Hellbound Staffel 1: Offene Fragen und Ende erklärt

Was passiert in der 1. Staffel der Netflix-Serie „Hellbound“? Hier findest du eine Zusammenfassung der Handlung, die dir alle offenen Fragen zum Ende der ersten Staffel beantwortet.

Spoiler-Warnung: Dieser Artikel enthält wesentliche Handlungselemente.

Die Netflix-Horrorserie Hellbound nimmt dich mit auf ein Abenteuer, das du nur schwer vorhersehen kannst. Sechs spannungsgeladene Episoden später rast das koreanische Drama auf sein unvorhersehbares Ende in den Hinterhöfen von Seoul zu. Die Serie hinterlässt bei den Fans sowohl einen zufriedenstellenden (und unerwartet hoffnungsvollen) Abschluss der ersten Staffel als auch eine Menge unbeantworteter Fragen zurück. Alles, was im Staffelfinale von Hellbound passiert ist, erfährst du hier…

Das Baby von Sohyun überlebt

Song Sohyun
(c) Jung Jaegu | Netflix
Du warst sicher nicht der Einzige, der in die letzte Folge von Hellbound gegangen ist und erwartet hat, ein Baby zu sehen, das von Monstern abgeschlachtet wird. Die Grausamkeit dieser Netflix-Serie ist bemerkenswert.

Wie wir in Episode 6 sehen, ist Sohyun ursprünglich bereit, den Verlust ihres Babys zu akzeptieren, aber sie ändert ihre Meinung in letzter Minute. Sie springt vor eines der angreifenden Dämonenmonster, reißt ihr Baby aus dessen brutalem Griff und rettet es. Sie, ihr Mann Youngjae und der Anwalt Min Hyejin schaffen es, die drei Monster für einige Augenblicke aufzuhalten, während Kim Dongwooks Nachbarn das Geschehen aufnehmen.

Sterben Youngjae und Sohyun?

Allerdings können sie die Monster nur eine bestimmte Zeit lang aufhalten. Youngjae und Sohyun beschließen ihr Kind Toughie mit allen Mitteln zu schützen. Als die Monster ihre Kräfte einsetzen, um den Säugling zu verbrennen, schafft es Toughie zu überleben. Youngjae und Sohyun werden bei dem Kampf getötet.

Dongwook hält sich selbst für den Messias

Hellbound maskierter Mann
(c) Jung Jaegu | Netflix
Der Mann, der Youngjae, Sonhyun, Hyejin und Toughie bei sich aufgenommen hat, ist Lee Dongwook, auch bekannt als der Mann mit dem Make-up, der für die Arrowhead-Livestreams vor dem Zeitsprung verantwortlich war. Durch Rückblenden erfahren wir, dass Dongwook seine Sendungen einstellte, nachdem er erfahren hat, dass sein Leben in drei Jahren enden wird.

Der Prophezeiung hat ihn erschüttert, aber als Toughie und Co. vor seiner Tür auftauchen, ist Dongwook begierig darauf, wieder in das machtgesteuerte System einzusteigen, das ihn früher als prominentes Mitglied der Arrowhead-Familie definiert hat. Er ruft den Vorsitzenden Jeongchil und das Neue Wahrheit Committee zusammen, um zu bestätigen, was er bereits glaubt: Er ist ein Messias mit einem besonderen Auftrag von Gott.

Da Dongwooks Prophezeiung nur fünf Minuten nach der von Toughie stattfinden soll, will er den Anschein erwecken, dass das Video mit dem Neugeborenen-Edikt ein Schwindel war und dass er der Einzige ist, den Gott an diesem Tag holen wollte. Die Strategie hat zwar ihre Tücken, aber sie gibt der Führung der Neuen Wahrheit einen Hinweis darauf, wo sie Toughie finden können, und sie gibt Dongwook das Gefühl, dass sein Leben und sein Tod einen Sinn haben, den er sich so sehr wünscht.

Daraufhin entledigt sich Dongwook seiner Maske und fängt sofort an, im Namen Gottes Gewalt zu verüben. Zuerst tötet er eines der Sodo-Mitglieder, die ihm beim Aufbau der Sendung helfen wollen. Dann geht er auf Youngjae, Hyejin, Sohyun und Toughie los. Hyejin schaltet er aus. Nachdem sich Sohyun und Youngjae geopfert haben, will er nun Toughie zu töten. Doch bevor er das Baby abstechen kann, greift Hyejin ihn an, und die Dämonenmonster tauchen auf, um ihn zur verabredeten Zeit zu töten.

Der Einfluss der Neuen Wahrheit schwindet

Veränderungen brauchen Zeit (wie der Zeitsprung in der Mitte der Staffel von Hellbound gezeigt hat), aber die Welt scheint bereit zu akzeptieren, dass die Neue Wahrheit eine Gruppe machtgieriger Tyrannen ist, nachdem sie gesehen hat, dass Toughie überlebt hat. Und wenn es die „Erbsünde“ nicht gibt, wie kann dann ein Baby sündig sein? Wie konnten die Dämonenmonster zwei Personen ermorden, die nicht zum Tode verurteilt waren, während sie eine dritte am Leben ließen?

Deacon Yuji taucht zu spät am Ort der Prophezeiung auf, um die Übertragung zu stoppen, und ist deshalb sehr wütend, vor allem nachdem er vom Vorsitzenden Kim Jeongchil für sein früheres Versagen beschämt und zurechtgewiesen wurde. Als er hört, wie ein älterer Mann die Neue Wahrheit als „erbärmliche Gauner“ und „eine Bande von Lügnern“ bezeichnet, schlägt er ihn bewusstlos. Früher hat die Gesellschaft die Neue Wahrheit und das Ausmaß an Brutalität der Arrowheads toleriert, aber jetzt nicht mehr. Die Leute sind schockiert, ebenso wie einer der Polizisten in der Nähe.

Bis zu diesem Zeitpunkt war die Polizei bereit, die Befehle der Neuen Wahrheit zu befolgen. Aber jetzt nicht mehr. Zumindest nicht dieser Polizist. Er verhaftet Yuji wegen Körperverletzung. Yuji kann nicht glauben, was er sieht, und wiederholt immer wieder „Gottes Wille“, während er abgeführt wird. Infolgedessen wird die Autorität der Neuen Wahrheit ernsthaft in Frage gestellt, und die Menschen sind nun bereit, sich die erhobenen Vorwürfe gegen die Neue Wahrheit anzuhören.

Die Flucht von Hyejin und die Botschaft von Hellbound

Min Hyejin
(c) Jung Jaegu | Netflix
Nach dem Tod von Sohyun und Toughie schnappt sich Hyejin Toughie und flieht. Schaulustige verhindern, dass die Neue Wahrheit und die Polizei ihnen folgen kann.

Hyejin ruft ein Taxi. Zu diesem Zeitpunkt haben schon so viele Leute Hyejin verraten, als sie verletzlich war und versuchte, die Unschuldigen zu schützen. Der ältere Taxifahrer erinnert sich an Hyejin und bietet ihr an, sie in Sicherheit zu bringen und betont, dass sie einen anderen Weg nehmen würden, um eine Straßensperre der Polizei zu umgehen. Dann spricht er das Thema der ersten Staffel an: „Ich kümmere mich nicht um Gott“, sagt der Taxifahrer zu einer müden Hyejin. „Aber eines weiß ich: Diese Erde gehört den Menschen. Und wir sollten unsere eigenen Probleme lösen.“

Der Mann – und die Serie selbst – machen damit eine Aussage über die potenzielle Gefahr von Religion oder zumindest von religiösem Fanatismus. Zu viele Menschen haben Gott benutzt, um egoistische, böse und verletzende Handlungen zu rechtfertigen und um Macht anzuhäufen und/oder zu festigen. Viele Filme und Fernsehserien, die sich mit diesem Thema befassen, sind in ihrer Weltgestaltung atheistisch oder agnostisch; dennoch hat Hellbound die Möglichkeit einer größeren Macht eingebaut. Wir wissen zwar nicht, woher die übernatürlichen Kreaturen kommen oder wohin die Toten gehen, aber die Serie schließt eine höhere Macht nicht aus. Das stärkt die These der Serie, dass wir faire, menschliche Institutionen schaffen müssen, die sowohl die Unschuldigen schützen als auch denjenigen, die sich geirrt haben, die Möglichkeit geben, zu bereuen und Erlösung zu suchen.

Was passiert mit den Menschen, nachdem sie gestorben sind?

Niemand scheint zu wissen, was mit ihnen geschieht. Es besteht tatsächlich die Möglichkeit, dass sie in die Hölle kommen, und ich finde es gut, dass die Serie in der ersten Staffel keine Antwort für dieses Problem bietet, denn so geht es uns allen auch: Wir können nicht genau wissen, was mit einer Person passiert, nachdem sie gestorben ist.

Park Jungja kehrt ins Leben zurück

Park Jungja in Hellbound
(c) Jung Jaegu | Netflix
Auch wenn wir nicht wissen, was mit den Menschen passiert, nachdem sie durch eine Prophezeiung gestorben sind, bietet das Ende von Hellbound Staffel 1 eine mögliche Methode, die wir in Staffel 2 in Form von Park Jungja herausfinden können…

In den letzten Minuten von Hellbound Staffel 1 spielt sich die Handlung an einem der „heiligen Orte“ der Neuen Wahrheit ab, einem ehemaligen Ort, der zu einer Touristenattraktion für die Mitglieder der Gesellschaft geworden ist. Der Tod von Park Jungja durch die rätselhaften übernatürlichen Bestien war die erste Prophezeiung der Neuen Wahrheit und damit ein denkwürdiges Ereignis. Es ist der Ort, an den wir für die letzte Szene von Hellbound zurückkehren, in der Jungjas Körper wieder zum Leben erweckt wird. Nackt und allein erwacht Park Jungja und beginnt, Sauerstoff in ihre Lungen aufzunehmen, anscheinend zum ersten Mal seit vier Jahren.

Werden der Sektenführer Jeong und die anderen auch zurückkehren?

Die Rückkehr von Park Jungja wirft zahlreiche Fragen auf, die wichtigste ist: Sind andere Opfer zurückgekehrt? Die Serie beginnt mit der Ermordung eines Mannes vor dem Bahnhof Hapseong. Ist er zurückgekehrt? Wird er zurückkehren? Wird der Vorsitzende Jeong, der die ganze Sache mit der Neuen Wahrheit ins Rollen gebracht hat, ebenfalls zurückkehren? War das eine Folge von Toughies Überleben oder von Sohyuns und Youngjaes unaufgeklärtem Tod durch die Hände der Dämonenmonster? Und wie wird die Öffentlichkeit auf die Rückkehr von Park Jungjae reagieren? Es gibt so viele Fragen für eine mögliche zweite Staffel…

Schreibe einen Kommentar

WEITERLESEN

Tipp:
Ähnliche Horrorfilme wie "Things Heard & Seen": 11 gute Alternativen
Tipp:
Friendzone: Handlung Zusammenfassung & Ende erklärt
Tipp:
Die 61 besten Filme der 2010er Jahre
Tipp:
Hundefilme: Die 31 besten Filme in denen Hunde mitspielen
Tipp:
Control Z Staffel 2: Zusammenfassung und Ende erklärt