Fear Street – Teil 1 Story: Zusammenfassung & Ende erklärt

Was passiert in dem Netflix-Film „Fear Street – Teil 1“? Hier findest du eine Zusammenfassung, die dir alle offenen Fragen zum Ende des Films beantwortet.

Netflix‘ ambitionierte „Fear Street“-Trilogie startet blutig, als eine Gruppe von Teenagern im Jahr 1994 zum neuesten Ziel eines jahrhundertealten Fluchs wird. Deena (Kiana Madeira), ihre On-Off-Freundin Sam (Olivia Welch), ihr Bruder Josh (Benjamin Flores Jr.) und die beiden Freunde Kate (Julia Rehwald) und Simon (Fred Hechinger) sahen sich in Fear Street Part 1: 1994 einem Wettlauf gegen die Zeit ausgesetzt, der zu einem dramatischen Höhepunkt und einem riesigen Cliffhanger führte.

Fear Street – Teil 1 Story Zusammenfassung:

Der Film startet mit Heather, die in einem Einkaufszentrum arbeitet. Sie wird von einem Killer mit Totenkopfmaske gejagt. Dieser sticht sie nieder, bevor er vom Sheriff der Stadt, Nick Goode, erschossen wird. Heather gelingt es, dem Killer die Maske abzunehmen, und er entpuppt sich als Ryan Torres. Shadyside scheint hauptsächlich von Arbeiterfamilien bewohnt zu sein, und das Morden geht schon seit Hunderten von Jahren so weiter. Im Gegensatz dazu ist die Nachbarstadt Sunnyvale von wohlhabenden Bewohnern bevölkert und hat in den letzten drei Jahrzehnten kein einziges Gewaltverbrechen erlebt.

Deena, die immer noch mit der Trennung von ihrer Freundin Sam zu kämpfen hat, versucht, einen Hassbrief an sie zu schreiben. Sam ist nach der Scheidung ihrer Eltern kürzlich nach Sunnyvale gezogen. Die Bewohner der beiden Städte hegen eine gegenseitige Feindschaft, die deutlich wird, als eine Mahnwache für die jüngsten Todesfälle in Shadyside in eine Schlägerei zwischen den Footballspielern ausartet. Nachdem sie nach Sunnyvale gezogen ist, hat auch Sam die Trennung überwunden und ist mit einem Sportler namens Peter zusammen.

Als sie in ihre Stadt zurückkehren, bemerken die Shadyside-Jugendlichen, dass Peter und seine Freunde ihnen folgen. Deena wirft einen Eimer Eis gegen die Windschutzscheibe, so dass sie von der Straße abkommen und einen Unfall bauen. Sam krabbelt aus dem Auto und hat eine Vision, bis Deena kommt und sie fragt, ob es ihr gut geht. Während die meisten von ihnen zurück in ihre jeweiligen Städte fahren, wird Sam in ein Krankenhaus eingeliefert.

In der folgenden Nacht sieht Deena jemanden mit einer Totenkopfmaske vor ihrem Haus und erfährt später, dass ihre Freunde Kate und Simon die Person ebenfalls gesehen haben. Zunächst denkt sie, dass es sich um Peter handelt und fährt ins Krankenhaus, um Sam zur Rede zu stellen. Doch plötzlich taucht die Totenkopfmaske auf und tötet Peter. Die Mädchen fliehen gemeinsam und informieren Josh, Kate und Simon über die Geschehnisse. Irgendwann gelingt es Deena, die Maske vom Gesicht des Mörders zu entfernen und sie entdeckt, dass es sich um Ryan handelt, der eigentlich tot sein sollte. Schon bald tauchen andere vergangene Killer von Shadyside auf und machen Jagd auf die Jugendlichen. Nun müssen sie in einem Wettlauf gegen die Zeit herausfinden, wie sie die Killer aufhalten können, bevor sie alle tot sind.

Fear Street Teil 1: 1994 Ende: Wer ist der Killer?

Fear Street Teil 1
(c) Netflix
Wie Josh den anderen offenbart, ist der wahre Mörder hinter all den Morden in Shadyside eine Hexe namens Sarah Fier, die 1666 von den Bürgern von Shadyside wegen Hexerei gehängt wurde. Vor ihrem Tod sprach sie einen Zauber aus, der es ihr ermöglichte, aus dem Jenseits heraus in Shadyside Unheil anzurichten. Simon verbindet dies korrekt mit einem Kinderreim, der wahrscheinlich in den Jahren nach Sarahs Tod populär wurde.

Das erste Opfer war ein Pastor namens Cyrus Miller, der Kinder ermordete und ihnen die Augen abschnitt, ebenfalls im Jahr 1666. In Anbetracht des Datums ist es wahrscheinlich, dass er an Sarahs Erhängung beteiligt war. In den folgenden Jahrhunderten tauchten in Shadyside in regelmäßigen Abständen geistesgestörte Mörder auf – vom Trickbetrüger, der 1904 Mädchen abschlachtete, über Billy Barker, der 1922 seine Brüder mit einem Baseballschläger tötete, bis hin zu Milchmann Harry Rooker, der 1950 mehrere Hausfrauen tötete, und Ruby Lane, die 1965 ihre Freunde und ihren Freund mit einem Rasiermesser aufschlitzte, bis hin zu einem Axtmörder, der 1978 mehrere Teenager im Camp Nightwing tötete. Ryan Torres ist der neueste Zugang zu dieser Liste.

Der Film enthüllt, dass Sarah von ihnen Besitz ergriffen hat, während sie noch am Leben sind, und ihre Körper benutzt hat, um auf einen mörderischen Amoklauf zu gehen und Rache an ihren ursprünglichen Peinigern und deren Nachkommen zu nehmen. Aber wie Kate feststellt, ist etwas an dem, was sie erleben, entschieden anders als all die Dinge, die zuvor passiert sind. Die drei Killer, die sie verfolgten, Ryan, Ruby und der Axtmörder, sind alle tot. Als Deena und ihre Freunde sie wieder töten, kommen sie einfach zurück. Selbst die Explosion ihrer Körper in Tausende von Teilen reicht nicht aus.

Es wird enthüllt, dass Sarahs einziges Ziel diesmal Sam ist, die nach dem Unfall die Knochen der Hexe mit ihrem eigenen Blut berührt hat. Die Jugendlichen gehen zurück zur Unfallstelle und entdecken, dass der Unfall genau über Sarahs Grab passiert ist. Sie bestatten die Knochen neu, in der Hoffnung, dass dies die Mörder davon abhält, hinter ihnen her zu sein, aber das tut es nicht.

Sind Simon und Kate tot? Wie können Deena und Sam die Morde stoppen?

Fear Street – Teil 1: 1994
(c) Netflix
Ja, Simon und Kate sind tot. Nachdem sie herausgefunden haben, dass die einzige Möglichkeit, die Killer zu stoppen, der Tod von Sam ist, schmieden sie einen Plan. Da sie sich daran erinnern, was mit Simons älterem Bruder passiert ist, schlagen sie vor, Sam eine Überdosis Drogen zu verabreichen und sie, wenn die Killer weg sind, mit Adrenalin-Spritzen zurückzubringen. Aber die Killer kommen an, bevor Sam alle Drogen nehmen kann, also ist Deena gezwungen, sie in einem Aquarium zu ertränken.

In der Zwischenzeit wird Kate getötet und der Axtmörder tötet Simon. Als sich alle drei Mörder Deena, Sam und Josh nähern, stirbt Sam, und die Mörder verschwinden sofort. Deena versucht daraufhin verzweifelt, Sam wiederzubeleben, was ihr schließlich auch gelingt. Deena und Sam sind nach ihrer ersten Begegnung mit der Totenkopfmaske zur Polizei gegangen, aber Nick hat nicht auf sie gehört. Diesmal sagen sie und Josh, dass sie nichts gesehen haben und behaupten, dass alle ihre Verletzungen von einem Sturz stammen. Als Nick sie warnt, werden Kate und Simon daraufhin für alles verantwortlich gemacht. Obwohl Deena und die anderen anerkennen, wie unfair das ist, akzeptieren sie es, denn ihre Freunde sind schließlich tot.

Warum wird Deena von Sam angegriffen? Wer ist C. Berman?

Zu Hause erhält Deena einen Anruf von C. Berman, der einzigen Überlebenden von Camp Nightwing, die ihr mitteilt, dass es noch nicht vorbei ist. Deena hat schon früher versucht, sie zu erreichen, aber sie hat damals nicht geantwortet. Nick hat auch Berman besucht, um ihr zu sagen, was passiert ist. Berman fragt Deena, ob sie die Knochen berührt hat und warnt sie, dass die rachsüchtige Hexe immer noch hinter ihr und ihren Freunden her ist. Die Szene wechselt dann zu einem Altar in etwas, das wie eine Höhle aussieht. Eine Person in Hexenkleidung spricht einen Zauberspruch, und Sams Name erscheint in einem der Steine vor der Person, direkt unter Ryans Namen. Sam wird daraufhin besessen und sticht auf Deena ein.

Glücklicherweise gelingt es Deena, Sam mit einer Telefonschnur zu fesseln. Sie holt Josh und verspricht Sam, dass sie sie zurückholen wird. Die Schlussszene des Films zeigt Josh und Deena bei einem Besuch bei Berman, der beginnt, ihnen die Ereignisse zu erzählen, die sich 1978 in Camp Nightwing zugetragen haben, und damit die Fortsetzung „Fear Street Part 2: 1978“ einleitet.

WEITERLESEN

Tipp:
Finale "Mare of Easttown": Auflösung - Das ist der Mörder von Erin!
Tipp:
Die 25 besten Krankenhaus-Serien - Ärzte retten Leben
Tipp:
The Last Mercenary: Zusammenfassung & Ende erklärt
Tipp:
Die 20 größten Bösewichte in Filmen
Tipp:
Filme für Familien: Die 53 besten Familienfilme zum gemeinsamen Anschauen

Schreibe einen Kommentar