Mariah Carey: Die zehn größten Hits der Sängerin

Mariah Carey
(c) Starfrenzy / Bigstock.com

Mariah Carey zählt zu den angesehensten Künstlerinnen unserer Zeit und hat mit ihren großartigen Hits eine ganze musikalische Epoche geprägt. Heute nehmen wir uns die Zeit, um die bedeutendsten Werke der US-Amerikanerin zu würdigen und werfen dabei insbesondere einen Blick auf die zehn besten Songs des Superstars.

Platz 1: „All I Want for Christmas Is You“ (1994)

Auf Amazon Music anhören


Unabhängig von der Jahreszeit gilt „All I Want for Christmas Is You“ aus dem Jahre 1994 als wohl bester Song von Mariah Carey. Die zuckersüße Liebeshymne im weihnachtlichen Gewandt besinnt uns zurück auf die eigentlichen Wurzeln der Festtage und sagt dem Materialismus den musikalischen Kampf an. Statt teurer Geschenke und gespielter Fröhlichkeit, wünscht sich Mariah in ihrem Song nämlich nichts anderes als ihren Liebsten während der Weihnachtszeit in die Arme schließen zu können.

Während der kalten Tage wird das Lied noch immer millionenfach gespielt und steigt jedes Jahr aufs Neue in die internationalen Charts ein. Die Nummer wurde aufgrund ihrer enormen Verkaufszahlen mit zigfach Platin ausgezeichnet und zählt damit zu den kommerziell erfolgreichsten Weihnachtssongs der Geschichte. Gleichzeitig gilt „All I Want for Christmas Is You“ gemeinhin als größter Hit der Musikerin.

Platz 2: „Hero“ (1993)

Auf Amazon Music anhören


Mit „Hero“ schenkte Mariah Carey der Welt im Jahre 1993 eine der berührendsten Balladen, welche die internationale Fangemeinde bis zum heutigen Tage zu hören bekommen sollte. Mit der sanften, einfühlsamen Umsetzung des Liedes über einen glorreichen Helden in der Not, sang sich die Künstlerin auf Anhieb in die Herzen unzähliger Hörer.

„Hero“ ist eine Auskopplung des dritten Studioalbums der Sängerin („Music Box“, 1993) und konnte allein in den Vereinigten Staaten mehr als 1,7 Millionen Mal verkauft werden, was dem Song dortzulande gleichzeitig den doppelten Platinstatus einbrachte.

Platz 3: „Fantasy“ (1995)

Auf Amazon Music anhören


Wie man aus einer lockerleichten Liebeshymne einen kommerziell erfolgreichen Hit kredenzt, zeigten uns die Sängerin und ihr Label „Columbia“ im Jahre 1995. Das Lied versprüht in seiner Tonalität sommerliche Vibes der guten Laune und wurde mit einem ikonischen Musikvideo veredelt, welches uns Fans direkt in die spaßige Atmosphäre eines Jahrmarkts mitnimmt.

Besagter Clip wurde bis heute über 61 Millionen Mal auf YouTube angeklickt. In den internationalen Charts konnte der Track immense Erfolge erzielen und in vielen Ländern den ersten Platz der Hitlisten einnehmen. Währen der Song hierzulande lediglich auf dem 17. Rang der Charts einstieg, war er unter anderem in Australien, den USA und in Kanada nicht von der Spitze der Verkaufslisten zu drängen. In der US-amerikanischen Heimat der Musikerin ging „Fantasy“ mehr als 2,2 Millionen Mal über die Ladentheke. Diese riesigen Absatzzahlen brachten dem Track dort deshalb auch drei Schallplatten in Platin ein.

Platz 4: „Without You“ (1993)

Auf Amazon Music anhören


Auch wenn es für uns Otto Normalverbraucher manchmal schwer zu glauben ist, so haben auch Superstars der Kategorie „Mariah Carey“ immer mal wieder mit Herzschmerz und Liebeskummer zu kämpfen. Während wir in solchen Fällen getrost zu überdimensionalen Eiscremebechern und der kuscheligsten Flauschedecke greifen, steuern die Stars und Sternchen der Popwelt die passende Begleitmusik für unseren Liebeskummer bei.

„Without You“ von Mariah Carey ging im Jahre 1993 an den Start und ist eine der emotional tiefgründigsten Nummern der US-Amerikanerin. Inhaltlich handelt der Song von einer gescheiterten Beziehung und die herzzerreißenden Auswirkungen jener unschönen Trennung. Ursprünglich stammt das Lied allerdings aus der Feder der britischen Band „Badfinger“, welche die Nummer bereits im Jahre 1970 auf den Markt brachte. Die Coverversion der Pop-Göttin ist international jedoch weitaus bekannter. Besonders in unseren europäischen Breitengraden schlug „Without You“ ein wie eine Bombe und konnte sich hierzulande wochenlang auf dem ersten Rang der Charts festbeißen.

Platz 5: „I’ll Be There“ (1992)

Auf Amazon Music anhören


Gibt es ein romantischeres Versprechen als jenen Schwur, immer für den anderen da zu sein? Diesen musikalischen Eid leistete Mariah Carey innerhalb ihrer unvergleichlichen Liebesballade namens „I’ll Be There“. Das Lied erblickte im Jahre 1992 das Licht der Welt und wurde erstmals im Rahmen des „MTV Unplugged“-Konzerts der Künstlerin uraufgeführt. Seine ursprünglichen Wurzeln bezieht der Song indes aus einer Version der berühmten „Jackson 5“-Formation, die Gruppe veröffentlichte den Track bereits zu Beginn der 1970er Jahre.

Mit ihrer eigenen Performance von „I’ll Be There“ verlieh Mariah Carey dem Lied schließlich eine individuelle, emotional berührende Note. Fans und Fachwelt waren gleichermaßen von der neuaufgelegten Variante der Musikerin begeistert. Besonders in der amerikanischen Heimat des Superstars konnte das Werk große kommerzielle Erfolge erzielen und sich folglich die Pole Position in den „Billboard Hot 100“ sichern.

Platz 6: „We Belong Together“ (2005)

Auf Amazon Music anhören


Während die bislang vorgestellten Songs des Popsternchens allesamt aus den 1990er Jahren stammen, präsentieren wir euch mit „We Belong Together“ nun einen glorreichen Vertreter aus den frühen 2000er Jahren. Der Track entstammt dabei aus dem Album „The Emancipation of Mimi“ und setzt sich thematisch wieder einmal mit der Liebe, beziehungsweise dem emotionalen Schmerz nach einer gescheiterten Beziehung auseinander. Die tiefgehenden Lyrics werden dabei exzellent von einem eingängigen, ruhigen Beat begleitet. Gleichzeitig läutete „We Belong Together“ das Mini-Comeback des Superstars ein, nachdem sich die Sängerin zuvor eine zweijährige Schaffenspause gegönnt hatte.

In Deutschland konnte das Lied den 11. Platz der Hitlisten für sich verbuchen. Deutlich erfolgreicher sollte der Track indes in den USA werden, neben dem ersten Rang in den Charts stehen hier auch vier Schallplatten in Platin zu Buche.

Platz 7: „One Sweet Day“ feat. Boyz II Men (1995)

Auf Amazon Music anhören

Mit dem siebten Platz unserer Liste tauchen wir wieder zurück in das bunte Zeitalter der 1990er Jahre. Zur Halbzeit der Dekade entschied sich die US-Sängerin dazu, eine Kollaboration mit der R&B-Formation „Boyz II Men“ einzugehen, die zum Zeitpunkt der Aufnahmen gerade einen wahren Höhenflug durchlebte. Thematisch handelt der Song in bester Mariah-Carey-Manier von dem Schmerz, welchen der Verlust einer geliebten Person in uns auslöst. Es dauerte nicht lange bis die Hörerschaft erkannte, dass sich mit der Pop-Künstlerin und „Boyz II Men“ eine überaus stimmige Kombination zusammengetan hatte.

Die Kritiken zu „One Sweet Day“ vielen zu großen Teilen sehr positiv aus und auch der kommerzielle Erfolg stand der fachlichen Rezeption in nichts nach. So ging das Feature in den Vereinigten Staaten wieder einmal auf die Eins und durfte sich über rund 2,3 Millionen zertifizierte Verkäufe freuen.

Platz 8: „When You Believe“ feat. Whitney Houston (1998)

Auf Amazon Music anhören


Wenn sich zwei der bedeutendsten Ikonen der modernen Musikgeschichte zusammentun, um sich am Soundtrack für den Disney-Film „Der Prinz von Ägypten“ (1998) zu beteiligen, so kann dies nur in musikalischem Gold enden. Das Feature von Mariah Carey und der im Jahre 2012 verstorbenen Whitney Houston ging seinerzeit vollends durch die Decke und genoss international große Anerkennung. Ganz so, wie es sich für die Begleitmusik zu einem kindgerechten Zeichentrickfilm gehört, versprüht „When You Believe“ die Wogen der Hoffnung. Der Text des Liedes ermutigt seine Hörer dazu, an sich selbst zu glauben und gegen jeden Widerstand im Leben anzukämpfen.

In unserer Bundesrepublik konnte sich der Track in den Top-10 der Charts einordnen und wurde überdies mit einer goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Platz 9: „Vision of Love“ (1990)

Auf Amazon Music anhören


Für die spätere Karriere von Mariah Carey war „Vision of Love“ deshalb so bedeutsam, da es sich bei dem Song um die Debütsingle des künftigen Superstars handelte. Wie wir wissen, hängt von der ersten Veröffentlichung eines Musikers eine ganze Menge ab und bestimmt mitunter, wohin die weitere Reise des Artists gehen wird.

Mit ihrem 1990 erschienenen Erstlingswerk zeigte Mariah Carey der Welt auf Anhieb, was sie alles auf dem Kasten hat. Die romantische Ballade wurde nicht nur exzellent von der Künstlerin eingesungen, sondern obendrein auch noch selbst von der US-Ikone geschrieben und produziert. „Vision of Love“ konnte auf Anhieb den „Grammy“ für den besten Song des Jahres einheimsen und wurde von den Fans in den Vereinigten Staaten auf den ersten Platz der „Billboard Hot 100“ gekauft.

Platz 10: „Honey“ (1997)

Auf Amazon Music anhören


Damit sind wir auch schon beim zehnten und letzten Rang unserer heutigen Bestenliste angelangt. Den finalen Platz möchten wir dabei an den Track „Honey“ aus dem Jahre 1997 vergeben. Gleichzeitig würdigen wir damit einen mutigen Schritt der Sängerin, die sich im Zuge der Aufnahmen aus dem sicheren Terrain der Pop-Balladen heraus traute und erstmals einen Fuß in die Welt des Hip-Hop setzte. Wie wir heute wissen, verliehen die neuen Einschläge der Musik der Künstlerin eine erfrischende Note und auch die Fangemeinde ging den neuausgerichteten Weg der Sängerin ungebremst mit. Wieder einmal war es einem Mariah-Carey-Lied vergönnt, den ersten Platz in der Hitliste ihrer amerikanischen Heimat zu besetzen. Selbstverständlich gab es aufgrund der hohen Absatzzahlen auch gleich noch eine Platin-Auszeichnung hinterher.

Tipp:  Das Vermögen von Mariah Carey - Wie reich ist die Sängerin?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.