Lustige Filme auf Netflix: Die 51 besten Filme zum Lachen

Du willst einfach nur einen Film, der dich zum Lachen bringt? Netflix hat sich zur größten Anlaufstelle für lustige Filme und Komödien nach einer langen Arbeitswoche entwickelt, aber es kann schwierig sein, genau das zu finden, worauf du Lust hast. Deshalb sind wir hier, um dir zu helfen.

In Zeiten, in denen die Außenwelt in Sorgen und Ängsten zu versinken droht, helfen uns amüsante Comedy-Streifen dabei, unsere gute Laune nicht zu verlieren. Bei den humorvollen Filmchen können wir unseren stressigen Alltag für eine gewisse Zeit ausblenden und unser Zwerchfell auf herrliche Art und Weise kitzeln lassen. Im Folgenden möchten wir euch die 51 lustigsten Filme auf Netflix vorstellen, die garantiert kein Auge trocken lassen. Lehnt euch zurück und genießt unsere Auswahl!

Inhaltsverzeichnis

Platz 1: Die etwas anderen Cops (2010)


Wenn ein ungleiches Polizisten-Duo auf Verbrecherjagd geht, ist dies schon einmal eine vielversprechende Ausgangslage. Wenn besagte Gesetzeshüter dann auch noch von Will Ferrell und Mark Wahlberg gemimt werden, ist klar, dass die kommenden 107 Filmminuten nur so von prustenden Lachern gespickt sein werden.

In der Actionkomödie aus dem Jahre 2010 schlüpfen die Darsteller in die Rollen der Detectives Allen Gamble und Terry Hoitz. Eigentlich gehören die beiden Schutzmänner schon zum alten Eisen, jedoch sieht das Schicksal vor, die gescholtenen Ordnungshüter noch einmal mit einem brisanten Fall zu betrauen.

Das Zusammenspiel von Wahlberg und Ferrell lebt durch seine skurrile Gegensätzlichkeit. So ist der Streifen von urkomischer Situationskomik durchzogen, die allerdings zu keiner Zeit ins Alberne abdriftet oder allzu überdreht wirkt. Die Persiflage auf zahlreiche ernsthafte Vorlagen bietet beste Comedy-Unterhaltung und sollte von jedem Fan des Genres einmal angesehen werden.

Auf Netflix anschauen

Platz 2: Hangover (2009)


In der 2009 erschienen Komödie „Hangover“ zeigen uns die Freunde Phil (Bradley Cooper), Stu (Ed Helms), Alan (Zach Galifianakis) und Doug (Justin Bartha) was passiert, wenn man es beim Party machen übertreibt. Die Kumpels zieht es nach Las Vegas, wo sie anlässlich des Junggesellenabschiedes von Doug noch einmal gehörig auf den Putz hauen wollen. Als sie am nächsten Morgen in ihrem vollkommen verwüsteten Hotelzimmer aufwachen, wissen sie weder wo der Bräutigam in spe abgeblieben ist noch was eigentlich der Tiger im Badezimmer zu suchen hat. Die verbliebenen drei Feierbiester machen sich folglich auf, um den vergangenen Abend zu rekapitulieren und den vermissten Doug zu finden.

Es dauerte nicht lange bis die Produktion aus den Vereinigten Staaten Kultstatus besitzen sollte. Vor allem der eigenbrötlerische Alan trägt einen großen Teil dazu bei, „Hangover“ eine gehörige Portion abgedrehter Absurdität zu verleihen, die in regelmäßigen Abständen unsere Lachmuskeln attackiert.

Auf Netflix anschauen

Platz 3: Deadpool (2016)


Viele Superheldenverfilmungen versuchen sich in einem möglichst ernsten, zuweilen düsteren Gewand zu präsentieren.

„Deadpool“, der im Jahre 2016 in den internationalen Kinosälen anlief, pfeift auf alle gängigen Konventionen und präsentiert seinen Fans einen Titelhelden, der so redet, wie ihm die Schnauze gewachsen ist. Der Streifen mit Schauspielstar Ryan Reynolds in der Hauptrolle weiß durch seinen derben Humor zu punkten, der wahrlich nichts für zart besaitete Gemüter ist. Doch es ist eben jene komödiantische Provokation, die „Deadpool“ zwischen allen anderen Helden in Strumpfhosen zum erfrischenden Ausnahmestatus verhilft.

Auf Netflix anschauen

Platz 4: Kindsköpfe (2010)


In „Kindsköpfe“ von 2010 treffen mit Adam Sandler, Kevin James, Chris Rock, David Spade und Rob Schneider fünf Größen aus dem Bereich der Comedy aufeinander, die für sich allein genommen schon lustig genug sind. Im Zusammenspiel avancieren die Virtuosen ihres Fachs dann zu einer stimmigen Kombination, die über 102 Filmminuten durchweg zu unterhalten weiß. Zwar erfindet der Streifen, der das Wiedersehen einer Schüler-Basketballmannschaft in den Mittelpunkt stellt, das Humor-Rad nicht neu, jedoch ist der Film trotz mittelmäßiger Kritiken für alle Freunde der gepflegten Lacher alle Male einen Blick wert.

Auf Netflix anschauen

Platz 5: Bad Trip (2021)


Bad Trip ist unverschämt albern und wird dich unglaublich zum Lachen bringen. Der Film ist eine Mischung aus Jackass und einer traditionellen Roadtrip-Komödie. Eric Andre und Lil Rel Howery spielen zwei Freunde, die von Florida nach New York fahren, damit Andres Charakter das Mädchen seiner Träume aufspüren kann. Die Schwester von Howery, gespielt von Tiffany Haddish, kommt gerade aus dem Gefängnis. Aber jede Szene im Film ist ein Streich, bei dem ahnungslose Fremde als Hintergrund und Nebenfiguren fungieren. Das ist albern und peinlich, zeigt aber auch, wie lächerlich einige der klassischen Liebeskomödien sind – zum Beispiel, wenn Andre mitten im Einkaufszentrum ein Lied singt, umgeben von Fremden mit „WTF?“-Gesichtern. Und sei gewarnt: Der Film ist ab 16 Jahren freigegeben.

Auf Netflix anschauen

Platz 6: Fack ju Göhte (2013)


Wir Deutschen haben international ja nicht unbedingt den Ruf, mit einem besonders humorvollen Naturell gesegnet worden zu sein. „Fack ju Göhte“ aus dem Jahre 2013 beweist hingegen allen Zweiflern, dass auch Produktionen aus unserer heimischen Bundesrepublik dazu im Stande sind, beim Publikum für ausgiebige Lachanfälle zu sorgen.

Der Plot des Films sieht vor, dass der Ex-Knacki Zeki Müller (Elyas M’Barek) eine Stelle als Aushilfslehrer an der Goethe-Gesamtschule annimmt, um an einen dicken Batzen Geld zu gelangen, der unter den Mauern der Lehranstalt schlummert. In der Schule trifft der Kriminelle dann einerseits auf die gutherzige, jedoch tollpatschige Kollegin Lisi Schnabelstedt (Karoline Herfurth) sowie auf eine rebellische Problem-Klasse, die einem Tollhaus gleicht.

„Fack ju Göhte“ schafft das Kunststück, stark überzeichnete Charaktere aufzubauen, die trotzdem liebenswürdig sind. Die Komödie, der zwei weitere Nachfolger spendiert wurden, war im Jahr 2013 mit 5,6 Millionen Besuchern zudem der erfolgreichste Kinofilm in Deutschland.

Auf Netflix anschauen

Platz 7: Das Leben des Brian (1979)


Die britische Comedy-Gruppe Monty Python schenkte der Welt im Jahre 1979 mit „Das Leben des Brian“ ein komödiantisches Meisterwerk, das heutzutage einen unangefochtenen Kultstatus besitzt. Der Streifen nimmt seine Zuschauer mit auf eine Reise in die Vergangenheit, genauer gesagt befinden wir uns in jener Epoche, in welcher der christliche Messias Jesus Christus auf unserer Erde weilte. Wie es der Zufall wollte, wird der titelgebende Brian fälschlicherweise für den biblischen Heiland gehalten und findet sich nun gegen seinen Willen in der Rolle des Wundertäters wieder.

Die satirische Produktion entwickelte sich nach ihrer Veröffentlichung schnell zum kontroversen Diskussionsthema, nimmt sie doch sensible religiöse Inhalte ohne jede Scham aufs Korn. Wer sich trotz der heiklen Thematik nicht in seinem Glauben erschüttert sieht, bekommt mit „Das Leben des Brian“ einen Meilenstein der Comedy serviert, der seiner Zeit um Längen voraus war.

Auf Netflix anschauen

Platz 8: Bad Boys – Harte Jungs (1995)


In „Bad Boys“ gehen Will Smith und Martin Lawrence auf Verbrecherjagd, um einer Bande von Heroin-Dealern den Garaus zu machen. Dabei bedienen sich die Macher einer altbewährten Formel, indem sie zwei ungleiche Cops ins Zentrum ihrer Geschichte stellen.

Neben der humorvollen Atmosphäre weiß das US-amerikanische Machwerk auch mit jeder Menge Action und einer dramatischen Spannungskurve zu punkten.

Auf Netflix anschauen

Platz 9: Bad Teacher (2011)


Habt ihr euch jemals gefragt, wie sich Schauspiel-Ikone Cameron Diaz wohl als Lehrerin anstellen würde? Um diese Frage zu beantworten, sei euch „Bad Teacher“ aus dem Jahre 2011 ans Herz gelegt. Zusammen mit Justin Timberlake und „How I Met Your Mother“-Star Jason Segel führt uns die US-Amerikanerin durch 92 kurzweilige Filmminuten, in denen sie in die Rolle einer Paukerin schlüpft, die von ihrem Verlobten sitzengelassen wurde.

Der Film bezieht seinen Reiz vor allem aus der Haltung, die Cameron Diaz ihren Schülern gegenüber an Tag liegt. Im Grunde sind der Protagonistin ihre wissbegierigen Untergebenen vollkommen egal, vielmehr ist die Titelfigur daran interessiert, sich wieder einen reichen Mann zu schnappen und der Lehranstalt schleunigst den Rücken zu kehren. Bei so einer Arbeitshaltung sind kräftige Lacher vorprogrammiert!

Auf Netflix anschauen

Platz 10: Leg dich nicht mit Zohan an (2008)


Obwohl Protagonist Zohan (Adam Sandler) einer der geachtetsten Agenten des israelischen Geheimdienstes ist, hegt er in Wahrheit einen viel bescheideneren Lebenstraum: Er möchte Damenfriseur werden. Um seinen Wunsch zu verwirklichen, täuscht Zohan seinen Tod vor und wandert in die Vereinigten Staaten aus. Jedoch erregen die außergewöhnlichen Frisierkünste des Titelhelden schon bald mehr Aufmerksamkeit als ihm lieb ist.

Auch wenn der Streifen viele Stereotypen bedient, ist er unterm Strich solide Comedy-Kost, die euch graue Nachmittage versüßen wird.

Auf Netflix anschauen

Platz 11. Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga (2020)


Wenn du denkst, dass Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga ist nur eine weitere „dumme Will Ferrell Komödie“ ist, dann denk nochmal nach. Diese musikalische Komödie ist eine der angenehmsten Überraschungen des Jahres 2020. Sie ist überraschend liebevoll und wirklich emotional – sei nicht überrascht, wenn dir am Ende die Tränen kommen. Die Geschichte folgt einem Paar lebenslanger Freunde und Musiker aus Island, die unerwartet in den Eurovision Song Contest gedrängt werden, der ihre Talente und ihre Beziehung zueinander auf die Probe stellt. Ferrell ist urkomisch wie immer, aber es ist Rachel McAdams, die hier die Show stiehlt und wieder einmal beweist, dass sie eines der besten komödiantischen Talente ist, die es derzeit gibt. Oh und die Songs? Sie sind spektakulär.

Auf Netflix anschauen

Platz 12. The Ballad of Buster Scruggs (2018)


Die Coen-Brüder bringen ihren einzigartigen Stil in eine Reihe von Kurzgeschichten ein, die im Alten Westen spielen. Im Laufe der sechs Geschichten dient die amerikanische Grenzregion als Kulisse für eine Reihe von Charakteren, die in den Vordergrund treten und ihre eigenen Wahrheiten über das Leben im amerikanischen Westen offenbaren. Scharfschützen, Bankräuber, Goldsucher und viele mehr legen in diesen sehr unterschiedlichen Geschichten ihr Leben offen.

Coen-Fans neigen dazu, sehr unterschiedlich darüber zu urteilen, welcher ihr Lieblingsfilm des Duos ist – und deshalb ist Buster Scruggs ein Gewinner. Der Film ist ein Querschnitt durch die gesamte Karriere der Coens, der Stücke aus ihrem gesamten Repertoire aufgreift und den sechsteiligen Anthologie-Film durch ihren unverkennbaren Stil der schwarzen Komödie und des fesselnden Dramas miteinander verbindet. Und die Darsteller? Zum Sterben schön.

Auf Netflix anschauen

Platz 13: The Prom 2020


Eines von Ryan Murphys vielen Projekten der letzten Jahre bei Netflix ist The Prom, ein für die Golden Globes nominiertes, mit Stars besetztes Musical-Extravaganza, das die Talente von Hollywood-Größen wie Meryl Streep und Nicole Kidman in einer Komödie vereint, die einem ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Streep und James Corden spielen zwei Broadway-Stars, die es nicht leicht haben und durch einen von Kidmans Angie und dem arbeitslosen Schauspieler Trent (Andrew Rannells) ausgeheckten Plan wieder auf die Beine kommen sollen. Der Plan: die vier versuchen, den Abschlussball einer Schülerin mit ihrer Freundin zu retten.

Was folgt, ist ein glitzernder, kitschiger Spaß mit Musik und allem Drum und Dran eines großen Bühnenmusicals. Die Größe und der Umfang eines solchen Nischenprodukts ist mittlerweile ein Markenzeichen von Netflix – und Ryan Murphy nutzt das größere Budget mit einer Reihe von spektakulären Auftritten. Im Kern handelt es sich um einen LGBTQ+-Film, der vor Optimismus und Zugehörigkeitsgefühl strotzt. Der Film mag die Kritiker gespalten haben, aber du wirst singen und tanzen, wenn der Abspann gelaufen ist.

Auf Netflix anschauen

Platz 14: I Care a Lot (2020)


Wenn du dunkle – und damit meine ich pechschwarze – Komödien magst, wirst du I Care a Lot wahrscheinlich lieben. In dem Netflix-Original spielt Rosamund Pike eine gerissene, unerbittliche und unverfrorene Betrügerin, die ihren Lebensunterhalt damit verdient, dass sie die Vormundschaft über ältere Menschen gewinnt und deren Geld als ihr eigenes Sparschwein benutzt. Doch als sich herausstellt, dass ihr nächstes Ziel die Mutter eines skrupellosen Kriminellen (gespielt von Peter Dinklage) ist, wird ihr das Ganze vielleicht zu viel.

Dieser Film hätte auf viele Arten schiefgehen können, aber Autor/Regisseur J. Blakeson setzt den Film perfekt um, und die Pointe dieser satirischen Komödie wird erst in den letzten Minuten des Films deutlich. Pike ist perfekt in der Hauptrolle und macht eine verachtenswerte Figur ungemein sympathisch.

Auf Netflix anschauen

Platz 15: Project X (2012)


„Project X“ setzte seinerzeit Maßstäbe im Thema „ausufernde Partys“. In dem Streifen aus dem Jahr 2012 geht nämlich alles schief, was nur irgendwie schief gehen kann. Die bescheidene Hausparty der High-School-Freunde Thomas, Costa und JB entwickelt sich im Laufe des Abends zum Großereignis, das einen ganzen Straßenzug ins hoffnungslose Chaos stürzt.

Neben fetten Beats und atmosphärischen Feierszenen weiß Project X ganz besonders durch seine humorvollen Einschläge zu glänzen. Ein Gartenzwerg voller Ecstacy, ein kleinwüchsiger Mann im Backofen und ein waghalsiger Sprung vom Hausdach sind nur einige von vielen Elementen, die „Project X“ zum Status einer dynamischen, spaßigen Abendunterhaltung verhelfen.

Auf Netflix anschauen

Platz 16: Wir sind die Millers (2013)


Auf den ersten Blick ist ein Wohnmobil, in dem eine kleine Familie durch den Süden der USA fährt, nichts Ungewöhnliches. Werfen wir jedoch einen genaueren Blick auf die Insassen des Vehikels, entpuppt sich die vorgegaukelte Familienidylle als abgekartetes Spiel, welches einzig und allein dem Zweck dient, die offiziellen Behörden auf eine falsche Fährte zu locken. In Wahrheit ist „Familienvater“ David (Jason Sudeikis) ein Kleinkrimineller Gras-Dealer, der in seinem Wohnmobil einen dicken Batzen des grünen Krauts in Richtung Mexiko kutschiert, um so seine Schulden bei seinem Lieferanten zu begleichen. Um das Unterfangen möglichst unauffällig zu gestalten, engagiert Brad die Stripperin Sarah (Jennifer Aniston) sowie die Teenager Kenny (Will Poulter) und Casey (Emma Roberts). Das Quartett spielt fortan eine unbescholtene Familie, die sich lediglich auf einer Urlaubsreise befindet.

Die Konstellation der Darsteller ist stimmig, die Gags treffen die richtigen Töne und die Geschichte ist spannend geschrieben.

Auf Netflix anschauen

Platz 17: The Edge of Seventeen: Das Jahr der Entscheidung (2016)


Wenn du in der Stimmung für eine süße Coming-of-Age-Komödie mit einer großartigen Hauptdarstellerin bist, dann ist The Edge of Seventeen genau das Richtige für dich. In dieser witzigen und herzlichen Komödie spielt Hailee Steinfeld eine Highschoolschülerin, die die Höhen und Tiefen des Teenagerlebens auf brutal ehrliche Weise erlebt. Sie schließt eine enge Freundschaft mit einem Lehrer, gespielt von Woody Harrelson, der ihr bei Problemen mit Freunden, Jungs und der Familie beisteht. Der Film ist ebenso süß wie versaut, aber was „Edge of Seventeen“ so beeindruckend macht – abgesehen von Steinfelds großartiger Leistung – ist, wie lebensecht das alles wirkt. Die Ängste. Das Selbstbewusstsein. Die Wichtigkeit des Ganzen.

Auf Netflix anschauen

Platz 18: Die Maske (1994)


Auf dem 18. Platz unserer Auswahl halten wir eine Perle aus den 90ern für euch bereit. In „Die Maske“ sehen wir Jim Carrey als schüchternen Bankangestellten, der von seinen Mitmenschen gepiesackt wird und dem das Pech förmlich an den Fersen klebt. Eine okkulte Maske hilft dem schüchternen Titelhelden schließlich dabei, sich in ein grünes Alter Ego zu verwandeln, welches abgedrehter nicht sein könnte.

Der Film aus dem Jahre 1994 ist sowohl visuell als auch inhaltlich abgefahren. Die Effekte des Streifens sind überraschend gut gealtert, die aberwitzigen Gags haben auch nach 25 Jahren noch nichts von ihrem Charme eingebüßt.

Auf Netflix anschauen

Platz 19: Ananas Express (2008)


Wenn du eine Buddy-Komödie mit solider Action und einer witzigen Abwandlung der üblichen Formel sehen willst, ist Ananas Express aus dem Jahr 2008 sehr gut geeignet. Im Grunde handelt es sich um eine klassische Actionkomödie aus den 1980er Jahren, nur dass hier nicht zwei fähige Charaktere im Mittelpunkt stehen, sondern ein Gerichtsvollzieher und sein Drogendealer. Die beiden – gespielt von Seth Rogen und James Franco – befinden sich auf der Flucht, als sie Zeugen eines Mordes werden, aber sie geraten immer wieder in Schwierigkeiten, die durch ihre völlige Unfähigkeit noch schlimmer werden.

Auf Netflix anschauen

Platz 20: Natürlich blond (2001)

Wahrscheinlich der Film, der Reese Witherspoon zum Superstar gemacht hat, und das aus gutem Grund. Ihre Darstellung der Elle Woods, einer Studentin, die ein Jurastudium in Harvard absolviert, ist eine der besten in der Geschichte der Filmkomödien. Natürlich blond basiert auf dem Buch von Amanda Brown und begleitet Elle auf ihrem Weg in die spießigen Hallen der Ivy League, einer Kultur, die ihrem knallpinken Modegeschmack und ihrem unerschütterlichen Optimismus völlig zuwiderläuft.

Dieser Film ist eine der seltenen Perlen der frühen 2000er Jahre, die sowohl aufmunternd als auch urkomisch ist – allein Jennifer Coolidges Anwesenheit sorgt für einige Lacher – und es sollte illegal sein, bei der Suche nach einer Komödie daran vorbeizuscrollen.

Auf Netflix anschauen

Platz 21: Scary Movie (2000)


„Scary Movie“ aus dem Jahre 2000 zeigt seinen Zuschauern, wie sich Horror und Comedy auf geniale Art und Weise miteinander kombinieren lassen. Im Ur-Teil der Serie haben es die Macher vor allem auf jene Teenie-Slasher-Streifen abgesehen, die zum Ende der 1990er Jahre in aller Munde waren. So werden in der US-amerikanischen Produktion besonders die „Scream“-Filme sowie „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“ aufs Korn genommen.

Der Streifen strotzt nur so vor Absurditäten und mittlerweile ikonischen Szenen. Wer bei der Frage „Was geht ab?“ nicht direkt an einen bekifften Shorty (Marlon Wayans) denkt, der in aller Seelenruhe mit dem meuchelnden Maskenmörder telefoniert, sollte seine Wissenslücke schleunigst schließen und sich „Scary Movie“ auf Netflix zu Gemüte führen. Wer von dem urkomischen Werk angetan ist, wirft anschließend einen Blick auf den zweiten Teil der Filmreihe, der ebenfalls auf dem Streamingdienst verfügbar ist.

Auf Netflix anschauen

Platz 22: Umweg nach Hause (2016)


Basierend auf dem Roman von Jonathan Evison schafft dieser Road-Trip-Film den Spagat zwischen ergreifendem Drama und scharfer, beobachtender Komödie. Paul Rudd spielt die Hauptrolle des Ben, eines gescheiterten Schriftstellers, der nach dem tragischen Tod seines Sohnes eine völlig neue Lebenseinstellung hat. Er schlägt eine neue Existenz als Pfleger ein und lernt dabei den schroffen Trevor (Craig Roberts) kennen, einen Teenager mit Muskeldystrophie, der seinen neuen Pfleger um eine einfache Bitte bittet: Er soll ihn auf einen Roadtrip mitnehmen.

Das Duo macht sich auf den Weg, nachdem sie Trevors Mutter (die brillante, aber leider viel zu wenig genutzte Jennifer Ehle) davon überzeugt haben, dass sie „The World’s Deepest Pit“ besuchen dürfen. Bei ihrem Ausflug geht es natürlich nicht um das Ziel. Es geht um die Gags – und Enthüllungen – die sie unterwegs machen, von denen sich viele darum drehen, dass Ben Trevor beim Pinkeln helfen muss. Selena Gomez‘ Charakter mischt sich mit frechen Sprüchen in das Geschehen ein und verleiht dieser witzigen, herzerwärmenden Komödie einen zusätzlichen Biss.

Auf Netflix anschauen

Platz 23: Trennung auf Bestellung (2018)

Auf Netflix anschauen

Platz 24: Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt (2010)

Auf Netflix anschauen

Platz 25: Crazy, Stupid, Love (2011)

Auf Netflix anschauen

Platz 26: Someone Great (2019)

Auf Netflix anschauen

Platz 27: Isn’t It Romantic (2019)

Auf Netflix anschauen

Platz 28: 17 Again – Back to High School (2009)

Auf Netflix anschauen

Platz 29: Nur die halbe Geschichte (2020)

Auf Netflix anschauen

Platz 30: Freundschaft Plus (2011)

Auf Netflix anschauen

Platz 31: Goon (2016)

Auf Netflix anschauen

Platz 32: Zombieland (2009)

Auf Netflix anschauen

Platz 33: Die Geldwäscherei (2019)

Auf Netflix anschauen

Platz 34: Murder Mystery (2019)

Auf Netflix anschauen

Platz 35: Besser geht’s nicht (1997)

Auf Netflix anschauen

Platz 36: Okja (2017)

Auf Netflix anschauen

Platz 37: Always Be My Maybe (2019)

Auf Netflix anschauen

Platz 38: Die Ritter der Kokosnuß (1975)

Auf Netflix anschauen

Platz 39: Happy Family (2017)

Auf Netflix anschauen

Platz 40: Wine Country (2019)

Auf Netflix anschauen

Platz 41: The Babysitter (2017)

Auf Netflix anschauen

Platz 42: Ocean’s 8 (2018)

Auf Netflix anschauen

Platz 43: To All the Boys I’ve Loved Before (2018)

Auf Netflix anschauen

Platz 44: Dolemite Is My Name (2019)

Auf Netflix anschauen

Platz 45: Ghostbusters (1984)

Auf Netflix anschauen

Platz 46: Er ist wieder da (2015)

Auf Netflix anschauen

Platz 47: Brügge sehen… und sterben? (2008)

Auf Netflix anschauen

Platz 48: Set It Up (2018)

Auf Netflix anschauen

Platz 49: Liebe zu Besuch (2017)

Auf Netflix anschauen

Platz 50: Codename U.N.C.L.E. (2015)

Auf Netflix anschauen

Platz 51: The Happytime Murders (2018)

Auf Netflix anschauen

WEITERLESEN

Tipp:
Die 30 besten Historienserien auf Netflix
Tipp:
Outer Banks Staffel 2: Zusammenfassung & Ende erklärt
Tipp:
Jaguar Staffel 1: Handlung Zusammenfassung & Ende erklärt
Tipp:
Comedy-Serien auf Amazon Prime: 24 lustige Serien
Tipp:
Die besten Kopfhörer für Hip-Hop und Rap Musik