Inspirierende & motivierende Filme: 51 Filme, die Hoffnung machen!

Inspirierende & motivierende Filme

Inhaltsverzeichnis

Was immer wir im Leben anpacken möchten – mit einer ordentlichen Portion Willen und glücklichen Fügungen kann jeder von uns Außergewöhnliches leisten! Diese 51 Filme inspirieren, machen Mut und sorgen für Durchhaltevermögen in schwierigen Zeiten.

1. Das Streben nach Glück (2006)


Chris (Will Smith) hat einfach nur Pech. Nachdem er die Familien-Ersparnisse in den Vertrieb eines neuartigen Röntgengerätes investiert hat, entpuppen sich diese als Pleite. Zwei Jahre später ist Chris fast ruiniert. Seine Frau Linda (Thandie Newton) ist von zunehmenden Doppelschichten genervt und Sohn Christopher (Jaden Smith) leidet. Als Linda ihn verlässt, besteht Chris darauf, seinen Sohn behalten zu dürfen. Doch der soziale Abstieg ist nicht mehr aufzuhalten. Für Chris und Christopher beginnt eine Odyssee durch Obdachlosenheime und Suppenküchen. Nebenher startet Chris eine unbezahlte Ausbildung zum Börsenmakler. Obwohl ihn auch hier zunächst das Pech verfolgt, schafft er die große Wendung.

Wie viel Ungerechtigkeit und Rückschläge kann ein Mensch aushalten? Die wahre Geschichte des Chris Gardner macht Mut in misslichen Lagen. Durchhalten ist angesagt!

2. Best Exotic Marigold Hotel (2012)


„Am Ende ist alles gut. Wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende!“. So erklärt der neurotische Jung-Hotelier Sunny seinen ersten Gästen das Fehlen von Türen, Fenstern und Telefonen in seinem Best Exotic Marigold Hotel für die Alten und Schönen. Sunny hat sich auf das Outsourcing von Senioren spezialisiert, denen in Großbritannien die Altersarmut droht. Im quietschbunten und aufregenden Indien kommen Evelyn (Judy Dench), Madge (Celia Imrie), Muriel (Maggie Smith), Douglas und Jean (Bill Nighty und Penelope Wilton), Graham (Tom Wilkinson) und Norman (Ronald Pickup) wieder so richtig in Fahrt.

Es wird geflirtet, gestritten und gestorben. Das pralle Leben mit viel Wortwitz und Charme – und die Moral von der Geschicht’ „Es ist niemals zu Ende!“.

3. Forrest Gump (1994)


Wie blöd kann man eigentlich sein? Forrest Gump (Tom Hanks) ist bis heute der liebenswerteste Trottel der Filmgeschichte – und zweifelsohne der erfolgreichste! Schon als kleiner Junge verliebt sich Forrest in Jenny (Robin Wright). Doch nach der Schule verlieren sich ihre Wege. Forrest landet beim Militär, schließlich im Vietnamkrieg und Jenny gerät mit der Flowerpower-Bewegung auf Drogen-Abwege.

Durch dummes Glück erlebt Forrest immer wieder schicksalhafte Fügungen und macht einfach, was ihm gesagt wird. Neben einer Tapferkeitsmedaille, einer Karriere als Ping-Pong-Spieler und Krabben-Fischer wird er nebenbei zur Kult-Ikone seiner Zeit. Doch ihm ist das egal, er will nur wissen, wo Jenny abgeblieben ist!

Ein Klassiker der Mutmach-Filme … und bitte nicht vergessen: „Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel, man weiß nie so genau, was drin ist!“.

4. Ziemlich beste Freunde (2011)


Der wohlhabende Philippe Pozzo di Borgo (François Cluzet) ist seit einem Unfall vom Hals abwärts gelähmt. Sein Reichtum erlaubt ihm ein Leben mit einem Hofstaat an Versorgungs-Personal. Dennoch langweilt sich Philippe. Das ändert sich als Dryss (Omar Sy) bei einem Bewerbungsgespräch auftaucht. Dryss ist eigentlich nur hinter einer Unterschrift her und möchte weiter sein Arbeitslosengeld beziehen. Durch seine frech-dreiste Art gewinnt Dryss sofort Philippes Wohlwollen. Gegen alle Warnungen stellt Philippe den afrikanischstämmigen Ex-Häftling ein.

Es beginnt eine inspirierende Begegnung der Kulturen und sozialen Schichten. Philippe gewinnt Lebensmut, wird zum Kiffer und traut sich nach Jahren endlich seine langjährige Brieffreundin Éléonore zu treffen. Der Film basiert auf einer wahren Geschichte. Bis heute sind der echte Philippe und sein ehemaliger algerischer Pfleger Abdel Freunde. Beide leben in Marokko, sind verheiratet und haben Kinder.

5. About a Boy – Der Tag der toten Ente (2002)


Will (Hugh Grant) ist ein gelangweilter End-Dreißiger der von Tantiemen lebt, die ein Hit seines Vaters ihm einbringen. Marcus (Nicholas Hoult) ist der Loser seiner Schule. Als Sohn der schrägen und depressiven Hippi-Mutter Fiona (Toni Colette) hat er es nicht leicht. Sein Haarschnitt ist eine Katastrophe und seine Klamotten sind Bio. Am Tag als seine Mutter einen Selbstmordversuch begeht, lernt er Will kennen. Der wollte eigentlich nur Fionas Freundin Susi abschleppen. Marcus stellt Will nach und enttarnt ihn schließlich als Lügner. Doch statt ihn bloßzustellen, will er viel lieber mit ihm fernsehen und endlich einen Kumpel haben.

Herrlich schräges Ensemble und macht viel Mut, dass am Ende jeder Topf noch seinen Deckel findet!

6. Avatar – Aufbruch nach Pandora (2009)


Der ehemalige US-Marine Jake Sully (Sam Worthington) soll auf einer Mission seinen verstorbenen Bruder ersetzen. Der war Teil des teuren Avatar-Projektes, mit dem die Einheimischen der Welt Pandora erforscht werden sollten. Großindustrielle bauen in einer unbekannten Zukunft die Bodenschätze Pandoras im großen Stil ab. Das indigene Volk der Na’vi ist den Machenschaften im Weg. Die Forscher transferieren ihren Geist in gigantische Avatare, um besser mit den Einheimischen in Kontakt zu kommen. Draufgänger Sully geht bereits bei der ersten Außen-Mission verloren und gewinnt schließlich das Herz der Na’vi und von Kämpferin Neytiri (Zoë Saldaña).

Wer nach diesem Film keine Lust hat, einen Baum zu umarmen hat einfach kein Herz!

7. Dumbo – Der fliegende Elefant (1941 / 2019)


Dumbo wird im Zirkus geboren. Seine Mutter ist zunächst mächtig stolz auf ihren Sohn. Doch dann passiert ihm ein Malheur. Dumbo muss so kräftig niesen, dass sich seine Ohren zu gigantischen Ausmaßen aufblasen. Als Dumbos Mutter ihn gegen Beleidigungen verteidigt, wird sie als aggressiv abgestempelt und eingesperrt. Dumbo leider zunächst. Doch durch seinen Mäuse-Freund Timothy wird er abgelenkt und zum Hauptdarsteller einiger verrückter Zirkus-Nummern. Durch einen Zufall bekommen Dumbo und Timothy heraus, dass die Ohren einen großen Vorteil mit sich bringen – Dumbo kann fliegen!

Am Ende wird er ein großer Star, befreit seine Mutter und bekommt einen eigenen Zirkuswagen. Einer der schönsten Mutmach-Filme aus dem Hause Disney!

8. Good Will Hunting (1997)


Will Hunting (Mark Damon) ist eigentlich ein Genie. Dennoch arbeitet er als Putzhilfe an einem Institut für Mathematik. Als er es sich nicht verkneifen kann, ein seit Jahren ungelöste mathematische Formel zu vervollständigen, werden Professoren auf ihn aufmerksam. Allen voran Gerald Lambeau (Stellan Skarsgård) würde Will gerne fördern. Doch der stammt aus einem sozialen Brennpunkt und erweist sich als aggressiv. Nach einer Schlägerei bekommt Will Auflagen und muss einmal wöchentlich den Psychologen Sean Maguire (Robin Williams) treffen. Zwischen Will und Sean kommt es zu einer emotionalen Begegnung, die schließlich beide Männer aus einem langen Alptraum befreit. Am Ende siegt die Liebe vor der Mathematik und Will folgt seiner großen Liebe nach Kalifornien. Karriere und Wissen sind eben doch nicht alles.

Wunderschön und anrührend, vor allem wenn man das Schicksal des beliebten Darstellers Robin Williams bedenkt!

9. Coco – Lebendiger als das Leben! (2017)


Der zwölfjährige Miguel träumt davon, Musiker zu werden. Doch in seiner Familie sieht man seine Karriere-Bestrebungen kritisch. Miguels Ur-Großvater Ernesto de la Cruz, einst ein großer Musiker, hatte der Musik wegen Frau und Kinder verlassen. Als Miguel eines Tages die Gitarre seines Ur-Großvaters in einer Kapelle findet, gibt es für ihn kein Halten mehr. Er beginnt zu spielen und landet in der Welt der Toten. Dort beginnt Miguel das Geheimnis seiner Familie zu entschlüsseln. Als er schließlich zurückkehrt, kann er mit der Musik und der Gitarre seines Ur-Großvaters lang gehegte Schatten von seiner Mutter Coco und seiner Ur-Großmutter nehmen.

Wozu trauern, wenn wir doch die Musik und das Leben haben!

10. Wild – Der große Trip! (2014)


Der Film begleitet die 26-jährige Cheryl (Rheese Witherspoon) auf ihrer Wanderung entlang des Pacific Crest Trail. Auf rund 1600 Kilometern durch die Bundesstaaten Oregons, Washingtons und Kaliforniens möchte Cheryl endlich wieder zu sich kommen. Ihr Leben war von der Kindheit an turbulent. Sie hat Drogen genommen und bereits eine Scheidung hinter sich. Fels in der Brandung war für sie immer Mutter Bobbie (Laura Dern). Deren früher Krebstod hat Cheryl endgültig aus der Bahn geworfen.

Auf dem Trail erinnert sie sich an Phasen ihres Lebens, freut sich über Care-Pakete von Ex-Mann Paul und begegnet allerlei sonderbaren Menschen. Eines Morgens am Columbia River angekommen, ausgerechnet an der Bridge of the Gods findet Cheryl endlich sich selbst und ist zufrieden.

Erinnert etwas an Hape Kerkeling auf dem Jakobsweg – da möchte man selbst am liebsten auch gleich loswandern!

11. The Greatest Showmen (2014)


P.T. Barnum (Hugh Jackman) ist zunächst ein Pechvogel, der sich aber nicht unterkriegen lässt. Nachdem der Sohn armer Leute seine Arbeit verloren hat, gründet er ein Kuriositätenkabinett und schließlich Amerikas berühmtesten Zirkus – den Ringling Bros. and Barnum & Bailey Circus. Mit seiner Truppe schafft er es sogar an den Hof der britischen Königin Viktoria. Doch Intrigen innerhalb der Artisten, sein Hang zum Alkohol und Eheprobleme machen es Barnum nicht leicht. Eine Stütze in allen Lebenslagen ist sein bester Freund Phillip Carlyle (Zac Efron).

Mit Liebe, Biss und Geduld schafft es Barnum, aus allen Lebenslagen das Beste zu machen und nach Pleiten immer wieder aufzustehen. Anschauen und mitfiebern!

12. Step Up to the Streets (2008)


Andie West (Briana Evigan) steckt in der Krise. Nachdem ihre Mutter gestorben ist und Zieh-Mutter Sarah ihr Probleme bereitet, wird sie auch noch von ihrer Hiphop-Dance-Crew rausgeworfen. Der Grund dafür – sie ist lieber zur Schule gegangen, als beim Training zu erscheinen! Dabei ist die Maryland School of the Arts Andies letzte Chance ein geregeltes Leben zu beginnen. Anfangs voreingenommen lernt sie dort bald den charmant-schrägen Moose (Adam G. Sevani) und Mädels-Schwarm Chase (Robert Hoffmann) kennen. Zusammen mit einigen anderen Außenseitern der Schule gründen Andie und Chase eine eigene Dance-Crew, um mit dieser beim legendären Tanzwettbewerb „The Streets“ teilzunehmen. Der Abschluss-Tanz ist genial und der Kuss der Hauptdarsteller preisgekrönt!

13. The Help (2011)


Eugenia „Skeeter“ Phelan (Emma Stone) ist für eine junge Südstaatenfrau sehr unkonventionell, sie möchte Schriftstellerin werden und kümmert sich wenig um geltende soziale Normen. Der Film erzählt wie Skeeter im Mississippi der 1960er Jahre auf die Idee kommt, afroamerikanische Hausmädchen zu interviewen.

Die Idee ist nicht nur verrückt, sondern verstößt in den USA der damaligen Zeit auch gegen das Gesetz. Zunächst öffnen sich nur wenige Dienstboten, durch einen schlimmen Vorfall schließlich immer mehr. Obwohl Skeeter sich und ihre Zeitzeugen in ernsthafte Gefahr bringt, ziehen sie das Projekt durch. Aus ihren Sammlungen wird schließlich ein erfolgreiches Buch.

Macht Mut, anders zu sein, auf Regeln zu pfeifen und einfach das eigene Ding zu machen!

14. Mona Lisas Lächeln (2003)


Das renommierte Wellesley College in Massachusetts gilt als Elite-Schmiede für Frauen. In den 1950er Jahren heuert die Kalifornierin Katherine Ann Watson (Julia Roberts) als Kunsthistoriker in den altehrwürdigen Mauern an. Zunächst ist sie fasziniert von den Traditionen, doch schon bald stößt sie auf eine schwer verständliche Scheinwelt. Obwohl hochbegabt streben die meisten ihrer Schülerinnen (darunter Kirsten Dunst, Julia Stiles, Maggie Gyllenhaal und Ginnifer Goodwin) eine baldige Ehe und ein Dasein als Mütter und Vorzeige-Ehefrauen an. Frustriert stürzt sich Katherine in eine Affäre mit ihrem Kollegen Bill Dunbar (Dominic West). Als dieser sie belügt, sieht Katherine ein, dass sie selbst das Leben leben muss, dass sie ihren Schülerinnen gerne aufzwingen möchte.

Nach diesem Film ist jede Frau froh, im 21. Jahrhundert zu leben!

15. Die Familie Stone – Verloben verboten! (2005)


Die Stones halten zusammen wie Pech und Schwefel. Für die leicht neurotische Meredith (Sarah Jessica Parker) wird der weihnachtliche Antrittsbesuch bei der zukünftigen Schwieger-Familie zum Fisako. Mutter Sybil (Diane Keaton) hält so gar nichts von der Wahl ihres Sohnes und auch der Rest der Familie gibt sich bedeckt bis unfreundlich.

Als Merediths Schwester Julie (Claire Danes) zur Hilfe eilt, eskaliert das Chaos aus Gefühlen und Vorurteilen. Zwischendurch erfahren die Stone-Kinder (Dermont Mulroney, Rachel T. Adams, Luke Wilson und Elizabeth Reaser) auch noch, dass die Mutter unheilbar an Krebs erkrankt ist. Als die Situation endgültig aus den Fugen gerät, mischen sich die Paare neu, fließen die Tränen, wird gelacht und schließlich doch noch gefeiert! Herzerwärmend mit einem Schuss bittersüßer Tragik!

16. Snow Cake – Der Geschmack von Schnee (2006)


Alex Hughes (Alan Rickman), ein wortkarger Außenseiter, ist auf dem Weg nach Winnipeg als er die junge, redselige Anhalterin Vivienne (Emily Hampshire) aufgabelt. Gerade als sich die beiden näher kommen, passiert das Schreckliche. Ein Truck rammt die Seite von Alexs Wagen und Vivienne stirbt auf der Stelle.

Unter Schock und mit nur einem Kratzer wirrt Alec zu Viviennes Mutter. Er möchte ihr einige sonderbare Licht-Bälle bringen, die Vivienne unterwegs für sie gekauft hatte. Als Alec auf Linda (Sigourney Weaver) trifft, gerät seine Welt weiter völlig aus den Fugen. Linda kann als Autistin keinerlei Verständnis für Alexs Gefühle aufbringen, behält ihn aber zunächst im Haus, damit er am kommenden Dienstag den Müll vor die Tür bringen kann.

Wunderschöner Reigen mit Top-Stars und einer ziemlich ungewöhnlichen Geschichte! Unbedingt anschauen!

17. Hinter dem Horizont (1998)


Es ist schon tragisch – zuerst verlieren Annie und Chris (Annabella Sciorra und Robin Williams) ihre beiden geliebten Kinder durch einen Unfall und dann kommt auch noch Chris ums Leben! Annie bleibt zurück. Dem Alkohol und Depressionen verfallen begeht Annie schließlich Selbstmord. Chris hat derweil in der Welt hinter dem Horizont seine beide Kinder längst wieder gefunden. Hier erfährt er, dass nichts in Wahrheit so ist, wie es sich die Menschen auf der Erde vorstellen. Alle leben nach dem Tod weiter, ganz so wie sie es sich wünschen oder immer erträumt haben.
Annie ist aufgrund des Suizids in einer Art düsteren Zwischenwelt gelandet. Alleine wird sie sich aus dieser Hölle kaum befreien können. Also macht sich Chris auf, seine Liebe zu retten!

Zum Heulen schön, Taschentücher raus und zum Schluss tief seufzen – es geht immer weiter!

18. Forrester – Gefunden! (2000)


Jamal Wallace (Rob Brown) landet als afroamerikanischer Außenseiter aus der Bronx auf einer noblen Privatschule. Sein außergewöhnliches Schreibtalent hat Jamal ein seltenes Stipendium eingebracht. Durch Zufall lernt er den zurückgezogen lebenden William Forrester (Sean Connery) kennen, der ihn bei seiner Schreiberei unterstützt. Als Jamal eine der Textübungen, die er mit Forrester gemacht hat, bei einem Wettbewerb einreicht, bekommt er Probleme. Angeblich wurde dieser Text genauso bereits von einem großen seit mehreren Jahren verschollenen Schriftsteller veröffentlicht. Jamal ahnt langsam, wen er da als Mentor hat und bittet Forrester um Hilfe. Doch der hat aufgrund einer Sozial-Phobie seit Jahren seine Wohnung nicht mehr verlassen und möchte auch jetzt nicht auf seine alten Kollegen und Kritiker treffen.

Schließlich überwindet sich Forresster und feiert den letzten großen Erfolg seines Lebens. Herrliches Duo mit Sean Connery in einer gänzlich ungewöhnlichen Rolle!

19. Tatsächlich … Liebe (2003)


Der Film gibt Einblick in die lose verstrickten Leben einiger Menschen im vorweihnachtlichen London. Der abgehalfterte Rockstar Billy Mack (Bill Nighty) versucht sein Comeback und treibt Manager Joe schier in den Wahnsinn. Juliet (Keira Knightley) heiratet Peter und ahnt nichts davon, dass dessen Kumpel Mark in sie verliebt ist. Als frischgebackener Premierminister verliebt sich David (Hugh Grant) in sein Hausmädchen und Daniel (Liam Neeson) muss den Tod seiner Frau verkraften.

Der unterhaltsame Episoden-Film zeigt die sonderbaren Verstrickungen des Lebens, und dass die Suche nach der Liebe immer einen Sinn hat!

20. Blind Side – Die große Chance (2009)


Eines Nachts gabelt Familien-Mutter Leigh Anne Tuohy (Sandra Bullock) den heimatlosen Michael (Quinton Aaron) auf. Leight Anne meint etwas Besonderes in dem Jungen erkannt zu haben, gibt ihm ein Heim und fördert ihn. Michael ist nicht besonders intelligent verfügt aber über einen hohen Beschützerinstinkt und ein Faible für Football. Anfangs noch zaghaft entwickelt er sich unter Führung von Leigh Anne zu einem ausgezeichneten Spieler. Leigh Anne schreckt derweil vor nichts zurück, Michael besser Noten und schließlich ein Stipendium an der University of Tennesee zu verschaffen. Als Michael lieber in seine alte Heimat Mississippi zurückkehren möchte, kommt es zum Eklat zwischen ihm und seiner Mentorin.

Der Film basiert auf der wahren Lebensgeschichte des Football-Spielers Michael „Big Mike“ Oher.

21. The Social Network (2010)

22. Die Kunst zu gewinnen – Moneyball (2011)

23. Rocky (1976)

24. Nightcrawler (2014)

25. Hidden Figures (2016)

26. Bohemian Rhapsody (2018)

27. Die Berufung – Ihr Kampf für Gerechtigkeit (2018)

28. Milk (2008)

29. Der Teufel trägt Prada (2006)

30. Wonder Woman (2017)

31. The King’s Speech – Die Rede des Königs (2010)

32. 21 (2008)

33. Lady Bird (2017)

34. School of Rock (2003)

35. Lion (2016)

36. Erin Brokovitch (2000)

37. Das erstaunliche Leben des Walter Mitty (2013)

38. Die Entdeckung der Unendlichkeit (2014)

39. Die Eiskönigin – Völlig unverfroren (2013)

40. Natürlich blond (2001)

41. Slumdog Millionär (2008)

42. Creed (2015)

43. Kick it like Beckham (2002)

44. Joy (2015)

45. The Kings of Summer (2013)

46. Rush – Alles für den Sieg (2013)

47. Life of Pi (2012)

48. The Truman Show (1998)

49. 127 Hours (2010)

50. Léon – Der Profi (1994)

51. Million Dollar Baby (2004)

Ob wahre Geschichte oder Fiktion, das Leben ist immer für eine Überraschung gut und kann Träume wahr werden lassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.