Die 40 besten Actionfilme der 2010er Jahre

Die 2010er Jahre waren ein fantastisches, adrenalingeladenes Jahrzehnt für Actionfilme, was vor allem an Blockbuster-Filmreihen wie Fast & Furious und John Wick lag.

Jeder Filmfan liebt einen guten Actionfilm. Es gibt zahlreiche unterhaltsame Filme, vor allem wenn du deinen Kopf ausschalten und einfach nur das Actionspektakel genießen willst. Es gibt aber auch Actionfilme, die nicht nur unterhaltsam und gut gemacht sind, sondern auch eine fesselnde Handlung und hervorragende Schauspieler bieten.

Die besten Actionfilme entstehen, wenn diese Elemente zusammenkommen. Das Jahrzehnt der 2010er Jahre brachte einige anspruchsvolle und spektakuläre Actionfilme zum Vorschein, die wir euch in dieser Bestenliste nicht vorenthalten wollen. Also, lasst uns die besten Actionfilme der 2010er Jahre auflisten!

1. Mad Max: Fury Road (2015)

IMDb Bewertung: 8.1/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 97 %


Es ist nicht ganz abwegig, dass die häufige Kritik an Kassenerfolgen gerechtfertigt ist. Angesichts der schwindelerregenden Geschwindigkeit, mit der Disney Filme produziert, liegt es auf der Hand, dass die meisten Kritiker kleinere Projekte bevorzugen, die sich mit dem menschlichen Leben befassen. Glücklicherweise dient „Mad Max: Fury Road“ als Bindeglied zwischen hirnlosen Actionfilmen und nachdenklicherer Kost. Die Kombination aus High-Budget-Stunts und künstlerischer Kameraarbeit begeistert das Publikum.

Der 2010er Jahre Actionfilm zeigt eine Welt am Rande des Zusammenbruchs, eine giftige Einöde. Diese trostlose Landschaft verwandelt sich in Fury Road, als unsere Helden versuchen, eine Gruppe von Sklavinnen zu retten, die von einem grausamen Despoten als Brutkästen benutzt werden. Die Welt im vierten Mad Max-Film ist von Gier und Brutalität besudelt, Menschen werden als Vieh betrachtet und wichtige Ressourcen werden den armen Massen vorenthalten.

Die Stärke des Films liegt darin, dass der Regisseur George Miller sein ästhetisches Urteilsvermögen auf die Probe stellt. Von der Eröffnungsszene bis zum Abspann präsentiert er uns schreckliche Szenarien und Charakterdesigns, die zu gleichen Teilen schön und abstoßend sind. Diese erschreckende Symmetrie ist nur einer der vielen Gründe, warum „Mad Max: Fury Road“ einer der besten Actionfilme der 2010er Jahre ist.

2. Mission: Impossible – Fallout (2018)

IMDb Bewertung: 7.7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 97 %


Fallout gehört definitiv zu den besten Actionfilme der 2010er Jahre. Tom Cruises Leistung als Ethan Hunt ist herausragend, aber auch bei den Stunts glänzt er.

Zusätzlich zu den üblichen Schießereien und Verfolgungsjagden gibt es in diesem Film eine grandiose Motorradverfolgungsjagd durch Paris, eine ebenso herausfordernde Verfolgungsjagd mit dem Auto in derselben Stadt und eine abschließende Hubschrauberverfolgungsjagd mit Faustkampf, für die Cruise nach eigenen Angaben über ein Jahr trainiert hat.

Man könnte sagen, dass die Geschichte genauso simpel ist wie die anderen Filme auf dieser Liste: Der gute Mann versucht, den bösen Mann daran zu hindern, Plutoniumbomben zu zünden, aber das würde den Inhalt nicht erfassen. Hunts ehemalige Geliebte Julia wird im dritten Akt zur Zielscheibe, während Isla versucht ihren Namen beim MI-5 reinzuwaschen. Und Walker ist ein cleverer Bastard, der dir in der einen Minute hilft und in der nächsten schadet. Das, was auf dem Spiel zu stehen scheint, ist in Wirklichkeit ziemlich bedeutend.

Dieser Mission: Impossible-Film macht wirklich eine Menge Spaß.

3. John Wick (2014)

IMDb Bewertung: 7.4/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 86 %


Du kannst so viele Autos stehlen wie du willst und so viele Hunde verletzen wie du willst, aber mit John Wick legst du dich besser nicht an. Der ehemalige Auftragskiller John Wick (Keanu Reeves) wird aus dem Ruhestand geholt und begibt sich auf einen Amoklauf, als seine Widersacher ihn provozieren.

John ist zerrüttet und untröstlich und zeigt kein Mitgefühl, wenn er wütend ist. Der Film sieht großartig aus, und das nicht nur wegen der Brutalität und Rücksichtslosigkeit von Reeves‘ Charakter, sondern auch wegen der Art und Weise, wie die Unterwelt als eine hierarchische Gesellschaft mit ihren eigenen Gesetzen und Normen dargestellt wird. Wenn du dich darauf einlässt, ist „John Wick“ eine harte, blutige und barbarische Geschichte über einen Gentleman-Assassinen, der seine Arbeit in der Öffentlichkeit verrichtet. John Wick ist ein Film, der es mutig geschafft hat, das Action-Genre zu revolutionieren.

4. The Return of the First Avenger (2014)

IMDb Bewertung: 7.8/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 90 %


Du wirst vielleicht bemerken, dass Superheldenfilme auf dieser Liste nicht so häufig vorkommen, wie man vielleicht denken würde. Natürlich mögen wir einige dieser Filme, aber wenn es um Actionszenen geht, verlassen sich die meisten von ihnen viel zu sehr auf CGI, Greenscreens und andere Tricks, um den Anschein von Action zu erwecken, was zu langweiligen „Stunts“ und uninspirierenden „Kämpfen“ führt.

„The Return of the First Avenger“, der beste Film im Marvel Cinematic Universe, hat einen großen Anteil an Spezialeffekten. Dem Film gelingt es aber auch besser als den anderen Superheldenfilme, viel echte, physische Action zu bieten. Diese Action und die spannende Geschichte, machen „The Return of the First Avenger“ zu den besten Filmen der 2010er Jahre.

5. Skyfall (2012)

IMDb Bewertung: 7.8/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 92 %


Das James Bond-Abenteuer „Skyfall“ ist ein erfrischend kreatives Vergnügen, obwohl es der 23. Teil der Filmreihe und der dritte Film mit Daniel Craig in der Rolle des James Bond ist.

„Skyfall“ feiert das erste halbe Jahrhundert der Bond-Filme, präsentiert die Figur in einem neuen Licht und stellt die Weichen für das nächste halbe Jahrhundert. Wie „Casino Royale“ könnte auch dieser Film von einer Kürzung profitieren, aber „Skyfall“ enthält dafür einige der besten Actionsequenzen der Serie. Sam Mendes als Regisseur und Roger Deakins als Kameramann sind eine unaufhaltsame Kraft im Filmemachen. Ihnen gelingt etwas, was in den letzten drei Jahrzehnten in Bond-Filmen kaum noch für möglich gehalten wurde: Sie beleben die filmischen Elemente von 007 neu.

6. Planet der Affen: Survival (2017)

IMDb Bewertung: 7.4/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 94 %


Bewaffnet mit militärischen Sturmgewehren gehen die Affen los, um ein Lager von Größenwahnsinnigen zu töten, die die Zivilisation zerstören wollen. Währenddessen breitet ein ansteckender Virus seine tödlichen Fühler über die Welt aus und versucht, die Menschheit auszurotten. Die Handlung enthält die perfekten Zutaten für einen Actionfilm. In „Planet der Affen: Survival“ gibt es jede Menge Schießereien, aber die einst unverzichtbare Kitschkomponente der Filmreihe ist weitgehend verschwunden. Der Film schildert den ultimativen Konflikt zwischen Menschen und Affen, doch die Handlung basiert auf einer tiefgreifenden Auseinandersetzung mit den Folgen unseres Handelns.

Hollywoods ständiges Bedürfnis, Geld zu verdienen, zeigt sich in der Vielzahl von Fortsetzungen, Prequels, Remakes und Reboots. Das „Planet der Affen“-Franchise ist da keine Ausnahme, aber die in den 2010er Jahren veröffentlichte Trilogie hat die emotional fesselndste, spannendste und intellektuell anregendste Geschichte der ganzen Reihe erzählt. „Planet der Affen: Survival“ ist vollgepackt mit Wendungen, emotionalen Höhepunkten und wunderschön inszenierten Actionsequenzen.

7. Logan – The Wolverine (2017)

IMDb Bewertung: 8.1/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 94 %


Hugh Jackman und Patrick Stewart liefern in ihren letzten Rollen als Wolverine bzw. Charles Xavier in Logan, dem bisher besten Film der X-Men-Franchise, eine herausragende Leistung ab und bieten den Wolverine-Fans mit der Newcomerin Dafne Keen in ihrer ersten Filmrolle als Laura einen großartigen Charakter an.

Auch wenn Jackman genauso kraftvoll und gewalttätig ist wie in seinen früheren Rollen, ist es Dafnes mörderische Art, die das Publikum mit ihr mitfiebern lässt. Ihre Wut ist ebenso wie ihre Unschuld unbestreitbar. Dank des hochgelobten Films, der als erster Superheldenfilm für einen Oscar in der Kategorie Bestes Drehbuch nominiert wurde, ist die junge Dafne Keen jedem Wolverine-Fan ein Begriff.

8. Looper (2012)

IMDb Bewertung: 7.4/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 93 %


Die meisten Filme über Zeitreisen gehören in das Science-Fiction-Genre. Wenn die Protagonisten jedoch Wurmlöcher nutzen, um zukünftige Versionen von sich selbst zu töten, kann der Film als Actionthriller eingestuft werden. In Rian Johnsons Actionfilm führen professionelle Auftragskiller (Looper genannt) Mordaufträge im Auftrag der Mafia aus, und wenn die Mafiosi jemanden durch die Zeit zurückschicken, wartet der Protagonist Joe mit einer Schrotflinte auf sie. Looper ist eine tiefgründige Reflexion über die Moral des überstürzten Handelns ohne Rücksicht auf die Konsequenzen und beinhaltet eine Hinrichtung, die an verschiedenen Orten in Zeit und Raum stattfindet.

Natürlich gibt es in jedem Film, der Zeitreisen in ein anderes Jahrzehnt beinhaltet, Logiklöcher, die es dem Zuschauer abverlangen, über die typische Aussetzung des Unglaubens hinauszugehen. Die zentrale Idee von Looper ist, dass eine Figur sich selbst begegnet, und das wird bei späteren Begegnungen immer deutlicher. Der junge Joe trifft auf den alten Joe, der dreißig Jahre nach der Gegenwart des Films lebt und der aufgrund seiner Arbeit Selbstmord begehen will. Schließlich muss er sein vergangenes Ich ermorden, um alle losen Enden in seinem Beruf zu beseitigen.

9. Fast & Furious Five (2011)

IMDb Bewertung: 7.3/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 77 %


Nicht einmal der tragische Verlust eines ihrer Stars konnte den weltweiten Erfolg der Fast & Furious-Filmreihe bremsen. Bis heute wird der fünfte Teil als der beste Film des Franchise angesehen. Während die ersten vier Teile vergessliche Lückenfüller sind und die Teile sechs bis neun in einem lächerlichen Ausmaß Unsinn enthalten, ist „Fast & Furious Five“ der Film, der die Gruppe endlich aus ihrer Komfortzone heraus und in die Welt der atemberaubenden Actionsequenzen geführt hat. Es gibt zwar einige CGI-Effekte, aber der Großteil der Action und Stunts ist echt und spektakulär. Die Art des Tresorraubs ist eine Kunst der Präzision und des Chaos, die den Zuschauer immer wieder in Erstaunen versetzt.

10. The Raid (2011)

IMDb Bewertung: 7.6/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 87 %


Es ist schwer zu glauben, dass Indonesien die Quelle dieses pausenlosen Actionvergnügens ist. Und doch hatte „The Raid“, bei dem Gareth Evans Regie führte, das Potenzial, zu den bedeutendsten Actionfilme der 2010er Jahre zu werden. Die Actionsequenzen des Films kommen wie eine Flutwelle auf dich zu. Evans hat gewissermaßen den Weg für dünne Handlungsstränge und unerbittliche Actionfilme geebnet, von denen Filme wie „John Wick“, „Mission: Impossible – Fallout“ und „Mad Max: Fury Road“ inspiriert wurden, um ihre eigenen minimalistischen Visionen des Action-Genres zu entwickeln.

Fast zwei Dutzend schwer bewaffnete Polizisten nähern sich einem 15-stöckigen Wohnhaus, das bis zum Rand mit bewaffneten Drogenhändlern gefüllt ist, die ihre Stellung halten wollen. Der furchtlose Lieutenant kümmert sich nicht darum und marschiert mit seinen Männern in die Schlacht gegen die bewaffnete Miliz. In den nächsten 90 Minuten tauchen wir komplett in eine Welt voller Schießereien, Messerkämpfe und Faustkämpfe ein.

11. Dredd (2012)

IMDb Bewertung: 7.1/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 79 %


Dredd sticht mit seiner beeindruckenden Action und seinen Konzepten aus einem Jahrzehnt beeindruckender (und zugegebenermaßen nicht ganz so beeindruckender) Hochhausfilme heraus. Die illegale Substanz Slo Mo, die die gewalttätigen Drogenkartelle von Mega City herstellen und in Umlauf bringen, hat eine der innovativsten Nebenwirkungen, die es gibt, und bietet auch eine der interessantesten visuellen Ästhetiken. Außerdem hat „Dredd“ mit Lena Headeys Drogenboss Ma-Ma eine fantastische Gegenspielerin.

Dass „Dredd“ auf so vielen Bestenliste des Jahrzehnts zu finden ist, zeigt, wie amüsant und bissig-ironisch der Film ist. Vielleicht wäre „Dredd“ der beste Science-Fiction-Actionfilm des letzten Jahrzehnts geworden, wenn „Mad Max: Fury Road“ nicht 2015 erschienen wäre.

12. Edge of Tomorrow (2014)

IMDb Bewertung: 7.9/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 91 %


„Edge of Tomorrow“ mit Tom Cruise und Emily Blunt in den Hauptrollen ist ein spannender Actionfilm, den viele zur damaligen Zeit übersehen haben. Der Film war ein Flop an den Kinokassen. Vielleicht hast du den Film zunächst als eine Science-Fiction-Variante von „Und täglich grüßt das Murmeltier“ abgetan. Doch Limans Film ist mehr als nur eine Effekthascherei. „Edge of Tomorrow“ vermittelte ein Gefühl von Frische und Spontaneität, das die meisten Hollywood-Blockbuster dieses Jahrzehnts vermissen ließen. Eine Unbeschwertheit, die einem das Gefühl gibt, in die Luft zu springen. Emily Blunts Darstellung der kampfmüden Heldin Rita war ebenfalls hervorragend und überzeugend. Trotz des zentralen Handlungspunkts, bei dem Cruises Colonel die gleiche Erfahrung aus dem Konfliktgebiet immer wieder durchlebt, wirkte der Film nie langweilig. Als „Edge of Tomorrow“ auf DVD und Blu-Ray veröffentlicht wurde, erkannte das Publikum endlich seine Qualität und verhalf dem Film zu einer treuen Fangemeinde und einem festen Platz im Science-Fiction-Kanon.

13. 1917 (2019)

IMDb Bewertung: 8.2/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 88 %


Es ist schwer, 1917 wieder auszuschalten, wenn du einmal angefangen hast, ihn anzusehen. Der Film spielt fast in Echtzeit und begleitet zwei britische Soldaten, die ihr Leben riskieren, um eine Nachricht zu übermitteln, die einen drohenden Angriff während des Ersten Weltkriegs verhindern könnte.

Sam Mendes wurde für seine Arbeit an diesem Film als bester Regisseur für den Oscar nominiert, und dank des übergangslosen Stils, in dem der Film in einer einzigen Einstellung gedreht wurde, hat der Zuschauer das Gefühl, mitten im Geschehen zu sein.

14. Snowpiercer (2014)

IMDb Bewertung: 7.1/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 94 %


Ohne zu sterben, muss sich eine Gruppe von Charakteren von einem Ort zum anderen durchschlagen, oft auf engem Raum. Wie oft wird dieses Handlungselement in Actionfilmen in den Mittelpunkt gestellt? Es steht außer Frage, dass die meisten dieser Filme diesen klischeehaften Rahmen für ihre Geschichten nutzen. Aber nur Bong Joon Ho’s Snowpiercer schafft es, dieses Szenario so unglaublich spannend umzusetzen.

Die Helden beginnen im hinteren Teil des Zuges und müssen sich durch Horden von Gegnern und gefährliche Situationen kämpfen, bis sie schließlich den Schatz an der Spitze des Zuges erreichen. Das mit dem Schatz ist durchaus wörtlich zu nehmen, denn die Reise findet statt, während die große Mehrheit der Bevölkerung in bitterer Armut lebt. Die Menschen im hinteren Zugabteil essen Eiweißplatten, während die Menschen an der Spitze des Zuges Gourmetgerichte zu sich nehmen und sich auf Kinderarbeit verlassen, um den Zug in Gang zu halten. Bevor die Ereignisse im Film stattfinden, hat der Klimawandel die Erde unbewohnbar gemacht und die wenigen Menschen an Bord sind die letzten ihrer Art.

15. Inception (2010)

IMDb Bewertung: 8.8/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 87 %


„Inception“ ist ein Meisterwerk von Regisseur Christopher Nolan. Stars wie Leonardo DiCaprio, Joseph Gordon-Levitt, Elliot Page und Ken Watanabe bilden das Ensemble des Films. Das originelle und verblüffende Konzept von „Inception“ war ein Hauptargument für den Besuch im Kino. Der Schwerpunkt des Films liegt darauf, in das Unterbewusstsein einzudringen und es zu untersuchen, so dass die Zuschauer im Unklaren darüber gelassen werden, was wirklich wahr ist. Außerdem wirkt „Inception“ nicht überheblich oder als wäre er übermäßig stolz auf seine Komplexität. Einer der herausragenden Aspekte des Films waren seine fesselnden visuellen Effekte. Hinzu kommen herausragende Leistungen, ein fantastischer Soundtrack, ein starkes Drehbuch und eine gelungene Regiearbeit.

16. Baby Driver (2017)

IMDb Bewertung: 7.6/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 92 %


Edgar Wrights Film wurde bei seiner Premiere aufgrund seiner spektakulären Verfolgungsjagden, der witzigen Story und der Musik sofort als Meisterwerk des Action-Genres gefeiert. Tatsächlich ist der Film so unterhaltsam, dass man über die hochgesteckten Ziele und den fast experimentellen Ansatz hinwegsehen kann. Im Mittelpunkt des Films steht Baby (Ansel Elgort), ein jugendlicher Fluchtwagenfahrer, dessen Tinnitus durch das Hören von Musik gelindert wird – dieselbe Musik, die auch der Soundtrack für seine kriminellen Unternehmungen ist. Als er sich in die Kellnerin Debora (Lily James) verliebt, versucht er, das Verbrechen hinter sich zu lassen.

Wright hat praktisch ein Musikvideo in Spielfilmlänge gedreht, in dem jeder sorgfältig ausgewählte Track mit den Bewegungen der Schauspieler sowie den zahlreichen Actionszenen synchronisiert ist.

17. Kingsman: The Secret Service (2014)

IMDb Bewertung: 7.7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 75 %


„Kingsman: The Secret Service“ folgt einem unabhängigen britischen Geheimdienst, der versucht, Richmond Valentine zu besiegen, einen Verrückten, der seine eigene tödliche Lösung für das Bevölkerungsproblem der Welt hat.

Doch „Kingsman“ ist kein typischer Actionfilm, denn er enthält auch dramatische und emotionale Elemente. Dennoch kommt der Film nicht zu kurz, wenn es darum geht, Bösewichte zu vermöbeln. Dem Film gelingt es hervorragend die wohlhabende englische Lebensart einzufangen, ein Aspekt, in dem Colin Firth wirklich glänzt. Außerdem stellt „Kingsman: The Secret Servic“ mit Taron Egerton einen vielversprechenden neuen Schauspieler vor, dessen attraktiver Londoner Akzent aus der Arbeiterklasse und nahtlose Chemie mit seinen Co-Stars die Popularität des Films steigern.

18. Herz aus Stahl (2014)

IMDb Bewertung: 7.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 76 %


„Herz aus Stahl“ sticht als eines der besten Beispiele des Kriegsfilmgenres in den 2010er Jahren hervor.

Die Besetzung, angeführt von Brad Pitt, besteht aus einer Panzereinheit, die in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs in Deutschland kämpft. Zu den weiteren Darstellern gehören Logan Lerman, Shia LaBeouf, Michael Pena und Jon Bernthal. In der Eröffnungsszene reinigt Lerman den Panzer von Blut und zerfetztem Fleisch, und der Film schreckt nicht vor der Realität des Krieges zurück.

Die Charaktere und auch die Darsteller sind herausragend. Pitt, LaBeouf und Pena sind alle großartig, aber LaBeoufs Darstellung ist seine bisher beste schauspielerische Leistung. Es erschien uns nicht richtig, diesen Film einem anderen Genre zuzuordnen, obwohl die „Action“-Momente hier nicht so häufig sind wie in anderen Filmen auf der Liste (mit Ausnahme eines großartigen Panzer-gegen-Panzer-Kampfes im dritten Teil des Films).

19. Dunkirk (2017)

IMDb Bewertung: 7.8/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 92 %


Dunkirk, unter der Regie von Christopher Nolan, ist der beeindruckendste Kriegsfilm der 2010er Jahre und hat drei verschiedene Erzählstränge. Die wahre Geschichte der Evakuierung der britischen und französischen Streitkräfte aus der Stadt Dünkirchen in Frankreich während des Zweiten Weltkriegs wird im Film auf dramatische und realistische Weise gezeigt, mit atemberaubenden Bildern und einem Sound, der mit einem Academy Award ausgezeichnet wurde.

20. Atomic Blonde (2017)

IMDb Bewertung: 6.7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 79 %


Der Film folgt einer MI6-Agentin (Charlize Theron) bei ihrer Arbeit im geteilten Berlin des Jahres 1989. Es gibt mehrere Actionsequenzen, die dich zum Staunen bringen werden. Sie muss ein entwendetes Mikrofilmdokument zurückholen, auf dem alle Spione aufgelistet sind, die in der deutschen Hauptstadt arbeiten.

Atomic Blonde bietet alles: einen faszinierenden historischen Hintergrund, pulsierende 80er-Jahre-Musik, ein Meer aus Neonfarben und James McAvoy in seiner Rolle als machohafter abtrünniger Agent. Besonders hervorzuheben ist die siebenminütige Schlägerei im Treppenhaus, die aus einer einzigen Aufnahme zu bestehen scheint.

21. Jack Reacher (2012)

IMDb Bewertung: 7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 63 %

22. The Accountant (2016)

IMDb Bewertung: 7.3/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 52 %

23. Wer ist Hanna? (2011)

IMDb Bewertung: 6.8/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 71 %

24. Pacific Rim (2013)

IMDb Bewertung: 6.9/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 72 %

25. John Wick: Kapitel 3 (2019)

IMDb Bewertung: 7.4/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 89 %

26. 13 Hours: The Secret Soldiers of Benghazi (2016)

IMDb Bewertung: 7.3/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 51 %

27. Fast & Furious 6 (2013)

IMDb Bewertung: 7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 71 %

28. The Raid 2 (2014)

IMDb Bewertung: 7.9/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 82 %

29. Mission: Impossible – Phantom Protokoll (2011)

IMDb Bewertung: 7.4/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 93 %

30. Unstoppable – Außer Kontrolle (2010)

IMDb Bewertung: 6.8/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 87 %

31. Das A-Team – Der Film (2010)

IMDb Bewertung: 6.7/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 49 %

32. Sicario (2015)

IMDb Bewertung: 7.6/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 92 %

33. Drive (2011)

IMDb Bewertung: 7.8/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 93 %

34. Upgrade (2018)

IMDb Bewertung: 7.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 88 %

35. Warrior (2011)

IMDb Bewertung: 8.2/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 84 %

36. Mission: Impossible – Rogue Nation (2015)

IMDb Bewertung: 7.4/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 94 %

37. Zero Dark Thirty (2012)

IMDb Bewertung: 7.4/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 91 %

38. 13 Assassins (2010)

IMDb Bewertung: 7.5/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 95 %

39. John Wick: Kapitel 2 (2017)

IMDb Bewertung: 7.4/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 89 %

40. Jason Bourne (2016)

IMDb Bewertung: 6.6/10 | Rotten Tomatoes Bewertung: 54 %

Tipp:
Die 55 besten Actionfilme aller Zeiten
Tipp:
Die 37 besten Actionfilme auf Netflix

Schreibe einen Kommentar