Boo, Bitch Staffel 1: Die Handlung & das Ende erklärt

Was passiert in der 1. Staffel der Netflix-Serie „Boo, Bitch“? Hier findest du eine Zusammenfassung der Handlung, die dir alle offenen Fragen zum Ende der ersten Staffel beantwortet.

Spoiler-Warnung: Dieser Artikel enthält wesentliche Handlungselemente.

Die neue übernatürliche Comedy-Serie von Netflix „Boo, Bitch“ ist nicht die gruselige Geistergeschichte, die du vielleicht erwartest, dafür macht die Serie das mit einigen Lachern mehr als wett.

In „Boo, Bitch“ geht es um eine Highschool-Schülerin, die den Entschluss fasst, ihr Leben in vollen Zügen zu leben, als sie erfährt, dass sie gestorben und nun ein Geist ist.

Erika Vu (Lana Condor) und ihre beste Freundin Gia (Zoe Colletti) sind Oberstufenschülerinnen, die in den acht Episoden der Serie mit dem Druck umgehen müssen, der durch Erikas plötzliche Bekanntheit als Geist und das bevorstehende Ende des Schuljahres entsteht. In dieser Serie geht es um Freundschaft, Leidenschaft und die Turbulenzen der Pubertät.

Zusammenfassung der Handlung von Boo, Bitch Staffel 1:

Folge 1: „Das leben ist eine Bitch und dann stirbt man“

Boo, Bitch. (L to R) Zoe Margaret Colletti as Gia, Lana Condor as Erika in episode 101 of Boo, Bitch. Cr. Courtesy Of Netflix © 2022
(c) COURTESY OF NETFLIX
Erika und ihre beste Freundin Gia besuchen gemeinsam die Schule. Gia bittet sie eindringlich, vor dem Schulabschluss noch eine Highschool-Party zu besuchen.

Als Erika sieht, dass ihr Name im Schuljahrbuch falsch geschrieben wurde, überlegt sie sich die Teilnahme an der Party noch einmal. Riley begann Erika Vu Helen Who (Hellen wer?) zu nennen, nachdem sie ihr vor vier Jahren zur ein Missgeschick die Nase gebrochen hatte.

Erika trifft die bewusste Entscheidung, den Tag zu nutzen und bereitet sich auf die bevorstehende Feier vor. Erika ist der Renner auf der Party und küsst fast mit ihrem Schwarm Jake C. Er trennt sich von seiner Freundin Riley und bietet Erika seine Nummer an. Jake W. nimmt Gias Einladung zum Abschlussball an. Erika und Gia fahren im Rausch nach Hause und geraten in einen Autounfall. Erika wacht am nächsten Tag auf und findet ihre leblose Leiche unter einem toten Elch. Erika ist jetzt ein Geist.

Folge 2: „Resting Bitch Face“

Obwohl Gia sie immer noch sehen und berühren kann, kämpft Erika mit dem Gedanken, dass sie ein Geist ist. Erika geht in ein Café, wo sie das Licht flackern lässt und den Laptop eines Kunden aus versehen zerstört. Erika hat die Möglichkeit den Strom zu manipulieren.

Gia und Erika informieren sich daraufhin über Geister.

Jake C. lädt Erika derweil zu einer Party ein. Vor der Feier besuchen Erika und Gia die „After Lifers“. Die Spezialisten für paranormale Phänomene erklären Erika, dass ein Geist die Form eines lebenden Menschen annehmen kann und dass alle Geister auf der Erde noch eine Aufgabe zu erledigen haben, bevor sie ins Jenseits gehen. Sie sind der Meinung, dass Erika ihre Aufgabe noch nicht erfüllt hat, bis sie Jake C. küsst.

Jake C. knutscht gerade mit Riley, als sie auf der Party ankommen.

Folge 3: „Rache ist eine Bitch“

Erika schreibt Jake C., dass es ihr leid tut, dass sie nicht zu seiner Party kommen konnte, aber er antwortet nicht. Jake C. ist sich unsicher ob Riley oder Erika die richtige Person für ihn ist. Seine Freunde raten ihm davon ab, etwas mit Erika anzufangen, weil ihr Freundeskreis stark mit Rileys Freunden zusammenhängt.

Jake C. lädt Erika zum Abschlussball ein. Erika plant ihn zu küssen, aber entscheidet sich in letzter Sekunde dagegen. Bevor sie Jake küsst, verabschiedet sich Erika von ihm und entschuldigt sich bei Devon, der wegen Erikas Lügen schikaniert wurde. Erika und Riley werden „Freunde“.

Erika wird von Jake C. zur Seite genommen, der über ihr jüngstes Verhalten verwirrt ist. Sie küssen sich leidenschaftlich, und erstaunlicherweise verschwindet Erika nicht.

Folge 4: „Nimm das, Bitch“

Boo, Bitch. (L to R) Lana Condor as Erika, Zoe Margaret Colletti as Gia in episode 104 of Boo, Bitch. Cr. Kevin Estrada/Netflix © 2022
(c) KEVIN ESTRADA/NETFLIX
Erika und Jake C. sind nun offiziell ein Paar. Das Geist-Problem wurde durch den Kuss jedoch nicht gelöst. Erika und Gia gehen nun davon aus, dass sie beiden gemeinsam zum Abschlussball gehen müssen.

Die Hitze hat die Verwesung des Elchs und der Leiche von Erika im Wald beschleunigt. Sie benutzen Eis, um Erikas Körper zu kühlen. Erika kann jetzt überraschenderweise allein durch ihre Gedanken Eis herbeizaubern. Trotzdem kauft sie im Laden weitere Eisbeutel. Erika erzählt dem Ladenbesitzer, dass sie eine Party feiert, obwohl sie in Wirklichkeit lügt.

Jake W. hört das Gespräch und informiert alle. Sie beschließen, die Party in Gias Wohnung zu feiern, obwohl sie dagegen ist. Um der Aufmerksamkeit der Partygäste zu entgehen, schleicht Gia nach oben und küsst sich leidenschaftlich mit Gavin, der ein Mitglied von „After Lifers“ ist.

Jake C. lässt sich von Erika überreden, sie zum Abschlussball zu begleiten. Erika und Riley geraten aneinander und Erika setzt sich endlich durch. Gia ist glücklich, fühlt sich aber dennoch ausgeschlossen.

Folge 5: „Falsche Bitch“

Erikas soziale Stellung hat sich nach ihrem herausragenden Auftritt auf der Party verändert. Erika ist jetzt die beliebteste Person in der Schule. Aber trotz ihres Glücks in der Liebe fällt es Gia schwer, ihrer besten Freundin von ihren Gefühlen für Gavin zu erzählen.

Erika ist besorgt, dass Riley sich revanchieren könnte, und ihre Konfrontation auf der Toilette trägt wenig dazu bei, ihre Ängste zu lindern. Erika ist zu sehr mit ihrem TikTok-Troll beschäftigt, um zu bemerken, dass Gia sich über Gavin auslässt und darüber, wie er sie in der Schule ignoriert hat.

Erikas Besessenheit von ihrem Troll lenkt sie von dringenderen Problemen ab, wie zum Beispiel davon, ihren Körper zu kühlen. Durch ihr Verhalten beginnt sie, Gia und Jake. C. zu vertreiben, aber sie liebt die Popularität, vor allem während der Abschluss-Diashow.

Es stellt sich heraus, dass Gia die ganze Zeit der TikTok-Troll war. Sie fühlt sich schlecht, aber als sie Erika mit Riley sieht, ist sie zu Recht wütend.

Folge 6: „Wer ist diese Bitch?“

Boo, Bitch. Lana Condor as Erika in episode 106 of Boo, Bitch. Cr. Erik Voake/Netflix © 2022
(c) ERIK VOAKE/NETFLIX
Erika macht eine komplette Verwandlung durch: Sie hat neue Kleidung, eine neue Frisur, eine neue Stimme und eine neue Einstellung. Sie ist jetzt Rileys beste Freundin, und gemeinsam haben sie ein virales TikTok-Video gedreht.

Weil Erika es versäumt hat, sich auf die Prüfung vorzubereiten, kann sie die anderen Schüler ihrer Klasse davon überzeugen, ihre Tests zu zerreißen.

Nachdem Gia und Gavin sich versöhnt haben, ergreift er die Initiative und lädt sie zum Abschlussball ein.

Riley schließt sich Erika und Jake C. bei ihrem Date an. Gia und Erika streiten sich. Erika bittet die After Lifers um Rat, wie sie den Tod umgehen kann. Sie glaubt daran, besonders beliebt bleiben zu müssen, damit der Tod sie nicht holt.

Erika unterbricht ein Treffen für den Abschlussball und überredet die Schule erfolgreich, den Abschlussball abzusagen, was einen Aufruhr auslöst. Erika und Jake C. streiten sich daraufhin. Gia und Erika streiten sich ebenfalls, aber diesmal vor Erikas Leiche.

Es stellt sich heraus, dass nicht Erika, sondern Gia die Leiche unter dem Elch ist. Gia hat nachdem Unfall, die Schuhe von Erika angezogen.

Folge 7: „Was für eine Bitch“

Boo, Bitch. (L to R) Van Brunelle as Oliver Vu, Lana Condor as Erika in episode 107 of Boo, Bitch. Cr. Erik Voake/Netflix © 2022
(c) ERIK VOAKE/NETFLIX
Erika erfährt, dass sie noch am Leben ist, Gia aber gestorben ist. Als das Fahrzeug den Elch überfuhr und Gia dabei ums Leben kam, kam sie schnell auf die Idee, Erikas Schuhe auf ihre Leiche zu legen, um Erika weiter davon zu überzeugen, dass sie bei dem Unfall gestorben ist. Gia war besorgt, dass Erika durch den Verlust ihrer besten Freundin in ihrem letzten Schuljahr noch introvertierter und zögerlicher werden würde, neue Dinge auszuprobieren.

Erikas Schmerz darüber, dass Gia ihr vorgegaukelt hat, sie sei tot, ist verständlich, aber auch Gias Angst und Isolation darüber, dass sie niemandem die Wahrheit sagen kann. Die engsten Freunde werden durch ein Ereignis auseinandergerissen, das sie eigentlich näher zusammenbringen sollte.

Mit einem neuen Ziel vor Augen nimmt Erika ihre neue Identität an. Sie tut so, als hätte sie Jake C. nie als „weinerliche kleine Schlampe“ bezeichnet und schlägt ihm vor, mit ihr zu schlafen. Er weiß nicht, wie er damit umgehen soll. Später wird sie jedoch durch ein verpfuschtes Interview mit BuzzFeed und die mögliche Veröffentlichung eines Videos, auf dem sie während der Party einige sehr beleidigende Bemerkungen macht, in Bedrängnis gebracht.

Erika nutzt Gia aus und bittet sie, das Video zu verschlüsseln, bevor es jemand sehen kann. Gia ist von Erikas egozentrisches Verhalten schockiert und sie erzählt ihr, dass sie der TikTok-Troll ist. Gia trennt sich von Gavin und entschließt sich das Video zu verschlüsseln. Als sich Gias Zustand verschlechtert geht die Freundschaft mit Erika zu Ende.

Mit dem Hate im Internet, der Beendigung ihrer Beziehung durch Jake C. und einem Autounfall, den sie beim Fahren ohne Führerschein verursachte, verblasst Erikas Beliebtheit schnell.

Folge 8: „Tschüß, Bitch“ – Was passiert am Ende von „Boo, Bitch“?

Boo, Bitch. (L to R) John Brantley Cole as Dr. Vu, Lana Condor as Erika, Cathy Vu as Mrs. Vu in episode 108 of Boo, Bitch. Cr. Erik Voake/Netflix © 2022
(c) ERIK VOAKE/NETFLIX
Erika reflektiert ihre jüngstes Verhalten. Während sie mit ihrem Vater spricht, kommt sie zu der Erkenntnis, dass nur sie und Gavin in der Lage sind, die Gia zu sehen.

Erika und Gavin bemühen sich, Gia ausfindig zu machen und herauszufinden, was die ungelösten Probleme sind, die sie dazu veranlasst haben, auf der Erde zu bleiben. Sie kommt schnell zu dem Schluss, dass Gias unerledigte Angelegenheiten darin besteht, mit Gavin zum Abschlussball zu gehen. Erika und Gavin setzen ihre Suche nach Gia fort, während der Abschlussball näher rückt.

Aufgrund der Ereignisse beschließt Jake C., dass er Riley um Abschlussball begleiten wird, während Erika nicht mitgehen darf. Devon gibt Erika jedoch die Möglichkeit mit ihm auf den Abschlussball zu gehen, als Zeichen seiner Wertschätzung dafür, dass sie das Kriegsbeil begraben haben. Erika wird aber auf der Abschlussfeier von allen ignoriert.

Die Meinungsverschiedenheiten zwischen Gia und Erika werden schließlich beigelegt. Gia ist sich sicher, dass es Erika gut gehen wird, wenn sie alleine ist, denn Erika hat sich getraut, alleine zum Abschlussball zu gehen, obwohl sie von allen gehasst wird. Gia tanzt mit Gavin.

Devon wird zum Ballkönig und Riley zur Ballkönigin gekrönt. Doch dann kommt Erika auf die Bühne und hält eine emotionale Rede über ihre beste Freundin Gia, die kürzlich verstorben ist. Gia erhält begeisterte Unterstützung von allen im Raum, als sie um eine neue Wahl zur Ballkönigin bittet. Endlich schafft Gia ihren Aufstieg in den Himmel. Auf dem Abschlussball sehen alle ihr Licht, als sie aufsteigt, und alle bekommen eine SMS mit einem Schnappschuss von ihr.

Erika und Jake C. küssen sich. Alle in ihrem Umfeld sind froh, Erika zurück zu haben. Fünf Monate später ist Erika am College. Mit Hilfe ihrer Lavalampe kann sie mit Gia Gespräche im Jenseits führen.

Trailer zur 1. Staffel von Boo, Bitch:

Schreibe einen Kommentar

WEITERLESEN

Tipp:
Filme für Paare: Die besten 50 Filme für ein gelungenes Date
Tipp:
Sky: Die 50 besten Filme bei Sky Ticket
Tipp:
Army of Thieves: Die Filmkritik zum Netflix-Blockbuster
Tipp:
Jaguar Staffel 1: Handlung Zusammenfassung & Ende erklärt
Tipp:
28 Serien-Paare, die sich im echten Leben verliebten