Die zehn besten Smartwatches für Android (Samsung, Xiaomi & Co.)

Finde eine Top-Smartwatch, die du mit deinem Android-Smartphone nutzen kannst.

Popkultur.de kann ggf. eine Provision erhalten, wenn du über Links auf unserer Seite einkaufst. Mehr Infos.

Auf Apple Smartwatches muss man als Android-Besitzer zwar verzichten, doch das heißt nicht, dass man keine Auswahl an guten Produkten hätte. Smartwatches mit Googles Wear OS Betriebssystem sind geradezu prädestiniert für die Verwendung mit Android Smartphones. Gerade da demnächst ein größeres Update ins Haus steht, das die Funktionalität verbessern dürfte. Doch auch hauseigene Systeme wie Samsungs Tizen oder das von Fitbit verwendete Fitbit OS machen eine gute Figur, wenn es um die Kopplung mit Android geht und sind bisweilen sogar besser als Wear OS.

Wir haben euch eine Liste der zehn besten Smartwatches für Android zusammengestellt, die im Hinblick auf smarte Funktionen, das Tracking von Fitness- und Gesundheitsdaten, aber auch beim Style allen Anforderungen gerecht werden.

1. TicWatch Pro 3: runde Sache im Oval

Sale
Ticwatch Pro 3 GPS-Smartwatch für Männer und Frauen, Wear OS von Google, Dual-Layer-Display 2.0, Lange Akkulaufzeit
  • Innovative Technologie sorgt für längere Akkulaufzeit - Dual-Layer Display 2.0 unterstützt den Smart-Modus und den Enhanced Essential-Modus. Die Akkulaufzeit kann im Smart-Modus bis zu 3 Tage und im Enhanced Essential-Modus bis zu 45 Tage betragen.
  • Aktualisierter Chipsatz, besseres Erlebnis - Die erste Smartwatch auf dem Markt, die auf der Qualcomm Snapdragon Wear 4100-Plattform basiert. Zusammen mit Wear OS von Google sorgen 1G RAM und 8G ROM für einen reibungsloseren Betrieb und eine empfindlichere Interaktion
  • Erweiterte Gesundheits- und Fitnessfunktionen - Mehrere Sportmodi mit integriertem GPS und 24-Stunden-Herzfrequenzüberwachung (genauerer Sensor eingebettet). Neue Funktionen wie Schlafverfolgung, Stressüberwachung, Geräuschprüfung und Blutsauerstofferkennung usw. werden hinzugefügt
Die TicWatch Pro 3 nutzt das Wear OS Betriebssystem. Das Besondere hier: Die Smartwatch bringt einen neuen Prozessor, den Snapdragon Wear 4100 mit, der das Betriebssystem bei weitem schneller laufen lässt als bevor. Das allein sorgt dafür, dass die TicWatch Pro 3 einen Ticken über den anderen Smartwatches landet. Hierzu trägt auch der 1 GB Arbeitsspeicher bei. An internem Speicher stehen 8 GB Speicherplatz zur Verfügung.

Im Gegensatz zu den meisten Konkurrenzprodukten ist die TicWatch Pro 3 im wahrsten Sinn des Wortes nicht ganz rund und kommt mit einem Durchmesser von 47 mm in die eine Richtung und 48 mm in die andere daher. Das Gehäuse bringt so 41,9 g auf die Waage. Neben der GPS-Version gibt es auch noch eine LTE-Version, die mit 42,3 g ein wenig schwerer ist.

Das AMOLED-Display der TicWatch löst mit 454 x 454 Pixeln auf. Der Clou: Es gibt ein zweites, energiesparendes FSTN LC-Display, mit dem Energie gespart werden kann. Wechselt man in den sogenannten Essential Mode schaltet dieses zweite Display auf eine schwarz-weiße Anzeige um, die nur Uhrzeit, Datum, Schrittzahl und Herzfrequenz als wichtigste Informationen angibt. Im Gegensatz zu Vorgängermodellen des Herstellers Mobvoi ist in diesem Modus sogar das Schlaftracking möglich. Damit ist dieser Notmodus um einiges besser als der „Supersparmodus“ der Fossil Sport. Das zeigt sich auch bei den Akkulaufzeiten: Der Akku hält ganze 3 Tage im Smart Modus und übertrifft damit die meisten der Konkurrenzprodukte um das dreifache. Im Essential Modus kommt die Smartwatch sogar auf ganze 45 Tage.

Zum Gehäuse der TicWatch Pro 3 aus glasfaserverstärktem Nylon und Kunststoff kombiniert man ein 22 mm Armband aus Silikon. Sowohl Gehäuse als auch Armband sind schwarz, wobei das Armband mit einem Akzent in orange in Form der Naht daherkommt. Bedient wird die TicWatch Pro 3 über Touchscreen, Sprachein- und -ausgabe, sowie zwei Drücker am Gehäuserand. Ihr fehlt jedoch die Krone, die Smartwatches wie etwa die Fossil Gen 5 oder die Skagen Falster 3 mitbringen.

Auch im Bereich Sport kann sich die TicWatch Pro 3 sehen lassen: Neben der Pulsmessung und dem Schrittzähler, die sogar im Essential Mode verfügbar sind, misst die Smartwatch im normalen Modus auch die Blutsauerstoffsättigung, Atmung, Schlafqualität, zurückgelegte Strecke und verbrauchte Kalorien. Diese Funktionen kommen alle in einzelnen Apps, man kann sie aber auch über die TicHealth App aufrufen, die alle Daten sammelt.

Die Smartwatch erkennt 13 Sportmodi automatisch: Yoga, Rudern, Wandern, Body Mechanics, Trail Running, Ellipsentrainer, Laufen im Innen- und Außenbereich, Gehen im Freien, Radfahren im Innen- und Außenbereich, Free Style und dank der Wasserdichte auch einen Modus für das Schwimmen im Becken. Leider bringt die Smartwatch aber keinen extra Modus für das Schwimmen im Freien mit.

Vorteile:Nachteile:
+ Eingebautes GPS- Teuer
+ Verbesserte Leistung- Nur eine Farboption
+ Leichtes Design- Klobig an kleinen Handgelenken
+ Dual-Layer-Display
+ Bessere Akkulaufzeit
+ Google Pay

2. Samsung Galaxy Watch 3: mehr Messspaß in zwei Größen

Sale
Samsung Galaxy Watch3, runde Bluetooth Smartwatch für Android, drehbare Lünette, Fitnessuhr, Fitness-Tracker, großes Display, 45 mm, schwarz, inkl. 36 Monate Herstellergarantie [Exkl. bei Amazon]
  • Fitness-Daten im Blick behalten: Die Samsung Galaxy Watch3 kann Sie dabei unterstützen, die ideale Balance zwischen Alltag und Workout finden – mit vielen Fitnesstracker-Funktionen, über 120 Workout-Programmen auf der Smartwatch und der Schlafanalyse.
  • Präzise Steuerung mit drehbarer Lünette: Die neue Samsung Smartwatch mit drehbarer Lünette ist leicht zu bedienen und kann problemlos mit einer Vielzahl von Galaxy-Geräten und Geräten anderer Hersteller verbunden werden.
  • Die passende 4G Smartwatch für Ihren Lifestyle: Die Galaxy Watch3 mit smartem Fitness-Tracker ist in den Größen 45 mm und 41 mm sowie in den Premium-Farbvarianten Schwarz, Silber und Bronze erhältlich.
Wie auch andere Modelle von Samsung nutzt die Galaxy Watch 3 das hauseigene Tizen OS-Betriebssystem. Sie bringt einen Speicher von 8 GB mit, sowie einen Akku, der laut Herstellerangaben bis zu 56 Stunden durchhält. Bei normalem Gebrauch kommt man aber eher auf einen Tag wie bei anderen Modellen auch.

Die Smartwatch ist in den Größen 41 und 45 mm erhältlich. Das 41 mm Gehäuse gibt es in silber oder bronze / gold und es wiegt 48,2 g. Dazu kombiniert werden kann ein Armband in rosé oder schwarz. Die 45 mm Variante ist sowohl mit Aluminium- als auch mit Titan-Gehäuse erhältlich. In Aluminium gibt es die Smartwatch in den Farben silber und schwarz und mit einem Gewicht von 53,8 g. In der Titan-Variante bringt die Samsung Galaxy Watch 3 nur 43,0 g auf die Waage, ist aber auch nur in grau erhältlich. Das OLED-Display löst jeweils mit 360 x 360 Pixeln auf. Das Gehäuse wird jeweils mit einem Armband aus Echtleder kombiniert. Außerdem kommt die Smartwatch mit einer drehbaren Lünette, die zur Steuerung durch das Menü dient.

Die Galaxy Watch 3 ist technisch durchaus mit den Konkurrenzprodukten zu vergleichen und übertrifft diese teilweise sogar. So bietet sie neben der normalen Herzfrequenzmessung etwa eine EKG-Anzeige und auch eine Blutdruckmessung. Auch auf die Messung der Sauerstoffsättigung des Blutes muss man nicht verzichten.

Die Smartwatch erkennt zudem Trainingstypen, aber auch Stürze, sollte etwas mal nicht so gut funktionieren. Wie auch andere Samsung-Smartwatches bietet sie zudem den Laufcoach, der Rückmeldung zum Training gibt. Dazu kommen ein GPS zur Erkennung der zurückgelegten Strecke und ein Barometer, das zurückgelegte Höhenmeter angibt. Die Smartwatch ist außerdem wasserdicht bis 5 ATM und damit zum Schwimmen geeignet.

Vorteile:Nachteile:
+ Verfügt über eine Vielzahl von Tools und Funktionen- Sehr teuer im Vergleich zu anderen Uhren - hole sie dir nur, wenn du ein Galaxy-Smartphone hast und weißt, dass du alle Funktionen mit Sicherheit nutzen wirst.
+ Hervorragend geeignet für den Freisprechbetrieb, da die Smartwatch Texte lesen und Sprachbefehle annehmen kann- Die Akkulaufzeit ist okay, könnte aber besser sein, vor allem in Anbetracht des Preises
+ In verschiedenen Größen und Stilen für unterschiedliche Benutzer erhältlich
+ Sehr einfaches Überwachen und Teilen von Gesundheitsberichten über die Uhr und die App
+ Äußerlich sehr robust

3. Amazfit Bip / Bip S: die günstige Alternative

Amazfit Smartwatch Bip S 1,28 Zoll Touch Control Farbdisplay Sportuhr Fitness Armbanduhr 5 ATM wasserdicht Stoppuhr mit GPS, Schrittzähler, Schlafmonitor, 17 Sportmodi für Damen Herren Sport
  • 【Idealer Sportbegleiter】 5 ATM wasserdichtes Smartwatch mit 17 Sportmodi, Schlafmonitor und Aktivitätsverfolgung mit Distanz, Herzfrequenz usw.
  • 【GPS+PAI】 Sportuhr mit integriertem GPS + GLONASS hat1.28” Transflektives Always-on-Farbdisplay mit innovativem Huami-PAI-System (Personal Activity Intelligence)
  • 【Vielfältige Zifferblätter】 2 integrierte bearbeitbare Zifferblätter und mehr als 40 Zifferblätter zum Herunterladen für Amazfit BIP S digitale Uhr
Die Amazfit Bip beziehungsweise Bip S hebt sich von den Konkurrenzprodukten allein optisch durch das rechteckige Gehäuse ab. Dieses misst 34,6 mm auf der einen und 41,5 mm auf der anderen Seite. Der eingelassene transflektive LCD-Farbdisplay löst mit 176 x 176 Pixeln auf. Das Silikon-Armband kommt in der Breite auf 20 mm und kann mit einem Handgelenkumfang von bis zu 245 mm getragen werden. Mit gerade einmal 32 g ist die Smartwatch von Amazfit außerdem verhältnismäßig leicht.

Auch die Akkulaufzeit der Amazfit Bip kann sich sehen lassen: Ohne GPS-Nutzung kann diese bis zu 45 Tage erreichen. Selbst mit GPS sind zwei Wochen aber durchaus möglich.

Auf der Gesundheitsseite bringt die Amazfit die Messung von Herzfrequenz, Schlaf, Blutsauerstoff und Stress mit. Die erhobenen Werte werden außerdem in das PAI Gesundheitsbewertungssystem eingespeist, das Feedback zum Gesundheitszustand geben kann. Beim Sport stehen mehr als 60 Modi zur Verfügung. Kurios daran: Unter diesen Modi findet sich keiner zum Schwimmen, obwohl die Amazfit Bip und Bip S sehr wohl bis 5 ATM wasserdicht und damit zum Schwimmen geeignet ist.

Vorteile:Nachteile:
+ Sehr erschwinglich, auch im Vergleich zu den anderen Smartwatches in dieser Liste- Nicht so langlebig wie viele andere Smartwatches
+ Sehr gute Akkulaufzeit - überraschend bei diesem Preis- Hat nicht so viele ästhetische Optionen
+ Bietet ein wirklich helles Display, auch bei hellem Tageslicht

4. Oppo Watch

Sale
OPPO Smartwatch 41 mm WiFi, AMOLED Display, GPS, NFC, Bluetooth 4.2, WiFi, Wear OS by Google/ColorOS Watch, VOOC Schnellladefunktion, schwarz
  • Großes 4,1 cm (1,6 Zoll) AMOLED Display mit Corning Gorilla Glass
  • Ultra leichtes Design mit hohem Tragekomfort
  • 1 GB RAM und 8 GB interner Speicher
Wenn du dich für eine Wear OS Smartwatch interessierst, dann solltest du dir die Oppo Watch anschauen, die Google und das eigene ColorOS zu einem brillanten Erlebnis vereint.

Du bekommst die Apps und die solide Basis von Wear OS, aber ein verbessertes Fitness- und Wellness-Erlebnis, das die Erfahrung, die du auf konkurrierenden Uhren findest, übertrifft.

Natürlich ist die Oppo Watch ein echter Apple Watch-Klon, aber wir glauben nicht, dass das viele Android-Smartphone-Nutzer stören wird. Das liegt daran, dass die Oppo Watch ein mächtiges Datenblatt bietet, das sicherlich zum Nachdenken anregt. Es gibt eine 46-mm-LTE- und eine 41-mm-Version, die mit einem wunderschön aussehenden gebogenen Glas ausgestattet ist. In beiden Größen ist ein 1,91-Zoll- bzw. 1,6-Zoll-AMOLED-Panel verbaut. Das ist eine enorme Menge an Bildschirm in einer überschaubaren Gehäusegröße – und das hat unsere Aufmerksamkeit geweckt. Außerdem gibt es eine Akkulaufzeit von zwei Tagen (basierend auf dem Snapdragon Wear 3100 Prozessor), einen Energiesparmodus, der den Akku der Oppo Watch auf 21 Tage verlängert, während das Fitness-Tracking beibehalten wird, und eine Schnellladefunktion, die 16 Stunden in nur 15 Minuten ermöglicht.

Es gibt GPS und sie ist wasserdicht bis 50 Meter. Wir haben beide Größen ausprobiert und waren sehr beeindruckt von der Gesamterfahrung – etwas, das sich besser anfühlt als ein gewöhnliches Wear OS-Erlebnis, auch wenn das Workout-Tracking ein wenig zu wünschen übrig lässt. Die Oppo Watch bieten eines der besten Wear OS-Erlebnisse, die du derzeit an deinem Handgelenk haben kannst.

Vorteile:Nachteile:
+ Flüssiges Benutzererlebnis- Teuer
+ Ganztägige Akkulaufzeit- Nur 5 Trainingsmodi
+ Großartiges Display
+ Schnellladen
+ Schickes Design

5. Galaxy Watch Active 2: große Auswahl für einen individuellen Style

Sale
Samsung Galaxy Watch Active2 Explorer Edition, Fitnesstracker aus Aluminium, großes Display, ausdauernder Akku, wassergeschützt, 40 mm, inklusive 2x araree , Silber
  • Sportlicher Look durch rahmenloses Aluminium Design
  • Intuitive Steuerung über weltweit erste digitale Lünette
  • Über Zifferblätter und Armbänder individualisierbarer Look
Die Samsung Galaxy Watch Active 2 kommt in zwei Varianten mit einem 40 oder 44 mm Gehäuse daher. Beide können entweder in Aluminium oder Edelstahl erworben werden und besitzen ein Super AMOLED-Display, das mit 360 x 360 Pixeln auflöst. Die Gehäuse stehen in gold, silber oder schwarz zur Verfügung.

Zu beachten ist der Gewichtsunterschied zwischen den Varianten: Die leichteste ist das Aluminiumgehäuse von 40 mm, das nur 26 g wiegt. Das Aluminiumgehäuse in der Nummer größer ist mit 30 g aber nur wenig schwerer. Einen deutlichen Unterschied merkt man bei der Edelstahl-Ausführung. Das kleinere Gehäuse wiegt hier immerhin schon 37 g und das größere bringt sogar 44 g auf die Waage. Beide Gehäuse können mit 20 mm Armbändern kombiniert werden, die ebenfalls in zwei Längen erhältlich sind: 82 bis 115 mm oder 82 bis 130 mm. Beide sind in verschiedenen Material- und Farbkombinationen erhältlich. Außerdem kann man das Ziffernblatt per Knopfdruck anpassen, indem man ein Foto des eigenen Looks macht.

Die Active 2 bringt somit die meisten Variationsmöglichkeiten unter ihren Konkurrenzprodukten mit, doch auch auf der technischen Seite hat die Samsung-Smartwatch einiges auf dem Kerbholz: Sie überwacht die Herzfrequenz und das Stresslevel, schlägt Atemübungen zum Entspannen vor, und bietet sieben Aktivitäten zur Auswahl an. Dazu gehören neben Gehen, Laufen, Radfahren, Rudern und Ellipsentrainer auch zwei Schwimmmodi für drinnen und draußen. Der besondere Clou: Auch die Active 2 verfügt über den integrierten Laufcoach, der in Echtzeit Rückmeldung zum Training gibt.

Mit dem hauseigenen Betriebssystem Tizen OS sind auch die smarten Funktionen kein Problem oder zumindest mit einer Ausnahme: Das kontaktlose Bezahlen ist nur in bestimmten Regionen verfügbar, zu denen Deutschland nicht gehört. Die Akkulaufzeit von nur einem Tag ist vergleichbar mit Konkurrenzprodukten, die lange Ladezeit jedoch enttäuschend.

Vorteile:Nachteile:
+ umfangreiche Fitness-Ausstattung- GPS-Daten nicht immer genau
+ großartiges Display- Tizen OS mit weniger App-Angeboten
+ digitale Lünette
+ annehmbare Akkulaufzeit
+ gute Performance

6. Suunto 7: die große in ausgefallenen Farben

Sale
Suunto 7 Smartwatch mit vielseitigen Einsatzmöglichkeiten und Wear OS by Google
  • Personalisierbare Smartwatch für Damen und Herren mit einer Vielzahl von nützlichen Funktionen zum Einsatz bei sportlichen und alltäglichen Aktivitäten, 70 Sportmodi und kompatibel mit Trainings-Apps
  • Hilfreiche Smartwatch-Funktionen wie Empfang von Nachrichten dank Wear OS by Google, Kompatibel mit Android- und iOS-Geräten, Mit Google Pay zum kontaktlosen Bezahlen
  • Schlafüberwachung, GPS und Herzfrequenzmessung am Handgelenk, Kostenlose Offline-Karten, Kompatibel mit Apps wie Strava oder Endomondo, Under Armour, Adidas Running und Training Peaks plus Nutzung der Vorteilspakete
Die Suunto 7 ist ebenfalls mit dem Wear OS Betriebssystem ausgestattet und damit gut kompatibel mit Android Smartphones. Mit einem Gehäusedurchmesser von ganzen 50 mm ist sie die größte der Smartwatches auf unserer Liste. Das AMOLED-Display löst mit 454 x 454 Pixeln entsprechend hoch auf. Bei einem Gewicht von 70 g ist die Suunto 7 aber trotzdem leichter als die Fossil Gen 5 Smartwatches. Wer eine große Smartwatch sucht, beim Gewicht aber lieber weniger zu tragen hätte, der ist bei diesem Modell entsprechend richtig.

Das Gehäuse besteht aus glasfaserverstärktem Polyamid, während die zugehörigen Armbänder je nach gewählter Farbe aus Silikon oder Mikrofasergewebe gefertigt sind. Was sich außerdem unterscheidet ist das Lünetten-Material, das entweder Edelstahl oder Titan ist. Erworben werden kann die Smartwatch in acht Farben beziehungsweise Farbkombinationen.

Der Fokus der Suunto 7 liegt auf Fitness und Gesundheit: Herzfrequenz, Aktivität, getätigte Schritte, Kalorienverbrauch und Schlafqualität werden gemessen und Energiereserven des Körpers ermittelt, um so einen gesunden Rhythmus für das eigene Leben zu finden. Gleichzeitig bietet die Suunto 7 über 70 Sportmodi. Als Smartwatch, die bis 5 ATM wasserdicht ist, gehören dazu auch zwei Schwimmmodi für das Schwimmen im Becken oder im Freien. Dank des integrierten GPS und der Offline-Karten mit beliebten Trainingsrouten und Informationen über das Terrain kann man sein Training individuell planen. Die GPS-Daten helfen dabei, die zurückgelegte Strecke zu berechnen.

Der Akku der Suunto hält leider ebenfalls nur einen Tag. Sie bringt aber auch einen Batterieschonenden GPS-Modus mit.

Vorteile:Nachteile:
+ Integriertes GPS und Offline-Outdoor-Karten- Für manche ein bisschen zu groß
+ Attraktives, sportliches Design- Die Akkulaufzeit ist mittelmäßig
+ Exzellentes Aktivitäts-Tracking- Teuer
+ Wasserdicht bis zu 50 Meter

7. Huawei Watch GT 2e

HUAWEI Watch GT 2e Sport – AMOLED Smartwatch 1,39 Zoll Display, 2 Wochen Akkulaufzeit, GPS, Schwarz
  • Huawei Watch GT 2e Sport Smartwatch AMOLED Display 1.39 Zoll 2 Wochen Batterie GPS Schwarz
Die Huawei Watch GT 2e baut auf der beeindruckenden GT2 auf – und ist die dritte Smartwatch des Unternehmens, die mit Lite OS läuft, nachdem man sich von Wear OS verabschiedet hat. Die GT2e ist keine große Veränderung gegenüber der GT2, die kleinere Größen, einen Lautsprecher und eine Telefonanruf-Funktionalität eingeführt hat, um sie mehr zu einer Smartwatch zu machen. Allerdings hat sie einen neuen sportlichen Look und Huawei hat neue Funktionen wie SpO2 und Stress-Tracking aktiviert.

Die Huawei Watch GT 2e begünstigt Android-Nutzer, die exklusiven Zugang zu Funktionen wie dem eingebauten Musikplayer und der Stress-Tracking-App erhalten.

Aber der Mangel an Änderungen gegenüber der GT2 macht sie nicht weniger zu einer großartigen Wahl. Sie ist eine leistungsstarke Sportuhr mit dedizierten Tracking-Profilen für so ziemlich jede Aktivität – und sie ist besonders gut für Läufer mit begleiteten Laufeinheiten direkt von der Uhr und fortschrittlichen Laufmetriken, die sich auf die Effektivität der Einheiten, Erholung und VO2 Max konzentrieren.

Außerdem bietet sie eine zweiwöchige Akkulaufzeit, trotz Always-on-Display, GPS-Ortung, Herzfrequenzmessung, Schlafberichte, Speicher für Musikunterstützung und mehr.

Der einzige wirkliche Nachteil ist, dass die Sport-Tracking-Daten nicht mit wichtigen Drittanbieter-Apps geteilt werden können. All deine Daten können nur innerhalb der Huawei Health App gespeichert werden. Das könnte sich ändern, denn Huawei hat sich kürzlich dazu entschlossen, die Uhr für Entwickler zu öffnen, um Apps für die Smartwatches zu entwickeln.

Vorteile:Nachteile:
+ Wasserdicht bis zu 50 Meter- Eingeschränkte Unterstützung von Drittanbieter-Apps
+ Eingebauter Musik-Player- Begrenzte Smartwatch-Funktionen
+ Eingebautes GPS- Fummeliger Touchscreen
+ Stress-Tracking
+ Lautsprecher und Mikrofon
+ 24/7 Aktivitätstracking

8. Fossil Gen 5 / 5E: stilechte Smartwatch für Männer und Frauen

Fossil Smartwatch FTW6036
  • Smartwatches mit Wear OS by Google sind kompatibel mit iPhone und Android Smartphones
  • Mit einer Akkuladung mehrere Tage Akkulaufzeit im erweiterten Batteriemodus. Konnektivität: Bluetooth 4.2 LE, GPS, NFC, WiFi
  • Pulsmessung, Aufzeichnung der Herzfrequenz und Aktivitätstracking, integriertes GPS für die Aufzeichnung der zurückgelegten Strecke, wasserdichtes Design
Die Smartwatches der 5. Generation von Fossil kommen unter Namen wie Julianna, Garrett oder Carlyle daher. Mit einem 44 mm Gehäuse selbst für die auf Frauen ausgerichtete Julianna gehören sie damit zu den größeren Modellen. Das wirkt sich positiv auf das AMOLED-Display aus: Dieses ist mit 416 x 416 Pixeln verhältnismäßig hoch aufgelöst. Gleichzeitig sind die Generation 5 Smartwatches mit fast 100 g aber auch schwerer als Konkurrenzprodukte.

Style-technisch ist man bei diesen Smartwatches etwas eingeschränkt: Jeder Typ kommt mit seinen eigenen Variationen, von denen allerdings recht wenige zur Auswahl stehen. Für die an Frauen adressierte Julianna etwa stehen nur drei Farben für das Armband zur Verfügung: grau, roségold oder gold und dabei kann noch nicht einmal jede Farbe für jeden der Armband-Typen Edelstahl, Leder oder Milanaise erworben werden, sodass man insgesamt nur auf fünf Farb-Material-Kombinationen kommt. Bei der Carlyle sind es sogar nur drei mögliche Kombinationen.

Während die Einschränkungen beim Style gerade von einer Marke wie Fossil etwas enttäuschend sind, kann sich die technische Seite der Gen 5 und Gen 5E Smartwatches durchaus sehen lassen: Die bringen nicht nur das Betriebssystem Wear OS mit, sondern auch 8 GB Speicher für zusätzliche Apps. Der Touchscreen wird durch Sprachsteuerung, eine Krone und zwei selbst belegbare Drücker an der Seite unterstützt. Der Akku ist nicht herausragend, hält aber genau wie viele Konkurrenzprodukte immerhin einen Tag. Zudem gibt es weitere Betriebsmodi, durch die man die Laufzeit auf bis zu eine Woche erhöhen kann, wenn man dann auch auf Funktionen verzichten muss.

Das größte Problem der Gen 5 vielleicht: Die Smartwatches sind nur bis 3 ATM wasserdicht und damit nicht zum Schwimmen geeignet. Selbst unter die Dusche sollte man sie besser nicht mitnehmen. Außerhalb des Wassers ist sie sportlich jedoch solide: Die Gen 5 misst die Aktivität, die Herzfrequenz und die Kardiofitness und gibt auch Rückmeldung zur Schlafqualität. Auch Beschleunigung bei der Bewegung oder die nach oben gerichtete Bewegung wird durch Höhenmeter angegeben. Dazu gibt es einen Kompass, ein Gyroskop, sowie GPS, sodass der Bewegung im Freien nichts im Weg steht.

Vorteile:Nachteile:
+ Wird mit Wear OS und Google Fit geliefert und bietet fantastische Optionen zur Anpassung des Zifferblatts und Hunderte von Apps, um die Uhr perfekt an deine Bedürfnisse anzupassen- Die normale Einstellung der Akkulaufzeit könnte viel besser sein, da es viele andere Android Smartwatches mit längeren Akkulaufzeiten gibt
+ Eine großartige Uhr, um Anrufe zu tätigen und zu empfangen, wenn sie mit einem entsprechenden Telefon synchronisiert ist- Nur 4 GB Speicherplatz
+ Bietet mehrere Optionen für die Akkulaufzeit- Kein GPS
+ Schlankes, elegantes Design

9. Garmin Forerunner 245

Es gibt eine Smartwatch für jeden Android-Nutzertyp, und die Garmin Forerunner 245 ist eine hervorragende Wahl für jeden, der läuft, Rad fährt oder schwimmt. Sie ist nicht die beste Smartwatch, aber sie empfängt Benachrichtigungen von deinem Smartphone. Wenn du nicht viel mehr als das brauchst – und wer braucht das heutzutage schon? – die Forerunner 245 macht das mit unglaublichen 7+ Tagen Akkulaufzeit wett, oder sechs Stunden mit aktiviertem GPS, was mehr als genug für einen Marathon ist (oder zwei, wenn du wirklich gut bist).

Das transflektive Display sorgt dafür, dass der Forerunner 245 auch bei direkter Sonneneinstrahlung gut sichtbar ist, was die Uhr perfekt für längere Ausflüge im Freien macht. Es gibt auch einen Musikspeicher und die Möglichkeit, Musik von Spotify oder Deezer zu streamen, was wirklich toll ist, wenn du versuchst, deine persönlichen Bestzeiten zu erreichen. Mit der 24/7 Herzfrequenzüberwachung, dem Schlaftracking, der erweiterten Trainingsaufzeichnung und den erweiterten Funktionen wie VO2 Schätzung, einem Erholungsratgeber und vielem mehr, ist sie eine wunderbare Option.

Vorteile:Nachteile:
+ Erweiterte Trainingsverfolgung und -anleitung- Begrenzte Smartwatch-Funktionen
+ Gute Akkulaufzeit
+ Sonnenlicht-freundliches transflektives Display
+ Musik-Streaming
+ Komfortables Armband

10. Skagen Falster 3: für den individuellen Look

Sale
Skagen Smartwatch HR Falster 3 - Milanaise Tracking der Herzfrequenz, Google Assistant, Smartphone Benachrichtigungen, Aktivitätstracking, Google Pay und GPS
  • Smartwatches mit Wear OS by Google sind kompatibel mit iPhone¹ und Android Smartphones.
  • Pulsmessung, Aufzeichnung der Herzfrequenz und Aktivitätstracking, integriertes GPS für die Aufzeichnung der zurückgelegten Strecke, wasserdichtes Design.
  • Empfang von Benachrichtigungen und Erinnerungen vom Smartphone, Verwalten des Kalenders, Steuerung der Musikwiedergabe, Download von Drittanbieter-Apps und individuell einstellbare Zifferblätter.
Die Skagen Falster 3 gehört mit einem 42 mm Gehäuse in Edelstahl zu den mittelgroßen Modellen unter den mit Android kompatiblen Smartphones. Bedient wird die 41 g schwere Falster 3 über das AMOLED-Touchdisplay, das mit 416 x 416 Pixeln auflöst, Sprachbefehle und die Knopfleiste am Gehäuserand.
Das Gehäuse ist jeweils in schwarz erhältlich und wird ergänzt durch eine metallene Leiste am Rand, die Gehäuse und Armband für mehr Tragekomfort verbindet. Zusammen mit den Knöpfen sorgt diese außerdem für einen individuellen, industriellen Look. Die zugehörigen Armbänder sind jeweils 22 mm breit und können in Leder, Silikon, Edelstahl oder als Milanaise-Armband erworben werden. Je nach Material sind verschiedene Farben möglich.

Was das Innenleben angeht, so bringt die Falster 3 das Betriebssystem Wear OS von Google mit, sowie 8 GB Speicherplatz. Dazu gehört außerdem ein integriertes GPS, ein Barometer, ein Gyroskop und ein Kompass. Leider ist die Wasserdichte aber nur bis 20 m gegeben, was nicht zum Schwimmen ausreicht. Ansonsten sind die Fitness- und Gesundheitsdaten aber solide: Trainingseinheiten, Herzfrequenz und Schlafqualität können selbstverständlich gemessen werden und auch Atemübungen gegen den Stress stehen zur Verfügung.

Die Akkulaufzeit der Skagen Falster 3 kommt wie viele andere Modelle auf nur einen Tag, wobei die Smartwatch in einer Stunde wieder voll aufgeladen werden kann. In anderen Betriebsmodi kann die Akkulaufzeit außerdem verlängert werden.

Vorteile:Nachteile:
+ Klassisch und stilvoll- Berührungsempfindliche Oberfläche
+ Gute Anpassungsmöglichkeiten- Schwacher Akku
+ USB-C Laden und magnetische Ladestation- Unzulängliche Apps und Einstellungen
+ Unterstützt GPS-Tracking- Nicht genug Wasserbeständigkeit
+ Tolle Optionen zum Batteriesparen

Bestseller: Die beliebtesten Smartwatches für Android-Handys

Hier findest du eine täglich aktualisierende Bestseller-Liste.

Welche Smartwatches werden am häufigsten gekauft? Beliebte Produkte sind meist auch eine gute Empfehlung. Schließlich sind verifizierte Käufe sehr glaubwürdig und stellen eine relevante Nachfrage nach den beliebtesten Smartwatches für Android-Smartphones auf Amazon dar.

WEITERLESEN

Tipp:
Die zehn besten Smartwatches fürs Fahrradfahren + Ratgeber
Tipp:
Gut & günstig: Die besten Smartwatches bis 100 Euro
Tipp:
Die besten Smartwatches mit guter Akkuleistung
Tipp:
Apple Watch Alternative: Die zehn besten Smartwatches
Tipp:
Die zehn besten & schönsten Smartwatches für Frauen

Schreibe einen Kommentar