Die 30 besten Zeitreise-Bücher aller Zeiten

Popkultur.de kann ggf. eine Provision erhalten, wenn du über Links auf unserer Seite einkaufst. Mehr Infos.

Ist es dein Kindheitstraum, in einer alten Burg mit einem Ritter oder einer Prinzessin zu leben? Ist es nicht faszinierend, darüber nachzudenken, wie die Erde (oder welcher Planet auch immer von Menschen bewohnt wird) tausend Jahre in der Zukunft aussehen würde? Die meisten Menschen haben irgendwann in ihrem Leben ähnliche Vorstellungen gehabt. Aber auch wenn Zeitreisen für dich nicht in Frage kommen, kannst du in eine andere Ära eintauchen, indem du über die Abenteuer anderer Menschen liest, die in die Vergangenheit gereist sind, um ihre prähistorischen Vorfahren zu treffen, oder in die Zukunft reisen, um ihre riesigen Vorfahren zu treffen.

30 der besten Zeitreise-Romane wurden in diese Liste aufgenommen. Einige wurden vor mehr als hundert Jahren geschrieben. Bei den besten Zeitreiseromanen spielt es keine Rolle, wann sie geschrieben wurden, denn es ist ein faszinierendes Konzept, das sich wunderbar für exzellente, dramatische Fiktion eignet, egal wann es geschrieben wurde.

Die Bücher auf dieser Liste reichen von historischen Romanen über Action- und Abenteuerromane bis hin zu romantischen Komödien. In jedem dieser Romane setzen die Autoren Zeitreisen als zentrales erzählerisches Mittel ein. Nachfolgend findest du eine Liste der besten Zeitreise-Romane, die je geschrieben wurden.

1. HG Wells: Die Zeitmaschine

Das Zeitreisengenre wurde durch kein anderes Buch so beeinflusst wie H.G. Wells. In der spannenden Geschichte baut der namenlose Protagonist eigenhändig eine Zeitmaschine, mit der er in eine unendlich ferne Zukunft reist. Dort trifft er aber wider Erwarten nicht auf eine utopische Gesellschaft. In der Dystopie des Jahres 802.701 leben zwei gegensätzliche Rassen auf der Erde, von denen die Morlocks genannten Höhlenwesen als Sklaven der Elois gehalten werden und deren luxuriösen Lebensstil am Laufen halten.

Ein Klassiker, der auf keiner Liste für Zeitreise-Bücher fehlen darf. Mit seinem Werk hat H.G. Wells die ersten Standards des Genres gesetzt, die bis heute im Science-Fiction Bereich gelten. Darunter nicht nur das Zeitreisen in einem absurden Apparat, sondern auch eine fundierte Sozialkritik, die der jeweiligen Gesellschaft des Autors den Spiegel vorhalten soll.

2. Diana Gabaldon: Feuer und Stein

Mit Feuer und Stein läutete Diana Gabaldon den Beginn ihrer weltberühmten Highland-Saga ein. Im Mittelpunkt der Geschichte steht die Britin Claire, die aufgrund eines Zeitrisses ins Schottland 18. Jahrhundert zurückreist. Dort gerät sie in die Turbulenzen zwischen Schottland und England. Im Zentrum des Buchs steht die sich anbahnende Liebesgeschichte von Claire und dem noblen Schotten James Fraser, für den und dessen Clan sie als Zeitreisende von unschätzbarem Wert ist. Schnell kann sie sich einen Namen als Heilerin und manchmal auch als Hellseherin überzeugen. Doch schon schnell erkennt Claire, dass sie als Reisende ebenso emotional zwischen zwei Welten hin und hergerissen ist.

Gabaldons Roman bietet dir mehr als nur eine mitreißende Liebesgeschichte. Das individuelle Setting und der ausführliche, atmosphärische Schreibstil entführen dich auf spannende Weise in die vergangenen Kriege zwischen Schottland und England. Wer sowohl Romantik als auch historische Romane schätzt, wird hier definitiv fündig.

3. Isaac Asimov: Das Ende der Ewigkeit

Das höchste Gut steht ganz im Zentrum dieses Romans von Isaac Asimov, der im 27. Jahrhundert spielt. Der Hauptcharakter Andrew Harlan arbeitet für eine Organisation namens Ewigkeit, die endgültig die Kontrolle über die Zeit erlangt hat. Sie kann den Zeitfluss durch menschliche Eingriffe bei Zeitreisen so verändern, dass sich keine Katastrophen und negativen Ereignisse entwickeln können. Harlan soll einen Lehrling in dieser Kunst unterweisen, doch die Dinge entwickeln sich in eine unerwartete Richtung. Als sich Harlan auf einer Zeitreise in eine junge Frau verliebt, gerät seine Welt aus den Fugen. Und der Protagonist gerät selbst in die Fronten zwischen Liebe und den höheren Zwecken seiner Organisation.

Beim Schmökern wirst du einige Überraschungen erleben, mit Andrew mitfiebern und kannst ganz in eine völlig andere Dimension abtauchen. Mit diesem Sci-Fi-Klassiker werden zeitlose Fragen von Liebe, Technik, Staatsgewalt und übermächtiger Bürokratie unterhaltsam aufbereitet. Zugleich werfen die behandelten Themen auch Parallelen und Erinnerungen an unsere heutige Zeit auf, was den Lesespaß noch mal erhöht.

4. Joe Haldeman: Herr der Zeit

Herr der Zeit handelt vom Wissenschaftler Matt Fuller, der in Boston am weltberühmten MIT angestellt ist. Im Jahr 2057 entdeckt er bei seiner Arbeit beinahe zufällig eine Zeitmaschine. Für Matt beginnt nun ein fulminantes Abenteuer, bei dem er in verschiedene Punkte in der Zukunft reist. Dort trifft er auf die unterschiedlichsten Menschen und Zeitlinien. Die Menschheit scheint sich über die Jahrhunderte rasant entwickelt zu haben, doch nicht immer zu ihrem Vorteil. Im Laufe der Geschichte reist Matt immer weiter in die Zukunft. Schließlich wird er vor die Wahl gestellt, denn er kann nicht überall bleiben: Für welche Zeit wird er sich entscheiden?

Vor allem die unterschiedlichen Zeitebenen mit ihren raschen Wechseln machen hier Lust auf mehr. Die Hard Science-Fiction Elemente mit ausführlichen Beschreibungen machen das Buch außerdem für Technikbegeisterte sehr lesenswert.

5. Stephen King: Der Anschlag

Der Anschlag: Roman
  • King, Stephen (Autor)
Gewohnt spannendes Material liefert dir King mit seinem unkonventionellen Zeitreiseroman. Der Protagonist Jake Epping ist mit einem Freak befreundet, der ihm Zugang zu einem Zeitreiseportal verschafft. Mit dessen Hilfe möchte Jake eines der einschneidendsten Ereignisse der US-amerikanischen Geschichte verhindern: den Anschlag auf John F. Kennedy. Jakes Aufgabe wirkt zunächst einfach, doch die Ereignisse in der Vergangenheit überschlagen sich. Die Mission wird überlagert von neuen Gesichtern und Erfahrungen, die das ganze Vorhaben schwieriger als gedacht erscheinen lassen. Schließlich reicht es nicht, den Verlauf der Geschichte nur zu kennen.

Kings fulminanter Schreibstil schlägt auch hier durch und zeigt, dass er mehr kann als nur Horror. Das im Buch beschriebene Szenario wirft nicht nur interessante moralische Fragen auf (Was wäre wenn), sondern belohnt mit zahlreichen historischen Details rund um den Anschlag auf Kennedy. Er lässt dich zudem über 1000 Seiten hinweg mit dem Hauptcharakter mitfiebern, der in King-Manier mit persönlichen Problemen und der eigenen Liebe zu kämpfen hat.

6. Audrey Niffenegger: Die Frau des Zeitreisenden

Die Frau des Zeitreisenden: Roman
  • Niffenegger, Audrey (Autor)
Diese Geschichte entführt dich in eine unkonventionelle Liebesgeschichte. Diese dreht sich um die beiden Hauptfiguren Clare und Henry, die auf ganz ungewöhnliche Weise miteinander verbunden ist. Aufgrund eines Fehlers in seiner DNA ist Henry dazu verdammt, sich ständig in andere Zeitlinien zu begeben. Als unfreiwilliger Zeitreisender wird er nicht nur vor große Probleme durch andere gestellt, die ihm Schlechtes wollen. Er begegnet auf seinen Reisen zugleich immer verschiedenen Versionen von Clares Ich und wird unfreiwillig in den Verlauf ihrer beiden Leben hineingezogen. Ob die Liebe der beiden standhält?

Die Unfreiwilligkeit der Zeitreisen machen Henry zu einem Verdammten, was Mitleid und Sympathie weckt. Damit unterscheidet sich der Roman angenehm von Storys, in denen das Zeitreisen einem höheren Zweck dienen soll. Bis zuletzt bleibt es spannend, den Handlungen des Paars zu folgen und sich die Frage zu stellen, ob ihre Liebe diese Geschichte überleben wird.

7. Félix J. Palma: Die Landkarte des Zeitreisenden

Magst du Liebesgeschichten und Action zugleich? Dann wirst du an diesem Roman Freude haben. Der Auftakt der Trilogie spielt in der Epoche von Jack the Ripper im spätviktorianischen England. Die drei Hauptfiguren Claire, Andrew und Inspektor Garrett verfolgen mit Zeitreisen ihre ganz eigenen Ziele. Während Garrett einen Mörder in der Zukunft jagen will, setzt Andrew alles daran, seine Geliebte vor den Fängen von Jack the Ripper bewahren. Doch auch Claire aus dem Großbritannien des 19. Jahrhunderts hat ihre ganz eigenen Pläne, als sie ins Jahr 2000 reist.

Klug werden hier mehrere Plots aus unterschiedlichen Genres wie dem Kriminalroman oder auch dem Steam Punk miteinander in Verbindung gebracht. Das klassische „Was wäre wenn“ – Szenario entführt dich mit einer fesselnden Bildsprache ins viktorianische Zeitalter.

8. Miriam Seebris: Die Zeitläuferin – der Geheimbund

Das Setting dieses Buchs spielt in Starnberg, wo die junge Kari einem Geheimbund von Zeitreisenden beitreten und das Reisen richtig lernen soll. Dank ihres jugendlichen Starrsinns macht sich die Hauptfigur ohne Unterweisung in die Vergangenheit auf und muss dies schnell bereuen, denn sie setzt unfreiwillig Veränderungen in Gang.

Die komplexen Regeln des Geheimbunds und die dichte Beschreibung historischer Schauplätze wie Starnberg sind einzigartig und machen das Jugendbuch zu einer wertvollen Lektüre. Getragen wird die Handlung von einer sympathischen Hauptfigur, mit der man bis zum Schluss mitfiebert.

9. Michael J Sullivan: Zeitfuge

Zeitfuge: Roman
  • Sullivan, Michael J. (Autor)
Ganz klassisch durch die Zeit reist der Protagonist in Sullivans Erfolgsbuch Zeitfuge. Der sterbenskranke Ellis Rogers plant, mithilfe einer eigens konstruierten Zeitmaschine in die Zukunft zu reisen. Dort möchte er sich durch ein noch nicht entwickeltes Heilmittel vor dem eigenen Tod retten. Dabei stößt er schnell auf eine vermeintliche Utopie in ferner Zukunft, in der die Menschheit scheinbar zum großen Glück gelangt ist. Schnell wird Rogers jedoch klar, dass hier etwas nicht zu stimmen scheint und er wird Zeuge von den Schattenseiten jener neuen Welt.

Sullivans Buch webt geschickt philosophische Themen nach dem großen Ganzen in seine Handlung ein. Was ist eine wirkliche Utopie und zu welchem Preis können wir sie gelangen? Diese Frage wirst du dir beim Lesen sicher mehrmals stellen. Ein kluges Buch, das der Gesellschaft wieder einmal den Spiegel vorhält.

10. Ken Grimwood: Replay – das zweite Spiel

Alles beginnt mit einem Herzinfarkt. Anstatt zu sterben, findet sich der Über-40-jährige Jeff Winston als junger Mann in seinem einstigen Studentenleben wieder. Bald schon wird klar, dass er in einer Endlosschleife gefangen ist. So muss Jeff ununterbrochen bis zu seinem Todestag sein vorheriges Leben durchstehen. Das aber verläuft nun in jeweils völlig unterschiedlichen Bahnen. Jeffs erkennt schnell, dass alle Wege nach Rom oder genauer gesagt immer wieder zu seinem Todestag führen. Diesem Kreislauf versucht er zu durchbrechen.

Ein Buch, das uns auf unterhaltsame Weise knallhart die (vermeintliche) Unvermeidbarkeit des Schicksals vor Augen führt. In dem Roman wirst du mit Sicherheit Bezüge zu deinem eigenen Leben finden und dir dieselben Fragen wie der Protagonist stellen.

11. Ransom Riggs: Die Insel der besonderen Kinder

In dem bereits verfilmten Erfolgsroman dreht sich alles um den 16-jährigen Jacob, der sich auf eine Reise zu einer scheinbar verlassenen Insel in Wales begibt. Sein mittlerweile verstorbener Großvater erzählte ihm als Kind von diesem Ort, bevor er unter nicht geklärten Umständen aus dem Leben scheidet. Schnell lernt Jacob, dass auf der Insel Seltsames vor sich geht. Dort leben Kinder, die in der Zeit gefangen zu sein scheinen und zum Teil übernatürliche Kräfte besitzen. Darunter auch die Fähigkeit einer der Charaktere, die Zeit anzuhalten. Über dem ganzen Szenario schwebt die Bedrohung durch unheimliche Wesen, die den Kindern nach dem Leben trachten.

Eins der besten Jugendbücher der letzten Jahre mit Motiven aus X-Men, aber auch Peter Pan. Nach einem ruhigen Aufbau wird es schnell spannend und die Ereignisse überschlagen sich schon fast. Wenn du etwas mit Jugendliteratur und Abenteuerszenarien anfangen kannst, ist dieses Buch genau das Richtige.

12. Rysa Walker: Im Wirbel der Zeit

Im Wirbel der Zeit
  • Walker, Rysa (Autor)
Der erste Roman der Chronos Files-Reihe entführt den Leser in die Welt von Kate Pierce, welche die Fähigkeit zum Zeitreisen besitzt. Ein vergangener Mord in Kates Umfeld bringt sie dazu, ins Jahr 1893 in die Zeit der Weltausstellung in Chicago zurückzureisen und die Ereignisse rückgängig machen zu wollen. Dabei sieht sich der Hauptcharakter den unmittelbaren Folgen ihres Handelns ausgesetzt, was moralische Fragen nach der Manipulation an der Zeit aufwirft. Gerahmt wird die Handlung von einem blauen Medaillon, ein Geschenk der Großmutter, die im Laufe der Geschichte eine besondere Bedeutung einnimmt.

Eine flüssig erzählte Geschichte in Verbindung mit humoristischen Elementen. Der detailgetreue und tempovolle Erzählstil sowie das Mysterium um das blaue Medaillon werden dich von der ersten Seite an fesseln.

13. Connie Wills: Die Jahre des schwarzen Todes

Die Jahre des schwarzen Todes
  • Willis, Connie (Autor)
Bei diesem Buch ist der Titel Programm: Gemeinsam mit der Protagonistin Kivrin erlebst du eins der finstersten Jahre in der europäischen Geschichte. Im Jahr 2054 ist die menschliche Zivilisation weit fortgeschritten und Zeitreisen endlich möglich. So ist es mittlerweile gang und gebe, dass sich Menschen zu Forschungszwecken in vergangene Jahrhunderte katapultieren. Kivrin ist an der Universität Oxford für Geschichte eingeschrieben und wird bei einer Forschungsreise aus Versehen ins Pestjahr 1348 statt dem geplanten 1320 geschickt. Während ihr Dozent versucht, sie zurückzuholen, sieht sich der Hauptcharakter zahleichen Herausforderungen im Mittelalter ausgesetzt.

Die Konfrontation der Protagonistin mit den dunklen Jahren ist eine knallharte Konfrontation mit der einstigen Wirklichkeit und sticht damit positiv aus dem Wust an Zeitreisen ins Mittelalter-Szenario hervor. Auch die Idee der Zeitreise zu Forschungszwecken ist originell.

14. Octavia E. Butler: Vom gleichen Blut

In Butlers Buch sind der amerikanische Bürgerkrieg und die damit untrennbar verbundene Versklavung der Afroamerikaner das große Leitmotiv. Protagonistin ist die junge Autorin Dana, die in den 1970er Jahren in den USA lebt. Unerwartet und plötzlich reist sie durch die Zeit und wird in die Wirren der US-amerikanischen Vergangenheit in den Südstaaten geworfen, wo Schwarze auf Plantagen als Sklaven gehalten werden. Als sie einen kleinen Jungen vor dem Tod rettet, ändert sich ihr Leben urplötzlich. Zurück in ihrer eigenen Zeit reist sie gemeinsam mit ihrem Ehemann unfreiwillig in die Vergangenheit. Dort trifft sie auf Menschen, die ihr näher stehen als sie zunächst begreifen mag.

Ein definitiv ungewöhnliches Buch, das du unbedingt gelesen haben solltest. Einfühlsam wird das Elend der Afroamerikaner während der Periode der Sklaverei dargestellt und geschickt mit dem Leben der Protagonistin verwoben. Eine klare Sozialkritik, die aber gerade auch von einer mitreißenden Geschichte getragen wird und ohne den erhobenen Zeigefinger Empathie weckt.

15. Jack Finney: Das andere Ufer der Zeit

Simon Morley lebt zu Beginn der 1970er-Jahre in New York. In diesem Setting kann eine Handvoll von Menschen allein durch gedankliche Anstrengung durch die Zeit reisen. Die US-Regierung wittert bereits den Nutzen der Fähigkeit und trommelt neben Si Morley noch andere Charaktere zusammen, um experimentelle Zeitreisen durchzuführen. Schnell wird der Hauptcharakter in einen familiären Plot aus dem Jahr 1882 hereingezogen. Er verliebt sich in eine junge Frau und steht fortan zwischen seiner Liebe und den Verpflichtungen in seiner eigenen Zeit.

Mit Finneys Werk erlebst du hautnah das Hin- und hergerissen sein eines Mannes, der zwischen zwei Zeitsträngen gefangen ist. Bis zum Schluss bleibt offen, für welche Seite er sich entscheiden wird, was die Story zu einem tollen Schmöker für schmuddelige Herbsttage macht.

Die Plätze 16-30 der besten Zeitreise-Romane:

Platz:Buch:Autor:Link zum Buch:
16.Shining GirlsLauren Beukesamazon logo
17.Feuer und WindLarissa Brownamazon logo
18.Geschichte machen Stephen Fryamazon logo
19.ZeitkurierWesley Chuamazon logo
20.Ein Yankee am Hofe des König ArtusMark Twainamazon logo
21.Schlachthof 5 oder Der KinderkreuzzugKurt Vonnegutamazon logo
22.Die vielen Leben des Harry August Catherine Webbamazon logo
23.Die Tür in den SommerRobert A. Heinleinamazon logo
24.Gestohlene ErinnerungBlake Crouchamazon logo
25.Die sieben Tode der Evelyn HardcastleStuart Turtonamazon logo
26.Die MitternachtsbibliothekMatt Haigamazon logo
27.Die NachtwächterTerry Pratchettamazon logo
28.Dark Matter. Der ZeitenläuferBlake Crouchamazon logo
29.Zwei in einem HerzenJosie Silveramazon logo
30.1Q84Haruki Murakamiamazon logo

Schreibe einen Kommentar

WEITERLESEN

Tipp:
Die 30 besten Anime-Serien aller Zeiten
Tipp:
Die 54 besten Romane über Affären & Fremdgehen
Tipp:
Die 50 erfolgreichsten Serien der 2010er Jahre
Tipp:
Die 100 größten & beliebtesten Punk Alben aller Zeiten
Tipp:
Die 30 spannendsten Zombie-Bücher - Wer hat Angst vor den Untoten?