Gaming-Headsets: Die 10 besten Headsets zum Zocken

Popkultur.de kann ggf. eine Provision erhalten, wenn du über Links auf unserer Seite einkaufst. Mehr Infos.

Ob in Wüstenlandschaften, Unterwasserwelten, im Kampf gegen den nächsten Boss oder auf der Rennstrecke – mit einem Gaming-Headset bist du allen Herausforderungen beim Zocken perfekt gewachsen. Dabei spricht nicht nur für ein Headset, dass Mitbewohner und Nachbarn von nächtlichen Zocker-Sessions nicht mehr gestört werden: Das Eintauchen in die virtuellen Welten wird von vielen Gamern als vollständiger empfunden, da die Surround-Effekte im Vergleich zu Stereoboxen schlicht realistischer klingen. Befindet sich der Gegner vor oder hinter dir? Jeder Zocker kennt Situationen, in denen er sich auf sein Gehör verlassen muss und das richtige Gaming-Headset ist dafür unerlässlich. Auch sind Headsets mehr als nur Kopfhörer zum Zocken: Wer effektiv im Team spielen will, muss jederzeit mit seinen Teamkameraden sprechen können – so führt für viele Spieler kein Weg mehr am Headset vorbei.

Aber welches Gaming-Headset ist nun das beste? Wir sagen dir, worauf du bei der Wahl des richtigen Audio-Equipments achten solltest und zeigen dir die Top 10 Headsets zum Zocken auf einen Blick!

Gaming-Headset-Ratgeber

Plattform

Bevor du dich online in dein Traum-Headset verliebst, solltest du in jedem Fall checken, ob es mit deiner Plattform kompatibel ist! Am Anfang deiner Suche solltest du dich also fragen, ob du das Headset mit deinem PC, deiner Xbox oder PS4 oder sogar mit mobilen Geräten wie Tablets und Smartphones verwenden willst. Es kann sein, dass du ein Gaming-Headset nicht mit allen Systemen verwenden kannst – es lohnt sich also, darauf zu achten! Berücksichtige auch, dass es Adapter für verschiedene Anschlüsse gibt. Vergewissere dich also zuerst, welche Plattformen du nutzen möchtest und wäge dann ab, welche Kompatibilität das Headset aufweisen muss.

Kabel-Headset

Mit Kabel oder ohne? Das ist eine Frage, die die Gaming Community seit Jahren teilt. Vieles spricht für den Klassiker mit Schnur: Etliche Gaming-Headsets haben von Haus aus lange Kabel, die ein Maximum an Bewegungsfreiheit versprechen. Hier gibt es selbstverständlich Unterschiede, also solltest du darauf achten, dass die Kabellänge deinen Vorstellungen gut angepasst ist.

Möchtest du zum Beispiel eher gemütlich von der Couch aus zocken, während deine Xbox oder PS4 am Fernseher steht? Dann sollte dein Kabel lieber ein bisschen länger sein. Ansonsten lassen sich die meisten Gaming-Headsets mit Kabeln in zwei Haupt-Kategorien teilen:

Die einen haben 3,5mm Klinkenanschlüsse, die du von herkömmlichen Aux-Kabeln kennst und die in vor Allem in PCs passen. Der Vorteil ist hierbei, dass du deine Kopfhörer auch mit mobilen Geräten benutzen kannst! Andererseits ist es hierbei möglich, dass du einen Adapter für den Anschluss an deine Xbox oder PS4 brauchst.

In der zweiten Gruppe befinden sich Gaming-Kopfhörer mit USB-Anschlüssen. Diese haben den Vorteil, dass beinahe jedes größere Gerät – egal ob PC, Xbox oder PS4 – über einen USB-Port verfügt. Möchtest du dich nicht mit Adaptern herumärgern, sind USB-Headsets möglicherweise die richtige Wahl für dich! Auf der anderen Seite kannst du solche Gaming-Headsets nicht an mobile Geräte anschließen, da diese in der Regel keinen Platz für die großen USB-Ports haben.

Kabelloses Gaming-Headset

Das kabellose Gaming-Headset unterliegt seit langem den hartnäckigen Vorurteilen, dass es mehr Strom bei einer geringeren Akkulaufzeit verbrauche, sowie besonders anfällig für Soundstörungen sei. Aber wir können dir versichern: Kabellose Headsets zum Zocken sind inzwischen besser als ihr Ruf! Die Signalqualität steht der eines Schnur-Headsets in keiner Weise nach und der Stromverbrauch ist dank modernster Akku-Technologie um ein Vielfaches reduziert worden. Wenn du weißt, dass du keine Kabel magst, dich oft beim Zocken oder Reden im Raum bewegst oder auf dem Stuhl durch die Gegend rollst, könnte ein kabelloses Headset die bessere Wahl für dich sein. Ärgerliche Erlebnisse, wie Kabelbrüche durch das Plattrollen mit Bürostühlen, können dir damit nicht passieren. Im Gegenzug musst du dein Gaming-Headset regelmäßig aufladen, um nicht mitten im virtuellen Gefecht, Rennen oder Dungeon die unerfreuliche Erfahrung totaler Stille zu machen.

Je nach Art der Verbindung des kabellosen Headsets solltest du auch hier auf die Kompatibilität mit deinem Gaming-System achten: Gerade ältere Rechner und Konsolen sind oft nicht uneingeschränkt mit Bluetooth kompatibel oder brauchen zusätzliche Programme oder Hardware! Informiere dich also vorher genau über die Spezifikationen deines Rechners/deiner Konsole, bevor du dich für kabellose Gaming-Kopfhörer entschließt.

Stereo Sound oder Surround Sound?

Unter Stereo Sound, auch 2.1 genannt, versteht man „Sound von zwei Seiten“. Das heißt, dass jeweils ein Lautsprecher in deinem linken und rechten Kopfhörer verbaut sind, die den Klangteppich für dich erzeugen. Wenn es ums Musikhören geht, ist man mit solchen Kopfhörern meist perfekt bedient, da die meisten Sounddateien ohnehin in einem Stereo-Format abgespeichert sind. Auch die meisten Gaming-Headsets setzen auf diese Technologie. Dank mitgelieferter Software und mit Hilfe einer geeigneten Soundkarte ist es den meisten Stereo Headsets möglich, Surround Sound virtuell zu simulieren. Das funktioniert sogar so gut, dass viele Top-Hersteller auf diese Kombination setzen. Wir empfehlen diese Kombination, da sie sich als Standard bei vielen der besten Kopfhörer zum Zocken finden lässt. Beispielsweise lassen sich Ereignisse im virtuellen Raum so intuitiv besser verorten. Befindet sich der Gegner rechts oder links hinter dir? Wie weit liegt dein Konkurrent auf der Straße hinter dir und wie schnell nähert er sich? Für ein vollständiges Spielerlebnis legen viele Gamer Wert darauf, auch durch ihre Ohren bestens über den Spielverlauf informiert zu sein.

Alternativ gibt es auch eine Variante mit verbautem 5.1 oder 7.1 Sound. Im Unterschied zum Stereo Kopfhörer werden in solchen Gaming-Headsets mehrere Lautsprecher pro Ohr verbaut, was die Simulation via Software ersetzt. Nötig ist diese Technologie für Zocker im Allgemeinen nicht.

Offene und geschlossene Headsets zum Zocken

Prinzipiell gibt es bei der Gestaltung der Kopfhörer zwei Typen, zwischen denen du wählen kannst: Geschlossene Over-Ear Kopfhörer umschließen deine Ohrmuscheln ganz und geben dir ein Maximum an äußerer Geräuschunterdrückung. Wer alles aus der Soundkulisse des Spiels herausholen will und/oder auf satte Bässe steht, der ist mit solchen Gaming-Kopfhörern bestens bedient. Das Modell hat jedoch einen Haken: Während längerer Gaming-Sessions und an heißen Tagen können die Ohren schonmal ins Schwitzen kommen, da die Luftzufuhr nicht optimal ist. Hier sollte man in jedem Fall auf ein angemessenes Lüftungssystem achten.

Die offenen On-Ear Kopfhörer liegen dagegen auf den Ohrmuscheln auf. Sie lassen mehr Geräusche von außen durch, sodass du beim Zocken nicht gänzlich abgeschottet bist. Anders herum dringen auch eher deine Sounds nach außen durch. Gaming-Headset Käufer sollten sich hinsichtlich der Kopfhörergestaltung also folgende Fragen stellen: Zocke ich häufig wenn auch andere Personen im gleichen Raum sind und könnten sie sich gestört fühlen? Tauche ich lieber völlig in die virtuellen Welten ein oder will ich meine Umgebungsgeräusche mitbekommen? Spiele ich in der Regel nicht länger als etwa eine Stunde am Stück?

Wer diese Fragen mit Ja beantwortet, ist mit einem geschlossenen Over-Ear Headset gut bedient, während alle anderen mit offenen On-Ear Kopfhörern zum Zocken besser dran sein könnten.

Bequemlichkeit

Nun haben wir bereits die wesentlichen technischen Details aller Gaming-Headsets zum Zocken behandelt und können uns Themen des Tragekomforts zuwenden. Achtung! Denke daran, dass du dein Gaming-Headset möglicherweise mehrere Stunden lang trägst und es sich bei deinem Kopf um einen sensiblen Körperteil handelt. Die falsche Wahl der Gaming-Kopfhörer kann zu schmerzenden Ohren und drückender Schädelplatte führen, was dich unnötig vom Zocken ablenkt. Es gibt hier nur wenige Punkte zu beachten, die jedoch alle entscheidend für das Gesamterlebnis sind:

Achte vor allem auf das Gewicht! Dein Kopfhörer zum Zocken sollte nicht zu schwer sein und angenehm leicht aufsitzen. Zum Beispiel sind Gaming-Kopfhörer mit eingebautem Akku häufig schwerer als andere – in unserem Vergleich siehst du, welche Gewichte üblich sind. Man kann sich an einem Tragegewicht von maximal 500g orientieren – wir empfehlen, sich auf etwa 300g zu beschränken. Außerdem ist die Polsterung der Ohren und der Auflagefläche auf dem Kopf entscheidend. Billige Gaming-Headsets setzen hier häufig auf härtere, qualitativ minderwertige Polsterungen während hochwertige Headsets zum Zocken sich durch weiche, anpassungsfähigere und länger haltbare Polsterungen auszeichnen. Zuletzt solltest du darauf achten, dass die Bügel deiner Gaming-Kopfhörer verstellbar sind. Im Optimalfall ist dies stufenlos möglich, was eine perfekte Anpassung an deine Kopfform ermöglicht.

Unsere 10 Top Gaming-Headsets

Jetzt weißt du Bescheid, was für die Auswahl deines perfekten Zocker-Headsets nötig ist! Ein bisschen Inspiration gefällig? Wir geben dir den Überblick über unsere Top Modelle:

1. SteelSeries Arctis Pro

SteelSeries Arctis Pro

Vorteile:Nachteile:
Sehr komfortabel Surround Sound könnte besser sein
Audiophiler Klang Schwache Geräuschisolierung
Ergonomisches Design und leicht zugängliche Bedienelemente Keine Taste zum Einstellen der Mikrofonlautstärke
Bass kann verstärkt werden
Beeindruckendes Akkusystem
Das SteelSeries Arctis Pro ist praktisch in jeder Hinsicht das beste Gaming-Headset seiner Klasse. Ausgestattet mit hochauflösenden Lautsprechern, hervorragendem Design und einer Fülle von Funktionen ist das Arctis Pro das beste Headset, das wir ausprobieren durften.

Für wen ist das Headset besonders geeignet? Für Diejenigen, die Leistung, tiefgreifende Anpassung, Vielseitigkeit und unauffälliges Design verlangen.

Wo fangen wir mit dem Meisterwerk von Steelseries, dem Arctis Pro, an? Das hochflexible, kristallklare Mikrofon, das es sogar mit einigen professionellen Audiogeräten aufnehmen kann? Wie wäre es mit dem eleganten, professionellen Design, das stilvolle, audiophile Kopfhörer imitiert? Oder vielleicht sind es die Lautsprecher des Headsets, die für einen hochauflösenden Klang sorgen und es dem Benutzer ermöglichen, EQ-Einstellungen und Surround-Sound in einer viel feineren Abstimmung als bei der Konkurrenz vorzunehmen – und das alles ohne zusätzliche Software oder Downloads.

Während die optionalen Modelle (entweder der GameDAC mit der kabelgebundenen Version oder die 2.4G Bluetooth-Empfängerbox) nur mit PC und PS4 kompatibel sind, ist das Arctis Pro mit praktisch jeder Konsole direkt nach dem Auspacken kompatibel, entweder über eine drahtlose USB- oder 3,5-mm-Kabelverbindung. Alle Spieler, unabhängig von der Plattform, können von der hervorragenden Stereomischung und dem superklaren Mikrofon des Headsets profitieren – ganz zu schweigen von der Tatsache, dass das ausgereifte Design ganz nach deinem Geschmack angepasst werden kann.

Das Arctis Pro ist zwar schwer zu übertreffen, aber selbst die erschwinglicheren Arctis-Modelle von Steelseries, darunter das Arctis 3, 5 und 7, sind beeindruckende Alternativen, die im Hinblick auf den Komfort mit dem Pro identisch sind und nur einen bescheidenen Einschnitt bei Leistung und Funktionen aufweisen. Es gibt kabelgebundene und kabellose Versionen von jedem dieser Headsets, und obwohl sie die Steelseries Engine 3 Software benötigen, um die Surround-Sound- und EQ-Funktionen zu nutzen (was bedeutet, dass diese Funktionen nur auf dem PC verfügbar sind), klingen sie auch ohne diese Extras großartig. Sollte das Arctis Pro also außerhalb deines Budgets liegen, könnte jedes dieser Arctis-Modelle um den ersten Platz auf unserer Liste konkurrieren.

2. HyperX HX-HSCR-GM Cloud Revolver

hyperx hx-hscr-gm cloud revolver

Vorteile:Nachteile:
Gute Audiowiedergabe und Mikrofon Schlechte Geräuschisolierung
Gut gebautes und komfortables Design Etwas sperrig
Softwarefreier Surround Sound Empfindlich gegenüber Brillen
Breite Plattformkompatibilität
Einfach zu bedienen
Wenn du ein gutes PC-Spiele-Headset haben möchtest, musst du dir das HyperX Cloud Revolver anschauen.

Es ist ein Headset, das alles bietet, was du brauchst. Großartige Verarbeitungsqualität mit einem Metall-Bügelband, großen Ohrmuscheln aus Schaumstoff, solider Mikrofonleistung und guter Klangqualität. Wenn du alle Funktionen haben willst, die ein aktuelles Headset bieten kann, dann ist es das.

Du kannst das Gaming-Headset entweder mit 3,5 mm Audiokabel oder USB verbinden. Klarer Pluspunkt für alle Mobil-Zocker ist damit auch die hohe Kompatibilität: Du kannst die Gaming-Kopfhörer an allen gängigen Gaming-Plattformen anschließen. Am Kopfhörer befinden sich Lautstärkeregler und ein Knopf zum Stummschalten des Mikrofons für maximalen Komfort in der Bedienung. Die Polsterung beschert ein angenehmes Trageerlebnis.

Das Headset verfügt über integrierte Mikrofon- und Klangkontrollen. Der Kopfhörer bietet eine gute Geräuschisolierung und ein hochwertiges, abnehmbares Mikrofon.

Dazu kommt ein sehr detailreicher Sound mit guter Soundstage und der Option von Dolby 7.1 Surround Sound über USB-Anschluss. Jetzt weißt du, warum dies ein tolles Gaming-Headset ist. HyperX Cloud Revolver ist das All-in-One Gaming-Headset für den PC, das derzeit deine erste Wahl sein sollte.

3. Logitech G433

Logitech G433

Vorteile:Nachteile:
Gute Klang- und Mikrofonqualität Schlechte Geräuschisolierung
Bequemes und atmungsaktives Design Durchschnittlicher Bass
Jede Menge Zubehör, darunter zwei Sätze Ohrstöpsel, zwei Audiokabel und eine 7.1-Kanal-USB-Soundkarte
Simulierter Surround Sound auf dem PC
Gutes Mikrofon
Das Logitech G433 Gaming Headset ist das beste preisgünstigen Gaming-Headsets auf dem Markt. Die meisten preiswerten Gaming-Kopfhörer sind jedoch kabelgebunden, während unsere empfohlene Budget-Option kabellos ist. Das Logitech G433 bieten eine Leistung, die mit teureren kabellosen Headsets mithalten kann.

Bei den billigeren Modellen auf dem Markt kann es zu Problemen kommen, wie z. B. unpassende Treiber und schlechte Verarbeitungsqualität. Wenn du also Wert auf Qualität und Langlebigkeit legst, solltest du dich für eine renommierte Marke wie Logitech entscheiden.

Wenn du mit deinen Freunden spielst, ist deine Stimme dank des hochwertigen Mikrofons dieser Kopfhörer auch in einer etwas lauteren Umgebung gut zu hören. Dank ihres hohen Tragekomforts sind sie ideal für Marathon-Gaming-Sessions geeignet. Trotz eines Klangprofils, dem es an tiefen Bässen mangelt, verfügt der Sound über eine leichte Anhebung der Lautstärke, die dabei hilft, Soundeffekte hervorzuheben. Ein visueller Equalizer und Klangvoreinstellungen sind in der dazugehörigen App enthalten.

Dank der geringen Latenz, die der mitgelieferte kabelgebundene USB-Dongle bietet, sind Ton und Bild im Spiel perfekt synchronisiert. Wenn du die Kopfhörer an einen Controller anschließt, werden zwar das Mikrofon und der Ton aktiviert, aber die Personalisierungsoptionen der dazugehörigen App sind dann nicht verfügbar.

Wenn du ein sehr gutes und günstigtes PC-Gaming-Headset suchst, bist du mit dem Logitech G433 auf jeden Fall gut beraten.

4. ASTRO A40 TR

 ASTRO Gaming A40 TR Gaming-Headset

Vorteile:Nachteile:
Toller Gaming-Sound Schlechte Geräuschisolierung
Bequemes und robustes Design Teuer für ein rein kabelgebundenes Headset
Großartige Mikrofonleistung
Mit MixAmp kannst du Spiel- und Chat-Audio mischen
Viele Optionen zur Audioanpassung über die Astro Command App
Das beste kabelgebundene Gaming-Headset, das wir bisher empfehlen können, ist das Astro A40 TR Headset. Dank der Kabelverbindung verhindern diese Kopfhörer, dass Sound-Verzögerungen und nachlassende Akkulaufzeit dein Gameplay unterbrechen. Das Headset gibt es in den Varianten PS4 oder Xbox One. PC-Benutzer können beide Modelle verwenden.

Wenn du dein Klangerlebnis nach Belieben anpassen und personalisieren möchtest, kannst du mit dem mitgelieferten Pult MixAmp zwischen verschiedenen EQ-Voreinstellungen wechseln. Du kannst MixAmp auch dazu benutzen um die Lautstärke der Kanalabmischung zu steuern. Das ASTRO A40 TR Headset verfügt über ein Boom-Mikrofon, das dafür sorgt, dass du von deinen Teamkollegen klar und deutlich gehört wirst, selbst in lauten Umgebungen wie bei Gaming-Turnieren. Denke bitte daran, dass das offenes Design zwar ein breites und natürliches Klangbild bietet, aber auch dafür sorgt, dass du den Ton bei Spielen in lauten Umgebungen nur schwer hören kannst.

Im Auslieferungszustand hat der Kopfhörer eine schwache und ungleichmäßige Höhenwiedergabe, die manche vielleicht nicht mögen. Glücklicherweise bietet die Begleitsoftware (Astro Command Center) einen vollgrafischen EQ, der dir dabei hilft, den richtigen Klang für deine Bedürfnisse zu finden.

5. Razer BlackShark V2

Razer BlackShark V2

Vorteile:Nachteile:
Starke Audioleistung Die Steuerung ist nicht optimal
Leichter, bequemer Sitz Umständliche Synapse-Software
Inklusive USB-Soundkarte mit THX Spatial Audio über Software
Bequeme Ohrmuscheln
Abnehmbares Mikrofon
Erst vor kurzem veröffentlicht, aber mit Leichtigkeit eines der besten, wenn nicht sogar das beste Gaming-Headset für um die 100 Euro. Das Razer BlackShark V2 ist ein sehr würdiger Vertreter dieser Vergleichsliste.

Mit einer neuen Interpretation des ursprünglichen BlackShark-Designs – von vor acht Jahren – verpackt das V2 brandneue Technologie, ein leichtes Design und Razer-Qualität und -Styling in ein hochwertiges, exquisites Angebot für den PC. Das Design ist leicht und komfortabel, die Audioqualität ist dank der brandneuen Titanium-Treiber wirklich hervorragend, das Mikrofon ist eines der besten, das es im Gaming-Markt zu finden gibt. Die dazugehörige App verfügt über Funktionen und Anpassungsmöglichkeiten, bei der man wirklich alles selbst nach seinen Wünschen einstellen kann.

In Kombination mit der kürzlich veröffentlichten THX Spatial Audio-App eröffnet sich eine ganz neuen Welt des Sounderlebnis in Spielen. Du kannst selbst den Sound Anpassung und Verfeinerung, um den bereits exzellenten Klang des Headsets noch besser genießen zu können. Und bei einem Preis von ca. 100 Euro erhältst du ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis. Wenn du über das Budget verfügst und eines der besten Headsets haben möchtest, dann ist dies das Richtige für dich.

6. HyperX Cloud Alpha Wireless Gaming Headset

HyperX Cloud Alpha Wireless -Gaming-Headset

Vorteile:Nachteile:
Bequem und gut verarbeitet Sie sind nicht die lautesten Kopfhörer
Beeindruckende Akkulaufzeit
Hervorragend zum Hören von Musik
Präziser, kraftvoller Klang ist ideal für Spiele
Sehr gute Leistung des Boom-Mikrofons
Grafischer EQ und Voreinstellungen in der Begleitsoftware verfügbar
Wenn es um die Klangqualität geht, dann überzeugt das HyperX Cloud Alpha Wireless Gaming Headset auf ganzer Linie. Der großartige Komfort und die tolle Akkulaufzeit von bis zu 300 Stunden sind atemberaubend.

Jedes Mal, wenn du den Kopfhörer aufsetzt, erhältst du ein gesprochenes Update der Akkulaufzeit in %, was ein hilfreicheres Detail ist. Das Mikrofon des Cloud Alpha Wireless ist exzellent, aber nicht fantastisch, da es die Sprache ein wenig komprimiert, und die Kopfhörer werden nicht die tiefsten Bässe wiedergeben. Auf jeden Fall sind sie unschlagbar, wenn du ein leistungsstarkes kabelloses Headset suchst, das genauso lange hält wie deine Gaming-Sessions.

Trotz der dicken Polsterung für mehr Komfort und der stabilen Metallgabeln wirkt die robuste Aluminiumkonstruktion erstaunlich leicht. HyperX hat die perfekte Kombination aus Klemmdruck und weichen Kunstleder-Ohrpolstern geschaffen. Nachdem wir den Kopfhörer aufgesetzt hatten, stellten wir fest, dass die Ohrmuscheln schon vor dem Einschalten Umgebungsgeräusche wie das Summen eines Ventilators oder den Verkehr vor dem Fenster dämpften.

Die knackigen Höhen und detaillierten Mitten helfen dabei, jeden spannenden Gaming-Moment zu verfolgen. Der Bass auf dem Headset ist anständig, aber nicht übermächtig.

Der Cloud Alpha ist das optimale Gleichgewicht aus Preis und verbesserter Ergonomie.

7. Kingston HyperX Cloud Stinger

HyperX HX-HSCS-BK Cloud Stinger Gaming

Vorteile:Nachteile:
Bequem und gut verarbeitet Sperrige und plastikartige Konstruktion
Ein gutes Mikrofon mit ordentlicher Geräuschunterdrückung Inkonsistente Bass- und Höhenwiedergabe
Starke Audioleistung für den Preis
Allen Zockern auf der Suche nach einem preiswerten Mittelklasse Headset sei das Das HyperX Cloud Stinger von Kingston ans Herz gelegt. In puncto Klang bleibt es zwar hinter HiFi Geräten zurück, besticht aber dennoch durch präzisen Ton und ordentliche Bassleistung. Die Polsterungen aus Kunstleder können jedoch zu warmen Ohren führen. Lautstärkeregler und automatisches Stummschalten bei Hochklappen des Mikrofons nähern das HyperX Cloud Stinger an seine teureren Kollegen an und ist obendrein mit allen gängigen Konsolen und PC kompatibel. Insgesamt bietet es durch sein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis gute Qualität für einen schmalen Geldbeutel.

8. Corsair HS70 Pro Wireless Gaming Headset

Corsair HS70 Pro Wireless Gaming Headset

Vorteile:Nachteile:
Gute Klangqualität Schwache Geräuschisolierung
Leichtes Gewicht USB-Dongle erforderlich
Gute Verarbeitungsqualität Mikrofon nur durschnittlich
Abnehmbares Mikrofon
Bequeme und langlebige Konstruktion
Der CORSAIR HS70 Pro verfügt über alle Funktionen, die sich ein typischer Gamer wünschen kann. Er ist gut verarbeitet und verfügt über genügend Polsterung und Dämpfung, damit du es bequem hast. Das Gewicht ist relativ gering. Außerdem gibt es ein abnehmbares Mikrofon und eine zu erwartende Akkulaufzeit von 16 Stunden.

Der virtuelle Surround Sound ist zwar nicht „echt“, aber der Gaming-Kopfhörer nutzt eine Reihe von Audioverarbeitungstechniken, um den Eindruck zu erwecken, dass der Klang aus mehreren Richtungen kommt. Nutzer des HS70 Pro können Surround Sound über 8 Audiokanäle erleben und so die Audioleistung bei kompatiblen Spielen, Filmen und Musik verbessern.

Das HS70 Pro Headset besteht aus einem robusten Aluminiumgehäuse, das gut gepolstert ist und große Kunstleder-Ohrpolster aus Memory-Schaum enthält. Die Mischung der Materialien verleiht dem HS70 Pro ein robustes, solides Gefühl, ohne dass es an Komfort verliert.

Corsair gibt an, dass die 50-mm-Treiber des HS70 Pro auf „exzellenten Klang“ geprüft wurden und eine außergewöhnliche und ausgewogene Klangqualität liefern. Die CORSAIR UTILITY ENGINE (CUE) Software kann von dir genutzt werden, um die Klangqualität des Kopfhörers zu optimieren.

Der Hersteller hat gute Arbeit bei der Feinabstimmung der 50-mm-Audiotreiber geleistet. Aber der virtuelle 7.1-Surround-Sound des HS70 Pro könnte noch ein bisschen besser sein, vor allem im Vergleich zu anderen 7.1-Gaming-Headsets.

Ein tolles Feature ist das abnehmbare Mikrofon. Es hat einen tollen Klang und ist kristallklar. Nur wenn es angeschlossen ist, ist es zu nah an deinem Gesicht. Das mag als Erbsenzählerei vom Feinsten erscheinen, aber es gibt keine andere Möglichkeit, das Mikrofon zu verbergen, als es zu entfernen.

9. JBL Quantum ONE

JBL Quantum ONE

Vorteile:Nachteile:
Sehr ausgewogenes Klangprofil Fehlende Anruf-/Musiksteuerung
Die App bietet eine Vielzahl von Konfigurationsmöglichkeiten Keine Wireless Funktion
Surround- und Headtracking sorgen für ein echtes immersives Erlebnis Zu schwer
Aktive Geräuschunterdrückung
Superbequeme Ohrmuscheln
Dieser Gaming-Kopfhörer hat ein gut durchdachtes Design und eine Vielzahl von Funktionen.

Der 7.1 Surround Sound ist eines der attraktivsten Merkmale des Quantum One. Der Surround-Sound wurde von JBL speziell für Videospiele entwickelt. das Headset kann zum Beispiel verwendet werden, um die Quelle jedes Geräuschs in einem 360-Grad-Sichtfeld zu lokalisieren. Der Quantum ONE verfügt sogar über Head-Tracking. Unabhängig davon, in welchem Winkel oder in welcher Richtung du deinen Kopf hältst, wird das Geräusch immer genau erkannt.

Und auch die Geräuschunterdrückung ist nicht schlecht. Schließlich reden wir hier von JBL. Mit dem Quantum ONE Gaming-Headset musst du dich nicht mit einem schlechteren ANC-Erlebnis zufrieden geben. Außerdem ist bei diesen Kopfhörern ein Discord-zertifiziertes abnehmbares Mikrofon im Lieferumfang enthalten. Da der Ton für das Spiel und den Chat von separaten Soundkarten verarbeitet wird, kannst du mit anderen Programmen kommunizieren, während du das Spiel spielst.

Die Kompatibilität mit JBL QuantumENGINE ist das Sahnehäubchen auf dem Kuchen. Mit diesem Programm kannst du ganz einfach die Mikrofoneinstellungen verändern, den Equalizer anpassen und die RGB-Anzeige personalisieren. Die Anpassung des Kopfhörers ist jedoch nur möglich, wenn er über ein USB-Kabel mit einem PC verbunden ist.

Der Quantum ONE ist eine Verbesserung gegenüber dem JBL Quantum 800 in Bezug auf die Verarbeitungsqualität und die Klangbalance.

10. Lioncast LX20

 Lioncast LX20 Gaming Headset

Wer ungern beim Zocken Gewicht auf seinem Kopf spürt, dem sei das LX20 ans Herz gelegt. Mit 232 Gramm sind die Gaming-Kopfhörer federleicht. Es besteht zwar zu großen Teilen aus Kunststoff, der ist aber gut verarbeitet. Der Sound ist basslastig, mit einer Tendenz zur Überstrahlung der Höhen. Das Mikrofon liefert einen soliden Output zum effektiven Teamspielen. Die Kompatibilität mit Xbox One, PS 4 und PC macht das LX20 schließlich zu einer preisgünstigen Allzwecklösung.

Bestseller: Die beliebtesten Gaming-Kopfhörer

Hier findest du eine täglich aktualisierende Bestseller-Liste zum Thema: Gaming-Headsets.

Welche Kopfhörer werden am häufigsten gekauft? Beliebte Produkte sind meist auch eine gute Empfehlung. Schließlich sind verifizierte Käufe sehr glaubwürdig und stellen eine relevante Nachfrage nach den beliebtesten Gaming-Headsets auf Amazon dar.

Tipp:
Die 10 besten Headsets und Kopfhörer für die PS4
War dieser Artikel hilfreich?
JaNein