Die 50 reichsten Fußballspieler der Welt

Fußballschuhe liegen auf dem Rasen
Photo by Fachry Zella Devandra on Unsplash

Die Zeiten, in denen Fußballspieler nach absolvierten Trainingseinheiten ins Bergwerk einfuhren, um dort durch harte Zusatzschichten das dringend benötigte Extrakleingeld zu verdienen, sind bekanntermaßen lange vorbei. Aktuell gibt es in unseren Breitengraden kaum eine andere Mannschaftssportart, bei welcher sich die herausragenden Akteure ein derart goldenes Näschen verdienen können, wie im Fußballkosmos. Zwar spaltet die fortwährende Kommerzialisierung des Sports die Fanlager, die betroffenen Akteure dürften sich allerdings nicht über ihre immer dicker werdenden Brieftaschen beklagen. Selbstverständlich gibt es auch in der Riege der Fußballspieler gewaltige Gehaltsunterschiede. Dass ein mittelmäßiger Torwart in der 2. Fußballbundesliga nicht mit derselben Summe vergütet wird, wie ein Keeper des Kalibers eines Manuel Neuers, liegt in der Natur der Sache. In diesem Artikel werfen wir zusammen mit euch einen Blick auf die 50 reichsten Fußballspieler aller Zeiten. Viel Vergnügen mit diesem spannenden Thema!

Platz 1: Cristiano Ronaldo – geschätztes Vermögen: 430 Millionen Euro

Cristiano Ronaldo
(c) canno73 / Bigstock.com
Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo? Die Frage, welcher der beiden Ausnahmekönner der derzeit beste Spieler auf unserem Planeten ist, spaltet die internationale Fangemeinde in zwei Lager. Während auch wir nicht dazu imstande sind, die Diskussion über die sportlichen Qualitäten der beiden Galionsfiguren des Fußballs endgültig zu klären, können wir euch immerhin Auskunft darüber erteilen, welcher der beiden Kontrahenten finanziell die Nase vorn hat.

Mit einem geschätzten Vermögen von rund 430 Millionen Euro gilt Cristiano Ronaldo als der reichste Fußballspieler auf unserem Globus. Der Portugiese begann seine professionelle Karriere bei Sporting Lissabon, bevor es den Mittelfeldspieler schließlich in die englische Premier League zog. Nachdem Ronaldo mit den „Red Devils“ von Manchester United zwischen den Jahren 2003 und 2009 drei nationale Meisterschaften sowie den Champions-League-Titel einheimsen konnte, folgte der nächste große Schritt in der Laufbahn des Portugiesen. „CR7“ wurde für die damalige Rekordsumme von 94 Millionen Euro zu den königlichen Kickern von Real Madrid transferiert. Über die folgenden Jahre entwickelte sich Ronaldo dort zu einer der prägendsten Figuren der jüngeren Vereinsgeschichte. Sagenhafte vier Mal gewann der Portugiese zusammen mit seinem Club die Champions League. Obendrein ging für Ronaldo im Nationaldress ein lang ersehnter Wunsch in Erfüllung, als er sich und Portugal 2016 zum Europameister krönte.

Seit der Saison 2018/19 geht Cristiano Ronaldo für Juventus Turin auf Torejagd, dort soll der Spieler rund 31 Millionen Euro im Jahr verdienen. Der Stellenwert von „CR7“ ist auch abseits des grünen Rasens unbestritten. Dies erkannten auch einige finanzkräftige Konzerne, wie etwa Nike, Samsung oder Toyota, und verpflichteten Ronaldo für zahlreiche lukrative Werbedeals. In den sozialen Netzwerken folgen den Accounts des Portugiesen mehr als 340 Millionen Fans.

Platz 2: David Beckham – geschätztes Vermögen: 390 Millionen Euro

David Beckham
(c) kathclick / Bigstock.com
Obwohl David Beckham seine Fußballschuhe bereits im Jahre 2013 an den Nagel hing, gilt der Brite noch immer als einer der reichsten Männer im Sportkosmos. Dies ist vor allem in der Tatsache begründet, dass Beckham bereits während seiner aktiven Karriere über den Fußball-Tellerrand hinausschaute und für zahlreiche Werbekampagnen renommierter Marken verpflichtet wurde.

Der ehemalige Freistoßspezialist und Ehemann von Ex-„Spice Girl“ Victoria Beckham, kickte bereits als Jugendlicher für Manchester United. Dort erzielte der Mittelfeldstratege in 265 Ligaspielen stolze 62 Tore und avancierte nach anfänglichen Problemen schnell zur Identifikationsfigur des Clubs. Zwischen den Jahren 2003 und 2007 war Beckham für Real Madrid am Ball. Der goldene Herbst seiner Karriere hielt für den englischen Nationalspieler Stationen bei LA Galaxy, beim AC Mailand sowie bei Paris Saint-German bereit. Während seiner aktiven Zeit gewann Beckham einen Champions-League-Titel und zahlreiche nationale Meisterschaften. Wie bereits kurz angeschnitten, setzt sich das sagenhafte Privatvermögen des Briten, welches auf rund 390 Millionen Euro geschätzt wird, nicht nur aus jenen Summen zusammen, die Beckham im Rahmen seiner Spielerverträge überwiesen wurden. Der Ex-Spieler zählt noch immer zu den gefragtesten Werbegesichtern auf dem Planeten, zudem zeichnet sich Beckham als erfolgreicher Unternehmer in verschiedenen Geschäftsfeldern aus.

Platz 3: Lionel Messi – geschätztes Vermögen: 345 Millionen Euro

Lionel Messi
(c) vverve / Bigstock.com
Nicht wenige von euch dürften den Argentinier hinsichtlich seines Könnens auf dem ersten Rang der besten Spieler aller Zeiten einordnen. Und wirklich – wer den kleinen Mittelfeldmann einmal mit eigenen Augen durch die heillos überforderten Abwehrreihen des Gegners dribbeln sah, weiß schnell, wieso „La Pulga“ („Der Floh“) zu den absoluten Ausnahmekönnern des Sports zählt. Aus finanzieller Sicht schafft es der argentinische Fußballspieler mit einem Privatvermögen in Höhe von 345 Millionen Euro allerdings „nur“ auf den dritten Platz unserer Auswahl.

Messi siedelte bereits als 13-Jähriger mit seiner Familie aus Argentinien nach Barcelona über. Dort durchlief der Mittelfeldmann die Jugendakademie der Katalanen und unterschrieb anschließend einen Profivertrag. Obwohl sich die Wechselgerüchte um Messi in der Vergangenheit verdichteten, hält der Argentinier seinem Herzensclub bis zum heutigen Tage die Stange. Mit mehr als 440 Ligatoren mauserte sich Messi zum Rekordtorschützen der spanischen Liga. Seit dem Jahr 2004 konnte der Kapitän der argentinischen Nationalmannschaft 10 Spanische Meisterschaften und vier Champions-League-Trophäen erringen. Darüber hinaus wurde Lionel Messi sechsmal zum Weltfußballer des Jahres gewählt. Während der Argentinier auf dem Platz mit seinen atemberaubenden Tempodribblings immer wieder für Furore sorgt, gilt der Mittelfeldmann abseits des grünen Rasens als eher zurückhaltende Persönlichkeit. Laut aktuellen Schätzungen verdient Messi bei Barcelona etwa 28 Millionen Euro pro Jahr – Werbedeals und andere Engagements nicht mitgezählt.

Platz 4: Dave Whelan – geschätztes Vermögen: 180 Millionen Euro

Während der aktiven Zeit von Dave Whelan dürfte sich der Verdienst des englischen Fußballspielers in Grenzen gehalten haben. Der ehemalige Kicker stand zwischen den Jahren 1956 und 1966 für die Blackburn Rovers und Crewe Alexandra auf dem Platz. Ein goldenes Näschen verdiente sich der Profi des Jahrgangs 1936 aber erst nach seiner Profikarriere. Zunächst trat Whelan als erfolgreicher Unternehmer in Erscheinung und gründete eine lukrative Supermarktkette. Später folgte die Eröffnung eines Sportwarengeschäftes. 1995 kehrte der Brite schließlich in die Fußballwelt zurück und wurde Inhaber des Wigan Athletic Football Clubs. Die unternehmerischen Tätigkeiten und das Engagement beim englischen Zweitligisten brachten Dave Whelan ein stolzes Vermögen ein, das auf rund 180 Millionen Euro beziffert wird.

Platz 5: Neymar – geschätztes Vermögen: 175 Millionen Euro

Neymar
(c) LevanteMedia / Bigstock.com
Neymar zählt derzeit zu den polarisierenden Figuren der Fußballwelt. Das sportliche Talent, mit dem der Brasilianer gesegnet wurde, ist unbestritten. Leider wird dem offensiven Mittelfeldmann von Paris Saint-Germain nicht selten ein Hang zur arroganten Unsportlichkeit nachgesagt, welche sich auf dem Spielfeld oftmals in theatralischen Schauspieleinlagen des Ausnahmekönners niederschlägt.

Seine professionelle Laufbahn begann der Kicker beim brasilianischen Club FC Santos, später ging es über den FC Barcelona in die französische Hauptstadt. Die damals kolportierte Ablöse in Höhe von 222 Millionen Euro befeuerte eine neuerliche Debatte über die Kommerzialisierung des Profisports und das Financial Fair Play. Spielerisch zeichnet sich Neymar, der mit vollem Namen übrigens Neymar da Silva Santos Júnior heißt, durch seine unvergleichlichen Dribbelkünste aus. Der Champions-League-Gewinner von 2015 soll bei PSG mit rund 38 Millionen Euro im Jahr vergütet werden.

Platz 6: Zlatan Ibrahimovic – geschätztes Vermögen: 165 Millionen Euro

Zlatan Ibrahimovic
(c) canno73
Als Zlatan Ibrahimovic im Vorfeld der WM 2014 auf das nahende Turnier angesprochen wurde, für das sich der Schwede mit seinem Nationalteam nicht qualifiziert hatte, antwortete Zlatan: „Eine Weltmeisterschaft ohne mich ist nicht sehenswert, es lohnt sich also nicht, auf die WM zu warten.“ Sätze dieser Art, von denen der sportliche Überflieger unzählige Varianten vom Stapel ließ, zeugen vom ausgeprägten Selbstbewusstsein des Mittelfeldmannes, der bereits seit dem Jahr 1999 im Profifußball agiert. Die Karriere des schwedischen Spielers mit bosnischen Wurzeln führte Ibrahimovic zu unzähligen namhaften Vereinen. Demnach kickte Zlatan unter anderem für Juve, Inter, Barca, PSG und Manchester United. Nach einem kurzen Abstecher bei LA Galaxy kehrte Ibrahimovic jüngst zum AC Mailand zurück – und das im betagten Fußballeralter von 38 Jahren.

Während seiner Laufbahn erhielt der Schwede zahlreiche lukrative Verträge, aus denen er ein privates Vermögen in Höhe von ca. 165 Millionen Euro generierte. Auf sein üppiges Gehalt während seiner Zeit in Paris angesprochen, antwortete Ibrahimovic auf seine ganz persönliche Art und Weise: „Ich verstehe die Kritik nicht. Je mehr Geld ich verdiene, desto mehr Steuern bekommt Frankreich.“

Platz 7: Wayne Rooney – geschätztes Vermögen: 145 Millionen Euro

Wayne Rooney
sportsphotographer.eu / Bigstock.com
Zwischen den Jahren 2004 und 2017 entwickelte sich Wayne Rooney zur Vereinslegende bei Manchester United. Derzeit lässt der Spieler des Jahrgangs 1985 seine Karriere bei Derby County ausklingen. Während des Höhepunkts seiner Laufbahn gewann der Brite mit den Red Devils fünf nationale Meisterschaften und bestieg 2008 zusammen mit seinen Mitspielern den europäischen Fußballthron. Während der ehemalige englische Nationalspieler für Manchester auf Torejagd ging, soll er bis zu 17 Millionen Euro im Jahr kassiert haben. Bei Derby County zählt Rooney mit einem jährlichen Gehalt in Höhe von drei Millionen Euro noch immer zu den absoluten Topverdienern.

Platz 8: Ronaldo – geschätztes Vermögen 140 Millionen Euro

Ronaldo
(c) Celso Pupo / Bigstock.com
Wir schreiben den 30. Juni 2002, als das schier Undenkbare eintrifft: Oliver Kahn, jener unbezwingbare Torwart, der die mittelmäßige DFB-Elf mit übermenschlichen Paraden ins Finale der WM 2002 geführt hatte, lässt einen harmlosen Schuss unglücklich vor die Füße von Ronaldo abklatschen. Der brasilianische Stürmer bringt den Ball anschließend im verwaisten Tor unter und sorgt später mit einem weiteren Treffer dafür, dass Brasilien im Endspiel von Yokohama die Oberhand behält. Der Weltmeistertitel von 2002 zählt ohne jeden Zweifel zu den absoluten Meilensteinen in der Karriere von Ronaldo, auch wenn der Brasilianer die begehrte Trophäe bereits 1994 gewann, damals allerdings als Bankdrücker. Auf Vereinsebene war der Goalgetter unter anderem für Barca, Inter, Real Madrid und den AC Mailand am Ball, bevor der Stürmer, der auch unter dem Spitznamen „Il Fenomeno“ („Das Phänomen“) bekannt war, seine Karriere 2011 bei Corinthians São Paulo beendete.

Platz 9: Gareth Bale – geschätztes Vermögen: 125 Millionen Euro

Gareth Bale
(c) Photo Works / Bigstock.com
„Wales. Golf. Madrid. In dieser Reihenfolge.“ Im November 2019 teilte Gareth Bale seine persönlichen Prioritäten im Rahmen einer kontroversen Aussage mit, welche den großen Unmut des Walisers über seine sportliche Situation widerspiegelte. Bei den Königlichen spielte der Flügelflitzer nämlich schon lange keine bedeutende Rolle mehr. Bale wurde von Real Madrid jüngst an Tottenham Hotspur ausgeliehen, somit kehrt der Spieler also zu jenem Club, zurück, für den er bereits zwischen den Jahren 2007 und 2013 aktiv war. Anschließend wechselte Bale für die damalige Rekordablösesumme von 100 Millionen Euro in die spanische Hauptstadt. Das aktuelle Gehalt des Walisers wird auf 15 Millionen Euro im Jahr geschätzt.

Platz 10: Thierry Henry – geschätztes Vermögen: 110 Millionen Euro

Thierry Henry
(c) Photo Works / Bigstock.com
Die älteren unter euch werden sich mit Sicherheit noch an Thierry Henry erinnern. Der ehemalige französische Nationalspieler machte zunächst im Trikot von Arsenal London auf sich aufmerksam, bevor er schlussendlich beim FC Barcelona anheuerte. Henry beendete seine Karriere im Jahr 2014, nachdem er sich zuvor über einen Zeitraum von vier Jahren in die Herzen der Fans des US-Clubs New York Red Bulls gespielt hatte. Thierry Henry tauschte anschließend die Fußballschuhe gegen Trillerpfeife und Klemmbrett und ist aktuell Cheftrainer des kanadischen Vereins Montreal Impact. Im Nationaldress gewann der Franzose 1998 die Weltmeisterschaft im eigenen Lande, zwei Jahre später folgte der Sieg bei der Europameisterschaft in Belgien und den Niederlanden. Darüber hinaus sicherte sich Henry im Jahr 2009 mit Barca den Champions-League-Titel. Die lukrativen Verträge bescherten dem Ex-Profi ein hübsches Sümmchen in Höhe von 110 Millionen Euro. Bei Montreal Impact verdient Henry rund 4,3 Millionen Euro im Jahr.

Platz 11: Paul Pogba – geschätztes Vermögen: 107 Millionen Euro

Paul Pogba
(c) Photo Works / Bigstock.com
Paul Pogba, der seit dem Jahr 2016 die Fußballschuhe für Manchester United schnürt, hatte 2018 einen großen Anteil daran, dass die französische Nationalelf während der WM in Russland den zweiten Weltmeistertitel ihrer Historie gewinnen konnte. Zwischen 2012 und 2016 war der Franzose mit guineischen Wurzeln für Juventus Turin am Ball, mit der „alten Dame“ gewann Pogba vier nationale Meisterschaften. Für eine Ablösesumme von 105 Millionen Euro wurde der defensive Mittelfeldspieler anschließend von Manchester verpflichtet. Die Vereinsbosse lassen sich die Dienste des Spielers rund 16,5 Millionen Euro im Jahr kosten.

Platz 12: Andrés Iniesta – geschätztes Vermögen: 103 Millionen Euro

Andres Iniesta
(c) Maxisports / Bigstock.com
Andrés Iniesta zählt zu den absoluten Klublegenden des FC Barcelona. Der offensive Mittelfeldmann hielt den Katalanen mehr als 15 Jahre die Treue, 2018 folgte schließlich der Wechsel zu Vissel Kōbe nach Japan. Für Barca erzielte Iniesta in 443 Ligaspielen 35 Tore, und gewann neun spanische Meisterschaften sowie vier Champions-League-Titel. Im Dress der spanischen Nationalmannschaft prägte der vielseitige Spieler die goldene Ära zwischen den Jahren 2008 und 2012. Während dieser Phase gewann Spanien zwei Europameisterschaften (2008 und 2012) und bestieg 2010 in Südafrika den Weltmeisterthron. In Japan soll Iniesta sagenhafte 25 Millionen Euro im Jahr verdienen. Das Privatvermögen des Spaniers, das sich laut Schätzungen auf mehr als 100 Millionen Euro beläuft, dürfte in der letzten Karrierephase des Spielers also noch einmal einen gehörigen Sprung nach oben machen.

Platz 13: José Mourinho – geschätztes Vermögen: 103 Millionen Euro

Jose Mourinho
(c) katatonia82 / Bigstock.com
Derzeit sorgt José Mourinho vor allem als kontroverser Cheftrainer für Schlagzeilen. Dabei sollten wir allerdings nicht vergessen, dass der Portugiese während der 80er Jahre selbst als Spieler auf dem Platz stand. Seit der Jahrtausendwende tritt der impulsive Ex-Profi als erfolgreicher Coach in Erscheinung und stand bereits für den FC Chelsea, Inter Mailand, Real Madrid, Manchester United und aktuell für Tottenham Hotspur an der Seitenlinie. Seine Dienste lässt sich der portugiesische Trainer indes fürstlich vergüten. Der zweifache Champions-Liga-Gewinner erhält bei Tottenham etwa 18 Millionen Euro pro Spielzeit.

Platz 14: Zinédine Zidane – geschätztes Vermögen: 103 Millionen Euro

Zinedine Zidane
(c) LevanteMedia / Bigstock.com
Die Karriere von „Zizou“ liest sich wie ein traumhaftes Fußballmärchen: Als Spieler gewann Zinédine Zidane die Champions League mit Real Madrid und holte überdies den spanischen Meistertitel nach Hause. Im Dress der Équipe Tricolore stemmte der Franzose sowohl den Weltmeister- aus auch den Europameister-Pokal in die Höhe. 2006 war nicht nur das Jahr von Zidanes legendärer Kopfnuss im WM-Finale von Berlin, sondern gleichzeitig auch der Zeitpunkt, an dem der offensive Mittelfeldakteur seine aktive Karriere beendete. 2015/16 trat der Sohn algerischer Einwanderer dann als Trainer bei den Königlichen in Erscheinung. Nachdem „Zizou“ seinen Herzensclub daraufhin zu unglaublichen drei Champions-League-Siegen geführt hatte, entschied sich Zidane, sein Engagement bei Real Madrid zu beenden – nur um 2019 wieder zurückzukehren. Das Privatvermögen des Franzosen setzt sich hauptsächlich aus seinen vergangenen und aktuellen beruflichen Einnahmen zusammen. Derzeit kassiert der Coach etwa zwölf Millionen Euro pro Jahr.

Platz 15: Kaká – geschätztes Vermögen: 90 Millionen Euro


Obwohl Kaká unbestritten zu den besten Spielern seiner Ära zählte, wurde dem Brasilianer niemals eine solch enorme Aufmerksamkeit zuteil, wie wir es beispielsweise bei Christiano Ronaldo oder Lionel Messe gewohnt sind. Während seiner Zeit beim AC Mailand und Real Madrid untermauerte der kreative Offensivspieler sein Ausnahmetalent. Im Spätherbst seiner Laufbahn siedelte Kaká in die MLS zu Orlando City über und beendete seine Profikarriere schließlich im Jahre 2017. Zudem gehörte Kaká zum brasilianischen Weltmeisterkader von 2002.

Platz 16: Eden Hazard – geschätztes Vermögen: 86 Millionen Euro

Eden Hazard
(c) katatonia82 / Bigstock.com
Eden Hazard verdiente beim FC Chelsea schätzungsweise 11,40 Millionen Euro im Jahr. Wer das Fußballgeschehen verfolgt, weiß, dass der Belgier seit kurzer Zeit für Real Madrid am Ball ist, hier soll Hazard sogar 15 Millionen Euro pro Saison absahnen. Mit seinem neuen Arbeitgeber konnte der Offensivmann auf Anhieb die nationale Meisterschaft gewinnen. Das gleiche Kunststück gelang Eden Hazard bereits in der frühesten Phase seiner Karriere, 2011 holte er mit OSC Lille den französischen Titel nach Hause.

Platz 17: Mesut Özil – geschätztes Vermögen: 86 Millionen Euro

Mesut Ozil
(c) Belish / Bigstock.com
Nicht wenige Fußballkenner glauben, dass die glorreiche Zeit in der Karriere von Mesut Özil vorbei ist. Der ehemalige deutsche Nationalspieler, welcher der DFB-Elf infolge der viel beachteten Erdoğan-Affäre und schwerwiegenden Rassismusvorwürfen den Rücken kehrte, gewann mit der Nationalmannschaft im Jahr 2014 den Weltmeistertitel in Brasilien. Der ehemalige Schalker geht seit dem Jahr 2013 für Arsenal London auf Torejagd. Dort befindet sich Özil aktuell aber in einer äußerst unglücklichen Situation und kommt nicht über eine Reservistenrolle hinaus. Das großzügige Gehalt in Höhe von fast 20 Millionen Euro jährlich wird dem Mittelfeldspieler nichts desto trotz überwiesen.

Platz 18: Pelé – geschätztes Vermögen: 86 Millionen Euro


Pelé ist so viel mehr als nur ein ehemaliger Fußballprofi. Der Brasilianer, dessen aktive Karriere 1977 endete, ist eine der herausragendsten Koryphäen der gesamten Sportwelt. Der dreimalige Weltmeister ist in Brasilien daher so etwas wie eine lebende Legende. Nachdem Pelé seine Fußballschuhe an den Nagel hing, gründete er eine überaus erfolgreiche Marketing-Agentur, welche jährliche Gewinne im zweistelligen Millionenbereich verzeichnet. Darüber hinaus gilt Pelé als beliebte Werbefigur, die bereits von Pepsi und American Express unter Vertrag genommen wurde.

Platz 19: Philipp Lahm – geschätztes Vermögen: 86 Millionen Euro

Philipp Lahm
(c) hkratky / Bigstock.com
Mit Philipp Lahm dürfen wir euch den ersten und einzigen deutschen Vertreter in den Top-20 präsentieren. „Unser Philipp“ führte die DFB-Elf 2014 zum vierten Weltmeistertitel und gewann mit dem FC Bayern acht deutsche Meisterschaften und die UEFA Champions League. Seit dem Karriereende im Jahr 2017 verfolgt Lahm eine Unternehmerlaufbahn.

Platz 20: Raúl – geschätztes Vermögen: 86 Millionen Euro

Raul
(c) Celso Pupo / Bigstock.com
Als Raúl González Blanco 2010 zum FC Schalke 04 wechselte, war die Aufregung in der Bundesliga groß. Die Königsblauen hatten es tatsächlich geschafft, die Madrider Spielerlegende unter Vertrag zu nehmen. Zuvor prägte der Spanier das Geschehen bei den Königlichen über einen Zeitraum von mehr als 15 Jahren hinweg und spielte sich in die Herzen unzähliger Fans. Zu seinen Glanzzeiten soll Raúl bis zu 12 Millionen Euro im Jahr abkassiert haben.

Die Plätze 21-50 der reichsten Fußballspieler aller Zeiten:

Platz:Fußballspieler:Gehalt:Vermögen:
21.Kylian Mbappé24 Millionen Euro81 Millionen Euro
22.Samuel Eto'o22 Millionen Euro81 Millionen Euro
23.Didier Drogba13 Millionen Euro77 Millionen Euro
24.Fabio Capello15 Millionen Euro77 Millionen Euro
25.Fernando Torres 14,5 Millionen Euro77 Millionen Euro
26.Frank Lampard10 Millionen Euro77 Millionen Euro
27.Mohamed Salah30 Millionen Euro77 Millionen Euro
28.Ronaldinho10 Millionen Euro77 Millionen Euro
29.Steven Gerrard11 Millionen Euro77 Millionen Euro
30.Robert Lewandowski20 Millionen Euro75 Millionen Euro
31.Arjen Robben6,5 Millionen Euro70 Millionen Euro
32.Bastian Schweinsteiger12 Millionen Euro70 Millionen Euro
33.Gerard Piqué10 Millionen Euro70 Millionen Euro
34.Mario Balotelli6 Millionen Euro70 Millionen Euro
35.Sergio Aguero20 Millionen Euro70 Millionen Euro
36.Sergio Ramos20 Millionen Euro70 Millionen Euro
37.David de Gea20 Millionen Euro65 Millionen Euro
38.Rio Ferdinand---65 Millionen Euro
39.Franck Ribery14,5 Millionen Euro60 Millionen Euro
40.Hulk7 Millionen Euro60 Millionen Euro
41.John Terry10 Millionen Euro60 Millionen Euro
42.Luis Suárez17 Millionen Euro60 Millionen Euro
43.Oscar ---60 Millionen Euro
44.Radamel Falcao20 Millionen Euro60 Millionen Euro
45.Sir Alex Ferguson---60 Millionen Euro
46.Yaya Toure14,5 Millionen Euro60 Millionen Euro
47.Antoine Griezmann23 Millionen Euro50 Millionen Euro
48.Dani Alves8,5 Millionen Euro50 Millionen Euro
49.Philippe Coutinho---50 Millionen Euro
50.Ryan Giggs---50 Millionen Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.