Netflix-Film „Mixtape“: Die Handlung und das Ende erklärt

Was passiert in dem Netflix-Film „Mixtape“? Hier findest du eine Zusammenfassung der Handlung, die dir alle offenen Fragen zum Ende des Films beantwortet.

Spoiler-Warnung: Dieser Artikel enthält wesentliche Handlungselemente.

Unsere Lieblingsfilme und Lieblingslieder verraten viel über uns. Vielleicht können wir uns mit der Liebe, der Einsamkeit, der Melancholie und dem Hass, den sie ausdrücken identifizieren. Manchmal haben wir das Gefühl, dass diese handverlesenen Listen uns besser beschreiben als Worte. Ein Mixtape zum Beispiel ist eine Mitteilung an den Hörer. Die Abfolge der Songs verbirgt eine Botschaft zwischen den Ausblendungen, den Mikrosekunden zwischen den Übergängen und den Tempowechseln.

In dem Netflix-Film Mixtape entdeckt Beverly Moody das Mixtape ihrer verstorbenen Eltern und beschließt, es sich anzuhören, um sie besser kennenzulernen. Der Film spielt im Jahr 1999 und versetzt uns in eine Zeit vor dem Internet zurück.

Zusammenfassung der Handlung

Mixtape. (L-R) Gemma Brooke Allen as Beverly, Julie Bowen as Gail in Mixtape. Cr. Jake Giles Netter/Netflix © 2021
(c) Jake Giles Netter/Netflix
Beverly Moody, ein junges Mädchen, lebt bei ihrer Großmutter Gail, die Postbotin ist. Beverly hat ihre Eltern, Kim und Zack, bei einem schrecklichen Autounfall verloren, als sie erst zwei Jahre alt war. Seitdem lebt sie bei ihrer jungen Großmutter, die wie ihre Tochter (Beverlys Mutter) eine Teenager-Mutter war. Beverlys Mutter war eine Rocksängerin und hat in ihrem Leben einige ziemlich große Fehler begangen. Gail will nicht, dass Beverly wie ihre Mutter aufwächst und zieht sie daher in einer überfürsorglichen Umgebung auf.

Beim Durchsuchen der Sachen ihrer verstorbenen Eltern findet Beverly ein Mixtape namens „New Beginnings“. Beverly ist überglücklich und spielt die Kassette sofort auf ihrem Walkman ab, aber die Kassette geht kaputt. In der Kassettenbox sieht sie eine Liste mit acht Liedern aus den 80er Jahren, die auf den Mixtapes enthalten sind, und beschließt, sie in einem benachbarten Musikgeschäft ausfindig zu machen. Der Besitzer des Ladens, Edward, erklärt Beverly, dass alle Mixtapes Botschaften des Urhebers an den Hörer sind und sie sie daher in der richtigen Reihenfolge anhören sollte.

Beverly, die bei ihrer Großmutter lebt, versucht, diese acht Lieder zu finden, um die Botschaft ihrer Eltern zu verstehen. Die Jagd wird zu einem Ausflug, der sie unterhält und die Zuschauer auf eine emotionale Achterbahnfahrt schickt.

Die Songs auf dem Mixtape sind:

Mixtape. Gemma Brooke Allen as Beverly in Mixtape. Cr. Jake Giles Netter/Netflix © 2021
(c) Photo Credit: Jake Giles Netter
Beverly bemerkt, dass jedes Lied, die sie hört, eine kleine, aber spürbare Wirkung auf ihre Persönlichkeit hat. Alles an ihr, von ihren Bewegungen über die Art und Weise, wie sie ihr Haar zurückstreicht, bis hin zu der Art und Weise, wie sie anfängt mehr zu lächeln. Diese Lieder geben ihr das Selbstvertrauen und das Gefühl der Zugehörigkeit, das sie braucht, um sich der Welt zu stellen. Durch diese Lieder sprach Beverly ihre Nachbarin Ellen an, und sie lernte sogar Nicky kennen, ein rebellisches Mädchen an ihrer Highschool.

Das sind die Lieder, die den größten Einfluss auf Beverlys Leben hatten.

Der sechste Song auf der Liste „day on the hill“ war ein unvollständiger Song, den Beverly in dem Notizbuch ihrer Mutter fand, in das Kim ihre Lieder schrieb.

Das Ende von „Mixtape“ erklärt:

Mixtape. (L-R) Olga Petsa as Nicky, Gemma Brooke Allen as Beverly, Audrey Hsieh as Ellen in Mixtape. Cr. Jake Giles Netter/Ne
(c) Photo Credit: Jake Giles Netter
Beverly und ihre Freundinnen besuchen ein echtes Rockkonzert, um von dem dort auftretenden Frontsänger Wes Kelly mehr über Beverlys Mutter zu erfahren. Der eingebildete Künstler teilt Beverly mit, dass ihre Mutter sich in einen Jungen verliebt hat und schwanger wurde, woraufhin sie ihre Ziele und Träume aufgegeben hat. Beverly gibt sich selbst die Schuld an den unerfüllten Zielen und der gescheiterten Karriere ihrer Mutter. Die Glückseligkeit der kleinen Seele verblasst daraufhin.

Deprimiert wirft Beverly das Mixtape und die Musikliste weg. Ihre Großmutter bemerkt das Mixtape im Müll und versteht Beverlys verändertes Verhalten. Gail überrascht Beverly mit „The Wrong Song“ und sagt ihr, dass ihre Eltern sehr stolz auf sie sind. Ihr Vater zündete die Feuerwerkskörper an und sie feierten, indem sie sich umarmten und das Lied gemeinsam schrieben. Es war ein einzigartiges Lied, das nur für eine einzige Person komponiert wurde: Beverly Melancholie.

Gail beschließt, mehr Zeit mit Beverly zu verbringen und sie genauso zu schätzen wie ihre Karriere. Außerdem lernte sie Edward, den Plattenladenbesitzer, bei einem netten Treffen kennen. Der Film deutet eine aufkeimende Romanze an.

Beverly und ihre neue Band, „we guys and sisters“, führen bei der Silvesterfeier zu Ehren von Gail ein Lied auf. Gail tanzt sogar dazu. Der Film endet mit einem Feuerwerk am Himmel, so wie es Beverly liebt. Die Musik, die Kulisse und die Knallkörper erinnerten sie an ihre Eltern, aber sie fühlte sich mit ihren Gefühlen nicht mehr allein. Mit der Unterstützung ihrer Familie und enger Freunde beschließt sie, ein neues Kapitel aufzuschlagen, eines, das mit Musik, Freude und sogar ein wenig Liebe gefüllt ist.

Schreibe einen Kommentar

WEITERLESEN

Tipp:
Die besten Streaming-Dienste für Serien & Filme - Vergleich + Ratgeber
Tipp:
Into the Night Staffel 2: Zusammenfassung & Ende erklärt
Tipp:
Filme zum Weinen - die traurigsten Filme aller Zeiten
Tipp:
Die besten Zombieserien aller Zeiten
Tipp:
Die 10 meistgehassten Schauspieler in Hollywood