Volksbanken Raiffeisenbanken: Song aus der Werbung 2022

Popkultur.de kann ggf. eine Provision erhalten, wenn du über Links auf unserer Seite einkaufst. Mehr Infos.

Die Feiertage sind eine Zeit der Besinnung, des Mitgefühls und der Großzügigkeit. Es ist eine Gelegenheit, mit der Familie und Freunden zusammenzukommen und Weihnachten zu feiern. Der TV-Spot von Volksbanken Raiffeisenbanken will dieses besondere Gefühl einfangen, das in diesen festlichen Tagen so einzigartig ist.

Die Weihnachtskampagne der Volksbanken Raiffeisenbanken dreht sich in diesem Jahr um den Gedanken der Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft. Der Kurzfilm „Das Lebkuchenhaus“ erzählt eine herzerwärmende Geschichte darüber, wie viel erreicht werden kann, wenn Menschen zusammenkommen und einander helfen.

In dem TV-Spot ist ein kleiner Junge zu sehen, der in den Tiefen eines verschneiten Winterwaldes ein Rehkitz entdeckt und versucht, ihm mit dem Wenigen, das ihm zur Verfügung steht, einen Unterschlupf zu bauen – erst mit der Hilfe seiner Familie und Freunde gelingt es ihm, ein beeindruckendes Lebkuchenhaus zu errichten, in dem das Reh einen warmen Platz zum Übernachten findet.

Der Song aus der Volksbanken Raiffeisenbanken Werbung 2022 heißt:

You’ve Got a Friend von Amy Jay
Youtube Logo

Der Song aus der Werbung ist eine Cover-Version von der US-Sängerin Carole King aus dem Jahr 1971. Seitdem haben viele andere bekannte Sängerinnen und Sänger diesem Klassiker ihren eigenen Stempel aufgedrückt, darunter Dusty Springfield und Michael Jackson, um nur einige zu nennen.

Volksbanken Raiffeisenbanken TV-Spot:

War dieser Artikel hilfreich?
JaNein

2 Gedanken zu „Volksbanken Raiffeisenbanken: Song aus der Werbung 2022“

  1. Ist das nicht eher umgekehrt? Das Lied ist VON Carole King und das Cover von Amy Jay? Übrigens es gibt auch ein sehr schönes Cover von Lady Gaga, aufgeführt bei einer Veranstaltung zu Ehren von Carol King (ihr Geburtstag 2014?).

    Antworten
  2. Ich glaube das ist auch so gemeint. Die Werbung ist eine Cover-Version vom Original von der grandiosen Carol King. Die Lady Gaga-Version ist eine der besten von vielen Covers.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar