Die 20 besten Xbox One Shooter Spiele

XBox One Shooter Spiele

Kompanie stillgestanden! Mit diesem Artikel ziehen wir zusammen mit euch in den virtuellen Konsolenkrieg! Alles, was ihr dafür benötigt, ist eine Xbox One sowie einen flinken Finger am Abzug. Wir stellen euch die 20 besten Shooter vor, die im Laufe der Jahre für die Microsoft-Konsole erschienen sind. Viel Vergnügen!

Platz 1: Halo: The Master Chief Collection (2014)


Auf dem ersten Platz unserer Liste befindet sich gleichzeitig eines der Flaggschiffe der Xbox One. Kaum ein Videospielcharakter dürfte so eng mit der Kiste von Microsoft verwoben sein, wie der sagenumwobene Master Chief. Mit besagter Collection kommt ihr in den Genuss von gleich vier vollwertigen Halo-Titeln, wobei besonders die ersten beiden Vertreter der Reihe von der liebevollen Restaurierung seitens der Programmierer profitieren.

In altbewährter Serientradition ballert ihr euch als behelmter Spartan quer durch die Galaxis und versucht dabei, die Menschheit vor der Ausrottung durch die galaktische Allianz zu bewahren. Die Gefechte mit Grunts, Elites und Co. sind nach wie vor zeitlos gut, die immer wiederkehrenden Fahrzeugsequenzen bringen indes eine erfrischende Abwechslung in das Kampfgeschehen. Wenn wir mit dem mächtigen Scorpion-Panzer durch die hilflose Gegnerschaft brettern, kommt ein machtvolles Gefühl der Überlegenheit auf, während wir an Bord eines Banshees zum Ritter der Lüfte aufsteigen.

Nicht zu vergessen sind die zahlreichen Multiplayer-Modi, die sich auch aktuell noch immer großer Beliebtheit erfreuen. In den spaßigen Online-Matches entscheidet sich letztlich, ob ihr den Titel des „Master Chief“ verdient, oder ob ihr lediglich Flood-Futter seid. Bevor wir es vergessen: Gegen einen geringen Aufpreis lässt sich die „Master Chief Collection“ um die Titel „Reach“ und „Halo 3: ODST“ erweitern. Eine solche Fülle an gelungener Science-Fiction-Ballerei wird mit dem ersten Rang auf unserer Liste belohnt.

Platz 2: Gears 5 (2019)


Der zweite Rang geht ebenfalls an einen exklusiven Xbox One Titel. „Gears 5“ bezieht seinen Reiz genau wie die „Halo“-Serie aus einem stimmigen Science-Fiction-Setting, in welchem die Erdlinge von einer galaktischen Gefahr bedroht werden.

Das, was die „Gears of War“-Reihe seit jeher auszeichnet, ist ihre krachende, schonungslose Action. Während des Kampfes steht euch natürlich eine riesige Bandbreite von Ballermännern zur Verfügung, zudem erhaltet ihr die Möglichkeit, eure Gegner mit Hilfe von Kettensägen-Aufsätzen und Co. kurzerhand zum mundgerechten Alien-Gulasch zu zerschnetzeln.

Im Kern steht „Gears 5“ in unserer Auswahl als Stellvertreter für die gesamte Spiele-Serie, sowohl der direkte Vorgänger als auch die ursprünglichen 360-Ableger sind heutzutage noch immer einen Blick wert. Das, was den bis dato letzten Teil der Serie jedoch von seinen Vorvätern abhebt, ist die wachsende spielerische Freiheit, die Einzug in den Titel erhielt. Das Level-Design löst sich von den linearen Ketten der Vergangenheit und räumt uns Spielern während der Missionen verschiedene Wege und Lösungsmöglichkeiten ein, wodurch wir ein individuelles Gaming-Erlebnis erhalten.

Gears 5 - Standard Edition - [Xbox One]
Kämpfen Sie niemals allein
31,10 EUR

Platz 3: Tom Clancy’s Rainbow Six Siege (2015)


Während wir uns in „Halo“ und „Gears of War“ in waghalsiger Run-and-gun-Manier durch die Level kämpfen, würde ein solches Vorgehen in „Rainbow Six Siege“ den sofortigen Bildschirm-Tod bedeuten. Der im Jahre 2015 erschienene Shooter erfordert von seinen Spielern ein hohes Maß an taktischem Verständnis. Können wir als Master Chief noch Kugeln wie Tic Tacs fressen, bedeuten wenige Treffer in „Rainbow Six Siege“ bereits das eigene Ableben. Zusammen mit dem herrlich präzisen Gunplay ergibt sich somit ein authentisches Spielerlebnis, das ganz klar von seinem Realismus lebt. Die Gefechte zwischen den Spezialeinheiten und Terroristen sind zudem auf den Online-Multiplayer zugeschnitten, wo ihr euch mit allerlei technischen Gadgets, wie etwa einer kleinen Aufklärungsdrohne, gegenseitig das Handwerk legt. Wenn man so möchte, ist das Spiel eine Art „Shooter-Schach“ in welchem ihr immer wieder versucht, die Schritte des feindlichen Teams zu lesen, um den Gegner anschließend auf die falsche Fährte zu locken. Der Fan Service seitens des Entwicklers Ubisoft wird indes groß geschrieben. Der Taktik-Shooter wird noch immer mit regelmäßigen – und vor allem kostenlosen – Updates versorgt, weshalb das Interesse an „Rainbow Six Siege“ auch rund fünf Jahre nach dessen Release noch immer nicht abnimmt.

Tom Clancy's Rainbow Six Siege - [Xbox One]
Eine Kombination aus Taktik und intensiven Schusswechseln setzt neue Maßstäbe; Das gezielte Zerstören der Umgebung schafft jede Runde eine neue Spiel-Dynamik
17,00 EUR

Platz 4: Titanfall 2 (2016)


Für den Fall, dass euch taktische Shooter der Marke „Rainbow Six“ nicht hinterm Ofen hervorlocken können, halten wir auf dem vierten Rang unserer Auswahl einen Titel bereit, der mit dem Ausdruck „Realismus“ den Boden wischt.

Wie schon im ersten Teil, begeben wir uns auch in „Titanfall 2“ an Bord von überdimensionalen Kampfrobotern. Jeder dieser „Mechs“ genannten Blechkisten besitzt wiederum individuelle Vor- und Nachteile, die sich in den Punkten spezifische Skills, Waffengewalt und Geschwindigkeit niederschlagen. Neben den bombastischen Multiplayer-Gefechten, die euch die Kinnlade runterklappen lassen, zeichnet sich „Titanfall 2“ zudem durch seine gelungene Einzelspieler-Kampagne aus. Der Plot rund um einen Einzelkämpfer, der versucht, die Aktivierung einer Massenvernichtungswaffe zu verhindern, ist zwar nicht Oscar-verdächtig, wird allerdings stimmig transportiert und weiß durch viele überzeugende Design-Entscheidungen zu gefallen.

Platz 5: Call of Duty: Modern Warfare (2019)


„Call of Duty: Modern Warfare“ löste im Jahr 2007 ein Erdbeben in der Gaming-Szene aus. Die Macher wagten den Schritt, sich von den angestaubten Feldern des Zweiten Weltkrieges zu lösen, und die Spieler-Gemeinschaft in ein modernes Kriegsszenario zu entsenden. In Kombination mit dem hervorragenden Online-Modus, samt mannigfaltiger Customization-Möglichkeiten und dem prestigeträchtigen Rang-System, wurde das 2007er „Modern Warfare“ zum spielerischen Meilenstein. Demnach ist es nicht verwunderlich, dass der gleichnamige Shooter aus dem Jahre 2019 das flächendeckende Interesse einer riesigen Fangemeinde weckte.

Wie wir heute wissen, konnte das Reboot der Reihe alle Erwartungen der Zockerschaft erfüllen. Die Kampagne des Titels wagt sich an heikle Themen wie öffentliche Exekutionen und grausame Folter heran, während das Gameplay mit seinem Wechsel aus engen Häuserschlachten und gewaltigen Kämpfen auf großen Schlachtfeldern für abwechslungsreiche Unterhaltung sorgt. Damals wie heute ist jedoch der Multiplayer-Modus das Herzstück des Spiels. Das flüssige Gameplay kommt in den Online-Gefechten voll zur Entfaltung, die atmosphärischen Kämpfe ziehen uns genau wie im Jahre 2007 unwiderruflich in ihren Bann. Das exzellente Sounddesign der Waffen gehört zudem zum Besten, was in der Gaming-Landschaft jemals das Licht der Welt erblickte und trägt seinen Teil dazu bei, dass das 2019er Modern Warfare dem Erbe seines Urvaters mehr als gerecht wird.

Call of Duty: Modern Warfare - [Xbox One]
Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 18 Jahren
56,49 EUR

Platz 6: Fortnite (2017)


An „Fortnite“ scheiden sich bekanntermaßen die Geister. Während die einen den bunten Battle Royale-Shooter als eine Art Messias der modernen Gaming-Welt betrachten, bewertet die andere Seite den im Comic-Look gehaltenen Titel als seelenlose Versoftung, der jeglicher Tiefgang fehlt. Unbestritten ist allerdings die Tatsache, dass „Fortnite“ mittlerweile zu einem waschechten Phänomen wurde. Die Gefechte von bis zu 100 Spielern, die sich in einem stetig kleiner werdenden Areal das Blei in die Kauleiste zimmern, haben ihren ganz eigenen Charme.

Zudem schafft es „Fortnite“, die festgefahrenen Fronten zwischen Microsoft, Sony und Co. zu lockern und via Crossplay-Funktion zahlreiche Gamer zusammenzuführen, die sich ansonsten niemals auf dem Bildschirm begegnet wären. Das größte Pro-Argument für den 2017 erschienen Titel ist und bleibt jedoch sein Preis. Dieser beträgt nämlich genau 0 Euro.

Platz 7: Doom Eternal (2020)


Hach ja, die Hölle! So, wie wir es von der jahrzehntelangen Tradition der „Doom“-Reihe gewohnt sind, bekommen wir es auch in „Doom Eternal“ wieder einmal mit Luzifers Schergen zu tun. Dabei schafft es „Eternal“ sogar, das exzellente Reboot von 2016 noch einmal zu übertrumpfen. Die gegnerischen Dämonen kommen mit einem beeindruckenden, abwechslungsreichen Design daher und wirken so, als hätte Beelzebub persönlich den Pinsel geschwungen.

Hinsichtlich des Gameplays erwartet euch ein pfeilschneller Shooter mit Platforming-Elementen, der durch ein hervorragendes Treffer-Feedback punktet. Dabei ist der Wechsel aus Ballern und Nahkampf nicht nur spaßig, sondern auch zwingend erforderlich, um eure raren Munitions-Vorräte im Auge zu behalten. Die Brutalität, mit der „Doom Eternal“ aufwartet, dürfte jeden Slasher-Fan in quietschende Verzückung versetzen, denn schließlich bietet der Titel die Möglichkeit, unseren dämonischen Widersachern die Gliedmaßen einzeln vom runzeligen Korpus zu sprengen.

Platz 8: Prey (2017)


Falls ihr auf packende Storys im hervorragenden Sci-Fi-Rahmen steht, dann solltet ihr unbedingt einmal einen Blick auf „Prey“ von 2017 werfen. Die Geschichte sieht vor, dass die Menschheit auf auf eine mysteriöse Alien-Spezies stößt. So, wie wir es von uns Erdlingen kennen, dauert es allerdings nicht lange, bis wir damit beginnen, an den außerirdischen Lebensformen herum zu experimentieren, woraufhin freilich alles schief geht, was nur irgendwie schief gehen kann.

„Prey“ weckt dank seiner riesigen Areale den Entdeckungsdrang in jedem Gamer. Zudem bietet der Titel unzählige individuelle Anpassungsmöglichkeiten. Das Looten entpuppt sich dabei nicht als lästige Sisyphus-Arbeit, sondern avanciert zum motivierenden Element. Das griffige und flüssige Kampfsystem des Games sollte ebenfalls nicht unerwähnt bleiben.

Prey [Xbox One]
14,75 EUR

Platz 9: Tom Clancy’s The Division 2 (2019)


Die Story von „The Division 2“ führt uns direkt in ein postapokalyptisches Setting. Nachdem ein verheerendes Virus über die Menschheit schwappte, hat sich der Bestand der Weltbevölkerung stark verringert. Als Kopf einer Spezialeinheit versuchen wir nun, die Übeltäter, die hinter dem heimtückischen Bio-Terrorismus stecken, zur Strecke zu bringen.

Wie bereits die erste Auskopplung der Reihe, fasziniert auch „The Division 2“ durch seine einzigartige Atmosphäre. Die Natur hat die Straßen von Washington D.C. zurückerobert und sorgt dafür, dass uns bildhaft vor Augen geführt wird, wie sehr wir die natürliche Struktur unseres Planeten einst veränderten. Zudem gelingt dem Third-Peron-Shooter der Kunstgriff, rasante Baller-Action mit tiefgehenden Rollenspiel-Elementen zu vereinen. Während wir uns in vielen Titeln mangels Individualisierungsmöglichkeiten nicht wirklich mit den Protagonisten identifizieren können, fühlen wir uns in „The Division 2“ stets durch eine unsichtbare Bande mit unserem Charakter verbunden.

Platz 10: Wolfenstein II: The New Colossus (2017)


„Was-wäre-wenn“-Szenarien haben ihren ganz eigenen Reiz. Im Falle von „Wolfenstein II“ sieht die alternative Geschichtsschreibung vor, dass das nationalsozialistische Regime den Zweiten Weltkrieg mit Hilfe von außergewöhnlichen Technologien gewinnen konnte und folglich weite Teile des Planeten unterjocht. In der Rolle von V.J. Blazkowicz begeben wir uns anschließend auf die waghalsige Mission, das Dritte Reich mit allerlei Wummen und Nahkampfwaffen zu stürzen.

Neben dem spaßigen, schnellen Action-Gameplay kann „Wolfenstein II“ mit einer überraschend emotionalen Story punkten, wodurch die Nazi-Metzelei mit motivierenden Hintergründen versorgt wird.

Wolfenstein II: The New Colossus - [Xbox One]
Die Mission: Befreien Sie Amerika vom Regime; Die Menschen: Vereinen Sie den Widerstand; Das Arsenal: Nutzen Sie vernichtende Waffen
14,54 EUR

Platz 11: Metro: Exodus (2019)


Die „Metro“-Spiele basieren auf einer gleichnamigen Roman-Reihe des russischen Schriftstellers Dimitri Gluchowski und nehmen den Spieler mit auf eine Reise in eine herausragend inszenierte Endzeit-Welt. Wir machen uns auf, die verlassenen Gebiete einer einstmals blühenden Landschaft zu erkunden und sind uns dabei stets der Gefahr bewusst, die hinter jedem Trümmerhaufen lauern kann.

Das Ressourcen-Management wird dabei in der kargen Welt groß geschrieben, schließlich möchten Ausrüstung und Verpflegung mangels Verfügbarkeit klug verwaltet werden. Der Mix aus linearen Levels und Open World funktioniert einwandfrei, die vielen Anpassungsmöglichkeiten geben uns das Gefühl, in „Metro:Exodus“ eine einzigartige Geschichte zu erleben.

Metro Exodus Day One Edition [Xbox One]
Das größte Metro-Abenteuer aller Zeiten voll immersiver First-Person-Action; Entkommen Sie den Ruinen des gefallenen Moskaus
25,43 EUR

Platz 12: BioShock: The Collection (2016)


Schon einmal von „BioShock“ gehört? Nein? Dann nehmt euch ein paar Sekunden Zeit, um euch in einer Ecke eurer Wahl zu schämen. In der 2016 erschienen Collection sind alle drei Titel plus deren Erweiterungen enthalten, die bis dato auf dem Markt erschienen waren. Die Titel nehmen euch mit in die einzigartige Unterwasser-Stadt Rapture und das blühende Kolumbien. Dabei dürfte schnell klar werden, dass „BioShock“ ein Shooter der etwas anderen Art ist. Während die Story in vielen Vertretern des Genres eher als zwanglose Rahmenhandlung fungiert, widmet sich die dystopisch angehauchte Reihe heiklen Themen wie Nationalismus, Rassismus und sozialer Ungerechtigkeit.

Platz 13: Borderlands 3 (2019)


Hirn ausschalten, Spaß haben! So, oder so ähnlich dürfte die Devise von „Borderlands 3“ lauten, das im Jahr 2019 auf den Markt kam. Der Fun-Shooter in bunter Optik pfeift auf emotionalen Tiefgang und bietet dem Spieler die Möglichkeit, sich in außergewöhnlichen Science-Fiction-Szenarien die Seele aus dem individuell auswählbaren Leib zu schießen.

Der Kern des Spiels, das Gameplay, funktioniert dank des variantenreichen Kampfsystems und den wechselnden Schauplätzen prächtig, so dass „Borderlands 3“ zum knallbunten Gameplay-Leckerbissen für kurzweilige Stunden avanciert.

Borderlands 3 Standard Edition - [Xbox One]
Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 18 Jahren
17,98 EUR

Platz 14: Superhot (2016)


Auf den ersten Blick dürfte „Superhot“ angesichts seiner reduzierten Optik wie ein belangloser Indie-Shooter anmuten, der schnell in der Bedeutungslosigkeit versinkt. In Wahrheit besitzt das 2016 erschienene Spiel jedoch ein raffiniertes Gameplay-Element, welches dem Titel den Nimbus der Einzigartigkeit verleiht. Tatsächlich läuft die Zeit in eurer Umgebung nur dann, wenn ihr euren Charakter bewegt. Im Umkehrschluss bedeutet dies nichts anderes, als das alle eure Gegner erstarren, sobald ihr stehenbleibt. Dank dieses unkonventionellen Kniffs eröffnet „Superhot“ dem Gamer ein bis dato unbekanntes Spielerlebnis, das eine gehörige Portion an taktischer Planung und Voraussicht erfordert. Nach einer erfolgreichen Mission habt ihr zudem die Möglichkeit, euer Handeln im Replay zu bestaunen, welches in Echtzeit und ohne „Zeit-Pausen“ wiedergegeben zum rasanten Action-Clip der Extraklasse wird.

Platz 15: Sunset Overdrive (2014)


Solltet ihr einmal einen schlechten Tag erwischt haben und nach Aufheiterung suchen, dann gönnt euch eine Prise „Sunset Overdrive“. Der farbenfrohe Shooter strotzt nur so vor charmanten Charakteren und humorvoller Stimmung, die euch schleunigst ein Lächeln auf die Lippen zaubern werden. Wenn wir den deformierten Mutanten in einer bunten Comic-Kulisse eine große Portion Blei zwischen die Ohren hauen, sind die übrigen Sorgen des Alltags schnell vergessen.

Sunset Overdrive - Day One Edition - [Xbox One]
Auslieferungsmedien:BD-ROM; Plattform:Microsoft Xbox One; Lokalisierung:Europa; Genre:Third-Person-Shooter
9,94 EUR

Platz 16: Shadow of the Tomb Raider (2018)


Das, was im Jahre 1996 als denkbar klobiges Action-Adventure begann, mündete 2018 im bislang letzten Teil der beliebten „Tomb Raider“-Serie. Im Laufe der Jahre hat Protagonistin Lara Craft einige Wandlungen durchgemacht und wirkt in der 2018er Auskopplung der Reihe lebensechter denn je.

Neben den actiongeladenen Shooter-Sequenzen, sind es es vor allem die ausufernden Entdeckungsmöglichkeiten und verborgenen Artefakte, die uns und Lara während der Reise durch mystische Tempel und verlassene Ruinen bei der Stange halten.

Shadow of the Tomb Raider - [Xbox One]
WELCOME TO THE JUNGLE - Lernen Sie, im tödlichsten aller Terrains zu überleben
21,75 EUR

Platz 17: Control (2019)


Der Plot von „Control“ könnte als Mischung aus „Max Payne“ und „Inception“ beschrieben werden. Während der Missionen im fiktiven „Federal Bureau of Control“ folgen wir der Titelheldin Jesse Faden auf ihrem Weg, die paranormalen Phänomene in der zwielichtigen Einrichtung zu ergründen.

Neben den vielen bizarren Gegnern, die uns im Laufe der Story vor die Flinte laufen, weiß „Control“ besonders durch sein komplexes Storytelling zu gefallen. Zwar hat der Titel an einigen Ecken und Enden mit ein paar Designmacken zu kämpfen, letztlich bleibt „Control“ jedoch ein überzeugendes Game, das eine weibliche Hauptfigur gekonnt in Szene setzt.

Sale
Control – [Xbox One ]
Hochwertige Grafik und anspruchsvolles Gameplay; Nutzen Sie die dynamische Zerstörung der Umgebung für spannende Kampfmöglichkeiten
29,90 EUR −0,81 EUR 29,09 EUR

Platz 18: Battlefield 1 (2016)


Die Zahl im Titel könnte für Serienneulinge irreführend sein. In Wahrheit ist „Battlefield 1“ natürlich nicht der erste Ableger der etablierten Serie. Die Eins bezieht sich viel mehr auf den Ersten Weltkrieg, der dem Shooter als Rahmenhandlung dient. Die Einzelspieler-Kampagne ist durchaus solide, aber eher als nettes Beiwerk zu betrachten. Dort, wo die „Battlefield“-Serie seit jeher glänzt, ist der Online-Multiplayer. Bis zu 64 Spieler haben die Möglichkeit, sich in den verschiedensten Modi gegenseitig die Rübe wegzufräsen. Die brachialen Kämpfe, die sich dadurch ergeben, sind schlichtweg beeindruckend. Das taktische Vorgehen mit euren Team-Mitgliedern schweißt auf unnachahmliche Wiese zusammen, wodurch sich vormals anonyme Online-Zocker zu waschechten, verbrüderten Truppen entwickeln können.

Platz 19: Star Wars Battlefront 2 (2017)


Die Geschichte von Star Wars Battlefront 2 ist schlichtweg unsäglich. Der 2017 erschienene Titel unterlag kurz nach seiner Veröffentlichung einem ungeahnten Shitstorm, der das Spiel schließlich in die Versenkung beförderte. Die Wurzel des Unmuts der Gamer waren die unfairen Ingame-Käufe, die jenen Spielern, die bereit waren noch mehr Geld in den Vollpreistitel zu investieren, einen glasklaren Vorteil einbrachten. Mittlerweile hat Entwickler EA zurückgerudert und die Mikrotransaktionen im Spiel auf optische Spielereien reduziert. Trotzdem gelang es „Battlefront 2“ nicht, noch einmal auf die ganz große Gaming-Bühne zurückzukehren.

Dieser Umstand ist denkbar schade, denn für alle „Star Wars“-Fans ist das Spiel ein Fest. Die Online-Gefechte führen uns auf die verschiedensten Schauplätze der Saga. Wir erhalten die Möglichkeit, selbst in die Haut unserer Helden und Schurken zu schlüpfen, und Droiden, Klonkriegern und Co. mit Hilfe der Macht das Fürchten zu lehren. Zudem wurde das Game, dass sich in einer prachtvollen Grafik präsentiert, fortlaufend mit erweiterndem Content unterfüttert, der die Langzeitmotivation im harten Fan-Kern stets aufrechterhielt. Aufgrund der misslungenen Anfangsstrategie von EA interessieren sich aktuell jedoch deutlich weniger Gamer für den großartigen Titel, als er eigentlich verdient hätte.

Platz 20: Far Cry 5 (2018)


Der letzte Titel unserer Top-20-Liste ist der fünfte Ableger der „Far Cry“-Reihe. Im 2018 erschienen Ego-Shooter durchstreift ihr eine offene Spielwelt und versucht, die Machenschaften eines mysteriösen Sektenführers zu durchkreuzen. Abseits der durchaus spannenden Story habt ihr die Möglichkeit, die weitläufigen Areale des fiktiven „Hope County“ zu durchforsten und zahlreiche Nebenaufgaben zu erledigen. Am meisten Spaß macht dies immer noch zusammen mit einem Kumpel im Koop-Modus.

Far Cry 5 - Standard Edition - [Xbox One]
Far Cry 5 bietet die bisher größte Auswahl an individualisierbaren Waffen und Fahrzeugen
24,99 EUR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.