Sex Education Staffel 1 & 2: Zusammenfassung & Ende erklärt

Was passiert in der 1 und 2. Staffel von Sex Education? Hier findest du eine Zusammenfassung, die dir alle offenen Fragen zum Ende der ersten & zweiten Staffel beantwortet.

Sex Education ist ein britisches Comedy-Drama, das in der Moordale Secondary School spielt, wo die Hormone verrückt spielen und Otis, ein sozial unbeholfener Schüler, der zufällig eine Mutter hat, die Beziehungs- und Intimitätsberaterin ist, beschließt, seinen Mitschülern gegen Geld Sexualberatung zu geben. Der Plan ist ein sofortiger Erfolg, aber die Tatsache, dass seine heimliche Flamme und Klassensprecherin Maeve auch seine Geschäftspartnerin ist, macht die Dinge unangenehm. Otis hat den Eindruck, dass sich alle um ihn herum auf eine sexuelle Reise begeben, und damit hat er recht.

Die Serie zeigt das Liebesleben der Moordale-Schülerinnen und -Schüler in seiner ganzen peinlichen Pracht und geht dabei auch auf die Zweifel, Frustrationen und schmerzhaften Momente ein, die damit einhergehen. Otis hat in den ersten beiden Staffeln der Serie einen weiten Weg zurückgelegt, aber manchmal ist es am schwierigsten, seinen eigenen Ratschlägen zu folgen, wie unser unsicherer Hauptdarsteller immer wieder feststellen muss. Werfen wir einen Blick darauf, was in den Staffeln 1 und 2 von „Sex Education“ passiert ist.

Sex Education Staffel 1 und 2 Zusammenfassung:

Otis lebt bei seiner Mutter Jean, einer Sexualtherapeutin, die ihren Sohn regelmäßig mit ihren offenen Diskussionen über Sex blamiert. Das hat zur Folge, dass ihr sozial unbeholfener Sohn ständig Angst vor dem Sex hat. Zu Beginn von Staffel 1 spricht er mit seinem besten Freund Eric darüber, dass er noch nie masturbiert hat. Dann lernen wir Maeve kennen, die launische und smarte Außenseiterin, die feststellt, dass Otis – vielleicht weil er jahrelang die Therapiesitzungen seiner Mutter mitgehört hat – erstaunlich gut darin ist, Ratschläge zum Thema Intimität zu geben, vor allem an ihre ahnungslosen Mitschüler/innen.

Maeve, die knapp bei Kasse ist und aus einem problembelasteten Haushalt stammt, gründet mit Otis, der nur zu froh ist, mit dem unbeliebtesten Mädchen (in einer coolen Art) der Klasse zu tun zu haben, ein Beratungsunternehmen im Untergrund. Er verheimlicht jedoch krampfhaft seine wahren Gefühle für sie, denn er ist sich sicher, dass ein Junge wie er niemals eine Chance bei jemandem wie Maeve hätte.

Während das Geschäft boomt, hat Otis‘ bester Freund Eric mit seinen eigenen Monstern zu kämpfen, vor allem in Form des Klassenrowdys Adam, der den Jungen bei jeder Gelegenheit terrorisiert. Es stellt sich jedoch bald heraus, dass Adam, der Sohn des Schulleiters Mr. Groff, unsicher ist und aus Rebellion gegen seinen herrschsüchtigen Vater handelt.

Nach mehreren Ermahnungen für seinen unverschämten Unfug – unter anderem entblößt er sich in der Pause vor der gesamten Schülerschaft – wird Adam schließlich von seinem Vater von der Schule verwiesen und auf eine Militärschule geschickt. Am Ende von Staffel 1 beginnt auch Eric, sich zu seiner Sexualität zu bekennen. Er setzt sich schließlich gegen seine konservative Familie durch und zeigt sich auf dem jährlichen Schulball mit seinem extravaganten Kleidungsstil.

Maeve und Otis Sex Education
(c) Jon Hall/Netflix

Maeve und Otis kommen sich immer näher, aber es bleibt freundschaftlich, ohne dass einer von ihnen seine wahren Gefühle preisgibt. Als Maeve schließlich herausfindet, dass Otis dem Sportler Jackson hilft, sie zu umwerben, beendet sie die Freundschaft. Otis ist zwar noch nicht ganz über seinen mürrischen ehemaligen Geschäftspartnerin hinweg, aber nach einem gescheiterten Experiment mit der schrulligen, sexhungrigen Lily beginnt er, sich mit Ola zu treffen, die seit kurzem an der Schule ist.

Zu seinem Entsetzen beginnt seine Mutter, die für ihren unverbindlichen Lebensstil berüchtigt ist, mit Olas gutaussehendem Vater Jakob auszugehen. Ein Besuch von Jeans Ex-Mann, Otis‘ Vater Remi, macht die Dinge in Staffel 2 noch stressiger, und Jean und Jakob trennen sich schließlich. Auch Ola merkt, dass Otis nicht über Maeve hinweg ist und trennt sich von ihm, was den Highschool-Sexualberater noch mehr verwirrt als zuvor.

Jetzt, in ihrem letzten Schuljahr, herrscht Chaos, da die Schüler/innen von Moordale beginnen, ihre Sexualität ernsthaft zu erforschen. Eine schulweite Chlamydienplage zwingt die Schulleitung, einen Berater einzustellen, der die Schüler/innen in solchen Fragen berät. Zu seinem Entsetzen muss Otis feststellen, dass der Job seiner Mutter angeboten wird. Mr. Groff ist jedoch mit Jeans offener Einstellung nicht einverstanden und sabotiert inmitten seiner eigenen scheiternden Ehe Jeans Arbeit, indem er ihre Notizen über die Schüler/innen stiehlt und sie heimlich weitergibt. Schon bald sind die tiefsten Geheimnisse der Schüler/innen aus den Sitzungen mit Jean an die Öffentlichkeit gelangt, und die Beraterin wird gefeuert. Zum Unglück von Otis erfährt sie auch von der illegalen Beratung, die ihr Sohn in der Schule betreibt.

Jean ist schwanger!

Jean und Otis in Sex Education
(c) Sam Taylor/Netflix
Zum Ende von Staffel 2 werden die Dinge immer chaotischer. Um zu zeigen, was er drauf hat, schmeißt Otis eine Hausparty, die sich zu einer wahren Katastrophe ausweitet und das Haus praktisch zerstört – sehr zum Entsetzen seiner Mutter. Sie stellt ihren Sohn wegen seiner unethischen Beratung in der Schule zur Rede, was zu einem Streit zwischen den beiden führt. Da sie vor kurzem von ihrer Stelle als Schulberaterin gefeuert wurde, Jakob vermisst und nicht mehr mit ihrem Sohn sprechen kann, bricht Jeans ruhiges und gelassenes Verhalten schließlich zusammen und sie verspürt Symptome, die sie für den Beginn der Wechseljahre hält. Ein Besuch beim Arzt bringt jedoch eine Überraschung mit sich: Sie erfährt, dass sie in Wirklichkeit schwanger ist.

Staffel 2 endet mit der jährlichen Schulaufführung – einer futuristischen und skandalös erotischen Version von Romeo und Julia, die alle Eltern und die entsetzte Schulleitung besuchen. Während der Aufführung hat Mr. Groff einen Nervenzusammenbruch und macht Jean öffentlich für das unzüchtige Verhalten der Schüler/innen verantwortlich. Otis verteidigt Jean jedoch und Mutter und Sohn versöhnen sich, obwohl sie dem Highschool-Schüler nichts von ihrer Schwangerschaft und dem bevorstehenden Halbgeschwisterchen erzählt.

Adam macht seine Liebe für Eric öffentlich

Adam in Sex Education
(c) Jon Hall/Netflix
Auch Mr. Groff wird wegen seines Ausbruchs suspendiert und sein Sohn Adam verkündet schließlich vor der schockierten Schülerschaft seine Liebe zu Eric. Auch Otis hinterlässt Maeve schließlich eine Sprachnachricht, in der er sich entschuldigt und ihr seine Liebe gesteht. Als er sich mit ihr in ihrem Wohnwagen treffen will, ist sie jedoch nicht zu Hause und er geht weg, ohne mit ihr von Angesicht zu Angesicht sprechen zu können.

Das Ende von Sex Education Staffel 2: Kommen Otis und Maeve zusammen?

Maeve und Otis in Sex Education
(c) Jon Hall/Netflix
So bleibt die bevorstehende Beziehung von Maeve und Otis wieder einmal für beide unerreichbar. Schlechtes Timing und verpasste Gelegenheiten scheinen ihre Dynamik zu bestimmen, und das Finale von Staffel 2 untermauert diesen Eindruck nur noch mehr. Otis verpasst Maeve nur um ein paar Minuten, als er an ihrem Wohnwagen ankommt und zufällig ihr Nachbar von der emotionalen Sprachnachricht erzählt, die er ihr hinterlassen hat.

Der Nachbar, der, wie sich herausstellt, ebenfalls Gefühle für Maeve hat, löscht daraufhin heimlich Otis‘ Sprachnachricht von ihrem Telefon und beseitigt damit alle Spuren der herzlichen Entschuldigung des unbeholfenen Jungen an das Mädchen, das er liebt. Maeve bleibt deshalb verbittert gegenüber Otis und scheint es aufgegeben zu haben, dass die beiden jemals zusammenkommen.

Verliert Otis endlich seine Jungfräulichkeit?

Ruby in Sex Education
(c) Netflix
Otis schafft es jedoch in Staffel 2 endlich, seine Jungfräulichkeit zu verlieren, allerdings zu einem Zeitpunkt, an dem er es am wenigsten erwartet. Nachdem er auf seiner Hausparty total betrunken ist, wacht unser Held am nächsten Morgen auf und findet sich nackt neben Ruby, einem der versnobtesten und beliebtesten Mädchen seiner Klasse, wieder. Der Moment der Panik, gepaart mit einem schweren Kater, wird nur noch schlimmer, als sie sich nicht mehr erinnern können, ob sie verhütet haben, was zu einem peinlichen Besuch in der Apotheke führt. Bei einer Limonade kommen sie schließlich ins Gespräch, und obwohl es zwischen den beiden keine Liebe gibt (Ruby behauptet, dass sie auf „streberhafte“ Jungs steht, wenn sie traurig ist, worauf sie die Begegnung zurückführt), hat Otis seine Jungfräulichkeit verloren.

WEITERLESEN

Tipp:
Die 51 besten Krimiserien aller Zeiten
Tipp:
Die besten Streaming-Dienste für Serien & Filme - Vergleich + Ratgeber
Tipp:
Die 25 besten Polizeiserien auf Netflix
Tipp:
Johnny Depp: Die 20 besten Filme des Schauspielers
Tipp:
Kommen Riley & Erin am Ende von Midnight Mass zusammen?

Schreibe einen Kommentar