Inside Man Staffel 1: Die Handlung & das Ende erklärt

Was passiert in der 1. Staffel der Netflix-Serie „Inside Man“? Hier findest du eine Zusammenfassung der Handlung, die dir alle offenen Fragen zum Ende der ersten Staffel beantwortet.

Spoiler-Warnung: Dieser Artikel enthält wesentliche Handlungselemente.

In der Netflix-Serie „Inside Man“, geht es um einen amerikanischen Häftling im Todestrakt, der seinen beeindruckenden kriminologischen Scharfsinn und seine induktiven Fähigkeiten einsetzt, um eine vermisste Britin zu finden.

In „Inside Man“ lernen wir zwei faszinierende Protagonisten kennen. Da ist zum einen ein Pfarrer, dem es wichtig ist, das Richtige zu tun. Er liebt seine Familie und würde sein Leben geben, um sie zu beschützen. Auf der anderen Seite steht ein Kriminologe, der seine eigene Frau ermordet hat. Er ist der Meinung, dass jeder Mensch das Potenzial hat, einen Mord zu begehen, wenn er die Chance dazu bekommt.

Zusammenfassung der 1. Staffel von „Inside Man“:

Inside Man
(c) Netflix
Die Journalistin Beth Davenport wird in der U-Bahn von einem Jungen belästigt. Eine andere Frau namens Janice Fife kommt ihr zu Hilfe und ihr gelingt es den Täter einzuschüchtern, in dem sie sagt, dass sie die Situation live auf Facebook überträgt. Beth bedankt sich bei Janice und will sie interviewen und zu einem Kaffee einladen. Janice lehnt aber ab.

Trotzdem treffen sich Beth und Janice nach diesem Vorfall ab und zu miteinander. Janice ist Nachhilfelehrerin und unterrichtet Ben, der Sohn des örtlichen Pfarrers, Harry Watling. Für Harry gehört es zu seiner Aufgabe als Geistlicher, Menschen in Not zu helfen.

Deshalb willigt er ein, einen USB-Stick, den er von seinem Messdiener Edgar bekommt, zu verstecken. Edgar sagt, er wolle nicht, dass seine Mutter von dem Inhalt des Sticks erfährt. Seine Mutter neigt dazu, ihn zu misshandeln, und er hat einige psychische Probleme.

Janice will bestimmte Lernmaterialien für Ben auf einen USB-Stick kopieren und bittet ihn ihr einen USB-Stick zu holen. Als sie von Ben den USB-Stick seines Vaters Harry bekommt, ist sie schockiert. Auf dem USB-Stick ist sexuell eindeutiges Material zu sehen, auf dem Jugendliche unter 18 Jahren zu sehen sind.

Zur selben Zeit kommt Harry in den Raum und verlangt von seinem Sohn, dass er den USB-Stick von Janice zurückholt. Ben kann sich denken, dass etwas mit dem USB-Stick nicht stimmt und gibt vor, dass ihm der Stick gehört. So will er seinen Vater schützen.

Janice möchte mit Harry alleine sprechen. Harry sagt, dass der USB-Stick Edgar gehört, aber Janice glaubt ihm nicht und denkt, dass er nur seinen Sohn schützen will. Sie will den USB-Stick zur Polizei bringen.

Harrys Versuche, Janice umzustimmen, sind vergeblich. Harry weiß sich nicht anders zu helfen und will Janice nicht gehen lassen. Als Janice anfängt zu schreien, stößt er sie den Keller herunter. Mary kommt zu ihm und macht ihm klar, dass er einen Fehler gemacht hat. Jetzt gibt es kein Zurück mehr.

Obwohl Jefferson Grieff wegen des brutalen Mordes an seiner Frau in der Todeszelle sitzt, erhält er im Gefängnis eine Sonderbehandlung. Jefferson verfügt über ein hohes Maß an Intelligenz und ist Kriminologe. Es scheint, als ob er alle Fälle lösen kann. Menschen reisten aus dem ganzen Land an, um sich von ihm beraten zu lassen.

Inside Man
(c) Netflix

Beth Davenport möchte Jefferson interviewen. Jefferson ist ein Meister der Hochstapelei. Er hat immer einen hinterhältigen Grund für seine Aktionen, aber in Beths Gegenwart behauptet er, er übernehme die Fälle aus dem selbstlosen Grund, anderen zu helfen. Jefferson will ihr eigentlich kein Interview geben, da er befürchtet, dass ihm die Menschen verzeihen.

Frustriert verlässt Beth das Gefängnis, aber sie kehrt zurück, als sie ein Foto von Janice erhält, auf dem unkenntlich ein Gesicht eines Mannes zu sehen ist. Beth ist sich sofort sicher, dass Janice in Schwierigkeiten steckt.

Beth wird von Jefferson ein Angebot gemacht. Wenn sie bereit ist, den Fall Janice aufzugeben, würde er sie an Bord holen, wenn er seinen nächsten Fall löst. Er gibt ihr das Recht, den Fall auf jede erdenkliche Weise zu dokumentieren. Obwohl ihr die Entscheidung schwerfällt, entscheidet sich Beth schließlich dafür, ihn bei seinem nächsten Fall zu begleiten.

Schon nach kurzer Zeit bekommt Jefferson seinen nächsten Fall. Beth erkennt, dass Jefferson ein brillanter Kopf ist und der Fall ist schnell gelöst.

Nun ist er auch bereit Beth zu helfen, Janice zu finden.

Jefferson versucht ständig, die Punkte zu verbinden, indem er sich auf das konzentriert, was nicht passiert, um einen Fall zu lösen. Durch seine Beziehungen erfährt er, dass Janice Ben Nachhilfe gibt. Harry hat Janice jedoch nicht als vermisst gemeldet. Jefferson findet das merkwürdig.

Der geplante Hinrichtungstermin für Jefferson wird ebenfalls bekannt gegeben. Mit nur drei Wochen Zeit, um etwas über Janice zu erfahren, geht es um alles oder nichts.

Jefferson will den geplanten Hinrichtungstermin herauszögern, in dem er seinen Schwiegereltern Gordon und Marie verrät, wo er den abgetrennten Kopf ihrer Tochter versteckt hat. Jefferson trifft Gordon persönlich im Gefängnis und provoziert ihn so sehr, dass er Jefferson verprügelt. Der Gefängnisdirektor Casey sympathisiert mit Jefferson und zeigt Gordon, der ein Gangsterboss ist, das Videomaterial seines Ausrasters. Das belastende Material würde der Polizei sehr in die Karten spielen.

Gordon soll seine Kontakte spielen lassen, um die Hinrichtung von Jefferson zu verschieben, im Gegenzug gelangt das Überwachungsvideo nicht an die Polizei.

Das Ende der 1. Staffel von „Inside Man“ erklärt:

Harry und Mary tun ihr Bestes, um die Situation zu bereinigen und Janice davon zu überzeugen, dass sie nichts mit dem brisanten Videomaterial zu tun haben.

Harry versucht, Edgar zu überzeugen, die Wahrheit zu sagen. Doch Edgar begeht kurz darauf Selbstmord und hinterlässt eine Nachricht, dass Harry kein Pädophiler ist und er nur eine dritte Person schützen will.

Die Polizei informiert Harry über den Abschiedsbrief, und dieser erkennt, dass er ihn gut gebrauchen kann. Doch auch der Brief hilft im schlussendlich nicht weiter.

Nachdem er seine Optionen abgewogen hat, beschließt Harry, Janice‘ Leben zu beenden. Harry behauptet, er wolle Janice warm halten, indem er die Heizung im Keller anlässt, aber in Wirklichkeit versucht er, sie mit dem Kohlenmonoxid zu vergiften. Ohne es zu wissen, hat sich auch Ben in den Keller begeben, nachdem er seinen Eltern gegenüber misstrauisch wurde.

Beth untersucht die Wohnung von Janice und plötzlich taucht dort auch Mary auf. Mary will Janices Laptop zurückbringen, der als Beweismittel gegen sie verwendet werden könnte.

Beth fragt Mary geradeheraus, warum sie dort ist. Ben ruft Mary an und lässt sie wissen, dass er im Keller gefangen ist. Ben erfährt von ihr alles über die Situation und Janice‘ Missverständnisse. Auf dem Weg nach draußen wird Mary von einem Auto angefahren und getötet.

Ben verliert im Keller die Beherrschung und schlägt Janice mit einem Hammer nieder. Harry betritt den Keller und sie stellen fest, dass Janice noch lebt. Harry will die Sache beenden, als unerwartet eine Gruppe von Männern auftauchen.

Auch in diesem Fall hat Jefferson bewiesen, dass er allen weit voraus ist. Es stellt sich heraus, dass der Ort, den er Gordons Männern genannt hatte, nicht der richtige für das Grab war, in dem der Kopf seiner Frau vergraben ist. Das war Harrys Wohnsitz, den er ihnen gab. Diese Gruppe von Männern wurde von Jefferson dorthin geführt.

Überlebt Janice? Kommt Harry ins Gefängnis?

Inside Man
(c) Netflix
Janice wird gerettet und Harry verhaftet. Harry ist untröstlich über den Tod seiner Frau.

Jefferson ruft ihn per Videochat an und teilt ihm mit, dass er sich in Harry wiedererkannt hat. Das war eine Beleidigung für Harry. Als Pfarrer fühlt er sich entehrt, wenn er mit einem hartgesottenen Kriminellen verglichen wird. Harry redet sich ein, dass er über jede Kritik erhaben sei, da seine Handlungen nur durch die Liebe zu seinen Lieben motiviert seien. Egal, was passiert ist, seiner Meinung nach war es nicht seine Schuld.

Jefferson nennt Harry in ihrem Gespräch einen Mörder. Jefferson macht Harry für den Tod seiner Frau verantwortlich. Harry ist noch nicht bereit, sich dieser harten Realität zu stellen.

Meist sind es die Menschen selbst, die am Ende zu ihren eigenen schlimmsten Feinden werden.

Warum hat Jefferson seine Frau getötet?

Am Ende der ersten Staffel von „Inside Man“ ist immer noch unklar, warum Jefferson seine Frau ermordet hat. Am Ende deutet er an, dass er Harry davon erzählen will, weil er den Eindruck hat, dass Harry es verstehen würde. Was auch immer die Vergangenheit des Kriminologen ist, wir erwarten, dass sie in der 2. Staffel von „Inside Man“ zum Vorschein kommt.

Warum besucht Janice Jefferson im Gefängnis?

Im Abspann der letzten Folge der ersten Staffel besucht Janice Jefferson im Gefängnis. Sie scheint sich vollständig erholt zu haben, auch wenn sie immer noch die Narben von ihrer Tortur trägt.

Janice wendet sich mit einer merkwürdigen Bitte an Jefferson. Sie will von ihm wissen, wie sie am besten ihren Mann umbringen kann.

Nun wird deutlich, dass sie Ben nicht die ganze Wahrheit über ihr Privatleben und ihre Beziehung erzählte.

Der genaue Grund für ihren Wunsch, ihren Mann zu ermorden, bleibt zwar unbekannt, aber er ist offensichtlich wichtig genug für sie, um zu behaupten, dass er es verdient, getötet zu werden.

Trailer zu „Inside Man“:

Schreibe einen Kommentar