Die 20 besten exklusiven Spiele für die Nintendo Switch

Von bekannten Spielen bis hin zu brandneuen Franchises (auch mit ein paar unerwarteten Remixen), dies sind die besten Switch-Exklusivangebote!
Exklusive Nintendo Switch Spiele
(c) Nintendo

Machen wir uns nichts vor: Technisch ist die Nintendo Switch ihren Konkurrenzkonsolen deutlich unterlegen. Das, was der Hybridkonsole an Hardwarepower fehlt, macht sie wiederum durch zahllose, meisterhafte Exklusivtitel wett, nach denen sich andere Hersteller die Finger lecken würden. Welche 20 Titel dabei besonders positiv aus der Masse der Switch-exklusiven Games herausragen, verraten wir euch jetzt. Wir wünschen euch viel Spaß mit einigen Meilensteinen der Videospielgeschichte, die ihr derzeit nur auf der Nintendo Switch genießen dürft!

Platz 1: The Legend of Zelda: Breath of the Wild


Die Abenteuer des spitzohrigen Link in der mystischen Welt Hyrule erfreuen sich mittlerweile einer jahrzehntelangen Tradition. Seit jeher ist die weltberühmte „The Legend of Zelda“-Reihe dafür bekannt, in bestimmter Regelmäßigkeit neue Meilensteine auf den Markt der Videospiele abzuwerfen.

Auch „Breath of the Wild“ wird den renommierten Fußstapfen seiner grandiosen Vorgänger mehr als gerecht und hievt das Franchise dabei sogar auf eine vollkommen neue Stufe. Die offene, wunderschön inszenierte Traumwelt bietet euch mannigfaltige Erkundungsmöglichkeiten. In altbewährter Zelda-Manier punktet auch die Charakter- und Quest-Gestaltung mit einer überbordenden Liebe zum Detail. Inhaltlich erwartet euch eine bis dato unbekannte spielerische Freiheit, demnach steht es euch praktisch frei, in welcher Reihenfolge ihr die Geheimnisse der weitläufigen Open World entschlüsseln möchtet.

„The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ untermauert einmal mehr den außergewöhnlichen Stellenwert der hauseigenen Serie Nintendos. So gelingt es dem Spiel auf unnachahmliche Art und Weise, inhaltlich und inszenatorisch neue Wege einzuschlagen, ohne dabei das altehrwürdige Erbe seiner Vorfahren zu untergraben.

Platz 2: Super Mario Odyssey


Kein anderer Videospielcharakter ist so sehr mit Nintendo verwoben wie der schnurbärtige Klempner Mario. Die Auskopplungen der altehrwürdigen Reihe waren dabei immer wieder wegweisend für die gesamte Videospielentwicklung – denken wir nur einmal an das hervorragende „Super Mario 64“, welches anno 1996 die bis heute brandaktuelle Riege der 3D-Jump ‚n‘ Runs begründete.

Mehr als 20 Jahre später dürft ihr auch in „Super Mario Odyssey“ durch abwechslungsreiche, fantastisch designte Level hüpfen. Ein wesentliches neues Feature ist dabei Marios Mütze Cappy, mit Hilfe derer ihr die Kontrolle über zahllose Gegner übernehmt. Dabei gelang den Entwicklern der erfolgreiche Spagat, ein in sich komplexes Game einsteigerfreundlich zu gestalten, so dass die überbordenden, spaßigen Hüpfpassagen auch Neulinge nicht überfordern werden. Wenn ihr die Hauptstory nach rund 10 bis 15 Stunden abgeschlossen habt, ist noch lange nicht Schluss! Um alle in der Spielwelt verstreuten Monde einzusammeln und auch den letzten Winkel von „Odyssey“ zu durchforsten, ziehen gut und gerne 60 kurzweilige Spielstunden ins Land.

Platz 3: Super Smash Bros. Ultimate


Wenn man so will, ist die „Super Smash Bros.“-Reihe so etwas wie eine regelmäßig stattfindende Firmenfeier der unterschiedlichsten Nintendo-Charaktere. In der Gesellschaft einiger Figuren anderer Hersteller erwartet euch allerdings nicht der Verzehr von Hochprozentigem mitsamt peinlichen Flirtversuchen, sondern eine spaßige Prügelsause, die ihresgleichen sucht. Die Kernmechanik der Serie lässt „Ultimate“ dabei weitestgehend unberührt: In zweidimensionalen Plattformarenen versucht ihr, eure Kontrahenten gen Horizont zu kicken. Die Kämpfe gestalten sich serientypisch gleichermaßen eingängig wie chaotisch. Dabei gilt stets der Grundsatz: „Super Smash Bros. Ultimate“ ist vergleichsweise einfach zu lernen, aber nur äußerst schwierig zu meistern. Insgesamt warten 72 spielbare Charaktere (Mit dem Season Pass sogar sechs mehr) darauf, von euch in den Ring geschickt zu werden. Der Titel kredenzt euch sogar einen vollwertigen Story-Modus, welchen wir jedoch eher als schmückendes Beiwerk betrachten. Seine waren Stärken bringt „Ultimate“ erst bei den Gefechten gegen Freunde auf der Couch oder Online-Kontrahenten zum Vorschein.

Tipp:  Fighting Games: Die 20 besten Kampf-Spiele aller Zeiten

Platz 4: Mario Kart 8 Deluxe


Die „Mario Kart“-Serie steht im ironischen Verdacht, schon so manche Freundschaft beendet zu haben. Wenn ihr euch in eurem kleinen Gefährt als Führender auf der Zielgeraden befindet und kurz vor Schluss von einem heimtückischen Panzer getroffen und ausgebremst werdet, ist der Frust verständlicherweise groß. Allerdings gehören solche Erlebnisse schlicht und ergreifend zu „Mario Kart 8 Deluxe“ dazu – und das ist verdammt gut so. Im Detail möchte das Game natürlich keine staubtrockene Rennspielsimulation sein, sondern ein kurzweiliger Fun-Racer, der seine Teilnehmer mit unvorhergesehenen Wendungen in Atem hält. In den Rennen, in denen euch 36 Figuren und insgesamt 48 Parcours zur Auswahl stehen, entscheidet demnach nicht nur der geschickte Fahrstil, sondern auch der clevere Einsatz der zahllosen, auf der Strecke verstreuten Items darüber, wer sich am Ende einen Platz auf dem Podium sichern kann. Eine quietschbunte, süchtig machende Rennsause für Jung und Alt!

Tipp:  Die 10 besten Rennspiele für die Nintendo Switch

Platz 5: Animal Crossing: New Horizons


Ihr habt genug von eurem stressigen Alltag und wollt euch auf einem malerischen, abgeschiedenen Inselparadies eine Auszeit gönnen? Dann schnappt euch eure Switch und startet „Animal Crossing: New Horizons“! Anfang des Jahres 2020 erschienen, entwickelte sich der Titel rasch zum absoluten Fanliebling, der nicht wenigen Menschen hierzulande die entbehrliche Zeit während der Pandemie gekonnt versüßte. „New Horizons“ lädt euch zum virtuellen Urlaubstrip auf ein einsames Eiland ein, wo ihr fortan der Aufgabe nachgeht, die Insel immer weiter zu verschönern und auszubauen. Dazu sammelt ihr Ressourcen, geht auf Tuchfühlung mit den knuffig designten Inselbewohnern und widmet euch unzähligen Nebenaufgaben.

„Animal Crossing“ ist das perfekte Spiel, um die Seele so richtig schön baumeln zu lassen. Naturgemäß fehlt dem Titel jeglicher spielerische Tiefgang, von einer ausgearbeiteten Story ganz zu schweigen. Inmitten des überbordenden Action-Dschungels will euch das liebevoll inszenierte Spiel viel mehr eine gelungene Gaming-Alternative bieten, mit Hilfe derer ihr wunderbar abschalten könnt.

Platz 6: Astral Chain


Wer mit der Spieleschmiede Platinum Games vertraut ist, weiß, dass euch innerhalb der veröffentlichten Titel stilvolle Hack ‚n‘ Slash-Action in Reinkultur erwartet. Auch das Switch-exklusive „Astral Chain“ bricht nicht aus diesem spaßigen Muster aus und führt euch auf geraden Weg in die Haut des Protagonisten Akira. Mit Hilfe atemberaubender Kombos und dem Einsatz verschiedenster Waffen liegt es nun an euch, eure virtuelle Heimatwelt vor den Angriffen übernatürlicher Eindringlinge zu beschützen. Obwohl der Titel naturgemäß von seiner spielerischen Action lebt, weiß auch die stylisch präsentierte Storyline durchaus zu unterhalten. Innerhalb der Kämpfe stehen euch wiederum mannigfaltige Möglichkeiten zur Verfügung, ob ihr eure Gegner lieber im Nahkampf oder aus der Ferne auf die Bretter schickt, ist dabei eurem individuellen Spielstil überlassen. Ein rasanter Actiontitel im derbsten Cyberpunk-Gewandt!

Platz 7: Fire Emblem: Three Houses


Ihr steht auf rundenbasierte Rollenspiele im unvergleichlichen Anime-Look? Dann empfehlen wir euch, einen genaueren Blick auf „Fire Emblem: Three Houses“ zu werfen. Die aktuellste Auskopplung der Reihe besticht dabei vor allem durch ihre hohe Einsteigerfreundlichkeit, wodurch sich auch serienfremde Spieler schnell in der aufwendig gestalteten Spielwelt zurechtfinden werden. Serientypisch gilt es innerhalb des Spiels zahllose Schlachten zu schlagen, bei denen eine vorausschauende Taktik Trumpf ist. Viele verschiedenen Handlungsstränge, eine enorm lange Spielzeit, eine fesselnde Story sowie ein gekonnter taktischer Tiefgang sorgen dafür, dass euch „Fire Emblem: Three Houses“ lange bei der Stange halten wird.

Platz 8: Xenoblade Chronicles


Im Rahmen unseres achten Platzes möchten wir euch gleich zwei Titel ans Herz legen. Freunde der „Xenoblade Chronicles“-Reihe dürfen sich auf der Switch über den zweiten Hauptteil der Serie freuen, der im Dezember 2017 auf dem Markt erschien, sowie in den Genuss der „Xenoblade Chronicles: Definitive Edition“ kommen, welche euch die Abenteuer des ersten Teils mit einer aufpolierten Grafik schmackhaft macht. Inhaltlich präsentieren sich die „Xenoblade Chronicles“-Games in bester JRPG-Manier. Dies bedeutet, dass ihr euch auf schrille, tiefgründige Charaktere, riesige, fantastische Welten und unzählige, taktisch geprägte Kämpfe gefasst machen dürft. Widmet ihr euch der Hauptkampagne, den zahlreiche Sidequests sowie der freien Erkundung der gigantischen Welt, werden schnell unzählige Stunden ins Land ziehen. Die imposante Story wird dabei vor allem vom unvergleichlichen Charme der handelnden Akteure getragen.

Platz 9: Splatoon 2


Gekonnte Shooter-Kost ist untrennbar mit der Darstellung von Blutfontänen und abgetrennten Körperteilen verbunden? Weit gefehlt! „Splatoon 2“, welches im Juli 2017 herausgebracht wurde, zeigt uns einmal mehr, dass es auch anders geht. Statt mit todbringendem Blei beschießt ihr eure Gegner hier hauptsächlich mit Wasser, Tinte und Farbe. Obwohl der kooperative Third-Person Shooter dabei denkbar kindgerecht gestaltet wurde, birgt er dennoch ein extrem spaßiges Gameplay. Abseits der quietschbunten Gefechte erhaltet ihr die Möglichkeit, das Aussehen eurer Charaktere anzupassen und die bevorzugten „Waffen“ mit unterschiedlichen Perks aufzumotzen. Zwar bietet euch „Splatoon 2“ eine integrierte Kampagne an, diese sollte jedoch eher als Tutorial für die spaßigen Online-Multiplayer-Gefechte angesehen werden, in denen das sympathisch designte Game seine wahren Stärken ausspielt.

Platz 10: Super Mario Maker 2


Zwar haben wir uns für unsere Bestenliste dazu entschieden, jeweils nur einen Titel einer Reihe eingehender zu präsentieren, im Falle von „Super Mario Maker 2“ sehen wir uns aber dazu gezwungen, eine Ausnahme zu machen. Denn obwohl das Switch-Game den Namen des weltberühmten Klempners im Titel trägt, handelt es sich um eine ganz besondere Auskopplung des Franchises. Anstatt eines vorgefertigten Jump ‚n‘ Runs bekommt ihr im Rahmen von „Super Mario Maker 2“ einen virtuellen Baukasten spendiert, mit Hilfe dessen ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen dürft. Demnach gilt es, eigene Level von Grund auf zu gestallten und eure individuellen Kreationen anschließend mit der Community zu teilen. Neben der Gestaltung eigener Spielabschnitte, bei der euch unzählige Stile, Charaktere und Items der Reihe zur Auswahl stehen, nimmt auch das Nachspielen von Leveln anderer User einen wesentlichen Stellenwert im „Super Mario Maker 2“-Erlebnis ein. Ein außergewöhnlicher Eintrag in die Geschichte der Videospiele, der euch einen direkten Einblick in die Fantasie der internationalen Mario-Fangemeinde beschert.

Platz 11: Snipperclips


Als die Switch im Frühjahr 2017 auf dem Markt erschien, wusste die neueste Nintendo-Konsole auf Anhieb durch ihr innovatives Konzept zu begeistern. Der Release von Snipperclips veredelte den Start der Switch schließlich auf unnachahmliche Art und Weise. Denn auch der Titel aus dem Hause SFB Games zeichnete sich durch seine unorthodoxe Aufmachung aus. Bei dem Spiel handelt es sich im Detail um einen einzigartigen Koop-Puzzler. Mit je einem Joy-Con bewaffnet, steuert jeder Spieler eine charmant designte Spielfigur. Gemeinsam gilt es nun, eure Charaktere clever zurechtzuschneiden, um die knifflig inszenierten Ingame-Rätsel zu lösen. Dabei dürft ihr mit bis zu drei weiteren Teilnehmern in die Spielwelt eintauchen.

Ein äußerst kurzweiliger Fun-Titel, der durch seinen chaotischen Charakter schnell zum spaßigen Zeitvertreib avanciert.

Platz 12: Pokémon


Schwierige Frage: „Pokémon: Let’s Go“ oder „Pokémon Schwert/Schild“? Einfache Antwort: beide! Während sich Nostalgiker im Rahmen von „Let’s Go, Pikachu!/Evoli!“ an der liebevollen Neugestaltung der ersten Taschenmonster-Generation erfreuen, schätzen Spieler von „Schwert/Schild“ die gelungene Präsentation der neuesten Pokémon des Franchises. In beiden Spielen gilt es in altbewährter Tradition, so viele kleine Monster wie möglich zu fangen, diese zu trainieren und in Duellen mit NPCs sein wahres Können unter Beweis zu stellen. Wer erst einmal alle Orden gewonnen und den Thron der Pokémon-Liga bestiegen hat, darf sich zurecht als Meister der Taschenmonster feiern.

Platz 13: Luigi’s Mansion 3


Im Jahre 2019 war es endlich wieder soweit: Marios berühmter Bruder Luigi kehrte einmal mehr in ein düsteres Anwesen ein, wo er fortan auf gruselige Geistwesen und zahlreiche übernatürliche Herausforderungen traf. Innerhalb der Fanwelt besitzt der schlaksige, grün gekleidete Verwandte des Klempners schon lange den Ruf, der heimliche Star des Franchises zu sein. Die Titel, in denen das spielerische Rampenlicht voll und ganz auf Luigi fällt, beweisen uns regelmäßig, dass ein gelungenes Gaming-Erlebnis im „Super Mario“-Kosmos auch ohne die schnauzbärtige Galionsfigur und eine entführte Prinzessin auskommen kann.

Die Level des Titels wurden gleichermaßen abwechslungsreich wie kreativ ausgearbeitet. Die hervorragende Soundkulisse, unzählige gruselige Details und der einzigartige Stil der Reihe machen dabei sogar einige Schwächen im Bereich der Steuerung wett.

Platz 14: Yoshi’s Crafted World


Ursprünglich diente der grüne Dino Yoshi lediglich als lebendiger Untersatz, welcher Mario innerhalb kniffliger Level von A nach B transportieren sollte. Im Laufe der Zeit wurde jedoch recht schnell klar, dass Yoshi innerhalb der Fangemeinde großen Anklang fand, weshalb sich Nintendo immer wieder dazu entschied, der sympathischen Echse vollwertige, eigene Titel zu spendieren. Im Rahmen von „Yoshi’s Crafted World“ erhielten wir 2019 das bis heute wohl schönste Yoshi-Spiel. Das Game präsentiert sich optisch in einem unnachahmlichen Bastel-Look, der plastischer denn je wirkt. Dabei haben sowohl der grüne Titelheld als auch die zahllosen anderen Charaktere des Franchsises den Übertritt in die Papp-Welt unbeschadet überstanden. Die flüssig spielbaren Levels begeistern wiederum durch ihr überbordendes Detailreichtum. Zwar wird euch „Yoshi’s Crafted World“ spielerisch nicht vor allzu große Herausforderungen stellen, angesichts von 16 verschiedenen Welten und einem gelungenen Koop-Modus können wir den seichten Schwierigkeitsgrad jedoch verkraften.

Platz 15: Super Mario Party


Innerhalb der Party-Spiele gelten die Ableger der „Mario Party“-Reihe seit jeher als wegweisend. Kaum ein anderes Franchise schafft es, virtuellen Spaß so gelungen auf reale Feten zu transportieren, wie die Auskopplungen der Serie. Im Rahmen von verschiedenen Minispielen gilt es, seine Kontrahenten auszustechen und den Thron der jeweiligen Spielrunde zu besteigen. Währenddessen bewegen wir uns über ein charmant gestaltetes Spielbrett, wobei die von uns gewürfelte Augenzahl vorgibt, wie viele Felder wir uns bewegen dürfen. Das Spielfeld besitzt dabei naturgemäß die unterschiedlichsten Checkpoints, die entweder verschiedene Events auslösen oder individuelle Vor- oder Nachteile für den entsprechenden Spieler bergen. Ein zeitlos guter Partyspaß, der in keiner Sammlung fehlen sollte!

Platz 16: Kirby Star Allies


In „Kirby Star Allies“ schlüpft ihr in die Haut des pummeligen, rosafarbenen Titelhelden und hüpft in bester Jump ‚n‘ Run-Manier durch zahlreiche, kreativ gestaltete Spielabschnitte. Wie es sich für ein Spiel aus der „Kirby“-Reihe gehört, tut ihr dies natürlich nicht, ohne dabei unzählige Gegner aufzusaugen und unterschiedliche Power-ups zu benutzen, die der knuffigen Spielfigur kurzzeitig neue Fähigkeiten verleihen.

Kunterbunte Levels, ein unvergleichlich schöner Soundtrack und charmante Animationen zeigen, dass sich das nimmersatte Nintendo-Maskottchen wahrlich nicht hinter Mario, Link und Co. verstecken muss.

Platz 17: Tetris 99


„Tetris 99“ vereint zwei Epochen der Videospielgeschichte zu einem gelungenen Machwerk der Neuzeit. Während „Tetris“ in seiner Ursprungsform als das Aushängeschild eines zeitlos-guten Titeln gilt, hebt der Zahlenzusatz im Titel das Spiel in die moderne Welt des Battle Royale. Denn tatsächlich geht es im Rahmen von „Tetris 99“ nicht mehr nur darum, die vom oberen Bildschirmrand herabfallenden Blöcke gewinnbringend zu drapieren, sondern gleichzeitig im Duell mit bis zu 98 weiteren Mitspielern die Tetris-Krone zu erringen.

Die Verschmelzung des uralten, simplen und dennoch fesselnden Spielprinzips mit modernen Multiplayer-Gefechten erweist sich dabei als stimmige Symbiose, die euch viele kurzweilige Gaming-Stunden verheißt.

Platz 18: Ring Fit Adventure


Wenn wir die eigenen Füße aufgrund unserer stetig wachsenden Plauze aus den Augen verlieren, wissen wir, es ist Zeit für eine Runde Switch. Anstatt zu Chips, Bier und Zelda, greifen wir in diesem Falle jedoch lieber zum Nintendo-exklusiven „Ring Fit Adventure“. Mit dem zum Spiel gehörigen Ring-Con tritt der Titel das Erbe des altehrwürdigen „Wii-Fit“ an und hilft euch dabei, auf spaßige Art und Weise ins Schwitzen zu kommen. Mit dem ringförmigen Controller gewappnet, gilt es, die verschiedensten Bewegungen durchzuführen, um die Ingame-Welt vor den Verwüstungen eines bösartigen Drachen zu bewahren. Ein unkonventionelles Sportspiel, das wieder einmal Nintendos unverwechselbare Kreativität untermauert.

Platz 19: Octopath Traveler


Ein klassisch-eleganter Pixellook, viele unterschiedliche, gleichermaßen bewegende Geschichten sowie zahlreiche klassische JRPG-Elemente sorgten anno 2018 dafür, dass „Octopath Traveler“ auf Anhieb die Herzen unzähliger Fans erobern konnte. Nostalgiker schlagen ohne zu zögern zu und erfreuen sich an der rundum gelungenen Präsentation des Titels.

Platz 20: Arms


„Arms“ bietet euch ein unterhaltsames Fighting-Erlebnis der denkbar anderen Art. So verfügen die Kämpfer über abgefahrene Spiralarmen, mit denen sie selbst weit entfernte Gegner noch erreichen können. Eine präzise Steuerung, kreative Arenen und ein kunterbunter Look runden „Arms“ stilsicher ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.