The Watcher: Die Handlung & das Ende erklärt

Was passiert in der 1. Staffel der Netflix-Serie „The Watcher“? Hier findest du eine Zusammenfassung der Handlung, die dir alle offenen Fragen zum Ende der ersten Staffel beantwortet.

Spoiler-Warnung: Dieser Artikel enthält wesentliche Handlungselemente.

The Watcher ist eine Thriller Netflix-Serie, die auf der wahren Geschichte einer Familie basiert, die in ihr Traumhaus einzieht und danach eine Reihe von schockierenden Briefen erhält. Sowohl Nora Brannock (Naomi Watts) als auch ihr Mann Dean (Bobby Cannavale) haben die meiste Zeit ihres Lebens in der Stadt verbracht. Auf der Suche nach einem friedlichen, weniger chaotischen Leben für sich und ihre Kinder investiert Dean fast sein gesamtes Geld in ein wunderschönes Haus am Boulevard 657. Doch schon bald darauf erhalten sie beunruhigende Nachrichten von jemandem, der sich selbst als „der Watcher“ bezeichnet.

Tipp:
Basiert die Netflix-Serie "The Watcher" auf einer wahren Geschichte?

The Watcher Staffel 1: Zusammenfassung der Handlung

The Watcher. (L to R) Luke David Blumm as Carter Brannock, Isabel Marie Gravitt as Ellie Brannock, Bobby Cannavale as Dean Brannock, Naomi Watts as Nora Brannock in episode 101 of The Watcher. Cr. Eric Liebowitz/Netflix © 2022
(c) Eric Liebowitz/Netflix
Das Ehepaar Dean und Nora Brannock und ihre beiden Kinder planen in einem Vorort von New Jersey ihr Traumhaus zu kaufen. Das Haus ist zu schön, um es sich entgehen zu lassen, auch wenn die Nachbarn beunruhigend sind. Die Brannocks wollen ihren Kindern eine sichere Umgebung zum Aufwachsen bieten.

Das Paar entscheidet sich schließlich für den Kauf des Hauses 657 Boulevard, das der Zufluchtsort ihrer Träume zu sein scheint.

Das Haus ist ziemlich teuer, daher setzt Dean all sein Vermögen zum Kauf des Hauses ein. Er hofft, aus den finanziellen Schwierigkeiten herauszukommen, sobald er in seiner Firma zum Partner ernannt wird.

Zunächst scheint alles in Ordnung zu sein, abgesehen von ein paar seltsamen Nachbarn. Doch dann bekommt die Familie einen Brief, in dem der Verfasser seine Liebe zu dem Haus zum Ausdruck bringt und erklärt, dass er seit Jahren ein wachsames Auge auf das Grundstück hat, genau wie sein Vater es Jahrzehnte zuvor getan hat.

„The Watcher“ ist das Pseudonym des Verfassers des Briefes. Dean und Nora sind sichtlich aufgewühlt und melden den Brief der Polizei.

Obwohl der Polizist die Bedenken von Dean und Nora zunächst abtut, erklärt er sich bereit, die DNA des Briefes zu überprüfen.

Dean und Nora vermuten, dass die älteren Geschwister Pearl und Jasper, die in der Nachbarschaft wohnen, den Brief verschickt haben. Jasper ist stumm und scheint sich seltsam zu verhalten. Wenn es um das Grundstück geht, ist Pearl genauso eigenartig, denn sie besteht darauf, dass unter keinen Umständen Änderungen vorgenommen werden.

The Watcher. (L to R) Terry Kinney as Jasper Winslow, Mia Farrow as Pearl Winslow in episode 101 of The Watcher. Cr. Eric Liebowitz/Netflix © 2022
(c) Eric Liebowitz/Netflix

Jasper schleicht sich außerdem auf dem Grundstück umher und bricht in das Haus von den Brannocks ein. Pearl behauptet, dass die vorherigen Besitzer Jasper oft erlaubt haben, im Speiseaufzug des Hauses zu spielen. Dean lehnt das entschieden ab und verbietet den Geschwistern das Haus erneut zu betreten.

Auch wenn die Geschwister seltsam sind, gibt es da noch die Sache mit den beiden älteren Nachbarn Mitch und Mo. Mitch und Mo beobachten die Brannocks am helllichten Tag von ihrem Vorgarten aus. Zusätzlich regen sie sich darüber auf, dass Deans Tochter Klavier spielt.

The Watcher. (L to R) Richard Kind as Mitch, Margo Martindale as Mo/Maureen in episode 101 of The Watcher. Cr. Eric Liebowitz/Netflix © 2022
(c) Eric Liebowitz/Netflix

Als die Brannocks einen zweiten Brief erhalten, wird der Ton schärfer und bedrohlicher.

Nachdem die Polizei nicht weiterhelfen kann, engagiert das Paar die Privatdetektivin Theodora Birchs. Dean trifft dank ihr Andrew Price, den ehemaligen Besitzer von 657. Er sagt, dass Mitch und Mo die Drahtzieher hinter allem sind und einen Kult anführen, der das Blut von Kindern trinkt.

Dean und Nora engagieren Dakota, der Überwachungskameras im Haus aufstellt. Er entwickelt romantische Gefühle für Ellie, die sich ihrem zunehmend übermächtigen Vater widersetzt und mit ihm rummacht.

The Watcher. (L to R) Henry Hunter-Hall as Dakota, Isabel Marie Gravitt as Ellie Brannock in episode 107 of The Watcher. Cr. Eric Liebowitz/Netflix © 2022
(c) Eric Liebowitz/Netflix

Die Familie zieht wegen dem „Watcher“ in ein nahegelegendes Hotel. Dort trifft Dean auf einen Bauinspektor. Dean meint, dass John Graff, der angebliche Inspektor, in Wirklichkeit gar kein Inspektor ist. John Graff ist ein früherer Besitzer des Hauses. Er ist geflohen, nachdem er seine Familie ermordet und alle Spuren seiner Existenz ausgelöscht hat.

Seine Frau Nora ist skeptisch. Da Dakotas Gamer-ID „The Watcher“ heißt, nimmt Theodora und Nora an, dass er für die Briefe verantwortlich ist.

Dakota wird zum Verhör vorladen. Dakota wird jedoch von jeglichem Fehlverhalten freigesprochen und die Anschuldigungen gegen ihn werden fallen gelassen.

Ellie stellt ein Video ins Internet, in dem sie ihren Vater beschuldigt, ein Rassist zu sein und Dakota zu verachten.

Zu allem Überfluss erhält Deans Arbeitgeber eine Kiste mit einem pikanten Videoband aus seinem Schlafzimmer. Daraufhin verliert Dean seinen Arbeitsplatz und seine Beziehung zu Nora geht in die Brüche.

Nora erfährt außerdem, dass Dean den dritten Brief, den sie erhalten haben, selbst verfasst hat. Daraufhin vermutet sie, dass Dean der „Watcher“ ist und dass er auf diese Weise gehandelt hat, um seine finanzielle Situation zu verbessern.

Dean beteuert aber, dass er nur den dritten Brief selbst geschrieben hat, um seine Frau zu überzeugen, das Haus unter Wert zu verkaufen.

Später sieht Nora Karen und Detective Chamberland in einem Diner und verdächtigt auch sie, die Täter zu sein. Das macht in gewissermaßen auch Sinn, da Karen die Familie überzeugen will, das Haus zu einem geringeren Preis zu verkaufen.

Mitch und Mo werden in ihrem Haus „erschossen“, aber es stellt sich heraus, dass sie noch am Leben sind. Die psychische Erkrankung ihres Sohnes hat ihn dazu veranlasst, seine Eltern zu ermorden und ihren Selbstmord vorzutäuschen, damit er ihre Versicherung kassieren kann.

Nora und Dean versöhnen sich, um die angespannten Familienbande zu kitten. Dean und Dakota vertragen sich ebenfalls und die beiden stoßen auf einen Tunnel im Keller des Hauses. Im Tunnel selbst entwischt ihnen eine mysteriöse Person.

Theodora kommt einem weiteren möglichen Täter auf die Spur: Roger Kaplan, der längst pensionierte Englischlehrer von Ellies Schule. Er stammt aus bescheidenen Verhältnissen und hat eine Vorliebe für historische Immobilien.

The Watcher. Michael Nouri as Robert Kaplan in episode 101 of The Watcher. Cr. Courtesy Of Netflix © 2022
(c) COURTESY OF NETFLIX

Kaplan gründete einen Literaturclub an seiner Schule, in der er und seine Schüler die Gestaltung verschiedener Häuser in Briefen bewunderten. Doch auch diese Spur führt ins Leere.

Dean und Nora beschließen, die Immobilie zu verkaufen und in ihre alte Wohnung in New York zurückzukehren, um das Chaos hinter sich zu lassen. Aber Dean kann nicht loslassen, und die anhaltende Frage nach dem „Watcher“ macht ihn verrückt. Auf ihrem Sterbebett erzählt Theodora ihm, dass sie „der Watcher“ ist.

Obwohl das Paar ihr anfangs glaubt, finden sie schließlich heraus, dass sie gelogen hat, um der Familie einen Abschluss zu bieten.

Nach außen hin scheint das Leben der Familie Brannock in New York perfekt zu sein, aber Dean kann nicht anders, als das Haus zu besuchen, in dem sein Leben ruiniert wurde, in der Hoffnung, die verantwortliche Person zu finden.

Das Ende von „The Watcher“ erklärt: Wer steckt hinter den Briefen?

In der Netflix-Miniserie zerstört diese Frage eine Familie. Schlussendlich bleibt die Serie dem Zuschauer auch am Ende eine Antwort schuldig. Da die wahre Geschichte ähnlich zweideutig endete, zieht sich die Frage nach dem Watcher durch die gesamte Serie. Der reale Watcher der Familie Broaddus, ist bis heute namenlos geblieben.

Die Netflix-Serie weicht in vielerlei Hinsicht von der Vorlage ab, bleibt aber dem Kern der Geschichte treu und vermeidet es, eine endgültige Lösung für das zentrale Rätsel zu liefern. Dean und Nora haben zahlreiche mögliche Verdächtige im Kopf. Leider sind sie nicht in der Lage, dass Rätsel zu lösen und müssen zu ihrem früheren Wohnort zurückkehren.

Unsere Vermutung: Wer ist The Watcher?

The Watcher. Joe Mantello as John Graff in episode 103 of The Watcher. Cr. Eric Liebowitz/Netflix © 2022
(c) Eric Liebowitz/Netflix
John Graff, dessen Familie bis 1995 am Boulevard 657 wohnte, ist unser Tipp. Theodora sagt, dass auch John Briefe erhielt und dann seine ganze Familie tötete, bevor er verschwand. Wir gehen davon aus, dass John Graff und der Mann, der sich William Webster nannte, ein und dieselbe Person sind. Die Tunnel, die bei der Renovierung des Boulevards 657 entdeckt wurden, werden oft für sein Zuhause gehalten.

Auch Pearl und Jasper leben in dem Tunnel.. John Graff war nicht der erste Watcher. Seine Briefe wurden von jemand anderem zugestellt. Aber er hat eine ungesunde Fixierung auf das Anwesen entwickelt, wie viele andere auch.

Deans Handeln am Ende der Geschichte ist für diese Sichtweise entscheidend. Er war nicht in der Lage, das Haus und seine Geheimnisse loszulassen, auch wenn er am Ende sein eigenes Happy End gefunden hat. Als er die neuen Besitzer kennenlernt, stellt er sich als „John“ vor, genau wie John Graff es zuvor getan hatte.

Genau wie Dean konnte auch John nicht loslassen und versuchte, die Familie Brannock genauso zu quälen, wie er es getan hatte, vielleicht sogar in der Hoffnung auf ein ähnliches Resultat.

Trailer zu „The Watcher“:

War dieser Artikel hilfreich?
JaNein

3 Gedanken zu „The Watcher: Die Handlung & das Ende erklärt“

Schreibe einen Kommentar