Kann man den Schwierigkeitsgrad in „Returnal“ ändern?

Kann man in Returnal die Schwierigkeit ändern oder einen einfachen Modus wählen?

Spiele wie Returnal können sehr schwierig sein, da sie auf wiederholte Tode ausgelegt sind – die Idee ist, dass die Situationen und Ereignisse bei jedem Durchspielen ein wenig anders sind. Nicht jeder hat jedoch die Zeit oder den Willen sich zu verausgaben, daher mag es überraschen (vor allem als PS5-Flaggschiff), dass Returnal überhaupt keine Schwierigkeitseinstellungen hat. Dies war eine bewusste Entscheidung, wie sich herausstellt. Es gibt aber andere Möglichkeiten, den Schwierigkeitsgrad Returnal zu verringern.

In Returnal schlüpft der Spieler in die Rolle von Selene, einer Frau, die auf einem Planeten namens Atropos abstürzt, wo sie mit einer Pistole, einem einzigen Ziel und ohne Kommunikation gestrandet ist. Die Levels werden prozedural generiert und bieten eine Auswahl an Waffen und anderen Boosts, obwohl viele von ihnen mit zusätzlichen Risiken verbunden sind. Während der Spieler durch Returnal fortschreitet, erfährt er nach und nach mehr über seine Situation und warum Selene ihren Absturz immer wieder erlebt und von den Toten zurückkehrt.

Die Steuerung des Schwierigkeitsgrades ist in die Struktur von Returnal eingebettet. Je weiter die Spieler in das Spiel vordringen, desto mehr Wege öffnen sich und die Herausforderung hängt davon ab, wie „aggressiv“ die Spieler diese Gebiete erkunden wollen. Actionspiel-Veteranen können sich dafür entscheiden, mit minimaler Vorbereitung in neue Levels zu wandern, während Neulinge stattdessen langsam vorgehen und an Waffen und Upgrades arbeiten, bis sie eine faire Chance haben. Es sollte offensichtlich werden, welche Abschnitte zu gefährlich sind, um sie sofort zu erkunden.

Returnal macht den Fortschritt des Spielers nicht rückgängig

Zumindest ein Teil des Fortschritts ist permanent und setzt sich nach jedem Tod fort. Theoretisch sollten die Spieler immer eine Chance haben, auch wenn sie Zeit (oder einen weiteren Durchlauf) brauchen, um Upgrades zu verdienen, um härtere Gegner zu überleben. Returnal ist auch so konzipiert, dass es bei jedem Schritt klare Ziele gibt, wie z.B. das Überqueren eines Abgrunds, was neuere Spieler davon abhalten sollte, sich zu sehr zu verirren.

WEITERLESEN

Tipp:
Ähnliche Games wie "The Last of Us 2": 15 gute Alternativen
Tipp:
Resident Evil 8 Village Story: Ende & Epilog erklärt
Tipp:
Die 17 besten Nintendo Switch Strategiespiele
Tipp:
Mobile-Fußball: Die 15 besten Fußball-Spiele fürs Handy
Tipp:
Gaming Keyboard: Die zehn besten Tastaturen für PC-Spieler + Ratgeber

Schreibe einen Kommentar