Anfänger Keyboards für Erwachsene: Die 10 besten Keyboards für Einsteiger

Das erste Keyboard für Anfänger kann den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg ausmachen. Unsere Auswahl an einsteigerfreundlichen Keyboards ist für Erwachsene und budgetbewusste Menschen geeignet.

Popkultur.de kann ggf. eine Provision erhalten, wenn du über Links auf unserer Seite einkaufst. Mehr Infos.

Aufgrund der einfachen Spielmechanik und des meist fünf Oktaven umfassenden Tonumfangs, ist das Keyboard eines der ungewöhnlichsten und befriedigendsten Instrumente, die man beherrschen kann. Das sichtbare und zugängliche Design eines Keyboards bietet einen grundlegenden Bezugspunkt, der sofort auf andere Aspekte der Musik übertragbar ist, egal ob du ein Anfänger oder ein erfahrener Musiker bist. Auf der anderen Seite ist ein Keyboard keine billige Anschaffung. Wenn du Klavierspielen lernen willst, aber nicht das Geld oder den Platz für ein vollwertiges Klavier hast, bieten dir die besten Einsteiger-Keyboards alles, was du für den Anfang brauchst.

Einige Modelle enthalten Lernhilfen, Tutorials und Play-along-Aufnahmen sowie eine Reihe von Klängen, die dir mehr musikalische Kreativität ermöglichen. Wir haben uns einige der besten Einsteiger-Keyboards auf dem Markt angeschaut und freuen uns, unsere Entscheidungen mit unseren Lesern zu teilen.

1. Yamaha Keyboard Piaggero NP-12B

Yamaha Keyboard Piaggero NP-12B

Bei diesem Keyboard handelt sich eher um ein Modell für Anfänger und Fortgeschrittene als um ein echtes Einsteigermodell. Da es genauso viel kostet wie die anderen Keyboards auf unserer Liste für Einsteiger, ist dieses Yamaha Keyboard auf jeden Fall einen genaueren Blick wert!

Die Liebe zum Detail und der Mangel an Funktionen zeichnen dieses Modell aus. Dieses Keyboard hat nicht viele Optionen. Es gibt zum Beispiel keine musikalische Begleitung (Backing-Tracks).

Das ist für manche Leute sowohl ein Vorteil als auch ein Fluch, denn Yamaha ist in erster Linie darauf bedacht, dir das beste Klaviererlebnis zu den geringstmöglichen Kosten zu bieten. Du bekommst ein paar Klavier-Sounds, ein paar E-Piano-Sounds, ein Cembalo und eine MIDI-Funktion.

Das Modell mit 61 Tasten zeichnet sich jedoch durch seine Liebe zum Detail aus. Man könnte es fast als Digitalpiano und nicht als Keyboard bezeichnen, denn Yamaha hat bei diesem Keyboard ganze Arbeit geleistet. Die abgestufte Mechanik bedeutet, dass sie in den Bässen schwerer und in den Höhen leichter ist, so wie es bei einem echten Klavier der Fall wäre. Es macht Spaß, darauf zu spielen, und ist für Anfänger und Fortgeschrittene mehr als geeignet.

Die eingebauten Lautsprecher liefern einen klaren, sauberen Klang, der, wie man es von einem Yamaha-Produkt erwarten kann, sehr angenehm zu hören ist. Alles in allem ist dies ein großartiges Keyboard, um die Grundlagen des klassischen Klavierspiels zu erlernen.

Fazit:
Wenn du ein anständiges Klaviererlebnis ohne all die anderen Funktionen haben möchtest, die du von einem Keyboard erwartest, ist dieses Keyboard genau das Richtige für dich. Wenn du auf der Suche nach einer langfristigen Investition bist, ist dies vielleicht die beste Wahl. Du musst nicht in sechs Monaten ein neues Instrument kaufen, da das Yamaha Keyboard Piaggero NP-12B selbst einige fortgeschrittene Keyboard-Spieler nutzen.

Höre dir das Keyboard in diesem Video genauer an:

2. Yamaha PSR-E373

Yamaha PSR-E373

Das PSR-E373 ist ein erstklassiges Keyboard für Einsteiger. Das ist kaum verwunderlich, denn die PSR-Serie ist seit langem die erste Wahl für alle, die gerade mit dem Klavierspielen anfangen.

Insgesamt ist der Klang ausgezeichnet. Unter der Fülle von Sounds (622) gibt es sicher auch ein paar Blindgänger, aber die guten überwiegen bei weitem. Einige der besten Saitenklänge, die wir je auf einem günstigen Keyboard gehört haben, sind auf dem PSR-E373 zu hören. Auf dem PSR-E373 können maximal 48 Noten gleichzeitig gespielt werden.

Die Lautsprecher sind in dem Sinne in Ordnung, dass du keine Probleme mit ihnen haben wirst. Du wirst sie nicht hassen, aber du wirst sie auch nicht lieben.

Das PSR-E373 verfügt über 61 große Synthesizer-Tasten mit berührungsempfindlicher Technologie. Bei so vielen unterschiedlichen Sounds sind leichte Tasten normalerweise die beste Wahl.

Leichte Tasten eignen sich gut für Synthesizer und Orgeln, während schwerere Tasten besser für Klavier-Sounds geeignet sind. Yamahas Auswahl an Synthesizer-Tasten bietet einen vernünftigen Kompromiss. Es gibt vier Abstufungen der Anschlagsempfindlichkeit, die eine große Bandbreite an Ausdrucks- und Artikulationsmöglichkeiten ermöglichen.

Das PSR-E373 verfügt über Funktionen, die einfach zu bedienen und dennoch unglaublich nützlich sind. Der Lernmodus von Touch Tutor analysiert die Anschlagsstärke, um dem Benutzer Dynamik beizubringen. Einer der wichtigsten Aspekte eines Pianisten ist es, sich durch sein Spiel auszudrücken, sei es durch Dynamik, Ausdruckskraft oder Emotionen. Diese Funktion ist ein großer Hit für uns.

Die Option Duo-Modus wird bei Einsteiger-Keyboards immer häufiger verwendet. Sie ermöglicht es dir, die Tastatur in zwei identische Übungsbereiche für Schüler und Lehrer zu unterteilen. Das ist sehr nützlich für Schüler in den ersten Jahren.

Fazit:
Wenn du ein einfaches, preisgünstiges Keyboard mit einem anständigen Klavierklang suchst, ist das Yamaha PSR-E373 Keyboard eine interessante Option. Es richtet sich an aufstrebende Musikschaffende und hat viele Sounds, um dich bei Laune zu halten.

Höre dir das Keyboard in diesem Video genauer an:

3. Casio CT-X700

Casio CT-X700

Seit langem bietet Casio preiswerte, hochwertige und anpassungsfähige Keyboards für Anfänger an. Ein erschwingliches Einsteiger-Keyboard wie das Casio CT-X700 gehört zu den besten Optionen für Einsteiger. Außerdem ist es ziemlich leicht, was es zu einer ausgezeichneten Wahl für reisende Musiker macht, die auf der Suche nach einem kompakten Instrument sind.

Die Tastatur verfügt über 61 Tasten, die durch eine Reihe von Knöpfen von den Klang- und Wiedergabereglern getrennt sind. Die Tastatur hat auf beiden Seiten Lautsprecher, und neben dem linken Lautsprecher befindet sich eine Liste mit Liedtiteln, Rhythmen und Sounds. Während du diese Parameter einstellst, wird auf dem Bildschirm angezeigt, wie viele Oktaven du spielst und wie hoch die Tonhöhe ist.

Darüber hinaus gibt es eine Reihe kleiner, nützlicher Designmerkmale. Die Tasten an der Unterseite der Tastatur sind mit Noten beschriftet und an der Vorderseite der Tastatur befindet sich ein Smartphone-Fach.

Mehrere Ein- und Ausgänge befinden sich auf der Rückseite des Geräts. Ein Aux-Eingang, ein Stereoausgang und ein Sustain-Pedal-Eingang runden die Ausstattung ab. Außerdem gibt es einen USB-Anschluss für MIDI, aber keine MIDI-Ein- und Ausgänge in voller Größe.

Das Keyboard wiegt etwas über 4 Kilogramm und ist damit leicht zu transportieren.

Es stehen 600 Sounds zur Verfügung, von Klavieren und Orgeln über Gitarren und Streicher bis hin zu Bläsern und Schlagzeug. Mit einer großen Auswahl an Reverbs, Delays, Chorus und EQs kannst du den Klang weiter verändern. Auch bei den Effekten ist die Bandbreite groß – es gibt eine Menge Hall, darunter verschiedene Räume, Hallen und Platten.

Es gibt mehr als 100 Songs zur Auswahl und 50 Übungsmöglichkeiten, was dieses Keyboard zu einer guten Wahl für Anfänger macht.

Das Casio CT-X700 ist ein echtes Vergnügen zu benutzen. Eines ist sicher: Du solltest von diesem Einsteiger-Keyboard keine klavierähnlichen Tasten und professionelle Funktionen erwarten. Aufgrund ihres Preises hat die Tastatur jedoch gut abgeschnitten. Es wird einige Zeit dauern, bis du dich mit den Funktionen der Tastatur und ihrer Bedienung vertraut gemacht hast, aber wenn du dich an die Anleitung hältst, sollte das kein Problem sein.

Fazit:
Wenn du auf der Suche nach einem Einsteiger-Keyboard bist, ist das Casio CT-X700 eine ausgezeichnete Wahl. Dem Keyboard fehlen zwar ein paar Funktionen, wie z. B. ein vollwertiger MIDI-Eingang und Pitch- und Modulationsräder, aber es ist trotzdem effektiv und voller nützlicher Optionen für Musiker aller Spielstärken.

Höre dir das Keyboard in diesem Video genauer an:

4. Roland GO:Keys GO-61K

Roland GO:Keys GO-61K

Es bietet eine Reihe von Funktionen, die das Keyboardspielen auch für Menschen ohne musikalische Vorbildung oder Erfahrung zum Vergnügen machen.

In das GO-61K sind zwei 2,5-W-Lautsprecher integriert. Die Klangqualität der Lautsprecher ist ganz solide. Bei der Verwendung von Kopfhörern steigt die Klangqualität jedoch deutlich an und wir werden mit einem warmen und satten Sound belohnt.

550 Voreinstellungen von Rolands JunoDS-Synthesizer (Klavier, Orgel, Streicher, Blechbläser, Schlagzeug, Bass und Synth und FX/Gtr) sind auf acht Kategorien des Instruments verteilt. Wir sind der Meinung, dass die Tastatur und das Bedienfeld gut durchdacht und einfach zu bedienen sind.

Der Kauf eines solchen Keyboards als Anfänger ist wegen der Bluetooth-Funktionen eine gute Idee. Es ist ganz einfach, das Keyboard mit einem einem Smartphone oder Tablet zu verbinden. Mit den GO-61-Lautsprechern kannst du Musik von deinem Smartphone streamen und zu dem Lied spielen, das du ausgewählt hast. Das Keyboard verfügt zum Beispiel über Bluetooth-MIDI, so dass es als Controller für Programme wie GarageBand verwendet werden kann.

Eine integrierte Loop-Mix-Funktion, ein digitales Metronom und die Möglichkeit, deine Übungsstunden aufzuzeichnen, sind alles, was du brauchst, um deinen Online-Unterrichtsplan in die Tat umzusetzen.

Fazit:
Wenn du auf der Suche nach einem Keyboard bist, das unverwechselbar, interessant, unterhaltsam und einfach zu bedienen ist, egal wie gut du spielst, ist das GO-61K von Roland eine gute Wahl für dich.

Höre dir das Keyboard in diesem Video genauer an:

5. Casio Casiotone Piano CT-S1

Casio Casiotone Piano CT-S1

Das Casio CT-S1 ist eines von nur einer Handvoll hervorragender Keyboards in dieser Preisklasse, und das müssen wir deutlich machen.

Es gibt mehr als genug Sounds, um auch unerfahrenen Spielern den Einstieg zu ermöglichen. Pianos sind das Herz und die Seele der Musik, und sie sind großartig. Bei den Klavier Sounds findest du alles von dunklen und tiefen Tönen bis hin zu peppigen und modernen Klängen. Die anderen Klänge, insbesondere die elektronischen Klaviere und Synthesizer, haben uns sogar noch mehr überrascht.

Es gibt keinen Grund zur Sorge, dass die Lautsprecher bei einem Keyboard für Anfänger zu leistungsstark sind. Bei allem, was zählt, liefern diese Lautsprecher einen kristallklaren Klang. Im Vergleich zu den Casiotone-Keyboards der Vergangenheit ist das ein großer Fortschritt.

Das CT-S1 verfügt über insgesamt 61 Tasten. Sie sind leichtgängig und haben ein geringes Gewicht. Ein klavierähnliches Spielgefühl wirst du bei dieser Art von Tastatur jedoch nicht finden. Du erhältst jedoch Tasten, die sehr gut reagieren. Die verschiedenen Stufen der Anschlagsempfindlichkeit ermöglichen ein dynamisches Spiel auch ohne das Gewicht.

Der interne Speicher kann bis zu 40.000 Noten speichern. Das ist für die meisten Schüler mehr als genug.

Chordana Play ist eine kostenlose App für Android und iOS, mit der du spielen kannst. Wenn es um kostenloses Material für Anfänger geht, ist die Chordana Play App von Casio eine der besten.

MIDI-Dateien können hochgeladen werden, und es sind 50 Play-along-Tracks enthalten. Die Notation und die Klavierrollen der App machen das Lernen angenehm und einfach. Mit der App kannst du die Tonart ändern oder die Musik loopen. Sie ist ein großartiger Partner zum Üben.

Das CT-S1 verfügt über insgesamt 37 eingebaute Effekte. Zu den verfügbaren Effekten gehören Reverb, Chorus, Delay, digitale Signalverarbeitung (DSP) und Master EQ.

Das CT-S1 kann, wie viele andere Einsteiger-Keyboards, auch als Probetastatur für fortgeschrittene Musiker verwendet werden.

Fazit:
Das CT-S1 Keyboard von Casio ist ein fantastisches Einsteigermodell für alle. Funktionen wie die realistischen eingebauten Effekte gehören zu seinen vielen Highlights. Außerdem bietet es ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und es gibt nur wenige bessere Angebote auf dem Markt.

Höre dir das Keyboard in diesem Video genauer an:

6. Casio CT-S300

Casio CT-S300

Mit dem Casio CTS-300 bekommst du eine Menge für dein Geld. Es ist ein kleines, leichtes, batteriebetriebenes Keyboard mit guten Sounds und Rhythmen, das außerdem einen USB-Anschluss (kompatibel mit MIDI), einen Audioeingang, große, strukturierte Tasten und eine tolle Synthesizer für unter 200 Euro bietet. Mit diesem Keyboard kann man nichts falsch machen, wenn es um Mobilität, Spielspaß und großartige Klangqualität zu einem super günstigen Preis geht.

Es ist möglich, als Straßenmusiker aufzutreten. Solange du engagiert bist und eine gute Show ablieferst. Es ist zwar möglich, diese Lautsprecher ohne zusätzliche Verstärkung zu benutzen, aber du bist dann auf die eingebauten Soundeinstellungen beschränkt und hast keine schnelle und einfache Methode, um die Sound- oder Rhythmuseinstellungen zu ändern, da du nur mit einem Register arbeiten kannst.

Fazit:
Bevor du viel Geld in ein teures Instrument investierst, solltest du dieses Keyboard ausprobieren. Das gilt vor allem, wenn du vorhast, professionellen Klavierunterricht zu nehmen. In diesem Fall ist es wichtig, dass du ein Keyboard mit voll gewichteten Tasten kaufst oder dies planst, sobald das Klavierabenteuer beginnt. Auch wenn die Tasten des CTS-300 die richtige Größe haben, sind die nicht gewichteten Tasten mit Synthesizer-Mechanik nicht für das Üben auf einem echten Klavier geeignet.

Höre dir das Keyboard in diesem Video genauer an:

7. Yamaha Keyboard Piaggero NP-32B

Yamaha Keyboard Piaggero NP-32B

Wenn du gerade erst anfängst, ist das Yamaha NP-32 eine ausgezeichnete Wahl für ein erschwingliches, hochwertiges Keyboard.

Was macht dieses Keyboard so interessant für dich? Du kannst mit einer 61-Tasten-Version dieses Keyboards auskommen, was für die meisten Anfänger mehr als genug ist, aber auch die 76-Tasten-Version dieses Keyboards ist eine Überlegung wert. Es ist unglaublich einfach, darauf zu tippen. Die Tasten sind kinderleicht zu spielen und fühlen sich trotzdem glaubwürdig an. Sie haben einen halbwegs polierten Aspekt, der sie teurer erscheinen lässt, als sie wirklich sind.

Vor allem der Flügelsound ist einer der Gründe, warum dieses Keyboard unsere Empfehlung ausgesprochen bekommt. Es sind zwei Flügelklänge enthalten: ein heller und ein wärmerer.

Abgesehen davon sind die Klänge ziemlich begrenzt. Wenn du also etwas mit mehr Sound-Optionen haben möchtest, kannst du dir die Yamaha PSR-Serie ansehen, auch wenn sich die Tasten auf diesen Keyboards nicht so wunderbar anfühlen, aber die Klangauswahl ist viel größer.

Dieses Keyboard hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Es ist möglich, dass die Tasten und die Anschlagsdynamik für einige neue Spieler zu flexibel sind. Wenn es darum geht, grundlegende Fähigkeiten zu entwickeln, ist das Drücken der leichten Tasten für manche Menschen einfacher.

Obwohl das allgemeine Spielgefühl und der Klang des NP-32 vergleichbar sind, hat das Yamaha P-45 schwerere Tasten und einen volleren Gesamtklang. Obwohl es teurer ist, sind der Klang und das Spielgefühl unbestreitbar besser.

Anfänger werden aufgrund der geringen Anzahl an Tasten kaum Probleme haben, die Bedienung dieser Tastatur zu erlernen. Das Keyboard hat auch eine einfache Aufnahmefunktion und ein Metronom, das dir hilft, im Takt zu bleiben.

Fazit:
Das NP-32 eignet sich hervorragend für Einsteiger, aber ihm fehlen die Lernfunktionen, die man bei anderen Keyboards findet. Das Keyboard hat eine eingeschränkte Klangpalette, aber es fühlt sich hervorragend an und hat einen anständigen Flügelsound. Es ist ein tragbares Keyboard, was für Musiker die viel unterwegs sind sehr nützlich sein kann. Das NP-32 ist sein Geld wert, vor allem wenn du Wert auf einen tollen Flügelsound legst.

Höre dir das Keyboard in diesem Video genauer an:

8. Casio CT-X3000


Das Casio CT-X3000 Keyboard überrascht mit einem tollen Sound, der in dieser Preisklasse kaum anzutreffen ist. Selbst im Vergleich zu den Keyboards der Yamaha PSR-E-Serie bietet das Casio CT-X3000 unserer Meinung nach das beste Klavier-Sample in seiner Preiskategorie.

Die Casio CT-X3000 Tasten sind schwerer als die der Konkurrenten und ermöglichen es dir, Klavierkompositionen mit mehr Präzision auszuführen. Besser wäre es jedoch gewesen, wenn das CT-X3000 statt des glänzenden Kunststoffs die matte und strukturierte Tastenoberfläche von Casiotone genutzt hätte. Glänzende Kunststofftasten machen es schwieriger, schnelle Abschnitte zu spielen, da sie rutschiger sind, während matte Kunststofftasten mehr Reibung erzeugen.

Für etwas über 300 Euro erhältst du die meisten Funktionen des größeren Geschwistermodells CT-X5000, darunter 800 Sounds, 235 Rhythmen, einen 16-Spur-Song-Recorder, einen 42-teiligen Mixer und 128 Voreinstellungen.

In der CT-Rhythmus-Sektion des X3000 gibt es mehr Gewinner als Verlierer, obwohl viele Rhythmen einfach vom CT-X2000 übernommen wurden. Für jeden dieser Rhythmen erhältst du außerdem vier Varianten und vier begleitende Fill-ins, was in dieser Preisklasse ungewöhnlich ist.

Das CT-X3000 Keyboard verfügt über 28 akustische Klavierklänge und mehr als 40 elektrische Klavierklänge in seiner Klangbibliothek. Mehr als 100 DSP- und Systemeffekte, Dual-Voice-Layering und die neue AiX-Sound-Engine bieten dir ein riesiges Instrumentarium, um deinen Sound anzupassen. Manche Sounds klingen nicht besonders gut, aber akustische und elektrische Pianos sind in dieser Preisklasse unübertroffen.

Fazit:
Das Casio CT-X3000 ist ein weiteres tolles Keyboard für Anfänger. Die vielen Soundmodi können allerdings für Einsteiger zu viel des Guten sein. Dafür klingt das Keyboard für diesen Preis unglaublich gut. In dieser Preisklasse kommt kaum ein anderes Keyboard an die Soundqualität des Casio CT-X3000 heran.

Höre dir das Keyboard in diesem Video genauer an:

9. Yamaha PSS-A50

Yamaha PSS-A50

Das A50 hat eine anschlagdynamische Tastatur mit konfigurierbarer Anschlagdynamik. Im Vergleich zu den günstigeren Modellen E30 und F30 verfügt das A50 über mehr Funktionen, die es für Erwachsene attraktiver machen. Das Keyboard ist die richtige Wahl, wenn du mit dem Lernen des Keyboards beginnen möchtest und dabei den Preis im Auge behalten möchtest.

Trotz seines spielzeugähnlichen Aussehens ist das A50 viel mehr als nur ein Spielzeug. Es ist sehr leicht und tragbar, was es ideal für Kinder und Jugendliche macht. Für ein Keyboard in dieser Preisklasse sind die Klänge erstaunlich gut und stammen aus der gleichen Soundbank wie die teureren Keyboards der PSR-E-Serie von Yamaha. Yamaha scheint die Klangqualität über die Anzahl der Sounds gestellt zu haben. Trotz der Tatsache, dass es nur vier Klänge gibt (einen akustischen und drei elektrische), sind sie alle hervorragend und für ein Instrument dieses Kalibers sehr brauchbar.

Das PSS-A50 ist eines der besten Minitasten-Keyboards, die wir bisher kennengelernt haben. Dank seiner hohen Anschlagempfindlichkeit und den vier Reaktionsstufen ist es einer der besten Synthesizer in diesem Preissegment. Anstelle eines Sustain-Pedaleingangs gibt es eine Sustain-Taste, die bei Betätigung einen Sustain-Effekt erzeugt. Die Effizienz dieses Effekts variiert von Sound zu Sound. In Kombination mit der Shift-Taste kann diese Taste als Portamento-Schalter verwendet werden.

Mit der Arpeggio-Funktion des Keyboards kannst du aus 117 integrierten melodischen und rhythmischen Phrasen sowie 21 Drum-Patterns wählen und sie durch Anschlagen der entsprechenden Tasten abspielen.

Dass die Motion FX des A50 nicht nur auf die internen Sounds wirken, sondern auch über MIDI übertragen werden, wenn das Gerät als MIDI-Controller verwendet wird, ist eine faszinierende Funktion, mit der wir nicht gerechnet haben. Wenn du sie mit einem anderen Synthesizer verwendest, kannst du faszinierende Ergebnisse erzielen.

Fazit:
Yamaha hat es geschafft, den A50 als guten Synthesizer für Einsteiger zu positionieren, der dir einen Vorgeschmack auf anspruchsvollere Synthesefunktionen gibt, ohne dass du schwierige Bearbeitungstechniken lernen müssen. Für uns liegt der Reiz des A50 jedoch vor allem darin, dass es leicht, tragbar und sofort einsatzbereit ist und über eine brillante, anschlagdynamische Tastatur zu einem erschwinglichen Preis ein paar großartige Sounds bietet, was das Keyboard in Kombination mit der leistungsfähigen MIDI-Funktionalität für Musiker interessant macht.

Höre dir das Keyboard in diesem Video genauer an:

10. Casio CTK 3500

Casio CTK 3500

Das Casio CTK 3500 ist preiswert und erfüllt viele Bedingungen, welches es sehr nützlich als Einsteiger-Keyboard macht. Das Keyboard verfügt über einen USB-MIDI-Anschluss, einen Eingang für ein Sustain-Pedal und eine reaktionsschnelle Klaviatur. Die Tatsache, dass du ein Sustain-Pedal anschließen kannst bedeutet, dass du das Keyboard auch mehrere Jahre nutzen kannst.

Der Nutzen der USB-MIDI-Schnittstelle kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Du kannst z. B. mit einem Tool wie CUBASE MIDI-Spuren aufnehmen, dein Keyboard an deinen Computer anschließen und diese Spuren mit einem einzigen Klick in Noten umwandeln. Heutzutage ist ein MIDI-Anschluss ein Muss; ohne ihn hast du das Nachsehen.

Du hast eine Tastatur mit zwei Betriebsmodi. Das bedeutet, dass du eine Taste drücken kannst, um sie lauter oder leiser zu machen, und die Note klingt dadurch mehr oder weniger intensiv. Das ist nicht viel, aber das ist es wert.

Es handelt sich nicht um eine Tastatur mit Hammermechanik. Das heißt, die Tasten haben kein Gewicht, was das Erlernen des Klavierspiels erschwert.

Die Klavier- und E-Piano-Töne, die von der Casio Sound-Engine erzeugt werden, sind ziemlich gut. Sie klingen zwar nicht so gut wie die besten Keyboards, aber es gibt eine Reihe von Sounds, die auf diesen preisgünstigen Keyboards durchaus akzeptabel sind.

Bei diesem Preis ist es schwer, sich über die Polyphonie zu beschweren. Die Polyphonie eines Keyboards ist die Anzahl der Noten, die gleichzeitig gespielt werden können. Dazu gehören die Noten, die du gerade spielst, und alle Begleitnoten, die gleichzeitig gespielt werden können.

Klassische Klavier- und E-Piano-Klänge gehören zu den 400 Tönen oder Klängen, die auf dem Keyboard finden sind. Das Wichtigste ist, dass du Klavier- und E-Piano-Sounds hast. Die Sounds dieses Keyboards sind für den Preis ausgezeichnet.

Fazit:
Wenn du ein Anfänger bist, der das Spielen auf einem Klavier mit 61 Tasten mit Hilfe eines Bildschirms, einer Touch-Technologie und einer robusten, tragbaren Tastatur lernen möchte, solltest du dich für das Casio CTK 3500 entscheiden. Es hat einen angenehmen Klang und könnte dich in deiner Entwicklung als Klavierspieler unterstützen. Wenn du aber wirklich richtig Klavier lernen willst, wirst du schnell über dieses Gerät hinauswachsen.

Höre dir das Keyboard in diesem Video genauer an:

Ratgeber: Einsteiger-Keyboards

Darauf solltest du beim Kauf eines Einsteiger-Keyboards achten:

Anschlag: Mit der Anschlagdynamik kannst du kontrollieren wie laut der Ton vom Keyboard wiedergegeben werden soll. Die Härte und der Widerstand der einzelnen Keyboardmodelle sind unterschiedlich. Gewichtete Tasten reagieren eher wie ein herkömmliches Klavier als ungewichtete Tasten, was für Anfänger zu Beginn angenehmer erscheinen könnte. Das Gefühl eines „echten Klaviers“ bekommst du allerdings nur mit gewichteten Tasten.

MIDI-Kompatibilität: „Musical Instrument Digital Interface“ (MIDI) steht für „digitale Schnittstelle für Musikinstrumente“, eine elektronische Instrumentensprache, die es Instrumenten ermöglicht, durch Signale miteinander zu „sprechen“. MIDI-Kompatibilität ist für Anfänger kein Muss, kann aber ein Muss werden, wenn du dich mit elektronischer Musik beschäftigst oder beschließt, das Keyboard mit einem Computer zu verwenden.

Viele der besten Einsteiger-Keyboards auf dem Markt haben eine eingebaute Verbindung zum Computer. Dadurch verhinderst du, dass du dein Keyboard in naher Zukunft ersetzen musst.

Sampler/Recording-Funktionen: Schüler, die ihre eigene Musik komponieren wollen, sollten auf Sampling- und Aufnahmefunktionen sowie auf MIDI-Kompatibilität und einen Computeranschluss achten.

Onboard-Speicher: Ein Onboard-Speicher ist nicht erforderlich. Es ist oft möglich, dass du eine Micro-USB-Karten verwenden kannst, um Software-Fixes und neue Keyboard-Sounds herunterzuladen. Wenn von Speicherplatz die Rede ist, bezieht sich das in der Regel auf die Benutzereinstellungen – ein Keyboard mit 100 Sounds könnte zum Beispiel weitere 100 leere Plätze für neue Sounds und Benutzervoreinstellungen haben.

Eingang/Ausgang: Digitalpianos und Keyboards haben nur selten einen Audio-Eingang, stattdessen wird fast ausschließlich MIDI verwendet. Die Möglichkeit, Verstärker und Aufnahmegeräte zu nutzen, wird durch den Keyboardausgang ermöglicht, der viel wichtiger ist.

Klang: Bei der Auswahl eines guten Einsteiger-Keyboards spielen mehrere Faktoren eine Rolle, darunter auch der Klang. Die Keyboards der besten Hersteller können Klänge erzeugen, die denen eines echten Klaviers in fast nichts nachstehen.

Polyphonie: Die Anzahl der Töne, die ein Keyboard gleichzeitig erzeugen kann und Multitimbralität (die Fähigkeit des Keyboards, Klänge wie Schlagzeug, Streicher und Holzbläser als Hintergrund oder Ergänzung zu der gespielten Melodie zu spielen) sind weitere Faktoren.

Das beste Keyboard für Erwachsene, die Klavier lernen wollen, ist eines mit normal großen und gewichteten Klaviertasten. Allerdings bieten diese Keyboards meist eine geringere Auswahl an Klängen. Ein gutes Einsteiger-Keyboard für Schüler, die sich für elektronische Musik interessieren, hat kleinere und ungewichtete Tasten, aber mehr Klangfunktionen als ein Standardkeyboard.

Welches Keyboard-Zubehör brauchst du?

Um das Beste aus deiner Lernerfahrung herauszuholen, solltest du dein Keyboard mit allen wichtigen Dingen ausstatten, die dir beim Lernen helfen können.

Als erstes und wichtigstes Zubehör brauchst du einen stabilen Keyboardständer. Berücksichtige bei der Wahl des Ständers die Größe und das Gewicht deines Keyboards. Bei den meisten Keyboards sollte ein einfacher Ständer ausreichen, aber bei schweren Keyboards empfiehlt sich ein Ständer mit zwei Verstrebungen für zusätzliche Sicherheit.

Wenn du lange sitzt und übst, sorgt eine hochwertige Klavierbank nicht nur dafür, dass du bequem sitzt, sondern auch dafür, dass du in der idealen Position und Haltung spielst.

Klavierbänke gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen, und deine endgültige Entscheidung hängt von deinen eigenen Vorlieben ab. Die gebräuchlichsten Arten von Bänken sind solche mit höhenverstellbaren Rückenlehnen, damit der Spieler bequem sitzen kann, und solche mit verdeckten Staufächern zur Aufbewahrung von Büchern und anderen Unterrichtsmaterialien.

Dein Klavierspiel wird von der Verwendung von Studiokopfhörern sehr profitieren. Das Üben mit deinem neuen Keyboard macht nicht nur mehr Spaß, sondern du kannst den Sound auch in seiner ganzen Schönheit hören.

Es gibt Sustain-Pedale, aber nicht alle Keyboards sind mit einem solchen ausgestattet. Wenn du es dir leisten kannst, solltest du auf ein Pedal im Klavierstil umsteigen. Wenn dein Keyboard nicht mit einem Pedal ausgestattet ist, musst du eines kaufen, wenn du aktuelle Popsongs spielen willst.

Hast du viele Bücher und Notenblätter auf deinem Notenständer? Wenn du Ordnung in deine Noten bringen willst, solltest du in einen hochwertigen Notenständer investieren.

E-Piano oder Keyboard?

Ein Keyboard und ein Digitalpiano sind zwei verschiedene Dinge, was ist also der Unterschied? Wer einen akustischen Klavierersatz mit allen 88 gewichteten Tasten sucht, sollte ein spezielles Digitalpiano wählen. Keyboards sind jedoch meist mit zusätzlichen Funktionen und Klängen ausgestattet. Einige Keyboards können mit Batterien betrieben werden, was sie mobiler macht.

Fast alle Einsteiger-Keyboards haben mindestens einen Klang, der einem akustischen Klavier ähnelt. Wenn du nach einem preiswerten Keyboard suchst, solltest du darauf achten, dass es einen guten Klavierklang hat.

Die meisten Keyboards sind mit einer Art eingebauter Begleitfunktion ausgestattet, oft mit vorprogrammierten Schlagzeugbeats, und einige enthalten sogar eingebaute Lernhilfen wie beleuchtete Tasten, ein Metronom und vorprogrammierte Melodien.

Wie viele Tasten sollte ein Einsteiger-Keyboard haben?

Was gespielt werden kann, hängt von der Anzahl der Tasten auf dem Keyboard ab. Auf den meisten Keyboards gibt es 61, 72 oder 88 Tasten. Die meiste Musik kann auf einem Keyboard mit 61 Tasten gespielt werden, auch wenn du gerade erst anfängst. Wenn du aber eines Tages auf einem normalen Klavier spielen willst, solltest du ein Keyboard mit allen 88 Tasten nutzen.

Um mit dem Klavierspielen anzufangen, ist es am besten, mit einem Keyboard mit einer 61-Tasten-Klaviatur zu beginnen und sich zu einem Instrument mit 88 Tasten hochzuarbeiten. Der günstigere Preis eines Keyboards mit 61 Tasten ist ein weiterer Faktor, den du berücksichtigen solltest.

Haben die Keyboard-Tasten das gleiche Gewicht und die gleiche Resonanz wie ein Klavier?

Bei echten Klavieren sind die Tasten gewichtet, so dass Pianistinnen und Pianisten mit einer großen Bandbreite an Dynamik und Ausdrucksstärke spielen können. Wenn du das Gefühl haben willst, ein echtes Klavier zu spielen, musst du dich nach einem Keyboard mit gewichteten Tasten umsehen. Was das Spielgefühl angeht, ist das „Casio Casiotone Piano CT-S1“ oder das „Yamaha Keyboard Piaggero NP-32B“ eine hervorragende Wahl für die meisten Anfänger, die ein klavierähnliches Spielgefühl suchen.

Braucht man gewichtete Tasten, um Klavier zu lernen?

Ohne gewichtete Tasten kannst du Melodie, Harmonie und vieles mehr lernen, ohne jemals eine gewichtete Taste anschlagen zu müssen. Trotzdem sind gewichtete Tasten unerlässlich, wenn du deine Technik verbessern und dich mit dem Spielgefühl eines echten Klaviers vertraut machen willst.

Welche sind die besten Keyboard-Marken für Einsteiger?

Die meisten großen Händler verkaufen minderwertige, preisgünstige Keyboards mit kleineren Tasten. Wenn du auf der Suche nach einem Keyboard mit besserer Klangqualität und längerer Lebensdauer bist, solltest du dich an folgende Marken halten:

Sowohl Yamaha, Casio als auch Roland bieten günstige Keyboards mit eingebauten Lautsprechern und einer großen Auswahl an Klangoptionen. Etwas teurere Optionen findest du in den Marken Korg oder Williams.

Tipp:
Die 8 besten Keyboard & E-Piano Hersteller der Welt

Wie viel sollte ein Keyboard für Anfänger kosten?

Bevor du dich für ein Budget für ein neues Keyboard entscheidest, solltest du dir überlegen, was du mit dem Instrument erreichen willst. Um ein paar Akkorde und Tonleitern auszuprobieren oder festzustellen, ob es das perfekte Instrument für dich ist, musst du nicht viel Geld investieren. Ein hochwertiges Einsteiger-Keyboard kannst du schon für 150 bis 200 Euro kaufen.

Wenn du dich für ein Keyboard entscheidest, das mit dir wachsen kann, solltest du nach einer Preisspanne zwischen 250 – 500 Euro suchen. Du sparst auf lange Sicht Geld, weil du dein Keyboard nicht unnötig wechseln musst.

Tipp:
Klavier oder Keyboard? - Unterschiede und Ratgeber für Anfänger

Schreibe einen Kommentar

WEITERLESEN

Tipp:
Die zehn besten Kopfhörer unter 100 Euro
Tipp:
Ab wann Geige spielen lernen? - Das beste Alter für den Beginn des Geigenunterrichts
Tipp:
Die 10 besten On-Ear Kopfhörer 2022
Tipp:
Ein berühmter Sänger werden – Diese 15 Tipps führen dich zum Erfolg
Tipp:
Sport-Kopfhörer: Die 15 besten Kopfhörer zum Trainieren