Die 35 besten Science-Fiction-Filme der 1990er Jahre

In den 1990er Jahren wurden einige bahnbrechende Science-Fiction-Filme veröffentlicht. Die besten Science-Fiction-Filme aus diesem Jahrzehnt findest du in diesem Beitrag.

Die Entwicklung in der Filmtechnik und der Computeranimation haben in den letzten Jahrzehnten alles verändert. Die Fortschritte bei den Spezialeffekten und den am Computer erzeugten Effekten in den 1990er Jahren hatten einen großen Einfluss auf das Science-Fiction-Genre und führten zu einer Reihe von denkwürdigen Filmen. Viele der Science-Fiction-Blockbuster der 1990er Jahre sind zu bleibenden Meisterwerken geworden, die als Inspiration für zukünftige Werke des Genres dienen.

1. The Matrix (1999)

IMDb Bewertung: 8.7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 88%


Das Jahr 1999 brachte eine Reihe hervorragender Filme hervor und The Matrix ist ein leuchtendes Beispiel dafür. Das Action-Meisterwerk der Wachowski-Zwillinge veränderte mit modernster Effekttechnik das Kino dauerhaft und schuf ein völlig neues Filmmedium. Die Wachowskis kombinierten amerikanische Action-Klischees (vor allem Schießereien) mit fantastischen Martial-Arts-Kampfmethoden und sorgten so dafür, dass die Zuschauer zum Beispiel dank des „Bullet Time“-Effekts regelrecht aus dem Häuschen waren.

Die Handlung des Films berührt die Sorgen über das herannahende digitale Zeitalter, was eine nette Note ist. Wenn du „The Matrix“ mit anderen „web-zentrierten“ Thrillern vergleichst, wirst du erstaunt sein, wie gut der Sci-Fi-Film heute noch funktioniert. Auch wenn die Fortsetzungen nicht so gut ankamen, hat sich The Matrix als einer der besten Sci-Fi-Filme aller Zeiten etabliert.

2. Total Recall (1990)

IMDb Bewertung: 7.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 82%


Der ultra-maskuline Held Douglas Quaid (Arnold Schwarzenegger) ist ein unbedeutender Bauarbeiter auf der Erde im Jahr 2048 mit seltsamen Erinnerungen an den Mars. Nach einer unbedachten Sitzung bei Rekall – einer Firma, die ihren Kunden fröhlich Gedächtnisimplantate liefert – findet Quaid verdrängte Erinnerungen, die einen großen Verschwörungsplan offenbaren, der den Mars involviert.

Die Aufnahmen von Verhoevens Filmen sind atemberaubend, vor allem wenn es um seine Darstellungen von außerirdischen Landschaften und futuristischen Städten geht. Experimente mit veränderten Erinnerungen und implantierten Mars-Urlaubserinnerungen stellen in diesem Sci-Fi-Thriller die gesamte Existenz von Arnold Schwarzenegger in Frage. Verhoevens Vision einer unterdrückten Zivilisation auf dem Mars und sein Einsatz innovativer Techniken und Effekte machten den Film zu einem Klassiker.

3. Jurassic Park (1993)

IMDb Bewertung: 8.2/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 92%


Da kein Mensch die Gelegenheit hatte einen Dinosaurier aus nächster Nähe zu sehen, mussten die Filmemacher ihr Bestes geben, um diese prähistorischen Biester echt wirken zu lassen und gleichzeitig die Zuschauer zu begeistern. Unsere Meinung nach hat das kein Film besser geschafft als Jurassic Park, Stephen Spielbergs Meisterwerk von 1993.

In Michael Crichtons Roman lädt ein reicher Geschäftsmann namens John Hammond eine Testgruppe in seinen neuen Insel-Themenpark ein, wo er dank technologischer Fortschritte Dinosaurier geklont hat. Seine Gäste Alan Grant, Ellie Saddler und Ian Malcolm sich zu Recht misstrauisch, dass er Gott spielt. Wie viele von euch wissen, entwickelt sich ihr Aufenthalt nicht nach Plan, als die Dinosaurier entfesselt werden und auf der Insel Chaos anrichten. Die Mischung aus Spannung, sympathischen Charakteren, bahnbrechenden spektakulären Effekten und plausibel erscheinenden wissenschaftlichen Ideen machte Jurassic Park zu einem der größten Filme aller Zeiten.

4. Starship Troopers (1997)

IMDb Bewertung: 7.3/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 66%


Starship Troopers, die satirische Auseinandersetzung des Regisseurs Paul Veerhoven mit Faschismus und Nationalismus, kam bei seiner Erstveröffentlichung beim Publikum nicht gut an. Jahrzehnte später ist der Film vielleicht noch aktueller als je zuvor. Wir folgen Rico, Dizzy und Carl, drei Highschool-Kumpels, die beschließen, sich beim Militär zu melden, um die Welt vor riesigen Insekten zu retten.

Die Geschichte ist wie ein Propagandafilm aus der Kriegszeit aufgebaut. Am Anfang sind die Männer eifrig und voller Tatendrang, aber sobald sie in einen brutalen Kampf verwickelt werden, wird ihre Entschlossenheit auf die Probe gestellt. Die größte Genialität des Films liegt in Veerhovens subtilen, aber unwiderlegbaren Hinweisen, die zeigen, dass die Menschen in diesem Kampf tatsächlich die Bösen sind. Obwohl Starship Troopers bereits 1997 veröffentlicht wurde, erfreut sich der Sci-Fi-Film unter Liebhabern des Sci-Fi-Genres immer noch großer Beliebtheit.

5. Terminator 2 (1991)

IMDb Bewertung: 8.6/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 93%


In den 1990er Jahren wurden mehrere bahnbrechende Science-Fiction-Filme gedreht, aber die Einführung des Terminators aus Flüssigmetall in Terminator 2 war eine große Premiere für die Branche. Es überrascht nicht, dass James Cameron der erste Regisseur war, der damit experimentierte, computergenerierte Bilder (CGI) für Figuren statt für Kulissen zu verwenden, und die Ergebnisse waren atemberaubend. Natürlich ist das alles nicht wichtig, wenn die Geschichte schlecht ist, aber Terminator 2 ist eine der besten Fortsetzungen, die je produziert wurden.

Indem Arnold Schwarzeneggers Terminator zum Verbündeten statt zum Feind wird, macht der Film Sarah Connor zu einer echten Heldin. Dank der Talente von Linda Hamilton als verletzte Heldin und Arnold Schwarzenegger als Terminator macht der Film richtig Spaß. Der Film umgeht die Probleme, die mit Zeitreisen verbunden sind, und liefert stattdessen einen spannenden, ausgelassenen Nervenkitzel, der Herz, Komik und Spektakel gleichermaßen bietet.

6. 12 Monkeys (1995)

IMDb Bewertung: 8/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 88%


Dieser raffinierte Sci-Fi-Actionfilm macht das Beste aus tragikomischen Szenen und atemberaubender Grafik, indem er Genrekonventionen vermischt und aus kreativem Aufruhr ein gewaltiges Kinospektakel macht.

Es geht um James Cole, einen Kleinkriminellen aus dem Jahr 2035, der das Angebot erhält, in die Vergangenheit zu reisen, wo er die Ursachen einer mysteriösen Krankheit erforschen kann, die die Welt dezimiert hat. Brad Pitts Oscar-nominierte Leistung als Umweltterrorist Jeffrey Goines und Madeleine Stowes brillante Darstellung als Dr. Kathryn Railly, die James unbedingt helfen will, verdienen beide besondere Erwähnung.

Gilliams Zukunft mag düster sein, aber der unerbittliche Nervenkitzel, der unheimliche Rausch und das herzzerreißende Ende machen 12 Monkeys zu einem besonderen Sci-Fi-Abenteuer.

7. Stargate (1994)

IMDb Bewertung: 7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 53%


Stargate, ein Film von Roland Emmerich aus dem Jahr 1994, zog mehrere Fernsehsendungen und Comics nach sich. Ein Ring mit Hieroglyphen im ägyptischen Stil wird in der ägyptischen Wüste ausgegraben und wirft die Frage auf, was er bedeuten könnte. Als der Archäologe Daniel Jackson und der Air Force Offizier Colonel Jack O’Neil entdecken, dass dieses „Stargate“ eine Verbindung zu einer ägyptisch inspirierten Gesellschaft auf einer anderen Welt herstellt, werden sie zu widerwilligen Kollaborateuren. Sie entdecken, dass Ra, der ägyptische Gott, in Wirklichkeit ein außerirdischer Tyrann ist, der Sklaven einsetzt. Ra sieht die eindringenden Menschen auf seiner Welt als Chance, die Kontrolle über die Erde zurückzugewinnen, vor allem durch den Einsatz der Atomwaffe.

Trotz der negativen Kritiken gewann Stargate eine große Fangemeinde und die Geschichte, die dort begann, wurde in verschiedenen Medien fortgesetzt.

8. Men in Black (1997)

IMDb Bewertung: 7.3/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 92%


Men in Black ist einer der unerwartetsten und sympathischsten Erfolge der 90er Jahre und beweist, dass Science-Fiction und Humor nebeneinander bestehen können. Um eine außerirdische Bedrohung in New York City zu verhindern, tut sich Agent J (Will Smith) mit Agent K (Tommy Lee Jones) zusammen. Das Eigenbewusstsein von MIB, die Verbindung zwischen Smith und Jones und das authentische Verhalten der Charaktere waren erfrischend. Außerdem sind die außerirdischen Charaktere des Films sympathisch und reizvoll, was den ganzen Film noch interessanter macht.

Men in Black war einer der meistdiskutierten Filme des Jahrzehnts und hat auch an den Kinokassen ziemlich gut abgeschnitten. Men in Black ist eine der wenigen Science-Fiction-Komödien, die ein komplexes Thema mit Witz, Leichtigkeit und einem Staraufgebot erfolgreich verbindet. Und natürlich ist die Musik immer noch fantastisch.

9. Star Trek: Der erste Kontakt (1996)

IMDb Bewertung: 7.6/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 92%


Der erste Kontakt ist ein großartiger Star-Trek-Film. Der Film ist treibend und faszinierend, mit einer Mischung aus subtiler Komödie und starker Emotionalität, dank eines fantastischen Ensembles.

Star Trek: Der erste Kontakt erzählt die Geschichte vom Untergang der Menschheit im Star Trek Universum. Die Borg, eine Gruppe genetisch veränderter Wesen, die von einer Computerintelligenz beherrscht werden, sind durch die Zeit gereist, um die Erde in ihrem verwundbarsten Moment (unmittelbar nach dem Dritten Weltkrieg) zu erobern. Einige ihrer Helden aus der Menschheitsgeschichte sind im Kampf gegen die Borg vielleicht nicht so nützlich, wie sie gehofft hatten, wie die Besatzung des Raumschiffs Enterprise bei ihrer Rückkehr zur Erde feststellt.

10. Contact (1997)

IMDb Bewertung: 7.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 67%


Carl Sagan war einer der klügsten Denker unserer Zeit und starb 1996. Er hinterließ uns jedoch seine eigene, einzigartige Perspektive auf die frühen Begegnungen der Menschheit mit außerirdischem Leben. Jodie Foster verkörpert Dr. Ellie Arroway, eine Wissenschaftlerin, die eine Nachricht von einer empfindungsfähigen Zivilisation außerhalb unseres Universums entdeckt. Ellie gerät mitten in einen Tumult, als sich herausstellt, dass Außerirdische versuchen, die Menschheit zu kontaktieren. Es gibt viele Menschen die versuchen die Bedeutung des Ganzen zu entschlüsseln, darunter Politiker, religiöse Führer und Medienvertreter. In der Zwischenzeit baut Ellie ein Gerät, das es einer Person ermöglicht, ins All zu fliegen und die rätselhaften Außerirdischen zu treffen.

Contact ist ein nachdenklicher Science-Fiction-Film, der schwierige Themen wie Sexismus, Religion und Familie mit einer Raffinesse behandelt, die man in Genrefilmen selten sieht.

11. Das fünfte Element (1997)

IMDb Bewertung: 7.6/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 70%


In Luc Bessons Film Das fünfte Element von 1997 spielt Bruce Willis einen Taxifahrer mit Militärerfahrung, der in die Suche nach einer uralten Waffe gegen eine kosmische Bedrohung verwickelt wird, die das Universum auszulöschen droht. Milla Jovovich tritt als außerirdische Botin auf, die sich in den Cyberpunk-Straßen der Zukunft zurechtfinden muss, um das Überleben der Menschheit zu sichern.

Der Film wird von der Chemie zwischen Willis und Jovovich getragen, aber auch Gary Oldman und Chris Tucker tragen mit ihren starken Leistungen dazu bei, die fantastische Welt von Das fünfte Element auf der großen Leinwand zum Leben zu erwecken.

12. Event Horizon – Am Rande des Universums (1997)

IMDb Bewertung: 6.6/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 29%


Dieser verkannte Sci-Fi-Film ist eine warnende Geschichte über die Gefahren des technischen Fortschritts und der Erweiterung unseres Horizonts im Weltall. Sam Neil, ein Fan-Liebhaber des Science-Fiction-Genres, spielt einen Mann, der nach einem von ihm erbauten Raumschiff, der Event Horizon sucht.

Dr. William Weir (Sam Neill) und ein Team von Militärwissenschaftlern untersuchen ein Notsignal im Weltraum. Durch die Erzeugung schwarzer Löcher, die den Abstand zwischen Orten in der Raumzeit verkürzen, ermöglicht Weirs Raumschiff schnelle interstellare Reisen. Wie in jedem guten Science-Fiction-Horrorfilm hat die Beherrschung der Natur unbeabsichtigte Folgen, und das Rettungsteam findet sich in diesem Fall in der gleichen schrecklichen Situation wieder wie seine Vorgänger.

Event Horizon ist zwar keine Hommage an andere Filme, aber das Grauen, das er auslöst, und die gut inszenierten Momente mit Blut und Gewalt, die ihn untermalen, stammen alle aus dem natürlichen Mittelweg zwischen Science-Fiction und Horror. Der Science-Fiction-Film hat eine gruselige und unheimliche Qualität, der man sich nur schwer entziehen kann.

13. Independence Day (1996)

IMDb Bewertung: 7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 67%


Jeff Goldblum, Will Smith und Bill Pullman spielen die Überlebenden eines Angriffs auf die Erde in Independence Day, der die Geschichte ihrer Bemühungen erzählt, die Erde vor einer außerirdischen Invasion zu schützen. Roland Emmerich führte Regie bei Independence Day, der für seine atemberaubenden Effekte bekannt ist, mit denen die Vernichtung der Erde durch Außerirdische dargestellt wird.

Die Luftstreitkräfte und die überlegenen Raumschiffe der außerirdischen Invasoren stehen sich in einem epischen Luftkampf gegenüber.

14. Mars Attacks! (1996)

IMDb Bewertung: 6.4/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 55%


Es war Tim Burtons Idee, eine Sammlung seltsamer Sammelkarten aus den 1960er Jahren in einen düsterhumorigen Film über eine außerirdische Invasion zu verwandeln. Burton stellte ein hochkarätiges Ensemble für einen Film zusammen, der so bizarr ist, dass er funktioniert. Die historische Begegnung zwischen Menschen von der Erde und Kreaturen vom Mars geht auf tragische Weise schief, und die Versprechen auf Frieden verschwinden. Als die unterschiedlichsten Menschen, vom US-Präsidenten bis hin zu einem kleinen Jungen, der seine Oma retten will, versuchen, dem Angriff der Marsmenschen zu entkommen, bricht das Chaos aus.

Mars Attacks! ist eine clevere und humorvolle Interpretation des klassischen Science-Fiction-Films aus dem Kalten Krieg, wie sie nur Tim Burton in seinen besten Zeiten liefern konnte.

15. Dark City (1998)

IMDb Bewertung: 7.6/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 76%


Im Vergleich zu einigen anderen Titeln auf unserer Liste ist Dark City ein sehr unscheinbarer Film, der dennoch einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Dieser Genre-Mash-up-Film vermischt Noir-Mystery mit bizarrer Sci-Fi mit interessanten und spannenden Effekten…

Unfähig, sich an seine eigene Identität zu erinnern, findet sich der Protagonist dieses Films in einer ihm unbekannten Stadt wieder. Im Laufe seiner Reise entdeckt er eine geheime Organisation von Kreaturen, die die Menschen der Stadt beherrschen. Dark City ist ein gruseliger, spannender Film, der dich die ganze Zeit über in Atem hält.

16. Galaxy Quest (1999)

IMDb Bewertung: 7.4/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 90%


Galaxy Quest ist eine der besten Komödien der 90er Jahre und einer der besten Science-Fiction-Filme des Jahrzehnts – dank des witzigen Drehbuchs von David Howard und Rob Gordon, einiger kluger Casting-Entscheidungen und einer Geschichte, die sowohl Star Trek auf die Schippe nimmt als auch den Charme des trashigen Sci-Fi-Fernsehens zelebriert.

Die Handlung dreht sich um eine Gruppe gealterter Darsteller die früher Stars einer abgesetzten Fernsehserie im Stil von Star Trek waren und jetzt nur noch auf Fan-Conventions eine Rolle spielen. Eine Spezies von Außerirdischen die sich die Übertragungen der Sendung anschaut, glaubt, dass die Darsteller als echte Helden gegen interstellare Feinde kämpfen. Daraufhin laden die Außerirdischen die Schauspieler auf ihr Raumschiff ein, wo sie die Aliens gegen einen bösen Peiniger verteidigen sollen. Sollen die Schauspieler ihr Geheimnis lüften?

Zum Glück nutzt Regisseur Parisot die Situation voll aus und liefert eine witzige, originelle Komödie, die mit einigen gut inszenierten Actionszenen auch oft spannend ist.

17. Ghost in the Shell (1995)

IMDb Bewertung: 7.9/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 97%


Ghost in the Shell ist einer der Filme, die für die Ausweitung des weltweiten Marktes für japanische Anime verantwortlich sind und ist ein perfektes Beispiel für die futuristische Coolness, die Anime so gut darstellen kann. Wir schreiben das Jahr 2029, und die Grenze zwischen Mensch und Maschine ist verschwommener denn je. Menschen übertragen oft ihr Bewusstsein oder ihren „Geist“ auf Maschinen. Eine solche Welt ist ein Spielplatz für den Hacker Puppet Master, der die Aufmerksamkeit der neuen Polizeieinheit Section 9 und Major Motoko Kasunagi auf sich zieht, die selbst ein Geist in einer kybernetischen „Hülle“ ist.

Der Film ist zwar atemberaubend animiert, wirft aber auch die Frage auf, wie weit die Menschheit im Umgang mit Technologie gehen sollte.

18. eXistenZ (1999)

IMDb Bewertung: 6.8/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 74%


Es ist gut möglich, dass eXistenZ der am wenigsten bekannte Sci-Fi-Film auf unserer Liste ist, aber das macht ihn nicht weniger würdig, aufgenommen zu werden. In Cronenbergs Film aus dem Jahr 1999 geht es um eine ehrgeizige Computerspielentwicklerin (Jennifer Jason Leigh), die bei der Ankündigung eines neuen Virtual-Reality-Programms zum Ziel eines Mordanschlags wird, der sie in die von ihr selbst geschaffene Cyberwelt führt. Was folgt, ist ein psychologisches und verdrehtes Erlebnis mit verrückten Grafiken, schwarzem Humor und einer subtilen Kritik an Materialismus und den Gefahren der Stimulation. Neben Cronenbergs meisterhaftem Einsatz von erzählerischen Wendungen sind es vor allem die Leistungen von Jennifer Jason Leigh und Jude Law, die den Film zu einem spannenden Erlebnis machen. In eXistenZ gibt es keine eindeutigen Helden oder Bösewichte, was den Film zu einem ziemlich faszinierenden Erlebnis macht.

19. Gattaca (1997)

IMDb Bewertung: 7.8/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 81%


Wenn du dich schon immer gefragt hast, wie es wäre, in einer Welt zu leben, in der das Unmögliche möglich gemacht wird, dann bist du hier genau richtig! Gattaca hat es geschafft, sich auf eine kleinere, aber immer noch effektive Handlung zu konzentrieren, während Science-Fiction-Filme immer umfangreicher wurden.

Ethan Hawke spielt einen Bürger zweiter Klasse in einer Gesellschaft, in der genetisch begabte Menschen größere Privilegien haben als die anderen. Sein Ziel ist die Raumfahrt, also tauscht er den Platz mit einem Bürger der Oberschicht. Eine faszinierende und zum Nachdenken anregende Untersuchung der Ungleichheit in einer utopischen Gesellschaft.

20. Strange Days (1995)

IMDb Bewertung: 7.1/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 66%


Das Gras ist immer grüner, sagt das Sprichwort, aber was passiert mit einer Gesellschaft, wenn jeder von dem Wunsch beseelt ist, jemand zu sein, der er nicht ist? Als Gesellschaft sind wir immer abhängiger von der Technologie geworden, um der Realität unseres Alltags zu entkommen. Wann musst du deine eigene Realität aufgeben, um an der eines anderen teilzunehmen? Strange Days, ein übersehener Schatz der 90er Jahre stellt diese Fragen.

Der von Kathryn Bigelow gedrehte und von James Cameron und Jay Cocks geschriebene Film Strange Days spielt Ende 1999 in Los Angeles, wo nach dem Tod eines bekannten, politisch engagierten Rappers Unruhen und Straßenkämpfe ausgebrochen sind. Zur gleichen Zeit ist Lenny Nero (Ralph Fiennes), unser Alltagsheld ein ehemaliger Polizist, der einen profitableren Beruf ergriffen hat: Er verkauft Virtual-Reality-Datendisketten mit kriminellen Erlebnissen. Doch als er eine Diskette mit einer Vergewaltigung und einem Mord erhält, werden er und seine Freundin Mace (Angela Bassett) in einen Mordplan hineingezogen.

Strange Days zeigt ein dreckiges, schmutziges Bild einer technologiegetriebenen Gesellschaft der Zukunft; ein Elend aus der Zeit vor der Jahrtausendwende mit exzessiven Lastern und prophetischen Rassenkonflikten. Es geht um die weitaus ernstere Gefahr, dass unsere Verliebtheit in technologischer Fortschritt unser Leben übernimmt, als um die Angst, dass unsere eigenen technologischen Schöpfungen sich erheben und den Globus erobern. Du solltest dich nicht so sehr vor der Technologie fürchten, sondern vor den Menschen, die sie benutzen.

21. Screamers – Tödliche Schreie (1995)

IMDb Bewertung: 6.3/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 29%

22. Faculty – Trau keinem Lehrer (1998)

IMDb Bewertung: 6.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 55%

23. Flucht aus LA (1996)

IMDb Bewertung: 5.7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 52%

24. Der Gigant aus dem All (1999)

IMDb Bewertung: 8.1/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 96%

25. Der 200 Jahre Mann (1999)

IMDb Bewertung: 6.9/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 36%

26. Rocketeer (1991)

IMDb Bewertung: 6.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 66%

27. Demolition Man (1993)

IMDb Bewertung: 6.7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 62%

28. Armageddon – Das jüngste Gericht (1998)

IMDb Bewertung: 6.7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 38%

29. Star Trek VI: Das unentdeckte Land (1991)

IMDb Bewertung: 7.2/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 82%

30. Predator 2 (1990)

IMDb Bewertung: 6.2/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 30%

31. Deep Impact (1998)

IMDb Bewertung: 6.2/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 45%

32. Delicatessen (1991)

IMDb Bewertung: 7.6/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 89%

33. Zurück in die Zukunft III (1990)

IMDb Bewertung: 7.4/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 80%

34. Star Trek: Treffen der Generationen (1994)

IMDb Bewertung: 6.6/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 47%

35. Mimic – Angriff der Killerinsekten (1997)

IMDb Bewertung: 6/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 64%

Tipp:
Die 50 besten Science-Fiction-Filme aller Zeiten
Tipp:
Die 41 besten Sci-Fi-Filme auf Netflix
Tipp:
Science Fiction auf Amazon Prime Video: Die 21 besten Sci-Fi Serien

Schreibe einen Kommentar