Preiswert: Die zehn besten Gaming-Mäuse unter 100 Euro

Für eine gute Gaming-Maus musst du nicht viel Geld ausgeben. Wir haben eine Liste mit den besten Gaming-Mäusen zusammengestellt, die weniger als 100 Euro kosten! Unabhängig von deinem Gaming-Budget werden dir diese Mäuse bei deiner nächsten Session einen Vorteil verschaffen.

Popkultur.de kann ggf. eine Provision erhalten, wenn du über Links auf unserer Seite einkaufst. Mehr Infos.

Jeder Gamer hat andere Ziele und Leistungserwartungen, wenn es um den Kauf einer Gaming-Maus geht. Es gibt jedoch glücklicherweise eine große Auswahl an Optionen von guten Gaming-Mäusen unter 100 Euro. Vieles hängt davon ab, ob du die Maus zum Spielen von MMO-Spielen verwendet willst. Dann macht eine Maus mit vielen Tasten Sinn. Die andere Option ist eine ergonomische Gaming-Maus mit einem guten Griff und einer hohen DPI-Einstellung.

Die Leistung einer Gaming-Maus wird von einer Reihe von Faktoren beeinflusst, darunter der Sensor der Maus, die Verarbeitungsqualität, die DPI-Einstellung, die Polling Rate und die Ergonomie. Wir haben eine Liste mit den zehn besten Gaming-Mäusen bis 100 Euro zusammengestellt, die ideal zum Spielen geeignet sind.

In diesem Artikel werden nur Gaming-Mäuse unter 100 Euro getestet. Wenn dein Budget bei unter 50 Euro liegt, findest du hier einige hilfreiche Vorschläge.

1. Razer DeathAdder V2 Pro

Razer DeathAdder V2 Pro

Technische Daten: Senor: optisch Focus+ | Schnittstelle: Wireless | Tasten: 8 | DPI: 20.000 | RGB: ja | Gewicht: 88g | Akkulaufzeit: 70 Stunden

Vorteile:Nachteile:
Hohe Abfragerate Keine Gewichtsoptimierung
Geringe Klick-Latenz Andere Mäuse sind vielleicht besser für Handflächengriffe und kleinere Hände geeignet
Tolle Verarbeitungsqualität
Sehr komfortabel in der Anwendung
Geringes Gewicht
Bluetooth und 2,4 GHz drahtlos
Wenn es um die Leistung einer Allround-Gaming-Maus geht, ist die Razer DeathAdder V2 Pro unschlagbar. Der unverkennbare Stil von Razer zeigt sich im Design, das sehr robust ist, den meisten Händen gut liegt und eine hervorragende Ergonomie aufweist. Das ergonomische Design und die seitlichen Griffe der DeathAdder V2 machen sie zu einer der besten Gaming-Mäuse auf dem Markt.

Die Razer DeathAdder V2 Pro ist aufgrund ihrer ergonomischen Form und der hohen 20K DPI ein starker Kandidat für den ersten Platz auf dieser Liste. Die Tatsache, dass die Gaming-Maus weniger als 100 Euro kostet, macht sie so beliebt.

Diese Maus ist bekannt für ihr klassisches Design mit den klaren, abgerundeten Linien. Außerdem verfügt die DeathAdder V2 Pro über helle und klare LEDs, die sie toll aussehen lassen.

Diese Gaming-Maus wird am besten mit der rechten Hand bedient. Personen mit kleineren Händen brauchen dagegen vielleicht etwas mehr Übung, um sich an die Maus zu gewöhnen.

Die 8 Tasten können für verschiedene Aufgaben und Mikrofunktionen verwendet werden und sind belegbar. Wenn du ein hohes Maß an Genauigkeit beim Tracking suchst, ist diese Maus die beste Wahl für dich.

Die optischen Schalter dieser Maus sind mindestens dreimal so schnell wie mechanische Schalter und damit ein wichtiges Verkaufsargument. Dank der geringen Latenzzeit werden deine Klicks schneller registriert.

2. Logitech G604 LIGHTSPEED

Logitech G604 LIGHTSPEED

Technische Daten: Senor: optisch HERO 25K Sensor | Schnittstelle: Wireless | Tasten: 15 | DPI: 25.600 | RGB: nein | Gewicht: 135g | Akkulaufzeit: 240 Stunden

Vorteile:Nachteile:
Ausgezeichnete Leistung Sehr schwer
Fühlt sich sehr gut gebaut und erstaunlich komfortabel an Kann nicht mit Kabel verwendet werden
Sehr geringe Klick-Latenz Nicht empfohlen für kleine Hände
Starke 2,4-GHz-Wireless-Verbindung
Jede Menge Tasten, einschließlich Scrollrad und Neigungseingabe
Angemessener Preis für eine kabellose Maus
Die kabellose Gaming-Maus G604 von Logitech ist eine Kombination aus allem, was eine Logitech-Maus ausmacht (ein sehr präziser Sensor und eine hervorragende Verarbeitungsqualität), mit kabelloser Technologie und einer Software zur Konfiguration von Profilen und Makros.

Die Logitech G604 LIGHTSPEED Gaming-Maus wird mit einer einzigen AA-Batterie betrieben, die eine Laufzeit von bis zu 240 Stunden hat! Im Bluetooth-Modus hält die Maus etwa fünf Monate, wenn du den Lightspeed-Modus nicht verwendest.

Aber Achtung: Wenn du mit der Maus kompetitiv spielen willst, brauchst du den Lightspeed-Modus, die eine Verbindungszeit von weniger als einer Millisekunde garantiert.

Bei dieser Maus gibt es 15 programmierbare Tasten, von denen sechs Daumentasten sind. Noch spannender ist der zusätzliche Hero 25K Sensor. Der DPI-Wert kann zwischen 100 und 25600 eingestellt werden, sodass du die Geschwindigkeit und Genauigkeit deines Cursors vollständig kontrollieren kannst.

Auch beim Scrollen gibt es mehrere Alternativen. Mit dem hyperschnellen Scrollrad mit zwei Modi kannst du zwischen einem schnellen und einem gerasterten Scrollmodus wählen.

Die Griffe an den Seiten sind von hoher Qualität, und auch die Oberseite fühlt sich gut an. Wie bei fast allen Logitech-Mäusen ist die Ergonomie hervorragend.

Bei dieser Maus musst du das GHUB-Programm verwenden, was nicht die ideale Lösung ist. Was jedoch die Funktionen und die Ausstattung angeht, ist sie wohl eine der besten kabellosen Gaming-Mäuse auf dem Markt, wenn nicht sogar die beste.

3. SteelSeries Sensei Ten

SteelSeries Sensei Ten

Technische Daten: Senor: optisch TrueMove Pro | Schnittstelle: USB/Kabel | Tasten: 8 | DPI: 18.000 | RGB: ja | Gewicht: 130g

Vorteile:Nachteile:
Gute Klick-Latenzzeit Steifes Kabel
Alle Tasten können programmiert werden, auch das Mausrad Leichtes versehentliches Klicken der Seitenknöpfe
Beidhändiges Design RGB-Beleuchtung ist begrenzt
Glatte, matte Oberfläche
Komfortabel bei längeren Gaming-Sessions
Mit der SteelSeries Sensei Ten hat SteelSeries eine Gaming-Maus geschaffen, bei der sich alles um Minimalismus dreht. Nichts an dieser Maus ist effekthascherisch oder protzig. Wenn es um eine Maus geht, die weniger als 100 Euro kostet, ist diese Maus genau die Richtige für dich.

Neben dem matten Aussehen sorgen die Silikonplatten auf beiden Seiten für eine gute Griffigkeit. Auf diese Weise ist ein hervorragender Grip garantiert.

Die Sensei Ten ist in alle Richtungen symmetrisch und hat die gleiche Form. Es wurde eine beidhändige Maus entwickelt, die von Nutzern mit jeder Handausrichtung verwendet werden kann. Sie kann sowohl von Links- als auch von Rechtshändern gleichermaßen leicht und bequem benutzt werden.

Der Maus-Sensor kann die DPI in 50-Punkte-Schritten zwischen 50 und 18.000 Punkten einstellen. Mit einer Abtastrate von 1.000 Hz (1 ms) und einer Beschleunigung von 50 G können selbst die unruhigsten Bewegungen zuverlässig verfolgt werden. Außerdem sind Schalter verbaut worden, die satte 60 Millionen Klicks aushalten können.

Die SteelSeries Sensei Ten Gaming Maus hat auch einen eingebauten Speicher, um Benutzerprofile anlegen zu können.

Abgesehen von ihren zahlreichen nützlichen Funktionen ist die Sensei Ten sehr angenehm zu bedienen. Außerdem liegt die Maus dank des TrueMove Pro-Sensors gut in der Hand und gleitet sanft über jedes Mauspad. Da es sich um eine kabelgebundene Maus handelt, ist der größte Nachteil das Kabel, welches für zusätzliche Unordnung auf dem Schreibtisch sorgen kann.

4. Razer Naga Trinity Gaming Maus

Razer Naga Trinity Gaming Maus

Technische Daten: Senor: optisch | Schnittstelle: USB/Kabel | Tasten: 19 | DPI: 16.000 | RGB: ja | Gewicht: 120g

Vorteile:Nachteile:
Mehrere Tasten-Layouts; anpassbar Nicht empfohlen für kleine Hände
Tolles Gaming-Design Das Tasten-Layout ist nach wie vor verwirrend
Ausgezeichnete Leistung Starres Kabel
Sehr gut verarbeitetes Design
Es gibt nur wenige Gaming-Mäuse, die so vielseitig sind wie die Razer Naga Trinity. Sowohl in Ego-Shootern als auch in Massively Multiplayer-Online-Games bringt sie die besten Leistungen. Die kabelgebundene Verbindung und die minimale Latenz machen sie ideal für das Gaming. Wenn es um die Anpassung und Erstellung von Benutzerprofilen geht, folgt sie dem Beispiel der Razer Synapse 3.

Aufgrund ihrer Größe ist sie nicht für die Nutzung unterwegs oder mit kleinen Händen geeignet. Die Naga Trinity ist eine ausgezeichnete Wahl für Spieler, die große Mäuse mögen, und für diejenigen, die auf der Suche nach der besten Grip-Gaming-Maus unter 100 Euro sind.

Das Grundmodell der Razer Trinity ist ähnlich wie das anderer Gaming-Mäuse. Sie verfügt über ein Scrollrad und zwei DPIU-Einstellungstasten. Die Ergonomie der Maus wird durch eine abnehmbare Daumenablage an der Seite weiter verbessert. Wenn du sie nicht willst, kannst du die Maus auch ohne sie verwenden. Außerdem sind die 12 Tasten an den Seiten bequem und können nach Belieben abgenommen werden. Wir empfehlen dies jedoch nicht, da das Metall freiliegt und mit den Händen in Berührung kommen kann.

Mit der Razer Synapse 3 Software ist die Anpassung deiner Razer Naga Trinity ein Kinderspiel. Du kannst Profile verwalten und erstellen, Tasten zuweisen, die DPI einstellen und die RGB-Beleuchtung ändern. Sie hat einen großen dynamischen Bereich, der von 100 bis 16.000 DPI reicht.

Die Seitenteile können jederzeit ausgetauscht werden und sind vollständig anpassbar. Die Leistung des Razer Naga Trinity in MMP- und Shooter-Spielen ist beeindruckend. Wir hatten eine wunderbare Zeit, unabhängig von unseren Fähigkeiten. Aufgrund ihrer Größe ist die Naga Trinity trotz ihrer vielen Modifikationsmöglichkeiten nicht die ideale Wahl für FPS-Spiele. Du kannst die zusätzlichen Tasten löschen und das Layout verändern, aber du kannst die Kernform der Tastatur nicht verändern.

Für MMO-Spiele ist die Naga Trinity eine hervorragende Wahl. Diese Gaming-Maus hat eine sehr niedrige Latenz und du kannst sie mit bis zu 19 verschiedenen Tasten anpassen, wenn du das möchtest. Allerdings könnte sie aufgrund ihres ergonomischen Designs für Menschen mit kleinen Händen etwas zu groß sein.

5. Corsair Nightsword RGB

Corsair Nightsword RGB

Technische Daten: Senor: optisch | Schnittstelle: USB/Kabel | Tasten: 10 | DPI: 18.000 | RGB: ja | Gewicht: 119g

Vorteile:Nachteile:
Sehr geringe Klick-Latenz Inkonsistenter Sensor
Sehr gut verarbeitetes Design Einkerbung sammelt Dreck
Großartig für Handflächengriff Nur für große Hände geeignet
Verstellbares Gewicht
Viele RGB-Zonen
Die geschwungenen Links- und Rechtsklick-Tasten fühlen sich gut an
Wenn du auf der Suche nach einer Gaming-Maus um die 100 Euro bist, ist die Corsair NightSword eine ausgezeichnete Wahl. Die schräge Krümmung für den Daumen zeigt, dass das Design auf Gamer ausgerichtet ist. Der Sensor keine Latenz und funktioniert in den meisten Spielumgebungen gut. Kleinere Hände könnten die Maus zu groß finden, während sie für größere Hände gut geeignet ist.

Der Handflächengriff der Corsair Nightsword sieht gut aus und fühlt sich gut an. Diese Art von Griff könnte für Menschen mit kleinen Händen schwierig sein. Außerdem bietet die hintere Schräge eine bequeme Ablagefläche für die Handfläche. Die linke Seite der Maus hat eine große Daumenablage. Für Rechtshänder ist dieses Design einfacher zu bedienen als für Linkshänder.

Der optische Sensor PWM 3391 sorgt dafür, dass sich der Sensor der Nightsword präzise und reaktionsschnell anfühlt. Dank der Polling-Rate von 1000 Hz scheint seine Leistung mehr als ausreichend zu sein. Der Sensor ist nicht das Einzige, was an dieser optischen Gaming-Maus zu loben ist, denn die Corsair Nightsword RGB bietet auch eine gute Kombination aus Technologie und Ergonomie.

Wenn du ein Liebhaber von RGB-Gaming-Mäusen bist, wirst du von den verrückten RGB-Designs von NightSword begeistert sein. Die Mesh-Paneele auf der Vorder- und Rückseite sowie das Logo auf der Oberseite können farblich ganz nach deinem Geschmack gestaltet werden. Wenn du eine Corsair RGB-Tastatur hast und beide Geräte ihre Beleuchtungsmuster synchronisieren, wird die Konfiguration noch wilder. Mit der iCUE Software kannst du neben der RGB-Beleuchtung auch die 10 Tasten zuordnen und andere Oberflächen kalibrieren.

Die Nightsword RGB-Gaming-Maus von Corsair hat einen breiten DPI-Bereich (18.000), der sie ideal für das Zocken von Videospielen macht. Wenn du kleine Hände hast, kannst du diese Maus möglicherweise nicht bequem benutzen, da sie zu groß ist. Die Gaming-Maus verfügt außerdem über zusätzliche Funktionen, die du für den Preis nicht erwarten würdest, wie z. B. unterschiedliche RGB-Zonen und einstellbare Gewichte.

6. Logitech G502 Hero High-Performance

Logitech G502 Hero High-Performance

Technische Daten: Senor: optisch | Schnittstelle: USB/Kabel | Tasten: 11 | DPI: 25.600 | RGB: ja | Gewicht: 121g

Vorteile:Nachteile:
Geringe Klick-Latenz und hervorragende Sensorleistung Das große Design kann für Menschen mit kleinen Händen unbequem sein
Viele programmierbare Tasten Starres Kabel
Fühlt sich sehr gut verarbeitet an Seitliche Griffe könnten besser sein
Tadelloser Sensor
Einstellbare Gewichte
Die Logitech G502 Hero High-Performance ist ein Muss, wenn du nach einer Gaming-Maus suchst, deren Gewicht du verändern kannst. Viele PC-Spieler verlassen sich auf diese Logitech-Maus, weil sie tolle Leistung mit einem guten Preis verbindet.

Eine Sniper-Taste, viele Möglichkeiten zur Gewichtseinstellung und eine Taste, mit der du das Scrollrad zum Drehen bringen kannst, sind nur einige der Funktionen die du auf dieser Gaming-Maus findest. Insgesamt verfügt die Gaming-Maus über 11 programmierbare Tasten.

Mit der Software von Logitech kannst du den beiden Daumentasten neben den beiden Haupttasten der Maus beliebige Funktionen zuweisen, z. B. das Umschalten der DPI.

Außerdem kannst du mit der mitgelieferten Software die Beleuchtung der Maus einstellen und mehrere Profile speichern. Die neue GHUB-Software von Logitech ist allerdings nicht die beste Software auf dem Markt.

Die Gewichtsanpassung ist hier hervorragend, mit erheblichen Gewichtsunterschieden (Bis zu fünf 3,6-g-Gewichte).

Mit der Option „Schnelles Scrollrad“ kannst du zwischen einem Scrollrad, das schrittweise einrastet, und einem, das fast unbegrenzt scrollen kann, wechseln. Um zum Ende einer Seite zu gelangen oder um schnell durch ein Spiel zu scrollen, ist dies ein großartiges Werkzeug.

Logitech verwendet einen 25K „Hero“-Sensor mit einem einstellbaren DPI-Bereich von 25.600. Obwohl diese Maus schon seit einiger Zeit auf dem Markt ist, hat sie immer noch einen hervorragenden Sensor.

Die größten Nachteile sind die begrenzten RGB-Beleuchtungsoptionen und die Tatsache, dass sich das Scrollrad beim schnellen Scrollen ein wenig locker anfühlt.

7. Glorious Model D

Glorious Model D

Technische Daten: Senor: optisch Sensor Pixart 3360 | Schnittstelle: USB/Kabel | Tasten: 6 | DPI: 12000 | RGB: ja | Gewicht: 68g

Vorteile:Nachteile:
Sehr leicht Nicht für Linkshänder
Bequem für eine breite Palette von Handgrößen und Griffen zu verwenden Gehäuse Geschmackssache
Erstaunliches Kabel
Exzellenter Sensor und Schalter
Hochwertige PTFE-Füße
Ergonomische Form
Wenn es um eine komfortable, ergonomische und außergewöhnlich leichte Gaming-Maus geht, hat das Glorious Model D viele Fans. Viele Gamer sind mittlerweile auf den Geschmack einer ultra leichten Maus zum Zocken gekommen. Das heißt aber nicht, dass sie die ideale Maus für dich ist, denn viele Menschen bevorzugen schwerere Mäuse.

Das Modell D ist der Versuch des Herstellers eine größere, ergonomischere Maus zu entwickeln. Sie hat auch größere Daumentasten auf der linken und rechten Seite.

Die Glorious Model D wird außerdem mit rutschfesten Mausfüßen geliefert, so dass du sie benutzen kannst, ohne dir Sorgen machen zu müssen, dass sie von deinem Mauspad abrutscht.

Um die Maus noch leichter zu machen, wird ein geflochtenes Kabel verwendet, das sich fast wie ein leichter Stoff anfühlt, sodass du nicht merkst, dass sie mit dem Computer verbunden ist.

Das Glorious-Programm ist einfach zu bedienen und ermöglicht es dir, deine DPI-, Beleuchtungs- und Profileinstellungen zu wählen. Die Maus ist in zwei verschiedenen Ausführungen erhältlich: mattes Weiß/Schwarz und glänzendes Schwarz/Weiß.

Wenn es darum geht, eine leichte Maus mit deinem Gaming-Setup zu verwenden, ist die Glorious Model D eine ausgezeichnete Wahl.

8. BenQ Zowie EC1

BenQ Zowie EC1

Technische Daten: Senor: optisch | Schnittstelle: USB/Kabel | Tasten: 5 | DPI: 3200 | RGB: nein | Gewicht: 97g

59,99€
79,36€
Auf Lager
11 neu von 59,99€
5 gebraucht ab 42,99€
Stand 3. Juli 2022 11:23
Amazon.de
Vorteile:Nachteile:
Gute Klick-Latenzzeit Keine Software zum Anpassen und nur vier CPI-Voreinstellungen
Gute Verarbeitungsqualität Lautes Scrollrad
Bequeme Form für Rechtshänder Bietet nur vier DPI-Einstellungen
Tadelloser Sensor
Mit einem Preis von unter 100 Euro ist die BenQ ZOWIE EC1 eine hervorragende kabelgebundene Gaming-Maus. Obwohl sie ergonomisch und gut verarbeitet ist, ist das Design auf Rechtshänder/innen ausgerichtet. Der CPI-Wert und andere Anpassungsmöglichkeiten sind jedoch begrenzt, was sie zu einer weniger anpassungsfähigen Maus macht. Obwohl sie von Gamer unterschiedlicher Handgrößen verwendet werden kann, ist sie am besten für Menschen mit größeren Händen geeignet, da sie die Tasten leichter erreichen können.

Wer die Maus lieber mit der Handfläche als mit den Fingerspitzen hält, für den ist sie eine gute Wahl! Außerdem gibt es zwei seitliche Tasten, die sich in der Rille befinden, in der du deinen Daumen abstützt. Die rechte Seite der Maus ist dagegen etwas erhöht, so dass die Finger dort sicher ruhen können. Das Mausrad leuchtet entsprechend der DPI-Stufe, was eine gute Ergänzung ist, um den DPI-Wert zu kennen.

Der Avago 3310 Sensor und die Huano-Schalter in der BenQ Zowie EC1 Maus sorgen für den schnelle Klick, den Ego-Shooter Spieler brauchen. Jede Umdrehung des Scrollrads führt zu 16 Klicks, was eine Menge ist. Aufgrund der eher auf Shooter ausgerichteten Maus sollten sich einige Spieler, vor allem diejenigen, die gerne MOBA- und MMO-Spiele spielen, lieber andere Mäuse wie zum Beispiel die Razer Naga Trinity ansehen.

Der optische Sensor der EC1 ist hervorragend und erkennt selbst die kleinsten Bewegungen. Am unteren Ende des DPI-Bereichs (400 bis 3200) ist sie eine hervorragende Maus für das Tracking in Ego-Shooter-Spielen.

Die BenQ ZOWIE EC1 ist eine hervorragende Ego-Shooter-Maus und unsere Wahl für die beste Claw Grip Gaming Mouse. Mit einem Preis von weniger als hundert Euro ist sie außerdem auch noch erschwinglich. Sie lässt sich nicht wie andere Mäuse auf dem Markt anpassen, obwohl sie gut verarbeitet ist und eine akzeptable Klick-Latenz hat. Abgesehen davon leistet sie bei alltäglichen Aufgaben gute Dienste und verschafft dir in Ego-Shooter-Spielen einen Vorteil gegenüber deinen Mitspielern.

9. Razer Viper Ultimate

Razer Viper Ultimate

Technische Daten: Senor: optisch | Schnittstelle: Wireless | Tasten: 8 | DPI: 16000 | RGB: ja | Gewicht: 74g | Akkulaufzeit: 70 Stunden

Vorteile:Nachteile:
Die Tasten und Einstellungen sind leicht anpassbar Nicht empfohlen für sehr große Hände
Sehr geringe Latenz, kabelgebunden oder drahtlos Die seitlichen Tasten sind für einen einfachen Zugriff etwas zu weit entfernt
Gut gebautes und fast universelles Design für alle Keine RGB-Beleuchtung wie bei anderen Mäusen
Ziemlich leicht
Beidhändiges Design
Hervorragende Akkulaufzeit
Diese beidhändige Razer Viper Gaming-Maus ist für alle Arten von Spielern geeignet. Das kurze und flache Design der Maus macht sie ideal für Benutzer mit kleinen Händen, die gerne mit den Fingerspitzen greifen.

Dank der gummibeschichteten Seiten liegt sie gut in der Hand. Zusätzlich zu den bereits erwähnten neuen Funktionen verfügt die Razer Viper über eine Hyper-Polling-Tastatur, die versehentliche Tastenanschläge verhindert. Die Mausbewegungen, die du machst, sind zu etwa 99,6 % genau.

Nun zu den Tasten selbst, den optomechanischen Schaltern von Razer für die linke und rechte Maustaste. Ein weiterer Aspekt der Maus ist, dass sie zwei Tasten hat, die standardmäßig als „Vor- und Zurück“-Tasten dienen, aber du kannst sie deinen Bedürfnissen entsprechend anpassen.

Eine weitere tolle Eigenschaft dieser Maus ist, dass das Mausrad aus strukturiertem Gummi besteht, wodurch sie sich sehr angenehm bedienen lässt. Leider hat das Mausrad im Gegensatz zu anderen Gaming-Mäusen keine besonderen Funktionen.

Sie verfügt über einen 16K DPI-Sensor, der ein sehr präzises Tracking mit punktgenauer Genauigkeit ermöglicht. Das macht sie zu einer ausgezeichneten Wahl für Gamer und Grafiker.

Diese beidhändige Maus verfügt über 16.000 DPI und ein unglaublich präzises Tracking.

10. Razer Basilisk V2

Razer Basilisk V2

Technische Daten: Senor: optisch | Schnittstelle: USB/Kabel| Tasten: 11 | DPI: 20000 | RGB: ja | Gewicht: 92g

Vorteile:Nachteile:
Sehr gut verarbeitetes Design Kann für kleinere Hände ein bisschen groß sein
Erstaunliche Sensorleistung; anpassbar Linke und rechte Tasten fühlen sich etwas wackelig an
Sehr niedrige Klick-Latenz
Ergonomisches Design
Viele Anpassungsmöglichkeiten
Jede Menge Tasten
Diejenigen unter euch, die schon eine Weile in der Gaming-Branche unterwegs sind, kennen wahrscheinlich die Basilisk-Gamingmäuse von Razer. Die Basilisk v2 hält die hohen Standards, die das Vorgängermodell gesetzt hat. Razer hat die Schwachstellen des Vorgängermodells behoben. Sie wird von einem neuartigen Sensor angetrieben, hat stylische Seitengriffe und liegt gut in der Hand.

Razers optischer Sensor Focus+, der auch in der DeathAdder und der Viper Ultimate zu finden ist, steckt auch in der Razer Basilisk v2. Die 20.000 DPI und 650 IPS dieses Sensors sind beeindruckend. Anders ausgedrückt: Der Sensor sorgt dafür, dass sich alles reibungslos und schnell bewegt. Die Beschleunigung ist mit 50 g immer noch die gleiche.

Außerdem ist das strukturierte Scrollrad das i-Tüpfelchen eines ergonomischen Designs.

Und obendrein kannst du mit einer breiten Palette an leuchtenden Farben spielen und experimentieren. Ja, die Basilisk v2 hat eine RGB-Beleuchtung und 16,8 Millionen Farboptionen, die du nach deinem Geschmack einstellen kannst.

Und das ist noch nicht alles, was an Anpassungsmöglichkeiten vorhanden ist. Razer ermöglicht es dir unter anderem, die Lande- und Abhebedistanzen an deine Bedürfnisse anzupassen. Alle Tasten können zugewiesen und nach deinen Bedürfnissen konfiguriert werden.

Die Razer Basilisk V2 ist eine gute Option, wenn du deine Spielfähigkeiten verbessern und trotzdem eine einfach zu bedienende Steuerung haben möchtest.

Bestseller: Die besten Gaming-Mäuse unter 100 Euro

Hier findest du eine täglich aktualisierende Bestseller-Liste zum Thema: Gaming-Mäuse.

Welche Gaming-Mäuse unter 100 Euro werden am häufigsten gekauft? Beliebte Produkte sind meist auch eine gute Empfehlung. Schließlich sind verifizierte Käufe sehr glaubwürdig und stellen eine relevante Nachfrage nach den beliebtesten Gaming-Mäuse unter 100 Euro auf Amazon dar.

Ratgeber zum Kauf einer Gaming-Maus unter 100 Euro

Bei der Suche nach der besten Maus unter 100 Euro oder innerhalb eines bestimmten Preisrahmens ist die erste und wichtigste Überlegung die Qualität der Maus. Wenn Firmen versuchen, günstige Mäuse herzustellen, gehen sie in der Regel bei dem einen oder anderen Element Kompromisse ein, und die Verarbeitungsqualität ist oft das Opfer dieser Kompromisse, nur um den Preis niedrig zu halten.

Preis
Bei der Suche nach der besten Maus für unter 100 Euro wird der Preis immer eine Rolle spielen. Zum Glück sind die Zeiten vorbei, in denen du dir aus finanziellen Gründen kein schönes Gerät leisten konntest. Die 10 oben aufgelisteten Mäuse verfügen alle über die nötigen Funktionen, um deine Leistung zu steigern.

Komfort
Es spielt keine Rolle, wie du deine Maus benutzen willst. Ob im Beruf, in der Freizeit oder im Alltag, der Komfort ist ein wichtiger Faktor, den du berücksichtigen musst. Die beste Maus unter 100 Euro muss ergonomisch geformt sein und deine Handfläche und Hand unterstützen.

Wenn du nach einer günstigen Maus suchst, solltest du keine wählen, die deine Handgelenke belastet. Einige der Mäuse auf dieser Liste haben eine nützliche Daumenunterstützung.

Kabellos oder kabelgebunden
Ein weiteres Dilemma ist, ob du dich für eine kabelgebundene oder kabellose Maus entscheiden solltest. Bei heutigen Gaming-Mäusen spielt die Latenz einer kabellosen Gaming-Maus keine Rolle mehr!

Tipp:
Gaming-Maus mit oder ohne Kabel? Vergleich & Entscheidungshilfe

DPI
Der DPI-Wert (dots per inch) deiner Maus beeinflusst, wie präzise und genau sie arbeitet. Ein Wert zwischen 6k und 25k gilt als angemessener DPI-Wert. Wenn du keine sehr präzise Maus haben möchtest, solltest du deine Kaufentscheidung nicht ausschließlich von diesem Faktor abhängig machen. Wenn du deine Maus nur für Routineaufgaben verwenden willst, brauchst du dir keine Gedanken über den DPI-Wert zu machen.

Häufig gestellte Fragen:

Wie viele Tasten sollte eine Gaming-Maus haben?

Überprüfe, wie viele Hotkeys du für die Spiele, die du mit deiner zukünftigen Maus spielen willst, an deiner Maus einstellen kannst. In der Regel werden in MMOs/MOBAs zahlreiche seitliche Daumentasten benötigt, in FPS-Spielen dagegen nur zwei Daumentasten.

Wie hoch sollte das Gewicht meiner Maus sein?

Wenn es um Gaming-Mäuse geht, gibt es kein „optimales Mausgewicht“. Leichtere Mäuse lassen sich einfacher und schneller bewegen, während schwerere Mäuse leichter zu handhaben sind. Es kommt ganz darauf an, wie viel Kontrolle du über die Geschwindigkeit haben möchtest.

Hilft dir eine Gaming-Maus, besser zu zielen?

Eine Gaming-Maus verbessert nicht automatisch das Zielen, aber sie ist ein wichtiges Instrument, wenn du dich verbessern willst. Mit anderen Worten: Obwohl eine Gaming-Maus dabei helfen kann, wird sie dich nicht zum eSport-Superstar machen.

Was ist die beste DPI-Einstellung für mich?

Jeder spielt mit einer anderen Empfindlichkeitsstufe. Es kann einige Zeit dauern, bis du die perfekte DPI-Stufe und die richtige Empfindlichkeit im Spiel gefunden hast, aber wenn du das geschafft hast, wirst du es schwer haben, wieder zurückzugehen. Mäuse mit einer Sniper-Taste sind nützlich, wenn du schnell zwischen zwei verschiedenen DPI-Stufen wechseln möchtest.

Schreibe einen Kommentar

WEITERLESEN

Tipp:
Drogentod: Diese 16 Pop-Stars starben durch eine Überdosis
Tipp:
Spielzeit von "Alan Wake Remastered": So lange braucht ihr zum Durchspielen!
Tipp:
Die 92 besten Songs über Freiheit & Selbstbestimmung
Tipp:
Deutsche 80er Hits: Die besten Neue Deutsche Welle, Pop und Schlager-Songs
Tipp:
Fighting Games: Die 20 besten Kampf-Spiele aller Zeiten