Das Privileg – Die Auserwählten: Die Handlung & das Ende erklärt

Was passiert in dem Netflix-Film „Das Privileg – Die Auserwählten“? Hier findest du eine Zusammenfassung der Handlung, die dir alle offenen Fragen zum Ende des Films beantwortet.

Spoiler-Warnung: Dieser Artikel enthält wesentliche Handlungselemente.

Der deutsche Horrorfilm „Das Privileg – Die Auserwählten“ erzählt die Geschichte von Finn (Max Schimmelpfennig), der als Kind den Tod an seiner Schwester Anna miterlebt hat. Seine Schwester ist nicht auf natürliche Weise gestorben. Hinter ihm und seiner Schwester war etwas Böses und Paranormales hinterher.

Seitdem Mord denkt er oft über den verhängnisvollen Tag nach und ist fest entschlossen, herausfinden was passiert ist. Er wird immer noch von paranormale Wesen heimgesucht. Weder seine Eltern noch seine jüngere Schwester akzeptieren seine Erklärungen und halten ihn für einen Verrückten. Obwohl er Medikamente nimmt, um die Halluzinationen zu unterdrücken, glaubt Finn weiterhin daran, dass das was er sieht real ist.

Alles wird noch schlimmer, als er etwas über sein eigenes Leben herausfindet, das das Potenzial hat, sein komplettes Leben zu verändern. Findet Finn die Wahrheit über das Monster heraus?

Zusammenfassung der Handlung von „Das Privileg – Die Auserwählten“:

Das Privileg – Die Auserwählten - Galeriebilder
© Jakub Bejnarowicz / Netflix
Finns Tabletten sollten ihm helfen, ein normales Leben zu führen. Insgeheim wusste er aber, dass das böse Wesen für alle paranormalen Vorfälle verantwortlich ist.

Eines Tages sieht er in seinem Medikament einen Fremdkörper, der in der Pille schwimmt. Er bricht die Kapsel auf und gibt sie seiner Biologielehrerin. Sie sagt ihm, dass diese Pflanze sehr alt ist und nur auf Leichen wächst.

Seine Lehrerin verweist ihn an die Expertin Eliska Novak weiter. Finn erfährt, dass die ihm verabreichte Medizin die Ursache für die Vorfälle ist, die nicht von dieser Welt zu sein scheinen. Ein Pilz, der auf toten Leichen wächst, ist die Quelle des Medikaments, das mit dämonischen Wesen und jenseitigen Kreaturen in Verbindung zu stehen scheint.

Finn teilt Eliska mit, dass es seiner Schwester genauso geht, da sie die gleichen Medikamente einnimmt. Sie besteht darauf, dass ein Exorzismus-Ritual notwendig ist, um sie von dem Dämon zu befreien. Finn gerät in Panik und weigert sich zunächst.

Nach einer Bedenkzeit ruft Finn Eliska und ihren Sohn an, um die Zustimmung für das Exorzismus-Ritual zu erteilen. Als er zu Hause ankommt, wartet bereits sein Schwarm Samira auf ihn. Er bittet sie zu gehen. Genau in diesem Moment platzt auch seine beste Freundin, Lena herein. Gemeinsam mit Samira, Lena versuchen Finn, Eliska und ihr Sohn den Dämon zu beschwören, aber es passiert zunächst nichts. Beim dritten Mal können sie jedoch etwas wahrnehmen und spüren seine Anwesenheit. Beim vierten Mal erscheint der Dämon, aber das Ritual wird von Finns Eltern unterbrochen.

Alle verschwinden daraufhin und Finn sagt Samira, dass er mit ihr mitgehen wird. Finns Vater versucht, ihn davon abzubringen, aber er verlässt einfach das Haus.

Lena, Finn und Samira fahren zu einer Lagerhalle. Finn, Lena und Samira legen sich hin und schlafen miteinander. Samira hat das Gefühl, dass Finn ihre Hand hält, während sie schläft. Überraschend kommt Finn von der Toilette zurück und erkundigt sich, ob er sie geweckt hat. Samira fragt, wer ihre Hand gehalten hat? Es war der Dämon! Samira, Finn und Lena flippen aus.

Am nächsten Tag in der Schule sieht Finn, dass es Leander schlecht geht und versucht ihm zu helfen. Wenige Augenblicke steht Leander auf dem Dach der Universität, wo er alle bittet, es von ihm zu nehmen. Keiner versteht, was er meint. Er nimmt ein Messer und steckt es sich in den Mund, aber er kann es nicht herausnehmen. Er springt vom Dach. Finn und Samira gehen mit ihm ins Krankenhaus, während Lena die Schachtel mit den Medikamenten nimmt, die aus Leanders Taschen gefallen ist. Lena findet heraus, dass das Medikament „Trychozepam“ heißt. Die Firma, die das Medikament herstellt, heißt Trondthal und der Geschäftsführer der Firma ist Finns Vater.

Lena schleicht sich daraufhin in das Unternehmen ein und sieht die Abteilung, in der die Versuche durchgeführt werden. Sie sieht tote Körper und eine Pflanze, die aus ihren Mündern wächst. Lena verlässt daraufhin das Gebäude, während Finn herausfindet, dass er adoptiert wurde und nicht nur er, sondern auch Leander und Samira.

Das Ende von „Das Privileg – Die Auserwählten“ erklärt:

Das Privileg – Die Auserwählten - Galeriebilder
© Jakub Bejnarowicz / Netflix
Leanders Vater kommt zu ihm und erzählt ihm, dass seine Familie eine Verbindung mit dem Wesen hatte. Die Medikamente, die sie herstellen, werden die Welt verändern. Wenige Augenblicke später werden Finn und Samira entführt. Finn ist schockiert, als er sieht, dass seine ganze Familie daran beteiligt ist, sogar seine jüngere Schwester Sophie.

Im Laufe des Films erfahren wir, dass Finns Eltern Teil einer Sekte sind. Die Körper der Sektenmitglieder sind nur die Hüllen für böse Geister. Seine Eltern, seine Schwester und auch seine behandelnde Ärztin gehören der Sekte an. Die Medikamente erleichtern den Übergang der Geister von einem Körper zum anderen, da sie in einem toten Körper nicht leben können. Das wird auch deutlich, als Finns Großvater stirbt und Finn als Ersatzkörper ausgewählt wird.

Die Sektenmitglieder führen das Übergangsritual an ihm durch, dass dazu dienen soll, Finns Großvater einen neuen Körper bereitzustellen. Während Finn sich in das böse Wesen verwandelt, kommt Lena herein und rettet ihn. Samira, Lena und Finn fliehen, aber das Wesen folgt ihnen. Das Wesen folgt ihnen ins Auto und Samira ist nicht in der Lage, das Auto zu kontrollieren. Sie geraten in einen Unfall, aber zum Glück überleben sie.

Der Film endet damit, dass Samira, Lena und Finn die Stadt verlassen, aber es stellt sich heraus, dass der Dämon in Samiras Körper eingedrungen ist und niemand etwas davon weiß.

Das Ende lässt uns glauben, dass „Das Privileg – Die Auserwählten“ für einen weiteren Film zurückkehren wird und wir finden, dass der Film einen zweiten Teil verdient hat.

Schreibe einen Kommentar

WEITERLESEN

Tipp:
Die 50 besten Abenteuerfilme aller Zeiten
Tipp:
Kein Friede den Toten: Zusammenfassung & Ende erklärt
Tipp:
Seitensprung: 33 Filme übers Fremdgehen
Tipp:
Shadow & Bone: Alle Charakter die in Staffel 1 sterben
Tipp:
Hypnotic: Kritik zum Netflix-Film