How to Sell Drugs Online (Fast) Staffel 3: Zusammenfassung & Ende erklärt

Was passiert in der 3. Staffel von „How to Sell Drugs Online (Fast)“? Hier findest du eine Zusammenfassung, die dir alle offenen Fragen zum Ende der dritten Staffel beantwortet.

„How to Sell Drugs Online (Fast)“ ist eine deutsche Serie, die einem Gymnasiasten folgt, der ein globales Drogenimperium aufbaut. Die unkonventionelle Geschichte folgt Moritz und seinen Partnern, wie sie das Geschäft mit dem Drogenverkauf revolutionieren und sich gleichzeitig mit den skurrilen Turbulenzen einer Schulliebe auseinandersetzen.

In Staffel 3 wird das Risiko für alle Beteiligten des berüchtigten, über das „Clearnet“ zugänglichen Drogenmarktplatzes MyDrugs deutlich erhöht, und der junge Moritz beginnt zu erkennen, dass alle Bitcoins und Online-Zauberei der Welt eine Kugel nicht weniger real werden lassen. Das Ende ist explosiv, endgültig und, wie erwartet, lässt es uns mit ein paar brennenden Fragen zurück. Im nachfolgenden Artikel findest du eine Zusammenfassung der Geschichte der 3. Staffel von How to Sell Drugs Online (Fast).

How to Sell Drugs Online (Fast) Staffel 3 Zusammenfassung:

Die Staffel beginnt nach einem besonders schlimmen Streit zwischen den 3 Partnern von MyDrugs im Finale von Staffel 2. Moritz schafft es, den Zugang zu seinem Online-Drogenmarktplatz sowie deren Online-Bitcoin-Wallet mit über einer Million Euro zurückzuerobern und lässt Lenny und Dan im Grunde mit nichts zurück. Lenny hat sich jedoch eine „thermische Abluftöffnung“ (eine „Star Wars“-Anspielung auf eine Selbstzerstörungsoption durch eine Hintertür) auf der Webseite hinterlassen und beschließt, diese zu nutzen, als seine Freundin Kira ihm eine neue Webseite zeigt, die sie für sie erstellt hat, um ohne Moritz‘ Hilfe Drogen zu verkaufen.

Alle Aufzeichnungen und die Datenbank von MyDrugs werden gelöscht und ihre Kryptowährungs-Brieftasche mit all ihren Einnahmen wird annulliert, sodass Moritz im Grunde nichts mehr hat. Lenny, Dan und Kira gründen daraufhin ihren eigenen Online-Marktplatz für Drogen, haben aber Probleme mit den Lieferanten und können den Marktplatz dadurch nicht zum Laufen bringen. In der Zwischenzeit wird Moritz von seinen holländischen Lieferanten unter Druck gesetzt, eine neue Plattform zu schaffen, um ihr Geschäft weiterzuführen. Wie der Gymnasiast bald feststellt, sind seine freundlichen, lächelnden holländischen Geschäftspartner in Wirklichkeit kaltblütige Mörder, die es nicht dulden, wenn jemand versucht, aus dem Geschäft auszusteigen.

Er bittet einen wütenden Lenny, der schließlich einlenkt und Moritz hilft, eine neue Website zu erstellen. Moritz merkt jedoch bald (mit einigen sehr spitzen Kommentaren von Lenny), dass, obwohl er als CEO der Operation bezeichnet wird, die ganze Macht in der Organisation von Marlene und Beeke, seinen Lieferanten, gehalten wird. Beinahe verlässt er die Organisation für immer und riskiert dadurch eine heftige Reaktion der Holländern, aber er beschließt zurückzukommen, als sich Lennys Zustand plötzlich verschlechtert und sich herausstellt, dass seine einzige Chance auf ein langfristiges Überleben eine teure experimentelle Knochenkrebsbehandlung ist.

Kurz darauf entdeckt ein Polizist der Kripo seine Identität, aber Moritz findet eine Lösung für seine beiden Probleme, als er sich bereit erklärt, seine gefährlichen Drogenlieferanten im Austausch für seine eigene Freiheit auszuliefern. Er schafft es außerdem, ihnen inmitten der Verwirrung, die durch ihre Verhaftungen entstanden ist, Drogen im Wert von einer Million Euro zu stehlen. Allerdings merkt er bald, dass sie ihm einen Schritt voraus waren und es geschafft haben, nicht verhaftet zu werden. Moritz, Lenny und Dan werden nun aktiv von den rachsüchtigen Drogenlieferanten gejagt, die auf der Suche nach ihnen ihre Abi-Abschlussparty stürmen.

Staffel 3 Ende: Wird Moritz geschnappt?

Moritz
(c) Bernd Spauke
Die drei werden bald von den Holländern gefangen genommen und in einem der leeren Räume ihrer Schule gefangen gehalten. Marlene droht, sie zu erschießen, wenn sie ihnen nicht den Zugang zur Website und das Geld, das sie mit den gestohlenen Drogen verdient haben, aushändigen. Bevor sie jedoch weiter sprechen kann, schreitet Moritz‘ Vater ein und erschießt sie, rennt dann aber aus Angst, selbst erschossen zu werden, davon. Doch dann schleichen sich Kira und Fritzi heran und retten die Jungs, und schon bald haben sie Maarten als Geisel, während die Gymnasiasten entscheiden, ob sie ihn töten sollen oder nicht.

Schließlich behauptet Moritz, dass er vorhat, mit Maarten ins Geschäft zu kommen, und seine Freunde verlassen alle angewidert das Gebäude. Dann lässt er Maarten frei, bevor er den Polizisten der Kripo anruft, um sich zu stellen. Moritz wird bald in Gewahrsam genommen und wir sehen, wie er im Gefängnis einen Laptop bekommt, in den er sich einhacken kann, um damit ins Internet zu gehen.

Er benutzt den Laptop, um mit seinen Freunden Lenny, Lisa, Gerda, Dan und Fritzi zu skypen, die sich alle zu freuen scheinen, ihn zu sehen, bevor er einen anonymen Anruf erhält, der ihm mitteilt, dass er bald aus dem Gefängnis ausbrechen wird. Wir sehen dann eine kurze Szene des parallelen, erzählenden Interviews, das sich durch die ganze Serie zieht. Die Person hinter der Kamera wird schließlich als Lisa entlarvt, die für die Dokumentation verantwortlich zu sein scheint.

Es sieht also so aus, als ob Moritz am Ende doch erwischt wird, aber zu seinen eigenen Bedingungen. Wir sehen, wie er sich stellt, seine Sonnenbrille aufsetzt und sogar lächelt, als die Polizisten ihn festnehmen. Es scheint zu seiner Fantasie zu passen, endlich die weltberühmte, berüchtigte Ikone zu werden, die er schon immer werden wollte.

Dann sehen wir Moritz im Gefängnis, was gar nicht so schlimm zu sein scheint, wenn man bedenkt, dass seine Gefängniszelle größer ist als sein Zimmer zu Hause (wie einer seiner Freunde bei dem Skype-Anruf anmerkt). Er war auch in der Lage, sich ins Internet zu hacken, was ihm die Polizei nicht erlaubt hat, obwohl sie ihm einen Laptop gegeben hat, um ihm bei Cyber-Ermittlungen zu helfen. Daher scheint Moritz eine akzeptable Zeit zu haben, während er inhaftiert ist.

Wer ist der mysteriöse Anrufer in Schlussszene von Staffel 3?

Lenny und Moritz
(c) Bernd Spauke
Ein mysteriöser Anruf, den er in den Schlussszenen von Staffel 3 erhält, verrät Moritz, dass derjenige, der am anderen Ende der Leitung ist, plant, ihm bald bei seiner Flucht aus dem Gefängnis zu helfen, was Moritz nicht zu stören scheint. Die Identität des Anrufers bleibt ein Geheimnis, aber es ist höchstwahrscheinlich Lenny, der auf der anderen Seite der Leitung ist. Abgesehen davon, dass sein todkranker Freund einer der wenigen Menschen (wenn nicht sogar der einzige) ist, der weiß, wie man Moritz im Gefängnis erreichen kann, passt die mysteriöse Stimme am Telefon sehr gut zu Lennys Stimme aus einer früheren Szene, in der das Technikgenie seinem Freund hilft, den Gefängnislaptop zu hacken, um ins Internet zu kommen.

Es sieht also so aus, als ob Lenny seinen Freund nicht im Stich gelassen hat und sich weiterhin zu Moritz‘ Gunsten in Gefahr begibt. Natürlich hat der inhaftierte Youngster auch noch andere, düstere Kontakte wie die „Albaner“, die ihm möglicherweise helfen könnten, aus dem Gefängnis auszubrechen, aber die scheinen ihm im Moment auf andere Weise zu helfen.

Kommen Lisa und Moritz am Ende zusammen?

Lisa und Moritz
(c) Netflix
Nach einer besonders turbulenten romantischen Staffel scheint es so, als ob Lisa und Moritz im Moment getrennt sind. Lisa ist jetzt in Berlin und studiert Journalismus, während ihr Ex-Freund im Gefängnis sitzt. Ihre kurze Affäre mit dem Lagerleiter, auf die Moritz sehr eifersüchtig war (vor allem nachdem er die Handschellen gesehen hat, mit denen sie sich gegenseitig gefesselt haben), scheint tatsächlich vorbei zu sein. Alle Hoffnungen auf eine Romanze zwischen Lisa und Moritz sind also noch nicht verloren, aber im Moment sind sie nicht zusammen.

Ist Maarten tot?

Maarten
(c) Bernd Spauke
Maartens Leben hängt für den größten Teil der zweiten Hälfte des Finales von Staffel 3 am seidenen Faden, da die Schüler entscheiden, ob sie ihn töten sollen oder nicht, nachdem alle ihre Identitäten aufgedeckt wurden. In Anbetracht der brutalen Morde, die Moritz Maarten hat begehen sehen, scheint es wirklich so, als würde er den Holländer einfach umbringen. Doch nachdem er seine Freunde zum Gehen überredet hat, lässt Moritz Maarten am Leben und gibt ihm 5 Minuten Zeit, um wegzulaufen, bevor er die Polizei ruft und sich stellt. Maarten überlebt und schuldet Moritz einen Gefallen dafür, dass er sein Leben verschont hat.

Was passiert mit MyDrugs?

MyDrugs, der berüchtigte und weltberühmte Drogenmarktplatz, den Moritz, Lenny und Dan betreiben, wird in Staffel 3 mehrmals geschlossen. Beim ersten Mal wird er von Lenny komplett gelöscht, während er noch eine Fehde mit Moritz führt. Doch bald hilft er dem „Drogen-CEO“ dabei, eine weitere Website namens MyDrugs 2.0 aufzubauen, die dann beginnt, Bestellungen anzunehmen und Drogen online zu verkaufen.

Diese zweite Website wird schließlich von Moritz gelöscht, als er versucht, alle Verbindungen mit dem Drogengeschäft abzubrechen, nur um herauszufinden, dass seine Identität aufgedeckt wurde. Die letzte Iteration des Online-Drogenmarktplatzes ist der Black Friday Sale, den sie initiieren, um die Drogen zu verkaufen, die der nervöse Schüler von seinen ehemaligen Lieferanten stiehlt.

Obwohl es so aussieht, als ob alle Formen des Online-Drogenmarktplatzes endgültig beendet sind, sobald Moritz im Gefängnis ist, stellen wir fest, dass eine sehr ähnliche (weiße Umschläge) Drogenversandoperation nun von den Albanern und Maarten betrieben wird, die sich scheinbar zusammengetan haben. Wenn man bedenkt, dass Moritz im Gefängnis Zugang zum Internet hat und dass die oben erwähnten Albaner und Maarten nicht über die technischen Fähigkeiten verfügen, um ein ausgeklügeltes Online-Portal für Drogen zu betreiben, sieht es so aus, als ob unser unerbittlicher Drogenunternehmer wieder einmal eine Version von MyDrugs online vom Gefängnis aus betreibt. Das würde auch sein wachsendes Bitcoin-Guthaben erklären, wobei ein Teil des Geldes aus den Drogenverkäufen auch an seinen Vater geht, der die Geldbündel in einem Küchenkrug versteckt.

WEITERLESEN

Tipp:
Die 50 besten Animationsfilme aller Zeiten
Tipp:
Kommen Ola & Lily in Sex Education Staffel 3 zusammen?
Tipp:
Inspirierende & motivierende Filme: 51 Filme, die Hoffnung machen!
Tipp:
Blood Red Sky: Zusammenfassung & Ende erklärt
Tipp:
Resident Evil: Infinite Darkness Staffel 1: Zusammenfassung & Ende erklärt

Schreibe einen Kommentar