Die 10 besten Rennspiele für die Nintendo Switch

Wir haben für dich die coolsten Rennspiele, die auf der Switch verfügbar sind, in einer Top-Liste zusammengestellt!
Nintendo Switch Rennspiele

Auf die Plätze, fertig, los: Qualmender Straßenasphalt, dröhnende Motoren und quietschende Reifen – Fans von Rennspielen kennen und lieben diese Geräusche. Wenn dir flotte Autos, schicke Karosserien und rasend schnelle Racer liegen, solltest du einen Blick auf die folgende Liste der besten Racer für die Nintendo Switch werfen. Der japanische Konsolenhersteller hat nämlich neben ihrer eigenen Hausmarke noch andere Asse im Ärmel. Jeder Spielertyp kommt so voll auf seine Kosten.

1. Mario Kart 8 Deluxe


Super Mario ist nicht nur als Plattformer ein echter Dauerbrenner. Die Metamorphose hin zum Rennspiel begann bereits in den frühen 90ern auf dem Super Nintendo. Seitdem ist der extrem beliebte Racer quasi ein Pferd, auf das Stall und Fans setzen können.

Mario Kart bedient sich vieler großartiger Spielideen des Genres und mischt sie zu einem kunterbunten, rasanten aber gleichzeitig völlig ungezwungenem Mix zusammen. Dank der Überarbeitung der Kontrolle gelingt selbst unerfahrenen Spielern schnell die Spieleingewöhnung. Geschick und Glück müssen dir für einen Sieg wohlgesonnen sein. Der Random-Faktor macht es nicht nur für Genre-Neulinge attraktiv. Immerhin warten 48 fantasievolle Strecken und Spielcharakter auf ihren neuen Champion. Zu den bekannten Fahrern gesellen sich auch neue Figuren wie Bowser Junior oder King Boo hinzu. Gleiches gilt für bestimmte Karts und deren Upgrades, die du dir erst erspielen musst. Der geglückte Port von der alten Wii U hat ein neues Make-up und überstrahlt dank neuer Features selbst die härtesten Kritiker. Lediglich Anhänger von anspruchsvollen Mitfahrgelegenheiten dürften hier wegen des leichten Schwierigkeitsgrades nach einer Alternative Ausschau halten.

+ neue Inhalte gegenüber dem Original
+ Switch-Steuerung zugänglich und unterhaltsam
+ Mehrspielerspaß garantiert

– für anspruchsvolle Spieler etwas zu leicht

2. Grip: Combat Racing


Eine Spur härter geht es in Grip: Combat Racing zu. Die Entwickler vereinen schnellen Rennsport mit einer ordentlichen Prise Action. Alles wirkt etwas authentischer angehaucht im Vergleich zum comicartigen Look manch anderer Vertreter. Neben der Schlacht zwischen den Rennteilnehmer liegt ein besonderer Fokus auf der Physik. In Höchstgeschwindigkeit kannst du zum Beispiel an Wänden und Decken entlang fahren. Die teils verrückten Levelkonstruktionen mit ihren zusätzlichen Seitenwegen wecken Erinnerungen an Wipeout. Dadurch spielen sich Rennen niemals völlig identisch. Ganze neun Upgrades rüsten dein Gefährt für den Krieg auf der Rennstrecke. Insgesamt 22 Strecken und bis zu 14 Vehikel wissen dich dauerhaft bei Laune zu halten. Die Flitzer besitzen alle ihre eigenen Schwachstellen und Vorzüge – wie zum Beispiel ein höheres Eigengewicht. Grip: Combat Racing fordert dank der realistischeren aber zugleich überdrehten Spielmechanik heraus und dürfte für den ein oder anderen Adrenalinschub sorgen.

+ exotisches Spieldesign
+ interessante Upgrades
+ Physik als zentrales Spielelement

– für Einsteiger recht anspruchsvoll

3. Horizon Chase Turbo


Die Auswahl an potenziellen Arcade-Racern fällt recht überschaubar aus – andere Spielplattformen mit inbegriffen. Das macht Horizon Chase Turbo bereits zu einem einzigartigen Titel auf der Switch. Insgesamt 109 Strecken und 12 Cups in 48 Städten bilden das Grundgerüst des Rennspiels im klassischen Retro-Look mit 90er-Charme. Die über 31 Fahrzeuge halten einiges an Upgrades bereit, um noch schneller und effizienter über die Pisten zu düsen. Hauptattraktion von Horizon Chase Turbo ist unbestritten die Welttournee. Diese verschlägt dich in unterschiedlichste Regionen wie Amerika, China oder Australien. Über das Einsammeln von Münzen und Bestplatzierungen schaltest du Extras wie den Spezialcup frei. Typisch für Racer der alten Garde ist der extreme Geschwindigkeitsrausch und die hohen Anforderungen an die Reflexe der Fahrer. Neulinge im Genre kann dies durchaus anfangs überfordern. Neben dem reinen Wettkampf gibt es Zeitfahren sowie direkte Duelle zwischen dir und deinen Freunden – Langzeitunterhaltung ist dir garantiert.

+ ansprechende Retro-Grafik
+ gutes Fahrgefühl
+ weltweite Streckenauswahl

– Schwierigkeitsgrad mit Frustpotenzial

4. Gear Club Unlimited 2


Viele Spielkonzepte setzen auf unterhaltsame Spielelemente und rücken ein authentisches Fahrerlebnis dafür in den Hintergrund. Gear Club Unlimited 2 verfolgt einen gegensätzlichen Ansatz und bietet dir Realismus pur. Stolze 50 Automodelle nach originalen Vorbildern rauschen über insgesamt 250 unterschiedliche Rennstrecken. Du kannst im Verlauf deiner Karriere dein Auto nach persönlichen Bedürfnissen anpassen. Besonders verlockend ist der Club-Modus. Gemeinsam mit Freunden gründest du einen Verbund und forderst andere Fahrergemeinschaften zu Duellen um die ganze Welt auf. Aber auch den direkten Wettstreit per Splitscreen haben die Entwickler berücksichtigt. Zusätzliche Abwechslung findest du in dem Story-Modus, der dich nach und nach an die einzelnen Strecken heranführt. Im Karrieremodus stärkst du über ersten Erfolge deine finanziellen Rücklagen. Siegertypen erhalten so Zugang zu neuen Boliden – nervige Mikrotransaktionen gibt es übrigens keine im Spiel. Es kommt also ausschließlich auf dein Können und Durchhaltevermögen an. Hier und da treten kleine Ruckler und Eingabeverzögerungen auf. Die Switch läuft bei Gear Club Unlimited 2 zweifelsohne auf Hochtouren. Fans von realistischen Automodellen und Rennstrecken sollte das aber keineswegs vor einem Test abschrecken.

+ großartige Autoauswahl
+ realistische Grafik und Präsentation
+ 250 Spielstrecken und 50 Autos

– Lag stört manchmal den Spielfluss

5. Road Redemption


In einer Welt am Abgrund gewinnen rivalisierende Banden zunehmend an Einfluss. Du schlüpfst in die Rolle eines Mitglieds einer dieser Zweckgemeinschaften und führst diverse Aufträge aus. Diese münden häufig in gewalttätigen Straßenschlachten auf zwei Rädern. Mit einer kompletten Gang jagst du unerbittlich deinem Ziel hinterher, durchstreifst feindliches Territorium und machst dir dabei unterschiedliche Waffen zunutze. Road Redemption weißt leichte RPG-Anleihen mit Fertigkeitsbäumen auf. Zu Beginn beharkst du deine Kontrahenten mit deiner Standardausrüstung – zur Not mit Faust und Füßen. Später warten diverse Upgrades wie Pistolen, Schwerter oder sogar explosive Überraschungen auf ihren Einsatz. Während der Story-Modus dir die Hintergründe des Geschehens näher bringt, kannst du jederzeit Zeitrennen oder Kopfgeldrennen abseits davon veranstalten. Während die Zweikämpfe von Bike zu Bike durchaus einen Reiz haben, dürfte dieser Titel primär die erwachsene Spielerschaft ansprechen. Für Kids gibt es deutlich unblutigere Alternativen mit weniger Gewaltorgien.

+ Individualisierung durch Fertigkeitsbäume
+ interaktiver Kampf auf Motorrädern
+ einzigartiges Setting

– nicht für Kinder geeignet
– Geschichte spielt trotzdem eine untergeordnete Rolle

6. Gotcha Raching 2nd


Gotach Raching 2nd schafft sich einen besonderen Platz in Sachen Einzigartigkeit. Ganz und gar nach dem Vorbild erster Rennspiele auf Heimcomputern gilt es, die Wettkämpfe aus der Vogelperspektive zu bestreiten. Das bleibt allerdings der einzige Oldschool-Aspekt. Die Spielmechanik und Features sind definitiv in der Gegenwart angekommen. Optisch präsentiert es sich sehr schlicht, sauber strukturiert und unterstreicht damit zusätzlich seine starken Wurzeln zu Retro-Racern. Inhaltlich bietet die Gotcha Racing 2nd 16 unterschiedliche Kurse und gleich mehrere Spielmodi. Darunter fallen der Grand Prix, Zeitfahren und zu guter Letzt einen Part für Multiplayer-Sessions unter Freunden. Hier dürfen sich bis zu vier Spieler ans Lenkrad setzen. Auf den ersten Blick erinnert die charmante Umsetzung des Titels an den Klassiker Micro Machines – allerdings ohne das ansprechend abwechslungsreiche Streckendesign. Dafür kannst du als Bastler das Auto deiner Wahl mit 700 Upgrades nach und nach zu einer echten Höllenmaschine aufwerten – Individualisten wissen das zu schätzen.

+ Retro-Charme
+ tolles Aufrüstungssystem
+ Multiplayer über Splitscreen

– grafisch sehr simpel

7. Team Sonic Racing


Sonic steht kaum wie ein anderer Charakter für atemberaubende Geschwindigkeit und schwindelerregende Loopings. Wenn der blaue Speed-Igel sich zusätzlich hinters Steuer klemmt, ist das nicht zu viel des Guten? Ist es keineswegs! Als Fun-Racer versucht Sonic in die Fußstapfen von Mario Kart 8 zu treten. Einzelkämpfer müssen aber zugunsten von Teamspielern zurücktreten. In Teams versuchst du mit deiner Gruppe neue Geschwindigkeitsrekorde zu brechen und lässt verbündeten Kollegen auf einer gelben Slipstream-Welle surfen. Sich alleine abzusetzen, ergibt allgemein wenig Sinn. Am Ende gibt die Gesamtperformance deiner Truppe den Ausschlag für Sieg oder Niederlage. Erfolgreiche Zusammenarbeit gewährt den Teams außerdem ein machtvolles Ultimate, welches den Spielverlauf massiv beeinflusst. Trotz der für das Genre typischen Sets an Boosts und anderen Gegenständen besitzt Sonic damit ein innovatives Alleinstellungsmerkmal. Die 15 Charaktere aus dem Sonic-Universum variieren dabei in Geschwindigkeit, technischer Finesse oder purer Feuerkraft. Neben individueller Anpassung deiner Karts warten 22 Strecken und mehre Spielmodi auf dich. Solo-Abenteuer, Grand Prix und Zeitrennen liefern eine gute Basis für spannende Wettrennen alleine oder in Kooperation mit Freunden.

+ schneller Kart-Racer
+ innovative Teamplay-Mechanik
+ typische Sonic-Optik
+ vier Spieler per Splitscreen

– nicht so umfangreich wie Mario Kart 8 Deluxe

8. Fast RMX


Der futuristische Speed-Racer F-Zero besitzt Legendenstatus. Bis Nintendo endlich einen Nachfolger für die durstige Community vorlegt, dürfte Fast RMX so ziemlich exakt den Geschmack der Fangemeinde treffen. In pfeilförmigen Schwebevehikel braust du auf über 30 beeindruckend gestalteten Strecken auf die Zielgerade zu. Deine Fahrkünste stellst du unter anderem in zehn Cups unter Beweis. Ein Belohnungssystem gewährt dir nachträglichen Zugriff auf zuvor gesperrte Flieger – 15 in der Anzahl. Für echt abgebrühte Routiniers spendiert der Entwickler einen Hero Mode, der dir wirklich alles an Fertigkeit abverlangen dürfte. Neue Regeln und Herausforderungen erhöhen dann den Wiederspielwert beträchtlich. Natürlich besteht auch die Möglichkeit für vergnügliche Runden unter Racing-Freunden per lokalem Multiplayer (4 Spieler) oder Internetverbindung. Fast RMX gehört zweifelsohne zu den stilistisch attraktivsten Titeln für die Switch. Der hohe Schwierigkeitsgrad ist Fluch und Segen zugleich. Manche mögen es hart und schnell, andere bevorzugen mehr spaßige und übersichtlicher Fun-Racer.

+ futuristisch bestechender Look
+ extreme Geschwindigkeiten
+ forderndes Gameplay in 60 FPS (docked)
+ Multiplayer-Modus lokal und online

– etwas schwierig für Einsteiger

9. Crashing Team Nitro-fueled


Der verrückte Crash Bandicoot besitzt zwar nicht die gleiche Popularität wie Super Mario, weis aber dennoch eine solide Fanbase hinter sich. Trotz äußerlicher Ähnlichkeiten bringt Crashing Team Nitro-fueled frischen Schwung in das Fun-Genre. Als Grundlage für das Remaster dient die Ursprungsversion Crash Team Racing und wirkt auf der Switch ausgereifter als je zuvor. Im späteren Verlauf zeigen sich allmählich die versierten Unterschiede zu Mario und Kollegen auf. Allerdings gibt es auch Altbewährtes in Bestform. Darunter fallen zahlreiche Booster, diverse Kartmodifikationen und natürlich Waffen, um Gegner mit ordentlich Wumms von der Strecke zu blasen. Als Extra gibt es auf der Switch neue Karten, Tracks sowie Arenen aus Crash Nitro Kart. Visuell gehört der Racer zu den schönsten seiner Zunft. Der humorvolle Comicstil lässt es sich nicht nehmen, mit wunderschön gestalteten Arealen auf insgesamt 30 Routen das Spielerauge zu verwöhnen. Capture the Flag, Cups, verschiedene Battle-Modi und der gelungene Adventure-Modus runden das Komplettpaket ab. Online trittst du gegen bis zu acht weitere Mitspielern an. Als spaßige Alternative zu Mario Kart ist Crashing Team Nitro-fueled eine klare Empfehlung.

+ humorvoll und unterhaltsamer Fun Racer
+ tolle Grafik
+ 30 Routen
+ viele Spielmodi

– etwas altbackenes Steuerkonzept

10. V-Rally 4


Wettrennen abseits des festen Asphalts klingen nach Abenteuer. In V-Rally 4 stellst du dich den wohl schönsten und zugleich auch gefährlichsten Strecken der Welt. Mit über 50 Automodellen in realistischer Grafik heizt zu über Stock und Stein, erklimmst Berge und kämpfst dich durch schwer zugängliches Terrain. Der Buggy-Modus fordert nicht nur Fingerspitzengefühl beim Führen des Fahrzeuges, sondern prüft zudem deinen Orientierungssinn in der rauen Natur. Des Weiteren bietet dir V-Rally 4 noch Rally, V-Rallycross, risikoreiches Hillclimb sowie den Mischmodus Extrem-Khana als Alternativen an. Dementsprechend facettenreich offenbart sich die Spielwelt. Das holperige und staubige Vergnügen führt dich durch Gebiete in Kenia, Bolivien, Sibirien, Monument Valley, China oder England – und noch vielen weiteren Regionen. Kurz: Das gesamte Paket für Offroad-Fans steht hier bei der Switch in den Startlöchern. Als Extra darfst du auch hier deinen Autos einen persönlichen Schliff verleihen und an dem technischen Innenleben der Vehikel tüfteln. Die Schwachpunkte: Optisch ist V-Rally Mittelmaß und wirkt stellenweise etwas altbacken. Musikalisch fehlt es an jeder Abwechslung. Hier hätten mehr Tracks das Spiel spürbar aufgelockert.

+ großartige Option für Rally-Fans
+ viele Spielmodi
+ 50 Fahrzeuge und zahlreiche Strecken

– Texturen teils etwas matschig
– kaum abwechslungsreiche Soundtracks

Fazit

Auch wenn die Nintendo Switch grafisch hinter den stationären Konsolen aus dem Hause Sony und Microsoft hinterherhinkt: Laute Reifen und imposante Drifts bleiben den Nintendo-Fans nicht vorenthalten. Viele der Titel spielen sich ausgereift und bieten neben reichlich Spielspaß und Geschwindigkeitsrausch auf dem harten Asphalt auch unterhaltsame Optionen für Mehrspieler. Das klassische Mario Kart bleibt das wohl größte Zugpferd und liefert dir und deinen Mitfahrern kurzweilige Action mit den dafür berüchtigten Spielmodi. Doch solltest du einmal Lust auf eine Alternative verspüren, gibt es immer noch eine große Auswahl an spielenswerten Titeln auf deiner Nintendo Switch. Einsteigen, Gang einlegen und losfahren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.