Die besten Horror-Spiele für die Xbox Series X | S

Von Resident Evil 2 Remake über The Medium bis hin zu Soma: Hier findest du eine Auswahl der 17 besten Horrorspiele, die du unbedingt auf deiner Xbox Series X Konsole spielen solltest.

Die Xbox Series X hat eine große Auswahl an Horror-Videospielen in ihrem Spiele-Katalog. Das liegt auch an der Abwärtskompatibilität mit früheren Konsolen, die es dir ermöglicht, ältere Titel zu spielen. Im Folgenden empfehlen wir dir jedoch die besten Horrorspiele für die Xbox Series X und S, wobei wir uns besonders auf die Spiele konzentrieren, die für diese neue Konsolengeneration erschienen sind.

Horrorspiele sind ein Genre, das gemischte Gefühle auslöst. Sie sollen eine irrationale Angst hervorrufen, denn Spieler mögen dieses Gefühl der Unruhe und des Unbekannten.

Die besten Horrorspiele bieten Spannung, Geheimnisse und eine Handlung, die komplexer ist, als sie scheint. Mittlerweile gibt es Horror-Spiele für alle Geschmäcker. Wir garantieren dir, dass auch du ein gutes Horrorspiel für deine Xbox Series X | S in unserer Rangliste finden wirst.

1. Resident Evil Village


Resident Evil Village setzt das in Resident Evil 7 etablierte First-Person-Action-Horror-Erlebnis fort und ist vielleicht eines der besten Spiele des Jahres 2021. Auch wenn Resident Evil Village ein actionorientierteres Spiel ist als das letzte Resident Evil, gibt es immer noch jede Menge Horror zu erleben.

Ethan Winters kehrt in Resident Evil Village zurück. Das Spiel spielt in einem ländlichen Teil Europas und bietet Lykaner, gruselige Puppen, Vampirdamen und einen Mann im Cowboy-Look, der auf Maschinen steht.

Die Xbox Series X ist außergewöhnlich gut, wenn es darum geht, das Raytracing in Village darzustellen und dabei 60 Bilder pro Sekunde beizubehalten. Fans von Action-Horror-Spielen werden dank der Fülle von Inhalten etwas finden, das ihnen gefällt.

2. Alien: Isolation


Im Vergleich zu den anderen Spielen auf dieser Liste sticht Alien Isolation hervor, weil es nicht von gruseligen Kreaturen und Terror überschwemmt wird. Vielmehr gibt es nur ein einziges Monster, das dich terrorisiert: das Alien.

Okay, es gibt auch Androiden, nach denen du Ausschau halten musst. Aber die machen dir überhaupt keine Angst, sie sind einfach nur lästig. Wenn du vorsichtig um die Ecken schaust und dich fragst, wo das Alien als Nächstes auftauchen könnte, steigt der Horrorlevel von Alien: Isolation. Du fühlst dich nie sicher, sondern bist immer auf der Hut, und das sorgt für ein fantastisches Horrorerlebnis.

Wenn du ein Fan von fesselndem, nervenzerfetzendem Horror bist, dann ist dieses Spiel ein Muss für deine Xbox Series X/S.

3. The Medium


The Medium ist ein psychologisches Horror-Videospiel. Das postkommunistische Polen ist der Schauplatz dieses Third-Person-Adventures, in dem Marianne, ein Medium mit der Fähigkeit in die Geisterwelt zu gehen, danach strebt, die Geheimnisse ihrer Vergangenheit zu enträtseln. Zahlreiche übernatürliche Wesen versuchen, Mariannes Fortschritt zu behindern, während sie vom Spieler gesteuert wird.

Marianne kann dank einer Split-Screen-Funktion zwischen zwei Dimensionen hin- und herspringen. Um neue Abschnitte zu betreten und Mariannes Reise fortzusetzen, muss der Spieler Rätsel lösen, die nur durch Interaktion mit Elementen aus der realen und der Geisterwelt gelöst werden können.

Diese übersinnlichen Kräfte können auch eingesetzt werden, um die feindlichen Mächte, die den Spieler verfolgen, zu neutralisieren. Du kannst diese Fähigkeiten wieder aufladen, wenn du mit den Geisterquellen interagierst, die überall im Spiel verstreut sind.

The Medium ist eines der verstörendsten und beunruhigendsten Horrorspiele, die für die Xbox Series X erschienen ist. Die gruselige Atmosphäre zieht dich von der ersten Minute an in ihren Bann, und das kann man nur als Kompliment verstehen, wenn man über großartige Horror-Erlebnisse spricht.

4. The Dark Pictures Anthology House Of Ashes


The Dark Pictures Anthology House Of Ashes ist ein Action-Horror-Shooter. Die Handlung spielt am Ende des Irak-Kriegs, wo eine Bedrohung auftaucht, die die gesamte Menschheit betrifft. Die Spezialeinheiten, die sich gegenseitig bekämpften, werden zu Verbündeten und schaffen es so, die übernatürlichen Kreaturen zu überleben, die einen sumerischen Tempel bewohnen, der seit vielen Jahren vergraben ist.

Dieses interaktive Abenteuer wird für seinen originellen Ansatz geschätzt. Ein oder mehrere Spieler können Entscheidungen über die 5 Protagonisten der Geschichte treffen, die unter einem unterirdischen mesopotamischen Tempel gefangen sind. Bald entdecken sie, dass sie nicht allein sind, denn seltsame Kreaturen sind erwacht und lauern in der Dunkelheit. Das Spiel versteht es, die Spannung konstant zu halten, denn jede falsche Entscheidung kann einem von ihnen das Leben kosten.

5. Resident Evil 2 Remake


Village und Resident Evil 7 sind beide exzellent, aber das Remake von Resident Evil 2 bietet dir die beste Mischung aus Action und Horror. Die Zombies sind hier unerbittlich und nach einer Weile merkst du, dass deine beste Strategie darin besteht, ihnen ganz aus dem Weg zu gehen, anstatt sie zu konfrontieren.

Und dann ist da noch der Tyrann Mr. X, dem man nicht ausweichen kann und der noch viel schwieriger zu besiegen ist. Das verändert die Dynamik des Spiels völlig, denn du bist gezwungen, taktisch vorzugehen um in der rätselhaftesten Polizeistation der Geschichte zu überleben.

6. The Evil Within


The Evil Within gehört zum Survival-Horror-Genre und ist eine Einzelspieler-Geschichte unter der Regie von Shinji Mikami, dem Schöpfer der Resident Evil-Serie. Das Spiel folgt dem Charakter Sebastian Castellanos, der durch eine Welt voller alptraumhafter Orte und schrecklicher Kreaturen gezogen wird.

Die Geschichte wird in der Third-Person-Perspektive gespielt und ist in Kapitel unterteilt, die der Spieler abschließen muss, um im Spiel voranzukommen. Da es sich um einen Survival-Horror handelt, gibt das Spiel dem Spieler eine begrenzte Anzahl von Gegenständen, die auf der ganzen Karte verstreut sind und ihm auf seiner Reise und im Kampf gegen die Monster helfen werden. Die Spieler müssen sich auch vor anderen Gefahren wie Bärenfallen, Bomben und Stacheldrahtfallen in Acht nehmen.

The Evil Within verfügt über ein Fähigkeiten-System, das in der Nervenheilanstalt genutzt werden können, sowie über einen Unterschlupf namens „Safe Haven“, der während gescripteter Ereignisse und durch das Auffinden von Spiegeln auf Sebastians Reise erreicht werden kann.

Was die Waffen angeht, so hat der Spieler Zugang zu einer Vielzahl von Schusswaffen und Nahkampfwaffen wie einem Revolver, einer Schrotflinte, einem Scharfschützengewehr und einem Messer, neben vielen anderen.

Das Horrorgenre hat Shinji Mikami viel zu verdanken, und wenn dich jemand fragt, warum, zeige ihm einfach dieses Spiel. Es erfüllt alle Anforderungen, die du an ein Horrorspiel stellst, mit einer dreckigen, brutalen und herausfordernden Welt, in der sich jeder Ort wie eine Achterbahnfahrt anfühlt.

7. Observer System Redux


Observer System Redux ist ein Psychohorrorspiel im Cyberpunk-Stil, das mit der für die Xbox Series X|S optimierten System Redux-Edition in großem Stil zurück ist. Die Geschichte spielt im Krakau des Jahres 2084 und handelt von Daniel Lazarski, einem Detektiv. Bekannt als „The Observer“ ist er Mitglied einer Polizeieinheit, die darauf spezialisiert ist, sich in die Köpfe von Verdächtigen zu hacken.

Observer versucht nicht, dich um jeden Preis aus dem Sessel zu reißen, sondern stellt Sci-Fi-Themen wie Transhumanismus harmonisch mit intimeren und vertrauteren Themen nebeneinander. Die Zukunft, die das Entwicklerteam gemalt hat, ist düsterer, als man es sich hätte vorstellen können. Zuerst gab es die Nanophage, eine digitale Seuche, die Tausende von Opfern unter denjenigen forderte, die ihre Körper verbessert hatten, dann brach ein Krieg aus, der sowohl den Osten als auch den Westen dezimierte und zerstörte.

Lazarski ist ein Elite-Detektiv, der den Dream Eater benutzen kann, ein Werkzeug, mit dem er sich in die Köpfe der Toten und Sterbenden hacken kann, um ihre letzten Momente des Lebens noch einmal zu erleben und ihre Ängste und Obsessionen zu erforschen. Dieser Mechanismus ist das Herzstück der Inszenierung, die die Form eines Ermittlungsabenteuers in der First-Person-Perspektive hat, in dem du dich durch ein labyrinthisches Gebäude bewegst und mit den Bewohnern reden, Hinweise sammeln, die Spielumgebung analysieren, ein paar einfache Rätsel lösen und dich dann in die Köpfe der Opfer hacken musst.

Die System Redux Edition für die Xbox Serie X enthält neben dem willkommenen Grafik- und Leistungsupgrade auch drei neue Nebenfälle, die es zu lösen gilt, und ein erweitertes Gameplay mit neuen Spielmechaniken.

8. Dead By Daylight


Horrorspiele müssen keine Einzelspieler-Erlebnisse sein, um gruselig zu sein, denn du kannst dich in Multiplayer-Horrorspielen genauso erschrecken wie in Resident Evil und Co. Ein solches Spiel, das dich zu Tode erschrecken wird, ist Dead By Daylight, das Multiplayer-Horrorspiel von Behaviour Interactive. Aber wenn du es leid bist, dich ständig zu erschrecken, kannst du auch selbst zum Mörder werden.

In Dead By Daylight treten vier Überlebende gegen einen rasenden Killer an, der sie alle einem großen Spinnengott im Himmel opfern will. Die eingeschränkte Sichtbarkeit und Beweglichkeit des Killers gibt den Überlebenden eine gute Chance, dem Killer so gut wie möglich auszuweichen und Generatoren zu aktivieren, um ihre Flucht zu ermöglichen. Wenn du ein paar Freunde kennst, um ein komplettes Team von Überlebenden zu bilden, lohnt sich ein Blick auf Dead By Daylight.

9. Outlast 2


Die Protagonisten von Outlast 2, einem furchterregenden First-Person-Survival-Horrorspiel, sind Blake Langermann und seine Frau Lynn. Sie sind zwei investigative Journalisten, die einer Spur von Hinweisen folgen, die mit dem scheinbar unmöglichen Mord an einer schwangeren Frau begann. Die beiden sind auf die Suche nach Sullivan Knoth, dem Gründer einer kleinen Stadt tief in der Wüste von Arizona. Knoth und seine Anhänger bereiten sich auf das Ende der Zeit vor, und die beiden Reporter werden unsagbare Schrecken erleben.

Wie im ersten Teil wird auch in Outlast 2 das Gefühl des Grauens dadurch verstärkt, dass Blake, der vom Spieler gesteuerte Charakter, nicht kämpfen kann, sondern sich nur auf seine Kamera verlassen kann. Die Kamera ist das einzige Hilfsmittel, mit dem er im Dunkeln sehen kann, und es erfordert einen sorgfältigen Umgang mit den Batterien, um sie zu betreiben.

10. Resident Evil 7 Biohazard


Resident Evil 7 krempelt die Resident Evil-Formel komplett um, indem es die Handlung in die Ego-Perspektive verlegt und sich mehr auf Horror konzentriert.

Du schlüpfst in die Rolle von Ethan Winters, einem Mann, der im Haus der Familie Baker nach seiner vor drei Jahren verschwundenen Frau sucht. Nur wenige Minuten nachdem er durch die Tür getreten und mit Mia wiedervereint ist, wird er von ihr und ihrer „Familie“ angegriffen. Von da an ist Resident Evil 7 der reinste Nervenkitzel.

Resident Evil 7 ist definitiv eines der besten Horrorspiele für die Xbox Series X. Vielleicht ist es sogar eines der besten Horrorspiele aller Zeiten.

11. Back 4 Blood


Back 4 Blood wird als spiritueller Nachfolger von Left 4 Dead angesehen, da einige der gleichen Entwickler an diesem Spiel arbeiten und das Gameplay identisch ist. Der PVE-Kampagnenmodus von Back 4 Blood versetzt dich und einen Haufen anderer Überlebender in eine postapokalyptische Zombie-Welt, in der du dich durch verschiedene Zombie-Arten kämpfen musst, um zu überleben.

Während das Gameplay größtenteils dem von Left 4 Dead ähnelt, gibt es ein paar neue Mechanismen, die erwähnenswert sind. Erstens: das neue Kartensystem. In jedem Level kann der Spieler ein Kartendeck zusammenstellen, der verschiedene Aspekte des Spiels verbessert, wie Gesundheit, Ausdauer, Schaden usw. Zweitens hat auch die Zombie-KI Zugang zu diesen Karten, den so genannten Korruptionskarten, die die Zombies und ihre Horden verstärken können, indem sie die Anzahl der Zombies erhöhen oder sogar ihre Werte verbessern.

Aufgrund des klassischen Koop-Aspekts dieser Art von Spielen, den jeder Zombie-Fan kennt und liebt, ist Back 4 Blood ein Top-Spiel, wenn du mit deinen Kumpels ein paar Monster abknallen willst.

12. Little Nightmares 2


Mit einer gruseligen Atmosphäre und ein paar unheimlichen Gegnern, mit denen man nicht im selben Land, geschweige denn im selben Raum sein möchte, kann man ein Horrorspiel erschaffen, das dem Spieler lange im Gedächtnis bleibt, und Little Nightmares 2 erreicht dieses Ziel mit Bravour.

In Little Nightmares 2 steuerst du eine neue Figur namens Mono. Mono muss mit dem Protagonisten aus dem Vorgängerspiel, Six, zusammenarbeiten, um den verschiedenen Schrecken, denen sie begegnen, zu trotzen und zu entkommen. Ihr Ziel ist es den Ursprung eines mysteriösen Signals herauszufinden. Sei nur nicht überrascht, wenn du das Spiel vor Angst aufgibst, wenn die langhalsige Horror-Lehrerin auftaucht, denn das ist einfach nur schrecklich.

13. Hellblade: Senua’s Sacrifice


Das Spiel basiert auf der nordischen und keltischen Mythologie und folgt Senua, einem Mitglied der Pikten, einer Gruppe, die im frühen Mittelalter im heutigen Nordschottland lebte. Obwohl Senua an einer schweren psychischen Erkrankung leidet, die sie Stimmen hören und Momente aus ihrer Vergangenheit halluzinieren lässt, begibt sie sich auf eine Reise, um die Seele ihres Geliebten Dillion zu retten, der sich in Helheim befindet, der nordischen Unterwelt, die von der Göttin Hela regiert wird.

Das Gameplay von Hellblade: Senua’s Sacrifice konzentriert sich auf den Kampf, die Erkundung und das Lösen von Rätseln und verfügt über ein klassisches Parade-/Schutzsystem. Durch das Blocken und Schlagen von Gegnern mit ihrem Schwert baut Senua ihren Fokus auf, der es ihr ermöglicht, die Zeit vorübergehend zu verlangsamen.

Hellblade: Senua’s Sacrifice bietet ein großartiges Horror-Erlebnis, das auf erstaunliche Weise die Kampfmechanik mit dem Horror-Genre verbindet und so eine der spannendsten Horror-Erfahrungen auf dem Markt schafft. Wenn du auch ein Fan von großartigen, storygetriebenen Einzelspieler-Erlebnissen bist, dann musst du dieses Spiel unbedingt ausprobieren.

14. State of Decay 2: Juggernaut Edition


Auch wenn State of Decay 2: Juggernaut Edition sich nicht wie ein traditionelles Horrorspiel präsentiert, bietet es Grusel und Spannung wie kein anderes Spiel auf dieser Liste. In State of Decay 2 versuchen die Spieler/innen nach einem Zombieausbruch, der Amerika dezimiert hat, ihre eigene Siedlung zu gründen, wobei bis zu vier Spieler/innen im Online-Koop-Modus mitspielen können.

Der eigentliche Schrecken des Spiels ist der Permadeath und die Tatsache, dass alle Charaktere, die du in deiner Siedlung spielen kannst, leicht von den Zombiehorden überwältigt und getötet werden können. Eine falsche Abzweigung und all die Ausrüstung, die Vorteile und die Investitionen, die du in deinen Zombie-Überlebenden investiert hast, sind verloren. Oder du musst zusehen, wie deine Siedlung langsam verhungert, weil dir die Ressourcen fehlen. Keine der beiden Optionen klingt gut.

15. Maid of Sker


Die walisische Mythologie ist keine Quelle, die allzu oft besucht wird. Deshalb war Maid of Sker eine verlockende Aussicht, die Geschichte und Folklore rund um das reale Sker House in ein wahrhaft erschreckendes Erlebnis zu verwandeln.

Du übernimmst die Kontrolle über Thomas Evans, der 1898 von Elisabeth Williams, der Tochter des Hotelbesitzers, nach Sker House gerufen wird. Als Thomas dort ankommt, läuft alles aus dem Ruder: Die Bewohner des Hauses haben sich in „The Quiet Ones“ verwandelt, blinde Jäger, die es auf Menschen wie Thomas abgesehen haben.

16. The Persistence


Es war ein langer Weg, bis die Xbox Series X | S Version veröffentlicht wurde, aber nun ist es endlich soweit und es ist eines der besten Horrorspiele, das die Konsole zu bieten hat. Ursprünglich war The Persistence ein PSVR-Titel, aber ein paar Jahre nach der ersten Veröffentlichung hat das Sci-Fi-Horrorspiel seinen Weg auf andere Plattformen gefunden, wobei die Enhanced-Version eine bessere Beleuchtung sowie optische und UX-Verbesserungen bietet.

Du spielst die verschiedenen Klone von Zimri Eder und strandest auf dem titelgebenden Raumschiff, das inmitten eines schwarzen Lochs gefangen ist. Der Rest der Besatzung ist zu hässlichen Monstern mutiert, die es auf dich abgesehen haben, und die defekte Klonanlage des Schiffes hört einfach nicht auf, sie wieder auszuspucken.

17. Soma


SOMA wurde von den Machern von Amnesia entwickelt und ist ein First-Person-Science-Fiction-Horrorspiel, das in Pathos-II spielt, einer Unterwasseranlage, die am Rande einer irreparablen Krise steht: Die Funkgeräte funktionieren nicht mehr, die Nahrungsvorräte gehen zur Neige und die Maschinen haben ein Bewusstsein entwickelt, das dem der Menschen verblüffend ähnlich ist.

Das von Frictional Games inszenierte Horror-Spiel besteht nicht aus Monstern und plötzlichen Schrecken, sondern hinterfragt lieber metaphysische und philosophische Fragen und bringt den Spieler zum Nachdenken, der dazu aufgefordert wird, über den Sinn des Lebens nachzudenken. Statt aus dem Horrorgenre schöpft SOMA seine Inspiration aus Science-Fiction-Genre der letzten 30 Jahre, mischt klassische und ökologische Erzählungen und bietet eine stark storygetriebene Erfahrung, die bis zum ergreifenden Finale nie langweilig wird.

Schreibe einen Kommentar

WEITERLESEN

Tipp:
RPGs: Die 30 besten Rollenspiele für die PS4
Tipp:
Die zehn besten externen Mikrofone für Smartphones
Tipp:
Spiele zum Feiern: Die 20 besten Party Videospiele
Tipp:
Anleitung: PC-Spiele auf der Xbox-Konsole spielen
Tipp:
Die zehn besten Gaming-Monitore unter 500 Euro