Der Vogel: Handlung Zusammenfassung & Ende erklärt

Was passiert in dem Netflix-Film „Der Vogel“ Hier findest du eine Zusammenfassung, die dir alle offenen Fragen zum Ende des Films beantwortet.

Spoiler-Warnung: Dieser Artikel enthält wesentliche Handlungselemente.

Die Netflix-Serie „Der Vogel“ ist ein emotionales Drama, das die Reise eines Paares nach dem verheerenden Tod ihrer kleinen Tochter verfolgt. Eine Tragödie, die ihre Beziehung erschüttert. Lilly und Jack kämpfen darum, ihren Verlust zu verarbeiten und vergessen dabei, sich zu lieben. Die Geschichte entwickelt sich langsam, und der Kampf der Figuren wird durch Lillys ständigen Kampf mit einem territorialen Vogel symbolisiert, der in ihrem Garten lebt. Ihr Mann Jack kämpft in einer psychiatrischen Anstalt mit seinen eigenen Dämonen. Der Film ist so subtil, dass die Zuschauer/innen denken könnten, dass sich am Ende nicht viel ändert. Doch viele der Charaktere im Film machen große Veränderungen durch, und es lohnt sich, die nuancierten Schlussszenen des Films noch einmal anzuschauen. Hier erklären wir dir das Ende von „Der Vogel“.

Der Vogel – Handlung Zusammenfassung:

Der Film beginnt damit, dass Lilly und Jack die Wand des Kinderzimmers ihrer neugeborenen Tochter Katie streichen und darüber diskutieren, was aus ihr werden soll, wenn sie erwachsen ist. Das nächste Mal sehen wir Lilly ein paar Jahre später, und ihr Verhalten hat sich deutlich verändert. Sie arbeitet in einem Supermarkt, wo ihr Vorgesetzter sie immer wieder zurechtweist, weil sie sich nicht auf ihre Arbeit konzentriert. Er erwähnt auch unbeholfen eine Tragödie, geht aber nicht auf die Einzelheiten ein.

Lilly geht dann zu einer psychologischen Beratungseinrichtung, in der ihr Mann Jack lebt. Die beiden nehmen gemeinsam an einer Beratungssitzung teil, scheinen aber nicht miteinander kommunizieren zu können. Als sie aufgefordert werden zu sprechen, wirken sowohl Lilly als auch Jack unbeholfen und scheinen keine Freude daran zu haben, sich mit ihren Problemen auseinanderzusetzen. Zu Hause versucht Lilly, ihren Garten aufzuräumen, wird aber von einem Vogel angegriffen, der in einem der Bäume in der Nähe lebt. So sehr sie sich auch anstrengt, Lilly kann den Vogel nicht verscheuchen und landet schließlich in einer Tierarztpraxis, um sich Rat zu holen.

Der Vogel Lilly und Larry
(c) HOPPER STONE/NETFLIX

Wie sich herausstellt, war der Tierarzt Dr. Larry, ein Seelsorger, bevor er sich den Tieren zuwandte, und er hilft Lilly langsam, mit ihrem Kummer, den sie bisher in sich trug, in Kontakt zu kommen. Während Lilly Fortschritte macht und versucht, sich wieder mit Jack einzulassen, zieht sich der trauernde Ehemann immer mehr zurück und fordert Lilly schließlich auf, ihn nicht mehr zu besuchen. Verletzt streitet Lilly daraufhin mit Dr. Larry und wirft schließlich einen Stein auf den Vogel, der ihn überraschend trifft und den Vogel verletzt.

Der Vogel Ende: Kommen Lilly und Jack wieder zusammen?

Jack und Lilly der Vogel
KAREN BALLARD/NETFLIX © 2021.
Lilly bringt den Vogel zu Dr. Larry, der ihn operiert, aber nicht für seine Genesung garantieren kann. Während sich die trauernde Mutter um den Vogel kümmert, stellt sie fest, dass der Vogel ein Nest mit jungen Küken hat. Auch Jack beginnt, sich mit seinen Problemen auseinanderzusetzen und gesteht, dass sie nicht vom Tod seiner Tochter herrühren, sondern von seiner eigenen Unfähigkeit, sich selbst eine Chance zu geben.

Der Film endet damit, dass Jack und Lilly endlich anfangen, über ihre Gefühle zu sprechen. Jack entschuldigt sich auch bei seiner Frau dafür, dass er so distanziert war und sie in dieser schwierigen Zeit nicht unterstützt hat. Die Schlussszenen des Films zeigen, wie Lilly und Jack Schutzkleidung anziehen und in ihren Garten gehen, wo der nun wieder genesene Vogel und seine Gefährtin sie sofort angreifen.

Obwohl sie vor großen Herausforderungen stehen und einmal kurz davor waren, ihre Ehe zu verlieren, scheinen Jack und Lilly entschlossen zu sein, ihre Beziehung zu retten. Obwohl Lillys Entschlossenheit, ihre Ehe zu retten, kaum je in Frage stand, distanzierte sich Jack immer wieder von seiner Frau und dachte sogar einmal daran, sein Leben zu beenden.

Das ändert sich jedoch, als Jack seinen Schrank durchforstet und die ungeöffneten Pakete findet, die seine liebende Frau ihm jede Woche in der Beratungsstelle hinterlässt. Ihm wird klar, dass seine Frau niemals aufgeben wird und dass auch er sein Leben in die Hand nehmen muss. Bislang hat Jack seinen psychischen Zustand auf den Tod seiner Tochter geschoben, doch nun erkennt er, dass seine Depressionen der Tragödie vorausgegangen sind und er lernen muss, sie zu bewältigen.

Deshalb entschuldigt er sich schließlich bei Lilly und beginnt, sich auf die vor ihm liegende Reise zu konzentrieren, anstatt sich mit seiner Vergangenheit zu beschäftigen. Gegen Ende des Films sehen wir, wie Jack lächelt und vor allem den Namen seiner Tochter im Gespräch benutzt, ohne zusammenzubrechen. Obwohl wir nicht wissen, ob er am Ende wieder bei Lilly einzieht, wissen wir mit Sicherheit, dass er sie besucht, denn die beiden setzen sich Helme auf und ernten gemeinsam Gemüse in ihrem Garten. Und wenn wir sehen, wie Jack mit Lilly über den Möbelkauf spricht, können wir sicher sein, dass er bald wieder bei ihr einziehen wird (wenn er es nicht schon getan hat) und die beiden wieder zusammen sind.

Was symbolisiert der Vogel?

Der Vogel
(c) NETFLIX © 2021
Der Vogel erteilt Lilly während ihres ständigen Kampfes viele Lektionen. Nachdem sie immer wieder von dem kleinen Vogel verletzt wird, versucht Lilly sogar, ihn zu vergiften. Doch als Dr. Larry den Star als besonders eigensinnigen Vogel beschreibt, der sich auch paart und ein gemeinsames Leben aufbaut und ohne seinen Partner nicht existieren kann, kann Lilly nicht anders, als die offensichtlichen Ähnlichkeiten zwischen dem Vogel und ihrem eigenen Leben zu erkennen. Sie bemerkt auch, dass der Star, der sie immer wieder ärgert, auch eigene Küken hat. Als Lilly eine der Socken ihrer kleinen Tochter im Nest bemerkt, ist die Verbindung zwischen der trauernden Mutter und dem Vogel, der seine Jungen beharrlich beschützt, besiegelt.

Lilly identifiziert sich nicht nur mit dem Vogel, sondern findet in ihm auch einen würdigen Gegner, der für all ihre Probleme im Leben zu stehen scheint. Obwohl Lilly immer wieder versucht, ihn zu verscheuchen, scheitert jede Taktik, die sie anwendet. Dennoch weigert sie sich, aufzugeben. Das ähnelt sehr Lillys Leben, das von Problemen mit ihrem Mann, ihrer Arbeit und ihrem eigenen Kummer überschattet zu sein scheint. Aber Lilly gibt nicht auf, und am Ende lernt sie, mit dem Vogel zu leben, genau wie mit ihren anderen Problemen.

Die Schlussszene des Films, in der Jack und Lilly Helme aufsetzen und den territorialen Vögeln in ihrem Garten trotzen, ist ein Symbol dafür, dass die beiden beschlossen haben, die Herausforderungen des Lebens gemeinsam zu meistern und nicht zuzulassen, dass sie ihre Ehe zerstören. Anstatt sich vor den Vögeln zu fürchten oder zu versuchen, sie zu töten, entscheiden sich Lilly und Jack dafür, mit ihnen zu koexistieren, so wie sie sich auch dafür entschieden haben, mit der Trauer über den Verlust ihrer Tochter zu koexistieren.

WEITERLESEN

Tipp:
Ähnliche Serien wie „Biohackers“: 8 gute Alternativen
Tipp:
Geisterfilme: Die 32 besten Filme über Geister
Tipp:
Stirbt Riley in Midnight Mass?
Tipp:
Midnight Mass Staffel 1: Handlung Zusammenfassung & Ende erklärt
Tipp:
Die 31 besten Historienserien - Ein Blick in die Vergangenheit

Schreibe einen Kommentar