Mini Electric: Song aus der Werbung

Popkultur.de kann ggf. eine Provision erhalten, wenn du über Links auf unserer Seite einkaufst. Mehr Infos.

Der Autobauer BMW strahlt derzeit eine weltweite Werbekampagne zum Mini Cooper SE aus. Der MINI Electric bzw. Mini Cooper SE ist ein vollelektrischer Mini, der Ende März 2020 auf den Markt kommt. Der Antriebsstrang nutzt eine Technologie, die für den früheren BMW i3 entwickelt wurde.

UPDATE März 2021:

In dem neuen TV-Spot fährt der Mini Electric mit einem englischen Kennzeichen durch die Straßen von London. Kein Wunder! Schließlich war Mini ursprüngliche eine britische Automarke.

Der Song aus der Mini Electric Werbung heißt:

Higher And Higher von Jackie Wilson
amazon logo
Youtube Logo

Jackie Wilson war ein amerikanischer Soul-Sänger. Als Tenor mit einem Stimmumfang von vier Oktaven war Wilson äußerst begabt.

Wilson startete 1957 seine Solokarriere und erzielte über 50 Chartsingles, die die Genres R&B, Pop, Soul, Doo-Wop und Easy Listening abdeckten, darunter 16 R&B Top 10-Hits, von denen sechs R&B-Hits als Nummer Eins rangierten. Wilson wurde 1987 posthum in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

Mini Electric TV-Spot:

Ursprüngliche Meldung März 2020:

In dem Werbespot ist zu Beginn eine junge Frau im blauen Kapuzenpullover zu sehen, die ihren Mini Electric am Straßenrand geparkt hat. Kurze darauf werden rasante Szenen gezeigt, in dem unter anderem auch ein Hund auf der Beifahrerseite zu sehen ist.

Der Song aus der Mini Electric Werbung heißt:

The Rockafeller Skank von Fatboy Slim
Amazon Music: anhören

Fatboy Slim ist ein englischer DJ, Musiker und Plattenproduzent. Besonders erfolgreich war er in den 1990er Jahren. Dort war er maßgeblich daran beteiligt das Big Beat-Genre zu popularisieren. In den 1980er Jahren war Cook der Bassist der Indie-Rock-Band „The Housemartins“, die mit ihrem A-Capella-Cover von „Caravan of Love“ eine britische Nummer Eins-Single erreichte. Nach der Trennung von Housemartins gründete Norman Cook die Elektronik-Band Beats International, die die Nummer-Eins-Single „Dub Be Good to Me“ produzierte.

1996 nahm Cook den Namen Fatboy Slim an und veröffentlichte „Better Living Through Chemistry“, was von Kritikern gefeiert wurde. Die Folgealben „You’ve Come a Long Way“, „Baby“, „Halfway Between the Gutter and the Stars“ und „Palookaville“ erzielten ebenfalls kommerziellen Erfolg.

„Right Here, Right Now“ erschien am 19. April 1999 als vierte Single aus seinem zweiten Studioalbum „You’ve Come a Long Way, Baby“. Der Song erreichte Platz zwei in den UK Singles Charts.

Mini Electric TV-Spot:

Schlagwörter

Schreibe einen Kommentar