Die 100+ besten R&B Songs der 2000er Jahre

Diese R&B Songs aus den 2000er Jahre sind zeitlose Klassiker, die in jede Nullerjahre Playlist aufgenommen werden müssen!

Popkultur.de kann ggf. eine Provision erhalten, wenn du über Links auf unserer Seite einkaufst. Mehr Infos.

Wenn du schon länger ein Fan von R&B bist, vermisst du zweifellos die Blütezeit der 1990er Jahre, als das Genre die Musik-Charts beherrschte und wir praktisch jeden Monat mit neuen Meisterwerken verwöhnt wurden. Zu Beginn des neuen Jahrtausends hat sich dieses Tempo jedoch ein wenig verlangsamt.

Trotzdem haben R&B Songs in den 2000er Jahre jede Menge Erfolge gefeiert. Künstler wie Alicia Keys, Usher und Beyonce trugen dazu bei, dass mit der Ankunft des neuen Jahrhunderts ein neues Zeitalter des R&B eingeleitet wurde.

Wenn du R&B liebst oder einfach nur einige der größten Hits aus diesem Jahrzehnt hören willst, bist du hier genau richtig. Wir haben eine Liste mit den 106 besten R&B-Songs der 2000er Jahre zusammengestellt.

Alle Lieder können hier direkt in voller Länge angehört werden. Darüber hinaus findest du eine Spotify-Playlist am Ende des Artikels.

1. Umbrella – Rihanna And Jay-Z


Im Song „Umbrella“ versucht Rihanna die Ängste ihres Freundes zu lindern, indem sie ihm versichert, dass sie immer für ihn da sein wird, egal unter welchen Umständen. Der Regenschirm symbolisiert ihre moralische Unterstützung.

In Deutschland erreichte Umbrella Platz 1 der Single-Charts. Weltweit wurde der Song über 6.6 Millionen Mal verkauft, was Umbrella zu einem der erfolgreichsten Songs aller Zeiten macht.

2. Say My Name – Destiny’s Child


Man könnte sagen, dass „Say My Name“ der Destiny’s Child-Song mit dem besten textlichen Inhalt ist. Nachdem du diesen Song gehört hast, könnte selbst der untreueste Mann ein Gefühl dafür bekommen, wie es ist, auf der anderen Seite der Gleichung zu stehen.

„Say My Name“ erreichte Platz 1 der US-Charts und wurde bei der Grammy-Verleihung 2001 mit dem Grammy Award für die beste R&B-Darbietung eines Duos oder einer Gruppe und den besten R&B-Song ausgezeichnet und war außerdem für den Song des Jahres nominiert.

3. Fallin‘ – Alicia Keys


Der Song „Fallin'“, der 2001 als erste Single aus Alicia Keys‘ Debütalbum „Songs in A Minor“ veröffentlicht wurde, gehört zu den seltenen Liedern, die einen so starken Eindruck hinterlassen, dass du dich sowohl an den Ort als auch an den Moment erinnern kannst, an dem du das Lied zum ersten Mal gehört hast. Schon zu Beginn des Liedes wird deutlich, dass Keys eine legendäre Musikerin ist, die Musik macht, die die Zeit überdauert.

4. Irreplaceable – Beyoncé


Beyoncé braucht nicht die Gesellschaft eines Mannes! Dieser Megahit aus dem Jahr 2006 versichert dem untreuen Objekt ihrer Verachtung, dass sie alles hat, was sie braucht, um für sich selbst zu sorgen, sowohl mental als auch finanziell. Sie verhöhnt ihn auf ruhige Art und Weise, indem sie sagt: „Du kennst mich wohl nicht“.

Der Text der Frauenpower-Hymne stammt aus der Feder von Ne-Yo, der sich von seiner Tante und ihrem untreuen Partner inspirieren ließ. Der R&B-Sänger und Songwriter sprach in einem Interview über die erstaunliche Karriere seiner Tante und wie nett sie zu ihrem Partner war, bis er sie betrog.

5. Foolish – Ashanti


Herzschmerz war ein häufiges Thema in Ashantis Liedern, und ihr Song „Foolish“ aus dem Jahr 2002 war da keine Ausnahme. Der erste Track erzählte die Geschichte einer gescheiterten Romanze mit Musiksamples von Big L, DeBarge und Notorious B.I.G.

In diesem Lied singt Ashanti davon, zu einem Mann zurückzukehren, der sie schlecht behandelt. In diesem Lied geht es ihrer Meinung nach um „Fehler in der Liebe zu machen“. Wie alle ihre Lieder zu dieser Zeit stammt auch dieses aus Ashantis eigener Feder. Sie glaubt, dass sie durch das Singen ihrer eigenen Lieder mehr Leidenschaft in ihre Kompositionen bringen kann.

Tipp:
Die 150 besten Songs über toxische Beziehungen

6. Untitled (How Does It Feel) – D’Angelo


Die legendäre sinnliche Liebeshymne „Untitled (How Does It Feel)“ wurde von Sänger und Multiinstrumentalist D’Angelo aufgenommen, bevor er Mitte bis Ende der 2000er Jahre von der Bildfläche verschwand.

Als Hommage an Prince schrieben und kreierten Raphael Saadiq und D’Angelo den Song. Das Lied hat ein eingängiges Gitarrenriff und D’Angelos typischen Falsettgesang.

D’Angelo gewann mit dem Song 2001 den Grammy Award für die beste männliche R&B-Gesangsdarbietung. „Untitled (How Does It Feel)“ war auch für den besten R&B-Song nominiert, aber „Say My Name“ von Destiny’s Child gewann den Award.

7. U Remind Me – Usher


In den 2000er Jahren fragte sich jeder, ob Usher mit Rozonda „Chilli“ Thomas von T.L.C. zusammen war. Der Song „U Remind Me“, der damals mit mehreren anderen Künstlern in Verbindung gebracht wurde, drückte die Abneigung des Sängers aus, eine feste Beziehung einzugehen.

Am Ende begann Usher eine zweijährige Romanze mit Chilli, erhielt seinen ersten Grammy für diesen heißen R&B-Song und sorgte dafür, dass es in den kommenden Jahren noch viele weitere Liebeslieder aus den 2000er Jahren geben würde.

8. No More Drama – Mary J. Blige


Mary J. Bliges mitreißender, gefühlvoller Gesang in diesem Song ist zu stark, um ihn mit einer einfachen Beschreibung adäquat zu erfassen. Sie ist zweifellos die Königin des Hip-Hop-Souls, wie der Song „No More Drama“ eindrucksvoll beweist.

Jimmy Jam und Terry Lewis schrieben „No More Drama“. Der Text, in dem es darum geht, harte Zeiten zu überstehen und den Schmerz loszulassen, sprach Blige an. Bevor sie den Song schrieben, verbrachten sie laut Lewis viel Zeit mit Blige. Sie war der Meinung, dass der Song genau ihre Geschichte wiedergibt, als sie „No More Drama“ zum ersten Mal hörte.

9. Let Me Love You – Mario


In diesem Lied macht Mario einer Frau klar, dass er viel mehr tun will als ihr mieser, untreuer Liebhaber zu sein. Das einzige was sie machen muss ist, sich von ihm lieben zu lassen. Er versteht nicht, warum sie weiterhin mit ihm zusammen ist, aber er verspricht ihr, sie wie eine Königin zu behandeln.

Anfang 2005 stand dieser Song wochenlang an der Spitze der Charts in Deutschland, Neuseeland und den USA.

10. Ordinary People – John Legend


John Legend hat bewiesen, dass man auch in den 2000er Jahren nicht viele Dinge braucht, um einen Hit zu haben. Um eine Legende zu werden, brauchst du nur ein Klavier, einen schönen Song, bedeutungsvolle Worte und eine außergewöhnliche Stimme.

Die Höhen und Tiefen einer Beziehung sind das Thema dieses Liedes. Es gibt keine märchenhaften Beziehungen; man muss sich immer bemühen. Johns Eltern, die sich scheiden ließen als er 11 Jahre alt war und sich dann versöhnten und 10 Jahre später wieder heirateten, dienten als Inspiration für Legend.

Obwohl „Ordinary People“ nicht sein erster Hit war, ist der R&B Song vielleicht derjenige, den Musikliebhaber am besten kennen und mögen. Der Song enthüllte John Legend als einen Künstler, dessen Talent alles andere als durchschnittlich ist, mit Einflüssen von Stevie Wonder.

11. Touch – Omarion


Das ehemalige B2K-Mitglied Omarion befreite sich 2004 mit der offiziellen Veröffentlichung von „Touch“ vollständig von seinem Boyband-Image.

The Neptunes und Pharrell Williams arbeiteten zusammen, um den tanzbaren Song zu produzieren, der als zweite Single aus seinem Album „O“ veröffentlicht wurde. Lass dir die Freude an dem Song nicht durch die Tatsache verderben, dass „Touch“ es nur auf Platz 94 der amerikanischen Billboard Hot 100 geschafft hat.

12. Yeah! – Usher


Dieser Song spielt, wie viele andere Club-Banger, in einem Club, in dem Usher mit seinen Freunden abhängt. Seine Freundin ist nicht anwesend, also nutzt eine Frau ihre Gelegenheit um ihn zu verführen. Während des gesamten Liedes überlegt er, wie weit er die Dinge gehen lassen soll. Jedes Mal, wenn er versucht moralisch richtig zu handeln, wird er von einer viel stärkeren Stimme überstimmt, die „Yeah!“ schreit.

Ende Februar 2004 erreichte „Yeah!“ Platz 1 in den USA und blieb dort 12 Wochen lang, bis es von seinem nachfolgenden Song „Burn“ abgelöst wurde, der weitere acht Wochen an der Spitze blieb.

13. We Belong Together – Mariah Carey


Mariah Carey hat uns im Laufe der Jahre zahlreiche Hits beschert, aber der Song „We Belong Together“ aus dem Jahr 2005 hat ihren Platz im R&B-Kanon zementiert.

„The Emancipation of Mimi“, ihr Comeback-Album, enthielt den Song, der veröffentlicht wurde, als die Medien ihre Karriere bereits für beendet erklärt hatten. Der Song enthält ein Sample von Bobby Womack und unterstrich Careys vielfältige stimmliche Fähigkeiten.

14. Dirrty – Christina Aguilera


Mit diesem explosiven Song aus ihrem vierten Album „Stripped“ hat Christina Aguilera wirklich alle überrascht. Wen kümmert es schon, dass die einst unbescholtenen Teenie-Pop-Künstlerinnen oft sinnlich auftreten, wenn sie uns zeigen wollen, dass sie erwachsen geworden sind, wenn sie es mit so viel Elan tun? Auch das Video ist ein unverkennbarer Klassiker.

15. Soldier of Love – Sade


Mit „Soldier of Love“, der ersten Single aus dem gleichnamigen Album, feierte Sade im Dezember 2009 nach fast zehnjähriger Abwesenheit ein Comeback. Der R&B Song, den Sade kreiert und mitproduziert hat, hat einen hymnischen Schlagzeugrhythmus sowie den eindringlichen Gesang, für den sie bekannt ist.

16. Wifey – Next


Die R&B-Gruppe Next sollte dir ein Begriff sein, wenn du das Meme „Why You Lyin‘?“ kennst. Ihr erster Song, „Wifey“, wurde im Sommer 2000 veröffentlicht und wurde schnell zum Club-Erfolg. Der Song erreichte Platz eins der US-amerikanischen R&B-Charts.

17. If I Ain’t Got You – Alicia Keys


Der Song von Alicia Keys beginnt mit einem wunderschönen, beruhigenden Klaviersolo, das ihr musikalisches Können unterstreicht, und steigert sich zu einem intensiven Schrei nach Liebe und einer Sehnsucht nach Glück. Es ist verständlich, warum dieser leidenschaftliche Song eine Grammy-Nominierung für den Song des Jahres erhielt. Der Award für die beste R&B-Darbietung ging an Keys. Die Ballade der klassisch ausgebildeten Pianistin erinnert an den legendären Motown-Sound, der die Fans der R&B-Musik in seinen Bann zieht.

18. Cry Me A River – Justin Timberlake


Justin hat diesen Song über Britney Spears geschrieben. In dem Lied geht die Beziehung in die Brüche, weil die Frau fremdgegangen ist. Um sich zu rächen, sorgt der Mann dafür, dass die Frau erfährt, dass er mit seinem Leben weitermacht. Die Frau wird wütend und „cries a river“, weil sie es vermasselt und den Mann für immer verloren hat.

Der zweite Song von Timberlakes erstem Soloalbum „Cry Me a River“, das Ende 2002 veröffentlicht wurde, war das perfekte musikalische Benzin für die heftigen Gerüchte über ihre turbulente Trennung.

19. Frontin‘ – Pharrell Williams feat. Jay-Z

Im Jahr 2003 gab Pharrell Williams sein Solodebüt mit der Veröffentlichung von „Frontin'“. Williams sagte damals, dass der Song ein einmaliges Soloprojekt ist, aber drei Jahre später wurde sein Album „In My Mind“ veröffentlicht. Der Song, an dem auch JAY-Z beteiligt war, erreichte die Spitze der amerikanischen Billboard Hot R&B Charts.

Wenn du als Kind nonstop R&B-Musik aus den 2000ern gehört hast, wirst du dich genau daran erinnern, wo du warst, als dieser Song einsetzte.

20. Independent Women – Destiny’s Child


Wie der Megahit „Survivor“ von Destiny’s Child ist auch der Song „Independent Women“ ein Song über die Selbstbestimmung von Frauen. Wenn es eine Sache gibt, die die Girlgroup gut kann, dann ist es clevere Hooks zu kreieren, wie zum Beispiel: „Die Schuhe an meinen Füßen, ich habe sie gekauft. Die Kleidung, die ich trage, habe ich gekauft. Den Rock, den ich rocke, habe ich gekauft.

Das Lied erreichte den ersten Platz der US-Charts und konnte sich in Deutschland auf Platz 10 der Single-Charts platzieren.

21. Rehab – Amy Winehouse


Als der Song „Rehab“ veröffentlicht wurde, beschrieb er den Trotz der verstorbenen Amy Winehouse gegenüber den Bemühungen ihres Managers, sie zur Teilnahme an einem Alkoholentzugsprogramm zu bewegen. Sie singt den kühnen Text „They tried to make me go to rehab, I said ‚No, no, no,„.

Für Amy Winehouse war „Rehab“ ihr einziger US-Top-10-Erfolg. „Rehab“ ist aufgrund des tragischen Todes von Amy Winehouse an einer Überdosis im Jahr 2011 immer noch ein heißes Thema in der Popkultur.

Die Plätze 22-106 der erfolgreichsten 2000er Jahre R&B Songs:

Nr.:Song/Interpret:Anhören:
22.Hot Boyz - Missy Elliottamazon logo
Youtube Logo
23.Love Don’t Cost a Thing - Jennifer Lynn Lopezamazon logo
Youtube Logo
24.Crazy in Love - Beyonceamazon logo
Youtube Logo
25.He Wasn’t Man Enough - Toni Braxtonamazon logo
Youtube Logo
26.Butterflies - Michael Jacksonamazon logo
Youtube Logo
27.Bounce with Me - Xscapeamazon logo
Youtube Logo
28.Milkshake - Kelisamazon logo
Youtube Logo
29.Don’t Cha - The Pussycat Dollsamazon logo
Youtube Logo
30.Be Without You - Mary J. Bligeamazon logo
Youtube Logo
31.S.O.S. (Let the Music Play) - Jordin Sparksamazon logo
Youtube Logo
32.Incomplete - Sisqóamazon logo
Youtube Logo
33.Ego - Beyoncéamazon logo
Youtube Logo
34.How You Gonna Act Like That - Tyrese Gibsonamazon logo
Youtube Logo
35.Rock the Boat - Aaliyahamazon logo
Youtube Logo
36.U Got It Bad - Usheramazon logo
Youtube Logo
37.So Fresh So Clean - Outkastamazon logo
Youtube Logo
38.SOS - Rihannaamazon logo
Youtube Logo
39.You Rock My World - Michael Jacksonamazon logo
Youtube Logo
40.Don’t Mess With My Man - Lucy Pearlamazon logo
Youtube Logo
41.Full Moon - Brandyamazon logo
Youtube Logo
42.Slow Down - Booby V.amazon logo
Youtube Logo
43.Take You Down - Chris Brownamazon logo
Youtube Logo
44.All for You - Janet Jacksonamazon logo
Youtube Logo
45.Get Ur Freak On - Missy Elliottamazon logo
Youtube Logo
46.Hips Don't Lie - Shakira
amazon logo
Youtube Logo
47.Give It To Me Right - Melanie Fionaamazon logo
Youtube Logo
48.I Choose You - Ryan Leslieamazon logo
Youtube Logo
49.What’s Your Fantasy - Ludacrisamazon logo
Youtube Logo
50.Work It - Missy Elliottamazon logo
Youtube Logo
51.Thank God I Found You - Mariah Careyamazon logo
Youtube Logo
52.Hot In Herre - Nellyamazon logo
Youtube Logo
53.Do You? - Ne-Yoamazon logo
Youtube Logo
54.Yo (Excuse Me Miss) - Chris Brownamazon logo
Youtube Logo
55.I Remember - Keyshia Coleamazon logo
Youtube Logo
56.Long Way 2 Go - Cassieamazon logo
Youtube Logo
57.American Boy - Estelleamazon logo
Youtube Logo
58.Teenage Love Affair - Alicia Keysamazon logo
Youtube Logo
59.1 Thing - Amerieamazon logo
Youtube Logo
60.Country Grammer - Nellyamazon logo
Youtube Logo
61.Nobody - Keith Sweatamazon logo
Youtube Logo
62.Me, Myself and I - Beyonceamazon logo
Youtube Logo
63.Girlfriend - B2Kamazon logo
Youtube Logo
64.My Neck, My Back (Lick It) - Khiaamazon logo
Youtube Logo
65.Pretty Wings - Maxwellamazon logo
Youtube Logo
66.Confessions Part II - Usheramazon logo
Youtube Logo
67.One Woman Man - Dave Hollisteramazon logo
Youtube Logo
68.Try Again - Aaliyahamazon logo
Youtube Logo
69.Always On Time - Ja Ruleamazon logo
Youtube Logo
70.Don’t Stop The Music - Rihannaamazon logo
Youtube Logo
71.Why Don’t We Fall In Love - Amerieamazon logo
Youtube Logo
72.Turn Me On - Kevin Lyttleamazon logo
Youtube Logo
73.Smile - Lilly Allenamazon logo
Youtube Logo
74.Step in the Name of Love - R. Kellyamazon logo
Youtube Logo
75.Get Low - Lil Jon and the East Side Boyzamazon logo
Youtube Logo
76.Survivor - Destiny's Childamazon logo
Youtube Logo
77.Sexy Love - Ne-Yoamazon logo
Youtube Logo
78.Heard It All Before - Sunshine Andersonamazon logo
Youtube Logo
79.Let’s Get Married - Jagged Edgeamazon logo
Youtube Logo
80.I Wanna Know - Joeamazon logo
Youtube Logo
81.Spotlight - Jennifer Hudsonamazon logo
Youtube Logo
82.So Gone - Monicaamazon logo
Youtube Logo
83.Peaches & Cream - 112amazon logo
Youtube Logo
84.I Am Not My Hair - India. Arieamazon logo
Youtube Logo
85.Differences - Ginuwineamazon logo
Youtube Logo
86.No Letting Go - Wayne Wonderamazon logo
Youtube Logo
87.So Sick - Ne-Yoamazon logo
Youtube Logo
88.4Ever - Lil Moamazon logo
Youtube Logo
89.It Wasn’t Me - Shaggyamazon logo
Youtube Logo
90.The Boy is Mine - Brandyamazon logo
Youtube Logo
91.If I Ain’t Got You - Alicia Keysamazon logo
Youtube Logo
92.Dance Tonight - Lucy Pearlamazon logo
Youtube Logo
93.Get Busy - Sean Paulamazon logo
Youtube Logo
94.You - Lloyd ft. Lil Wayneamazon logo
Youtube Logo
95.Bootylicious - Destiny’s Childamazon logo
Youtube Logo
96.Don’t You Forget It - Glenn Lewisamazon logo
Youtube Logo
97.U Don’t Have to Call - Usheramazon logo
Youtube Logo
98.Return of the Mack - Mark Morrisonamazon logo
Youtube Logo
99.Ignition (Remix) - R. Kellyamazon logo
Youtube Logo
100.Doesn’t Really Matter - Janet Jacksonamazon logo
Youtube Logo
101.Family Affair - Mary J. Bligeamazon logo
Youtube Logo
102.Get It Shawty - Lloydamazon logo
Youtube Logo
103.Stranger In My House - Tamiaamazon logo
Youtube Logo
104.No More (Baby I’Ma Do Right) - 3LWamazon logo
Youtube Logo
105.I Love You - Faith Evansamazon logo
Youtube Logo
106.Officially Missing You - Tamiaamazon logo
Youtube Logo

2000er Jahre R&B Songs Spotify-Playlist:

Hinweis: Die Popularität und der Einfluss auf die Entwicklung der R&B Musik und seiner Subgenres sind die Hauptkriterien für die Auswahl dieser Songs.

Schreibe einen Kommentar

WEITERLESEN

Tipp:
Haftstrafe: 15 verurteilte Rapper, die im Gefängnis saßen
Tipp:
Die besten Schlagzeuger aller Zeiten
Tipp:
Die 20 besten Romane mit Pferden
Tipp:
Hypnotic: Kritik zum Netflix-Film
Tipp:
Die 150 besten Songs über toxische Beziehungen