1976)

IMDb Bewertung: 7.4/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 93 %

35. Suspiria – In den Krallen des Bösen (1977)

IMDb Bewertung: 7.3/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 93 %

36. Die Frau in Schwarz (2012)

IMDb Bewertung: 6.4/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 66 %

37. Der Nebel (2007)

IMDb Bewertung: 7.1/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 72 %

38. It Follows (2014)

IMDb Bewertung: 6.8/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 96 %

39. The Purge (2013)

IMDb Bewertung: 5.7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 40 %

40. The Descent – Abgrund des Grauens (2005)

IMDb Bewertung: 7.2/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 86 %

41. The Ritual (2017)

IMDb Bewertung: 6.3/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 74 %

42. The Others (2001)

IMDb Bewertung: 7.6/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 84 %

43. The Babadook (2014)

IMDb Bewertung: 6.8/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 98 %

44. Hostel

IMDb Bewertung: 5.9/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 59 %

45. The Sinister (2012)

IMDb Bewertung: 6.8/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 63 %

46. The Witch (2015)

IMDb Bewertung: 6.9/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 90 %

47. Hellraiser (1987)

IMDb Bewertung: 6.9/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 71 %

48. The Invitation (2015)

IMDb Bewertung: 6.6/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 89 %

49. Knock Knock (2015)

IMDb Bewertung: 4.9/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 37 %

50. Freitag der 13. (1980)

IMDb Bewertung: 6.4/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 63 %

51. Final Destination (2000)

IMDb Bewertung: 6.7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 35 %

52. Kinder des Zorns (1984)

IMDb Bewertung: 5.6/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 34 %

Tipp:
Gruselige TV-Serien: Die 28 besten Horror-Serien aller Zeiten
Tipp:
Die 25 besten Zombiefilme aller Zeiten - Wer hat Angst vor den Untoten?
Tipp:
Die besten Zombieserien aller Zeiten

WEITERLESEN

Tipp:
Basiert "Verschwunden in Lørenskog" auf einer wahren Geschichte?
Tipp:
Halloween Kills: Handlung Zusammenfassung & Ende erklärt
Tipp:
Die 25 besten Nintendo-Switch Spiele für Kinder
Tipp:
Die 42 schlechtesten Schauspielerinnen aller Zeiten
Tipp:
Die 20 besten und beliebtesten klassischen Komponisten aller Zeiten