Thor: Love and Thunder: Die Handlung & das Ende erklärt

Was passiert in dem Marvel-Film „Thor: Love and Thunder“? Hier findest du eine Zusammenfassung der Handlung, die dir alle offenen Fragen zum Ende des Films beantwortet.

Spoiler-Warnung: Dieser Artikel enthält wesentliche Handlungselemente.

„Thor: Love and Thunder“ liefert vieles von dem, was der dritte Teil Ragnarök so erfolgreich gemacht hat. „Thor 4“ zeichnet sich durch einen Humor aus, den nicht alle Zuschauer lieben werden und einer Weltraum-Ästhetik, die durch James Gunns „Guardians of the Galaxy“-Filme populär wurde. „Thor: Love and Thunder“ erzählt viele Handlungsstränge in einer kurzen Zeitspanne, was dazu führt, dass sich Humor und Trauer in nur wenigen Minuten abwechseln.

Die Handlung von „Thor: Love and Thunder“: Was will Bösewicht Gorr?

Gorr Thor 4
(c) Marvel Studios / Disney
In „Thor 4: Love and Thunder“ gibt es drei Haupthandlungen. Der Film beginnt mit dem Götterschlächter Gorr (Christian Bale), der mit seiner Tochter auf einer trostlosen Welt durch die Wüste wandert. Beide sind kurz davor zu sterben. Gorr betet zu seinem Gott, aber seine Bitten werden nicht erhört. Nachdem seine Tochter gestorben ist, begräbt Gorr sie in der Wüste.

Gorr wird dann von einer Stimme zu einer Oase mit Wasser und Früchten geführt. Rapu (sein Gott) weist ihn zurück, als er um die ewige Belohnung bittet, die sein Glaube verspricht. Gorr muss dann mit ansehen, wie sein ganzes Volk und seine Tochter Love im Namen eines gierigen Gottes getötet werden. Rapus Ziel war es, das Nekroschwert zu vernichten, da diese Waffe in der Lage ist Götter zu töten.

Es dauert nicht lange, bis Gorr sich das Schwert schnappt und Rapu tötet. Danach schwört er einen Eid, dass jede Gottheit sterben wird. Gorr wird auf jeden Fall sterben, denn jeder, der das Nekroschwert schwingt, wird dazu verflucht.

Der zweite Erzählstrang handelt von Thor (Chris Hemsworth), der mit den Guardians of the Galaxy unterwegs ist. Als Thor herausfindet, dass Sif (Jaimie Alexander) sich in Gefahr befindet, versucht er sie zu retten. Thor rettet Sif, und bringt sie nach New-Asgard zurück. Doch dies war eine hinterhältige Falle von Gorr. Gorr begehrt den Sturmbrecher, weil er die Macht des Bifröst an sich reißen möchte, um das Tor zur Unsterblichkeit zu öffnen, wo er alles verlangen kann.

Der dritte Handlungsstrang dreht sich um Jane Foster (Natalie Portman). Jane hat Krebs im 4. Stadium. Sie verheimlicht aber ihre Krankheit. Ihre Bemühungen ein Heilmittel zu finden, sind erfolglos. Dann richtet sie ihre Aufmerksamkeit auf Mjölnir, und wir sehen, dass sie sich in den mächtigen Thor verwandelt kann. Ohne den Hammer verschlechtert sich ihr Gesundheitszustand rapide. Während sie Gorrs Angriff auf New-Asgard abwehrt, kreuzen sich schließlich die Wege von Thor und Jane.

Was passiert am Ende von „Thor: Love and Thunder“?

Gorr entführt die Kinder von New-Asgard, nachdem es ihm nicht gelungen ist, den Sturmbrecher zu bekommen. Er setzt sie ein, um Thor in das Schattenreich zu locken. Thor, Jane, Walküre (Tessa Thompson) und Korg (Taika Waititi) reisen zu Zeus, um ihn zu bitten, ihnen zu helfen, Gorr zu besiegen.

Zeus lehnt ihre Bitte um Hilfe ab. Das Nekroschwert kann Zeus töten. Er verweigert Thor die Hilfe und sagt ihm, er solle in der Stadt bleiben, damit niemand sie finden kann. Thor und seine Gruppe entkommen Zeus‘ Wachen. Thor schwingt seine Waffe gegen Zeus und tötet ihn scheinbar damit.

Thor erfährt von Janes Krebs und sagt, dass er sie immer geliebt hat. In der Schattenwelt stehen sie Gorr und seinen Schattenmonstern gegenüber. Sie sind zu mächtig! Thor und seine Gefährten versuchen zu fliehen, aber Gorr gelingt es den Sturmbrecher zu ergreifen. Walküre wird verletzt und Jane landet im Krankenhaus, da ihr Krebs sich rasant in ihrem Körper ausgebreitet hat.

Um seine Zukunft mit Jane zu sichern, beschließt Thor, zu den Toren der Unsterblichkeit zu gehen und seine Waffe zurück zu holen. An den Toren benutzt Gorr den Sturmbrecher, um das Siegel zu brechen. Thor taucht auf und teilt etwas von seiner Kraft mit den Kindern, damit sie gemeinsam gegen die Schattenmonster kämpfen können. Die Kinder schaffen es zurück nach New-Asgard, wo Jane schließlich beschließt, Thor in seinem Kampf gegen Gorr zu helfen. Doch es ist zu spät, denn Gorr durchquert das Tor.

Wer stirbt in „Thor: Love and Thunder“?

Thor 4 Jane Foster
(c) Marvel Studios / Disney
Jane, Gorr und Thor stehen der Unsterblichkeit gegenüber. Thor gesteht seine Niederlage ein, bittet Gorr aber anzuerkennen, dass er nicht auf Rache aus ist, sondern auf Liebe, indem er seine Tochter zurückbringt. Daraufhin beschließt Thor, so viel Zeit wie möglich mit Jane zu verbringen. Gorr bittet um die Rückkehr seiner Tochter. Jane versichert Thor, dass sie nicht einsam sein wird. Jane und Gorr sterben daraufhin. Thor kümmert sich um Love, Gorrs Tochter. Das Kind verfügt über ein Teil der Macht der Unsterblichkeit. Gemeinsam helfen sie den Menschen in der ganzen Galaxie.

Was passiert in den Post-Credit-Szenen?

Die erste Szene nach dem Abspann zeigt einen verwundeten Zeus, der noch am Leben ist. Er spricht mit seinem Sohn Hercules Roy Kent (Brett Goldstein) über Thor und sein Willen nach Rache. In der zweiten Szene nach dem Abspann schafft es Jane nach Walhalla. Und Heimdall ist da, um sie zu begrüßen. Er dankt ihr, dass sie seinen Sohn Axl gerettet hat.

Trailer zu „Thor: Love and Thunder“

Schreibe einen Kommentar

WEITERLESEN

Tipp:
Filmmusik: Die 100 besten Film-Soundtracks aller Zeiten
Tipp:
George Clooney: Seine 20 besten Filme
Tipp:
Findet Ella endlich die wahre Identität über Lucifer in der 6. Staffel heraus?
Tipp:
Boo, Bitch Staffel 1: Die Handlung & das Ende erklärt
Tipp:
The Witcher Staffel 1: Handlung Zusammenfassung & Ende erklärt