Die 81 besten historischen Romane aller Zeiten

Die besten historischen Romane lassen uns in längst vergangene Epochen eintauchen. Unsere Auswahl der besten historischen Romane, die je geschrieben wurden, ist die perfekte Lektüre für alle, die sich in eine andere Zeit und einen anderen Ort versetzen wollen.

Popkultur.de kann ggf. eine Provision erhalten, wenn du über Links auf unserer Seite einkaufst. Mehr Infos.

Sind Zeitreisen unmöglich? Für Physikerinnen und Physiker ist die Frage noch offen, aber Bücherliebhaberinnen und -liebhaber können mit einem klaren „Ja“ antworten. Ganz gleich, ob du das biblische Judäa besuchen oder die Wirren des Zweiten Weltkriegs miterleben möchtest, historische Romane lassen dich in die Welt der fernen – oder der jüngsten – Vergangenheit eintauchen. Wenn du die Gegenwart ein wenig satt hast, brauchst du nicht weiter zu suchen: Hier sind die besten historischen Romane, die dich in die Vergangenheit versetzen.

1. Die Säulen der Erde – Kenn Follett

„Die Säulen der Erde“ ist das erste Buch der sogenannten „Kingsbridge-Reihe“ von Kenn Follett. Der historische Roman spielt während der Zeit des Bürgerkrieges im mittelalterlichen England des 12. Jahrhunderts, wo Arbeitslosigkeit, Hunger und Not herrschen. Erzählt wird die Geschichte vom Steinmetz und späteren Baumeister Tom Builder und dem jungen Prior Philip, welche beide vom Bau einer riesigen Kathedrale träumen. Auf seinem Weg trifft Tom Ellen mit ihrem Sohn Jack. Beide schließen sich Tom an. Die Reise führt Tom, Ellen und ihre Kinder schließlich zum fiktiven Kloster Kingsbridge. Nach einem von seinem Ziehsohn Jack inszenierten Brand, in dessen Ergebnis die alte Klosterkirche abbrennt, beauftragt der junge Prior Philip Tom mit dem Bau einer neuen Kathedrale.

Der mit den Komponenten Unrecht, Rache, Liebe und Verrat gespickte Roman versetzt den Leser eindrucksvoll in das mittelalterliche England. Dem Autor gelingt es, die Geschichte um den Bau der Kathedrale spannungsvoll und in einer brillanten bildhaften Sprache zu erzählen.

2. Die Heilerin – Ulrike Renk

Der Roman „Die Heilerin“ handelt von Margaretha und ihrer Familie, welche als Angehörige der mennonitischen Glaubensgemeinschaft in der Stadt Krefeld im 17. Jahrhundert stets Angriffen ausgesetzt sind und daher den kühnen Plan fassen, nach Amerika auszuwandern. In der Neuen Welt hofft Margaretha genau wie ihre Mutter als Heilerin und Hebamme zu arbeiten und ein neues Leben zu beginnen.

Der Roman lebt von einer sehr ruhigen, aber dennoch intensiven Erzählweise, welche den Leser inspiriert, sich mit den Personen des Romans, des mennonitischen Glaubens und der Zeit des 17. Jahrhunderts auseinanderzusetzen. Auch lassen sich aktuelle Bezüge zur Gegenwart in Bezug auf Ausgrenzung von Minderheiten und Auswanderung in ein anderes Land ziehen.

3. Feuer und Stein – Diana Gabaldon

„Feuer und Stein“ ist der erste Band der weltweit erfolgreichen „Outlander-Saga“ von Diana Gabaldon. Der fiktive historische Roman beginnt in Schottland 1946, wo die englische Krankenschwester Claire Randall nach Betreten eines alten Steinkreises ohnmächtig umfällt und kurz danach sich im Jahre 1743 wiederfindet. In dieser Zeit bestimmen Folter und Aberglaube sowie Hexenverbrennungen das Leben der Menschen. Als ausgebildete Krankenschwester kann sie sich als Heilerin bzw. Zauberin rasch einen Namen machen und findet im Laufe des Romans im Highlander Jamie einen sie liebenden Ehemann.

Im Roman schafft es die Autorin sehr gefühlvoll und packend, den Leser mit auf die Reise nach Schottland zu nehmen und in die Geschichte dieses Landes auf fantastische Weise einzutauchen. Wunderschöne Landschaftsbeschreibungen, tiefgreifende Dialoge, spannende Abenteuer und eine herzerwärmende Liebesgeschichte machen dieses Buch zu einem großartigen Leseerlebnis.

4. Der Name der Rose – Umberto Eco

Der Schauplatz des Romans „Der Name der Rose“ ist ein Benediktinerkloster in Italien im Jahre 1327.
Nach einer Reihe mysteriöser Morde in dem Kloster bittet der Abt des Klosters den Franziskaner William von Baskerville um Hilfe. Der scharfsinnige Franziskanermönch weilt mit seinem jugendlichen Schützling Adson von Melk aufgrund einer heiklen politischen Mission im Kloster. Beide begeben sich auf Spurensuche und dringen immer tiefer in die Geheimnisse des Klosters und ihrer Bewohner vor.

Dieser brillante Roman ist ein Meisterwerk von spannender Kriminalgeschichte und fundierter Geschichtsbetrachtung. Die Kombination von präziser und verwirrender Mörderjagd im Stile eines Thrillers über die detaillierte Beschreibung des Lebens im Kloster des Mittelalters bis zu teilweise hochwissenschaftlichen Abhandlungen machen den Roman so einzigartig.

5. Das letzte Königreich – Bernhard Cornwell

„Das letzte Königreich“ ist der erste Teil der erfolgreichen Wikinger-Saga „Uhtred“ von Bernhard Cornwell und erzählt die Geschichte des Fürstensohnes Uhtred, welcher aufgrund seines Mutes nach dem Eroberungsangriff der Wikinger vom Anführer verschont wird und als dessen Ziehsohn bei ihm aufwächst. Von da an zieht er für die Dänen in den Kampf. Erst als auch das letzte angelsächsische Königreich von den Wikingern angegriffen wird, besinnt sich Uhtred seiner eigentlichen Herkunft und wechselt die Seiten.

Die Mischung von spannendem Abenteuerroman und historischer Hintergrunderzählung machen dieses Buch zu einem literarischen Meisterwerk historischer Erzählkunst und sind ein Muss für alle Lesefreunde großer Schlachten und nordischer Geschichte.

6. Der Medicus – Noah Gordon

Im Roman „Der Medicus“ wird die Geschichte des Waisenjungen Rob im 2. Jahrhundert erzählt, welcher die Gabe besitzt, Leid und Schmerzen der Menschen durch Berührung zu erkennen. Er beginnt in London eine Lehre zum Bader-Chirurgen. Nach dem Tod seines Lehrmeisters begibt sich Rob auf eine abenteuerliche Reise in die orientalische Stadt Isfahan, um dort beim besten Arzt seiner Zeit Medizin zu studieren. Seine Berufung vor Augen meistert Rob mutig sämtliche Gefahren auf dem langen Weg nach Persien.

Dieser historische Roman besticht durch seine detailgetreue Erzählweise. Der Leser hat das Gefühl, selbst an der Geschichte teilzunehmen und sowohl London als auch den arabischen Raum im 2. Jahrhundert mitzuerleben.

7. Stolz und Vorurteil – Jane Austen

Der in England zu Beginn des 19. Jahrhunderts angesiedelte Roman „Stolz und Vorurteil“ von Jane Austen thematisiert die notwendige Verheiratung dreier junger Frauen, um den Familienbesitz der Familie Bennet zu sichern, welche keinen männlichen Erben besitzt und beim Tod des Familienvaters ihr Vermögen an einen entfernten Verwandten verlieren würden. Selbst von einer Ausbildung ausgeschlossen, ist es für die jungen Frauen von existenzieller Bedeutung, einen Ehepartner zu finden, der für ökonomische Sicherheit und Standeszugehörigkeit sorgt.

Die hervorragende Verknüpfung einer romantischen Liebesgeschichte mit der detaillierten Beschreibung des Lebens bürgerlicher Familien in England des 19. Jahrhunderts verleiht diesem Roman die Einmaligkeit und die Popularität. Der anspruchsvolle, aber trotzdem gut verständliche Sprachstil ist ein weiteres hohes Qualitätsmerkmal.

8. Die Kathedrale des Meeres – Ildefonso Falcones

Schauplatz des Romans „Die Kathedrale des Meeres“ ist Barcelona am 14. Jahrhundert. Erzählt wird die Geschichte vom mittellosen Bauernsohn Arnau, welcher gemeinsam mit seinem Vater der dörflichen Armut und der Grausamkeit der spanischen Feudalherren entflieht und in die reiche katalanische Barcelona wandert. Hier beginnt der junge Arnau als einfacher Lastenträger bei der Errichtung der riesigen Kathedrale „Santa Maria des Bar“ mitzuarbeiten und gelangt im Laufe der Erzählung in Barcelona zu Wohlstand und Ansehen.

Der Roman vermittelt sehr spannend und leidenschaftlich einen historisch korrekten Eindruck vom Leben im mittelalterlichen Barcelona. Der Leser fühlt sich mittendrin in der Geschichte des jungen Arnau, leidet und freut sich mit ihm.

9. Die Henkerstochter – Oliver Pötzsch

„Die Henkerstochter“ ist der erste Band der fiktiven historischen „Henkerstochter-Saga“ des deutschen Bestsellerautors Oliver Pötzsch. Der Roman erzählt die Geschichte vom Henker Jakob Kuisl, welcher nach dem Dreißigjährigen Krieg die Stellung als Henker im bayerischen Schongau von seinem Vater übernommen hat. Als ein sterbender Junge aus dem Lech gezogen wird, gerät die ortsansässige Hebamme unter Verdacht und der Henker soll ihr mit Folter ein Geständnis erzwingen. Von der Unschuld der Hebamme überzeugt, macht sich Kuisl gemeinsam mit seiner Tochter Magdalena und dem jungen Stadtmedicus selbst auf Tätersuche.

Die literarische Verpackung von historischen Fakten über das Leben und die Aufgaben des Henkers im Mittelalter mit einer spannenden Tätersuche macht diesen Roman zu einem kurzweiligen Lesevergnügen.

10. Das Salz der Erde – Daniel Wolf

In der Zeit des Hochmittelalters setzt sich im Herzogtum Oberlothringen der Salzhändler Michel de Fleury gegen den korrupten Bischof Ulman und den barbarischen Ritter Aristide de Guillory zur Wehr. Mit Leidenschaft, einem eisernen Willen und einem tiefen Sinn für Fortschritt und Gerechtigkeit kämpft der Salzhändler für ein besseres Leben der Bürger seiner Heimatstadt und bringt dadurch sich selbst, seine Freunde sowie auch seine Geliebte in größte Gefahr.

„Das Salz der Erde“ besitzt alle Zutaten für einen packenden historischen Roman, wie es sich jeder Leser wünscht: einen lebendigen und kurzweiligen Erzählstil, welcher die Vergangenheit wieder lebendig werden lässt und eine packende fiktive Story verflochten mit realen geschichtlichen Begebenheiten und Personen.

11. Das Mädchen mit dem Perlenohrring – Tracy Chevalier

Die Handlung des Romans „Das Mädchen mit dem Perlenohrring“ spielt im Jahre 1664 in Delft. Das junge Mädchen Griet nimmt eine Stellung als Magd beim holländischen Maler Johannes Vermeer an und ist unter anderem für das Putzen seines Ateliers verantwortlich. Der Maler wird auf das hübsche Mädchen aufmerksam und auf Anweisung seines Patrons malt er seine Magd. Für das zu malende Porträt trägt Griet einen Perlenohrring von Vermeers Frau, was das Leben des Mädchens folgenschwer verändert.

Der Roman besticht durch seine bildhafte Sprache und die sehr interessante Geschichte. Die perfekte Verbindung von Romantik und Realismus machen das literarische Werk zu Recht zu einem historischen Bestseller.

12. Der Winterkönig – Bernhard Cornwell

Der Roman „Der Winterkönig“ ist der 1. Band der Artus-Trilogie von Bernhard Cornwell. Die eindringenden Heere der Sachsen bedrohen Britannien im 5. Jahrhundert. Die Kelten sind sich untereinander uneinig und ihre Bündnisse instabil. Als der König von Britannien Uther Pendragon stirbt und sein leiblicher Nachfolger noch ein kleines hilfloses Kind ist, verschlimmert sich die Lage noch mehr. Jetzt kann nur noch Arthur, Uthers Bastardsohn, Britannien vor dem Untergang retten und den Thron sichern.

Mit dem Roman taucht der Leser in die Welt des sagenhaften britischen Königs Artus ein, welcher im 5. Jahrhundert erbittert gegen die Eroberer aus Sachsen gekämpft haben soll. Dank einer hohen historischen Genauigkeit entstand mit diesem ersten Band ein spannender und sehr unterhaltsamer Einstieg in die Artus-Saga.

13. Die Päpstin – Donna W. Cross

Die Päpstin
  • Cross, Donna W. (Autor)
Der Roman „Die Päpstin“ ist im 9. Jahrhundert angesiedelt und beschreibt das Leben einer klugen jungen Frau, welche ihren ständigen Wissensdurst in der von Männern dominierenden Gesellschaft nur durch die Verkleidung als Mann stillen kann. Durch ihr hervorragendes Wissen unter anderem auf dem Gebiet der Medizin wird sie zum Leibarzt des Papstes und später selbst zum Oberhaupt der katholischen Kirche.

Egal, ob Realität oder Mythos, der Roman beschreibt eindrucksvoll die Macht des Willens und des Verstandes, um gesteckte Ziele über alle Vorurteile hinweg zu erreichen. Der Kampf für Gleichstellung und Gleichberechtigung von Frauen hat bis heute nichts an seiner Aktualität verloren. Durch den einfachen, verständlichen Ausdruck liest sich das Buch sehr schnell. Der Leser erhält einen Eindruck in die vorherrschenden Denkweisen des Mittelalters und in die Geschichte der katholischen Kirche.

14. Eine Geschichte aus zwei Städten – Charles Dickens

Den Rahmen des Romans bilden die beiden Städte Paris und London während der Zeit der Französischen Revolution. Im Mittelpunkt der Handlung steht die Lebensgeschichte von Dr. Manette, die Liebe seiner Tochter Lucie und zu ihrem aristokratischen Verehrer Charles Darnay sowie dem jungen englischen Anwalt Sydney Carton, welcher unsterblich in Lucie verliebt ist. Charles Darnay wird in Paris von den Revolutionären verhaftet und zum Tode verurteilt. Aus hingebungsvoller Liebe für Lucie rettet Sydney Charles Leben, als er für ihn das Schafott besteigt und in den Tod geht.

Dieser zutiefst berührende Roman über das Schrecken der Französischen Revolution in Verbindung mit einer bis zum Tod aufopferungsvollen Liebe ist fantastisch erzählt, sehr spannend und lässt sich super lesen.

15. Das Parfüm – Patrick Süskind

Das im 18. Jahrhundert angesiedelte literarische Meisterwerk „Das Parfüm“ erzählt die Geschichte von Jean-Baptiste Grenouille, einem stets verstoßenen Waisenjungen ohne eigenen Körpergeruch, aber mit einem fantastischen Geruchssinn. Sein gesamtes Tun ist darauf ausgerichtet, das beste Parfüm aller Zeiten herzustellen. Zur Erreichung des Zieles wird er zu einem genialen und zugleich abscheulichen Mörder.

Die detaillierte und unglaublich bildhafte Erzählkunst lässt den Leser in eine Welt der verschiedensten Gefühle eintauchen. Diese reichen von Mitleid, Verständnis und Neugier bis hin zu Angst und Entsetzen. Der Roman fesselt von der ersten bis zur letzten Seite.

16. Die Templerin – Wolfgang Hohlbein

„Die Templerin“ ist der erste Teil der sehr erfolgreichen „Templer-Saga“ des Bestsellerautors Wolfgang Hohlbein. Im 12. Jahrhundert wird das friesische Dorf, in welchem das junge Mädchen Robin lebt, von vermeintlichen Tempelrittern überfallen und ihre Mutter getötet. Durch das Wissen um die wahre Identität der Mörder schwebt sie fortan in größter Gefahr und begibt sich in den Schutz einer Komturei. Dort beginnt sie an der Seite ihres neuen Weggefährten Salim ein neues, sehr abenteuerliches Leben.

Durch die ausgiebige Beschreibung des Lebens, der Sitten und Bräuche der Tempelritter bekommt der Leser viel interessantes Hintergrundwissen vermittelt. Die Geschichte der jungen Robin in der Welt der Templer besitzt sowohl actionreiche als auch romantische Elemente und beeindruckt den Leser durch den sehr bildhaften Erzählstil.

17. Die Nachtigall – Kristin Hannah

Die Nachtigall: Roman
  • Hannah, Kristin (Autor)
Der Roman „Die Nachtigall“ erzählt die Geschichte von zwei französischen Schwestern während der deutschen Besatzungszeit im Zweiten Weltkrieg. Beide Frauen gehen dabei sehr unterschiedliche Wege. Vianne kämpft im Stillen um das Überleben ihrer Familie, während ihre rebellische Schwester Isabelle unter dem Decknamen „Nachtigall“ ein aktives Mitglied des französischen Widerstandes wird.

Durch die zutiefst berührende und feinfühlige Erzählweise begibt sich der Leser abwechselnd mit den beiden Schwestern auf eine sehr gefühlvolle Reise durch die schweren Kriegszeiten. Beim Lesen wird die Angst und der unbedingte Überlebenswille sowie die tiefe Schwesterliebe der Protagonisten und der Mut des vermeintlich schwachen Geschlechts emotional erlebbar.

18. Sakrileg – The Da Vinci Code – Dan Brown

Der Symbolologe Robert Langdom aus Harvard begibt sich in dem Roman „Sakrileg – The Da Vinci Code“ gemeinsam mit Sophie Neveu, welche als Kryptologin bei der Pariser Polizei arbeitet, auf eine atemberaubende Jagd nach versteckten Hinweisen. Diese sollen helfen, den gewaltsamen Tod des Chefkurators des Louvre und weiterer Morde aufzuklären. Die Rätsel und Hinweise führen die beiden Hauptfiguren zuerst durch Paris und später durch London.

Bei dem Roman handelt es sich nicht um ein klassisches historisches Werk, aber der Leser bekommt in dem Buch ein großes Spektrum historischen Hintergrundwissens zur Kirchengeschichte, von Geheimgesellschaften und von herausragenden Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Kunst vermittelt. Dieses detaillierte Wissen, verpackt in einer unheimlich fesselnden Geschichte rund um die Lösung von Rätseln und der damit verbunden Aufklärung einer finsteren Verschwörung, machen den Roman zu einem fiktiven historischen Bestseller.

19. Der englische Patient – Michael Ondaatje

Der englische Patient: Roman
  • Ondaatje, Michael (Autor)
Der Roman „Der englische Patient“ handelt im Sommer 1944 in der Toskana und ist damit im Bereich der jüngeren Menschheitsgeschichte angesiedelt. Erzählt werden in Rückblenden die einzelnen Erlebnisse und Erfahrungen des Krieges von vier sehr unterschiedlichen Menschen, welche kurz nach dem Krieg zusammen in einer zerbombten Villa einige Zeit verbringen. Die vier Hauptakteure sind die junge Krankenschwester Hanna, welche den bis zur Unkenntlichkeit verbrannten englischen Patienten pflegt, dessen wahre Identität sich erst am Ende des Romans offenbart. Dazu gesellen sich der indische Bombenentschärfer Kip sowie der Dieb und englische Spion Caravaggio.

Der Roman lebt von der tiefgründigen Herausarbeitung der einzelnen Charaktere und der detaillierten Beschreibung der Schauplätze. Der Autor schildert sehr ergreifend anhand der einzelnen Schicksale das Leid der Menschen während des Zweiten Weltkrieges und auch noch Jahre danach.

20. Das rote Zelt – Anita Diamant

Das rote Zelt der Frauen
  • Anita Diamant (Autor)
In dem sehr einfühlsamen Roman „Das rote Zelt“ erzählt Dinah, als einzig überlebende Tochter von Jacob und Leah aus dem Alten Testament, aus ihrer Sicht von der weiblichen Weisheit und Stärke der vier Frauen Jacobs, welche Dinah liebevoll aufgezogen haben und von denen sie die Bedeutung des roten Zeltes für Frauen in der damaligen Zeit lernte. Die Gespräche mit den Frauen prägen fortan das Leben Dinahs und helfen ihr, auch in einem fremden Land auf sich allein gestellt ein neues Heim aufzubauen.

Der Roman vermittelt aus weiblicher Perspektive einen Blick in die Bibelgeschichte und gehört mit Recht zu den spannendsten Romanen der „Alten Geschichte“. Den Roman „Das rote Zelt“ sollte jede fortschrittliche Frau lesen.

Die Plätze 21-81 der besten historischen Romane:

Platz:Buch:Autor:Link zum Buch:
21.Wölfe Hilary Mantelamazon logo
22.Die Schwester der Königin Philippa Gregoryamazon logo
23.Heimkehren Yaa Gyasiamazon logo
24.Alias Grace Margaret Atwoodamazon logo
25.Die Vermessung der Welt Daniel Kehlmannamazon logo
26.Was vom Tage übrigblieb Kazuo Ishiguroamazon logo
27.Solange du lügst Sarah Watersamazon logo
28.Alles Licht, das wir nicht sehen Anthony Doerramazon logo
29.Porträt des Meisters in mittleren Jahren Colm Tóibínamazon logo
30.Die Bücherdiebin Markus Zusakamazon logo
31.Ein einfaches LebenMin Jin Leeamazon logo
32.Der Sympathisant Viet Thanh Nguyenamazon logo
33.Die Gräber der Verdammten C. J. Sansomamazon logo
34.Schweigen Endō Shūsakuamazon logo
35.Vardo – Nach dem Sturm Kiran Millwood Hargraveamazon logo
36.Der Nachtwächter Louise Erdrichamazon logo
37.Der Wassertänzer Ta-Nehisi Coatesamazon logo
38.Vom Winde verweht Margaret Mitchellamazon logo
39.Das Geheimnis der Muse Jessie Burtonamazon logo
40.Tausend strahlende Sonnen Khaled Hosseiniamazon logo
41.Lincoln im Bardo George Saundersamazon logo
42.Die Nickel Boys Colson Whiteheadamazon logo
43.Wovon wir träumten Julie Otsukaamazon logo
44.Das Königsspiel Dorothy Dunnettamazon logo
45.Arthur und George Julian Barnesamazon logo
46.Meine geniale Freundin Elena Ferranteamazon logo
47.Das Geisterhaus Isabel Allendeamazon logo
48.Ein Gentleman in Moskau Amor Towlesamazon logo
49.Abbitte Ian McEwanamazon logo
50.Ein angesehener MannAbir Mukherjeeamazon logo
51.Der Historiker Elizabeth Kostovaamazon logo
52.Der englische Patient Michael Ondaatjeamazon logo
53.Die Hälfte der Sonne Chimamanda Ngozi Adichieamazon logo
54.Die Giftholzbibel Barbara Kingsolveramazon logo
55.Menschenkind Toni Morrisonamazon logo
56.Golem und Dschinn Helene Weckeramazon logo
57.Das Licht zwischen den MeerenM. L. Stedman amazon logo
58.Meine geniale Freundin Elena Ferranteamazon logo
59.Hundert Jahre Einsamkeit Gabriel García Márquezamazon logo
60.Das Wesen der Dinge und der LiebeElizabeth Gilbertamazon logo
61.Die Stille der Frauen Pat Barkeramazon logo
62.Das Lied des Achill Madeline Milleramazon logo
63.Underground Railroad Colson Whiteheadamazon logo
64.Der Gesang der Flusskrebse Delia Owensamazon logo
65.Die Königin der weißen Rose Philippa Gregoryamazon logo
66.Falken Hilary Mantelamazon logo
67.Die Teerose Jennifer Donnellyamazon logo
68.Die Nebel von Avalon Marion Zimmer Bradleyamazon logo
69.Alles, was wir geben musstenKazuo Ishiguroamazon logo
70.Der Anschlag Stephen Kingamazon logo
71.Das Seelenhaus Hannah Kentamazon logo
72.Das Orakel vom Berge Philip K. Dickamazon logo
73.Chaja heisst Leben Jane Yolenamazon logo
74.Der Thron der roten Königin Philippa Gregoryamazon logo
75.Insel zweier Welten Geraldine Brooksamazon logo
76.Im Hause Longbourn Jo Bakeramazon logo
77.Jonathan Strange & Mr Norrell Susanna Clarkeamazon logo
78.Lincoln im Bardo George Saundersamazon logo
79.Arthur und George Julian Barnesamazon logo
80.Der Gott der kleinen Dinge Arundhati Royamazon logo
81.Da Vinci's Tiger L. M. Elliottamazon logo

Schreibe einen Kommentar

WEITERLESEN

Tipp:
Die 50 besten Romane über Zauberer, Hexen und Magier
Tipp:
Die 20 lustigsten Rap-Songs aller Zeiten
Tipp:
Inside Job Staffel 1: Zusammenfassung & Ende erklärt
Tipp:
Die 100 besten Science Fiction Bücher aller Zeiten
Tipp:
Widerstand in Liedform: Die 70 besten Protestsongs aller Zeiten