Was kann ich mit einer Smartwatch machen und sollte ich mir eine zulegen?

Für wen lohnt sich eine Smartwatch?

In der heutigen Zeit des digitalen Fortschritts und der sich ständig verändernden Smartphones, ist eine Armbanduhr etwas… überflüssig geworden. Warum solltest du etwas brauchen, das dir die Zeit anzeigt, wenn dein Handy dazu perfekt in der Lage ist? Mit der Entwicklung der Smartphones haben sich auch die Uhren weiterentwickelt, bis zu dem Punkt, dass sie jetzt Smartwatches sind, um mit der Intelligenz der Smartphones mitzuhalten.

Um die Frage „Sollte ich mir eine Smartwatch kaufen?“ zu beantworten, schauen wir uns an, was die Smartwatch-Nutzung für die heutige Generation bedeutet? Und was sind einige der wichtigsten Funktionen und Vorteile einer Smartwatch, damit sie sich für dich lohnt.

Was ist eine Smartwatch?

Eine Smartwatch ist ein tragbares Gerät, das für das Tragen am Handgelenk konzipiert ist. Wie Smartphones nutzen sie Touchscreens, bieten Apps und zeichnen oft deine Herzfrequenz und andere Vitaldaten auf.

Was können Smartwatches?

Die meisten Smartwatches – egal ob sie für den täglichen Gebrauch oder für spezielle Zwecke gedacht sind – bieten eine Reihe von Standardfunktionen:

  • Zeigt dir die Uhrzeit an: Diese Funktion wird nie wirklich aus der Mode kommen und obwohl sie die grundlegendste Funktion der Smartwatch ist, ist sie keineswegs die interessanteste.
  • Benachrichtigungen: Smartphones zeigen Benachrichtigungen an, um dich über wichtige Ereignisse oder Aktivitäten zu informieren. Die Arten von Benachrichtigungen unterscheiden sich; Geräte, die mit einem Smartphone verbunden sind, können einfach die Benachrichtigungen des Telefons auf dein Handgelenk spiegeln, aber andere Smartwatches zeigen Benachrichtigungen an, die nur ein Wearable bieten kann. Die neueste Apple Watch verfügt zum Beispiel über einen Sturzsensor. Wenn du fällst, während du die Uhr trägst, erkennt sie deine anschließende Bewegung. Wenn sie keine Bewegung feststellt, und du nicht auf die Aufforderungen der Smartwatch reagierst, nimmt die Uhr an, dass du verletzt bist und alarmiert die Behörden in deinem Namen.
  • Apps: Abgesehen davon, dass sie Benachrichtigungen von deinem Smartphone anzeigt, ist eine Smartwatch nur so gut wie die Apps, die sie unterstützt. App-Ökosysteme variieren und sind entweder an die Apple- oder Google-Umgebung gebunden. Smartwatches mit einem speziellen Zweck, wie z.B. Wandern oder Tauchen, unterstützen in der Regel die Apps, die sie für diesen Zweck benötigen, ohne die Möglichkeit, andere Arten von Apps hinzuzufügen.
  • Medienmanagement: Die meisten Smartwatches, die mit Smartphones gekoppelt sind, können die Medienwiedergabe für dich verwalten. Wenn du zum Beispiel mit den AirPods von Apple Musik auf einem iPhone hörst, kannst du mit deiner Apple Watch die Lautstärke und die Titel ändern.
  • Beantworte Nachrichten mit deiner Stimme: Moderne Smartwatches, die entweder mit dem watchOS- oder dem Wear-Betriebssystem laufen, unterstützen Sprachdiktate.
  • Fitness-Tracking: Wenn du ein Hardcore-Sportler bist, ist ein spezielles Fitnessband wahrscheinlich die bessere Wahl als eine Smartwatch. Viele Smartwatches verfügen jedoch über einen Herzfrequenzmesser und einen Schrittzähler, um deine Trainingseinheiten zu verfolgen.
  • GPS: Die meisten Smartwatches verfügen über ein GPS, mit dem du deinen Standort verfolgen oder ortsspezifische Benachrichtigungen erhalten kannst.
  • Höhenmesser: Viele Smartwatches können als Höhenmesser verwendet werden. Das ist eine gute Nachricht, wenn du gerne wanderst, Ski fährst oder dich anderen Aktivitäten in den Bergen widmest. Eine Smartwatch kann dir in der Regel genaue Informationen darüber geben, wie hoch du dich gerade befindest.
  • Kontaktloses Zahlungssystem: Alle großen Unternehmen haben mittlerweile die Nutzung deines Smart Devices als Zahlungsmethode ermöglicht. Google, Samsung, Apple, Fitbit und Garmin haben alle „Pay“-Apps, die es dir ermöglichen, dein Gerät über das Lesegerät zu ziehen (wie bei einer Kreditkarte) und deine Rechnung zu begleichen.
  • Gute Akkulaufzeit: Moderne Smartwatches verfügen über Akkus, die dich bei normaler Nutzung durch den Tag bringen und noch ein bisschen Saft übrig haben. Die Akkulaufzeit variiert; die Apple Watch schafft typischerweise 18 Stunden bei normaler Nutzung mit einer einzigen Ladung, während andere Smartwaches auch mehrere Tage durchhalten können.

Verschiedene Arten von Smartwatches

Im Großen und Ganzen besetzen Smartwatches zwei Nischen auf dem Wearables-Markt.

Erstens, eine allgemeine Smartwatch – wie die Apple Watch und die meisten Google Wear-Geräte. Sie wurden entwickelt, um mechanische Armbanduhren zu ersetzen und sind stark Smartphone-abhängig. Stell dir vor, sie sind ein Hilfsgerät für dein Smartphone, das du am Handgelenk trägst.

Die andere Nische umfasst spezielle Smartwatches, die für besondere Anwendungsfälle gedacht sind. Diese Modelle bieten oft eine robustere Version eines Fitnesstrackers.

Beispiele für diese spezialisierten Smartwatches sind:

Wanderuhren: Sie sind für Reisen in der Ferne gedacht und verfügen über eine solide Akkulaufzeit, GPS-Tracking und Navigation, grundlegende Vitaldaten und Wettervorhersagen. Oftmals sind sie besonders robust und sind geschützt vor Stößen, Stürzen, Staub und Wasser.

Tipp:
Sportuhr: Die besten Smartwatches zum Joggen + Ratgeber
Taucheruhren: Mit diesen Uhren kannst du ohne Probleme Schwimmen und Tauchen gehen.
Tipp:
Wasserdichte Smartwatches: Die besten Sportuhren zum Schwimmen

Was sind hybride Smartwatches?

Hybride Smartwatch
Photo by Jutta Wilms on Unsplash
Hybrid-Smartwatches sind Uhren mit dem traditionellen Aussehen und Gefühl einer Uhr, aber sie bieten, wenn auch meist, limitierte Smartwatch-Funktionen.

Was ist der Unterschied zwischen einer Smartwatch und einem Fitbit?

Fitbits sind Fitnesstracker, die ähnliche Funktionen wie Smartwatches haben, aber sie konzentrieren sich auf fitnessorientierte Funktionen und haben oft nicht die erweiterten Funktionen von Smartwatches.

Sind Smartwatches ihr Geld wert?

Wenn du noch nie eine solche Uhr benutzt hast, wette ich, dass du jetzt fast überzeugt bist! Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, wenn du ein Fan von Mobilität und einfacher Bedienung bist, gibt es nichts Besseres als eine Smartwatch, um in „Verbindung“ zu bleiben.

Wenn du von den Vorteilen überzeugt bist, würde ich dir raten, zu prüfen, welche Smartwatch die richtige für dich ist. Die beste Smartwatch ist nicht immer die perfekte für jeden. Um dir bei deiner Auswahl zu helfen, haben wir eine Übersichtsseite erstellt, auf der wir einige der besten Smartwatches und Fitnesstracker vorstellen. Du kannst hier einen Blick darauf werfen.

WEITERLESEN

Tipp:
Die zehn besten Smartwatches für das iPhone
Tipp:
Budget-Smartwatch: Die besten Smartwatches unter 200 Euro
Tipp:
Apple Watch Alternative: Die zehn besten Smartwatches
Tipp:
Die zehn besten Smartwatches für Android (Samsung, Xiaomi & Co.)
Tipp:
Sportuhr: Die besten Smartwatches zum Joggen + Ratgeber

Schreibe einen Kommentar