Die 15 besten Vampir-Serien aller Zeiten

Vampir-Serien
Photo by Clément Falize on Unsplash

Vampire faszinieren uns seit jeher. Unzählige Bücher, Filme und Serien beschäftigen sich mit den mysteriösen Wesen. Oftmals geht es in Vampir-Serien um den Konflikt zwischen Mensch und Vampir oder aber auch um innere Konflikte der Vampire, die ihr Schicksal nicht akzeptieren wollen und auf der Seite der Menschen gegen Dämonen und andere übernatürliche Kreaturen kämpfen.

In unserer Liste der besten Vampir-Serien findet ihr 15 Serien, die sich mit Vampiren beschäftigen. Mal tragen die Vampire die Hauptrolle und ein anderes Mal sind die Nebenfigur, mit einem interessanten Handlungsstrang.

1. Buffy – Im Bann der Dämonen


Die Vampirjägerin Buffy feierte jüngst ihr 20-jähriges Jubiläum und zählt bis heute zu den beliebtesten Vampir-Serien aller Zeiten. In der kleinen Stadt Sunnydale herrscht ein massives Dämonenproblem und Vampire und allerlei anderen Kreaturen sorgen für Unruhe. Buffy Anne Summer, eine High-School-Schülerin, ist auserwählt, die Welt vor den Dämonen zu schütze.

Obwohl die Serie unter anderem sehr düstere und traurige Themen behandelt, wie etwa den Tod von Familienangehörigen, ist Buffy the Vampire Slayer größtenteils durch einen besonderen Humor geprägt. Jeder Fan der Serie kann mit Sicherheit die ein oder andere Episode nennen, die besonders hervorsticht. So präsentierten die Showrunner in der sechsten Staffel eine Episode („Noch einmal mit Gefühl“/“Once More, with Feeling“), in der alle Bewohner von Sunnydale begannen zu singen. In einer anderen Episode („Das große Schweigen“/“Hush“) hingegen herrschte großes Schweigen, als alle Bewohner ihre Stimmen verlieren.

2. Vampire Diaries


Die Serie Vampire Diaries folgt den beiden Vampir-Brüdern Damon und Stefan. Die Vampir-Serie basiert auf der gleichnamigen Buchserie von L.J. Smith und führt Zuschauer in die Stadt Mystic Falls. Eines Tages trifft die Highschool-Schülerin Elena Gilbert (Nina Dobrev) auf den neuen Schüler Stefan Salvatore und gerät in die ihr unbekannte Welt der Vampire.

Zum Hauptthema der Serie gehört außerdem der Konflikt zwischen den beiden Salvatore-Brüdern, denn sie könnten nicht unterschiedlicher sein. Stefan versucht trotz seines Vampirdaseins keine Menschen zu töten und versucht seine Blutgelüste mit Tierblut zu stillen. Damon dagegen kennt diese Skrupel nicht und ergibt sich vollkommen seinem natürlichen Vampirwesen. Die Serie erstreckte sich über acht Staffeln von 2009 bis 2017 und zählt für viele zu den besten und beliebtesten Vampir-Serien überhaupt.

3. True Blood


True Blood nimmt die Zuschauer mit in den tiefsten Süden der USA, nämlich in den Bundesstaat Louisiana, wo Hauptfigur Sookie Stackhouse ein beschauliches Leben führt. Sookie arbeitet als Bedienung in einer Bar als eines nachts ein ihr unbekannter Gast die Bar betritt. Anders als in vielen anderen Vampir-Serien, ist den Menschen die Existenz von Vampiren durchaus bekannt. Die Vampire leben unter den Menschen und ein Produkt namens TruBlood soll ihnen dieses erleichtern. Dabei handelt es sich um ein künstlich hergestelltes Getränk, welches den Konsum von Blut ersetzen soll.

Das Hauptaugenmerk der Vampir-Serie liegt auf der Liebesgeschichte zwischen Sookie und dem Vampir Bill Compton. Die Serie basiert auf der Romanreihe Sookie Stackhouse von Charlaine Harris.

4. Being Human


Being Human ist nicht in erster Linie eine Vampir-Serie, hat aber einen Vampir in der Hauptrolle. Außerdem noch einen Werwolf und einen Geist. Alle drei treffen aufeinander und werden zu Mitbewohnern. Die Serie existiert sowohl in einer britischen als auch in einer US-amerikanischen Version. Während die britische Version einen sehr gelungenen Start hatte, später aber schwächer wurde, war die US-Serie konsistent in ihrer Qualität. Die Serien beleuchten was es bedeutet, als übernatürliches Wesen in der Menschenwelt zu leben. Die drei Hauptfiguren Aidan, Josh und Sally (in der UK-Serie Annie, George und John) helfen sich gegenseitig, ihren Platz in der Welt zu finden und dabei ihre wahre Identität zu verheimlichen.

5. Preacher


Preacher basiert auf der gleichnamigen Comicbuchserie aus dem Vertigo-Verlag und erzählt die Geschichte des Priesters Jesse Custer. Dieser macht sich auf die Suche nach Gott, welcher den Himmel verlassen hat und seither vermisst wird. Zu den Freunden des Priesters gehören die sprunghafte Tulip und der lasterhafte Vampir Cassidy.

Obgleich Preacher keine reine Vampirserie ist, werden doch viele Vampir-Themen angesprochen. Cassidy legt einen blutgetränkten ersten Auftritt hin und trotz seiner oft sehr blutrünstigen Art ist er ein Sympathieträger, der auf der Suche nach Gott einige Abenteuer mit seinen Freunden erlebt.

6. The Originals


New Orleans ist ein attraktiver Ort für viele Vampir-Serien und Filme. So zieht es auch Klaus Mikaelson, die Hauptfigur der Serie The Originals zurück nach New Orleans, nachdem er einige Jahre fort war. Klaus ist halb Vampir und halb Werwolf und in der zweiten Staffel von The Vampire Diaries ist er der Hauptantagonist. Die Spin-Off-Serie verfolgt seine Geschichte und die seiner Familie. The Originals behandelt die politischen Konflikte in den übernatürlichen Vierteln von New Orleans. Ein Mann namens Marcel regiert in New Orleans. Klaus kennt ihn aus früheren Jahren, als er sich um ihn gekümmert hatte.

In insgesamt fünf Staffeln werden unterschiedliche Familienfehden in The Originals ausgetragen.

7. A Discovery of Witches


In einer Welt, in der Hexen, Vampire und Dämonen diskret unter den Menschen leben, ist Diana Bishop die letzte in einer langen Reihe von angesehenen Hexen. Da sie ihr Erbe nicht annehmen will, hat sie sich in ihre Karriere als Historikerin vertieft. Ihr besonderes Interesse gilt der Alchimie, und sie besucht Oxford, um einige von Elias Ashmoles Arbeiten zu recherchieren. Sie bittet um den Band Ashmole 782, und sobald sie ihn erhält, weiß sie, dass das Buch etwas Unheimliches an sich hat; als sie das Buch öffnet, ist sie schockiert. Sie erfährt, dass 782 schon sehr lange als verloren gilt und alle Kreaturen hinter dem Buch her sind. Sie wird belagert und bedroht und weiß, dass sie, um sich zu schützen, alle Geheimnisse von Band 782 aufdecken muss. Sie begegnet dem rätselhaften Vampir Matthew Clairmont, der ihr seine Hilfe anbietet; ihre gegenseitige Anziehung ist unmittelbar, unbestreitbar und unerklärlich, denn sie wissen beide, dass Hexen und Vampire einander nicht vertrauen sollen. Diana trifft ihre Wahl und akzeptiert Matthews Hilfe…

Während die sehnsüchtigen Blicke und das Verlangen nach Blut manche die Augen rollen lassen mögen, ist jede Sekunde von A Discovery of Witches für Fans dieses Genres pure Freude. Es ist schön, am Ende des Tages für ein paar Stunden in eine dekadente Liebesaffäre eintauchen zu können.

8. Van Helsing


In der Vampir-Serie Van Helsing geht es um eine Nachfahrin von Abraham Van Helsing, die sich in einer post-apokalyptischen Welt der immer wachsenden Anzahl an Vampiren stellt. Nachdem der Ausbruch eines Vulkans die Erde verdunkelt hat, verbreiten sich die Vampire auf der Erde. Vanessa Van Helsing wird zur einzigen Rettung der Menschheit, denn ihr Blut kann Vampire in Menschen verwandeln. So wird sie schnell zum Ziel der Vampire und muss nicht nur andere Menschen, sondern auch sich selbst schützen. Im Laufe der Serie trifft Vanessa auf ihre Schwester, die ebenfalls ihr Leben der Vampirjagd verschrieben hat. Seit sie ein kleines Mädchen war, wurde sie ausgebildet, die Vampirwesen zu bekämpfen und so schlägt sich das Geschwisterpaar gemeinsam durch die post-apokalyptische Welt.

9. Angel – Jäger der Finsternis


Fünf Staffeln konnte sich die Serie Angel halten und für viele Fans war das viel zu kurz. Das Spin-Off der Serie Buffy präsentierte Angel (David Boreanaz), Buffys langjährige große Liebe, als Hauptfigur. Anders als die Serie Buffy, kann Angel jedoch eher zu dem Genre der Detektivserien gezählt werden. Zusammen mit Cordelia Chase, ebenfalls bekannt aus Buffy, und dem Halbdämonen Doyle, versucht Angel seine Sünden aus seiner Vergangenheit zu sühnen. Schauplatz des Spin-Offs ist nicht mehr Sunnydale, sondern Los Angeles. In der Serie tauchen gelegentlich auch bekannte Figuren aus Buffy – Im Bann der Dämonen auf. So findet selbst Buffy Anne Summers ihren Weg nach Los Angeles. Andere bekannte Gesichter sind Oz, Drusilla, Willow, Faith, Darla und viele mehr.

10. The Strain


The Strain ist eine Vampir-Serie, die sehr an The Walking Dead erinnert. Hier werden jedoch nicht die Zombies zum Problem, sondern eine Art Vampirplage. Ein Flugzeug landet in New York und es scheint, als sei ein Großteil der Fluggäste tot. Doch schnell stellt sich heraus, dass die Toten nicht tatsächlich tot waren.

Die Serie basiert auf der gleichnamigen Buchtrilogie von Guillermo del Toro. Hauptfigur der Serie ist der Epidemiologe Ephraim Goodweather, der sich zusammen mit einer Gruppe von Helfern der Vampirplage stellt und dabei seine Familie und sich selbst in Gefahr bringt.

11. Blood+


Mit Blood+ findet eine Animeserie ihren Weg in unsere Liste. Die Serie lief in den Jahren 2005-2006 und bestand aus 50 Episoden mit je 25 Minuten Länge. Die Serie basiert auf dem Film „Blood – The Last Vampire“ aus dem Jahr 2000. Hauptfigur der Serie ist die die Schülerin Saya, die auf Okinawa in der Nähe einer Militärbasis wohnt. Saya leidet unter Amnesie, doch als sie in der Schule von einem Chiropteran, einer fledermaus-artigen Kreatur angegriffen wird, findet sie heraus, dass sie die einzige ist, welche die Chiropterans besiegen kann. Ihr Blut sorgt nämlich dafür, dass sie kristallisieren und zerfallen. Zusammen mit ihrer Familie, Freunden und ihrem Retter Haji beginnt für Saya der Kampf gegen die Chiropterane.

12. Castlevania


Als Lisa Tepes, die geliebte Frau von Vlad Tepes alias Dracula, der Hexerei beschuldigt und von einem übereifrigen Bischof auf dem Scheiterhaufen verbrannt wird, erklärt Dracula den Menschen in der Walachei den Krieg und lässt eine Armee mörderischer dämonischer Kreaturen aus der Hölle los. Glücklicherweise ist Trevor Belmont, der letzte Überlebende des Belmont-Clans, einer in Ungnade gefallenen Familie, die für die Jagd auf alle Arten von Monstern bekannt ist, immer noch in der Stadt und erklärt sich bereit, den Kampf gegen den Herrn der Vampire anzuführen.

Grausam, blutig und (während des größten Teils der Serie) meist ohne Hoffnung, spart Castlevania nicht an Finsternis. Es erreicht nie ganz die verrückten Höhen der ersten Folge, aber am Ende gibt es eine kleine Hoffnung auf eine etwas optimistischere Zukunft.

13. Dracula


Dracula ist eine sehr neue Vampir-Serie und verfolgt Draculas Leben von seinen Anfängen in Osteuropa bis hin zu späteren Herausforderungen, wie die Nachfahren von Van Helsing. Die erste Staffel besteht aus 3 Folgen. Beginnend in Transsylvanien wird Draculas Plan nach England auszuwandern beschrieben. Dracula hat die Fähigkeit, Erinnerungen sowie Sprachen zu erlernen, indem er sich von seinen Opfern ernährt. Auf seiner Reise nach England jedoch stehen ihm einige Gegner im Weg, darunter eine Nachfahrin von Van Helsing. Nach und nach offenbart sich Draculas Geschichte und wie seine Vorfahren sein Leben geprägt haben.

14. Legacies

In der Mystery-Serie geht es um die 17-jährige Hope Mikaelson (Danielle Rose Russell). Sie ist Nachfahrin des berüchtigten Mikaelson-Vampir-Clans. Hope geht auf die Salvatore School For The Young And Gifted. Dort werden Hexen, Werwölfe und Vampire unterrichtet. In der Schule sollen sie unter der Hilfe von Gründer Alaric Saltzman (Matt Davis) lernen, ihre Kräfte zu kontrollieren und das Beste aus sich herausholen. Nicht alle Schüler schaffen es, ihre düsteren Veranlagungen zu widerstehen und ihre finsteren Impulse zu unterdrücken…

Die Serie ist ein Spin-off von „Vampire Diaries“ und „The Originals“. Die Serie ist selbstbewusst und macht Spaß und etabliert einen neuen Teil der Welt, der es wert ist, angesehen zu werden.

15. Shadowhunters


Clary Fray denkt, dass sie bis zu ihrem 18. Geburtstag ein ganz normales Leben führt, bis sie entdeckt, dass sie eine Schattenjägerin ist, die geboren wurde, um die Menschen vor übernatürlichen Kreaturen wie Vampiren, Werwölfen und Feen zu schützen.

Shadowhunters ist schmalzig und actionreich, legt aber dennoch Wert auf die Entwicklung seiner Charaktere. Shadowhunters liefert genau das ab, was sich bisher beim Jugendlichen Publikum bewährt hat.

Da Vampir-Serien ein sehr spezielles Thema behandeln, ist es schwierig, die beste Vampir-Serie zu benennen. Einige der Serien sind düster und blutrünstig, während andere eher auf Humor setzen und dabei keine Angst vor experimentellen Episoden haben. Jede Serie hat ihre Fans und so muss jeder für sich entscheiden, ob er lieber Humor oder dunklen Familienfehden folgen möchte.

Tipp:  Die 26 besten Vampirfilme aller Zeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.