Awake (Netflix): Story Zusammenfassung und Ende erklärt

Stirbt Jill am Ende des Films? Hier findest du eine Zusammenfassung, die dir alle offenen Fragen zum Ende des Films Awake beantwortet.

Die meisten Menschen haben schon die eine oder andere schlaflose Nacht erlebt, aber der apokalyptische Thriller „Awake“ von Netflix hebt diese Erfahrung auf ein ganz neues Niveau. Als ein mysteriöses Ereignis den Strom ausschaltet und die Menschen die Fähigkeit zu schlafen verlieren, erkennt die alleinerziehende Mutter Jill (Gina Rodriguez), dass ihre Tochter Matilda (Ariana Greenblatt) – die immer noch schlafen kann – die Antworten besitzen könnte, die die Welt retten kann.

Da natürlich niemand mehr schläft, das kritische Denken nachlässt und die Paranoia zunimmt, eskalieren die Dinge schnell, während Jill versucht, herauszufinden, wie sie ihre Familie schützen kann, während sie nach Antworten sucht. Und da Jills eigene kognitive Funktion sich verschlechtert, je länger sie nicht schläft, wird es für sie immer schwieriger, sich einen Reim auf die Geschehnisse zu machen – und damit wird es auch für den Zuschauer immer schwieriger, dem Film zu folgen. Aber keine Sorge: Ob du nun eingenickt bist oder einfach Schwierigkeiten hattest, der zunehmend desorientierenden Erzählung zu folgen, hier erklären wir das Ende von „Awake“.

Awake Story Zusammenfassung:

Jill ist eine Sicherheitsangestellte und eine Armee-Veteranin, die von ihrer militärischen Vergangenheit geplagt wird. Ihre Kinder, Noah und Matilda, leben bei ihrer Großmutter. Jill holt ihre Kinder von ihrer Mutter ab. Auf dem Weg dorthin wird das Auto durch einen Unfall in einen See geschleudert. Jill und Noah steigen aus dem Auto aus und schwimmen zum Ufer, wo sie Matilda vorfinden, die von der Polizei versorgt wird. Sie eilen zu einem Krankenhaus in der Nähe, das ein Kriegsgebiet zu sein scheint, mit verwundeten Menschen, soweit das Auge reicht. Alle Ärzte sind beschäftigt und Jill bringt ihre Kinder zurück zu ihrer Großmutter.

In der Nacht kann keiner außer Matilda schlafen, und Jill macht sich auf die Suche nach Schlaftabletten und landet schließlich an ihrem Arbeitsplatz. Die Sonne ist inzwischen aufgegangen und wir sehen Militärfahrzeuge heranfahren. Jill wird von einem Armeeangehörigen mit vorgehaltener Waffe festgehalten, aber sie wird von ihrem alten Kollegen Dr. Murphy gerettet. Murphys Assistent, Brian, klärt Jill über die Situation auf – der Stromausfall ist noch zu beheben, aber ohne Schlaf würde der Großteil der Weltbevölkerung irgendwann dem Tod erliegen.

Jill kehrt zu ihrer Mutter zurück, um zu erfahren, dass sie Matilda in die Kirche gebracht hat. Als Jill die Kirche erreicht, schlagen die Leute vor, Matilda zu opfern, da sie anscheinend das Heilmittel für ihren Schlafmangel besitzt. Brian versucht, die Gläubigen davon zu überzeugen, ihm Matilda zu übergeben, aber ein im Delirium befindlicher Sheriff erschießt ihn. Die Familie flieht in den Wald. Jill ist nicht bereit, Matilda zum „Hub“ zu bringen, wie von Brian gefordert, aber Noah ist sich sicher, dass Matilda ihnen helfen kann, das Heilmittel zu entwickeln.

Jill stiehlt ein Auto aus einer Garage, und die Familie macht sich auf den Weg. Nachdem sie an einigen bizarren Schauplätzen vorbeigefahren sind, kommen sie auf der Suche nach einer Landkarte in einer Bibliothek an. Das Auto wird gestohlen, während Kriminelle auf den Straßen herumlaufen. Es kommt zu einer Schießerei zwischen Jill und einem Kriminellen, aber der Autodieb, Dodge, lässt sich überreden. Nach einer Tagesfahrt und einigen beängstigenden Zwischenfällen auf der Straße, erreichen sie den Hub. Doch als halluzinierende Soldaten anfangen, ihre Waffen abzufeuern, bricht die Hölle los.

Das Ganze gipfelt in einer Art Blutbad, bei dem die Soldaten das Feuer aufeinander eröffnen, weil sie fälschlicherweise glauben, dass sie angegriffen werden – während Noah ein Kabel durchschneidet und sich selbst einen Stromschlag verpasst, bevor er von Jill und Matilda wiederbelebt wird.

Was ist das Heilmittel in Awake?

Lucius Hoyos als Noah, Gina Rodriguez als Jill, Ariana Greenblatt als Matilda.
(c) Peter H. Stranks/NETFLIX
An diesem Punkt macht Matilda eine Entdeckung – als sie ganz am Anfang des Films in einen Autounfall verwickelt war, hatte sie das Bewusstsein verloren, bevor sie von einem Polizisten wiederbelebt wurde, und das war es, was ihr die Fähigkeit zu schlafen wiedergegeben hatte.

Mit anderen Worten: Die einzige Heilung besteht darin, dass jemand bewusstlos gemacht und dann wieder zum Leben erweckt wird. Das bedeutet natürlich, dass Noah nun auch die Fähigkeit zu schlafen wiedererlangt hat, und die beiden bringen ihre Mutter zu einem See, um sie zu ertränken, damit sie sie anschließend wiederbeleben und heilen können.

Awake Ende: Ist Jill tot oder am Leben?

Ihrer Vermutung folgend, bringen die Geschwister ihre Mutter in einen Pool und ertränken sie. Ihr Herz hört daraufhin an auf zu schlagen. Nach dieser Tortur retten Noah und Matilda ihre Mutter aus dem Pool. Jill ist scheinbar tot, und sie reagiert nicht auf Matildas Wiederbelebungsmaßnahmen. Aber als das Bild schwarz wird, hören wir Jill nach Luft schnappen, als ob sie aus einem schlechten Traum erwacht.

Der Andeutung des Films folgend, ist Jill am Leben und von ihrer Schlaflosigkeit geheilt. Das bedeutet, dass Matilda mit ihrer Theorie Recht hat und noch mehr Menschen nach ihrer Formel gerettet werden können.

Wie wurde Noah geheilt?

Die meiste Zeit von „Awake“ scheint es so, als ob Matilda die einzige ist, die das Ereignis überlebt, das der Menschheit die Fähigkeit zu schlafen geraubt hat, und dass ihre Mutter und ihr älterer Bruder dem Untergang geweiht sind. Nachdem sich die Situation im Hub verschlechtert hat und die Soldaten, die die Einrichtung bewachen sollen, sich gegeneinander wenden und die Wissenschaftler angreifen, wird Noah von seinen Fesseln befreit, hat aber inzwischen starke Halluzinationen.

Er stößt auf ein elektrisches Kabel auf dem Boden und hebt ein weggeworfenes Skalpell auf. Er hält das Kabel für einen Fisch und versucht, es auszuweiden, wie sein Vater es ihm einst beigebracht hat, aber sobald das Skalpell mit dem Kabel in Berührung kommt, bekommt er einen Stromschlag und sein Herz bleibt stehen. Matilda holt den Defibrillator und Jill gibt ihm einen Schock, der sein Herz wieder in Gang setzt – aber sie und Matilda vergessen, Abstand zu halten, und werden beide ebenfalls geschockt. Matilda wird bewusstlos, und als sie Stunden später aufwacht, stellt sie fest, dass Noah lebt, aber schläft. Sie weckt ihn auf und er sagt, er habe geträumt, was beweist, dass er wieder schlafen kann. Matilda erkennt, dass er von seiner Schlaflosigkeit geheilt wurde, als sein Herz stehen blieb und neu gestartet wurde.

Wie lange war Jill wach?

Der Weltrekord im Schlafentzug wird von Randy Gardner gehalten, einem Mann, der 1965 im Alter von 17 Jahren 264 Stunden am Stück, also knapp 11 Tage, wach blieb und sich danach vollständig erholte. Das ist länger als Jill in „Awake“ wach bleibt, dennoch scheint sie nach nur sieben Tagen am Rande des Todes zu stehen. Eine Woche lang wach zu bleiben, wäre zwar definitiv nicht angenehm, aber für eine gesunde Person wahrscheinlich nicht tödlich.

Kann man wirklich an Schlafmangel sterben?

„Awake“ dreht sich um die Prämisse, dass der Mensch stirbt, wenn er nicht schläft. In der Tat scheint Jill am Ende des Films, nach einer Woche ohne Schlaf, definitiv an der Schwelle des Todes zu stehen, unfähig zu sprechen oder sich überhaupt noch zu bewegen. Zu Beginn des Films warnt Brian (Finn Jones) Jill, dass anhaltender Schlafmangel zum Verlust des kritischen Denkens, zu Halluzinationen, motorischem Versagen und schließlich zu Organversagen, Lähmungen und schließlich zum Tod führen wird. Für den Rest des Films liefern sich Jill und die anderen Charaktere einen Wettlauf mit der Zeit, um ein Heilmittel zu finden, da sie wissen, dass sie sonst alle sterben werden.

Im wirklichen Leben wissen Wissenschaftler nicht abschließend, dass längerer Schlafentzug beim Menschen zum Tod führt, obwohl Studien an Ratten gezeigt haben, dass ein völliger Schlafmangel zum Tod führt. Es gibt jedoch viele Beweise dafür, dass schon ein paar Tage ohne Schlaf zu ähnlichen Symptomen wie in „Awake“ führen können, einschließlich Konzentrationsschwierigkeiten, Paranoia, Gedächtnisproblemen, Sprachproblemen, Zittern, Halluzinationen, Angstzuständen und Paranoia. Nach ein paar Tagen ohne Schlaf verschlechtert sich die Gehirnfunktion, was zu Organversagen und möglicherweise zum Tod führen kann.

WEITERLESEN

Tipp:
Dwayne Johnson: Die 20 besten Filme des Action-Stars
Tipp:
Die 51 besten Serien auf Amazon Prime Video 2020
Tipp:
Freundschaftsfilme auf Netflix: Die 28 besten Filme über gute Freunde
Tipp:
Sky: Die 50 besten Filme bei Sky Ticket
Tipp:
Die 44 besten Dokumentationen auf Netflix

Schreibe einen Kommentar