Lösung: So fallen In-Ear-Kopfhörer nicht mehr aus dem Ohr

In diesem Artikel erklären wir dir, warum deine In-Ear-Kopfhörer herausfallen und was du tun kannst, damit sie im Ohr bleiben.

Popkultur.de kann ggf. eine Provision erhalten, wenn du über Links auf unserer Seite einkaufst. Mehr Infos.

In-Ear-Kopfhörer werden wegen ihres geringeren Gewichts und ihrer größeren Beweglichkeit immer beliebter als herkömmliche Kopfhörer. Einige Menschen haben jedoch täglich damit zu kämpfen, die In-Ear-Kopfhörer beim Laufen oder Sport im Ohr zu behalten.

Das ist nicht nur ärgerlich, sondern auch eine unangenehme Erfahrung. True Wireless In-Ear-Kopfhörer, die immer wieder herausfallen, lassen dich in ständiger Sorge, dass du sie verlierst und damit Geld verschwendest.

Gut, dass es mehrere Lösungen für dieses Problem gibt. Dieser Artikel zeigt dir, wie du verhindern kannst, dass deine In-Ear-Kopfhörer aus deinem Ohr fallen.

Woran liegt es, dass deine In-Ear-Kopfhörer aus deinen Ohren fallen?

Obwohl In-Ear-Kopfhörer so konstruiert sind, dass sie fest in deinen Ohren sitzen, können sie trotzdem gelegentlich herausfallen. Einige der häufigsten Erklärungen dafür sind folgende:

Einzigartige Ohrgröße und -form

Ohr
Photo by Franco Antonio Giovanella on Unsplash
Die meisten In-Ear-Kopfhörer (Earbuds) auf dem Markt sind so konzipiert, dass sie einer Vielzahl von Menschen passen, deshalb gibt es die meisten in einer Standardgröße. Die Standardlänge und der Standarddurchmesser des Gehörgangs betragen 2,5 cm bzw. 0,7 cm. Die meisten In-Ear-Kopfhörer versuchen, sich in Bezug auf die Größe an diesen Industriestandard zu halten.

Dabei hat man festgestellt, dass die Ohren eines jeden Menschen so unterschiedlich sind wie seine Fingerabdrücke. Daher können viele Menschen nicht von dieser Einheitsgröße profitieren.

Materialien der Ohrstöpsel

Im Gegensatz zu herkömmlichen Earbuds, die in der Regel aus Plastik bestehen, verwenden die meisten modernen In-Ear-Kopfhörer Silikon-Ohrstöpsel.

Wenn sich Ohrenschmalz und Schweiß ansammeln, werden diese Materialien eher rutschig. Obwohl beide Materialien weit verbreitet sind, neigen sie dazu, sich leichter zu lösen als beispielsweise Schaumstoff.

Ohrenschmalz

Ohrenschmalz
(c) Sakurra / Bigstock.com
Ohrenschmalz ist ein ernstes Gesundheitsproblem, von dem laut einer Studie etwa 6 % der Weltbevölkerung betroffen sind.

Obwohl unsere Ohren die Fähigkeit haben, sich selbst zu reinigen, können äußere Einflüsse dies gelegentlich verhindern. Das Tragen von Kopfhörern oder sogar das Reinigen der Ohren mit Wattestäbchen sind zwei Beispiele für äußere Reize.

Die Ansammlung von Ohrenschmalz führt dazu, dass die Ohren übermäßig glitschig werden, so dass die Kopfhörer nur schwer an den Ohren haften bleiben können.

Außerdem blockiert die Ansammlung von Ohrenschmalz im schlimmsten Fall das Einführen der In-Ear-Kopfhörer weiter in den Gehörgang. Dadurch haben sie nicht mehr genug Oberfläche für einen sicheren halt, und fallen schließlich schon bei leichten Bewegungen heraus.

Du trägst deine In-Ear-Kopfhörer falsch

Wenn du deine Kopfhörer falsch trägst, kann es passieren, dass sie ständig herausfallen. Wenn du den falschen Ohrstöpsel am falschen Ohr trägst, fallen die In-Ear-Kopfhörer meistens schnell heraus. Das liegt daran, dass die meisten Ohrstöpsel genau für eines der beiden Ohren gemacht wurden.

Bestimmte In-Ear-Kopfhörer, z. B. solche mit einem Design, das sich um das Ohr wickelt, sind dafür gedacht, auf eine ungewöhnliche Weise getragen zu werden. Die Bemühungen des Herstellers werden umgangen, wenn du sie falsch in dein Ohr einsetzt.

Deine In-Ear-Kopfhörer sind nicht für das geeignet, was du vorhast

Da nicht alle In-Ear-Kopfhörer für Sportarten wie Breakdance oder Gymnastik geeignet sind, kann es vorkommen, dass die Kopfhörer nicht an ihrem Platz bleiben.

Wenn du deine In-Ear-Kopfhörer also für eine bestimmte Aktivität wie z. B. Sport verwenden willst, solltest du dich für ein Paar entscheiden, das speziell für diese Aktivität entwickelt wurde.

So verhinderst du, dass deine In-Ear-Kopfhörer aus deinem Ohr fallen

Wenn du herausgefunden hast, was die Ursache ist, sollte es viel einfacher sein, das Problem zu lösen. Hier sind einige Tipps.

Trage deine In-Ear-Kopfhörer richtig

Zunächst das Offensichtliche! Deine In-Ear-Kopfhörer rutschen aus deinen Ohren, wenn du sie nicht richtig trägst.

Jeder Ohrstöpsel hat eine „L“- und eine „R“-Markierung. „L“ steht für links, „R“ steht für rechts.

Trage deine kabelgebundene In-Ear-Kopfhörer falsch!

Photo by Alex Blăjan on Unsplash
Setze die In-Ear-Kopfhörer verkehrt herum ins Ohr ein, so dass das Kabel nach oben zeigt. Das Kabel sollte dann hinter das Ohr gelegt werden. So verteilt sich das Gewicht auf das ganze Ohr und sorgt für zusätzliche Stabilität. Außerdem verhindert diese Methode Kabelgeräusche.

Wähle die richtigen Ohrstöpsel

Ohrstöpsel
Fast alle In-Ear-Kopfhörer werden mit einem Satz austauschbarer Ohrstöpsel in der Verpackung geliefert. Um optimale Ergebnisse zu erzielen, solltest du alle mitgelieferten Ohrstöpsel verwenden, auch wenn sie standardmäßig eine mittlere Größe haben.

Wenn sie in den Ohren zu groß oder zu klein sind, kannst du jederzeit eine andere Größe ausprobieren. Wenn keiner der mitgelieferten Ohrstöpsel gut genug sitzt, solltest du dir neue Ohrstöpsel kaufen.

Ohrstöpsel aus Memory-Schaumstoff sind eine Option für alle, die eine bessere Schallisolierung, mehr Komfort und eine bessere Passform wünschen.

Memory-Schaumstoff als Material für die Ohrstöpsel ist die beste Option, da er sich an die Form der Gehörgänge der Nutzer anpassen kann.

Trage ein Stirnband über deinen Ohren

Das Tragen von Ohrwärmern oder einer Mütze über den Kopfhörern ist eine weitere Möglichkeit. Sie schützen nicht nur die Ohren, sondern halten auch die In-Ear-Kopfhörer an ihrem Platz.

Beim Joggen im Winter ist das eine gute Option.

Zubehör von Drittanbietern verhindert das Herausfallen von Ohrstöpseln

Um deine In-Ear-Kopfhörer an ihrem Platz zu halten, musst du eventuell bestimmtes Zubehör kaufen.

Ohrstöpsel aus Memory Foam-Material

Die Comply Isolation Plus Ersatz-Ohrstöpsel sind für In-Ear-Kopfhörer gedacht. Sie wurden speziell entwickelt, um Außengeräusche abzublocken und so ein besseres Klangerlebnis zu ermöglichen.

Das superweiche Memory Foam-Material verhindert die Ermüdung der Ohren, indem es sich an die natürliche Form des Ohrs anpasst. Außerdem ist dieser Memory Foam 30-mal weicher als die durchschnittlichen Silikon-Ohrstöpsel.

Das ist perfekt für alle, die bequeme Ersatz-Ohrstöpsel suchen, die gut sitzen, aber weder zu locker noch zu eng sind.

Suche nach In-Ear-Kopfhörern mit Ohrhaken

Ohrhaken umschließen deine Ohren und verhindern, dass deine In-Ear-Kopfhörer herausfallen. Sie eignen sich am besten, wenn du deine In-Ear-Kopfhörer beim Sport verwenden willst.

Tipp:
Sport-Kopfhörer: Die 15 besten Kopfhörer zum Trainieren

Ziehe maßgefertigte Ohrstöpsel als Option in Betracht

Leider kann es für Menschen mit ungewöhnlich geformten Ohren schwierig sein, einen In-Ear-Kopfhörer zu finden, der zu ihnen passt. Hier kann der Kauf von maßgefertigten Ohrstöpsel erforderlich sein.

Der einzige Nachteil bei der Personalisierung deiner In-Ear-Kopfhörer ist der Preis. Da sie speziell für dich angefertigt werden, sind sie in der Regel teurer als andere Ohrstöpsel auf dem Markt.

Es kann ziemlich schwierig sein, einen In-Ear-Kopfhörer zu finden, der genau zu deiner Ohrform und -größe passt. Den idealen In-Ear-Kopfhörer zu finden, wird dagegen dein Leben verändern. Hoffentlich hat dieser Artikel die Informationen geliefert, nach denen du gesucht hast.

Schreibe einen Kommentar

WEITERLESEN

Tipp:
Die zehn besten Wireless Kopfhörer unter 200 Euro
Tipp:
Die 10 besten Kopfhörer von Audio-Technica
Tipp:
Kopfhörer - Ratgeber und Kaufberatung
Tipp:
Die besten Kopfhörer Marken der Welt
Tipp:
Die 10 besten Kopfhörer für Schwerhörige + Ratgeber