Die zehn besten Curved Gaming-Monitore 2022

Mit einem Curved Gaming-Monitor kannst du noch besser in das Spielgeschehen eintauchen und die Spielewelt hautnah erleben. Schau dir die besten Curved Gaming-Monitore an, die derzeit erhältlich sind. Darunter Ultrawide, 4K, 144 Hz und mehr!

Popkultur.de kann ggf. eine Provision erhalten, wenn du über Links auf unserer Seite einkaufst. Mehr Infos.

Viele Spieler hielten gebogene Gaming-Monitore für einen reinen Marketing-Trick, der in ein paar Jahren wieder verschwinden würde. Im Vergleich zu flachen Monitoren hatten Curved Monitore in der Vergangenheit einen höheren Preis und eine schlechtere Reaktionszeit.

Mit der Weiterentwicklung der Technologie verbesserten sich die Curved Gaming-Monitore in Bezug auf Leistung, Geschwindigkeit und Haltbarkeit. Die besten gebogenen Gaming-Monitore übertreffen ihre flachen Pendants in Sachen visueller Qualität. Curved Monitore sind vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, aber ihre hohe Bildwiederholrate, G-Sync und Free-Sync-Darstellung sowie die Kompatibilität mit aktuellen Spielekonsolen wie Sonys PS5 und Microsofts Xbox Series X haben sie zu einem heißen Thema in der Gaming-Community gemacht.

Curved Gaming-Monitore bieten einen größeren Betrachtungswinkel und meist ein hochwertigeres Display mit satteren Farben als flache Monitore. Ein breiterer Bildschirm, perfekte Blickwinkel und eine bessere Konzentration auf kleinerer Fläche sind die Vorteile von Curved Monitoren.

In diesem Artikel stellen wir dir günstige Curved Gaming-Monitore vor, die dein Geldbeutel nicht sprengen, aber auch größere Ultra-Wide-Monitore, die die höchste visuelle Qualität bieten.

1. Samsung CRG9 (49 Zoll)

Samsung CRG9 (49 Zoll)

Vorteile:Nachteile:
Hohe Bildwiederholrate Overdrive-Einstellungen können nicht geändert werden, wenn FreeSync aktiviert ist
Große Bildschirmgröße Mäßiges Ghosting in dunkleren Szenen bei schnellen Spielen
Gute Reaktionszeit Eingeschränkte Ergonomie aufgrund der Größe des Monitors
VRR-Unterstützung
Außergewöhnliche Bildqualität
Der Samsung CRG9 ist ein leistungsstarker Curved-Gaming-Monitor mit einem 49-Zoll-Ultrabreitbildschirm, der speziell für Gamer entwickelt wurde. Dadurch hast du ein noch breiteres Sichtfeld und kannst dich beim Spielen noch mehr in das Geschehen hineinversetzen. Er ist zweifelsohne einer der besten großen Curved-Gaming-Monitore, die es gibt.

Die Ultrabreitbildauflösung ist der Gipfel der Spieleauflösung, vor allem in visuell beeindruckenden Open-World-Titeln. Der Monitor ermöglicht dir, mehr von der Umgebung zu sehen, und lässt dich vollständig in die Umgebung eintauchen. Dieses einfache Konzept ist visuell ziemlich beeindruckend.

Durch das ultrabreite Seitenverhältnis des Displays erhältst du das Äquivalent von zwei 2K-Panels in einem. Die Auflösung des Displays beträgt 5120 x 1440. Du erhältst ein Bild, das wirklich klar ist.

Außerdem bietet dir der Monitor eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz , die dafür sorgt, dass das Bildmaterial auf dem Bildschirm schnell und flüssig dargestellt wird. Das ist genau das Richtige für rasante Spiele wie Ego-Shooter, bei denen alles so präzise wie möglich sein muss, um erfolgreich zu sein.

Es sollte erwähnt werden, dass der Samsung CRG9 ein Monitor ist, der für AMD Radeon Grafikkarten entwickelt wurde. Glücklicherweise ist FreeSync auch mit Nvidia-Grafikkarten kompatibel, so dass du dir keine Sorgen machen musst, wenn du keine Radeon-Grafikkarte hast. Das heißt, dass es gibt kein Screen Tearing gibt.

Außerdem verfügt das Display über HDR1000, was bedeutet, dass der Gaming-Monitor über echtes HDR verfügt. Die Fähigkeit, in sehr dunklen oder hellen Situationen bessere Details darzustellen, wird durch HDR ermöglicht.

Der Monitor funktioniert sofort nach dem Auspacken gut und stellt sich in der Regel automatisch auf das Material ein, das du dir ansiehst. Denke nur daran, High Dynamic Range (HDR) zu aktivieren, wenn du Windows und Nvidia verwendest, bevor du HDR-kompatible Spiele spielst.

Auf der Rückseite findest du einen HDMI-Anschluss, zwei Display-Ports, vier USB-Anschlüsse (zwei 3.0- und zwei 2.0-Anschlüsse). Der Monitor kann auch an der Wand montiert werden.

Alles in allem ist dieser gebogene 49-Zoll-Monitor von Samsung ein exzellenter Curved Gaming-Monitor für Spielefans.

2. Dell S3222DGM (32 Zoll)

Dell S3222DGM

Vorteile:Nachteile:
Ausgezeichnete Reaktionszeit bei maximaler Bildwiederholrate Kein HDR
Schnelle Bildwiederholrate Anfällig für leichte Unschärfen
Fantastisch niedriger Input Lag Keine Lautsprecher
Scharfes Bild mit lebendigen und präzisen Farben
Erstklassiger Kontrast
Der S3222DGM von Dell zielt jedoch auf ein Budget ab, das die meisten von uns in der Realität haben. Der Dell S3222DGM ist ein 32-Zoll-Display mit einem VA-Panel, das mit bis zu 165 Hz arbeitet und 2560 x 1440 Pixel darstellt. Das ist die bewährte 1440p-Auflösung, die oft als idealer Kompromiss zwischen Geschwindigkeit und Detailreichtum für Spiele angesehen wird. Der Haken an der Sache ist, dass all dies normalerweise für 27-Zoll-Modelle gilt. Er ist satte 32 Zoll breit. Das ist ein ziemlich großes Display für 1440p, was die Pixeldichte angeht.

Die geringere Pixeldichte wirkt sich vor allem in Windows aus. Wenn du scharfe Buchstaben und viel Platz auf dem Desktop haben willst, ist dieses Display nicht das Richtige für dich. Für den Rest von uns geht es vor allem um das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Neben seiner hervorragenden Reaktionszeit und der minimalen Eingangslatenz bietet der Gaming-Monitor auch eine gute maximale Bildwiederholfrequenz, die dafür sorgt, dass deine Aktionen immer mit dem, was du auf dem Display siehst, synchronisiert sind. Mit einem Seitenverhältnis von 16:9 und einer Krümmung von 1500R bietet der Monitor ein intensiveres Spielerlebnis als flache Displays.

Ein gutes Kontrastverhältnis lässt Schwarz in einer dunklen Umgebung schwarz erscheinen. Die SDR-Helligkeit und das gute Reflexionsmanagement sorgen dafür, dass du dir in einer hellen Umgebung keine Sorgen über Reflexionen machen musst. Der Standfuß ist im Gegensatz zu den meisten Dell-Monitoren einfach gestaltet. Für diejenigen, die etwas mehr Platz zum Arbeiten brauchen, ist die VESA-Montage eine Option. Alternativ kann der Dell S3222DGM auch für eine Multi-Monitor-Anordnung verwendet werden.

Aus einem bestimmten Winkel betrachtet, wird das Bild unscharf. Die Krümmung des Bildschirms hilft zwar dabei, dies auszugleichen, indem sie die Ränder des Bildschirms in dein Blickfeld bringt, aber für die Couch ist der Monitor trotzdem eine schlechte Wahl. Trotz dieser Nachteile halten wir ihn für den besten erschwinglichen FreeSync-Gaming-Monitor.

3. AOC CQ27G2U (27 Zoll)

AOC CQ27G2U

Vorteile:Nachteile:
Der hohe native Kontrast sorgt für tiefe Schwarztöne Spürbare Bewegungsunschärfe in dunklen Szenen
Ausgezeichnete SDR-Farbskala Mittelmäßige Helligkeit.
Geringe Eingabeverzögerung Keine USB-Anschlüsse
Genaue Farbe
FreeSync & G-Sync
Erschwinglicher 1440p 144 Hz Bildschirm
Der AOC CQ27G2U Gaming-Monitor mit 27 Zoll ist ein sehr erschwinglicher „Super Curved“ Gaming-Monitor.

Der gebogene Gaming-Monitor CQ27G2 bietet eine typische 16:9, 2K-Auflösung von 2560 x 1440 und ist damit ideal für Spiele und Filme. Außerdem profitierst du von den leuchtenden Farbtönen. Da es sich um ein VA-Panel handelt, deckt es 120 Prozent der sRGB-Farbskala ab und sorgt so für eine helle und genaue Bilder. Da es sich um ein VA-Panel handelt, bietet es außerdem einen weiten Betrachtungswinkel, also mach dir keine Sorgen, wenn du nicht direkt davor sitzt.

Trotz der fehlenden HDR-Unterstützung ist das Spielen immer noch angenehm, lebendig und reaktionsschnell. Wenn sich die Bildwiederholrate ändert, genießt du dank der 144Hz Bildwiederholfrequenz ein flüssiges, nicht stotterndes Spielerlebnis. Außerdem unterstützt der Monitor AMDs FreeSync-Technologie, die sowohl mit Radeon- als auch mit Nvidia-Grafikkarten zusammenarbeitet und Tearing und Ruckeln auf dem Bildschirm reduziert. Kurz gesagt: Du kannst rasante Shooter spielen, ohne dass die Bilder verwackeln. Außerdem ist die Reaktionszeit mit 1 Millisekunde großartig.

Als Anschlüsse stehen zwei HDMI-Anschlüsse, ein DisplayPort und sogar ein herkömmlicher VGA-Anschluss zur Verfügung. Kabel für HDMI und DisplayPort sind bereits im Paket enthalten. Außerdem gibt es einen Audio-Ausgang.

Der AOC CQ27G2U ist ein hervorragender preiswerter Monitor, der sein Geld wert ist.

4. LG 34GP950G-B (34 Zoll)

LG 34GP950G-B

Vorteile:Nachteile:
Hervorragende Reaktionszeit Schwarz erscheint in einem dunklen Szenen grau
Geringer Input Lag Dem Design fehlt eine Schwenkoption
DisplayHDR 600
Native G-SYNC Unterstützung
Höhenverstellbarer Standfuß, USB-Hub
Der LG 34GP950G-B gehört unserer Meinung nach zu den besten Curved G-SYNC Gaming-Monitoren. Selbst wenn deine Bildwiederholrate sinkt, sorgt die G-SYNC-Technologie mit variabler Bildwiederholrate für ein konstantes visuelles Erlebnis (FreeSync VRR mit AMD-Grafikkarten funktioniert ebenfalls). Dank der reduzierten Eingangslatenz liefert der Monitor ein extrem reaktionsschnelles Spielerlebnis.

Du kannst die native Bildwiederholfrequenz von 144 Hz auf 180 Hz übertakten. Mit einem ultrabreiten, hochauflösenden Display und einem Radius von 1900R erhältst du ein extrem scharfes, immersives Spielerlebnis, das ideal für Open-World-Spiele ist. Dank der hohen maximalen Helligkeit und des guten Reflexionsmanagements ist es kein Problem, in hellen Räumen zu spielen. Die Farbskala und die maximale Helligkeit in HDR sind hervorragend.

Der geringe Kontrast lässt die Schwarztöne grau erscheinen, was in einer dunklen Umgebung ungünstig ist. Aufgrund der standardmäßig ausgeschalteten Local Dimming-Funktion für die Kantenbeleuchtung ist die Leistung des Bildschirms jedoch nicht optimal und führt zu Blooming um helle Objekte herum. Trotzdem bietet dieser Gaming-Monitor ein hervorragendes Display, das die große Mehrheit der Gamer zufriedenstellen dürfte.

5. HUAWEI MateView GT (34 Zoll)

HUAWEI MateView GT

Vorteile:Nachteile:
Hohes natives Kontrastverhältnis Geringfügiges Ghosting bei schnellen Spielen, vor allem in dunkleren Szenen
Sehr geringer Input Lag Der Ständer lässt nur eine begrenzte Neigungsverstellung zu
Ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis Die HDR-Leistung ist mäßig
Zahlreiche Funktionen wie FreeSync und MBR mit bis zu 144 Hz Kein USB-Hub
Wenn du den Huawei MateView GT aus der Verpackung nimmst, wird dir sofort etwas anderes auffallen: Er verfügt über eine eigene Soundbar, die in den Standfuß integriert ist und dafür sorgt, dass die hochwertige Grafik dieses Curved Gaming-Monitors mit hochwertiger Musik untermalt wird. Obwohl die Soundbar nicht das einzige verlockende Merkmal dieses Monitors ist, könnte sie ausreichen, um dich davon zu überzeugen, diesen Monitor einem anderen Modell vorzuziehen.

Wenn es um das eigentliche Bild geht, das du auf dem 34-Zoll-Bildschirm siehst, schneidet der Huawei MateView GT auch in dieser Abteilung gut ab. Die Bildwiederholfrequenz von 165 Hz verringert die Latenzzeit und die Reaktionszeit von 4 ms sorgt dafür, dass die Informationen auf dem Bildschirm ohne merkliche Verzögerung angezeigt werden. Das Display hat eine maximale Helligkeit von 350 nits, ein Kontrastverhältnis von 4.000:1 und die Fähigkeit, bis zu 1,07 Milliarden Farben auf dem Bildschirm darzustellen. Was auch immer deine Anforderungen an einen Curved Gaming-Monitor sind, die Spezifikationen dieses Modells machen es wert, in die engere Auswahl aufgenommen zu werden.

Der Umfang der Dreh- und Neigungsverstellung ist zwar geringer als bei den anderen Monitoren auf unserer Liste, aber alles ist gut verarbeitet und robust, und das alles zu einem erschwinglichen Preis. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, DisplayPort, HDMI oder USB-C zu nutzen. Der Huawei MateView GT beeindruckt als Gesamtpaket und ist zweifellos einer der besten Curved Gaming-Monitore, die derzeit erhältlich sind.

6. ASUS TUF Gaming VG32VQ (32 Zoll)

ASUS TUF Gaming VG32VQ

Vorteile:Nachteile:
Ausgezeichnete Reaktionszeit Das Bild verliert in einem bestimmten Winkel an Genauigkeit
Tiefe Schwarztöne Auffälliges Flackern der Hintergrundbeleuchtung bei niedrigen Bildwiederholraten
Kräftige, lebendige Farben
Adaptive und ELMB Sync
Günstig
Der Asus Tuf Gaming VG32VQ ist ein Curved Gaming-Monitor, der zu den besten gehört, die es derzeit auf dem Markt gibt. Sowohl in Bezug auf den Nutzen als auch auf den Preis bietet er die ideale Mischung. Der 1800r Curved HDR-Bildschirm unterstützt FreeSync und Adaptive Sync sowie eine 2K-Auflösung mit 60 Bildern pro Sekunde und eine maximale Bildwiederholrate von 144 Bildern pro Sekunde.

Der VG32VQ hat ein hohes Kontrastverhältnis, da es sich um ein VA-Panel handelt. Das hat zur Folge, dass die Schwarztöne recht dunkel sind. Wenn das Bild jedoch aus einem bestimmten Winkel betrachtet wird, verschlechtert sich die Qualität des Bildes. Daher ist der Betrachtungswinkel nicht sehr günstig. Zu seinen Vorteilen gehören eine flimmerfreie Hintergrundbeleuchtung und eine schnelle Reaktionszeit (1 ms), die dazu beiträgt, Probleme wie Ghosting und visuelle Unschärfe zu reduzieren.

Außerdem ist er einer der wenigen gebogenen Monitore auf dem Markt, die gleichzeitig FreeSync und Black Frame Insertion unterstützen. Achte darauf, dass deine Bildrate nicht unter 40 Bilder pro Sekunde fällt, um diese Funktion optimal nutzen zu können.

Insgesamt ist der Asus VG32VQ ein fantastischer 1440p Curved Gaming-Monitor, der sich für eine Vielzahl von Anwendungen eignet.

7. LG 34GN850-B (34 Zoll)

LG 34GN850-B

Vorteile:Nachteile:
Hervorragende Reaktionszeit Schlechtes Kontrastverhältnis
Hervorragende, sofort einsatzbereite Farbgenauigkeit Schlechte Ergonomie
Außergewöhnlich geringer Input Lag Backlight Bleeding
Hervorragende Bewegungsschärfe
Hervorragende Bildqualität
Dieser Curved Monitor von LG verfügt über einen ultraweiten Betrachtungswinkel, was ihn zu einer großartigen Option für Gamer macht. Sein 34-Zoll-Bildschirm ist groß genug, um eine vollständige Immersion zu ermöglichen, und seine 2K-Auflösung von 3440 x 1440 Pixeln sorgt für eine hochwertige Darstellung. Außerdem bietet der Gaming-Monitor eine hohe native Bildwiederholfrequenz von 144 Hz für alle, die gerne lange Videospiele spielen. Der Monitor kann auch auf 160 Hz übertaktet werden, was ihn für Gamer geeignet macht, die mit halsbrecherischer Geschwindigkeit spielen wollen. Der LG 34GN850-B richtet sich in erster Linie an Nvidia-Kunden und verfügt über die neueste G-Sync-Technologie, die das Tearing des Bildschirms reduziert. Da es sich um ein Nano IPS-Panel handelt, bietet der Monitor außerdem eine fantastische Reaktionszeit von 1 ms.

Mit dem Modell 34GN850-B erreicht LG eine maximale Helligkeit von 400 nits. Trotzdem sind die Farben lebendig und realistisch und decken 98 Prozent des sRGB-Farbraums ab. Außerdem ist der Gaming-Monitor mit FreeSync kompatibel, was bedeutet, dass du nicht auf die Verwendung von Nvidia-Grafikkarten angewiesen bist.

Der Monitor sieht auch ziemlich toll aus. Er ist praktisch randlos, hat rote Akzente und ist auch vom Design her sehr zweckmäßig. Der LG 34GN850-B ist höhen- und neigungsverstellbar und verfügt über VESA-konforme Halterungen, sodass er an der Wand befestigt werden kann.

An Anschlüssen bietet er zwei HDMI-Anschlüsse, einen Display Port, zwei USB 3.0-Anschlüsse und einen Kopfhöreranschluss.

Die Tatsache, dass es sich um einen fantastischen Wide Curved Monitor handelt, lässt sich letztendlich nicht leugnen. Nur ist er unserer Meinung nach ein bisschen zu teuer.

8. AOC CU34G2X (34 Zoll)

AOC CU34G2X

Vorteile:Nachteile:
Geringe Eingabeverzögerung Keine Funktion zum lokalen Dimmen
144Hz Bildwiederholfrequenz mit VRR-Unterstützung Leichtes Ghosting bei schnellen Spielen, vor allem in dunklen Szenen
Gutes natives Kontrastverhältnis Einige Geräte des Monitors haben Flackerprobleme bei aktiviertem FreeSync
Beeindruckende Bildqualität mit hoher Pixeldichte
Neigbar, drehbar und höhenverstellbar
Der AOC CU34G2X ist ein 144 Hz Curved Gaming-Monitor, der HDR10 unterstützt, eine Helligkeit von 300 nits hat und eine Reaktionszeit von 1 Millisekunde aufweist. Das bedeutet, dass du eine außergewöhnliche Leistung zu einem vernünftigen Preis erhältst und gleichzeitig ein visuell wunderschönes Display genießen kannst. Dieser Monitor ist einer der einfachsten Curved-Monitore, die man sofort nach dem Auspacken nutzen kann, ohne an den Einstellungen herumfummeln zu müssen.

Der Monitor ist mit zwei HDMI-Anschlüssen, einem DisplayPort-Anschluss und einem USB-Hub ausgestattet, der USB 3.0 unterstützt. Der AOC CU34G2X ist in der Lage, jede Aufgabe zu bewältigen, die du ihm stellst, sei es die Verbindung mit Gaming-Peripheriegeräten oder das Aufladen externer Geräte über USB. Mit einer Größe von 34 Zoll und einer Auflösung von 3440×1440 Pixeln wird es schwer sein, einen anderen Curved Gaming-Monitor zu finden, der die gleiche Leistung zu einem günstigeren Preis bietet.

Ganz gleich, ob du den AOC CU34G2X für Nicht-Gaming-Anwendungen kaufen möchtest oder nicht, er bietet eine hervorragende visuelle Verarbeitung, eine reduzierte Eingabe-Latenz und die Blue Reduction Technologie. Er ist einer der besten Curved Monitore, wenn du nach einer hochwertigen Panel-Reaktion suchst, ohne viel Geld für eine High-End-Marke ausgeben zu müssen.

9. Dell S3422DWG (34 Zoll)

Dell S3422DWG

Vorteile:Nachteile:
Gute Reaktionszeit bei maximaler Bildwiederholrate G-SYNC-kompatibel funktioniert nicht richtig unter 60fps
Ausgezeichneter niedriger Input Lag Leichte Geisterbilder in schnellen Spielen, vor allem in dunklen Szenen
Schnelle Bildwiederholrate
Das Ultrawide-Format sorgt für ein noch intensiveres Spielerlebnis
Beeindruckende Bildqualität mit hoher Pixeldichte
Im Vergleich zu anderen Ultrawide Curved Gaming-Monitoren gehört der Dell S3422DWG definitiv auf diese Bestenliste. Bei seiner maximalen Bildwiederholfrequenz von 144 Hz hat er eine hervorragende Reaktionszeit (1ms) und einen sehr geringen Input Lag. Wenn die Framerate deines Computers sinkt, hilft die FreeSync-Technologie mit variabler Bildwiederholrate, Tearing zu vermeiden. Da der Monitor ein wenig gekrümmt ist, eignet er sich dank seines 21:9-Seitenverhältnisses ideal für Spiele, da er ein breiteres Sichtfeld bietet als typische 16:9-Flachbildschirme.

Der Dell S3422DWG ist eines der besten Displays auf dem Markt für HDR-Gaming und gleichzeitig eines der günstigsten. Das hohe Kontrastverhältnis sorgt für tiefe Schwarztöne in hellen Umgebungen, was besonders nützlich ist, wenn du dich in einer dunklen Umgebung befindest. Außerdem hat er eine hohe maximale Helligkeit, was brillante Highlights in Spielen hervorhebt. Die Farbskala für HDR-Inhalte (High Dynamic Range) ist ebenfalls hervorragend und deckt den DCI-P3-Farbraum ab, der von der Mehrheit des aktuellen HDR-Materials verwendet wird, einschließlich praktisch aller Spiele, die HDR unterstützen.

Insgesamt ist dies ein fantastischer Monitor, der sich hervorragend zum Spielen eignet.

10. Samsung Odyssey G7 (32 Zoll)

Samsung Odyssey G7

Vorteile:Nachteile:
Unglaublich niedriger Input Lag Enge Blickwinkel
Großartiges Kontrastverhältnis Probleme mit 60Hz VRR
Hervorragende Reaktionszeit 1000R-Kurve für manche Nutzer zu steil
Native FreeSync-Unterstützung und kompatibel mit G-SYNC
Großartiges HDR
Beeindruckendes VA-Panel
Der Samsung Odyssey G7 ist mit seinem 32-Zoll-Display eine Klasse für sich. Es ist eines der 1000R-Displays von Samsung, was bedeutet, dass es einer der gebogensten Gaming-Monitore auf dem Markt ist. Wenn du das Gefühl der Immersion magst, das ein gekrümmter Bildschirm vermittelt, wird der 32 Zoll Odyssey G7 dein Seherlebnis auf eine ganz neue Ebene heben.

Die unglaubliche 1000R-Kurve des Odyssey G7, die 32 Zoll misst, hat uns in ihren Bann gezogen, egal ob wir Spiele spielen oder arbeiten. Dank dieser Krümmung war unser Seherlebnis beim Spielen voller Bewegung und Spannung. Das 32-Zoll-Design im 16:9-Format bietet nicht nur eine ausreichende Höhe für die Arbeit, sondern eignet sich in Kombination mit der 1440p-Auflösung auch hervorragend für Spiele.

Der Gaming-Monitor bietet eine sehr schnelle Reaktionszeit, eine Bildwiederholfrequenz von 240 Hz und VRR-Unterstützung, was zu einem reibungslosen und reaktionsschnellen Spielerlebnis führt. Die Reaktionszeit ist mit 1 Millisekunde genauso beeindruckend und macht ihn zu einer hervorragenden Option für Konsolenspiele mit 60 Bildern pro Sekunde. Der Samsung Odyssey G7 hat einen großen Farbraum und kann in HDR ziemlich hell werden, allerdings ist das Local Dimming randbeleuchtet und funktioniert daher nicht so gut.

Leider sind die Blickwinkel wie bei anderen VA-Panels unzureichend, was ihn zu einer schlechten Wahl für Koop-Spielen mit einer Gruppe von Personen macht.

Es gibt einen USB-Hub mit zwei USB 3.0-Anschlüssen und einem USB-B-Anschluss, über den du dein Zubehör mit dem Monitor verbinden kannst. Alles in allem ist der Samsung Odyssey G7 einer der besten Curved Gaming-Monitore auf dem Markt und sowohl Gelegenheitsspieler als auch ernsthafte Gamer werden damit zufrieden sein.

Bestseller: Die besten Curved Gaming-Monitore

Hier findest du eine täglich aktualisierende Bestseller-Liste zum Thema: Curved Gaming-Monitore.

Welche Gaming-Monitore werden am häufigsten gekauft? Beliebte Produkte sind meist auch eine gute Empfehlung. Schließlich sind verifizierte Käufe sehr glaubwürdig und stellen eine relevante Nachfrage nach den beliebtesten Curved Gaming-Monitore auf Amazon dar.

Curved Gaming-Monitore Ratgeber (FAQ)

Lohnt es sich wirklich einen Curved Monitor zu kaufen?

Ein anständiger Curved Gaming-Monitor ist zweifellos eine lohnende Investition. Er bietet ein intensiveres Erlebnis und ist angenehmer für die Augen. Wenn du einen Monitor nicht hauptsächlich zum Anschauen von Filmen aus der Ferne verwenden willst, ist ein gebogener Bildschirm meist vorzuziehen.

Ist ein Curved 24-Zoll-Monitor sinnvoll?

Wenn es um die Größe von gekrümmten Bildschirmen geht, sind 24 Zoll ungefähr das Minimum, bevor sie ihren Reiz zu verlieren beginnen. Bei dieser Größe ist die Krümmung so gering, dass die Immersion, die du durch sie erhältst, im Wesentlichen aufgehoben ist.

Wir persönlich würden keinen gebogenen Monitor mit einer Bildschirmgröße von weniger als 27 Zoll kaufen.

Was ist die perfekte Bildschirmauflösung, wenn es um Curved Gaming-Monitore geht?

Da es eine Vielzahl von Gaming-Monitoren mit unterschiedlichen Bildschirmauflösungen gibt, solltest du den besten Curved Gaming-Monitor wählen, den du dir leisten kannst. Generell gilt: Je höher die Bildschirmauflösung eines Monitors ist, desto teurer ist das Display. Die meisten Spiele können mit einer 4K-Bildschirmauflösung gespielt werden, was ziemlich fantastisch aussieht.

Beeinflusst die Bildwiederholrate mein Spielerlebnis?

Ja, die Bildwiederholrate deines Gaming-Monitors hat einen Einfluss auf dein Spielerlebnis. Eine Bildwiederholfrequenz von 144 Hz oder mehr gilt in der Regel als optimal.

Eignet sich ein Curved Monitor für Ego-Shooter-Spiele?

Curved Monitore eignen sich hervorragend für Ego-Shooter-Spiele, aber auch für jede andere Art von Spielen. Ihre Fähigkeit, dich in die Spiele „hineinzuziehen“ und dich zu verschlingen, kann in ihrer Bedeutung nicht hoch genug eingeschätzt werden. Wenn du den nötigen Platz auf deinem Schreibtisch hast, ist ein gekrümmter Monitor eine ausgezeichnete Wahl für Ego-Shooter-Spiele, egal ob es sich um Einzelspieler-Spiele oder Multiplayer-Spiele handelt.

Verringern gebogene Monitore die Belastung der Augen?

Erste Untersuchungen haben ergeben, dass ein Curved Monitor im Vergleich zu einem normalen Monitor gleicher Größe angenehmer für deine Augen ist und die Anstrengung der Augen verringert. Am Anfang mag es so aussehen, als würdest du deine Augen mehr bewegen als sonst, aber nachdem du dich daran gewöhnt hast wirst du feststellen, dass du ein breiteres Sichtfeld hast. Das kann dazu beitragen, dass deine Augen nicht ermüden.

Entscheide dich also für den gebogenen Monitor, der am besten zu deinen Anforderungen passt, und stürze dich furchtlos in fantasievolle Welten oder deinen Job.

Schreibe einen Kommentar

WEITERLESEN

Tipp:
Kopfhörer zum Schwimmen: Die besten wasserdichten Kopfhörer
Tipp:
Comedy-Serien auf Netflix: Die 33 lustigsten Serien zum Lachen
Tipp:
UltraWide vs. zwei Monitore: Vergleich & Entscheidungshilfe
Tipp:
Die 50 erfolgreichsten PC- und Videospiele der 2000er Jahre
Tipp:
Gaming-Maus: Der beste DPI-Wert für PC-Spiele