Mein Bruder, meine Schwester: Zusammenfassung & Ende erklärt

Was passiert in dem Netflix-Film „Mein Bruder, meine Schwester“? Hier findest du eine Zusammenfassung, die dir alle offenen Fragen zum Ende des Films beantwortet.

Spoiler-Warnung: Dieser Artikel enthält wesentliche Handlungselemente.

Jede Familie hat ihre Geheimnisse. Manchmal werden diese Geheimnisse zu einem Grund für ihre Trennung. Jede Familie glaubt, perfekt zu sein, aber die ewige Wahrheit ist, dass sie nicht perfekt ist. Roberto Capuccis Familiendrama Mein Bruder, meine Schwester geht dieser Tatsache auf den Grund. Die beiden Geschwister, versuchen ihre Differenzen zu überbrücken, um den letzten Wunsch ihres Vaters zu erfüllen. Und wie wird das Ergebnis aussehen? Werden sie in der Lage sein, die durch 20 lange Jahre entstandene Lücke zu schließen? Lasst es uns herausfinden.

Zusammenfassung der Handlung von „Mein Bruder, meine Schwester“:

Der Film beginnt mit einer Beerdigung im Rom der Gegenwart. Die alleinerziehende Mutter Tesla Costa arrangiert ein kirchliches Begräbnis für ihren Vater Giulio. Giulio war Lehrer für Astrophysik und hatte zwei Kinder, eine Tochter namens Tesla und ein Klavier-Wunderkind namens Nikola „Nick“. Aus unbekannten Gründen verließ Nick die Familie vor 20 Jahren und hat in all den Jahren nicht versucht, Kontakt aufzunehmen.

Nick kommt zu der Beerdigung und spricht sonderbar über seinen Vater. Tesla ist überrascht, ihren entfremdeten Bruder zu sehen und wird ein wenig hysterisch. Teslas jüngere Tochter Carolina versucht, ihre besorgte Mutter zu beruhigen, während ihr schizophrener Sohn Sebastiano Nik trifft. Tesla bekommt eine Panikattacke und verlässt schnell mit ihrer Familie den Ort.

Tesla will nicht, dass Nik von der Krankheit ihres Sohnes erfährt, und wünscht sich, dass Nik so schnell wie möglich verschwindet. Der Anwalt der Familie, Federico, verliest Giulios Testament und teilt seinen Kindern mit, dass ihr verstorbener Vater ihnen das gemeinsame Sorgerecht für die Familienwohnung vermacht hat. Tesla ist entsetzt. Sie kann ihren Bruder nicht ausstehen, und der letzte Wunsch ihres verstorbenen Vaters war es, zumindest ein Jahr lang das Dach mit ihm zu teilen. Federico erklärt jedoch, dass die Geschwister rechtlich nicht dazu verpflichtet sind und das Haus verkaufen können. Tesla und Nik stimmen jedoch zu, ihrer Beziehung im Gedenken an ihren verstorbenen Vater noch eine Chance zu geben.

Was nun folgt, ist eine humorvolle und emotionale Fahrt unter einem Dach. Nik versucht, sein unkonventionelles Leben zu leben, während Tesla ihre strenge Routine beibehält, um Sebastianos Geisteszustand zu schützen. Inmitten des Chaos verlässt Carolina das Haus und übernachtet bei ihrer Freundin Emma. Sie bricht die Beziehung zu ihrer Mutter ab und verbringt ihre Zeit in dem Wohnmobil, das ihr Großvater ihr hinterlassen hat. Wird diese zerrüttete Familie ihre Differenzen jemals überwinden können?

Warum hat Nikola sein Zuhause vor 20 Jahren verlassen?

Tesla hasste ihren Bruder Nik, weil er eines Tages einfach seine Tasche packte und ging. Nik hat sich nicht die Mühe gemacht, zurückzuschauen oder nach seinem Vater oder seiner Schwester zu sehen. All die Jahre kämpfte Tesla darum, die Familie großzuziehen, und widmete ihr Leben dieser Aufgabe. Aber das war nicht genug.

Teslas Mann, Paolo, verließ sie vor acht Jahren und heiratete eine andere Frau. Carolina sehnte sich nach einem Vater und versuchte, mit ihm Kontakt aufzunehmen, aber er antwortete nie. Vor etwa fünf Jahren wurde bei Sebastiano eine Schizophrenie diagnostiziert. Tesla verbrachte einen großen Teil ihres Lebens damit, sich um ihren Sohn zu kümmern. Sie hatte nie Zeit, weiterzuziehen oder ein neues Leben zu beginnen, aber die Vergangenheit holte sie immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Und Tesla warf Nik irgendwann vor, dass er vor seiner Familie und seiner Verantwortung davonlief. Die Kosten, die Tesla in Niks Abwesenheit zu tragen hatte.

Nachdem Nik es sich im Haus gemütlich gemacht hatte, konfrontierte Tesla Nik schließlich damit und fragt ihn, warum er die Familie vor 20 Jahren verlassen hat. Nik fand seine zukünftige Frau Giada mit einem anderen Mann im Bett, und die Enthüllungen machten ihn fertig. Aber das war noch nicht alles.

Federico gab Carolina einen Brief, in dem Giulio das Geld angab, das er Nik schuldete, und ein Geständnis schrieb, das alles veränderte.

Dem Brief zufolge war der Mann, den Nik mit Giada gesehen hat, sein Vater, Giulio. Das war der Grund, warum Giada Giulios Beerdigung besuchte, weil sie eine Vergangenheit mit ihm hatte. Als Tesla durch den Brief die Wahrheit erfährt, vergibt sie Nik und versöhnt sich mit ihrem Bruder. Tesla verstand, dass Nik die Familie verließ, um seinen Vater zu schützen. Er wollte nur nicht, dass die Familie darunter leidet.

Das Ende von „Mein Bruder, meine Schwester“ erklärt:

Sebastiano, bei dem Schizophrenie diagnostiziert wurde, hat einen imaginären Freund, Kelvin. Er lädt Sebastiano auf den Mars ein. Da Sebastiano auf der Erde die Liebe und die Musik vermisst, möchte er mit seiner klassischen Musik auf den Mars reisen. Eine Art Flucht, vielleicht aufgrund einer schwierigen Kindheit und eines abwesenden Vaters.

Niks Anwesenheit im Haus füllt die Leere aus, und Sebastiano entwickelt sich zunehmend besser. Er fängt an, sein Violoncello zu üben und geht sogar mit Nik an den Strand. Doch am Strand sieht Nik seine Lehrerin, Emma, mit Nik. Seb ist in Emma verliebt und merkt, dass Nik versucht, Emma von ihm zu stehlen. Seb bekommt daraufhin eine Panikattacke. Tesla gibt Nik die Schuld an dem Vorfall und beschließt daher, das Haus zu verlassen.

Obwohl Seb im Gefühlschaos steckt, beschließt er, bei seinem Konzert aufzutreten. Als er jedoch auf der Bühne ankommt und eine große Menschenmenge voller Fremder sieht, wird er unruhig. Aus Angst rennt er aus dem Saal und hat einen schweren Autounfall.

Im Krankenhaus gelingt es den Geschwistern, ihre Beziehung wieder zu kitten. In seinem Bewusstsein spricht Seb mit seiner Familie und leistet die notwendige Wiedergutmachung. Er bittet insbesondere seine Mutter, wieder zu leben. An diesem Punkt versucht der Film zu zeigen, dass Seb vielleicht nicht überlebt hat, aber er hat es geschafft.

Am Ende von Mein Bruder, meine Schwester kommt die dysfunktionale Familie zusammen und verstreut Giulios Asche an einem Strand. Sebastiano, der seinem imaginären Freund Kelvin einst erzählte, er habe Angst vor Wasser, geht geradewegs hinein und besiegt seine Ängste. Vielleicht wird er eines Tages seine Geisteskrankheit überwinden, und seine Familie wird ihm wahrscheinlich auf diesem Weg helfen. Der Film endet mit einer glücklichen Umarmung zwischen den Familienmitgliedern.

WEITERLESEN

Tipp:
Filmreihe: Die 100 größten Film-Franchises aller Zeiten
Tipp:
Die 50 teuersten Filme aller Zeiten
Tipp:
Wird Luzifer in der 6. Staffel zu Gott oder kehrt er in die Hölle zurück?
Tipp:
Basiert die Netflix-Serie "Jaguar" auf einer wahren Geschichte?
Tipp:
The Manor: Handlung Zusammenfassung & Ende erklärt

Schreibe einen Kommentar