„Devil in Ohio“ Staffel 2: Wird die Netflix-Serie verlängert oder abgesetzt?

Wurde „Devil in Ohio“ für eine 2. Staffel auf Netflix verlängert oder wurde die Serie abgesetzt? Das ist der aktuelle Status der Serie.

Das nächste spannende Serien-Angebot von Netflix ist „Devil in Ohio“, eine Thriller-Serie mit einer wirklich beunruhigenden Handlung.

Basierend auf dem gleichnamigen Roman von Daria Polatin spielt Emily Deschanel in allen acht Episoden die Hauptrolle der Dr. Suzanne Mathis. Als Mae Dodd, eine jugendliche Patientin, mit einer Narbe in Form eines Pentagramms auf dem Rücken ins Krankenhaus kommt, ist die Krankenhauspsychiaterin Suzanne fasziniert von dem Fall.

Mae ist vor einer geheimnisvollen Sekte in Amontown geflohen, und jetzt wollen ihre Leute sie zurückhaben. Aber wie weit ist die Sekte bereit zu gehen, und können Suzanne und ihre Familie sie beschützen? Es gibt nur einen Weg, die Wahrheit herauszufinden. Netflix-Nutzer können die Serie ab sofort streamen.

Tipp:
Basiert "Devil in Ohio" auf einer wahren Geschichte?

Die Staffel endet mit einem riesigen Cliffhanger. Du bist wahrscheinlich gespannt darauf, ob die Serie nach dem Cliffhanger um Mae und die Familie Mathis für eine zweite Staffel verlängert wird.

Natürlich gibt es noch Platz für mehr Folgen, aber gibt es dafür schon Pläne oder müssen sich die Fans einfach damit abfinden, dass sie vielleicht nie alle Antworten erhalten?

„Devil in Ohio“ Staffel 2 Starttermin:

Devil in Ohio
(c) Netflix
Auch wenn es noch nicht offiziell verkündet wurde, scheint es unwahrscheinlich, dass „Devil in Ohio“ für eine zweite Staffel zurückkehren wird.

Netflix vermarktet „“Devil in Ohio““ als „limitierte Serie“, was sich normalerweise auf eine Fernsehserie bezieht, die nur eine Staffel lang laufen soll. Klartext: Aktuell ist keine zweite Staffel geplant.

Wenn „Devil in Ohio“ für Netflix außergewöhnlich gut läuft, wird der Streaming-Dienst die Möglichkeit einer zweiten Staffel vielleicht noch einmal überdenken.

Mit einer zweiten Staffel würde Netflix auf jeden Fall einige Zuschauer glücklich machen, da die erste Staffel mit einem großen Cliffhanger endet. „Devil in Ohio“ endet mit einer fesselnden Wendung, die die Zuschauer dazu bringen könnte, eine zweite Staffel zu fordern. Ohne zu viel zu verraten entdeckt Suzanne, dass das, was sie angenommen hat, nicht real ist. Diese Erkenntnis verändert so ziemlich alles, was zwischen ihr und Mae passiert ist.

Schreibe einen Kommentar