Was heißt Popkultur? Bedeutung & Definition erklärt

Populärkultur (oder „Popkultur“) bezieht sich im Allgemeinen auf die Traditionen und die materielle Kultur einer bestimmten Gesellschaft. Popkultur ist überall. Doch was heißt das genau? Im nachfolgenden Artikel wollen wir den Betriff „Popkultur“ definieren und ihm eine Bedeutung zuweisen.

Beispiele: Das ist Popkultur

Du begegnest Popkultur, wenn du ins Internet gehst, Musik hörst, Fernsehen schaust, Games zockst, einen Film streamst, ein Konzert oder eine Bühnenshow besuchst. Du kennst die Künstler, die Schauspieler und Schauspielerinnen, Sportpersönlichkeiten und die Spiele, die sie spielen. Heute gilt alles, was Aufsehen erregt, als Popkultur. Dazu zählt natürlich auch Sport, Politik, Mode/Kleidung und Technologie.

Die Begriffsbestimmung im Lehrbuch besagt, dass Popkultur eine Sammlung von Gedanken, Ideen, Einstellungen, Perspektiven, Bildern ist, die von der Mainstream-Bevölkerung bevorzugt wird, was eine Art gemeinsamer Nenner ist.

Die Definitionen von Popkultur

Der britische Autor John Storey hat in seinem Buch „Cultural Theory And Popular Culture“ mehrere Möglichkeiten genannt, wie man Popkultur definieren kann.

  1. Die einfachste Definition besagt, dass es sich einfach um eine Kultur handelt, die von einer großen Anzahl von Menschen gemocht wird und die keine negative Bedeutung mit sich bringt.
  2. Eine andere Definition besagt, dass Popkultur die Überbleibsel sind, die übrig bleiben, nachdem wir die „Hochkultur“ identifiziert haben. Das lässt es so aussehen, als wäre Popkultur die minderwertige Kultur, die von den unteren Schichten der Gesellschaft konsumiert wird.
  3. Popkultur kann als kommerzielle Objekte definiert werden, die für den Massenkonsum von nicht-diskriminierenden Konsumenten produziert werden. In dieser Definition ist die Popkultur ein Werkzeug, das von den Eliten benutzt wird, um die Massen zu unterdrücken oder auszunutzen.
  4. Populärkultur ist Volkskultur, etwas, das aus dem Volk entsteht und nicht aufgedrängt wird: Popkultur ist authentisch (vom Volk geschaffen) im Gegensatz zu kommerziell (aufgedrängt von kommerziellen Unternehmen).
  5. Popkultur wird verhandelt: teilweise auferlegt von den dominanten Klassen und teilweise widerstanden oder verändert von den untergeordneten Klassen. Die Dominanten können Kultur erschaffen, aber die Untergebenen entscheiden, was sie behalten oder ablehnen.
  6. Die letzte Definition von Popkultur, die Storey beschreibt, ist, dass in der postmodernen Welt, in der heutigen Welt, die Unterscheidung zwischen „authentisch“ versus „kommerziell“ verschwommen ist. In der heutigen Popkultur steht es den Nutzern frei, einige hergestellte Inhalte anzunehmen, sie für ihren eigenen Gebrauch zu verändern oder sie komplett abzulehnen und ihre eigenen zu kreieren.

Geschichte der Popkultur

Der Begriff Popkultur wurde irgendwann im 19. Jahrhundert geprägt. Früher galt Popkultur als Kultur der Ungebildeten. Die Oberschicht mit höherer Bildung hatte damals ihre „offizielle Kultur“. Mit der steigenden Alphabetisierungsrate in Großbritannien während dieser Ära, begannen mehr und mehr Menschen Zeit und Geld für kulturelle Produkte auszugeben, vor allem zur Unterhaltung. Das schuf ein Publikum für billige populäre Literatur, die sogenannten Penny Dreadfuls oder Penny Fiction. Diese Geschichten wurden wöchentlich für den Preis von einem einzigen Penny veröffentlicht. Das schuf auch die Notwendigkeit für die „offizielle Kultur“, sich noch weiter zu profilieren.

Im 20. Jahrhundert führte das Ende des Zweiten Weltkriegs zu enormen kulturellen Veränderungen, die vor allem durch die Innovationen der Massenmedien hervorgerufen wurden, und die Bedeutung der Popkultur begann sich mit der Massenkultur oder Kultur für den Massenkonsum zu verflechten. Die Veränderungen waren zunächst in den Vereinigten Staaten am stärksten ausgeprägt. In den 1950er Jahren begannen die Menschen, die Kurzform für populär – „Pop“ – zu verwenden.

Der Begriff „Popkultur“ wurde in den 1980er Jahren zum Mainstream. Davor benutzten wir „populär“, um Dinge wie Top-Song oder „Pop“ zu beschreiben.

Fazit:

Die Popkultur hat uns alle beeinflusst und beeinflusst uns ständig. Wir denken vielleicht nicht so viel darüber nach, aber sie ist überall um uns herum. Von der Art, wie wir uns kleiden, über die Gadgets und Technologien, die wir täglich benutzen, die Bücher, die wir lesen, die Filme, die wir sehen, die Musik, die wir hören, und vieles mehr… Popkultur macht Spaß, ist faszinierend und steht im Mittelpunkt unseres Lebens.

Schreibe einen Kommentar