Die 20 besten spanischen Serien auf Netflix, Amazon Prime & Co.

Wenn du dir eine spanische Fernsehserie ansiehst, kannst du deinen Wortschatz und dein Hörverständnis verbessern. Außerdem lernst du andere Kulturen kennen und wirst mit verschiedenen Akzenten und Slangs konfrontiert.

Hier sind einige der besten spanischen Serien, die in Deutschland (auch in deutscher Sprache) verfügbar sind. Wenn du zu den Fortgeschrittenen gehörst, empfehlen wir dir, die Serien mit spanischen Untertiteln anzuschauen, denn Studien haben gezeigt, dass dies den Spracherwerb fördert. Außerdem kannst du dir so interessante Vokabeln notieren, die du bisher noch nicht kanntest.

Da die Popularität von Streaming-Diensten in den letzten Jahren rasant gestiegen ist, haben diese ihr Angebot an spanischsprachigen Fernsehsendungen fleißig erweitert. Dabei gibt es nicht nur die berühmt berüchtigten Telenovelas: Netflix zum Beispiel hat für jeden etwas Spannendes auf Spanisch im Angebot. Mit Sendungen, die in Spanien und ganz Lateinamerika spielen, findest du alles von Drama bis hin zu Comedy.

1. Elite


Als die Serie herauskam, waren Vergleiche mit Gossip Girl unvermeidlich: Verwöhnte, reiche Kids mit einer fiesen Ader stolzierten in teuren Outfits über die Flure ihrer Privatschule und hatten Spaß an Sex, Drogen und Unfug. Elite ist jedoch mehr als nur ein sexy Highschool-Drama mit Soap-Charakter. Staffel 1 beginnt mit einem Mordfall, mit einer Fülle von Verdächtigen, die sowohl die Mittel als auch ein Motiv haben. In der Serie werden auch schwule und bisexuelle Charaktere prominent dargestellt. Es ist wirklich erfrischend, eine muslimische Familie zu sehen, in der der schwule Bruder sein eigenes Leben frei lebt (wenn auch heimlich vor seinen Eltern). Im Laufe der Staffeln hat Elite neue (aber immer fesselnde) Charaktere hinzugewonnen und gleichzeitig sein Mystery-/Thriller-Element mit den damit verbundenen Verbrechen beibehalten.

2. Haus des Geldes


Wenn dir „Haus des Geldes“ wie ein allzu banaler Titel vorkommt, mach dir keine Sorgen, denn das spanische Drama von Álex Pina ist alles andere als banal. Dieser moderne Raubüberfall spielt in der Gelddruckerei von Spanien, wo eine bewaffnete Gruppe von Anarchisten mit Dalí-Masken 2,4 Milliarden Euro drucken und stehlen will. Während die Geiselnahme eskaliert, werden in Rückblenden die Hintergründe des Raubes und ihre Codenamen vorgestellt. Die Serie, die von Antena 3 auf Netflix ausgestrahlt wird, hat mit jeder weiteren Staffel an Spannung gewonnen, ohne dabei an Dramatik eingebüßt zu haben.

3. Die Telefonistinnen


Die Telefonistinnen spielt im Spanien der späten 1920er Jahre und folgt der Diebin Alba (Blanca Suárez), die von einem Polizisten erpresst und gezwungen wird, Geld von der nationalen Telefongesellschaft zu stehlen. Sie nimmt die Identität von Lidia Aguilar an und bekommt einen Job als Telefonistin. Doch ihr Plan geht schief, als sie sich mit drei anderen Telefonistinnen anfreundet: der unabhängigen Feministin Carlota, der schüchternen Marga, die gerade erst in der Großstadt angekommen ist, und der erfahrenen Ángeles, die versucht, ihren geliebten Beruf mit ihrem repressiven und unberechenbaren Ehemann zu vereinbaren. Alba muss sich oft zwischen der Rettung ihres eigenen Lebens und ihrer Loyalität zu den Mädchen entscheiden. Obwohl die Gefahr des Scheiterns schon groß genug ist, ist die Beziehung zwischen diesen Frauen eine der besten Darstellungen von Frauenfreundschaften auf dem Bildschirm. Loyal bis zum Gehtnichtmehr unterstützen sie sich gegenseitig und trotzen allem, was ihrer Sicherheit und ihrem Glück im Weg steht. Trotz vieler düsterer Themen (Krieg, sexuelle Übergriffe, häusliche Gewalt und vieles mehr) glänzt Die Telefonistinnen vor allem dadurch, dass die Serie es schafft, dich immer wieder mit Hoffnung auf eine bessere Zukunft anzufeuern.

4. The Queen of the South


Basierend auf dem gleichnamigen Roman des bekannten spanischen Schriftstellers Arturo Pérez-Reverte Gutiérrez verfolgt diese packende Drogen-Action-Serie den Aufstieg von Teresa Mendoza, einer jungen Mexikanerin, die sich in der Welt des Drogenhandels in Südspanien einen Namen macht.

Während ihr Imperium durch clevere Deals und starke Allianzen wächst, steigt auch das Risiko für ihr Geschäft und ihr Privatleben. Teresa verdient sich den Spitznamen La Mexicana (die Mexikanerin) und die Geschichte basiert sogar ein wenig auf der realen Drogenbaronin Sandra Ávila Beltrán.

Dank der internationalen Besetzung und der verschiedenen Drehorte ist diese Serie perfekt für Zuschauer/innen, die verschiedene spanische Akzente aus aller Welt kennenlernen möchten.

5. High Seas


Stell dir „Downton Abbey“ vor, nur auf einem Luxuskreuzfahrtschiff, das von Spanien nach Rio de Janeiro fährt und in dem alle Spanisch sprechen. Das ist „Alta Mar“, die spanische Fernsehserie, die widersprüchliche Kritiken erhalten hat.

Nimm einfach einen Mordfall, einige komplexe Charaktere und unerwartete Wendungen dazu und schon hast du eine geheimnisvolle Reise vor dir! Diese spanische Netflix-Serie musst du einfach als das nehmen, was sie ist. Du musst an Bord gehen und dich von ihr mitreißen lassen. Es gibt ein paar Klischees und manchmal ist es ein bisschen übertrieben, aber insgesamt ist es super lustig und fesselnd.

Da es sich um eine Serie im Stil der damaligen Zeit handelt, findest du die Sprache vielleicht etwas altmodisch. Daran ist nichts auszusetzen und die Serie eignet sich hervorragend für Spanischlerner auf mittlerem Niveau, die etwas formelleres Spanisch lernen wollen.

6. Control Z


Die Teenagerin Sofía (Ana Valeria Becerril), die ihren Vater in jungen Jahren verloren hat, zieht es vor, sich vom Rest ihrer High School fernzuhalten. Doch als ein Hacker die schmutzigen Geheimnisse der anderen aufdeckt, nutzt sie ihre Kombinationsgabe, um den Schuldigen zu finden. Mit jedem Geheimnis, das die Schule ins Chaos stürzt und die Schüler/innen noch gefährlicher macht, befürchtet sie, dass sie den Hacker nicht aufhalten kann, bevor etwas Katastrophales passiert. Control Z ist eine fesselnde Serie, die dich zusammen mit Elite froh machen wird, dass du diese Jahre hinter dir gelassen hast.

7. Wer hat Sara ermordet?


Der junge Alex lebte ein glückliches Leben mit seiner liebevollen Schwester Sara, einer fürsorglichen Mutter und reichen Freunden, die ihn anhimmelten. Doch dann wurde seine Schwester ermordet und er wurde manipuliert, die Schuld dafür zu übernehmen. Als Alex (Manolo Cardona) nach 18 Jahren aus dem Gefängnis entlassen wird, ist er jetzt in seinen 30ern und verfügt über Fachwissen in den Bereichen Technik, Kampf und Sprengstoff und ist wild entschlossen, sich zu rächen, seine Unschuld zu beweisen und den wahren Mörder zu finden. Er hat es jedoch mit mächtigen und skrupellosen Feinden zu tun. Die Eltern seiner ehemaligen Freunde werden vor nichts zurückschrecken; ihn zu töten ist eine willkommene Option. Wer hat Sara getötet? ist ein dunkler, spannender und fesselnder Krimi.

8. Monarca


Nach 20 Jahren fern von ihrer Familie kehrt Ana María (Irene Azuela) nach Mexiko zurück, wo ihr Vater und ihre Brüder ein Tequila-Imperium und ein Hotel betreiben. Sie ist mit einem amerikanischen Schriftsteller verheiratet und hat eine Tochter im Teenageralter, weit weg von den Dramen und zwielichtigen Geschäftspraktiken der Familie. Ihr Vater bedauert ihre Entfremdung und will, dass sie das Geschäft in Ordnung bringt. Als er ermordet wird, beschließt Ana María zu bleiben, was zu einem sofortigen Zerwürfnis zwischen ihr und ihren Brüdern Joaquín und Andrés führt. Joaquín (Juan Manuel Bernal) hat nicht die Absicht, den Besitz zu teilen oder ehrlich zu werden, und wird alles tun, um das zu behalten, was ihm seiner Meinung nach rechtmäßig gehört. Andrés (Osvaldo Benavides) ist weder so idealistisch wie Ana noch so korrupt wie Joaquín und ist sich nie sicher, mit wem er sich verbünden soll. Er versucht auch, sein Privatleben vor dem Kollaps zu bewahren, denn er ist verheiratet und hat ein Kind, während er mit einem Mann zusammen ist, den er liebt. Die meisten Charaktere überschreiten die Grenzen zwischen richtig und falsch, wenn es um Familie, Erfolg und Liebe geht, so dass es für die Zuschauerinnen und Zuschauer immer spannend bleibt.

9. Velvet


Diese prächtige spanische Produktion, die in der Modewelt der späten 1950er Jahre spielt, wird von einer mitreißenden Liebesgeschichte getragen, die genau wie ihr Schauplatz ein wenig altmodisch und gleichzeitig sehr modern wirkt. Ana (Paula Echevarría) ist eine einfache Näherin; Alberto (Miguel Ángel Silvestre) ist der schneidige Erbe des Modeimperiums seines Vaters. Ihre Romanze hielt die Zuschauer vier Staffeln lang in Atem und inspirierte sogar ein Spin-off, Velvet Collection, das in Barcelona spielt.

10. Dunkle Leidenschaft


Oberflächlich betrachtet entspricht Dunkle Leidenschaft von Netflix den meisten Erotikthrillern auf der Streaming-Plattform. Es geht um eine verheiratete College-Professorin, die davon überzeugt ist, dass ihr Mann sie betrügt, und deshalb einen One-Night-Stand mit einem viel jüngeren Mann hat. Doch als er anfängt, sich in ihr Leben einzumischen, merkt Alma (Maite Perroni) bald, dass ihre zufällige Begegnung vielleicht doch nicht so zufällig war, wie sie dachte, und dass ein viel dunkleres und gefährlicheres Komplott dahintersteckt.

11. Kein Friede den Toten


Nach dem Bestseller von Harlan Coben ist Kein Friede den Toten perfekt für alle, die unter Zeitdruck stehen. Diese begrenzte Miniserie besteht aus nur 8 Episoden mit vielen dunklen Wendungen. Im Mittelpunkt der Serie steht der erfolgreiche Universitätsstudent Mat (Mario Casas), der bei einer Kneipenschlägerei versehentlich einen anderen jungen Mann, Dani, tötet. Nach mehreren Jahren im Gefängnis kommt er mit der Hilfe seines Bruders und der Frau, die er liebt, wieder auf die Beine. Außerdem hat er eine seltsame, aber enge Bindung zu Danis Mutter aufgebaut. Aber seine Vergangenheit lässt ihn nicht in Ruhe, denn ein scheinbar unzusammenhängendes Verbrechen bringt weitere Feinde und Geheimnisse mit sich, und nicht alle davon sind seine.

12. Ingobernable


Enttäuscht von ihrer Ehe und der Politik ihres Mannes, hat Mexikos First Lady Emilia Urquiza (Kate Del Castillo) ihren Mann verlassen. Als er ermordet wird und Emilia reingelegt wird, arbeitet sie mit neuen Verbündeten daran, ihre Unschuld zu beweisen und das Land zu einem besseren Ort zu machen. Ingobernable ist ein spannender, dramatischer Thriller, und es ist unmöglich, Emilia nicht die Daumen zu drücken, da die Medien und fast alle anderen gegen sie sind. Sie findet Unterstützung bei einer rebellischen Gruppe und eine leidenschaftliche Romanze. Gefahren und Konflikte sind vorprogrammiert, denn selbst ihre Verbündeten sind sich nicht einig, wie sie ihre Kämpfe austragen sollen.

13. Blumige Aussichten


Die Familie aus der Oberschicht besitzt einen Blumenladen und ein Kabarett, die beide La Casa de las Flores (Das Haus der Blumen) heißen. Wenn sie sich nicht gerade darum streiten, wie sie ihre Geschäfte führen sollen, sind sie damit beschäftigt, Skandale zu vertuschen, damit der Name de la Mora keinen Makel bekommt. Blumige Aussichten hat dazu beigetragen, das Telenovela-Genre populär zu machen, indem sie LGBTQ+-Charaktere und fortschrittliche Werte in den typischen Seifenoper-Stil integriert hat. Die düstere Dramedy stellt die traditionelle mexikanische Moral in Frage und räumt mit queerphobischen Ansichten in satirischer und leicht verdaulicher Weise auf.

14. Sky Rojo


Von den Machern von Haus des Geldes kommt eine weitere in Spanien angesiedelte Serie mit einer explosiven Handlung. Coral (Verónica Sánchez), Wendy (Lali Espósito) und Gina (Yany Prado) sind auf der Flucht vor dem Strip-Club-Besitzer, nachdem sie ihren verrückten Chef fast ermordet haben – wir meinten es ernst, als wir sagten, die Serie sei “ explosiv“. Die spannenden, intensiven halbstündigen Episoden von Sky Rojo enden alle mit einem Cliffhanger.

15. Valeria


Selbst die actionliebendsten Zuschauer brauchen hin und wieder eine leichte Unterhaltung, und Valeria ist genau das. Die Serie ist, wenn Sex and the City, Girls und Bridget Jones ein Baby bekämen… in Madrid, Spanien. Du wirst es lieben, die Titelfigur Valeria kennenzulernen, eine aufstrebende Schriftstellerin, deren Leben durch eine unerwartete Dreiecksbeziehung aus den Fugen gerät. Natürlich wird sie von ihren eigenen Freundinnen Samantha, Charlotte und Miranda unterstützt, aber in diesem Fall sind es Carmen, Lola und Nerea – jede auf ihre Weise genauso liebenswert.

16. White Lines


Okay, White Lines ist also eigentlich eine zweisprachige Serie, die zwischen Englisch und Spanisch hin und her wechselt. Das neueste Werk von Alex Pina spielt auf der spanischen Insel Ibiza. In 10 Episoden wird ein jahrzehntealter Fall aufgeklärt, um den Mörder von Axel Collins (Tom Rhys Harries) zu finden, einem aus Manchester stammenden DJ, der sich in den 90er Jahren in der Clubszene Ibizas einen Namen gemacht hat. Zu Beginn der Serie lernen wir Alex‘ Schwester Zoe Collins (Laura Haddock) kennen, die nach Ibiza reist, um die Wahrheit herauszufinden.

17. Toy Boy


Der Stripper Hugo (Jesús Mosquera) wurde eines Mordes beschuldigt, den er nicht begangen hat, und saß sieben Jahre im Gefängnis. Eine renommierte Anwaltskanzlei nimmt ihn als Pro-Bono-Fall an und schickt ihren jungen aufstrebenden Star Triana (María Pedraza), um ihn zu verteidigen. Doch je mehr sie sich in den Fall vertieft, desto verworrener wird er. Sie haben es mit einer mächtigen, wohlhabenden Familie zu tun, die von Hugos Ex angeführt wird, mit korrupten Polizisten und einer vorurteilsbeladenen Gesellschaft. Da sogar seine Anwaltin an ihm zweifelt, hat Hugo wenigstens seine Stripper-Freunde auf seiner Seite.

Toy Boy schafft den Spagat zwischen einer potenziell soapartigen Handlung und düsteren Themen und fesselt das Publikum mit einem langsamen Spannungsbogen. Ausgestattet mit zwei gegensätzlichen Romanzen (darunter eine zwischen Hugo und seiner Anwältin), ist das Beste an Toy Boy die gesunde und starke Männerfreundschaft, die hier dargestellt wird. Die verschiedenen Routinen, die die Tänzerinnen und Tänzer aufführen, sind das Sahnehäubchen auf diesem Krimi.

18. Narcos


Über diese Serie, die auf dem Leben des berüchtigten Drogenbarons Pablo Escobar basiert, müssen wir dir wahrscheinlich nichts erzählen, denn Narcos war 2016 in aller Munde, als die Serie erstmals ausgestrahlt wurde. Und dafür gab es einen Grund: Die sorgfältige Balance zwischen Escobars grausamen Verbrechen und seinem Privatleben als Robin Hood mit Familie lässt dich fast seine menschliche Seite sehen. (Fast.) Und die Geschichte geht über Escobar hinaus: In Staffel 3 wurde das Cali-Kartell eingeführt, das nach Escobars Tod den kolumbianischen Drogenhandel übernommen hat, und die letzte Staffel taucht in das Mexiko der 80er und 90er Jahre ein – mit einigen Auftritten von Gesichtern, die du aus Escobars Zeit wiedererkennen wirst.

19. Hache


In den 1960er Jahren in Barcelona, Spanien, gerät eine Frau namens Helena in eine missliche Lage, als ihr Mann im Gefängnis landet und sie einen Anwalt braucht. Ohne das nötige Geld wendet sich Helena an den Anführer des Heroin-Kartells Malpica, der sich mitten in einem Drogenkrieg befindet. Trotz der Gefahr ist sie entschlossen, Malpicas Liebe und Vertrauen zu gewinnen. Aber vielleicht entdeckt sie auch, dass sie für ein anderes Leben in der Drogenwelt bestimmt ist.

20. Jemand muss sterben


Dieser spanische Thriller spielt im Spanien der 1950er Jahre unter der Diktatur von Francisco Franco. Im Mittelpunkt steht der Spross einer wohlhabenden Familie, der nach einem Jahrzehnt im Ausland in Mexiko nach Hause zurückkehrt, um herauszufinden, dass seine Eltern seine Heirat mit der Tochter einer anderen reichen Familie arrangiert haben. Aber er hat einen männlichen Balletttänzer-„Freund“ aus Mexiko mitgebracht und muss seine wahre Sexualität vor seiner ultrakonservativen Welt verbergen. Der spannende Titel reicht aus, um dein Interesse zu wecken, und die limitierte Serie besteht aus nur drei Episoden – mit anderen Worten: ein leichtes Sonntagnachmittagsvergnügen.

WEITERLESEN

Tipp:
Biohackers Staffel 2 Story: Zusammenfassung & Ende erklärt
Tipp:
28 Serien-Paare, die sich im echten Leben verliebten
Tipp:
Lucifer Staffel 6: Warum verlässt Lucifer Rory in ihrer Kindheit?
Tipp:
Freundschaftsfilme: Die 30 besten Filme über gute Freunde
Tipp:
Mein Bruder, meine Schwester: Zusammenfassung & Ende erklärt

Schreibe einen Kommentar