Netflix oder Amazon Prime Video im Vergleich: Welcher Streamingdienst ist besser?

Amazon Prime Video und Netflix sind zwei der meistgenutzten Streaming-Dienste, die in Deutschland verfügbar sind. Da immer mehr Menschen zum Online-Streaming tendieren, wird der Markt immer umkämpfter. Diese Vielfalt bedeutet, dass sich viele Verbraucher fragen, welcher der beiden Streamingdienste besser ist.

Natürlich haben beide Dienste unterschiedliche Inhalte, so dass es keine schlechte Idee ist, beide zu nutzen. Aber eine Auswahl zwischen den beiden zu treffen, kann schwierig sein, wenn du nur einen der beiden nutzt. Die Entscheidung zwischen Amazon Prime und Netflix ist nicht einfach. Schließlich bietet dir ein Amazon Prime Abonnement nicht nur Zugang zum Streaming von Filmen und Fernsehen, sondern auch viele weitere Vorteile.

Wenn du dich jedoch nur dafür interessierst, für welchen Service du zahlen solltest, wenn es darum geht, Filme und Fernsehsendungen zu schauen, kannst du die Stärken und Schwächen jeder Plattform in diesem Artikel miteinander vergleichen.

Lass uns einen Blick darauf werfen, wer den Kampf Amazon Prime gegen Netflix gewinnt!

Netflix vs. Amazon Prime Video: Preis

Wir fangen mit einem der größten Unterschiede an: Wie viel du zahlen musst, wenn du einen Film oder Serie sehen willst. Das Preismodell von Netflix ist sehr einfach zu verstehen: Es gibt drei Stufen des Video-Streaming-Dienstes, die Basis-Version (7,99 Euro pro Monat), Standard (12,99 € pro Monat) und Premium (17,99 € pro Monat).

Mit jedem Netflix-Abo hast du Zugriff auf den gesamten Netflix-Katalog mit werbefreien Filmen, TV-Shows und Specials. Das einzige, was sich ändert, wenn du mehr zahlst, ist die Qualität des Videos und die Anzahl der Geräte, die gleichzeitig zum Streamen genutzt werden können. Basis, wie der Name schon sagt, gibt dir einen einzigen Zugriff und beschränkt dich auf Standard Definition Auflösung (480p). Mit der Standard-Version kannst du zwei Geräte gleichzeitig zum Streamen benutzen und beide sind in HD (bis zu 1080p) verfügbar. Mit Premium kannst du auf vier Geräten gleichzeitig schauen und Inhalte in bis zu 4K Ultra HD mit HDR sowie Dolby Atmos streamen (wenn die Sendung oder der Film in diesen Formaten verfügbar ist).

Amazon Prime Video ist sogar noch unkomplizierter. Mit einer jährlichen Amazon Prime-Mitgliedschaft für 69 € erhältst du werbefreien Zugang zum gesamten Amazon Prime Video-Katalog, plus verschiedene Shopping-Vorteile, die Amazon für diesen Preis mitliefert (und sogar Amazons Musikdienst). Wenn du möchtest, kannst du Amazon Prime auch für 7,99 € im Monat abschließen.

Mit der Amazon Prime-Jahresmitgliedschaft kannst du in der höchsten Qualität streamen, die dein Fernseher, Streaming-Gerät und eine Internetverbindung unterstützen, einschließlich 4K Ultra HD mit HDR sowie Dolby Atmos. Wie bei Netflix variiert dies je nach Film oder TV-Serie. Mit allen Prime Video-Mitgliedschaften kannst du bis zu drei Titel gleichzeitig streamen, allerdings nur auf zwei Geräten gleichzeitig.

Selbst der günstigste Preisplan von Netflix ist in etwa so teuer wie Amazon Prime Video, was bedeutet, dass auf rein finanzieller Basis, Amazon Prime Video diesen Punkt gewinnt.

Gewinner: Amazon Prime Video

Netflix vs. Amazon Prime Video: Geräte

Heutzutage gibt es so viele Streaming-Geräte. Es gibt Standalone-Geräte wie Roku oder Fire TV, sowie Smart-TVs mit verschiedenen vorinstallierten Apps. Außerdem gibt es Laptops, Smartphones und Tablets, die alle unterschiedliche Betriebssysteme, Funktionen und Einschränkungen haben können.

Aus diesem Grund möchtest du einen Dienst abonnieren, der die beste Kompatibilität mit allen Bildschirmen in deinem Leben bietet.

Zum jetzigen Zeitpunkt unterstützen sowohl Netflix als auch Amazon alle wichtigen Plattformen. Beide Dienste haben Apps für die meisten Streaming-Geräte, sowie spezielle Apps für Android, iOS, Windows, etc.

Wenn du allerdings pingelig werden willst, wird Netflix auf etwas mehr Geräten unterstützt als Amazon Prime. Wenn du einige Nischenbedürfnisse hast, wenn es um deine Streaming-Geräte geht, wird Netflix hier wahrscheinlich die zuverlässigste Option sein.

Gewinner: Netflix

Netflix vs. Amazon Prime Video: Wer hat die besseren Filme & Serien?

Netflix hat tausende von lizenzierten Hollywood-Filmen, TV-Shows, Dokumentationen und Specials. Aber im Laufe der Jahre haben Netflix‘ Eigenproduktionen wie The Queen’s Gambit, Bridgerton, The Witcher, Stranger Things und The Umbrella Academy das Scheinwerferlicht gestohlen und Netflix‘ Attraktivität gesteigert.

Tatsächlich hat Netflix im Laufe der Jahre seinen Katalog an Filmen stetig reduziert, während es sein Arsenal an Fernsehsendungen vergrößert hat, und seine Originalsendungen sind ein großer Teil dieses Wachstums. Leider wird Netflix mit dem Start des Disney+ Streamingdienstes langsam von einigen seiner beliebtesten Filme beraubt. Es wird erwartet, dass in den kommenden Monaten alle neuen Marvel-, Disney- und Star Wars-Franchise-Filme exklusiv auf Disney+ zu sehen sein werden und es ist nicht bekannt, wie lange Disney Netflix noch erlauben wird, bestehende Titel wie die beliebten Avengers- und Star Wars-Filme zu lizenzieren.

Wenn du Netflix nur als Alternative zum Ausleihen von Blu-rays oder zum Kinobesuch betrachtest, klingt das vielleicht nicht nach einer guten Entwicklung. Aber auch ohne diese Titel ist es schwer, das Angebot von Netflix zu schlagen, wenn du Wert auf hochwertige Unterhaltung aus praktisch jedem Genre legst.

Amazon hat eine viel größere Gesamtbibliothek an Filmen und Fernsehsendungen – mehr als 12.000 Filme in der Tat – und stellt damit Netflix in den Schatten. Aber Größe ist nicht alles. Amazons bekannteste Hollywood-Filme sind tendenziell älter und unter den guten gibt es viele mittelmäßige Titel (oder noch schlimmer). Amazon hat auch in seine eigenen Inhalte investiert, wie The Marvelous Mrs. Maisel, Fleabag, Jack Ryan und The Man in the High Castle. Auf lange Sicht ist das wahrscheinlich die richtige Strategie, aber bisher kann Amazon in diesem Bereich einfach nicht mithalten.

Gewinner: Netflix

Amazon Prime vs Netflix: Inhalte herunterladen

Wenn du für eine Weile vom Internet getrennt bist, mach dir keine Sorgen: Sowohl Netflix als auch Amazon Prime Video erlauben dir, Inhalte auf deine Geräte herunterzuladen. Dies ermöglicht es dir, Streaming-Inhalte der Plattformen ohne Datenverbindung zu sehen.

Allerdings schränken sowohl Netflix als auch Amazon Prime ein, wie viel du herunterladen kannst und mit wie vielen Geräten du arbeiten kannst. Wie auch bei den anderen Aspekten von Netflix sind diese Grenzen gestaffelt:

  • Basis – Bis zu 100 Downloads auf einem Gerät
  • Standard – Bis zu 100 Downloads insgesamt auf zwei Geräten
  • Premium – Bis zu 100 Downloads insgesamt auf vier Geräten

Amazons Download-Politik ist ein bisschen vager. Das Unternehmen hat ein maximales Limit für die Anzahl der Downloads, die du auf einmal haben kannst, aber es gibt nicht bekannt, wie hoch dieses Maximum ist. Das nicht veröffentlichte Maximum ist auch je nach Region der Welt unterschiedlich. Es ist jedoch klar, dass du Inhalte nur auf zwei Geräte gleichzeitig herunterladen kannst, was sich mit dem Standardplan von Netflix deckt.

Gewinner: Unentschieden

Live TV und Extras

Einer der attraktiven Aspekte von Netflix ist, dass es ein All-in-Angebot ist: Für einen monatlichen Preis bekommst du Zugang zu allem.

Es ist erwähnenswert, dass Amazon Prime Video dir Zugang zu zwei Arten von Premium-Inhalten bietet. Es gibt einen „Leihen oder Kaufen“-Bereich, der eine gute Auswahl an neueren Filmen und Klassikern zu Preisen von nur 4 Euro bietet. Außerdem gibt es Amazon Channels, eine Möglichkeit Epix, Starz, RTL Crime und Sony AXN zu abonnieren, um nur einige zu nennen. Diese Kanäle bieten oft die Möglichkeit, Sendungen live zu sehen, so wie sie normalerweise über Kabel oder Satellit ausgestrahlt werden, und du kannst alle Inhalte nach der Erstausstrahlung on-demand abrufen. Die Preise variieren allerdings.

Ebenfalls wichtig zu erwähnen: Die Sender des öffentlich-rechtlichen Fernsehens können live über die Prime Video Plattform von Amazon angeschaut werden.

Gewinner: Amazon Prime Video

Fazit:

Inhalte sind das Maß aller Dinge. Daher sollte es uns nicht überraschen, dass Netflix der große Konkurrent ist, den es zu schlagen gilt. Mit seiner enormen Vielfalt an werbefreien Filmen und Fernsehsendungen ist es ein starker Konkurrent. Es ist bei weitem der beliebteste Dienst, ganz zu schweigen davon, dass die Originalinhalte einige der berühmtesten Schauspieler in Hollywood aufweisen. Netflix investiert so viel in seine lizenzierten und originären Inhalte, dass die Zuschauer immer etwas zu sehen bekommen. Netflix hat das Online-Video-Streaming-Modell entwickelt. Das Ergebnis ist eine einheitliche und einfach zu bedienende Benutzeroberfläche, die es den Nutzern ermöglicht, den gewünschten Inhalt nahtlos zu finden. Es ist klar, warum Netflix unsere erste Wahl für Online-Videostreaming ist.

Wenn du das meiste aus deinem Geld herausholen willst, empfehlen wir dir Amazon Prime. Amazon Prime bietet viele Bücher, Filme, Musik und Rabatte.

Tipp:
Die besten Streaming-Dienste für Serien & Filme - Vergleich + Ratgeber
Tipp:
Die besten Streaming-Geräte für Filme & Serien im Vergleich + Ratgeber

WEITERLESEN

Tipp:
Die 15 besten Filme über Prinzessinnen - Filme für Mädchen
Tipp:
Die 19 besten Mittelalter-Serien aller Zeiten
Tipp:
Die 20 besten Filmkomponisten aller Zeiten
Tipp:
Die 50 besten Historienfilme aller Zeiten
Tipp:
Horrorserien auf Amazon Prime Video: Die 20 besten Serien zum Erschrecken

Schreibe einen Kommentar