Science Fiction auf Amazon Prime Video: Die 20 besten Sci-Fi Serien

Orion Nebula
Photo by Bryan Goff on Unsplash

Das Genre Science-Fiction umspannt einen riesigen Kosmos an Untergenres – von der klassischen Space Opera über statirische Sci-fi-Persiflagen bis hin zu düsteren Dystopien der fernen Zukunft. Trotz der riesigen Auswahl an Science-Fiction-Serien ist es schwer, hochwertige und unterhaltsame Produktionen des Genres zu finden. Hier werden 20 der besten Science-Fiction-Serien auf Amazon Prime aufgelistet.

The Orville (2017 – heute)


Seth MacFarlane (Family Guy, American Dad!) hat sich bereits mehrfach als Star Trek-Fan geoutet. Seine Serie The Orville kann als Hommage an das berühmte Weltraumepos von Gene Roddenberry verstanden werden. Die Science-Fiction-Komödie handelt vom Forschungsschiff U.S.S. Orville und seiner Crew, die sich auf intergalaktische Reisen 400 Jahre in der Zukunft begibt. Seth MacFarlane übernimmt nicht nur die Aufgabe des Schöpfers, Produzenten und Drehbuchautoren, er tritt als Captain Ed Mercer selbst prominent vor die Kamera der Serie. Zur wiederkehrenden Crew zählen zudem Commander Kelly Grayson (Adrianne Palicki), Doctor Claire Finn (Penny Johnson Jerald), Lieutenant Gordon Malloy (Scott Grimes) und Lieutenant Commander Bortus (Peter Macon). Für zusätzliche Spannungen auf der U.S.S. Orville sorgt die Beziehung von Ed Mercer und Kelly Grayson, die als getrenntes Ehepaar das Herzstück der Crew bilden.

The Orville präsentiert sich als liebevolle Parodie und Hommage an Gene Roddenberrys Schöpfungen, dabei kommen die Weltraumabenteuer des Forschungsschiffs nicht zu kurz. Die Science-Fiction-Serie von Seth MacFarlane ist nun auf Amazon Prime zu sehen.

Auf Prime Video anschauen

The Expanse (2015 – heute)


Zu den Science-Fiction-Highlights der Gegenwart gehört The Expanse. Die Serie von Mark Fergus (Children of Men, Iron Man) und Hawk Ostby (Children of Men, Iron Man) katapultiert die Zuschauer in die futuristische Erzählwelt eines Asteroidengürtels, der in das Zentrum einer politischen Verschwörung gelangt. Im Epizentrum des Konflikts stehen Detective Joe Miller (Thomas Jane), die UN-Politikerin Chrisjen Avasarala (Shohreh Aghdashloo) sowie der Weltraumkapitän James Holden (Steven Strait).

Die ersten drei Staffeln wurden vom amerikanischen Science-Fiction-Kanal Syfy produziert, bis die Serie schließlich für weitere Staffeln von Amazon Prime Video übernommen wurde. The Expanse fällt durch eine besondere Kombination aus Genres auf: so vermischen sich Space Opera, politischer Thriller sowie investigatives Detective-Drama zu einer der besten Science-Fiction-Serien der letzten Jahre. Die ersten Staffeln von The Expanse sind nun auf Amazon Prime zu erleben.

Auf Prime Video anschauen

Star Trek: Picard (2020 – heute)


Zu den leidenschaftlichen Diskussionen von Star Trek-Fans gehört die Frage, ob Jean-Luc Picard (Patrick Stewart) von Star Trek: Next Generation (1987 – 1994) oder James T. Kirk (William Shatner) von Star Trek: The Original Series (1966 – 1969) als kompetentester bzw. bester Kapitän gilt. Das der prinzipientreue und humanistische Führungsstil von Picard in einer ausufernden Welt auf fruchtbaren Boden fällt, beweist die Serie Star Trek: Picard.

2020 debütierte die Forterzählung des Schicksals des beliebten Enterprise-Kapitäns aus dem Kosmos von Gene Roddenberry. 14 Jahre ist es her, dass Picard die Sternenflotte verlassen hat. Sein ruhiges Leben auf dem Weingut wird durch das Hilfeersuchen der fremden Verfolgten Dahj jäh gestört.

Star Trek: Picard richtet sich mit seiner Rückkehr in die Erzählwelt von Jean-Luc Picard an traditionelle Fans von Star Trek – und solche, dies noch werden möchten. Dabei schlägt Picard eine andere Route als das parallel produzierte Star Trek: Discovery (2017 – heute) ein.

Auf Prime Video anschauen

The Crossing (2018)


In der fiktionalen Stadt Port Canaan in Oregon werden eines Tages menschliche Körper angespült. Die Überlebenden behaupten, Flüchtlinge zu sein, die 180 Jahre aus der Zukunft kommen. Diese Sci-Fi-Prämisse liegt The Crossing zugrunde, eine Serie, die nun bei Amazon Prime verfügbar ist. Hinter der Idee von The Crossing stehen Jay Battie (American Horror Story, Matador) und Dan Dworkin (Matador).

Die ursprünglich von ABC produzierte Serie wurde nur nach einer Staffel beendet – und das mit einem Cliffhanger. Doch wer nach Sci-Fi-Serien auf Amazon Prime sucht, bekommt mit dieser Staffel solide elf Folgen Sci-Fi-Unterhaltung geboten.

Auf Prime Video anschauen

Real Humans (2012 – 2014)


Skandinavische Science-Fiction breitet sich in der schwedischen Serie Real Humans aus. Die futuristische Drama-Serie von Lars Lundström erzählt aus einer Realität, in der menschenähnliche Hubots (Human Robots) den Alltag der Menschen durch ihre Tätigkeiten erleichtern. Dazu gehören Gartenarbeit, Haushaltstätigkeiten oder gar sexuelle Dienstleistungen. Doch Hubots werden auch mit alltäglichen Feindseligkeiten konfrontiert.

Insgesamt 20 Folgen sind in zwei Staffeln erschienen, die nun auch auf Amazon Prime zu sehen sind. Die von Kritikern als originell gelobte Serie stellt zugleich philosophische Fragen nach der menschlichen Existenz. Wer sich einen europäischen Blick auf das Thema Science-Fiction nicht entgehen lassen möchte, wird in den Erzählwelten von Real Humans fündig.

Auf Prime Video anschauen

The Man in the High Castle (2015 – 2019)


Wie The Handmaid‘s Tale begibt sich The Man in the High Castle in eine dystopische Zukunft. Die Amazon-Eigenproduktion basiert auf dem futuristischen Roman Das Orakel vom Berge des weltberühmten Sci-Fi-Genies Philip K. Dick. Dick lieferte bereits die Vorlagen für visuelle Meisterwerke wie Ridley Scotts Blade Runner (1982) und Steven Spielbergs Minority Report (2002). In The Man in the High Castle hat das Nazi-Regime nicht den Zweiten Weltkrieg verloren, sondern die Kontrolle über den Osten der Vereinigten Staaten übernommen. In dieser dystopischen Alternativhistorie stellt sich eine Widerstandsbewegung der rassistischen Realität gegenüber.

Hinter The Man in the High Castle steht der Writer-Producer Frank Spotnitz, der bereits an der amerikanischen Kultserie Akte X führend mitwirkte. The Man in the High Castle ist in vier Staffeln und erschienen und nun auf Amazon Prime zu sehen.

Auf Prime Video anschauen

Philip K. Dick‘s Electric Dreams (2017)


Wie auch The Man in the High Castle taucht Philip K. Dick‘s Electric Dreams namensgemäß in den reichen Erzählkosmos des amerikanischen Kultautoren ein. Anders als The Man in the High Castle handelt es sich hierbei allerdings um eine sogenannte Anthology-Serie, die aus mehreren eigenständigen Episoden besteht. Dafür ist das Cast der einzelnen Episoden mit zahlreichen Stars bestückt – darunter Steve Buscemi (Fargo, Reservoir Dogs, Boardwalk Empire), Bryan Cranston (Breaking Bad, Godzilla), Anna Paquin (True Blood, X-Men), Terrence Howard (L.A. Crash, Iron Man) und Richard Madden (Game of Thrones).

Trotz der bisher nur einen erschienenen Staffel ist Philip K. Dick‘s Electric Dreams für zwei Primetime Emmys nominiert worden. Die Serie von Ronald D. Moore (Star Trek: Next Generation, Battlestar Galactica und Outlander) und Michael Dinner (Wunderbare Jahre, Justified) wurde für Amazon Prime produziert – und ist für Sci-Fi-Fans beim Streamingdienst in unterhalsamen Häppchen verfügbar. Ob es noch eine zweite Staffel geben wird, wurde bisher allerdings nicht angekündigt.

Auf Prime Video anschauen

Futurama (1999 – 2013)


Ebenfalls in die Kerbe der Animationsserien schlägt Matt Groenings Futurama. Die in sieben Staffeln erzählte Kultserie des Simsons-Schöpfers wurde über die Laufzeit mit sechs Primetime Emmys ausgezeichnet. In Futurama verschlägt es den einfachen Pizzaboten Philip J. Fry ein Jahrtausend in die Zukunft – so landet er im Jahr 2999. Dort trifft er auf die ehrgeizige und einäugige Weltraumpilotin Turanga Leela sowie den hedonistischen und daueralkoholisierten Roboter Bender.

Auf etwa 140 Folgen breiten sich die skurrilen und humoristischen Abenteuer der ungewöhnlichen Freunde aus. Die ursprünglich von Fox produzierte amerikanische Serie lässt sich nun auch digital bei Amazon Prime genießen. Dabei richtet sich Futurama an alle, die eine eher humoristische Aufarbeitung des Themas Science-Fiction wünschen.

Auf Prime Video anschauen

12 Monkeys (2015 – 2018)


1995 sorgte das Monty Python-Mitglied Terry Gilliam (Die Ritter der Kokosnuss, Fear and Loathing in Las Vegas) mit dem Sci-Fi-Film Twelve Monkeys für internationale Aufmerksamkeit. Auf dieser Basis wurde die gleichnamige Fernsehserie entwickelt, deren Produktion auf das amerikanische Sci-Fi-Network Syfy zurückgeht. Ein Zeitreisender aus der Zukunft macht es sich in dieser Serie zur Aufgabe, in der Gegenwart die Ursache einer tödlichen Plage zu vernichten. Zum Cast der Serie gehören Aaron Stanford (Nikita, X-Men 2) und Amanda Schull (Suits, Pretty Little Liars).

Vier Staffeln erreichte die amerikanische Sci-Fi-Serie von Travis Fickett (Nikita) und Terry Matalas (Star Trek: Enterprise, Nikita). Heute gehört sie zu den empfehlenswerten Sci-Fi-Titeln in der virtuellen Videothek von Amazon Prime.

Auf Prime Video anschauen

Farscape – Verschollen im All (1999 – 2003)


Zu den etwas älteren Serien im digitalen Sortiment von Amazon Prime gehört Farscape – Verschollen im All. 1999 begann die Produktion der US-amerikanischen Serie, die in vier Staffeln erschienen ist. Sie erzählt vom Astronauten Jon Crichton (Ben Browder), der dank eines Wurmlochs in einem weit entfernten Sektor des Universums anlandet. Hier trifft er auf die exotische Crew des Raumschiffs Moya. Hinter der Produktion von Farscape steckt unter anderem die renommierte und kultige Jim Henson Company, die durch ihre Produktion der Muppet-Reihe Bekanntheit erlangte und deren Alienkreationen auch in Farscape prominent zur Geltung kommen. Zu den Koproduzenten der Sci-Fi-Serie zählte Brian Henson, der Sohn von Jim Henson, der später in der Miniserie Farscape: The Peacekeeper Wars (2004) die Regie übernahm. Wer sich für skurille Science-Fiction interessiert, sollte sich Rockne S. O‘Bannons Farscape – Verschollen im All nicht entgehen lassen.

Auf Prime Video anschauen

Handmaid‘s Tale: Der Report der Magd (2017 – heute)


Basierend auf dem gleichnamigen Roman der preisgekrönten kanadischen Autorin Margaret Atwood erkundet die Serie The Handmaid‘s Tale – Report der Jagd eine dystopische Zukunft, die von einer fundamentalistischen Gesellschaft dominiert wird. In der Hauptrolle der mit zwei Golden Globes ausgezeichneten Serie brilliert die amerikanische Schauspielerin Elisabeth Moss (Mad Men, Top of the Lake). Auf den Ländereien der einstigen Vereinigten Staaten hat sich der totalitäre Staat Gilead herausgebildet. Fruchtbare Frauen werden zum Eigentum männlicher Bürger, so auch die von Elisabeth Moss gespielte June Osborne. Erweitert wird das prominente Cast der Serie durch Yvonne Strahovski (Chuck, Dexter), Joseph Fiennes (Shakespeare in Love, Elizabeth), Ann Dowd (Garden State, Der Manchurian Kandidat) und Alexis Bledel (Gilmore Girls, Sin City). Dieser als Serie verfilmte kompromisslose Blick auf eine dystopische Zukunft ist nun auch Teil des Angebots auf Amazon Prime.

Auf Prime Video anschauen

Taken (2002)


2002 erschien eine Mini-Serie aus lediglich 10 Folgen, welche vom Schicksal dreier Familien erzählt. Dem Genre Science-Fiction lässt sich die Serie zuordnen, da die zentralen drei Familien in Kontakt mit außerirdischen Lebewesen geraten. Produzent von Taken Serie ist niemand Geringeres als Meisterregisseur Steven Spielberg, der bereits mit Unheimliche Begegnung der dritten Art (1977) sowie E.T. (1982) kunstvoll die Weiten des fiktiven Sci-Fi-Kosmos erkundete. Trotz der nur zehn Episoden gewann die Serie 2003 einen Primetime Emmy in der Kategorie „Outstanding Miniseries“, auch gab es eine Golden Globe-Nominierung. Als kreativer Kopf hinter der Serie gilt Leslie Bohem. Nun kann die kurze und doch kultige Miniserie auch bei Amazon Prime angeschaut werden.

Auf Prime Video anschauen

Supernatural (2005 – heute)


Weniger futuristisch als fantastisch geht es in der Serie Supernatural zu: so kämpfen zwei Brüder Sam (Jared Padalecki) und Dean Winchester (Jensen Ackles) gegen eine Horde übernatürlicher Wesen. Mit 15 Staffeln bis zum Jahr 2020 gehört Supernatural zu den längsten Primetime-Serien der Gegenwart. Die Serie überschreitet mit ihren fantastischen Elementen jedoch regelmäßig die Grenzen zur Science-Fiction und gehört zu den grundsätzlich empfehlenswerten Serien auf Amazon Prime.

Verantwortlich für die Kreation des amerikanischen Serienhits ist Eric Kripke, der 2019 zusammen mit Evan Goldberg (Superbad, Sausage Party) und Seth Rogen (Superbad, Sausage Party) mit The Boys einen weiteren Serienerfolg landete. Offiziell wurde die 15 Staffeln als letzte Staffeln angekündigt. Wer in einen gigantischen fantastischen Serienkosmos mit über 300 Folgen à 45 Minuten eintauchen möchte, sollte sich Supernatural nicht entgehen lassen.

Auf Prime Video anschauen

Saber Rider und die Starsheriffs (1987 – 1988)


Wer sich nach futuristischen Sci-Fi-Animationsserien sehnt – oder einfach wieder in die Erzählwelten der Kindheit zurückkehren möchte, kann im Angebot von Amazon Prime das Kult-Anime Saber Rider and the Star Sheriffs entdecken. Der interstellare Space-Western erzählt von einer fernen Zukunft, in der die bösartigen Outrider für Chaos sorgen. Dieser Gefahr nehmen sich die Star Sheriffs und ihr Super-Mech Ramrod an.

Saber Rider und die Starsheriffs basiert auf dem japanischen Anime Sei Jūshi Bismarck (1984) und ist trotz des amerikanischen Produktionsursprungs im ästhetischen Stil des japanischen Animes gehalten. Insgesamt sind 52 Episoden in zwei Staffeln erschienen. Wer sich auf actionreiche Animeunterhaltung im Sci-Fi-Setting aus den 80ern freut, sollte sich Saber Rider and the Star Sheriffs also nicht entgehen lassen.

Auf Prime Video anschauen

The Walking Dead (2010 – heute)


Dystopische Zukunftsszenarien stehen auch in The Walking Dead hoch im Kurs. Die amerikanische Hitserie verbindet Science-Fiction mit Horror – und gilt als ultimative Zombie-Serie der Gegenwart. Als der amerikanische Sheriff Rick Grimes aus dem Koma erwacht, erkennt er, das sich die Welt in eine Zombie-Apokalypse verwandelt hat. Zum prominenten Cast der in naher Zukunft spielenden Sci-Fi-Horror-Serie gehören Norman Reedus (Death Stranding, Blade II), Andrew Lincoln (Tatsächlich … Liebe), Lauren Cohan (The Vampire Diaries, Archer) und Steven Yeun (Okja, Burning).

Dabei ist The Walking Dead ähnlich wie Game of Thrones für eine gnadenlose Erzählwelt bekannt, in der selbst zentrale Charaktere vom Serientod nicht verschont werden. Wer erzählerisch in die brutale Apokalypse von The Walking Dead eintauchen möchte, hat bei Amazon Prime die Möglichkeit dazu. Und wer vom Zombie-Kosmos des Robert Kirkman nicht genug bekommt, hat außerdem zahlreiche Videospieladaptionen und die orginalen Comics als Entertainmentoption.

Auf Prime Video anschauen

Future Man (seit 2018)

Auf Prime Video anschauen

Humans (2015 – 2018)

Auf Prime Video anschauen

Mr. Robot (2015 – 2019)

Auf Prime Video anschauen

The Tick (2016 – 2019)

Auf Prime Video anschauen

Undone (2019)

Auf Prime Video anschauen

Das digitale Sortiment von Amazon Prime umspannt eine große Auswahl verschiedenartigster Science-Fiction-Serien. Dabei lässt sich für beinahe jeden Geschmack die richtige Serie entdecken. So verfügt das Streaming-Angebot von Amazon über moderne Serien-Hits wie The Expanse (2015 – heute) oder Star Trek: Picard (2020 – heute), aber auch düstere Dystopien wie The Man in the High Castle (2015 – 2019) und Handmaid‘s Tale: Der Report der Magd (2017 – heute). Zu den humoristischen Optionen für Sci-Fi-Fans gehören Seth MacFarlanes The Orville (2017 – heute) und Matt Groenings Futurama (1999 – 2013), während sich Saber Rider und die Starsheriffs (1987 – 1988) an Anime-Fans der 80er richtet. Wer nach Sci-Fi-Unterhaltung auf Amazon sucht, muss sich daher auf keine Enttäuschung vorbereiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.