Die 50 besten und lustigsten Komödien der 1990er Jahre

Du gehörst zu den vielen Filmfans, die gerne eine Reise in die Vergangenheit machen, um den Humor der 1990er Jahre wieder zu erleben? Hier findest du eine umfangreiche Bestenliste der lustigsten Komödien der 90er Jahre!

Auch wenn die 1990er Jahre schon lange vorbei sind, werden sie dank einer wunderbaren alten Erfindung namens Film nie wirklich vergessen werden. Du musst dir nur eine (oder mehrere) der besten Komödien aus dem letzten Jahrzehnt des zwanzigsten Jahrhunderts ansehen, wenn du sie vermisst und herzhaft lachen willst.

Die Frage ist nur, welche Komödie du dir ansehen sollst? Hier bist du genau richtig! Wir zeigen dir 50 der besten Komödien der 1990er Jahre. Du kannst eine große Bandbreite an Komödien erwarten, von Familienkomödien über Comedy-Dramen bis hin zu Superheldenkomödien, Abenteuerfilmen und lustigen Science-Fiction-Filmen. Mach dich bereit für ein paar Lacher mit diesen Komödienklassikern aus den 1990er Jahren!

Inhaltsverzeichnis

1. The Big Lebowski (1998)

IMDb Bewertung: 8.1/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 83%


Es ist nicht ungewöhnlich, dass manche Filme dein Selbstverständnis komplett verändern und zu einem deiner wertvollsten kulturellen Kunstwerke werden. Unsere Meinung nach ist The Big Lebowski einer dieser Filme. Die Komödie ist nicht nur ein weiterer Klassiker von Joel und Ethan Coen, sondern vielleicht auch die liebenswerteste, betörendste und zitierfähigste Komödie, die je gedreht wurde – und das nicht nur in den 90er Jahren. Es ist eine der wenigen Satiren, die immer lustiger werden, je öfter du sie anschaust.

„The Dude“ und „Walter Sobchak“ sind Jeff Bridges‘ und John Goodmans bisher beste Rollen. Sie sind zwei ungleiche Persönlichkeiten, die nur durch ihre gemeinsame Liebe zum Bowling zusammenfinden. Der eine ist ein arbeitsloser Kiffer mit einer undurchsichtigen Vergangenheit und mysteriösem Geld. Der andere ist ein Vietnam-Veteran, der schlecht gelaunt ist und sich liebevoll um den Hund seiner Ex-Frau kümmert. Gemeinsam werden sie in Ereignisse verwickelt, in die sie nie hätten verwickelt werden dürfen. Natürlich gibt es dabei auch ein paar Leichen, die beseitigt werden müssen (das gehört zu einem guten Coen-Film einfach dazu). Die exzentrischen Darsteller des Films stehen im Rampenlicht und richten überall, wo sie hinkommen, Chaos an, doch trotz ihrer skurrilen Persönlichkeiten wirken sie nie deplatziert.

Beide Charaktere sind auf ihre eigene Art und Weise liebenswert und ungewöhnlich, und ihre vom Krieg gezeichneten Reisen haben zu einer eindeutigen Verbindung zwischen ihnen geführt. Der Film scheut sich nicht davor, exzentrisch oder provokant zu sein. Das ist eines der Dinge, die ihn zu einem Meisterwerk machen. Als Film über Missverständnisse und vage Ziele ist The Big Lebowski einer der schärfsten, klarsten und prägnantesten Filme, die je in der Geschichte des Filmemachens entstanden sind.

2. Und täglich grüßt das Murmeltier (1993)

IMDb Bewertung: 8.1/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 97%


Die Idee dieser humorvollen Komödie von Harold Ramis und Danny Rubin mit Bill Murray in der Hauptrolle als Wetterfrosch ist voller unendlich lustiger Möglichkeiten. Phil Connors (Bill Murray) findet sich in einer seltsamen Zeitschleife wieder. In Punxsutawney, Pennsylvania erlebt Phil immer wieder denselben Tag für seine jährliche Berichterstattung über den Murmeltiertag.

Die Apathie und Depression setzt ein, als Phil seiner bizarren Situation überdrüssig wird. Seine Entscheidung Rita Hanson (Andie MacDowell) eine befreundete Nachrichtenproduzentin zu beeindrucken, hat einen interessanten Effekt auf Phil, der sich daraufhin bemüht seine scheinbar endlose Zeit zu nutzen, um sich zu verbessern und sich dabei vielleicht selbst zu retten.

„Und täglich grüßt das Murmeltier“ ist ein Film, der mit jedem Mal besser wird und dessen tiefgründige Idee noch tagelang nachhallt. Die Komödie ist witzig, liebenswert, traurig und letztlich lebensbejahend. Ramis‘ beste Arbeit und wohl auch die von Murray ist in diesem Film zu finden; Der Film ist halb existenzielles menschliches Drama und halb albern-kluger Humor. „Und täglich grüßt das Murmeltier“ ist ein Film, den du nicht mehr aus der Hand legen willst.

3. Dumm und Dümmer (1994)

IMDb Bewertung: 7.3/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 67%


Bis heute zählt „Dumm und Dümmer“ zu den bekannteste Komödie der 90er Jahre, was vor allem dem Einfluss von Schauspieler Jim Carrey und Regisseure Peter und Bobby Farrelly zu verdanken ist. Der Film erzählt die Geschichte von zwei Kumpels, die sich auf die Suche nach einer Tasche voller Geld machen und dabei in eine Vielzahl von bizarren Situationen geraten.

„Dumm und Dümmer“ ist vielleicht nicht die beste Komödie der Farrelly-Brüder aus den 90er Jahren, aber der Film ist zweifellos ihr bekanntester und einprägsamster. Carrey ist nach wie vor einer der besten Komödiendarsteller seiner Zeit, und es ist ein Genuss, Jeff Daniels in einer Rolle zu sehen, in der er Carrey Szene für Szene Konkurrenz macht. Man kann sich kein besseres Beispiel für den Humor der 90er Jahre.

4. Rushmore (1998)

IMDb Bewertung: 7.6/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 89%


Rushmore ist ein hochgelobter Coming-of-Age-Klassiker mit Stil, Raffinesse und einem großartigen Soundtrack.

Max Fischer, ein 15-jähriger Stipendiat an der exklusiven Rushmore Academy in Houston, wird von Jason Schwartzman in seinem Filmdebüt gespielt.

Nachdem er sich in Rosemary Cross (Olivia Williams) verliebt hat, sucht Max Rat bei Herman Blume (Bill Murray), dem Vater von zwei seiner Mitschüler, wie er sich der schönen Lehrerin der ersten Klasse nähern kann. Während sich Rushmore zu einer urkomischen Konstellation entwickelt, entstehen Spannungen, Loyalitäten werden zerrissen und Freundschaften gehen in die Brüche.

Andersons sorgfältig konstruierter Handlungsrahmen ist vollgepackt mit dichten visuellen Informationen, erstklassigen Produktionswerten und cleveren literarischen Anspielungen. Unterstützt wird das Ganze durch einen tollen Soundtrack. Selten ist eine Komödie so geschmeidig und sympathisch zwerchfellerschütternd wie diese.

5. Election (1999)

IMDb Bewertung: 7.3/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 92%


An jeder High School gibt es mindestens eine Tracy Flick: die nervige Streberin, die sich immer als Erste für jede außerschulische Aktivität meldet, die sich ergibt. Wie die meisten von ihnen ärgert ihr arrogantes Selbstbewusstsein Schüler und Lehrer gleichermaßen. In Tracys Fall hat eine einvernehmliche Romanze, die einem Lehrer geschadet hat, die Lehrkräfte noch misstrauischer gemacht. Tracys Staatsbürgerkundelehrer Jim McAllister (Matthew Broderick) hat die Nase voll von seiner Gutmenschentaktik und will ihr einen Strich durch die Rechnung machen. Eine einmalige Gelegenheit bietet sich in Form von Tracys unangefochtener Kandidatur als Schülerratsvorsitzende. Während Jims Privatleben vor unseren Augen zusammenbricht, ist sein Kampf mit Tracy eine urkomische schwarze Komödie.

6. Confusion – Sommer der Ausgeflippten (1993)

IMDb Bewertung: 7.6/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 92%


Der Filmemacher Richard Linklater hat die einzigartige Fähigkeit, philosophische Gedanken und das alltägliche Gerede überzeugend darzustellen. Sein bekanntester Film, „Confusion – Sommer der Ausgeflippten“, ist eine Highschool-Komödie, auch wenn Linklater sich später mit ernsteren Themen beschäftigt hat. In diesem witzigen Coming-of-Age-Drama versuchen verschiedene Jugendliche ihren letzten Schultag zu überstehen.

Die zukünftigen Stars Ben Affleck und Matthew McConaughey spielen in diesem fantastischen Ensemble den ruppigen Rüpel Fred O’Bannion und den witzigen Kiffer David Wooderson. Die jüngere Generation, insbesondere Mitch (Wiley Wiggins), Pink (Jason London), Kevin (Shawn Andrews), Tony (Anthony Rapp) und Mike (Adam Goldberg), die versuchen, die Schikanen der höheren Stufen zu ertragen, stehen im Mittelpunkt des Films.

7. Being John Malkovich (1999)

IMDb Bewertung: 7.8/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 94%


Obwohl es Spike Jonzes Regiedebüt in Spielfilmlänge war, katapultierte die von Philip K. Dick inspirierte Fantasy-Komödie „Being John Malkovich“ den Drehbuchautor Charlie Kaufman ins Rampenlicht, wo er zu Recht steht (sowohl Jonze als auch Kaufman und Co-Star Catherine Keener erhielten Oscar-Nominierungen für ihre wunderbare Arbeit).

Der New Yorker Puppenspieler Craig Schwartz hat vor kurzem einen neuen Aushilfsjob als Sachbearbeiter bei LesterCorp im Stockwerk 7½ des Mertin-Flemmer-Gebäudes angetreten. Dort arbeitet er in einem Büro mit seltsam niedrigen Decken. Craig wird nicht nur von dem verrückten Dr. Lester (Orson Bean) beaufsichtigt, sondern arbeitet auch mit der auffallend schönen Maxine Lund (Catherine Keener) zusammen. Lester entdeckt auf der Arbeit ein Portal, das ihn in den Kopf des bekannten Charakterdarstellers John Malkovich führt – allerdings nur für eine Viertelstunde, bevor er kurzerhand in einen Graben am New Jersey Turnpike geworfen wird.

„Being John Malkovich“ ist ein Film, der unerwartet, ungewöhnlich, brillant gemacht, lebendig und voller Energie ist. Die Komödie ist ein äußerst seltsames und einzigartiges Filmerlebnis, das auch noch jede Menge Spaß macht.

8. Clueless – Was sonst! (1995)

IMDb Bewertung: 6.9/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 81%


Clueless ist ein weiterer Klassiker der komödiantischen Ära der 90er Jahre. Der Film folgt Cher (Alicia Silverstone), einer oberflächlichen und beliebten Highschool-Schülerin in Beverly Hills, die in Probleme gerät, als sie versucht, einen neuen Schüler in jemanden wie sie zu verwandeln.

Clueless, unter der Regie von Amy Heckerling, ist eine lose Nacherzählung von Jane Austens Roman Emma, die sich über Jugendfilme, Beverly Hills und die Kultur der 1990er Jahre lustig macht. Im Gegensatz zu vielen Filmen, die antiquiert wirken, weil sie die Epoche zu sehr repräsentieren, fühlt sich Clueless als Film fast wie ein Historienfilm an, bei dem die Ästhetik und das Gefühl des Jahrzehnts entscheidend für den Erfolg des Films sind.

9. Verrückt nach Mary (1998)

IMDb Bewertung: 7.1/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 83%


Wenn es darum geht, komische Komödien zu drehen, sind Bobby und Peter Farrelly genauso darauf bedacht, Tabus zu brechen, wie über einen Furz zu lachen. Einer der witzigsten Momente in dieser Liebeskomödie ist wahrscheinlich die Szene, in der Mary (Cameron Diaz) sich ein Haargel in die Haare schmiert, das in Wirklichkeit Sperma ist.

Ted Stroehmanns (Ben Stiller) Verabredung zum Abschlussball mit Mary Jensen (Diaz) scheitert an einer demütigenden Verletzung, die er sich vor ihrer Abreise auf der Toilette zugezogen hat. Einige Jahre später beauftragt der erwachsene Ted den stümperhaften Privatdetektiv Pat Healy (Matt Dillon), Mary ausfindig zu machen, damit er sich wieder mit ihr treffen und vielleicht ihre lange schlummernde Begierde neu entfachen kann.

Pat, der in jeder Hinsicht ein Lügner ist, führt Ted in Bezug auf Mary in die Irre und versucht sie dazu zu bringen, sich mit ihm zu verabreden, anstatt mit ihm. Ted gibt nicht auf nachdem er so weit gegangen ist, sondern beschließt, sich trotzdem wieder mit Mary zu treffen. Er findet sich bald in einem Labyrinth aus Hürden und Täuschungen wieder, das sowohl Pat als auch Marys interessierter Freund Tucker (Lee Evans) aufgebaut haben, um sie für sich zu gewinnen.

10. The Birdcage – Ein Paradies für schrille Vögel (1996)

IMDb Bewertung: 7.1/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 82%


Auch Jahrzehnte nach seiner Erstveröffentlichung ist Mike Nichols‘ The Birdcage immer noch eine aktuelle gesellschaftliche und kulturelle Parodie. Wir sehen, wie Robin Williams als Armand Goldman und Nathan Lane als Albert das Geschehen mit ihrer gewohnten unbeschwerten Energie und Lanes schamloser Theatralik vorantreiben. Die Leistungen von Williams und Lane, aber auch Nichols‘ rasante Inszenierung der zweiten Hälfte sorgen dafür, dass man ständig lachen muss.

Seit 1996 hat sich viel getan, aber es liegt noch ein langer Weg vor uns. Was The Birdcage auszeichnet, ist die Darstellung einer utopischen Welt, in der Homosexualität akzeptiert wird, in der man aber immer noch mit Stereotypen konfrontiert ist.

11. Mrs. Doubtfire – Das stachelige Kindermädchen (1993)

IMDb Bewertung: 7.1/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 72%


Nur weil Robin Williams den geschiedenen Vater Daniel Hillard so gut spielt, wurde ein sentimentaler Schnulzenfilm verhindert. Stattdessen entpuppt sich der Film als ein herrlich verrücktes Abenteuer, was vor allem an Williams‘ Darstellung liegt.

Mrs. Doubtfire, unter der Regie von Chris Columbus, taucht ein in das Leben unseres besorgten Protagonisten Daniel und seine Bestürzung darüber, wie wenig Zeit er mit seinen Kindern verbringen kann, seit er und seine Ex-Frau Miranda (Sally Field) nicht mehr zusammenleben.

Mit Hilfe seines talentierten Maskenbildners Frank (Harvey Fierstein) nimmt er die Rolle des schottischen Kindermädchens Mrs. Euphegenia Doubtfire an, um sich mit seinen entfremdeten Kindern zu versöhnen und als Mensch zu wachsen. Die Scherze, Notlügen und Streiche wachsen auf dieser fadenscheinigen Grundlage. Natürlich geht alles gut aus, aber diese oft überdrehte Komödie hat einen unbestreitbaren Reiz, der selbst den hartgesottensten Filmeliebhaber überraschen wird.

12. Kevin – Allein zu Haus (1990)

IMDb Bewertung: 7.7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 67%


Anfang der 90er Jahre brachte „Kevin – Allein zu Haus“ die Menschen zum Lachen. Die Handlung dreht sich um Kevin, einen ungewöhnlich reifen 8-Jährigen. Die Komödie erzählt die Geschichte von Kevin, einem 8-jährigen Jungen, der ungewollt zu Hause bleibt, während seine Familie in den Urlaub fährt. Während dies für Kevin zunächst wie ein wahrgewordener Traum erscheint, gerät er schnell in Konflikt mit zwei Räubern, vor denen er das Grundstück schützen muss.

Egal, wie du es nennen willst, „Kevin – Allein zu Haus“ ist ein Weihnachtsklassiker, ein Komödienklassiker oder ein Kinderfilmklassiker.

13. Flirting with Disaster – Ein Unheil kommt selten allein (1996)

IMDb Bewertung: 6.7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 87%


Der Autor und Regisseur David O. Russell begann seine Karriere mit anarchischen, schrägen Komödien. „Flirting With Disaster“ ist sowohl unglaublich amüsant als auch immer wieder schockierend, entfaltet sich in einem ungewöhnlichen Rhythmus und ist voller seltsamer, surrealer Begebenheiten.

Mel (Ben Stiller), ein Neurotiker, der bei seinen Adoptiveltern Ed (George Segal) und Pearl (Mary Tyler Moore) lebt, möchte seine ursprünglichen Eltern sehen, bevor er seinem Kind einen Namen gibt. Nancy (Patricia Arquette), Mels Frau, ist mit der Situation unzufrieden und macht sich zunehmend Sorgen, als das Paar und ihr ungeborenes Kind sich auf die Suche nach Mels Verwandten quer durchs Land machen.

Stiller ist fantastisch als wohlerzogene, aber besessene Figur, während Arquette die Stimme der Vernunft ist. Als sich Mels Eltern, Richard (Alan Alda) und Mary (Lily Tomlin), der Suche anschließen, wird „Flirting With Disaster“ noch chaotischer.

14. Happy Gilmore (1995)

IMDb Bewertung: 7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 61%


Hier zeigt sich Adam Sandler von seiner verrücktesten Seite: Er schwingt einen Golfschläger wie einen Hockeyschläger und verzichtet auf die Etikette des Golfplatzes zugunsten eines aggressiven Spielstils in der Art des Hockeys. Damit Happy genug Preisgeld gewinnt, um das Haus seiner Großmutter zu retten, muss er Golfbälle schlagen und putten lernen, während er gegen seinen Erzrivalen und Golfprofi Shooter McGavin antritt, der eine gewisse Überlegenheit ausstrahlt.

Happy bietet genau das, was man sich auf der PGA Tour erträumt, mit Hilfe eines einhändigen Golflehrers und einer Zunge voller hochkarätiger, flapsiger Kommentare.

15. Space Jam (1996)

IMDb Bewertung: 6.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 44%


Space Jam wurde kurz nach seiner Erstveröffentlichung im Jahr 1996 zum umsatzstärksten Basketballfilm aller Zeiten und spielte weltweit insgesamt 250 Millionen Dollar ein. Die Sportkomödie enthält Live-Action- und Animationssequenzen, in denen Michael Jordan eine fiktive Version seiner selbst spielt, die sich zwischen seinem ersten Rücktritt aus der NBA 1993 und seiner Rückkehr 1995 mit Figuren aus der Looney Tunes-Zeichentrickserie einlässt.

Die komödiantischen Aspekte eines Basketballspielers, der von Cartoons entführt und gezwungen wird, zur Unterhaltung in einem brutalen Sport zu kämpfen, werden dich sicher zum Lachen bringen.

16. Mein Vetter Winnie (1992)

IMDb Bewertung: 7.6/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 87%


Joe Pesci bewies in „GoodFellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia“, dass er witzig sein kann, aber seine beste Komödie war „Mein Vetter Winnie“. In dieser Komödie spielt er einen unerfahrenen New Yorker Anwalt, der in seinem ersten Fall versucht, seinen jüngeren Cousin im ländlichen Alabama vom Vorwurf des Mordes freizubekommen. Das Aufeinandertreffen von Pescis Vincent LaGuardia Gambini, seiner Verlobten Mona Lisa Vito (Marisa Tomei in einer Oscar-prämierten Rolle) und der Kleinstadt Alabama sorgt für die meisten Lacher, aber wenn man sieht, wie Vinny in seine Rolle als Anwalt hineinwächst, wird deutlich, dass es in „Mein Vetter Winnie“ um mehr geht, als sich über das Landleben lustig zu machen.

17. Sister Act – Eine himmlische Karriere (1992)

IMDb Bewertung: 6.4/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 74%


Whoopi Goldberg war eine der gefragtesten Komödiendarstellerinnen der 1990er Jahre, die in dieser Zeit in einer Reihe von humorvollen Filmen mitspielte. So auch in der Komödie Sister Act aus dem Jahr 1992, einem Film, von dem jeder schon einmal gehört hat, den aber viele Menschen völlig übersehen, wenn sie versuchen, sich an die besten Komödien der 90er Jahre zu erinnern.

Als Teil ihres Zeugenschutz-Programms muss Goldberg als ehemalige Nachtclubsängerin in ein Kloster eintreten.

18. Alles Routine (1999)

IMDb Bewertung: 7.7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 80%


Alles Routine schafft es kaum in die 1990er Jahre, aber es ist schwierig, diesen Film von der Liste zu streichen, wenn wir über Komödien sprechen, die auch heute noch relevant sind. In Mike Judges Debütfilm geht es um eine Gruppe von Softwareexperten, die von ihrem Alltag so erdrückt werden, dass sie versuchen, mit einem Plan im Stil von Superman 3 Geld aus ihrer Firma zu stehlen.

Obwohl Alles Routine an den Kinokassen ein Flop war, hat er im Laufe der Jahre eine Kultfangemeinde aufgebaut und ist so beliebt wie nie zuvor. Der bissige Humor des Films und die Darstellung eines erdrückenden Arbeitslebens sind heute noch genauso aktuell wie damals und werden ihren Reiz so schnell nicht verlieren.

19. Durchgeknallt (1996)

IMDb Bewertung: 6.9/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 85%


Manche Filmemacher brauchen eine gewisse Zeit, um ihren eigenen Stil zu finden. Für Wes Anderson war „Durchgeknallt“ ein perfekter Start; alle seine charakteristischen Merkmale, vom knalligen Produktionsdesign bis hin zur schrägen komödiantischen Sensibilität, haben sich in den Jahrzehnten danach nicht verändert. So nah und doch so weit weg. „Durchgeknallt“ war bei seiner Erstveröffentlichung ein solcher Flop, dass Owen Wilson (der hier sein Filmdebüt an der Seite seines Bruders Luke gab) überlegte, ob er zu den Marines gehen sollte, als der Film keine Zuschauer anlockte.

Wie sich herausstellte, hatte diese verrückte Dekonstruktion des Raubfilm-Genre noch jahrelang Auswirkungen auf das Kino. In der Ocean’s-Trilogie und Ant-Man wurde versucht, die alberne Komik des Drehbuchs zu imitieren, während Wes Anderson sich mit The Grand Budapest Hotel schnell als einer der bekanntesten und einflussreichsten Filmemacher des amerikanischen Kinos etablierte.

20. Rush Hour (1998)

IMDb Bewertung: 7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 61%


Einer der besten Filme im Genre der Buddy-Komödien. Rush Hour ist ein Film, der es schafft, gleichzeitig erheiternd und amüsant zu sein. Das liegt an der Kombination von Chris Tuckers kluger Zunge und Jackie Chans unterschätztem Komik-Timing, ganz zu schweigen von Chans unglaublichen Kampfsporttechniken. Letztendlich wurden zwei Fortsetzungen produziert, und um ehrlich zu sein, glaube ich nicht, dass viele Leute etwas dagegen hätten, wenn die Macher uns mindestens einen weiteren Teil liefern würden.

21. Eine Hochzeit zum Verlieben (1998)

IMDb Bewertung: 6.9/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 69%

22. Ich kann’s kaum erwarten! (1998)

IMDb Bewertung: 6.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 40%

23. Weiße Jungs bringen’s nicht (1992)

IMDb Bewertung: 6.8/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 77%

24. American Pie – Wie ein heißer Apfelkuchen (1999)

IMDb Bewertung: 7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 61%

25. Austin Powers – Das Schärfste, was Ihre Majestät zu bieten hat (1997)

IMDb Bewertung: 7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 74%

26. Das Empire Team (1995)

IMDb Bewertung: 6.7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 29%

27. Billy Madison – Ein Chaot zum Verlieben (1995)

IMDb Bewertung: 6.3/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 41%

28. Bowfingers große Nummer (1999)

IMDb Bewertung: 6.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 81%

29. Kingpin (1996)

IMDb Bewertung: 6.9/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 50%

30. Clerks – Die Ladenhüter (1994)

IMDb Bewertung: 7.7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 90%

31. Bad Boys (1995)

IMDb Bewertung: 6.4/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 42%

32. Addams Family (1991)

IMDb Bewertung: 6.9/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 65%

33. Pleasantville – Zu schön, um wahr zu sein (1998)

IMDb Bewertung: 7.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 85%

34. Ein Mann – ein Mord (1997)

IMDb Bewertung: 7.3/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 82%

35. Kicking and Screaming (1995)

IMDb Bewertung: 6.7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 57%

36. Living in Oblivion (1995)

IMDb Bewertung: 7.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 86%

37. Vater der Braut (1991)

IMDb Bewertung: 6.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 70%

38. 10 Dinge, die ich an Dir hasse (1999)

IMDb Bewertung: 7.3/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 70%

39. Tommy Boy – Durch dick und dünn (1995)

IMDb Bewertung: 7.1/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 41%

40. Was ist mit Bob? (1991)

IMDb Bewertung: 7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 84%

41. Half Baked – Völlig high und durchgeknallt (1998)

IMDb Bewertung: 6.6/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 29%

42. A Night at the Roxbury (1998)

IMDb Bewertung: 6.2/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 9%

43. Ace Ventura – Ein tierischer Detektiv (1994)

IMDb Bewertung: 6.9/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 48%

44. Hot Shots! – Die Mutter aller Filme (1991)

IMDb Bewertung: 6.7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 84%

45. Dogma (1999)

IMDb Bewertung: 7.3/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 67%

46. Mallrats (1995)

IMDb Bewertung: 7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 57%

47. Waterboy – Der Typ mit dem Wasserschaden (1998)

IMDb Bewertung: 6.1/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 33%

48. Die Sportskanonen (1998)

IMDb Bewertung: 6.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 41%

49. Friday (1995)

IMDb Bewertung: 7.2/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 76%

50. Der Dummschwätzer (1997)

IMDb Bewertung: 6.9/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 83%

Tipp:
55 Filme zum Lachen - Die lustigsten Filme aller Zeiten
Tipp:
Lustige Filme auf Netflix: Die 51 besten Filme zum Lachen
Tipp:
Komödien auf Amazon Prime Video - Die 40 witzigsten Filme

Schreibe einen Kommentar

WEITERLESEN

Tipp:
Wireless Gaming Headsets: Die besten kabellosen Kopfhörer zum Spielen
Tipp:
Army of Thieves: Handlung Zusammenfassung & Ende erklärt
Tipp:
Geschwister in Bands: die erfolgreichsten Familien-Bands aller Zeiten
Tipp:
Die 50 besten Filme der 2000er Jahre
Tipp:
Die 10 besten Bluetooth Lautsprecher unter 100 €