Was ist die beste Auflösung für Gaming-Monitore?

Du kannst dich nicht zwischen 4K, 1440p oder 1080p für Spiele entscheiden? Lass uns herausfinden, welche Art von Bildschirmauflösung du brauchst.

Die einfachste Antwort wäre, dass die optimale Auflösung für Spiele die höchste ist, die verfügbar ist. Je höher die Pixelzahl, desto besser sieht die Grafik aus, desto schärfer und feiner ist das Bild.

Das Problem ist, dass ein Spiel mit einer höheren Auflösung ressourcenintensiver ist. Beim Kauf eines hochauflösenden Gaming-Monitors müssen natürlich Kompromisse eingegangen werden. In diesem Artikel gehen wir auf einige dieser Kompromisse ein und vergleichen die drei beliebtesten Auflösungen für Gaming-Monitore und erklären, warum sie für dich die beste Wahl sein könnten (oder auch nicht).

Das Wichtigste im Überblick:

  • 1080p liefert die beste Leistung und ist die kostengünstigste Option
  • 1440p bietet die beste Mischung aus Leistung und Grafik
  • 2160p liefert die beste Grafik, aber nur wenige High-End-GPUs können damit umgehen.

Die gängigsten PC-Auflösungen für Spiele:

Auflösungen

1080p-Auflösung

Gamer bevorzugen Spiele, die auf einem Bildschirm mit einer Auflösung von 1920×1080 Pixeln gespielt werden, auch bekannt als 1080p oder FHD (Full HD). Diese Auflösung bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis in der heutigen Spielewelt. Mit anderen Worten: Der Sweet Spot ist 1080p/FHD. Wenn du ein knappes Budget hast oder einen Monitor mit hoher Bildwiederholfrequenz verwendest (z. B. ein Modell mit 144 Hz), ist es am besten, wenn du bei 1080p bleibst. Trotz seiner Schwächen ist das immer noch ein angenehmes Erlebnis.

1440p-Auflösung

Nach 1080p kommt 1440p, auch bekannt als QHD oder WQHD, mit einer Auflösung von 2560×1440 Pixeln für eine noch bessere Darstellung. Das bedeutet, dass diese Auflösung viermal so viele Pixel hat (Q = ein Viertel) wie HD/720p (nicht zu verwechseln mit FHD).

Ein leistungsfähigerer PC ist erforderlich, um 1440p mit maximaler Leistung auszuführen, aber bei den meisten Spielen macht das keinen großen Unterschied, daher wird 1440p 1080p als ideale Auflösung irgendwann ablösen. Wenn du deinen PC nicht mit einem schmalen Budget zusammenstellst, kannst du sagen, dass 1440p der aktuelle Sweet Spot ist.

4K-Auflösung

Nach 1440p kommt 4K mit 3840×2160 Pixeln, manchmal auch 4K UHD (Ultra High Definition) genannt. Obwohl eine 1440p-Leistung durchaus machbar ist, wenn du viel Geld für dein System ausgibst (d.h. mindestens 1000 Euro), wird 4K im Allgemeinen nicht empfohlen, weil die Anforderungen für den Durchschnittsgamer einfach zu hoch sind und ein anständiger 4K-Monitor sehr viel Geld kostet.

Wenn du bereit bist, das Geld für ein 4K-Gaming-Setup auszugeben, kannst du es dir ruhig zulegen. Wenn du jedoch ein wählerischer Gamer bist, der mehr als nur eine spielbare 4K-Leistung will, solltest du wissen, worauf du dich einlässt.

Das Bildformat (Seitenverhältnis)

Seitenverhältnisse Monitor
Auch das Seitenverhältnis sollte beachtet werden. Heutzutage sind die meisten Monitore im 16:9-Breitbildformat, aber es gibt auch Monitore im 21:9 und sogar im 32:9-Format, die du kaufen kannst. Welche Rolle spielt das Seitenverhältnis dabei?

Ultrabreite Bildschirme haben aufgrund ihrer größeren Bildschirme oft eine höhere horizontale Pixelzahl. Ein 16:9-Display mit einer Auflösung von 2560×1440 belastet die Leistung nicht so stark wie ein 21:9-Monitor mit einer Auflösung von 3440×1440, wie man erwarten würde.

Ein ultrabreiter Bildschirm bietet dir Folgendes:

  • Bei kompetitiven Spielen kann ein breiteres Sichtfeld von Vorteil sein.
  • Mehr Pixel bedeuten, dass die Leistung ein bisschen schlechter ist.
  • Die Preise sind gestiegen (ultrabreite Monitore sind tendenziell teurer).
  • Ein größeres Sichtfeld (was bei der Arbeit helfen kann).
  • Die Möglichkeit, das Kinoerlebnis beim Betrachten von Filmen zu verbessern.
  • Spieler, die an Wettkämpfen teilnehmen, sollten sich darüber im Klaren sein, dass einige Entwickler die Unterstützung für ultrabreite Monitore in ihren Spielen absichtlich blockieren, um zu verhindern, dass bestimmte Spieler einen unfairen Vorteil gegenüber anderen Spieler haben. Auch wenn du mit einer höheren Auflösung spielst, ist das Sichtfeld (FOV) dasselbe wie bei einem 16:9-Bildschirm.

Außerdem unterstützen einige Spiele 21:9 oder 32:9 nicht, so dass du bestimmte Einstellungen anpassen musst. Dieses Problem tritt vor allem bei älteren Spielen oder minderwertigen Konsolenportierungen auf.

Das beste Bildformat (Seitenverhältnis) für Gaming

Unserer Meinung nach profitieren die meisten Gamer von einem 16:9-Seitenverhältnis. Für Spieler gibt es bei ultrabreiten Monitoren, wie bereits erwähnt, mehr Nachteile als Vorteile. Da ultrabreite Monitore außerdem teurer sind als normale Widescreen-Monitore, ist ein 16:9-Gaming-Monitor in der Regel die bessere Wahl.

Die beste Gaming-Auflösung

Persönliche Vorlieben und Bedürfnisse übertrumpfen jeden objektiven Standard, wenn es um die Auflösungen geht. Wir würden es folgendermaßen zusammenfassen:

  • Wenn dir Leistung wichtiger ist als Ästhetik, solltest du dich für 1080p entscheiden. 1080p ist die ideale Option für Leute mit einem knappen Budget oder die einfach nicht mehr Geld für einen Monitor ausgeben wollen.
  • Wenn du nach einem soliden Kompromiss aus Leistung und Grafik zu einem vernünftigen Preis suchst, solltest du dich für 1440p entscheiden.
  • Wenn du es dir leisten kannst, solltest du dich für 2160p entscheiden, wenn du die bestmögliche Grafik haben willst.

Wenn dir die Bildrate egal ist und du dich zwischen einem 1080p- und einem 1440p/2160p-Monitor entscheiden musst, solltest du immer die höhere Auflösung wählen. Selbst wenn dein aktueller Grafikprozessor bei einer höheren Auflösung nicht mehr so gut funktioniert, musst du dir dann keine Gedanken über den Austausch des Monitors machen, wenn du den Grafikprozessor in Zukunft wechselst.

Im vorangegangenen Beitrag haben wir erläutert, für welche Arten von Spielern UHD-Monitore sinnvoll sind und warum Monitore mit höherer Auflösung wahrscheinlich nicht die ideale Lösung für E-Sportler sind. Wenn du also noch unentschlossen warst, welche Auflösung für deine Zwecke die beste ist, hat dir dieses Artikel hoffentlich geholfen, Klarheit zu schaffen.

Tipp:
Kaufberatung Gaming-Monitor: Worauf du achten solltest (Ratgeber)
Tipp:
Was ist die beste Größe für Gaming-Monitore?
Tipp:
Was ist die beste Reaktionszeit für Gaming-Monitore?

Schreibe einen Kommentar

WEITERLESEN

Tipp:
PS2 Games: Die 40 besten Playstation 2 Spiele aller Zeiten
Tipp:
Die 20 besten Videospiel-Verfilmungen
Tipp:
Fighting Games: Die 20 besten Kampf-Spiele aller Zeiten
Tipp:
Nintendo Switch WLAN langsam: Wifi Problem beheben & einfache Lösungen
Tipp:
Die 20 besten Battle Royale Spiele aller Zeiten